#241

RE: Auf den Spuren von KID / Jens Karney

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 10.11.2012 19:53
von DoreHolm | 7.707 Beiträge

Nun, wer sich damals, also in der ersten Hälfte der 80er, für Politik im Allgemeinen und Militärpolitiuk im Besonderen interessiert hat, für den sind die hier durch Larissa ind KID dargestellten Zusammenhänge keine Überraschung. Ich kann mich noch sehr gut daran erinnern, an Reagans Säbelrasseln während seiner ersten Wahlperiode. Wenn ich mir heute vorstelle, daß auch eine Bundesregierung damals diese "Erstschlagsdoktrin" mitgetragen hat, wo es darum ging, die SU so weit zu provozieren, daß aus deren Reaktion heraus dieser "Enthauptungsschlag" mit anschließendem massiven nuklearem
Waffeneinsatz geführt werden konnte. Mir kann keiner weißmachen, daß das die damalige Bundesregierung nicht gewußt hat, daß sie damit ihr deutsches Volk US-amerikanischen Interessen zum Fraß vorwirft. Die waren doch wohl nicht wirklich so naiv zu glauben, daß der WP nach dem Schlag im Chaos versinkt und nichts Nennenswertes an Gegenschlag mehr auf die reihe gekrigt hätten ? Wenn es sich um Defensivmaßnahmen gehandelt hätte, weil man sich vor dem WP genauso gefürchtet hatte wie der WP vor der NATO, gut und schön. Gegner, die beide auf Verteidigung aus sind, da passiert eigentlich nichts. Aber hier war es nur öffentlich vorgeschobene Verteidigung. Wie KID so schön sagte, die Russen waren "noch nicht böse genug", als daß man einen Angriff, und das wäre ja so ein Enthauptungsschlag, der eigenen Bevölkerung (wenn dazu noch Gelegenheit gewesen wäre) plausibel machen könnte.
Wer war denn damals, 1983, eigentlich die Regierung der BRD. Kohl und seine CDU. Ich glaube, daß ist den CDU/CSU-Wählern gar nicht bewußt, wen sie da wählen. Kein Wunder bei dem latenten Antikommunismus, der da vorherscht. Von McCarthy war die BRD damals, vor allem in den 50ern, gar nicht so weit weg und es wirkt noch nach. Bei der Selbsteinschätzung von KID, mit Auslieferung dieser Pläne an die SU einen bedeutenden Beitrag zur Sicherung des Weltfriedens getan zu haben, gehe ich voll mit. Woanders hatte ich es schon einmal so dargestellt, als es um die Notwendigkeit von Geheimdiensten der Auslandsaufklärung gibt, daß das Herausziehen von Plänen und Absichten des vermeintlichen Gegners jede dieser Seiten für den anderen berechenbarer macht.



furry und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#242

RE: Auf den Spuren von KID / Jens Karney

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 10.11.2012 19:53
von eisenringtheo | 9.182 Beiträge

Ja der Reagan...

Theo


nach oben springen

#243

RE: Auf den Spuren von KID / Jens Karney

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 10.11.2012 19:58
von DoreHolm | 7.707 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #237
Zitat von KID im Beitrag #227
Nun im Ernst jetzt: stellt Euch mal vor, es haette der Andropov damals sowas gesagt? Das man Witze ueber die nukleare Vernichtung und die Ausrottung eines Volkes machte, spricht schon von einer gewissen Psychose.

Jens


Als damals Reagan diese Bemerkungen machte wusste er nicht das er on air war. Wer weiss was Andropov alles ueber die USA gesagt hat wenn ihn niemand hoerte. Auch wollte Reagan kein Volk ausrotten, sondern nur ein politisches System.


Wanderer, das ist nicht Dein Ernst ? Reagan wollte nur ein System ausrotten und kein Volk. Wie hätte er das denn machen wollen ? Da wäre mal schnell eine schnelle Eingreiftruppe im Kreml erschienen, hätten das ZK der KPdSU hop genommen und den Kapitalismus ausgerufen ?



nach oben springen

#244

RE: Auf den Spuren von KID / Jens Karney

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 10.11.2012 20:25
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Du hast mich da falsch verstanden.Die Katastrophen für die Leute habe ich 2011 in Sankt Petersburg gesehen.Was die da treiben ist nichts weiter als Manchesterkapitalismus.Da Leben Leute am Existenzminimum und auf der Straße ala US-Amerikanischer Großstädte.Dagegen stehen irgendwelche Typen,die mit superfetten Bundesdeutschen oder Ami Schlitten durch die Stadt rasen,mit Duldung der Polizei.Das alles hat in großen Teilen mafiöse Strukturen.Es tut mir leid,daß ich Dir das sagen muß.Der Reichtum des Landes wird in kaum einem anderen Land so ungerecht verteilt wie im heutigen Russland.
Ansonsten,als ich mit dem FDJ-Freundschaftszug in der SU war,war Putin wahrscheinlich für den KGB im Bezirk Dresden.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#245

RE: Auf den Spuren von KID / Jens Karney

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 10.11.2012 20:40
von DoreHolm | 7.707 Beiträge

Dieser enorme Unterschied zwischen Armen und Superreichen (wer von denen hat seinen Reichtum wohl mit legalen Mitteln, also Können Geschäftssinn, erworben ?) dürfte m.E. seine Hauptursache in der Jelzin-Ära haben. Damals konnten sich ungestraft ehem. "staatliche Leiter" . Behördenmitarbeiter und einige Militärs und wer auch immer einfach so Gemeineigentum aneignen. Die Treuhand hat hier in D zwar ebenfalls sehr viel Sachen verzapft, da könnten heute noch so manche Betroffene sich eine Wumme besorgen und in der Breuelbehörde "aufräumen", wenn sie wüßten was hinter den Kulissen gelaufen ist, aber dieses Ausmaß an Korruption und Aneignung hat es hier doch nicht gegeben. Übrigens, in der "Thüringer Allgemeinen" lief jetzt in lockerer Folge eine Serie zu Beispiel-(Un)taten der Treuhand in Thüringen, wen es interessiert. Aber das mal nur kurz OT am Rande erwähnt.



nach oben springen

#246

RE: Auf den Spuren von KID / Jens Karney

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 10.11.2012 21:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von KARNAK im Beitrag #244
Du hast mich da falsch verstanden.Die Katastrophen für die Leute habe ich 2011 in Sankt Petersburg gesehen.Was die da treiben ist nichts weiter als Manchesterkapitalismus.Da Leben Leute am Existenzminimum und auf der Straße ala US-Amerikanischer Großstädte.Dagegen stehen irgendwelche Typen,die mit superfetten Bundesdeutschen oder Ami Schlitten durch die Stadt rasen,mit Duldung der Polizei.Das alles hat in großen Teilen mafiöse Strukturen.Es tut mir leid,daß ich Dir das sagen muß.Der Reichtum des Landes wird in kaum einem anderen Land so ungerecht verteilt wie im heutigen Russland.
Ansonsten,als ich mit dem FDJ-Freundschaftszug in der SU war,war Putin wahrscheinlich für den KGB im Bezirk Dresden.



Warst Du auch in anderen Industrielaendern? Ich muss es immer wieder sagen, vor allem in meiner Heimat England, wo ich gerade auch vor 2 Monaten war, habe ich die Haende ueber den Kopf geschlagen. Ein solch kleines Land, das einfach nicht einen Schritt in Richtung des Abbaus an der Kluft zwischen Arme und Reiche auch nur einen cm nach vorne macht. Der unerhoerte Reichtum dort, wie in Amerika, steht im krassen Gegensatz zur Wirklichkeit. Russland ist mein Zuhause und ich weiss und kenne die Schwierigkeiten des Landes. Nach einer Polizei und Armeereform ist Russland auf dem Weg zur Besserung. Die grossen Schlitten die gibt es, die grosse Kluft zwischen Arme und Reiche auch. Und diese neue Bourgeousie in Russland wird hoffentlich als erste die Peitsche bekommen. Auf der winzigen britischen Insel meiner Vorfahren geht es nicht einen Schritt voran, und Ihr wollte Russland anprangern? Ihr habt keine Ahnung von der Groesse, von der Weite des Landes, von den Problemen der verschiedenen Voelker. Putin hat mit einer effiziente Politik das land zum Super Power in der Energieversorgung bereits gemacht. Als ich auf einige Bettler an einem Polizeipraesidium dort schaute, sagte meine Begleitung. 'Reg Dich nicht auf, ich habe schlimmeres in Frankfurt gesehen.' Ich selbst habe ganz andere Katastrophen auf der Welt gesehen, die 1979 und heute noch genauso bestehen. Man muss ein Land und die Menschen wirklich verstehen um zu urteilen. Der Vergleich mit Deutschland und dem hohen Lebensstard (das auch bereits verfaellt) ist irrelevant.


nach oben springen

#247

RE: Auf den Spuren von KID / Jens Karney

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 10.11.2012 21:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Ich zitiere :"Ihr habt keine Ahnung von der Groesse, von der Weite des Landes, von den Problemen der verschiedenen Voelker."

Mit solchen Behauptungen würde ich etwas vorsichtiger umgehen !!! Es gibt auch Leute, die in der Sojus viele Jahre studiert und gelebt haben !!!
Nur so nebenbei bemerkt. Ansonsten will ich hier nicht weiter stören.


nach oben springen

#248

RE: Auf den Spuren von KID / Jens Karney

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 10.11.2012 22:09
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Alle Spione verfügen über eine gewisse Intelligenz. Daher sollten Sie auch wissen,“ Wer mit dem Feuer spielt muss damit rechnen dass es brennt“. Deshalb habe ich auch absolut kein Mitleid wenn sie hochgezogen werden. Das Risiko wird ja auch dementsprechend gezahlt.
Harra 318


nach oben springen

#249

RE: Auf den Spuren von KID / Jens Karney

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 10.11.2012 22:45
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Harra318 im Beitrag #248
Alle Spione verfügen über eine gewisse Intelligenz. Daher sollten Sie auch wissen,“ Wer mit dem Feuer spielt muss damit rechnen dass es brennt“. Deshalb habe ich auch absolut kein Mitleid wenn sie hochgezogen werden. Das Risiko wird ja auch dementsprechend gezahlt.
Harra 318



Ich denke hier will keiner Mitleid, sondern sie möchten aufklären so sehe ich das. Sie kämpfen gegen Vorbehalte und einseitige Meinung. Deine Aussage kann man auf jeden Beruf beziehen, in jeden gibt es ein Risiko. Ich bin mir sicher, dass ohne diese Menschen wir heute nicht mehr schreiben könnten.

Grüße


zuletzt bearbeitet 10.11.2012 22:46 | nach oben springen

#250

RE: Auf den Spuren von KID / Jens Karney

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 10.11.2012 22:49
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Vierkrug im Beitrag #247
Ich zitiere :"Ihr habt keine Ahnung von der Groesse, von der Weite des Landes, von den Problemen der verschiedenen Voelker."

Mit solchen Behauptungen würde ich etwas vorsichtiger umgehen !!! Es gibt auch Leute, die in der Sojus viele Jahre studiert und gelebt haben !!!
Nur so nebenbei bemerkt. Ansonsten will ich hier nicht weiter stören.



Ach, Du stoerst nicht. Das ist mein veflixtes Feeling wenn ich Deutsch spreche....und keine 'Behauptung'. Also, nicht gleich wieder deutschstreng durchgreifen bitte.
'ihr habt keine Ahnung' habe ich den angesprochen, der hier Aussagen zu Russland machte mit dem ubichen Klischee, und keinem anderen. Tut mir leid, dass passiert mir des ofteren, dass ich mit dem 'ihr' etwas anderes meine. Ich hatte sagen mussen Du. Das ist mir bewusst, dass hier und in meinem Genossenforum viele sind, die in der Sowjetunion studiert und auch gelebt haben. So einfaltig bin ich nicht.Trotzdem nehme ich meine Aussagen zu Russland nicht zurueck, ich weiss wie die Menschen denken und fuehlen sehr wohl.
Ich selbst wurde 1991 nach Hause geholt und bin wieder dort. Und ich kann es nicht ertragen, dass dieses geschunde Land und die Menschen damit, immer wieder eine auf die Glocken bekommen. Es ist das Land, dessen Population im Herzen grenzenlos ist. Roger


zuletzt bearbeitet 10.11.2012 22:53 | nach oben springen

#251

RE: Auf den Spuren von KID / Jens Karney

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 10.11.2012 23:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von maxel22 im Beitrag #249
Zitat von Harra318 im Beitrag #248
Alle Spione verfügen über eine gewisse Intelligenz. Daher sollten Sie auch wissen,“ Wer mit dem Feuer spielt muss damit rechnen dass es brennt“. Deshalb habe ich auch absolut kein Mitleid wenn sie hochgezogen werden. Das Risiko wird ja auch dementsprechend gezahlt.
Harra 318



Ich denke hier will keiner Mitleid, sondern sie möchten aufklären so sehe ich das. Sie kämpfen gegen Vorbehalte und einseitige Meinung. Deine Aussage kann man auf jeden Beruf beziehen, in jeden gibt es ein Risiko. Ich bin mir sicher, dass ohne diese Menschen wir heute nicht mehr schreiben könnten.
Grüße



Meine IQ ist 160 und ich bin ein gluecklicher Mensch. Mitleid vollig fehl am Platz. Wurde nie verlangt. Ja und der Agentenlohn ist steuerfreiNICHT nur wegen des Risikos.


zuletzt bearbeitet 10.11.2012 23:20 | nach oben springen

#252

RE: Auf den Spuren von KID / Jens Karney

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 10.11.2012 23:27
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Larissa im Beitrag #251
Zitat von maxel22 im Beitrag #249
Zitat von Harra318 im Beitrag #248
Alle Spione verfügen über eine gewisse Intelligenz. Daher sollten Sie auch wissen,“ Wer mit dem Feuer spielt muss damit rechnen dass es brennt“. Deshalb habe ich auch absolut kein Mitleid wenn sie hochgezogen werden. Das Risiko wird ja auch dementsprechend gezahlt.
Harra 318



Ich denke hier will keiner Mitleid, sondern sie möchten aufklären so sehe ich das. Sie kämpfen gegen Vorbehalte und einseitige Meinung. Deine Aussage kann man auf jeden Beruf beziehen, in jeden gibt es ein Risiko. Ich bin mir sicher, dass ohne diese Menschen wir heute nicht mehr schreiben könnten.
Grüße



Meine IQ ist 160 und ich bin ein gluecklicher Mensch. Mitleid vollig fehl am Platz. Wurde nie verlangt. Ja und der Agentenlohn ist steuerfreiNICHT nur wegen des Risikos.


Albert Einstein hatte so glaube ich um die 140


Grüße


nach oben springen

#253

RE: Auf den Spuren von KID / Jens Karney

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.11.2012 06:43
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von Larissa im Beitrag #246
[quote=KARNAK|p216324] Auf der winzigen britischen Insel meiner Vorfahren geht es nicht einen Schritt voran, und Ihr wollte Russland anprangern?

Das Land anprangern will ich wirklich nicht.Ich bin halt nur etwas irritiert,um es freundlich auszudrücken,bei dem was ich sehe und auch so erlebt habe.Bei meiner Zugfahrt nach Sankt Petersburg bin ich schon mal 100 Euro Bestechungsgelder losgeworden.An Bahnmitarbeiter und an Grenzbedienstete.Gut bei den Letzten handelte es sich um Weißrussen,die erledigen die Grenzformalitäten für Russland ja scheinbar gleich mit.Der Grund liegt aber doch sicher in einer üblen Unterbezahlung der Leute.
Ich will auch keinen Hehl daraus machen,daß mir die Auftritte und das Verhalten von Putin nicht sonderlich gefallen.Jelzin war nichts weiter als ein Trunkenbold und eine einzige Peinlichkeit für das Land,der Westen hat sich mit Sicherheit die Hände gerieben,daß sie es mit so einer Witzfigur zu tun hatten.Aber Putin ist ja ein Mann mit Intelligenz und mein Eindruck ist,er führt sich auf wie ein römischer Imperator.oder vieleicht besser wie ein Zar.Aber vieleicht mögen das ja die Russen. Für ein ehemaliges Miglied einer kommunistischen Partei ist das eher beschämend.So empfinde ich das zumindest.Kann sein ,daß Dir meine Meinung nicht gefällt,aber es ist nun mal meine Meinung.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#254

RE: Auf den Spuren von KID / Jens Karney

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.11.2012 08:50
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Aus russischer Sicht sieht das in etwa so aus: Gorbatschow hat die ideologischen Grundlagen der Sowjetunion zerstört. Jelzin hat das Nationalvermögen an verschiedene kriminelle Mafiagruppen verhökert und Putin hat aus dem bankrotten Land wieder einen Staat gemacht , mit dem international zu rechnen ist und die Wirtschaft wieder in Schwung gebracht und dafür gesorgt, das die Mafia wieder Steuern zahlt. Solche großen Länder wie Russland, China und die USA brauchen schon eine starke Hand um regierbar zu bleiben. Ohne Putin oder eine ähnliche Persönlichkeit wäre Russland, als Staat in der Bedeutungslosigkeit verschwunden oder in der heutigen Form nicht mehr existent.


eisenringtheo, DoreHolm und Damals87 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.11.2012 08:50 | nach oben springen

#255

RE: Auf den Spuren von KID / Jens Karney

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.11.2012 09:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Larissa im Beitrag #250
Zitat von Vierkrug im Beitrag #247
Ich zitiere :"Ihr habt keine Ahnung von der Groesse, von der Weite des Landes, von den Problemen der verschiedenen Voelker."

Mit solchen Behauptungen würde ich etwas vorsichtiger umgehen !!! Es gibt auch Leute, die in der Sojus viele Jahre studiert und gelebt haben !!!
Nur so nebenbei bemerkt. Ansonsten will ich hier nicht weiter stören.



Ach, Du stoerst nicht. Das ist mein veflixtes Feeling wenn ich Deutsch spreche....und keine 'Behauptung'. Also, nicht gleich wieder deutschstreng durchgreifen bitte.
'ihr habt keine Ahnung' habe ich den angesprochen, der hier Aussagen zu Russland machte mit dem ubichen Klischee, und keinem anderen. Tut mir leid, dass passiert mir des ofteren, dass ich mit dem 'ihr' etwas anderes meine. Ich hatte sagen mussen Du. Das ist mir bewusst, dass hier und in meinem Genossenforum viele sind, die in der Sowjetunion studiert und auch gelebt haben. So einfaltig bin ich nicht.Trotzdem nehme ich meine Aussagen zu Russland nicht zurueck, ich weiss wie die Menschen denken und fuehlen sehr wohl.
Ich selbst wurde 1991 nach Hause geholt und bin wieder dort. Und ich kann es nicht ertragen, dass dieses geschunde Land und die Menschen damit, immer wieder eine auf die Glocken bekommen. Es ist das Land, dessen Population im Herzen grenzenlos ist. Roger


Muß mich hier erst einmal hineinfitzen !!!
Ist schon in Ordnung. Ich kenne die russische Seele zu Genüge und habe noch heute Kontakt u.a. nach Omsk und Nishi Nowgorod (vorher Gorki). Es ist mit dem Internet alles etwas einfacher geworden hinsichtlich der Kommunikation. Über die Lebensumstände und -verhältnisse im heutigem Russland, wie auch in den ehemaligen Sowjetrepubliken bin ich auch bestens informiert. Trotzdem liebe ich dieses Land und seine Menschen und werde im kommenden Februar für ein paar Tage nach St. Peterburg (die Schreibweise St. Petersburg ist falsch und eine deutsche Auslegung, wie auch andere heutige amtsdeutsche Übersetzungen aus dem Russischem zum Himmel schreien) reisen, in die heimliche Hauptstadt.
Einen schönen Sonntag wünscht

Vierkrug


zuletzt bearbeitet 11.11.2012 09:38 | nach oben springen

#256

RE: Auf den Spuren von KID / Jens Karney

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.11.2012 09:35
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Trial and Error !!!


zuletzt bearbeitet 11.11.2012 09:39 | nach oben springen

#257

RE: Auf den Spuren von KID / Jens Karney

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.11.2012 09:44
von KARNAK | 1.696 Beiträge

Zitat von Eisenacher im Beitrag #254
Aus russischer Sicht sieht das in etwa so aus: Gorbatschow hat die ideologischen Grundlagen der Sowjetunion zerstört. Jelzin hat das Nationalvermögen an verschiedene kriminelle Mafiagruppen verhökert und Putin hat aus dem bankrotten Land wieder einen Staat gemacht , mit dem international zu rechnen ist und die Wirtschaft wieder in Schwung gebracht und dafür gesorgt, das die Mafia wieder Steuern zahlt. Solche großen Länder wie Russland, China und die USA brauchen schon eine starke Hand um regierbar zu bleiben. Ohne Putin oder eine ähnliche Persönlichkeit wäre Russland, als Staat in der Bedeutungslosigkeit verschwunden oder in der heutigen Form nicht mehr existent.

Du meinst also,eine Diktatur wäre das Einfachste und Beste für solche Länder?Manche sagen ja es ist für die menschliche Gesellschaft die einzige funktionierende Form,geboren aus der Evolution.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#258

RE: Auf den Spuren von KID / Jens Karney

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.11.2012 09:58
von eisenringtheo | 9.182 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #257
Zitat von Eisenacher im Beitrag #254
Aus russischer Sicht sieht das in etwa so aus: Gorbatschow hat die ideologischen Grundlagen der Sowjetunion zerstört. Jelzin hat das Nationalvermögen an verschiedene kriminelle Mafiagruppen verhökert und Putin hat aus dem bankrotten Land wieder einen Staat gemacht , mit dem international zu rechnen ist und die Wirtschaft wieder in Schwung gebracht und dafür gesorgt, das die Mafia wieder Steuern zahlt. Solche großen Länder wie Russland, China und die USA brauchen schon eine starke Hand um regierbar zu bleiben. Ohne Putin oder eine ähnliche Persönlichkeit wäre Russland, als Staat in der Bedeutungslosigkeit verschwunden oder in der heutigen Form nicht mehr existent.

Du meinst also,eine Diktatur wäre das Einfachste und Beste für solche Länder?Manche sagen ja es ist für die menschliche Gesellschaft die einzige funktionierende Form,geboren aus der Evolution.


Ich denke, Russland und die USA sind keine Diktaturen. Und sozialistisch auch nicht, nicht mal China. Dafür gibt es einfach zu viele Miliiardäre in diesen Ländern..
http://www.forbes.com/billionaires/list/
aber wir sind schon wieder offtopic..
Theo


nach oben springen

#259

RE: Auf den Spuren von KID / Jens Karney

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.11.2012 10:14
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von maxel22 im Beitrag #252
Zitat von Larissa im Beitrag #251
Zitat von maxel22 im Beitrag #249
[quote=Harra318|p216346]Alle Spione verfügen über eine gewisse Intelligenz. Daher sollten Sie auch wissen,“ Wer mit dem Feuer spielt muss damit rechnen dass es brennt“. Deshalb habe ich auch absolut kein Mitleid wenn sie hochgezogen werden. Das Risiko wird ja auch dementsprechend gezahlt.
Harra 318




Meine IQ ist 160 und ich bin ein gluecklicher Mensch. Mitleid vollig fehl am Platz. Wurde nie verlangt. Ja und der Agentenlohn ist steuerfreiNICHT nur wegen des Risikos.


Albert Einstein hatte so glaube ich um die 140
Grüße


der hatte sicher weitaus mehr, vor allem hatte er die Begabung diesen anzuwenden............. man sagt ja, sehr schlaue Menschen machen oft die groessten Dummheiten. Wiederum Dummheiten kann man auch anders betiteln. Fuer die einen sind es Dummheiten, fur die anderen sind es Abenteuer. So nun habe ich mir damit selbst mein Hemd hochgezogen heute Morgen.
Um auf Jeff hier zurueckzukommen, auch ein sehr intelligenter Bursche, der hoert aber oftmals auch nicht auf gute Ratschlaege. Viele haben eben einen unerhoerten Dickschadel.


nach oben springen

#260

RE: Auf den Spuren von KID / Jens Karney

in Videos und Filme der ehemaligen Innerdeutschen Grenze 11.11.2012 10:30
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Antwort auf Beitrag #257
von KARNAK

Eine starke Hand ist in diesen Ländern sicher das kleinere Übel. Als Anfang der 90er Jahre in Russland der Staat nicht mehr funktionsfähig war, ist sehr viel Blut geflossen. Es herrschte die Macht des Stärkeren und Anarchie. In den USA konnten wir beim Hurrikan Katrina 2005 erleben , was passiert wenn der Polizeistaat zeitweise deaktiviert ist. Öffentliche Hinrichtungen in chinesischen Stadien sind zwar menschenverachtend , aber für dieses Riesenreich staatsstabilisierend. Lieber tausend Verbrecher erschießen, als hunderttausende Mordopfer jedes Jahr.
Das bedeutet jetzt nicht das ich das für gut halte, aber wo sind die realen Alternativen für solche Länder? Ohne stabile staatliche Ordnung mit polizeistaatlichen Methoden, würden diese Staaten in Bürgerkriegen und Anarchie zerfallen.
Ist aber nur meine persönliche Meinung, resultierend aus meinen geschichtlichen Kenntnissen.


DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 11.11.2012 10:33 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wettrennen auf der rechten Spur
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Grenzläufer
52 12.12.2015 17:57goto
von Ari@D187 • Zugriffe: 2846
Ein Gedicht für Dich, mein Freund Jens
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Krelle
13 23.11.2011 21:12goto
von Boelleronkel • Zugriffe: 1596
Eine Suche nach den Spuren der Mauer
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von Angelo
6 15.08.2009 11:01goto
von Zermatt • Zugriffe: 434

Besucher
25 Mitglieder und 78 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 3287 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558524 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen