#721

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 15.01.2014 17:43
von PF75 | 3.294 Beiträge

Zitat von Schuddelkind im Beitrag #713
Kennt wer Kassler-Broiler? Selbst meiner Frau war dass nicht bekannt. Mussten wir extra nach Wernigerode kutschen, um welche zu bekommen. Ist aber echt lecker!



Kenne ich auch noch von früher,war aber nicht so mein Ding.


nach oben springen

#722

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 15.01.2014 17:55
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.493 Beiträge

Zitat von ratata im Beitrag #714
Kenne ich , waren aber manchmal ganz schön salzig . ratata


ja und oft schmeckte man heraus, daß sie mit Fischmehl gefüttert wurden, das war nicht so prickelnd!!

gruß h.


nach oben springen

#723

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 15.01.2014 18:01
von furry | 3.580 Beiträge

Zitat von hundemuchtel 88 0,5 im Beitrag #722
Zitat von ratata im Beitrag #714
Kenne ich , waren aber manchmal ganz schön salzig . ratata


ja und oft schmeckte man heraus, daß sie mit Fischmehl gefüttert wurden, das war nicht so prickelnd!!

gruß h.


Kleine Anmerkung, der fischige Geschmack hatte weniger mit Fischmehl zu tun sondern mehr mit ungesättigten Fettsäuren im Futter, die zum Ranzigwerden neigen. Schon ein hoher Körnermaisanteil im Futter kann sich so bemerkbar machen.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
hundemuchtel 88 0,5 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#724

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 15.01.2014 18:06
von Grenzverletzerin | 1.182 Beiträge

Ich kannte das aus meinen DDR-Zeiten gar nicht. Die nun gestern verspeisten Schenkeln waren sehr lecker. Nicht salzig und ganz zart.
Ich glaube, ich werde Wiederholungstäter.

@furry , das mit den ungesättigten Fettsäuren ist mir auch bekannt...ebenso beim Schweinefleisch.


Unter Chemikern funktioniert die Evolution noch: Dumme Experimentierer werden natürlicherweise und rasch eliminiert.

furry hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#725

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 15.01.2014 20:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Aus meiner Jugendzeit kann ich daran erinnern , das mein Vater mit dem LKW zur Insel Rügen fuhr , um dort Fischmehl für die Hühnerfarm bzw . für die Schweineaufzucht zu holen . Die Eier der Hühnerfarm schmeckten manchmal nach Fischmehl.
ratata


nach oben springen

#726

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 07.04.2014 23:30
von manifest 20 | 314 Beiträge

http://www.volksstimme.de/nachrichten/ma...nt-die-DDR.html

Unten rechts wohnt die DDR
Ob wer einziehen möchte ??


nach oben springen

#727

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 07.04.2014 23:41
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von manifest 20 im Beitrag #726
http://www.volksstimme.de/nachrichten/magdeburg/1252010_Unten-rechts-wohnt-die-DDR.html

Unten rechts wohnt die DDR
Ob wer einziehen möchte ??


Wenn aber dann nur mit Schrankwand "Niederdorf" (Produkt einer regionalen Tischler PGH), ein Traum für den viele in Schichten auch über Nacht anstanden/saßen und dann gab's am Morgen für 50 Mann 3 Stück
Und das Teil kostete immerhin satte 6000 Alu-Märker, soll keiner sagen wir waren arm


manifest 20 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 07.04.2014 23:47 | nach oben springen

#728

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 08.04.2014 00:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo!

Nun auch unter den Ruhla-Uhren gab es vernünftige Uhrenkaliber.

Leider habe ich die Uhr in den vielen Umzügen irgendwo untergewühlt ....

Meine heutigen Uhren sind zumeist Schweizer Kaliber.
Aber ich spare schon mal auf eine eigene, aktuelle Glashütte ->



Schöne Grüße,
Eckhard

Zitat von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 im Beitrag #703
Meisteranker-Ruhlas
Ruhlauhren, die schnellsten Uhren der Welt!
Ruhlauhren, gehen nach wie vor!


Peter42 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#729

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 08.04.2014 01:29
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Seit 10 Jahren eine mittelpreisliche Schweizer Automatik, lege ich nie ab, dusche und gehe ins Meer damit (50m Wasserdicht), Dreckberührung auch und geht auf die Sekunde richtig.
Uhren für über 1000€ sind rausgeschmissenes Geld.


zuletzt bearbeitet 08.04.2014 01:32 | nach oben springen

#730

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 08.04.2014 06:55
von Major Tom | 854 Beiträge

Ich kann mich noch an die Salmiak-Pastillen erinnern, die gab es in jeder Apotheke. Die hatten einen so tollen Geschmack, da nahm ich manchmal den ganzen Mund voll, dann wurde es allerdings zu kraeftig. Heute gibt es die auch in den Apotheken, geschmacksmaessig kann man die aber absolut vergessen...


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
nach oben springen

#731

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 08.04.2014 10:37
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Grenzwolf!

Uhhhhh ... das tut weh.
Welche Uhr trägst Du denn, wenn ich fragen darf?


Eine gute Glashütte kostete zu DDR Zeiten auch schon ein kleines "Vermögen". Die Preise variierten zwischen 180 und 375 Mark. Sonderanfertigungen kosteten auch mal mehr. ZB: Güteuhren oder Chronometer.
Hier einige gute Kaliber:
http://www.glashuetteuhren.de/kaliberueb...e/kaliber-67-1/
http://www.glashuetteuhren.de/kaliberueb.../kaliber-11-27/
http://uhrforum.de/glashuette-original-a...tifikat-t113933
Und genau liefen sie auch. Natürlich nicht immer COSC genau, aber dafür zahlte man im Westen bei schweizer Fabrikaten auch ein kleines Vermögen.
Man muß dabei bedenken, daß ein DDR Gehalt Ende der Achtziger Jahre zwischen 600 und1000 Mark lag. In den frühen Sechziger Jahren bekam mein Großvater auf einer Baustelle als Maschinenführer knappe 270 Mark
Die Qualität ausgewählter Glashütter Kaliber war auch mit schweizer Werken der moderaten Preisklassen vergleichbar. Sie waren nicht "Adjusted" aber von Werksseite recht gut eingestellt.
Heute werden für "originale" Glashütter Uhren u. a. ETA Kaliber aufgehübscht, oder in der oberen Preisklasse auch eigene Kaliber hergestellt.

Und Du wirst lachen, aber meine Lieblingsuhr ist eine Enicar Star Jewels Automatic. Also auch kein 1000 Euro Kaliber
Ähnlich dieser hier: Nur mit versenkter Krohne.
--------------
Nachtrag: 50 Meter "Wasserdicht" bedeutet nicht das sie absolut "wasserdicht" ist.
Meine Taucheruhr mit drehbarer Lünette nutze ich trotz 500m Angabe nur zum "kleinen" Gerätetauchen, oder schnorcheln.
http://www.juwelier-springer.de/unserser...rmbanduhren.php

Schöne Grüße,
Eckhard

(info zu COSC:http://www.watchtime.net/wissen/die-cosc...eterzertifikat/)


Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #729
Seit 10 Jahren eine mittelpreisliche Schweizer Automatik, lege ich nie ab, dusche und gehe ins Meer damit (50m Wasserdicht), Dreckberührung auch und geht auf die Sekunde richtig.
Uhren für über 1000€ sind rausgeschmissenes Geld.


Peter42 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.04.2014 11:54 | nach oben springen

#732

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 08.04.2014 11:31
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Hallo Major Tom!

Hmmmmmmm ..... 30 Pfennige für das Paradies eines kleinen Jungen ..... Und die Lakritzstangen für 10 Pfennige waren auch sehr lecker.
Da ging in drei Tagen schon mal das Taschengeld (50 Pfennige) von einer ganzen Woche drauf ...

Schöne Grüße,
Eckhard

Zitat von Major Tom im Beitrag #730
Ich kann mich noch an die Salmiak-Pastillen erinnern, die gab es in jeder Apotheke. Die hatten einen so tollen Geschmack, da nahm ich manchmal den ganzen Mund voll, dann wurde es allerdings zu kraeftig. Heute gibt es die auch in den Apotheken, geschmacksmaessig kann man die aber absolut vergessen...


nach oben springen

#733

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 08.04.2014 11:45
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von manifest 20 im Beitrag #726
http://www.volksstimme.de/nachrichten/magdeburg/1252010_Unten-rechts-wohnt-die-DDR.html

Unten rechts wohnt die DDR
Ob wer einziehen möchte ??


war das ein Aprilscherz ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#734

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 08.04.2014 12:27
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von Antaios im Beitrag #728
Hallo!

Nun auch unter den Ruhla-Uhren gab es vernünftige Uhrenkaliber.

Leider habe ich die Uhr in den vielen Umzügen irgendwo untergewühlt ....

Meine heutigen Uhren sind zumeist Schweizer Kaliber.
Aber ich spare schon mal auf eine eigene, aktuelle Glashütte ->



Schöne Grüße,
Eckhard

Zitat von 4.Zug 4.Kompanie GAR-40 im Beitrag #703
Meisteranker-Ruhlas
Ruhlauhren, die schnellsten Uhren der Welt!
Ruhlauhren, gehen nach wie vor!





Da packe ich mal zwei aus meiner Sammlung dazu.



Auf der Ruhla steht noch Made in Germany


Peter42 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 08.04.2014 12:30 | nach oben springen

#735

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 08.04.2014 21:59
von manifest 20 | 314 Beiträge

war das ein Aprilscherz ?

Das mit dem einziehen ja.
Ansonsten nö. Ist halt eine Museumswohnung, gibt doch von allen Zeitepochen,warum nicht aus dieser DDR-Zeit.
gruss andreas


nach oben springen

#736

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 08.04.2014 22:26
von Schlutup | 4.104 Beiträge

Zitat von PF75 im Beitrag #721
Zitat von Schuddelkind im Beitrag #713
Kennt wer Kassler-Broiler? Selbst meiner Frau war dass nicht bekannt. Mussten wir extra nach Wernigerode kutschen, um welche zu bekommen. Ist aber echt lecker!



Kenne ich auch noch von früher,war aber nicht so mein Ding.


moin,
gibt es heute noch bei netto



nach oben springen

#737

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 08.04.2014 22:48
von Marienborn89 | 889 Beiträge

Videospiele interessieren mich zwar nicht besonders, diese Seite fand ich dann allerdings doch bemerkenswert:
http://www.polyplay.de/?m1=info&m2=intro

Der Poly-Play - ein Videospieleautomat der DDR.
Kennt den jemand noch?

Gruß Marienborn


Edit: Auf der Seite kann man auch die Spiele ausprobieren


Und sperrt man mich ein im finsteren Kerker,
das alles sind rein vergebliche Werke;
denn meine Gedanken zerreißen die Schranken
und Mauern entzwei: die Gedanken sind frei
zuletzt bearbeitet 08.04.2014 22:49 | nach oben springen

#738

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 09.04.2014 02:27
von DirkUK | 298 Beiträge

Zitat von Marienborn89 im Beitrag #737
Videospiele interessieren mich zwar nicht besonders, diese Seite fand ich dann allerdings doch bemerkenswert:
http://www.polyplay.de/?m1=info&m2=intro

Der Poly-Play - ein Videospieleautomat der DDR.
Kennt den jemand noch?

Gruß Marienborn


Edit: Auf der Seite kann man auch die Spiele ausprobieren

Diese Automatenspiele waren im SEZ Berlin aufgestellt. Habe gerne daran gespielt.


Marienborn89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#739

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 09.04.2014 03:27
von Major Tom | 854 Beiträge

Zitat von Antaios im Beitrag #732
Hallo Major Tom!

Hmmmmmmm ..... 30 Pfennige für das Paradies eines kleinen Jungen ..... Und die Lakritzstangen für 10 Pfennige waren auch sehr lecker.
Da ging in drei Tagen schon mal das Taschengeld (50 Pfennige) von einer ganzen Woche drauf ...

Schöne Grüße,
Eckhard

Zitat von Major Tom im Beitrag #730
Ich kann mich noch an die Salmiak-Pastillen erinnern, die gab es in jeder Apotheke. Die hatten einen so tollen Geschmack, da nahm ich manchmal den ganzen Mund voll, dann wurde es allerdings zu kraeftig. Heute gibt es die auch in den Apotheken, geschmacksmaessig kann man die aber absolut vergessen...




Ich kann mich an den Preis beim besten Willen nicht mehr erinnern, meine Mutter hatte aber nie nein gesagt wenn ich darum bettelte. Den Geschmack habe ich aber bis heute auf der Zunge, alles was ich dann nach der Wende probierte war fuer den Rundordner.

Da faellt mir auch gleich noch eine lustige Geschichte ein:

Damals gab es ja zwei Sorten Kartoffeln, die einen ''Normale'' die 5 Kilo fuer 99 Pfennig. Dann gab es noch in der Saison die ''Neuen'' da kostete der Sack 4 Mark (?) Bei uns im Obst und Gemueseladen war es so geregelt dass Derjenige, welcher nur Kartoffeln wollte sich einen Sack aus der Auslage schnappte, eine Mark auf den Tresen legte und sagte ''Ein Sack Kartoffeln, stimmt so'' Dafuer sparte man sich das anstellen. So machte ich das als kleiner Knirps auch, ''Danke stimmt so...'' bis, ja bis mir irgendwann mal die Verkaeuferin auf die Strasse folgte und mich am Schlawitchen nahm. Da kosteten die Kartoffeln wohl grad 4 Mark


Man sollte den Kopf nicht hängen lassen wenn einem das Wasser bis zum Hals steht.
http://www.costarica-forum.net
http://directorios-costarica.com
http://www.link-team.net
nach oben springen

#740

RE: DDR- Produkte

in Leben in der DDR 09.04.2014 17:20
von Krepp | 534 Beiträge

Zitat von turtle im Beitrag #734


Da packe ich mal zwei aus meiner Sammlung dazu.
Auf der Ruhla steht noch Made in Germany

Hallo,
Bei der Ruhla ist aber das Armband nicht das originale.
Außerdem zu schmal am Federstift, kann passieren das der aushakt und dann
isse wech.



Gruß aus Leipzig
I/1979-II/1979 GAR05 GAK9
II/1979-II/1980 GR6 3.GB 10.GK Zarrentin
Peter42 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
17 Mitglieder und 43 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3761 Gäste und 178 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558347 Beiträge.

Heute waren 178 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen