#921

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.09.2013 09:58
von Mike59 | 7.942 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #919
ich bin kein Experte in Sachen Militär allgemein und in Sachen chem Kampfstoffe insbesondere schon gar nicht, einfach weil es mich nicht sonderlich interessiert
Ich habe aber gelesen, dass für einen Angriff mit chem. Kampfstoffen vorbereitende Tätigkeiten notwendig sind, die vor allem eine hohe fachliche Kompetenz und entsprechende Kenntnisse erfordern. Wenn man also unterstellt, dass diese "Räuberbande" von Rebellen solche Lager mit chem.Kampfstoffen erbeutet haben, heisst es noch lange nicht, dass sie damit sachgerecht umgehen können. Selbstmörder sind sie wahrscheinlich auch nicht, dass sie mal eben mit den Giftstoffen herumpanschen und experimentieren.
Schlussfolgerung : das entsprechende Personal für diese Waffen ist nur bei der syr. Armee vorhanden. Wenn also in einigen Tagen nachgewiesen werden sollte, dass diese Stoffe eingesetzt wurden, ist mit Sicherheit darauf zu schliessen, das die syr. Armee der Verursacher war.


Also wenn wir mal davon ausgehen das wir alle keine Ahnung haben, dann frage ich mich was ist eigentlich an dem Begriff "Suicide Bomber" oder "Selbstmordattentat" falsch zu verstehen. Oder anders gefragt, was ist damit gemeint wenn nicht die Taten von Selbstmördern?


nach oben springen

#922

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.09.2013 10:06
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #919
ich bin kein Experte in Sachen Militär allgemein und in Sachen chem Kampfstoffe insbesondere schon gar nicht, einfach weil es mich nicht sonderlich interessiert
Ich habe aber gelesen, dass für einen Angriff mit chem. Kampfstoffen vorbereitende Tätigkeiten notwendig sind, die vor allem eine hohe fachliche Kompetenz und entsprechende Kenntnisse erfordern. Wenn man also unterstellt, dass diese "Räuberbande" von Rebellen solche Lager mit chem.Kampfstoffen erbeutet haben, heisst es noch lange nicht, dass sie damit sachgerecht umgehen können. Selbstmörder sind sie wahrscheinlich auch nicht, dass sie mal eben mit den Giftstoffen herumpanschen und experimentieren.
Schlussfolgerung : das entsprechende Personal für diese Waffen ist nur bei der syr. Armee vorhanden. Wenn also in einigen Tagen nachgewiesen werden sollte, dass diese Stoffe eingesetzt wurden, ist mit Sicherheit darauf zu schliessen, das die syr. Armee der Verursacher war.



Es sind Vermutungen.Mehr nicht.
Warum sollen Terroristen,die mit modernen Waffen und Beutegut aus Libyen u.a. versorgt werden,nicht über die Möglichkeit verfügen Sarin einzusetzen?
Für eine "false flag" Aktion gegen Assad reicht es allemal.
Bereits 1995 setzten Terroristen Sarin in der U-Bahn Tokios ein.....

seaman


zuletzt bearbeitet 03.09.2013 10:11 | nach oben springen

#923

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.09.2013 10:11
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Na dann schauen wir doch mal nach Jordanien im Juni 2013

Jordanische Militärs erklärten am Samstag, das seit dem vergangenen Jahr laufende Ausbildungsprogramm sei zuletzt erheblich ausgeweitet worden. Anfangs habe man den Rebellen nur beigebracht, wie man chemische Waffen entdecke und sichere. Inzwischen lernten sie auch, wie man Luftabwehrwaffen und panzerbrechende Raketen bediene.

http://syrieninfo.blogspot.de/2013/06/us...n-5000-fsa.html

Wenn man also lernt, wie man chemische Waffen aufspürt, muss man erst mal lernen wie man sie einsetzt. Oder?

LG von der grenzgaengerin

EDIT Tippfehler


seaman, Feliks D., Kurt, DoreHolm und frank haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.09.2013 10:13 | nach oben springen

#924

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.09.2013 11:24
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #923
Na dann schauen wir doch mal nach Jordanien im Juni 2013

Jordanische Militärs erklärten am Samstag, das seit dem vergangenen Jahr laufende Ausbildungsprogramm sei zuletzt erheblich ausgeweitet worden. Anfangs habe man den Rebellen nur beigebracht, wie man chemische Waffen entdecke und sichere. Inzwischen lernten sie auch, wie man Luftabwehrwaffen und panzerbrechende Raketen bediene.

http://syrieninfo.blogspot.de/2013/06/us...n-5000-fsa.html

Wenn man also lernt, wie man chemische Waffen aufspürt, muss man erst mal lernen wie man sie einsetzt. Oder?

LG von der grenzgaengerin

EDIT Tippfehler



@grenzgaengerin
das ist theoretisch richtig. Lernen kann man alles. Den Umgang mit solchen chem. Waffen können m.E. aber nur amerikanische Berater durchführen. Den Jordaniern traue ich das nicht zu, da sie mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht über solche Waffen verfügen ( Nähe zu Israel ). Die Amerikaner könnten, aber werden es nicht tun. Der Grund : dann bekommen sie große Probleme mit ihren israelischen Freunden, die es unter gar keinen Umständen hinnehmen werden, dass an ihren Grenzen mit derartigen Waffen " herumgespielt" wird. So erschließt sich das nach meiner
Meinung. Ich kann aber auch falsch liegen bzw. etwas übersehen habe, da ich kein Politprofi bin, wie alle anderen im Forum auch.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#925

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.09.2013 11:28
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #922
Zitat von Gert im Beitrag #919
ich bin kein Experte in Sachen Militär allgemein und in Sachen chem Kampfstoffe insbesondere schon gar nicht, einfach weil es mich nicht sonderlich interessiert
Ich habe aber gelesen, dass für einen Angriff mit chem. Kampfstoffen vorbereitende Tätigkeiten notwendig sind, die vor allem eine hohe fachliche Kompetenz und entsprechende Kenntnisse erfordern. Wenn man also unterstellt, dass diese "Räuberbande" von Rebellen solche Lager mit chem.Kampfstoffen erbeutet haben, heisst es noch lange nicht, dass sie damit sachgerecht umgehen können. Selbstmörder sind sie wahrscheinlich auch nicht, dass sie mal eben mit den Giftstoffen herumpanschen und experimentieren.
Schlussfolgerung : das entsprechende Personal für diese Waffen ist nur bei der syr. Armee vorhanden. Wenn also in einigen Tagen nachgewiesen werden sollte, dass diese Stoffe eingesetzt wurden, ist mit Sicherheit darauf zu schliessen, das die syr. Armee der Verursacher war.



Es sind Vermutungen.Mehr nicht.
Warum sollen Terroristen,die mit modernen Waffen und Beutegut aus Libyen u.a. versorgt werden,nicht über die Möglichkeit verfügen Sarin einzusetzen?
Für eine "false flag" Aktion gegen Assad reicht es allemal.
Bereits 1995 setzten Terroristen Sarin in der U-Bahn Tokios ein.....

seaman



@seaman
richtig, Vermutungen ohne Ende, das ist auch die Grundlage dieser langen Dsikussion hier im Forum. Keiner weiss was, aber alle wissen Bescheid.
Ich denke, es ist sinnvoll, jetzt mal abzuwarten , ob überhaupt und wenn ja durch wen was gemacht wurde., alles andere ist Glaskugel deuten.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Feliks D. und frank haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#926

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.09.2013 11:44
von VNRut | 1.483 Beiträge

http://www.t-online.de/nachrichten/ausla...egistriert.html

meldet:

Zitat
Russland alarmiert
Raketenstarts im Mittelmeer registriert
03.09.2013, 11:23 Uhr | rtr, dpa, AFP
Russland hat am Dienstagmorgen zwei Raketenstarts im Mittelmeerraum registriert. Die ballistischen Raketen seien um 8.16 Uhr mitteleuropäischer Zeit aus dem Zentrum des Meeres in Richtung Osten abgefeuert worden.

Das erklärte das Verteidigungsministerium in Moskau laut russischen Nachrichtenagenturen. Es ist bislang unklar, ob die angeblichen Starts im Zusammenhang mit dem Syrien-Konflikt stehen. Auch von wem die Raketen stammen sollen, ist nicht bekannt oder wurde nicht gesagt.

Putin ist informiert

Der Raketenabschuss wurde den Angaben zufolge durch das russische Frühwarnsystem in Armawir im Süden Russlands registriert. Verteidigungsminister Sergej Schoigu habe Präsident Wladimir Putin über den Vorfall informiert.



VN_Rut


GKM - 05/05/1982 bis 28/10/1983 im GAR 40/1.Abk/2.Zug (Oranienburg 17556) & GR 34/1.Gk/2.Zug (Groß-Glienicke 85981)
Aufrichtigkeit ist wahrscheinlich die verwegenste Form der Tapferkeit. (William Somerset Maugham, britischer Schriftsteller 1874 - 1965)
Ohne die Kälte und Trostlosigkeit des Winters gäbe es die Wärme und die Pracht des Frühlings nicht. (Ho Chi Minh)

http://www.starsofvietnam.net/
https://www.youtube.com/watch?v=OAQShi-3MjA
Gruß Wolle
nach oben springen

#927

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.09.2013 11:50
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #924
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #923
Na dann schauen wir doch mal nach Jordanien im Juni 2013

Jordanische Militärs erklärten am Samstag, das seit dem vergangenen Jahr laufende Ausbildungsprogramm sei zuletzt erheblich ausgeweitet worden. Anfangs habe man den Rebellen nur beigebracht, wie man chemische Waffen entdecke und sichere. Inzwischen lernten sie auch, wie man Luftabwehrwaffen und panzerbrechende Raketen bediene.

http://syrieninfo.blogspot.de/2013/06/us...n-5000-fsa.html

Wenn man also lernt, wie man chemische Waffen aufspürt, muss man erst mal lernen wie man sie einsetzt. Oder?

LG von der grenzgaengerin

EDIT Tippfehler



@grenzgaengerin
das ist theoretisch richtig. Lernen kann man alles. Den Umgang mit solchen chem. Waffen können m.E. aber nur amerikanische Berater durchführen. Den Jordaniern traue ich das nicht zu, da sie mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht über solche Waffen verfügen ( Nähe zu Israel ). Die Amerikaner könnten, aber werden es nicht tun. Der Grund : dann bekommen sie große Probleme mit ihren israelischen Freunden, die es unter gar keinen Umständen hinnehmen werden, dass an ihren Grenzen mit derartigen Waffen " herumgespielt" wird. So erschließt sich das nach meiner
Meinung. Ich kann aber auch falsch liegen bzw. etwas übersehen habe, da ich kein Politprofi bin, wie alle anderen im Forum auch.








Jaja, Gert, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.



nach oben springen

#928

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.09.2013 11:51
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #924
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #923
Na dann schauen wir doch mal nach Jordanien im Juni 2013

Jordanische Militärs erklärten am Samstag, das seit dem vergangenen Jahr laufende Ausbildungsprogramm sei zuletzt erheblich ausgeweitet worden. Anfangs habe man den Rebellen nur beigebracht, wie man chemische Waffen entdecke und sichere. Inzwischen lernten sie auch, wie man Luftabwehrwaffen und panzerbrechende Raketen bediene.

http://syrieninfo.blogspot.de/2013/06/us...n-5000-fsa.html

Wenn man also lernt, wie man chemische Waffen aufspürt, muss man erst mal lernen wie man sie einsetzt. Oder?

LG von der grenzgaengerin

EDIT Tippfehler



@grenzgaengerin
das ist theoretisch richtig. Lernen kann man alles. Den Umgang mit solchen chem. Waffen können m.E. aber nur amerikanische Berater durchführen. Den Jordaniern traue ich das nicht zu, da sie mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht über solche Waffen verfügen ( Nähe zu Israel ). Die Amerikaner könnten, aber werden es nicht tun. Der Grund : dann bekommen sie große Probleme mit ihren israelischen Freunden, die es unter gar keinen Umständen hinnehmen werden, dass an ihren Grenzen mit derartigen Waffen " herumgespielt" wird. So erschließt sich das nach meiner
Meinung. Ich kann aber auch falsch liegen bzw. etwas übersehen habe, da ich kein Politprofi bin, wie alle anderen im Forum auch.






@Gert
Dann lies den link. http://syrieninfo.blogspot.de/2013/06/us...n-5000-fsa.html Ich mache aber gern die Vorleserin

"US-Armee bildet in Jordanien 5000 FSA-Rebellen aus"
"Ausbildung unter anderem in Luftabwehr - Ziel sei eine Pufferzone an der jordanisch-syrischen Grenze

Die US-Armee will in Jordanien mehr als 5.000 Kämpfer der Freien Syrischen Armee (FSA) an modernen Waffensystemen ausbilden.


LG von der grenzgaengerin


Marienborn89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.09.2013 11:56 | nach oben springen

#929

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.09.2013 12:36
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #928
Zitat von Gert im Beitrag #924
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #923
Na dann schauen wir doch mal nach Jordanien im Juni 2013

Jordanische Militärs erklärten am Samstag, das seit dem vergangenen Jahr laufende Ausbildungsprogramm sei zuletzt erheblich ausgeweitet worden. Anfangs habe man den Rebellen nur beigebracht, wie man chemische Waffen entdecke und sichere. Inzwischen lernten sie auch, wie man Luftabwehrwaffen und panzerbrechende Raketen bediene.

http://syrieninfo.blogspot.de/2013/06/us...n-5000-fsa.html

Wenn man also lernt, wie man chemische Waffen aufspürt, muss man erst mal lernen wie man sie einsetzt. Oder?

LG von der grenzgaengerin

EDIT Tippfehler



@grenzgaengerin
das ist theoretisch richtig. Lernen kann man alles. Den Umgang mit solchen chem. Waffen können m.E. aber nur amerikanische Berater durchführen. Den Jordaniern traue ich das nicht zu, da sie mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht über solche Waffen verfügen ( Nähe zu Israel ). Die Amerikaner könnten, aber werden es nicht tun. Der Grund : dann bekommen sie große Probleme mit ihren israelischen Freunden, die es unter gar keinen Umständen hinnehmen werden, dass an ihren Grenzen mit derartigen Waffen " herumgespielt" wird. So erschließt sich das nach meiner
Meinung. Ich kann aber auch falsch liegen bzw. etwas übersehen habe, da ich kein Politprofi bin, wie alle anderen im Forum auch.






@Gert
Dann lies den link. http://syrieninfo.blogspot.de/2013/06/us...n-5000-fsa.html Ich mache aber gern die Vorleserin

"US-Armee bildet in Jordanien 5000 FSA-Rebellen aus"
"Ausbildung unter anderem in Luftabwehr - Ziel sei eine Pufferzone an der jordanisch-syrischen Grenze

Die US-Armee will in Jordanien mehr als 5.000 Kämpfer der Freien Syrischen Armee (FSA) an modernen Waffensystemen ausbilden.


LG von der grenzgaengerin


@grenzgaengerin na ja, habe ich doch gelesen. Und ? Da steht aber nichts darüber drin, ob sie an chem. Waffen ausgebildet werden, es steht nur geschrieben, dass sie eingewiesen werden wie man chem.Waffen-Lager sichert.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#930

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.09.2013 12:38
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #927
Zitat von Gert im Beitrag #924
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #923
Na dann schauen wir doch mal nach Jordanien im Juni 2013

Jordanische Militärs erklärten am Samstag, das seit dem vergangenen Jahr laufende Ausbildungsprogramm sei zuletzt erheblich ausgeweitet worden. Anfangs habe man den Rebellen nur beigebracht, wie man chemische Waffen entdecke und sichere. Inzwischen lernten sie auch, wie man Luftabwehrwaffen und panzerbrechende Raketen bediene.

http://syrieninfo.blogspot.de/2013/06/us...n-5000-fsa.html

Wenn man also lernt, wie man chemische Waffen aufspürt, muss man erst mal lernen wie man sie einsetzt. Oder?

LG von der grenzgaengerin

EDIT Tippfehler



@grenzgaengerin
das ist theoretisch richtig. Lernen kann man alles. Den Umgang mit solchen chem. Waffen können m.E. aber nur amerikanische Berater durchführen. Den Jordaniern traue ich das nicht zu, da sie mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht über solche Waffen verfügen ( Nähe zu Israel ). Die Amerikaner könnten, aber werden es nicht tun. Der Grund : dann bekommen sie große Probleme mit ihren israelischen Freunden, die es unter gar keinen Umständen hinnehmen werden, dass an ihren Grenzen mit derartigen Waffen " herumgespielt" wird. So erschließt sich das nach meiner
Meinung. Ich kann aber auch falsch liegen bzw. etwas übersehen habe, da ich kein Politprofi bin, wie alle anderen im Forum auch.








Jaja, Gert, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.



Ich werde deinen Post nicht in der Fäkalsprache abmeiern, aber ich sage dir du hast keine Ahnung, genau wie ich. Es ist Geduld angesagt, es wird Informationen und Fakten geben, in wenigen Tagen.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#931

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.09.2013 12:52
von Marienborn89 | 862 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #930

Es ist Geduld angesagt, es wird Informationen und Fakten geben, in wenigen Tagen.



Wohl eher vollendete Tatsachen, wenn US Flugzeuge im Anflug auf Damaskus sind.


nach oben springen

#932

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.09.2013 13:22
von DoreHolm | 7.681 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #930
Zitat von DoreHolm im Beitrag #927
Zitat von Gert im Beitrag #924
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #923
Na dann schauen wir doch mal nach Jordanien im Juni 2013

Jordanische Militärs erklärten am Samstag, das seit dem vergangenen Jahr laufende Ausbildungsprogramm sei zuletzt erheblich ausgeweitet worden. Anfangs habe man den Rebellen nur beigebracht, wie man chemische Waffen entdecke und sichere. Inzwischen lernten sie auch, wie man Luftabwehrwaffen und panzerbrechende Raketen bediene.

http://syrieninfo.blogspot.de/2013/06/us...n-5000-fsa.html

Wenn man also lernt, wie man chemische Waffen aufspürt, muss man erst mal lernen wie man sie einsetzt. Oder?

LG von der grenzgaengerin

EDIT Tippfehler



@grenzgaengerin
das ist theoretisch richtig. Lernen kann man alles. Den Umgang mit solchen chem. Waffen können m.E. aber nur amerikanische Berater durchführen. Den Jordaniern traue ich das nicht zu, da sie mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht über solche Waffen verfügen ( Nähe zu Israel ). Die Amerikaner könnten, aber werden es nicht tun. Der Grund : dann bekommen sie große Probleme mit ihren israelischen Freunden, die es unter gar keinen Umständen hinnehmen werden, dass an ihren Grenzen mit derartigen Waffen " herumgespielt" wird. So erschließt sich das nach meiner
Meinung. Ich kann aber auch falsch liegen bzw. etwas übersehen habe, da ich kein Politprofi bin, wie alle anderen im Forum auch.








Jaja, Gert, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.



Ich werde deinen Post nicht in der Fäkalsprache abmeiern, aber ich sage dir du hast keine Ahnung, genau wie ich. Es ist Geduld angesagt, es wird Informationen und Fakten geben, in wenigen Tagen.



Rot: Warum Fäkalsprache ? Hab ich ja auch nicht gemacht. Von keine Ahnung kann man so eigentlich nicht reden, da wir doch wohl beide einen gewissen Verstand haben, wie Menschen im Allgemeinen und Politiker im Besonderen ticken. Dazu haben wir wohl genug Lebenserfahrung. Bei den Meinungsäußerungen hier zu dieser Angelegenheit schält sich bei den Meisten heraus, daß sie eine bestimmte Meinung über die Ursachen haben und selten völlig neutral sind. So ist es eben auch bei uns. Meine Sympathien (ist hier sicher nicht der zutreffendste Ausdruck) legen eben eher auf Regierungsseite der Syrer als bei den Rebellen. Statt Sympathie sage ich wohl lieber, er ist m.E. das deutlich kleinere Übel. Bei Dir liegen die "Sympathien eher auf der Rebellenseite, nehme ich an. So wird es Dir ebenso nicht völlig egal sein, wenn denn sicher und nachweisbar ein Verursacher gefunden wird, ob der bei den Rebellen oder unter Assad zu suchen ist, ebenso wie es mir nicht egal ist. Das hat nichts mit "keine Ahnung" zu tun, das sind eben unsere unterschiedlichen Standpunkte zu den politischen Entwicklungen in dieser Region, mehr nicht.



zuletzt bearbeitet 03.09.2013 13:24 | nach oben springen

#933

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.09.2013 13:42
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Da frage ich mich, die keine Ahnung hat: Muss das jetzt in dieser angespannten Situation im Mittelmeer sein?

Israel testet Raketen im Mittelmeer

Nach mysteriösen Meldungen über zwei Raketenstarts bestätigt die israelische Armee ein gemeinsames Manöver mit den USA.


http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-...elmeer-russland

LG von der grenzgaengerin


zuletzt bearbeitet 03.09.2013 13:43 | nach oben springen

#934

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.09.2013 13:46
von Kurt | 933 Beiträge

Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #933
Da frage ich mich, die keine Ahnung hat: Muss das jetzt in dieser angespannten Situation im Mittelmeer sein?

Israel testet Raketen im Mittelmeer

Nach mysteriösen Meldungen über zwei Raketenstarts bestätigt die israelische Armee ein gemeinsames Manöver mit den USA.


http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-...elmeer-russland

LG von der grenzgaengerin


Hallo grenzgaengerin,

Wenn es doch aber absolut nicht "von allein" knallen will, muß man halt ein wenig zündeln.....

Gruß, Kurt


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#935

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.09.2013 13:47
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von DoreHolm im Beitrag #932
Zitat von Gert im Beitrag #930
Zitat von DoreHolm im Beitrag #927
Zitat von Gert im Beitrag #924
Zitat von grenzgaengerin im Beitrag #923
Na dann schauen wir doch mal nach Jordanien im Juni 2013

Jordanische Militärs erklärten am Samstag, das seit dem vergangenen Jahr laufende Ausbildungsprogramm sei zuletzt erheblich ausgeweitet worden. Anfangs habe man den Rebellen nur beigebracht, wie man chemische Waffen entdecke und sichere. Inzwischen lernten sie auch, wie man Luftabwehrwaffen und panzerbrechende Raketen bediene.

http://syrieninfo.blogspot.de/2013/06/us...n-5000-fsa.html

Wenn man also lernt, wie man chemische Waffen aufspürt, muss man erst mal lernen wie man sie einsetzt. Oder?

LG von der grenzgaengerin

EDIT Tippfehler



@grenzgaengerin
das ist theoretisch richtig. Lernen kann man alles. Den Umgang mit solchen chem. Waffen können m.E. aber nur amerikanische Berater durchführen. Den Jordaniern traue ich das nicht zu, da sie mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht über solche Waffen verfügen ( Nähe zu Israel ). Die Amerikaner könnten, aber werden es nicht tun. Der Grund : dann bekommen sie große Probleme mit ihren israelischen Freunden, die es unter gar keinen Umständen hinnehmen werden, dass an ihren Grenzen mit derartigen Waffen " herumgespielt" wird. So erschließt sich das nach meiner
Meinung. Ich kann aber auch falsch liegen bzw. etwas übersehen habe, da ich kein Politprofi bin, wie alle anderen im Forum auch.








Jaja, Gert, weil nicht sein kann, was nicht sein darf.



Ich werde deinen Post nicht in der Fäkalsprache abmeiern, aber ich sage dir du hast keine Ahnung, genau wie ich. Es ist Geduld angesagt, es wird Informationen und Fakten geben, in wenigen Tagen.



Rot: Warum Fäkalsprache ? Hab ich ja auch nicht gemacht. Von keine Ahnung kann man so eigentlich nicht reden, da wir doch wohl beide einen gewissen Verstand haben, wie Menschen im Allgemeinen und Politiker im Besonderen ticken. Dazu haben wir wohl genug Lebenserfahrung. Bei den Meinungsäußerungen hier zu dieser Angelegenheit schält sich bei den Meisten heraus, daß sie eine bestimmte Meinung über die Ursachen haben und selten völlig neutral sind. So ist es eben auch bei uns. Meine Sympathien (ist hier sicher nicht der zutreffendste Ausdruck) legen eben eher auf Regierungsseite der Syrer als bei den Rebellen. Statt Sympathie sage ich wohl lieber, er ist m.E. das deutlich kleinere Übel. Bei Dir liegen die "Sympathien eher auf der Rebellenseite, nehme ich an. So wird es Dir ebenso nicht völlig egal sein, wenn denn sicher und nachweisbar ein Verursacher gefunden wird, ob der bei den Rebellen oder unter Assad zu suchen ist, ebenso wie es mir nicht egal ist. Das hat nichts mit "keine Ahnung" zu tun, das sind eben unsere unterschiedlichen Standpunkte zu den politischen Entwicklungen in dieser Region, mehr nicht.



und was ist das in Thread H 1, #61?

P.S. ich habe gar keinen Favoriten, weder Regierung noch die sog. Rebellen. Mir geht es allein darum herauszufinden, wer dieses Verbrechen begangen hat. Und bis jetzt habe ich keine Ahnung wer, du scheinst da schon etwas weiter zu sein, so wie ich dich verstehe.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 03.09.2013 13:50 | nach oben springen

#936

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.09.2013 15:19
von StabsfeldKoenig | 2.620 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #919
ich bin kein Experte in Sachen Militär allgemein und in Sachen chem Kampfstoffe insbesondere schon gar nicht, einfach weil es mich nicht sonderlich interessiert
Ich habe aber gelesen, dass für einen Angriff mit chem. Kampfstoffen vorbereitende Tätigkeiten notwendig sind, die vor allem eine hohe fachliche Kompetenz und entsprechende Kenntnisse erfordern. Wenn man also unterstellt, dass diese "Räuberbande" von Rebellen solche Lager mit chem.Kampfstoffen erbeutet haben, heisst es noch lange nicht, dass sie damit sachgerecht umgehen können. Selbstmörder sind sie wahrscheinlich auch nicht, dass sie mal eben mit den Giftstoffen herumpanschen und experimentieren.
Schlussfolgerung : das entsprechende Personal für diese Waffen ist nur bei der syr. Armee vorhanden. Wenn also in einigen Tagen nachgewiesen werden sollte, dass diese Stoffe eingesetzt wurden, ist mit Sicherheit darauf zu schliessen, das die syr. Armee der Verursacher war.




Bei den Rebellen sind auch dersertierte Offiziere der syrischen Armee. Da werden doch auch welche der chemischen Truppen drunter sein, die diese waffen einsetzen bzw. weitere Rebellen daran ausbilden können. Bei den Islamisten ist es auch möglich, daß diese Experten aus dem Ausland geholt haben.



damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#937

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.09.2013 16:04
von Mike59 | 7.942 Beiträge

Wer soll solchen Nachrichten eigentlich noch glauben schenken - das ist ja genau so dämlich wie der Giftgaseinsatz selbst, kurz nach dem eintreffen der UN Inspektoren in Damaskus. http://de.rian.ru/zeitungen/20130903/266796401.html

Dazu dann noch ein durch den BND abgehörtes Telefonat, in dem eine Hisbollafunktionär "xy" einem Anderen erzählt, Assad habe das mit dem Gas erledigt.
Da wird ja nun echt alle paar Minuten eine neue Sau durchs Dorf getrieben.


nach oben springen

#938

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.09.2013 18:07
von Lebensläufer | 1.235 Beiträge

Mike "und man trieb die Sau(mit Gebrüll hinter den Toren) und das völlig verwierte Tier rannte von einer Straßenseite auf die andere im Dorf doch die Hoftore öffneten sich einfach nicht und völlig entkräftet langte es am Dorfbrunnen an....na gut, nehmen wir besser den Feuerwehrteich. Der Sau hing die Zunge raus, sie wollte etwas grunzen doch heraus kam nur ein heißeres Krächzen denn der Teich war eingezäunt.

Saufen war nicht drin aber da, da ertönte die Sirene vom nahen Feuerwehrschuppen denn Opa Müller hatte doch die Lesebrille nicht mit und ausversehen am Gemeindehaus statt der Klingel für die Bücherei den Notknopf für Brände im Dorf gedrückt. Jetzt ging alles sehr schnell."...aber besser wäre natürlich ohne Fortsetzung der schönen Geschichte , ehe sich die Sache in Syrien zum Flächenbrand ausweitet, das da paar umsichtige Leutchen sich in der Funktion der Feuerwehr betätigen.

Und das bevor es brennt, richtig brennt, noch auf andere Länder übergreift.Dieses Land Syrien ist eh schon genug zerstört worden.

Lebensläufer


nach oben springen

#939

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.09.2013 18:20
von SCORN | 1.453 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #918
Vom BND sind mir bewusst falsche Informationen wie von den Amis zu Irak nicht bekannt!


Nun ja, das stimmt nur zur Hälfte. Die Begründung welche Collin Powell für den Angriff auf den Irak brachte bezog sich fast ausschlieslich auf die Erkenntnisse des BND! Diese hatte eine etwas "dubiose" Quelle namens "Curveball" welche die mobilen Chemiewaffen Labore, im wahrsten Sinne des Wortes erfand - welche es aber nie gab! Dem BND muss man allerdings zugute halten dass sie die Amerikaner auf die Zweifel an den Aussagen dieser Quelle zumindest hingewiesen haben!
Die Amerikaner scherte dies allerdings nicht und sie nutzen die BND (Fehl-)Erkenntnisse als Begründung für den Krieg gegen den Irak!


Marienborn89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 03.09.2013 23:39 | nach oben springen

#940

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 03.09.2013 19:57
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Wer A sagt, muss auch B sagen: Da sehe ich das Problem, wenn man als ausländische Macht (USA oder Frankreich) irgendwo militärisch reingeht. Auch Irak, Afghanistan und Lbyen waren egentlich als Kurzaktionen angekündigt, wie jetzt Syrien. Und was ist daraus geworden?
Theo


Pitti53 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
1 Mitglied und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 468 Gäste und 28 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557105 Beiträge.

Heute waren 28 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen