#1

Wer führte von euch Wartungsarbeiten am GSZ aus?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2012 17:52
von Schlutup | 4.098 Beiträge

moin moin!

Wer führte von euch Wartungsarbeiten am GSZ aus?
ich hätte da ein paar fragen

gruß schlutup



nach oben springen

#2

RE: Wer führte von euch Wartungsarbeiten am GSZ aus?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2012 19:58
von 94 | 10.792 Beiträge

Stell die Fragen!

Also nicht falsch verstehen, Ich durfte ja über den Zaun nix wiss, aber ...


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#3

RE: Wer führte von euch Wartungsarbeiten am GSZ aus?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2012 22:14
von Schlutup | 4.098 Beiträge

na dann

das haben wir im Bereich des Hinterlandzaunes gefunden. kennst du das?

gruß schlutup



zuletzt bearbeitet 22.10.2012 22:15 | nach oben springen

#4

RE: Wer führte von euch Wartungsarbeiten am GSZ aus?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2012 22:31
von Schlutup | 4.098 Beiträge

moin moin!

das linke teil stand am priwall und war angeblich:
Telefonverteilerkasten im ehemaligen Kontrollstreifen, in dem Kabel des Postentelefonnetzes verteilt wurden.

das sieht mir aber auch sehr nach einem: Gehäuse Grenzsignalgerät GSG - hier mit den Einschüben für die GSZA

kann man das heute noch klären.

gruß schlutup



zuletzt bearbeitet 22.10.2012 22:32 | nach oben springen

#5

RE: Wer führte von euch Wartungsarbeiten am GSZ aus?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2012 22:32
von GZB1 | 3.286 Beiträge

@Schlutup, zu #3

Wie sieht der weiße Inhalt der grünen Buchse aus der Nähe aus?

Irgendwas Optisches?? Lichtschranke??? Oder doch ne Steckverbindung?


zuletzt bearbeitet 22.10.2012 22:35 | nach oben springen

#6

RE: Wer führte von euch Wartungsarbeiten am GSZ aus?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 22.10.2012 22:48
von Schlutup | 4.098 Beiträge

moin moin!

hier mal der Inhalt :)



nach oben springen

#7

RE: Wer führte von euch Wartungsarbeiten am GSZ aus?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.10.2012 08:33
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Mmmh @Schlutup

sieht irgendwie nach 220 Volt Wechselstrom aus.

Ich meinte aber den weißen Inhalt der grünen Buchse , nicht den Inhalt des grauen Kasten´s.

Naja, mal wieder heiteres Bilderraten.


zuletzt bearbeitet 23.10.2012 08:35 | nach oben springen

#8

RE: Wer führte von euch Wartungsarbeiten am GSZ aus?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.10.2012 09:19
von Udo | 1.258 Beiträge

Ist schlecht zu erkennen.
oben links grün/gelb - Schutzleiter
unten links blau - Nullleiter
beide Anschlüsse rechts entweder Phasen oder, was ich eher vermute, unten der graue wird als Schalter/Lampendraht mitlaufen.
Der abgehende/ankommende Anschluss sieht nach Einheitsfarbe aus, wird aber dem Alter des Kabels zu verdanken sein.
Ist also nichts Besonderes.


nach oben springen

#9

RE: Wer führte von euch Wartungsarbeiten am GSZ aus?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.10.2012 13:26
von Schlutup | 4.098 Beiträge

Zitat von GZB1 im Beitrag #7
Mmmh @Schlutup

sieht irgendwie nach 220 Volt Wechselstrom aus.

Ich meinte aber den weißen Inhalt der grünen Buchse , nicht den Inhalt des grauen Kasten´s.

Naja, mal wieder heiteres Bilderraten.


aahh jetzt



nach oben springen

#10

RE: Wer führte von euch Wartungsarbeiten am GSZ aus?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.10.2012 13:32
von Theo85/2 | 1.197 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #3
na dann

das haben wir im Bereich des Hinterlandzaunes gefunden. kennst du das?

gruß schlutup






Das könnten auch Anschlüsse für Scheinwerfer gewesen sein, welche mit Stecker versehen waren.

Theo 85/2


nach oben springen

#11

RE: Wer führte von euch Wartungsarbeiten am GSZ aus?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.10.2012 13:38
von Theo85/2 | 1.197 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #9
Zitat von GZB1 im Beitrag #7
Mmmh @Schlutup

sieht irgendwie nach 220 Volt Wechselstrom aus.

Ich meinte aber den weißen Inhalt der grünen Buchse , nicht den Inhalt des grauen Kasten´s.

Naja, mal wieder heiteres Bilderraten.


aahh jetzt





Das ist eine stinknormale wassergeschützte Kupplung.für Wechselstrom.

Theo 85/2


zuletzt bearbeitet 23.10.2012 13:40 | nach oben springen

#12

RE: Wer führte von euch Wartungsarbeiten am GSZ aus?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.10.2012 13:49
von GZB1 | 3.286 Beiträge

@Theo 85/2

Und was für Stecker von welchen Geräten hat man da angeschlossen?

Diese Form der Steckverbindung mit 4 Kontakten und Drehrastung kenne ich nicht, was aber nichts heißen will!


zuletzt bearbeitet 23.10.2012 13:53 | nach oben springen

#13

RE: Wer führte von euch Wartungsarbeiten am GSZ aus?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.10.2012 14:01
von Schlutup | 4.098 Beiträge

moin!

der gsz brauchte doch bestimmt strom zum leben was wurde eigentlich gemacht wenn dieser
weg war? notstromaggregat angeschlossen? oder war eben der zaun für dieses zeit tot?
schlutup



nach oben springen

#14

RE: Wer führte von euch Wartungsarbeiten am GSZ aus?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.10.2012 14:14
von GZB1 | 3.286 Beiträge

@Schlutup, gab´s bei euch nicht ne Lichtsperre mit Halogenscheinwerfern?

Vollständigen GSZ-Ausfall habe ich nie erlebt, wenn dann hätte es Grenzalarm gegeben und man hätte das Personal auf dem Kolonnenweg (in Berlin) wesentlich verstärkt (erst A-Zug, wenn nötig dann A-Kompanie).

Notstrom-Batterien für den GSZ gab es wimre nicht, genausowenig wie für die Lichttrasse (in Berlin) am Kolonnenweg. Allerdings hatte die Grenze bestimmt eine sehr hohe Priorität der Versorgungssicherheit von Seiten des Netz-VEB´s. Das Notstromaggregat im Keller der Füst war nur für die Gewährleistung des Stroms für die Nachrichtenverbindungen bei Netzstromausfall. Bis das in Betrieb genommen werden konnte sorgten die Notstrombatterien für den Saft.


zuletzt bearbeitet 23.10.2012 14:52 | nach oben springen

#15

RE: Wer führte von euch Wartungsarbeiten am GSZ aus?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.10.2012 14:39
von Schlutup | 4.098 Beiträge

Zitat von GZB1 im Beitrag #14
@Schlutup, gab´s bei euch nicht ne Lichtsperre mit Halogenscheinwerfern?




moin moin GZB1!

Das kann ich nicht sagen, weil es kaum Bilder vom Hinterlandzaun zw. Lauen und Herrenburg gibt.
Außer der BGS hat sie im Keller!
Es gibt im Bereich Lauen etliche Betonelemente, wohl Halterungen für Lampen oder für das alte GMN.
gruß schlutup



zuletzt bearbeitet 23.10.2012 14:40 | nach oben springen

#16

RE: Wer führte von euch Wartungsarbeiten am GSZ aus?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.10.2012 15:50
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #13
was wurde eigentlich gemacht wenn dieser weg war? notstromaggregat angeschlossen? oder war eben der zaun für dieses zeit tot?

Als erstes bei Stromausfall machte man als K-GSi mal ein dummes Gesicht. Dann jagte man den Posten in den Keller um's Notstromaggregat anzuwerfen. Meist sprang man doch noch hinterher, obwohl ... so kompliziert war's eigentlich nicht. Und wenn man wieder Strom hatte brauchte man diesen für die Heizkörper, wer sitzt schon gern im Schummerlicht UND friert? Der Zaun samt Steuerelektronik lief die ganze Zeit eh schon auf Pufferbatterien. Das einzige was nimmer ging bei Stromausfall, waren (wen wunderts?) die Lichtertrassen und die Fernaufrieglungen der GSZ-Tore. Blöd für die Streife, wenn diese dann keinen Schlüssel dabei hatte.
Komplett-Ausfall war eigentlich gaaaanz selten, mal hatte ein frischer Dipolm-Lolli mit zuviel Schwung eine Klappe auf der FÜSt zugeschlagen. Ein Kabel der ZA wurde etwas 'ungeschickt' erwischt. Der halbe Abschnitt tot ... nunja, ich hätte dem 'Neuen' damals einen besseren Start gewünscht. Schlimm war ja nicht der eigentliche KOMPANIE!!! GRENZALARM!!! Aber bis der normale Ablauf wieder im Tritt war, das zog sich ein paar Tage dann hin.
Öfters dagegen soff mal ein Steuergerät im Abschnitt ab, dann waren 'nur' zwei Felder weg. Das ging dann mit ein bis zwei A-Gruppen ab. Da war aber weniger ein Stromausfall die Ursache, sondern eher das Wetter.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 23.10.2012 15:54 | nach oben springen

#17

RE: Wer führte von euch Wartungsarbeiten am GSZ aus?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.10.2012 16:10
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Zitat
Und wenn man wieder Strom hatte brauchte man diesen für die Heizkörper, wer sitzt schon gern im Schummerlicht UND friert?



@94 GAB 1.6 hatte nur 1600 Watt

was hatte der Eisenbahnheizkörper, 1000 Watt?


zuletzt bearbeitet 23.10.2012 16:14 | nach oben springen

#18

RE: Wer führte von euch Wartungsarbeiten am GSZ aus?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.10.2012 16:37
von utkieker | 2.912 Beiträge

Wir hatten bei uns im Abschnitt einen GSZ der mitten durch den Wald verlief, wenn der auslöste mußte man das nicht besonders ernst nehmen. Wenn der Zaun des Nächtens zum 3. mal ausgelöst hat, wurde darauf verzichtet die A- Gruppe nochmals rauszuschicken. Meistens wurde dann ein Postenpaar nach "hinten" geschickt um einen Zweig aus dem GSZ zu entfernen.
Ein mal mußte ich mitsamt der A- Gruppe und Trabbi eine riesengroße Batterie zu so einen grauen Kasten schleppen. Aber mit der Pappe war kein Durchkommen zum grauen Kasten und die Batterie war irre schwer. Wir hatten Glück im Unglück es lag eine dünne Schneedecke, haben das Koppel abgeschnallt und am Koppel die Batterie wie ein Schlitten hinter uns her gezogen.

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#19

RE: Wer führte von euch Wartungsarbeiten am GSZ aus?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.10.2012 16:56
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von GZB1 im Beitrag #17
was hatte der Eisenbahnheizkörper, 1000 Watt?

Die runden hatten wimre 750W, das ging schon. Unter den Tisch gestellt zog die Wärme schön einen herum. Der Posten durfte, falls er 'artig' war, dann neben mir Platz nehmen. Problem war nur, meist wurde man seeeehr schnell schläfrig. Na nach spätestens zwei Stunden wars wieder ruhig und kalt, der Sprit war alle.
Dann hatten wir noch die eckigen Plattenheizkörper mit Drehstufenschalter. Da packte das GAB die 3. Stufe nimmer so recht, ein tiefes Mööööörrrppp ...


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 23.10.2012 16:56 | nach oben springen

#20

RE: Wer führte von euch Wartungsarbeiten am GSZ aus?

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.10.2012 20:07
von LO-Wahnsinn | 3.485 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #6
moin moin!

hier mal der Inhalt :)




Bin zwar kein Nachrichten- oder Elektroprofi, aber nach meinem Verständnis scheint das Teil entweder der Einspeisung zu dienen, oder dem Abzweigen von Strom.
Die farbigen Kabel zeigen das Stromnetz an und die Kupplung einen Anschluss.
Es gab, wenn ich mich recht erinnere, an Technik-LKWs der NVA, und ich glaub auch am Nachrichten-LO, solche Drehanschlüsse wie sie an dem Verteiler sind.
Vom Aufbau und der Beschaffenheit, bzw. vom Zustand her, würde ich meinen, die Dinger waren irgendwo innen geschützt angebracht, vielleicht in den Schaltkästen aus Beton.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Aus der ganz frühen Jugend von PKE
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von PKE
1 02.11.2016 23:16goto
von eisenringtheo • Zugriffe: 258
Aus meiner Jugendzeit
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von PKE
2 09.10.2016 13:16goto
von der 39. • Zugriffe: 528
Bilder aus der Kindheit
Erstellt im Forum DDR Zeiten von PKE
8 08.06.2016 18:59goto
von PKE • Zugriffe: 1186
Eisenbahngeschichten aus dem Harz
Erstellt im Forum Leben in der DDR von josy95
20 11.01.2016 19:24goto
von thomas 48 • Zugriffe: 2929
Tiere aus Tierheimen
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von
13 30.07.2014 12:35goto
von FRITZE • Zugriffe: 524
Hurra, wir sind Weltmeister! Der 08. Juli 1990 aus der Sicht eines Volkspolizisten
Erstellt im Forum DDR Zeiten von ABV
17 23.11.2013 20:02goto
von ABV • Zugriffe: 1582

Besucher
5 Mitglieder und 36 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 125 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556919 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen