#81

RE: Unterschiede zwischen der DDR und der BRD

in DDR Staat und Regime 03.11.2012 22:25
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #77
Zitat von frank im Beitrag #76
Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #71
Zitat von jacky im Beitrag #68
Hallo, Ich wurde mal von einer schweizer Studentin "interviewt" für ihre Arbeit. Sie hatte sich bewusst Leute ausgesucht, die in den 70ern geboren worden sind. Eine Frage war auch,die Unterschiede. Leider habe ich die Abschrift davon nicht mehr. Sonst hätte ich sie hier mit eingebracht. Also was ich für mein Alter, für Unterschiede sehe, ist, für die Jugend wurde damals mehr getan, als heute. Hort, Pioniernachmittage. Meine Ma wurde unter der Katerogie Kinderreich geführt. 3 Kinder. Was wirklich gut war. Gestern fuhr ich durch Berlin und ich sah dass wieder ein Jugendclub geschlossen wurde. Schade. Noch einen Unterschied habe ich bemerkt, der Zusammenhalt von den Menschen hat sich geändert. Heute denkt jeder an sich.Lg


Warum die so viel fuer die Jugend gemacht haben? Ganz einfach. Die wollten junge Buerger unter ihre Kontrolle bekommen und sie dann einer gruendlichen sozialistischen Gehirnwaesche unterziehen. Den Eltern traute man ja nicht. Und ist heutzutage auch nicht anders. Wenn der Staat kostenguenstige oder gar kostenlose Kindergartenplaetze oder sonst was fuer die Jugend anbietet, dann ist Vorsicht geboten. Der Staat macht sowas bestimmt nicht aus Menschlichkeit.


nun , @ wanderer , ich war auch lange zeit deiner 'soz. gehirnwäsche' unterzogen ! was ist aus mir geworden ? habe mein bescheidenes ausskommen in dem ich einen fünf personenhaushalt am laufen halte , alle sind mehr oder weniger zufrieden aber wie der 'bayer' sagt : 'passt schon'!! fals es dich interressiert , ich bin in meinem leben nie straffällig in erscheinung getreten und werde es wohl auch nie , hoffe ich ,
und wenn, dann sicher nicht wegen meiner vergangenheit in einem ddr - kindergarten !!! 'kostenlose kindergartenplätze für alle in deutschland' !!! vielleicht waren 'wir' ja damals menschlicher als du denkst !!!

HiLLLFFFFEEEEEEEEEEEEE Herr Doktor

Harra 318

na dann lass doch mal außer smily's und '''hilfe''' , was rüber wachsen ( was man auch versteht ) .!!??



nach oben springen

#82

RE: Unterschiede zwischen der DDR und der BRD

in DDR Staat und Regime 04.11.2012 17:23
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #74
Zitat von Pitti53 im Beitrag #73

Uns Gert im Katholikenforum? Der war gut


Mit Dogmen (Glaubenssätze, die nicht bewiesen werden müssen) kennt er sich doch aus.

DDR alles schlecht, DDR alles schlecht ........


wenn du DDR mit Stasi austauschst, bin ich mit dir


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#83

RE: Unterschiede zwischen der DDR und der BRD

in DDR Staat und Regime 04.11.2012 21:58
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von frank im Beitrag #80

nein natürlich nicht , ich schreibe davon um 'dir' zu zeigen wie schlimm die 'soz . erziehung' in der ddr war , ok !!!??? zweites rot mark : na ,dann lass den steuerzahler doch blechen , er profitiert ja auch davon und zahlt es gerne !!!


OK, verstanden, Frank. Und danke dafuer das Du endlich mal zugibst das in der DDR etwas schlimm war. Aber soll der Steuerzahler auch dann blechen wenn er nicht davon profitiert? Z.B. kinderlose Buerger. Siehste Du, genau da liegt doch das Unrecht in allen kollektiven Massnahmen. Auch diejenigen sind betroffen die eigentlich nichts davon haben.


nach oben springen

#84

RE: Unterschiede zwischen der DDR und der BRD

in DDR Staat und Regime 05.11.2012 17:23
von Ecki | 408 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten im Beitrag #83
OK, verstanden, Frank. Und danke dafuer das Du endlich mal zugibst das in der DDR etwas schlimm war.
Mein lieber Wanderer,

man muss ja auch einmal als gelernter DDR-Bürger zugeben: Ja, in der DDR war nicht alles gut.

Liebe Grüße

Ecki


Gott sei Dank!


nach oben springen

#85

RE: Unterschiede zwischen der DDR und der BRD

in DDR Staat und Regime 11.10.2013 16:04
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nach fast 6 Jahren im Osten ist mir ein Unterschied deutlich bewusst geworden: Die Ex-DDR-Bürger sind in ihrem Konsumverhalten deutlich kritischer.

Wenn mir einer meiner (ausschließlich) Ost-Nachbarn sagt: "Det Ding is juut, det kannste koofen" - dann weiß ich, das ich nicht mittenmang ins Klo greifen, keinen größeren Fehler begehen werde.

Woran es genau liegt, vermag ich nicht zu sagen, ich habe nur eine Vermutung: Die, dass die Konsumenten aus dem Osten nach der Wende sehr schnell gemerkt haben, was von den Argumenten der (West)Marktschreier, sprich der Werbung, zu halten ist: Vielfach nichts. Und dass das gerne suggeriere "Neu = Besser" oftmals nicht stimmt: Eine "neue Rezeptur" ist häufig genug der Ersatz höherwertiger Bestandteile durch solche minderer (und billigerer) Qualität. Mittlerweile bin ich bei solchen Aussagen auch mehr als skeptisch geworden.


DoreHolm, Küchenbulle 79 und Diskus303 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#86

RE: Unterschiede zwischen der DDR und der BRD

in DDR Staat und Regime 12.10.2013 13:17
von Fritze (gelöscht)
avatar

Ich war in den letzten vier Tagen bei meiner Mutter in der Uckermark . Dort gibt es auch noch jede Menge hochwertiger Konsumgüter aus DDR Zeiten.
Die Gläser welche zu meiner Jugendweihe gekauft wurden sind noch in einwandfreiem Zustand ,auch nach jahrelanger Reinigung in der Spülmaschine.

Die Lungwürste vom Metzger reichen nicht halbwegs im Geschmack und Konsistenz ,an die welche es dazumal im Konsum gab ,heran !

Und bei der Gartenarbeit benutzte ich einen Spaten ,welcher gut 50 Jahre auf dem Buckel hat. Einfach nur toll ! Da kommt der V 2 A Spaten aus dem OBI nicht mit ! Weder in Handlage noch im Gewicht !
Einige (vlt, gar nicht wenige ) Konsumgüter aus DDR Zeiten werden noch Generationen überleben !

MfG Fritze , ein Fan von haltbaren Dingen des täglichen Bedarfs


Lutze und Hackel39 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#87

RE: Unterschiede zwischen der DDR und der BRD

in DDR Staat und Regime 12.10.2013 13:25
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

MfG Fritze , ein Fan von haltbaren Dingen des täglichen Bedarfs

Du hast Recht Fritze,ich habe auch noch so ein "Ding" aus alten Zeiten,und wenn ich will kann ich das auch täglich benutzen,ja gut nicht mehr so beweglich wie Früher,aber Funktioniert noch einwandfrei.


nach oben springen

#88

RE: Unterschiede zwischen der DDR und der BRD

in DDR Staat und Regime 12.10.2013 14:23
von furry | 3.580 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #87
Du hast Recht Fritze,ich habe auch noch so ein "Ding" aus alten Zeiten,und wenn ich will kann ich das auch täglich benutzen,ja gut nicht mehr so beweglich wie Früher,aber Funktioniert noch einwandfrei.


Muss das im Alter beweglich sein?


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
nach oben springen

#89

RE: Unterschiede zwischen der DDR und der BRD

in DDR Staat und Regime 12.10.2013 14:38
von Fritze (gelöscht)
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #87
MfG Fritze , ein Fan von haltbaren Dingen des täglichen Bedarfs

Du hast Recht Fritze,ich habe auch noch so ein "Ding" aus alten Zeiten,und wenn ich will kann ich das auch täglich benutzen,ja gut nicht mehr so beweglich wie Früher,aber Funktioniert noch einwandfrei.


Meinste Deinen Hals ?


nach oben springen

#90

RE: Unterschiede zwischen der DDR und der BRD

in DDR Staat und Regime 12.10.2013 16:37
von Arnstädter | 266 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #89
Zitat von Pit 59 im Beitrag #87
MfG Fritze , ein Fan von haltbaren Dingen des täglichen Bedarfs

Du hast Recht Fritze,ich habe auch noch so ein "Ding" aus alten Zeiten,und wenn ich will kann ich das auch täglich benutzen,ja gut nicht mehr so beweglich wie Früher,aber Funktioniert noch einwandfrei.


Meinste Deinen Hals ?


mit solchen Sachen macht man keine Witze mehr,denn davon gibts genug


das System funktioniert weil du funktionierst
nach oben springen

#91

RE: Unterschiede zwischen der DDR und der BRD

in DDR Staat und Regime 12.10.2013 17:04
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Pit 59 im Beitrag #87
MfG Fritze , ein Fan von haltbaren Dingen des täglichen Bedarfs

Du hast Recht Fritze,ich habe auch noch so ein "Ding" aus alten Zeiten,und wenn ich will kann ich das auch täglich benutzen,ja gut nicht mehr so beweglich wie Früher,aber Funktioniert noch einwandfrei.


Hast du das "Ding" auch jeden Tag in der Spülmaschine gehabt?
Tja, "Made in GDR" hat schon was.


zuletzt bearbeitet 12.10.2013 17:04 | nach oben springen

#92

RE: Unterschiede zwischen der DDR und der BRD

in DDR Staat und Regime 12.10.2013 17:18
von DoreHolm | 7.709 Beiträge

Hört man oft, daß insbesondere technische Haushaltsgeräte aus DDR-Produktion eine wesentlich längere Haltbarkeit aufweisen als die Jetzigen. Wären wir wieder bei der ach so schlechten Qualität der DDR-Produkte. Stimmt in vielen Fällen, in anderen eben nicht. Mit dieser heutzugtage gezielten Haltbarkeitsbegrenzung schon in der Entwicklung hätte sich die DDR in jeder Hinsicht ein Eigentor geschossen. Es wären wieder Rohstoffe notwendig gewesen als auch Arbeitskräfte. Beides war nicht im Überfluss da. Wenn schon bei vielen Artikeln ein Angebotsmangel bestand (kann mich aber nicht entsinnen, daß das bei normaler kleiner Haushaltstechnik der Fall war), wurde wenigsten nicht noch der Fehler gemacht, durch Einsatz minderwertiger und daher billigerer Rohstoffe das Angebot weiter zu verknappen, denn wer ein nach fünf Jahren noch vollauf funktionierendes Gerät hat, muß sich kein neues kaufen.
Aber ich glaube, so ein Thema hatten wir vor einiger Zeit schon mal.



zuletzt bearbeitet 12.10.2013 17:19 | nach oben springen

#93

RE: Unterschiede zwischen der DDR und der BRD

in DDR Staat und Regime 12.10.2013 17:26
von eisenringtheo | 9.188 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #92
Hört man oft, daß insbesondere technische Haushaltsgeräte aus DDR-Produktion eine wesntlich längere Haltbarkeit aufweisen als die jetzigen. Wäre wir wieder bei der ach so schlechten Qualität der DDR-Produkte. Stimmt in vielen Fällen, in anderen eben nicht. Mit dieser heutzugtage gezielten Haltbarkeitsbegrenzung schon in der Entwicklung hätte sich die DDR in jeder Hinsicht ein Eigentor geschossen. Es wären wieder Rohstoffe notwendig gewesen als auch Arbeitskräfte. Beides war nicht im Überfluss da. Wenn schon bei vielen Artkeln ein Angebotsmangel bestand (kann mich aber nicht entsinnen, daß das bei normaler kleiner Haushaltstechnik der Fall war), wurde wenigsten nicht noch der Fehler gemacht, durch Einsatz minderwertiger und daher billigerer Rohstoffe das Angebot weiter zu verknappen, denn wer ein nach fünf Jahren noch vollauf funktionierendes Gerät hat, muß sich kein neues kaufen.
Aber ich glaube, so ein Thema hatten wir vor einiger Zeit schon mal.


Auch im Westen hielten die Geräte viel länger, waren ja auch viel teurer. Heute sind sie so konstruiert, dass sie rasch kaputt gehen und der Kunde ein neues Gerät braucht. Dieses "Prinzip" funktioniert, weil Reparaturen wegen hoher Ersatzteilkosten und Lohnkosten viel zu teuer wären. Früher konnte man fast alles zum Teil selber reparieren, dort war die "geplante Obsolenz" noch kein Marketingmittel.
http://de.wikipedia.org/wiki/Geplante_Obsoleszenz


nach oben springen

#94

RE: Unterschiede zwischen der DDR und der BRD

in DDR Staat und Regime 12.10.2013 17:35
von DoreHolm | 7.709 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #93
Zitat von DoreHolm im Beitrag #92
Hört man oft, daß insbesondere technische Haushaltsgeräte aus DDR-Produktion eine wesntlich längere Haltbarkeit aufweisen als die jetzigen. Wäre wir wieder bei der ach so schlechten Qualität der DDR-Produkte. Stimmt in vielen Fällen, in anderen eben nicht. Mit dieser heutzugtage gezielten Haltbarkeitsbegrenzung schon in der Entwicklung hätte sich die DDR in jeder Hinsicht ein Eigentor geschossen. Es wären wieder Rohstoffe notwendig gewesen als auch Arbeitskräfte. Beides war nicht im Überfluss da. Wenn schon bei vielen Artkeln ein Angebotsmangel bestand (kann mich aber nicht entsinnen, daß das bei normaler kleiner Haushaltstechnik der Fall war), wurde wenigsten nicht noch der Fehler gemacht, durch Einsatz minderwertiger und daher billigerer Rohstoffe das Angebot weiter zu verknappen, denn wer ein nach fünf Jahren noch vollauf funktionierendes Gerät hat, muß sich kein neues kaufen.
Aber ich glaube, so ein Thema hatten wir vor einiger Zeit schon mal.


Auch im Westen hielten die Geräte viel länger, waren ja auch viel teurer. Heute sind sie so konstruiert, dass sie rasch kaputt gehen und der Kunde ein neues Gerät braucht. Dieses "Prinzip" funktioniert, weil Reparaturen wegen hoher Ersatzteilkosten und Lohnkosten viel zu teuer wären. Früher konnte man fast alles zum Teil selber reparieren, dort war die "geplante Obsolenz" noch kein Marketingmittel.
http://de.wikipedia.org/wiki/Geplante_Obsoleszenz


Grün: Ach, da erinnere ich mich an eine Begebenheit anläßlich meiner ersten Dienstreise mit Firmen-Moskwitsch nach PS. Ich hatte den Schlüssel verloren und mußte die Karre kurzschließen. Der Hotelier, bei dem wir untergebracht waren, kannte einen Polen, den er herzurief. Der guckte in´s Zündschloss und in den Sicherungkasten, machte zwei Drähte lose und sagte, daß ich die beiden zusammenhalten muß, dann startet der Wagen. Der Hotelier schaute mit rein und es entfuhr ihm: "Ach, so einfach. Und nur drei Sicherungen und da kann man ja alles noch schön selber machen"
Unser erstes "Westauto", ein 36 PS Seat Marbela, hatte eine Macke mit der Öldruckanzeige. Es hatte sich herausgestellt, daß der Öldruck da war, aber falsch angezeigt wurde, also mehr ein elektrisches Problem. Vom vorher gefahrenen Trabi wußte ich ja, daß man da selbst mit der Fehlersuche was machen kann. Also Armaturenbrett abgeschraubt, die Leiterplatte gesehen und wie ein Schwein in´s Uhrwerk geguckt und die Verkleidung wieder angeschraubt. Das war´s dann von wegen selbst reparieren.



nach oben springen

#95

RE: Unterschiede zwischen der DDR und der BRD

in DDR Staat und Regime 12.10.2013 18:12
von eisenringtheo | 9.188 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #94
(...)

Grün: Ach, da erinnere ich mich an eine Begebenheit anläßlich meiner ersten Dienstreise mit Firmen-Moskwitsch nach PS. Ich hatte den Schlüssel verloren und mußte die Karre kurzschließen. Der Hotelier, bei dem wir untergebracht waren, kannte einen Polen, den er herzurief. Der guckte in´s Zündschloss und in den Sicherungkasten, machte zwei Drähte lose und sagte, daß ich die beiden zusammenhalten muß, dann startet der Wagen.
(..)


Ja die Polen beherrschen das...offenbar schon damals.

Theo


DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Reseve Dienst
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von B Man
63 05.07.2016 18:22goto
von mibau83 • Zugriffe: 3352
Bummis Waffen und dessen Ausbildung
Erstellt im Forum Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ von Beethoven
122 15.02.2016 18:40goto
von 94 • Zugriffe: 6164
Besuche in der DDR als amnestierter 213er
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von Sperrbrecher
21 24.03.2014 22:16goto
von Gert • Zugriffe: 1309
Unterschiede
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Hans55
0 03.07.2013 22:33goto
von Hans55 • Zugriffe: 166
Unterschiede in der Grenzausbildung
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Hans55
21 14.08.2011 12:19goto
von Mitläufer • Zugriffe: 2446
Für alle- ein Statement zum Witz von R.M.R.
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Augenzeuge
14 30.10.2012 17:04goto
von furry • Zugriffe: 723
Unterschiede GSSZ 80 und 83
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von ZA412
19 05.03.2015 08:43goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 2950

Besucher
23 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2710 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558696 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen