#41

RE: Nordkorea droht mit "gnadenlosen Militärschlägen"

in Themen vom Tage 20.10.2012 13:14
von eisenringtheo | 9.173 Beiträge

Das hat mir etwas zu denken gegeben. Trauerfeier Kim Yong Il:
Das offzielle Bild der Agentur KNCA:
sichtiges Wetter, die trauenden Bürger in Reih und Glied

Und so sah es die Welt: das Bild der japanischen Agentur, Kyodo:
trübes Wetter (Schneegriesel), einige Zuschauer links interessieren sich offenbar überhaupt nicht für den Kondukt

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/asie.../story/28757707
In einem Land, wo selbst das Wetter retuschiert werden muss, hat ein Bürger kaum mehr Vertrauen mehr. Einzig Repression kann die Führung noch über die Runden bringen.
Theo


nach oben springen

#42

RE: Nordkorea droht mit "gnadenlosen Militärschlägen"

in Themen vom Tage 20.10.2012 13:32
von uffz_nachrichten | 475 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #41
Das hat mir etwas zu denken gegeben. Trauerfeier Kim Yong Il:
Das offzielle Bild der Agentur KNCA:
sichtiges Wetter, die trauenden Bürger in Reih und Glied

Und so sah es die Welt: das Bild der japanischen Agentur, Kyodo:
trübes Wetter (Schneegriesel), einige Zuschauer links interessieren sich offenbar überhaupt nicht für den Kondukt

http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/asie.../story/28757707
In einem Land, wo selbst das Wetter retuschiert werden muss, hat ein Bürger kaum mehr Vertrauen mehr. Einzig Repression kann die Führung noch über die Runden bringen.
Theo


Na ja, die einen retuschieren trübes Wetter aus Bildern, in andren Ländern verschwinden die Protagonisten vor dem "spontanen" Interview nach erfolglosen nächtelangen Debatten für ne halbe Stunde in der "Maske".



nach oben springen

#43

RE: Nordkorea droht mit "gnadenlosen Militärschlägen"

in Themen vom Tage 20.10.2012 15:02
von Uleu | 528 Beiträge

Das ist ein Fernsehteam was wegretuschiert worden ist. Denke man sieht deutlich die Kamera.
Also hier im Thread wird mindestens genauso viel hineininterpretiert wie in Korea


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
nach oben springen

#44

RE: Nordkorea droht mit "gnadenlosen Militärschlägen"

in Themen vom Tage 20.10.2012 16:04
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Fritze im Beitrag #28
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #21
Der Kommunismus hat schon viele Vergewaltiger seiner eigenen Ideen hervorgebracht, die Familiendynastie der Irren da unten sind aber wohl einige der schlimmsten.
Der liebe Gott sollte endlich ein Einsehen haben und den Enkel des Urirren dahin befördern wo er hingehört, auf den Müllhaufen der Geschichte.
Dumm nur das der aktuelle Oberirre mehr Waffen hat als sein Volk zu essen.


Naja ,hab von Dir auch schon lustigere Ergüsse gelesen ! Du lebst doch nicht schlecht,also was hast Du Angst vorm Kommunismus ?Der ist doch angeblich tot ! Den gabs noch gar nicht ,also brauchste ihn auch nicht zu verteufeln ! Was wir kennen , waren doch nur Auswüchse des Sozialismus !



Hallo Fritze, tut mir ja leid, aber zu Nordkorea und seinem unfehlbaren Führer fällt mir nichts lustiges ein, dazu ist das was die Menschen dort erleiden müssen auch zu traurig.
Ich habe übrigens keine Angst vorm Kommunismus und ich bin im Inneren vielleicht mehr Sozialist als du dir vorstellen kannst, ich mag aber nicht die großen Vorsitzenden, Generalsekretäre oder Führer, die sobald sie sich an die Macht gehievt haben Gottgleich regieren und die Diktatur des Proletariats zu ihrer ganz eigenen machen und das Proletariat damit überziehen.
Einen Josef Stalin und diesen, ja, irren Erbprinz in Korea hat Karl Marx sicherlich nicht gewollt.
Wenn so jemand für dich und andere irgendwie menschlich und politisch akzeptabel ist, nur weil er, wie schrieb PF 75, "nicht konform zur freiheitlichen westlichen Welt" ist, dann muss man sich fragen wieviel, ungefiltert aufgenommene, ehemalige Propaganda an Schaden anrichten konnte.


Marder hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.10.2012 12:32 | nach oben springen

#45

RE: Nordkorea droht mit "gnadenlosen Militärschlägen"

in Themen vom Tage 20.10.2012 17:06
von Duck | 1.741 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #44
Zitat von Fritze im Beitrag #28
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #21
Der Kommunismus hat schon viele Vergewaltiger seiner eigenen Ideen hervorgebracht, die Familiendynastie der Irren da unten sind aber wohl einige der schlimmsten.
Der liebe Gott sollte endlich ein Einsehen haben und den Enkel des Urirren dahin befördern wo er hingehört, auf den Müllhaufen der Geschichte.
Dumm nur das der aktuelle Oberirre mehr Waffen hat als sein Volk zu essen.


Naja ,hab von Dir auch schon lustigere Ergüsse gelesen ! Du lebst doch nicht schlecht,also was hast Du Angst vorm Kommunismus ?Der ist doch angeblich tot ! Den gabs noch gar nicht ,also brauchste ihn auch nicht zu verteufeln ! Was wir kennen , waren doch nur Auswüchse des Sozialismus !



Hallo Fritze, tut mir ja leid, aber zu Nordkorea und seinem unfehlbaren Führer fehlt mir nichts lustiges ein, dazu ist das was die Menschen dort erleiden müssen auch zu traurig.
Ich habe übrigens keine Angst vorm Kommunismus und ich bin im Inneren vielleicht mehr Sozialist als du dir vorstellen kannst, ich mag aber nicht die großen Vorsitzenden, Generalsekretäre oder Führer, die sobald sie sich an die Macht gehievt haben Gottgleich regieren und die Diktatur des Proletariats zu ihrer ganz eigenen machen und das Proletariat damit überziehen.
Einen Josef Stalin und diesen, ja, irren Erbprinz in Korea hat Karl Marx sicherlich nicht gewollt.
Wenn so jemand für dich und andere irgendwie menschlich und politisch akzeptabel ist, nur weil er, wie schrieb PF 75, "nicht konform zur freiheitlichen westlichen Welt" ist, dann muss man sich fragen wieviel, ungefiltert aufgenommene ehemalige Propaganda, an Schaden anrichten konnte.



Der Meinung kann ich mich nur anschließen, Stalin ist für mich genauso so ein Verbrecher wie Hitler. Ich denke in seinen GUlLAGS und durch seine Säuberungsaktionen in den dreißigern und fünfziger Jahre, sowie den Überfall auf Polen und die damit verbundene Eleminierung der polnischen Elite, sind fast genauso viele Menschen ums Leben gekommen, wie der von Hitler entfachte 2. Weltkrieg und der Holocaust.


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


Marder hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#46

RE: Nordkorea droht mit "gnadenlosen Militärschlägen"

in Themen vom Tage 20.10.2012 18:12
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von Duck im Beitrag #45
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #44
Zitat von Fritze im Beitrag #28
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #21
Der Kommunismus hat schon viele Vergewaltiger seiner eigenen Ideen hervorgebracht, die Familiendynastie der Irren da unten sind aber wohl einige der schlimmsten.
Der liebe Gott sollte endlich ein Einsehen haben und den Enkel des Urirren dahin befördern wo er hingehört, auf den Müllhaufen der Geschichte.
Dumm nur das der aktuelle Oberirre mehr Waffen hat als sein Volk zu essen.


Naja ,hab von Dir auch schon lustigere Ergüsse gelesen ! Du lebst doch nicht schlecht,also was hast Du Angst vorm Kommunismus ?Der ist doch angeblich tot ! Den gabs noch gar nicht ,also brauchste ihn auch nicht zu verteufeln ! Was wir kennen , waren doch nur Auswüchse des Sozialismus !



Hallo Fritze, tut mir ja leid, aber zu Nordkorea und seinem unfehlbaren Führer fehlt mir nichts lustiges ein, dazu ist das was die Menschen dort erleiden müssen auch zu traurig.
Ich habe übrigens keine Angst vorm Kommunismus und ich bin im Inneren vielleicht mehr Sozialist als du dir vorstellen kannst, ich mag aber nicht die großen Vorsitzenden, Generalsekretäre oder Führer, die sobald sie sich an die Macht gehievt haben Gottgleich regieren und die Diktatur des Proletariats zu ihrer ganz eigenen machen und das Proletariat damit überziehen.
Einen Josef Stalin und diesen, ja, irren Erbprinz in Korea hat Karl Marx sicherlich nicht gewollt.
Wenn so jemand für dich und andere irgendwie menschlich und politisch akzeptabel ist, nur weil er, wie schrieb PF 75, "nicht konform zur freiheitlichen westlichen Welt" ist, dann muss man sich fragen wieviel, ungefiltert aufgenommene ehemalige Propaganda, an Schaden anrichten konnte.



Der Meinung kann ich mich nur anschließen, Stalin ist für mich genauso so ein Verbrecher wie Hitler. Ich denke in seinen GUlLAGS und durch seine Säuberungsaktionen in den dreißigern und fünfziger Jahre, sowie den Überfall auf Polen und die damit verbundene Eleminierung der polnischen Elite, sind fast genauso viele Menschen ums Leben gekommen, wie der von Hitler entfachte 2. Weltkrieg und der Holocaust.



Die moderne Geschichtsschreibung hält immer wieder neue Überraschungen bereit.


nach oben springen

#47

RE: Nordkorea droht mit "gnadenlosen Militärschlägen"

in Themen vom Tage 20.10.2012 18:50
von eisenringtheo | 9.173 Beiträge

Zitat von Polter im Beitrag #46
Zitat von Duck im Beitrag #45


Der Meinung kann ich mich nur anschließen, Stalin ist für mich genauso so ein Verbrecher wie Hitler. Ich denke in seinen GUlLAGS und durch seine Säuberungsaktionen in den dreißigern und fünfziger Jahre, sowie den Überfall auf Polen und die damit verbundene Eleminierung der polnischen Elite, sind fast genauso viele Menschen ums Leben gekommen, wie der von Hitler entfachte 2. Weltkrieg und der Holocaust.



Die moderne Geschichtsschreibung hält immer wieder neue Überraschungen bereit.


Ich finde die "Rehabilitierung" Stalins unter der jetzigen Regierung nicht gut!

Theo


nach oben springen

#48

RE: Nordkorea droht mit "gnadenlosen Militärschlägen"

in Themen vom Tage 20.10.2012 18:56
von PF75 | 3.293 Beiträge

nun wieder nicht seitenlang über Stalin und seinen widersacher in D streiten,es geht immer noch um Korea (wenn es möglich ist,bitte schön)


nach oben springen

#49

RE: Nordkorea droht mit "gnadenlosen Militärschlägen"

in Themen vom Tage 20.10.2012 20:05
von eisenringtheo | 9.173 Beiträge

Ja wieder zurück nach Nord Korea. Fernsehunterhaltung à la"Andé Rieu" auf Nordkoreanisch..

Theo


nach oben springen

#50

RE: Nordkorea droht mit "gnadenlosen Militärschlägen"

in Themen vom Tage 22.10.2012 15:41
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von ek40 im Beitrag #7
Zitat von Feliks D. im Beitrag #3
Die Flugblattaktion ist doch angekündigt, es liegt also an den südkoreanischen Machthabern sie zu unterbinden.
Auch für dich nochmal @Feliks,ob angekündigt oder nicht,eine Flugblattaktion rechtfertigt doch wohl nicht allen ernstes einen Krieg oder eine militärische Aktion.
Und warum sollte solch eine Aktion von Südkorea unterbunden werden,die leben dort in einer Demokratie

Entschuldigung,aber hier kommt wieder eine (Tschekistische) Denkweise zum Zuge,die wohl konform mit der Nordkoreanischen geht...........

Gruß ek40



Es geht doch...

Zitat
Seoul verhindert Protestaktion

Offenbar zeigen die Drohungen aus Pjöngjang Wirkung: An der Grenze wollen südkoreanische Aktivisten Tausende Flugblätter an Ballons in den Norden schicken. Die Menschen im Nachbarland sollen "die Wahrheit" erfahren. Doch dazu kommt es nicht. Polizisten verhindern die Aktion. Die "Kämpfer für ein freies Nordkorea" sind sauer.
http://www.n-tv.de/politik/Seoul-verhind...cle7538971.html


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#51

RE: Nordkorea droht mit "gnadenlosen Militärschlägen"

in Themen vom Tage 23.10.2012 09:57
von Uleu | 528 Beiträge

Kann ich verstehen. Luftraum gehört auch zum Hoheitsgebiet. Und eine solche Ballonaktion ist als eine Gefährdung der Luftfahrt strafrechtlich relevant.


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
nach oben springen

#52

RE: Nordkorea droht mit "gnadenlosen Militärschlägen"

in Themen vom Tage 23.10.2012 10:30
von eisenringtheo | 9.173 Beiträge

Zitat von Uleu im Beitrag #51
Kann ich verstehen. Luftraum gehört auch zum Hoheitsgebiet. Und eine solche Ballonaktion ist als eine Gefährdung der Luftfahrt strafrechtlich relevant.


Das ist wohl den Nord- und Südkoreanern klar. Darum geht es aber nicht. Die jetzige Ballonaktion "mit Ansage" würde Südkorea international in ein schlechtes Licht stellen. "Spontane" oder "nicht bewilligte" Ballonaktionen wird es sicher weiterhin geben.
Theo


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Nordkorea führt Smartphones ein
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Kurt
38 24.08.2013 10:44goto
von Uleu • Zugriffe: 2645
Benzin droht über Ostern knapp zu werden
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
38 28.04.2011 13:43goto
von SET800 • Zugriffe: 1714
Nordkoreas U-Bahn
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Freedom
5 28.08.2015 18:52goto
von Harzwanderer • Zugriffe: 3271

Besucher
32 Mitglieder und 73 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 2682 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558073 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen