#61

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 22:17
von Freundschaft | 81 Beiträge

Für Gerd mal ein link wer verantwortlich für die EU Grenze ist! http://europa.eu/agencies/regulatory_age...ex/index_de.htm

An diesen "schlechten Grenzsicherungen" sind nicht wieder die von Dir genannten Staaten alleine schuld!

Übrigens frag mal nen paar "echte Wessis" was diese damals von den Flüchtlingen aus der Ostzone hielten! Aber frag vorsichtig nicht das nachher Dein Weltbild schwankt.

Und durch Kriege, an denen die BRD beteiligt ist, wird die Situation das Menschen aus diesen Kriegs- und Krisengebieten hierher kommen weiter zu nehmen!
Ja, egal welchen Kriminellen allen sollte man das Handwerk legen. Aber ohne Doppelmoral!
Die Politik und die Wirtschaft haben es eingerühert, denen muss man den Unmut kunt tun, es wird natürlich lieber der Ausländer als Buhmann dargestellt!

Uns geht es hier gut, na warum? Weil die BRD viele Sachen in den "dritte Welt" Ländern produzieren läßt! Also überall wo wir Geld sparen, zahlen andere drauf und wenns mit ihrem Leben ist!

Ja, und die Menschen in den ärmeren Länder sind nicht doof. Die sehen im Fernsehen wie es uns hier gut geht!
Wir haben ja auch Fachkräftemangel (ist das auch eine Erfindung eines Ausländers um hier her zu kommen?)
Unsere Arbeitlosenzahlen gehen runter, es werden überall Leute gesucht!
Tja, für ein Afrikaner sind 400,00 Euro für 40 Stunden arbeiten im Monat viel!
Für viele Menschen des Landes hier aber zu wenig zum Leben (zu viel zum Sterben), weil zu hohe Mieten und weiteren Lebenshaltungskosten!

Fazit für mich: Bedanke mich bei allen für die angeregte Diskussion!
Würde mich freuen, wenn nicht immer auf den "Ausländern" herrum gehackt wird, sondern die zur Verantwortung gezogen werden die verantwortlich sind für solch eine Menschen verachtende Politik!
So wie es hier schon beschrieben wurde #33 betreibt dieses System eine Doppelmoral!
Was gerade passt wird ausgezeichnet, was nicht passt wird nieder gemacht!

Gruß (und)
Freundschaft


frank hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#62

RE: Perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 22:48
von Mike | 33 Beiträge

@Freundschaft, hinzuzufügen zu deiner Schreibe wäre noch das unser Wohlstand auf der Ausbeutung der dritten Welt beruht. Es besteht im Prinzip keine Interesse der BRD Wirtschaft, arme Länder weiterzuentwickeln. Wir brauchen die Billiglöhner in Bangladesch, damit wir preiwwerte Klamotten bei C und A oder H und M kaufen können an denen die Händler noch richtig gut verdienen, indem sie eine Handelspanne von um die 100% aufschlagen. Sie verdienen an der Armut in der 3. Welt. Es ist in gewissen Branchen zu beobachten das China so nach und nach uninteressant wird, dort steigen die Löhne, die Arbeitskräfte sind knapp in dessen Folge die Produkte für den Export teurer werden, wenn man dann noch die teure Fracht draufrechnet, dann können einige Branchen bald wieder in Osteuropa statt in China produzieren und einkaufen.



frank hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#63

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 30.10.2012 23:39
von utkieker | 2.922 Beiträge

Zitat von Freundschaft im Beitrag #61

[....]Übrigens frag mal nen paar "echte Wessis" was diese damals von den Flüchtlingen aus der Ostzone hielten! Aber frag vorsichtig nicht das nachher Dein Weltbild schwankt.[....]
Gruß (und)
Freundschaft

Hallo (und) Freundschaft,

Der Fairnishalber gehe ich mal davon aus, daß Gert drüben herzlich empfangen wurde. Ich weiß nur, daß meine Tante (Grenzübertritt Mai 1961) mit einem unehelichen Kind in der katholischen Pfalz wie eine Aussätzige empfangen worden ist.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#64

RE: Perversion Deutschland

in Themen vom Tage 31.10.2012 09:05
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von Mike im Beitrag #62
@Freundschaft, hinzuzufügen zu deiner Schreibe wäre noch das unser Wohlstand auf der Ausbeutung der dritten Welt beruht. Es besteht im Prinzip keine Interesse der BRD Wirtschaft, arme Länder weiterzuentwickeln. Wir brauchen die Billiglöhner in Bangladesch, damit wir preiwwerte Klamotten bei C und A oder H und M kaufen können an denen die Händler noch richtig gut verdienen, indem sie eine Handelspanne von um die 100% aufschlagen. Sie verdienen an der Armut in der 3. Welt. Es ist in gewissen Branchen zu beobachten das China so nach und nach uninteressant wird, dort steigen die Löhne, die Arbeitskräfte sind knapp in dessen Folge die Produkte für den Export teurer werden, wenn man dann noch die teure Fracht draufrechnet, dann können einige Branchen bald wieder in Osteuropa statt in China produzieren und einkaufen.


Richtig Mike, vielleicht wird Folge dieser Entwicklung dass wieder ehemals verlorene Arbeitsplätze näher an Deutschland heran rücken, ich denke aber das erleben wir nicht mehr.

Und um den Thread, nachdem ich ihn gelesen habe, mal zusammen zu fassen.
Man kann den Eindruck gewinnen, dass sich hier im Thread 2 Lager Abzeichnen.
Schaut man aber genauer hin, so stellt man fest, dass sich die meisten auf einem Gleis in eine Richtung bewegen, nur sitzt jedes Lager auf seiner Schiene.
Ich selber werde mich zu solchen Themen nicht weiter äussern, denn dann müsste ich Romane schreiben, die Problematik Asyl ist viel zu komplex.
Ich muss aber sagen, dass viele Postings in diesem Thread meine Meinung vertreten, sowohl Schiene A und Schiene B.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#65

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 31.10.2012 09:13
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #63
Zitat von Freundschaft im Beitrag #61

[....]Übrigens frag mal nen paar "echte Wessis" was diese damals von den Flüchtlingen aus der Ostzone hielten! Aber frag vorsichtig nicht das nachher Dein Weltbild schwankt.[....]
Gruß (und)
Freundschaft

Hallo (und) Freundschaft,

Der Fairnishalber gehe ich mal davon aus, daß Gert drüben herzlich empfangen wurde. Ich weiß nur, daß meine Tante (Grenzübertritt Mai 1961) mit einem unehelichen Kind in der katholischen Pfalz wie eine Aussätzige empfangen worden ist.

Gruß Hartmut!


Ja Hartmut, und nicht getaufte, kommen in kirchlich geprägten Gegenden nach ihrem Tod, auf dem Friedhof in die "He(i)(l)den"ecke.

Ich kenne ausser positiven Meinungen zu Übersiedlern und Flüchtlingen aus der DDR, durchaus auch viele negative Stimmen, die auf verschiedenen Sichtweisen aufbauen.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen

#66

RE: Perversion Deutschland

in Themen vom Tage 31.10.2012 10:48
von DoreHolm | 7.698 Beiträge

Zitat von Mike im Beitrag #62
@Freundschaft, hinzuzufügen zu deiner Schreibe wäre noch das unser Wohlstand auf der Ausbeutung der dritten Welt beruht. Es besteht im Prinzip keine Interesse der BRD Wirtschaft, arme Länder weiterzuentwickeln. Wir brauchen die Billiglöhner in Bangladesch, damit wir preiwwerte Klamotten bei C und A oder H und M kaufen können an denen die Händler noch richtig gut verdienen, indem sie eine Handelspanne von um die 100% aufschlagen. Sie verdienen an der Armut in der 3. Welt. Es ist in gewissen Branchen zu beobachten das China so nach und nach uninteressant wird, dort steigen die Löhne, die Arbeitskräfte sind knapp in dessen Folge die Produkte für den Export teurer werden, wenn man dann noch die teure Fracht draufrechnet, dann können einige Branchen bald wieder in Osteuropa statt in China produzieren und einkaufen.


Bezüglich China, und das ist sicherlich im Wesentlichen verallgemeinerbar auf alle Entwicklungsländer, hatte ich das Ende der 90er erlebt. Die Schuhindustrie dürfte hier ebenso wie die Textilindustrie ein Pparadebeispiel sein. Ich war damals als Anwendungstechniker für Klebstoffe im Großraum Kanton, also das Gebiet Shenzhen, Hongkong tätig. Vorwiegend bei den Reebok-Firmen. Wir waren die ersten auf dem Markt, die einen einsatzfähigen Dispersionsklebtoff, also ohne Lösungsmittel, anboten und dort einführten. Natürlich sollten auch unsere anderen konventionellen Klebstoffe mit Lösungsmittel verkauft werden. Daß unsere Konzern- als auch die Firmenleitung ziemlich blauäugig und, ich muß sagen auch überheblich gegenüber den Asiaten im Allgemeinen und den Chinesen im Besonderen handelte, war eine andere Sache und hat mir die Arbeit dort unten vor Ort oft genug in Frust ausarten lassen.
Die Löhne der Bandarbeiterinnen betrugen damals etwa 50 US-$/Monat. Ein paar gute Sportschuhe wurden zu Kosten von ca. 5,- US-$ produziert.
Das Qualitätsmanagement war sehr gut. Die Transportkosten mit Containerschiffen müssen vernachlässigbar gesesen sein. Die Gewinne der Händler, und da muß ich @Freundschaft bestätigen, müssen enorm gewesen sein. Um die Jahrteusendwende hatte China, was den weltweiten Anteil in der Schuhproduktion betrifft, den Zenit erreicht. Danach ging es langsam bergab. Andere SE-asiatische Länder (Vietnam, Malaysia u.a.) produzierten billiger. Ich muß dazu auch sagen, daß das Gefälle selbst in China groß war. Hongkong wurde damals, auch nach der Übernahme durch China (und wohl auch noch heute), wie Ausland behandelt. Ein Wochenendtripp mal schnell nach Hongkong war im Pass wie aus- und wieder eingereist vermerkt.
Die Wirtschaftssonderzone um Shenzhen (das ist das Gebiet um Hongkong, wo Deng Xiaobin erstmals den Kapitalismus probierte) war noch mal abgeriegelt und für deren Betreten brauchten die übrigen Chinesen eine Erlaubnis. War wie richtige Grenze. So war auch das Lohngefälle. Die Firmen der Leichtindustrie, also mit viel manueller Arbeit, siedelten sich vornehmlich außerhalb dieses Gebietes an.
Wenn manche Produzenten China wieder den Rücken kehren, stehen m.E. weniger die Transportkosten, sondern mehr die Aufwändungen für Qualitätskontrolle, Organisatrion u.a. dahinter. Techniker dort runter zu schicken, ist teurer, als sich mal schnell in´s Auto oder Flugzeug zu setzen und die 1000 km zum osteuropäischen Produktionsstandort zu fahren, wenn etwas nicht klappt.
Warum die Merkel u.a. westeuropäische Staatschefs, einschl. der USA, so sehr auf den Menschenrechten in China rumreiten, hat m.E. sehr wirtschaftliche gründe. Die Einhaltung der Menschenrecht dort geht ihnen m.E. hinten am A.... vorbei. Sonst müßten sie auch in einigen anderen "befreundeten" Staaten intervenieren (wie z.B. damals die DDR bei einigen Entwicklungsländern). Der wahre Grund ist, daß mit mehr Menschenrechten
erhofft wird, daß die Menschen dort Forderungen stellen, die zu Lohnerhöhungen und damit Kostensteigerungen führen und damit letztendlich zu geringerer Konkurrenzfähigkeit Chinas auf dem Weltmarkt und somit wieder mehr Wertschöpfung, wenn nicht nach deutschland, aber zumindest in die EU-Zone verlagert wird.
Und noch mal zu den niedrigen Löhnen in diesen Ländern (SE-Asien, Indien, Afrika u.s.w.). Seien wir doch mal ehrlich, wer kauft fair produzierte Produkte ? Das ist nicht die große Masse. Der Preis spielt nach wie vor bei der Kaufentscheidung eine große Rolle. In D produzierte Artikel der Leichtindustrie würden sich nur sehr wenige Leute hier leisten, bei denen es auf einige € mehr oder weniger nicht ankommt.



Damals87 und Mike haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#67

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 31.10.2012 10:59
von Gert | 12.355 Beiträge

Zitat von utkieker im Beitrag #63
Zitat von Freundschaft im Beitrag #61

[....]Übrigens frag mal nen paar "echte Wessis" was diese damals von den Flüchtlingen aus der Ostzone hielten! Aber frag vorsichtig nicht das nachher Dein Weltbild schwankt.[....]
Gruß (und)
Freundschaft

Hallo (und) Freundschaft,

Der Fairnishalber gehe ich mal davon aus, daß Gert drüben herzlich empfangen wurde. Ich weiß nur, daß meine Tante (Grenzübertritt Mai 1961) mit einem unehelichen Kind in der katholischen Pfalz wie eine Aussätzige empfangen worden ist.

Gruß Hartmut!



Ja Hartmut das ist so. Ich war zunächst ein paar Monate in Nürnberg wohnhaft, der Volksstamm hat mir nicht so gelegen. Die waren so 'ne Art geschlossene Gesellschaft. 1/2 Jahr nach meiner Flucht bin ich dann von Nürnberg ins Rheinland umgezogen. Dort hat es mir vom ersten Tag an sehr gefallen. Die Rheinländer sind sehr aufgeschlossene Menschen, immer 'nen lockeren Spruch auf den Lippen und Vorbehalte gegen den damaligen"Ostzonenflüchtling " habe ich nie erfahren.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#68

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 31.10.2012 21:13
von Wolle76 (gelöscht)
avatar

@Freundsachaft,

Denken,Drücken,Schreiben.

Zu den "Flüchtlingsprotesten" am Brandenburger Tor. Als Demo ist es genehmigt u.a. mit der Auflage das daraus kein Camp werden darf. Also darf alles was dem dient auch beschlagnahmt werden.

Das Problem ist das seit voriges Jahr die Asylbewerber zahlen wieder enorm steigen u.a. dank der Zigeuner aus Serbien und Rumänien/Bulgarien.
Die siehst Du dann wieder jeden Tag in der Stadt als Autoscheiben Putzer oder Bettler,Betrüger, Taschendiebe.
Die Clans agieren dann wie Banden.


nach oben springen

#69

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 31.10.2012 21:43
von Eisenacher | 2.069 Beiträge

Meiner Meinung nach hat jedes Staatsvolk unabhängig vom jeweiligen Land , eine gewisse Aufnahmekapazität für Ausländer. Da spielt es keine Rolle ob nun Wirtschaftsflüchtlinge oder politische Asylanten. Je reicher ein Land , desto höher die Aufnahmekapazität. Bei Wirtschaftskrisen verringert sich die Bereitschaft der Aufnahme, in Konjunkturzeiten steigert sich die Aufnahmekapazität.
Pervers ist die Politik der BRD , die sich daran beteiligt , funktionierende Gesellschaftssysteme im Ausland mit ökonomischen und/oder militärischen Mitteln zu zerstören, um dann Flüchtlinge in Deutschland aufzunehmen.


nach oben springen

#70

RE: Perversion Deutschland

in Themen vom Tage 31.10.2012 22:07
von Mike | 33 Beiträge

@Doreholm sehr aufschlussreich dein Beitrag. Ich arbeite selbst in einer Firma die ihre Handelswaren überwiegend aus China selbst und direkt importiert. Die Preise für Waren aus China explodieren gerade. Wir reden hier von Größenordnungen von 20 bis 30%. Das ist nicht unerheblich für Europa, gerade weil für viele Branchen die Chinesen die verlängerte Werkbank sind. Es gibt einige deutsche und europäische Firmen, die gerade die "Flucht" aus China vorbereiten. Mein Chef erwähnte erst vor kurzem das die Preise für einen Frachcontainer in den letzten Monaten nicht unerheblich gestiegen sind und der deutsche Zoll hält neuerdings auch bei jedem gelieferten in Hamburg ankommenden Container die Hand auf.



nach oben springen

#71

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 01.11.2012 07:38
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #41
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #34


Damals gab es halt Bürger der BRD und welche der DDR, sie hatten unterschiedliche Staatsangehörigkeiten aber halt die Deutsche Nationalität gemeinsam, somit war man Deutscher, ob nun West- oder Ostdeutscher war gleich.
Ich glaube alle Menschen Deutscher Nationalität in der Welt und das sind viele, haben einen Rechtsanspruch darauf in Deutschland ihren Wohnsitz zu nehmen, wie es sich verhält wenn man Staatsangehöriger eines anderen Landes ist und die Deutsche Staatsangehörigkeit wiederhaben möchte bin ich mir nicht sicher, Wanderer weiß bestimmt mehr.




Im allgemeinen wird doppelte Staatsbuergerschaft in Deutschland "nicht gern gesehen". Aber sowas rechtlich unterbinden kann man nicht. Darum kann man auch die deutsche Staatsbuergerschaft nicht verlieren, selbst dann nicht wenn man sein ganzes Leben lang im Ausland verbracht hat. Im Ausland geborene Kinder zaehlen auch als Deutsche wenn zumindest ein Elternteil deutsch ist oder Anrecht auf die deutsche Staatsbuergerschaft hat.




Das Problem mit der doppelten Staatsbürgerschaft wird doch besonders von Krimminellen allen Couleurs gern mißbraucht, was wiederum weitere Schatten wirft. Aktuelles Beispiel: Einer der potentiellen Täter am Mord (juristisch wird es wohl als Körperverletzung mit Todesfolge angesehen - für mich war und ist es brutaler Mord!) an Jonny K. auf dem Berliner Alex hat sich mit seinem Mecedes- S- Klasse in die Türkei, das Land seiner 2. Staatsbürgerschaft abgesetzt und läuft dort freien Fußes herum. Läßt sich dort sogar noch von einer *ild- Zeitung groß in Szene setzen, interwieven. Schlimmer kann man Opfer und ihre Angehörigen nicht verhöhnen, allgemeine Ausländerfeindlichkeit schüren...


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 01.11.2012 07:59 | nach oben springen

#72

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 01.11.2012 07:51
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #54
Zitat von Gert im Beitrag #50
Zitat von Jawa 350 im Beitrag #44
Es ist schon eine Sauerei das solche sogenannten Fluchthelfer nun das 2. mal abkassieren, und wir müssen es auch noch mitbezahlen!

Diese Leute haben auch uns Grenzer in Gefahr gebracht !!

Ich habe mal einen solchen getroffen, der damit prahlte das er insgesamt 112000 DM dabei verdient hat!



Möchtest du jetzt noch nachträglich in die Heldenrolle schlüpfen, nach dem Motto habe mein Leben riskiert um Fluchthelfer zu stellen ?
Da lachen ja die Hühner und die prof. Fluchthelfer noch viel mehr !




Gert,
wie Du sicherlich weisst bin ich auch kein Fan vom Kommunismus und politisch bestimmt nicht links angesiedelt. Aber viele dieser "Fluchthelfer" waren keine Antikommunisten, und "halfen" nicht aus Menschlichkeit, sondern gingen diesem Gewerbe nach um schnell viel Geld zu verdienen. Dieser Tatsache muss man auch mal ins Auge schauen. Vom rein menschlichen her ist mir darum so mancher DDR Grenzer lieber als viele dieser "Fluchthelfer".




Das sehe ich auch so! Nur eine Minderheit wird aus rein humanitären Gründen, aus Mitmenschlichkeit gehandelt haben, um u. a. Familienangehöhrige, Bekannte, Verwandte, Freund in die BRD zu holen. Spontan fallen mir da die beiden Brüder ein, die an einer Seilrolle über die Berliner Grenzsicherungsanlagen geschwebt sind und dann noch das Ding mit dem selbstgebauten Flugzeug gedreht haben.

Viele andere Fluchthelfer stufe ich auch in die Kategorie der "Gewerbetreibenden" ein - mit mehr oder weniger rücksichtslosen Abgründen der skrupellosen Geschäftemacherei. Heute nennt man einige davon wohl internatiomnal agierende Asylschleuser, Menschenhändler...

Und das die Fluchthelfer von damals nun unbedingt jeden Grenzer in Gefahr gebracht haben..., naja, da schließe ich mich nun eher der Meinung des @Rüganer an. Alles andere riecht mir so sehr nach Überbleibsel der A- typischen SED- Propagenda, nach Politunterricht Anno 1961 ff...

Frage hierzu an die Insider: Fluchthelferaktionen, die über die GÜST´en gelaufen sind, entdeckt wurden, Gab es dabei ernsthafte Zwischenfälle z. Bsp. mit Schußwaffengebrauch durch eben diese Fluchthelfer? Weil mir momentan da kein Fall bekannt ist.


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 01.11.2012 07:52 | nach oben springen

#73

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 01.11.2012 10:00
von Gert | 12.355 Beiträge

......ihr könnt die Fluchthelfer verurteilen, das verstehe ich bis zu einem gewissen Punkt auch, vor allem die, die daraus Kapital geschlagen haben. Andererseits ist aber bei einer Bewertung dieser Tätigkeiten auch zu beachten, dass sie vielen Menschen geholfen haben zu einer besseren Lebensqualität, zu besseren beruflichen Perspektiven, in die Freiheit zu kommen und die "staatliche Fürsorge" abzuschütteln, die Stigmatisierung durch die Kommunisten als unzuverlässige oder staatsfeindliche Elemente abzuwerfen und vieles mehr. Bei dieser Betrachtung ist der wichtigste Umstand der, dass der Humus auf dem das gewachsen ist, die Diktatur der Apparatschiks in Ostberlin war. Ohne diese in allen Facetten abartige Staatskonstruktion hätte es keine Fluchthelfer gegeben. Es war also eine Tätigkeit, die auf einem Notstand oder auf dem Status "Höhere Gewalt" aufsetzte. In allen AGB's dieser Welt wird bei höherer Gewalt das gesamte vorige Regelwerk außer Kraft gesetzt, so auch im Falle Fluchthilfe.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#74

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 01.11.2012 10:06
von Pit 59 | 10.152 Beiträge

Interessant wäre hier noch Gert,wie gross war eigentlich der Bedarf an Fluchthelfern,oder wer hätte es gern in Anspruch genommen.Ich auf jeden Fall,mit Mutti und klein Peter.
Alleine hätte ich schon lange vorher Tschüss gesagt.


zuletzt bearbeitet 01.11.2012 10:07 | nach oben springen

#75

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 01.11.2012 10:18
von josy95 | 4.915 Beiträge

[quote=Gert
(Zitat @Gert Auszug)

Es war also eine Tätigkeit, die auf einem Notstand oder auf dem Status "Höhere Gewalt" aufsetzte. In allen AGB's dieser Welt wird bei höherer Gewalt das gesamte vorige Regelwerk außer Kraft gesetzt, so auch im Falle Fluchthilfe.
[/quote]

Naja @Gert, von höherer Gewalt zu sprechen halte ich für nicht ganz passend bzw. angemessen.

Man hat aus einer Not eine Tugend gemacht, die sehr gut in das Propagandabild der westlichen Ideologen passte. Daraus haben sich zwangsläufig moralisch verwerfliche Strukturen entwickelt. Wie das bei solchen Dingen immer so ist, siehe im Heute mit Menschenhändler- und Schleusebanden. Mafiose Strukturen, bei denen der wahlmündige Bürger einschl. meiner Person zu gern mal wissen würde, welche überaus gut betuchten Mitbürger bis hin in die Politikerkreise auch dieses Landes darin mit verstrickt sind...

Dazu, moralische Verwerflichkeit. Was ist eigentlich Moral? ....und moralische Verwerflichkeit war und ist keine strafbare Handlung! Leider!

Und @Pit59, wenn ich wirklich feste Absichten gehabt hätte, damals die DDR zu verlassen: Einem dieser s. g. Fluchthelfer hätte ich mich nicht anvertraut, es sei denn, es wäre ein Familienmitglied oder absolut zuverlässiger und cleverer Freund gewesen. Denn z. Bsp. diese Masche im Kofferaum mit doppelten Boden war doch sowas von naiv, primitiv....

Da war die Aktion mit der Seilbahn doch wesentlich ausgefeilter, durchdacht, einfach clever...


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 01.11.2012 10:21 | nach oben springen

#76

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 01.11.2012 12:10
von Gert | 12.355 Beiträge

Zitat von josy95 im Beitrag #75
[quote=Gert
(Zitat @Gert Auszug)

Es war also eine Tätigkeit, die auf einem Notstand oder auf dem Status "Höhere Gewalt" aufsetzte. In allen AGB's dieser Welt wird bei höherer Gewalt das gesamte vorige Regelwerk außer Kraft gesetzt, so auch im Falle Fluchthilfe.



Naja @Gert, von höherer Gewalt zu sprechen halte ich für nicht ganz passend bzw. angemessen.

Man hat aus einer Not eine Tugend gemacht, die sehr gut in das Propagandabild der westlichen Ideologen passte. Daraus haben sich zwangsläufig moralisch verwerfliche Strukturen entwickelt. Wie das bei solchen Dingen immer so ist, siehe im Heute mit Menschenhändler- und Schleusebanden. Mafiose Strukturen, bei denen der wahlmündige Bürger einschl. meiner Person zu gern mal wissen würde, welche überaus gut betuchten Mitbürger bis hin in die Politikerkreise auch dieses Landes darin mit verstrickt sind...

Dazu, moralische Verwerflichkeit. Was ist eigentlich Moral? ....und moralische Verwerflichkeit war und ist keine strafbare Handlung! Leider!

Und @Pit59, wenn ich wirklich feste Absichten gehabt hätte, damals die DDR zu verlassen: Einem dieser s. g. Fluchthelfer hätte ich mich nicht anvertraut, es sei denn, es wäre ein Familienmitglied oder absolut zuverlässiger und cleverer Freund gewesen. Denn z. Bsp. diese Masche im Kofferaum mit doppelten Boden war doch sowas von naiv, primitiv....

Da war die Aktion mit der Seilbahn doch wesentlich ausgefeilter, durchdacht, einfach clever...


josy95[/quote]

wenn die Alternative ist, dass man beim Verlassen des Landes ohne Behördengenehmigung erschossen wird ist das für mich höhere Gewalt ohne wenn und aber. So war es zumindest in 1965 als ich das Land verliess.



edit Fehler


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 01.11.2012 12:11 | nach oben springen

#77

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 04.11.2012 23:32
von josy95 | 4.915 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #76
Zitat von josy95 im Beitrag #75
[quote=Gert
(Zitat @Gert Auszug)

Es war also eine Tätigkeit, die auf einem Notstand oder auf dem Status "Höhere Gewalt" aufsetzte. In allen AGB's dieser Welt wird bei höherer Gewalt das gesamte vorige Regelwerk außer Kraft gesetzt, so auch im Falle Fluchthilfe.



Naja @Gert, von höherer Gewalt zu sprechen halte ich für nicht ganz passend bzw. angemessen.

Man hat aus einer Not eine Tugend gemacht, die sehr gut in das Propagandabild der westlichen Ideologen passte. Daraus haben sich zwangsläufig moralisch verwerfliche Strukturen entwickelt. Wie das bei solchen Dingen immer so ist, siehe im Heute mit Menschenhändler- und Schleusebanden. Mafiose Strukturen, bei denen der wahlmündige Bürger einschl. meiner Person zu gern mal wissen würde, welche überaus gut betuchten Mitbürger bis hin in die Politikerkreise auch dieses Landes darin mit verstrickt sind...

Dazu, moralische Verwerflichkeit. Was ist eigentlich Moral? ....und moralische Verwerflichkeit war und ist keine strafbare Handlung! Leider!

Und @Pit59, wenn ich wirklich feste Absichten gehabt hätte, damals die DDR zu verlassen: Einem dieser s. g. Fluchthelfer hätte ich mich nicht anvertraut, es sei denn, es wäre ein Familienmitglied oder absolut zuverlässiger und cleverer Freund gewesen. Denn z. Bsp. diese Masche im Kofferaum mit doppelten Boden war doch sowas von naiv, primitiv....

Da war die Aktion mit der Seilbahn doch wesentlich ausgefeilter, durchdacht, einfach clever...


josy95


wenn die Alternative ist, dass man beim Verlassen des Landes ohne Behördengenehmigung erschossen wird ist das für mich höhere Gewalt ohne wenn und aber. So war es zumindest in 1965 als ich das Land verliess.



edit Fehler[/quote]


@Gert, Du hast Dein Schicksal aber auch selbst und clever in die Hand genommen, Dein Leben riskiert. Du hast Dich nicht in die Hände solcher Leute begeben, die aus der Not Anderer noch Geschäft gemacht haben. Ich gehe auch davon aus, das Du ebenso bei Deinem Grenzübertritt nicht bewaffnet warst, von einem Taschenmesser, was ich nicht als Waffe ansehe, vielleicht abgesehen.

Und hier sei nocheinmal soviel gesagt, hätte ich den Schritt getan und einen Grenzdurchbruch vorgenommen, ich wäre unbewaffnet losgezogen (woher auch in der DDR eine Schußwaffe bekommen?) und hätte mich zumindest einer Festnahme dann wiedersetzt, wenn ich reale Chance dabei gehabt hätte. Anderseits wäre es mir durchaus als gängiges Mittel in Betracht gekommen, Grenzposten zuüberraschen, zu überumpeln, per Fessel "festzusetzen", sprich an einen Baum zu binden und den Mund zuzubinden, logisch zu entwaffnen und dann das Weite zu suchen...


Möchte damit sagen, mich an s. g. Fluchthelfer zu wenden..., nie. Schon allein weil ich dieser dubiosen Personengruppe null Vertrauen gegenüber gehabt hätte!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 04.11.2012 23:38 | nach oben springen

#78

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 13.11.2012 01:06
von jacky (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #67
Zitat von utkieker im Beitrag #63
Zitat von Freundschaft im Beitrag #61

[....]Übrigens frag mal nen paar "echte Wessis" was diese damals von den Flüchtlingen aus der Ostzone hielten! Aber frag vorsichtig nicht das nachher Dein Weltbild schwankt.[....]
Gruß (und)
Freundschaft

Hallo (und) Freundschaft,

Der Fairnishalber gehe ich mal davon aus, daß Gert drüben herzlich empfangen wurde. Ich weiß nur, daß meine Tante (Grenzübertritt Mai 1961) mit einem unehelichen Kind in der katholischen Pfalz wie eine Aussätzige empfangen worden ist.

Gruß Hartmut!



Ja Hartmut das ist so. Ich war zunächst ein paar Monate in Nürnberg wohnhaft, der Volksstamm hat mir nicht so gelegen. Die waren so 'ne Art geschlossene Gesellschaft. 1/2 Jahr nach meiner Flucht bin ich dann von Nürnberg ins Rheinland umgezogen. Dort hat es mir vom ersten Tag an sehr gefallen. Die Rheinländer sind sehr aufgeschlossene Menschen, immer 'nen lockeren Spruch auf den Lippen und Vorbehalte gegen den damaligen"Ostzonenflüchtling " habe ich nie erfahren.



Die Erfahrung habe ich auch gemacht, gert. Es kam darauf an, wo man hin gegangen ist.


nach oben springen

#79

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 13.11.2012 01:20
von jacky (gelöscht)
avatar

Zum Asyl möchte ich etwas sagen. Wir haben leider eine grausame Geschichte, daher kann und wird sich Deutschland wohl niemals entscheiden können, wie in der Schweiz oder sonst wo. Ich habe in Holland gelebt, musste gleich die Sprache lernen. Was mir nicht schwer fiel, da es dem plattdeutschen gleicht. In Drenthe hab ich gelebt. Einen Touristenpass bekommen, dann nach 3 monaten musste ich ihn immer verlängern. Hab den Job geschmissen, wollte zum Amt da und da durfte ich Holland verlassen. war eine Erfahrung wert. Nun kann ich durch Holland, noch eine sprache Es gab da aber auch einen zwischenfall mit einer alten hölländischen dame. kann ihr es noch nicht mal verübeln. Das war gleich die erste woche. Ich war einkaufen, sie stand vor mir und legte ihren einkauf ab. dann nahm sie dieses abgrenzungsteil (zwischen den Waren ) und ich sagte auf deutsch :danke, sie drehte sich um und sagte: du bist deutsch? ich sagte ja und sie: geh bloss zurück! Erst war ich sprachlos, dann sagte ich, moment, ich bin eine ganz andere Generation!


nach oben springen

#80

RE: perversion Deutschland

in Themen vom Tage 13.11.2012 11:02
von jacky (gelöscht)
avatar

Zum thema fluchthilfe möchte ich sagen, das geld floss in pässe, fotos, westliche kleidung. das darf man auch nicht vergessen. Hier wird das ja hingestellt wie ein geschäft.


nach oben springen



Besucher
14 Mitglieder und 75 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2107 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558251 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen