#421

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 16.05.2013 15:44
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Polter im Beitrag #418
Werte Administration !

Ich bitte um meine sofortige Löschung in diesem Forum, inclusive meiner Beiträge !
Wenn sich Mitglieder rechtfertigen sollen, daß sie einen Dankhäkchen gesetzt haben, dann bin ich in einem falschen Forum.



Man Polter, wenn alle weg rennen dann ist doch hier nur noch ein ungefülltes Vakuum und dann gehts nur noch um Jägerschnitzel, los, dableiben


Jobnomade hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#422

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 16.05.2013 16:21
von Angelo | 12.392 Beiträge

Was ist denn hier los ? Leute geht doch normal miteinander um, die Phase hatten wir schon, dass braucht kein Mensch mehr oder ?

@ Polter Antrag abgelehnt !


Jobnomade, passport, Damals87, Feliks D., PF75, DoreHolm, werner und bendix haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#423

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 16.05.2013 16:40
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Jobnomade im Beitrag #408

Wir waren beide Soldaten und haben eine Vorstellung, wie grausam Krieg ist - uns brauchen wir so etwas nicht lange gegenseitig erklären.

Gruss Hartmut




Bist Du sicher,solch eine Vorstellung zu haben?
Meine Meinung dazu ist,jeder ist sehr schnell dabei unangenehme Bilder zu verdrängen oder während Nachrichtensendungen wegzuzappen.
Stört beim Abendbrot.Unangenehm.Sind eventuell auch nur Araber,Schwarze etc. neudeutsch Kollateralschäden.
Pietätlos ,so etwas zu zeigen.
Aus diesem Grunde wird man auch eher Tausende Demonstranten auf die Strasse bekommen,die für streunende Hunde auf Mallorca sammeln.
Mitgefühl dann eher für Heldinnen wie Angelina Jolie,da ist genug Blut geflossen,oder?

seaman


Feliks D. und werner haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.05.2013 17:05 | nach oben springen

#424

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 16.05.2013 17:10
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Zitat von Angelo im Beitrag #422
Was ist denn hier los ? Leute geht doch normal miteinander um, die Phase hatten wir schon, dass braucht kein Mensch mehr oder ?

@ Polter Antrag abgelehnt !


Das Zwischenmenschliche hat in der letzten Zeit arg gelitten - Seit wir vermehrt "Rückkehrer" in unseren Reihen haben sind wir bald im Niveau anderer Foren (des anderen Forums) angekommen und im Jägerschnitzel sehe ich noch das kleinere Übel. Es gibt hier alt User die haben sich schon lange nur noch aufs Beobachten verlegt.
Es sollte langsam davon abgegangen werden permanent zu versuchen einem anderen seinen Standpunkt aufzuzwingen. Wir sind nicht im Kindergarten, in unserem Alter funktioniert das nur noch durch selbst Erkenntnis aber nicht durch plumpe Polemik.


zuletzt bearbeitet 16.05.2013 17:11 | nach oben springen

#425

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 16.05.2013 17:47
von Angelo | 12.392 Beiträge

Mike, so viele Heimkehrer haben wir nun auch wieder nicht
Man sollte die Schuld an solchen Situationen auch nicht immer bei den anderen suchen,jeder von euch sollte ein bisschen Toleranz mit ins Forum bringen,wir als Team halten uns einfach zurück und dieses Verhalten gibt dem positiven Verlauf im Forum einfach recht.

Bitte seid friedlich zueinader ! Eine gute Diskussion ist immer ok,aber man sollte immer auf die gute Kinderstube achten


seaman, LO-Wahnsinn und bendix haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.05.2013 17:48 | nach oben springen

#426

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 16.05.2013 18:09
von Kurt | 933 Beiträge

Zitat Barbara:

Tatsache ist, dass der Assad-Clan Jahrzehnte lang Zeit hatte, in einem in jeder Hinsicht reichen Land ein gute Politik, im Sinne der Bevölkerung zu machen.
Das ist nicht gelungen, sonst wären die Leute nicht auf die Straße gegangen. Die versprochenen Reformen hat Assad nicht begonnen, und darum geht sein vor allem junges und gut gebildetes Volk auf die Straße, wie in den arab. Nachbarstaaten. Die, die vernünftige Arbeit haben wollen, die Einhaltung von Menschrechten und Meinungsfreiheit und poltische Teilhabe fordern.
Ein Bürgerkrieg, und so muss man die Situation in Syrien wohl bezeichnen, entlädt all die über Jahre aufgestauten Aggressionen und Enttäuschungen und jeder wird auf diesen Flammen sein Süppchen kochen. Das ist die Dynamik von "Krieg".


Hallo Barbara,

dort ist nicht "das junge, gebildete Volk auf der Straße" oder im Kampf gegen Assad. Warst Du schon einmal in Syrien oder mal im Kaukasus (Tschetschenien/Dagestan/Abchasien)?
Sprich mit den Leuten in den Gebieten, die vom islamischen Terror heimgesucht werden, und glaube nicht immer den westlichen Medien.
Das sind infiltrierte Terroristen, die mit dem Geld einiger Ölscheichs (Saudi Arabien und Quatar) und der Amerikaner (sowie deren Pudel - Deutschland inbegriffen), Waffen zum Einsatz bringen, die sie ebenfalls von diesen bekommen haben, um einen der wenigen säkularen Staaten im "Nahen Osten" zu zerstören.
Das eigentliche Ziel heißt aber Iran. Die Gier nach Öl ist unermeßlich, und dafür werden auch die Medien eingespannt (inklusive Arte).
Es ist kein Bürgerkrieg, wenn (nach Angaben von Hilfsorganisationen vor Ort) 80 Prozent der Kämpfer ausländische Söldner sind.
Der Krieg um Rohstoffe (zwischen dem Westen - China und Rußland) ist in vollem Gange, und Syrien nur ein kleines Puzzleteil des großen Bildes.

Viele Grüße, Kurt


LO-Wahnsinn, DoreHolm, SCORN, werner und KID haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.05.2013 18:12 | nach oben springen

#427

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 16.05.2013 18:31
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Kurt im Beitrag #426
Zitat Barbara:

Tatsache ist, dass der Assad-Clan Jahrzehnte lang Zeit hatte, in einem in jeder Hinsicht reichen Land ein gute Politik, im Sinne der Bevölkerung zu machen.
Das ist nicht gelungen, sonst wären die Leute nicht auf die Straße gegangen. Die versprochenen Reformen hat Assad nicht begonnen, und darum geht sein vor allem junges und gut gebildetes Volk auf die Straße, wie in den arab. Nachbarstaaten. Die, die vernünftige Arbeit haben wollen, die Einhaltung von Menschrechten und Meinungsfreiheit und poltische Teilhabe fordern.
Ein Bürgerkrieg, und so muss man die Situation in Syrien wohl bezeichnen, entlädt all die über Jahre aufgestauten Aggressionen und Enttäuschungen und jeder wird auf diesen Flammen sein Süppchen kochen. Das ist die Dynamik von "Krieg".


Hallo Barbara,

dort ist nicht "das junge, gebildete Volk auf der Straße" oder im Kampf gegen Assad. Warst Du schon einmal in Syrien oder mal im Kaukasus (Tschetschenien/Dagestan/Abchasien)?
Sprich mit den Leuten in den Gebieten, die vom islamischen Terror heimgesucht werden, und glaube nicht immer den westlichen Medien.
Das sind infiltrierte Terroristen, die mit dem Geld einiger Ölscheichs (Saudi Arabien und Quatar) und der Amerikaner (sowie deren Pudel - Deutschland inbegriffen), Waffen zum Einsatz bringen, die sie ebenfalls von diesen bekommen haben, um einen der wenigen säkularen Staaten im "Nahen Osten" zu zerstören.
Das eigentliche Ziel heißt aber Iran. Die Gier nach Öl ist unermeßlich, und dafür werden auch die Medien eingespannt (inklusive Arte).
Es ist kein Bürgerkrieg, wenn (nach Angaben von Hilfsorganisationen vor Ort) 80 Prozent der Kämpfer ausländische Söldner sind.
Der Krieg um Rohstoffe (zwischen dem Westen - China und Rußland) ist in vollem Gange, und Syrien nur ein kleines Puzzleteil des großen Bildes.

Viele Grüße, Kurt



Im Falle Syrien bin ich beratungsresistent.
Überheblich,werden manche denken.Vergesst nicht,ich war in diesem Land in schwierigen Zeiten,da war mancher hier im Forum noch nicht geboren.Ja,habe dieses Land sehr positiv kennengelernt.
Möchte auch keinen hier von meiner Meinung überzeugen.Es ist meine persönliche Einstellung aus über 40 Jahren Kontakten und Verbindungen vor Ort.
Denke,ich kann für mich einordnen was da läuft und was euch in D. medienwirksam verabreicht wird,damit auch jeder seine Unwissenheit artikulieren kann.
Mein Wunsch ist es,dass Syrien sich bezahlten Verbrechern erwehren kann.Das die Kräfte,die diese Verbrecher finanzieren,in Den Haag landen.
Ob ein Assad-Clan die Macht behält,entscheidet alleine das syrische Volk,nicht ....ihr wisst schon,die Friedensnobelpreisträger.

seaman-
weiß schon,ecke wieder an....


LO-Wahnsinn, Pitti53, DoreHolm, SCORN, werner, Kurt und bendix haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#428

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 16.05.2013 18:32
von LO-Wahnsinn | 3.489 Beiträge

Ich habe kein Problem mit Videos und Bildern.
Sie zeigen unverblümt die Realität, ohne das mit Worten Dinge schön geredet, oder verzerrt werden.

Voyurismus? Doch nicht in diesem Forum, wir sind doch hier nicht auf Facebook!
Zumindest nicht von denen die sich hier an politischen Themen -welche es hier viele gibt- beteiligen.
Mag abseits dieses Forums genug geben, die davon einen Ständer kriegen oder sich ein ablachen, oder was weis ich.
So grauehaft wie solche realen Darstellungen auch sind, gerade wir hier, ich gehe mal von einem gehobenen IQ aus, sollten mit sowas umgehn können.
Ich hab mich bei Polter auch bedankt, ich sehe diesen Krieg in selben Licht wie seinerzeit den Krieg in Yugoslawien als die Menschen von aussen gegeneinander aufgehetzt wurden.


Ein Volk, das sich einem fremden Geist fügt,
verliert schließlich alle guten Eigenschaften und damit sich selbst.
Ernst Moritz Arndt (1769 - 1860)
seaman, DoreHolm, Feliks D. und werner haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#429

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 16.05.2013 20:03
von Jobnomade | 1.380 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #423
[quote=Jobnomade|p253748]
Wir waren beide Soldaten und haben eine Vorstellung, wie grausam Krieg ist - uns brauchen wir so etwas nicht lange gegenseitig erklären.

Gruss Hartmut




Bist Du sicher,solch eine Vorstellung zu haben?
Meine Meinung dazu ist,jeder ist sehr schnell dabei unangenehme Bilder zu verdrängen oder während Nachrichtensendungen wegzuzappen.
Stört beim Abendbrot.Unangenehm.Sind eventuell auch nur Araber,Schwarze etc. neudeutsch Kollateralschäden.
Pietätlos ,so etwas zu zeigen.
Aus diesem Grunde wird man auch eher Tausende Demonstranten auf die Strasse bekommen,die für streunende Hunde auf Mallorca sammeln.
Mitgefühl dann eher für Heldinnen wie Angelina Jolie,da ist genug Blut geflossen,oder?

seaman

[/quote

Wer ist Angelina Jolie, Seaman ?
kenn ich nicht....

Die Erzählungen meines verstorbenen Vaters von zerfetzten Leibern, vermischt mit Uniformfetzen und Erde -nach stundenlangem Trommelfeuer der Artillerie- habe ich mehr als einmal gehört.
Er war Soldat im 2.Weltkrieg an der Ostfront und hat diese Bilder sicher Zeit seines Lebens nie mehr aus seinem Kopf bekommen.
Dann wurde ich Soldat und durfte auf dem Schiessplatz sehen, welche Wirkung das Geschoss einer Kalaschnikov hat - am Beispiel eines wassergefüllten Kanisters. Wie ein menschlicher Körper nach so einem Treffer aussieht, braucht mir niemand vorführen - dazu reicht meine Fantasie. Ich geh davon aus, dass Pitti als Offiziersschüler auch mal solche Vorführungen mit dem Wasserkanister erlebt hat.

So, weiter möchte ich dieses Thema nicht ausschmücken. Wenn Du das noch etwas dazu illustrieren möchtest:
stell ruhig geeignete Videos hier ein, wirst bestimmt im Netz etwas passendes finden.
Ich werde mir das nicht ansehen - ich klinke mich hiermit aus dieser Diskussion aus.

Gruss Hartmut


u3644_Jobnomade.html
zuletzt bearbeitet 16.05.2013 20:21 | nach oben springen

#430

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 16.05.2013 20:07
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #421
Zitat von Polter im Beitrag #418
Werte Administration !

Ich bitte um meine sofortige Löschung in diesem Forum, inclusive meiner Beiträge !
Wenn sich Mitglieder rechtfertigen sollen, daß sie einen Dankhäkchen gesetzt haben, dann bin ich in einem falschen Forum.



Man Polter, wenn alle weg rennen dann ist doch hier nur noch ein ungefülltes Vakuum und dann gehts nur noch um Jägerschnitzel, los, dableiben




... ganz entgegen meiner sonstigen "Forums-Gewohnheiten" Grenzwolf:




Danke.


nach oben springen

#431

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 16.05.2013 20:17
von DoreHolm | 7.687 Beiträge

Zitat von Angelo im Beitrag #422
Was ist denn hier los ? Leute geht doch normal miteinander um, die Phase hatten wir schon, dass braucht kein Mensch mehr oder ?

@ Polter Antrag abgelehnt !


Kann es nicht so richtig nachvollziehen, daß sich hier im Forum der Ton verschärft hätte und es zunehmend persönliche Beleidigungen gäbe. Mein Eindruck ist es nicht. In einem solchen Forum, in dem es nicht um Komposthaufen anlegen oder Biertrinken geht, ist eine sehr kontroverse und im Eifer des Gefechtes auch scharfe Polemik geradezu vorprogrammiert. Hatte dazu schon mal meine Ansicht geschrieben, als es wieder mal einige persönlich genommen hatten und von Zerfall gesprochen wurde, deshalb wiederhole ich mich nicht gern. Ob unser Forum dauerhaft auch weiter auf hohem inhaltlichen und ethischem Niveau existiert, hängt nur von uns selbst ab. Seien wir doch keine Mimosen. Wenn wir uns beleidigt fühlen, sich denken, daß DER mich gar nicht beleidigen kann. Ich halte es so und fahre sehr gut damit. Und Trolle,die das Forum zerschießen wollen, da sind wir uns wohl alle einig, daß es da genug Möglichkeiten gibt, denen den Erfolgsspaß zu verderben.



LO-Wahnsinn hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.05.2013 20:18 | nach oben springen

#432

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 16.05.2013 20:26
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Kurt im Beitrag #426
Zitat Barbara:

Tatsache ist, dass der Assad-Clan Jahrzehnte lang Zeit hatte, in einem in jeder Hinsicht reichen Land ein gute Politik, im Sinne der Bevölkerung zu machen.
Das ist nicht gelungen, sonst wären die Leute nicht auf die Straße gegangen. Die versprochenen Reformen hat Assad nicht begonnen, und darum geht sein vor allem junges und gut gebildetes Volk auf die Straße, wie in den arab. Nachbarstaaten. Die, die vernünftige Arbeit haben wollen, die Einhaltung von Menschrechten und Meinungsfreiheit und poltische Teilhabe fordern.
Ein Bürgerkrieg, und so muss man die Situation in Syrien wohl bezeichnen, entlädt all die über Jahre aufgestauten Aggressionen und Enttäuschungen und jeder wird auf diesen Flammen sein Süppchen kochen. Das ist die Dynamik von "Krieg".


Hallo Barbara,

dort ist nicht "das junge, gebildete Volk auf der Straße" oder im Kampf gegen Assad. Warst Du schon einmal in Syrien oder mal im Kaukasus (Tschetschenien/Dagestan/Abchasien)?
Sprich mit den Leuten in den Gebieten, die vom islamischen Terror heimgesucht werden, und glaube nicht immer den westlichen Medien.
Das sind infiltrierte Terroristen, die mit dem Geld einiger Ölscheichs (Saudi Arabien und Quatar) und der Amerikaner (sowie deren Pudel - Deutschland inbegriffen), Waffen zum Einsatz bringen, die sie ebenfalls von diesen bekommen haben, um einen der wenigen säkularen Staaten im "Nahen Osten" zu zerstören.
Das eigentliche Ziel heißt aber Iran. Die Gier nach Öl ist unermeßlich, und dafür werden auch die Medien eingespannt (inklusive Arte).
Es ist kein Bürgerkrieg, wenn (nach Angaben von Hilfsorganisationen vor Ort) 80 Prozent der Kämpfer ausländische Söldner sind.
Der Krieg um Rohstoffe (zwischen dem Westen - China und Rußland) ist in vollem Gange, und Syrien nur ein kleines Puzzleteil des großen Bildes.

Viele Grüße, Kurt











Hallo Kurt,

ich danke dir für deine Analyse.

Nein, ich war noch nicht im sog. Nahen Osten und auch nicht im Kaukasus. Zu letzterem würde ich mich nicht zu Wort melden, denn über die dortige Situation weiß ich zu wenig.

Zu Syrien:
Hier beziehe ich meine Informationen aus den bekannten Medien, die ich nicht durch die Bank als derartig einseitig empfinde wie du es beschreibst, es hat sicher auch etwas damit zu tun, dass ich kein Mainstream-Gucker bin. Im Falle des sog. Arabischen Frühlings habe ich viel die offenen Internet-Netze benutzt, und u.a. mehr als 1 grausames Video gesehen.

Und ich habe in meinem Freundes- und Bekanntenkreis Leute aus dem Libanon und aus Israel mit ziemlich differenzierten Meinungen zum Thema „Nah-Ost“, denn wir diskutieren sehr häufig über die die unglaublich schwierigen Bedingungen einer Befriedung in der gesamten Region.

Eine meine Freundinnen hat jahrelang jeweils für Monate pro Jahr in Syrien als Archäologin gegraben und auf Grund dessen einen entsprechenden Freundeskreis in Syrien aufgebaut und schließlich einen Syrer geheiratet. Sie hat viele interessante Infos von ihren Reisen mitgebracht, zur Situation der normalen Bevölkerung, alles sehr differenziert und nicht polemisch.

Eine andere Freundin ist gerade wieder auf dem Weg nach Ägypten, sie führt dort Journalisten-Fortbildungen bei den großen Zeitungen und Sendern des Landes durch, kommt somit dauernd in Kontakt mit den gegenwärtigen Problemen vor Ort, denn auch Ägypten herrscht ja nach wie vor im Chaos.

Beide oben genannten Frauen sind erklärte „Linke“ mit einer entsprechend „scharfen“ Haltung zu bestimmten westlichen politischen Positionen.
Aber keine von beiden reduziert diese Konflikte ausschließlich auf die Interessen „der Westens“ (inkl. Saudi-Arabien und der entsprechend „reichen“ Golfstaaten).

Die politische Großwetterlage die grundsätzlich und immer regionale Konflikte schürt und mitbestimmt, die Doppel-Moral, nicht nur der „westlichen“ Staaten - denn auch die Russ. Förderation und China verfolgen höchst eigene Interessen und sind nicht nur Menschenfreunde - die damit verbundenen Waffenschiebereien, Unterstützung von Milizen, das Befeuern von Brandherden, kann nicht darüber hinwegtäuschen, dass in den betroffenen Arabischen Staaten Alleinherrscher über Jahrzehnte ihr Volk nach eigenem Gutdünken mehr oder weniger gut „regiert“ haben.
Dass Opposition unterdrückt und in Gefängnissen und Folterkellern landete, flächendeckende Armut die die Bevölkerun(en) in die Arme von extremistischen religiösen Gruppen und Parteien trieb und diese gesamte Gemengelage führt zu dieser Sprengstoffsituation, in der sich nun die ganze Region befindet und in der jeder, ich sagte es ja bereits oben, sein "grausames Süppchen" kocht.

Daran haben Ben Ali, Gaddafi, Mubarak und Assad etc. ganz wesentlich beigetragen und ich wage zu behaupten, dass ihnen ihr Volk letztlich vollkommen egal ist/war.
Denn das ist das, was mich stört: als ob Assad ein guter Staatsführer wäre und seine Bevölkerung so dumm, dass sie auf jede Art außersyrischen „Rattenfänger“ herein fällt…

Iran: auch von dort habe ich einige Freunde. Ich halte die innenpolitische Situation im Iran für die gefährlichste in der ganzen Region. Man kann das gut im Internet verfolgen. Es ist eine Frage der Zeit, wann dort nicht nur die gebildete sondern die hochgebildete junge Generation aufsteht. Menschen lassen sich der Erfahrung nach nur bis zu einem ganz bestimmten Grad unterdrücken.

Die "Allianz" des säkularen Assad, der einer religiösen Minderheit angehört, mit der schiitischen iranischen Staatsführung, welche Hintergründe hat sie wohl? Mit dem sunnitischen Irak "in der Mitte"?

------------------

Warum hat der sehr gut gebildete Assad jr. nicht die Gunst der Stunde genutzt?
Warum rief er seinen Diktatoren-Kollegen, als die in ihren eigenen Ländern die Demonstranten niederknüppeln ließen zu, sie müssten die junge Generation miteinbeziehen? Denn damit hat er im eigenen Land Hoffnungen gemacht, die er letztlich nicht eingehalten hat.

Natürlich geht es um „Öl“ und andere Ressourcen, um geo-strategische Interessen und - jede Art Kriegsgewinnler sind - wie immer in Krisen - am Start.

Das unvergleichliche Elend, dass die syrische Bevölkerung nun trifft und das sie für Jahrzehnte traumatisieren wird, egal wie der Konflikt ausgeht, dafür trägt Assad und seine Familie jedoch einen erheblichen Teil an Verantwortung, das ist jedenfalls meine Meinung dazu.

Kannst du damit was anfangen?

Viele Grüße
Barbara

Ach ja die Arte-Videos:
Ich finde hier wird sehr gut die historische Bedeutung Syriens mit seiner Hauptstadt Damaskus klar gemacht, welches über Jahrhunderte Schmelztiegel von Ethnien und Religionen (nun „Pulver“ in dem Konflikt) war und ist und außerdem die Rolle Frankreichs und Groß-Britanniens mit ihrer sehr zweifelhaften Protektoratspolitik nach dem I. und II WK. Denn die Ursachen für all diese Konflikte sind ja auch historisch gesehen sehr komplex…



korr.: "Saddad" durch "Assad" ersetzt.


DoreHolm und sektor haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 19.05.2013 17:56 | nach oben springen

#433

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 16.05.2013 21:46
von Kurt | 933 Beiträge

Hallo Barbara,

Danke für Deine Antwort.
Ja, ich akzeptiere Deine Meinung. Zwar vermute ich, daß Du nicht Sadat, sondern Assad meinst, obwohl Du auch Ägypten in's Spiel bringst, denn Sadat wurde 1981 von seiner Leibgarde erschossen, weil er ein Kollaborateur der Amerikaner war, zumindest in den Augen vieler Ägypter, aber ich kann mit Deinen Ausführungen etwas anfangen, auch wenn ich Deine Meinung nicht teile.
Überdies lasse ich mir die Dinge gern vor Ort erklären, weshalb ich auch mehrmals im Kaukasus war.
Ich bin ein Mensch, der unseren "freien Medien" relativ mißtrauisch gegenübersteht. Wenn man diese Medien beim Wort nimmt, ist schnell das Ende der Fahnenstange erreicht. Ich erwähne hier einmal nur Jutta Rabe (Estonia) und Christoph Hörstel (Afghanistan).
Es kommt in Deinen Ausführungen so durch, als würde ich nur die Amerikaner und den Westen schlecht gemacht haben und Rußland, respektive China, nicht.
Lies bitte noch einmal meine Zeilen. Ich ergreife für kein Land Partei.
Es geht, global gesehen, um Rohstoffe, Macht und Geld. Etwas anderes habe ich nicht behauptet.

Viele Grüße, Kurt


nach oben springen

#434

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 16.05.2013 23:45
von Barbara (gelöscht)
avatar

Zitat von Kurt im Beitrag #433
Hallo Barbara,

Danke für Deine Antwort.
Ja, ich akzeptiere Deine Meinung. Zwar vermute ich, daß Du nicht Sadat, sondern Assad meinst, obwohl Du auch Ägypten in's Spiel bringst, denn Sadat wurde 1981 von seiner Leibgarde erschossen, weil er ein Kollaborateur der Amerikaner war, zumindest in den Augen vieler Ägypter, aber ich kann mit Deinen Ausführungen etwas anfangen, auch wenn ich Deine Meinung nicht teile.
Überdies lasse ich mir die Dinge gern vor Ort erklären, weshalb ich auch mehrmals im Kaukasus war.
Ich bin ein Mensch, der unseren "freien Medien" relativ mißtrauisch gegenübersteht. Wenn man diese Medien beim Wort nimmt, ist schnell das Ende der Fahnenstange erreicht. Ich erwähne hier einmal nur Jutta Rabe (Estonia) und Christoph Hörstel (Afghanistan).
Es kommt in Deinen Ausführungen so durch, als würde ich nur die Amerikaner und den Westen schlecht gemacht haben und Rußland, respektive China, nicht.
Lies bitte noch einmal meine Zeilen. Ich ergreife für kein Land Partei.
Es geht, global gesehen, um Rohstoffe, Macht und Geld. Etwas anderes habe ich nicht behauptet.

Viele Grüße, Kurt




... klar meinte ich Assad, Kurt :-)

Zu Sadat: dessen Bewertung, da halte ich es mit Helmut Schmidt, der ihn deswegen so achtet, weil er in einer schier ausweglosen Situation der permaneten Kriegsdrohung zwischen Isreal und den arab. Staaten eine sicher sehr einsame Entscheidung getroffen hat - um des Friedens in der Region Willen und sicher wusste er, dass er sich 1. bei der arabsichen Liga und 2. in den eigenen Reihen damit nicht beliebt macht. Dafür hat er ja dann auch mit dem Leben bezahlt. Ähnlich bewerte ich Itzak Rabin... Es anders machen.


Lies bitte noch einmal meine Zeilen. Ich ergreife für kein Land Partei.

Ich hatte deinen Beitrag zum Anlass genommen, etwas ausführlicher meine Haltung zum Konflikt in Syrien darzustellen, weil aufgrund der Gesprächsentwicklung in diesem Thread offenbar der Eindruck entstanden war, ich hätte keine. Es war mir wichtig, das richtig zu stellen.
Wenn dadurch der Eindruck entstanden ist, dass ich dir "Parteilichkeit" unterstelle, möchte ich das sofort richtig stellen, das war nicht meine Absicht.


Es geht, global gesehen, um Rohstoffe, Macht und Geld.

Das teile ich, letztlich bei jedem Konflikt.
Ich teile auch deine Einschätzung bzgl. des Umgangs mit den Medien.



Darüber hinaus danke ich dir für deine Akzeptanz, die ich gerne zurückgebe, denn eine gegensätzliche Meinung ist für mich eigentlich immer Anlass meine eigene zu überdenken und regt mich an, mich weiter zu informieren.

Hast du nicht Lust über den Kaukasus hier im Forum mal zu berichten? Denn natürlich sind Leute, die vor Ort Erfahrungen machen, die besten Wissensquellen!

Viele Grüße
Barbara


Kurt hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#435

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 17.05.2013 00:15
von KID | 234 Beiträge

Nur nebenbei bemerkt: Als einziges arabisches land nahm Syrien an der Invasion gegen Saddam Hussein teil. Das heisst: an der Seite der von den USA gefuehrten Koalition. Damals hiess es in der arabischen Welt, der sekulaere Assad sei den Arabern ein Verraeter. Nach Abschluss der grossen Kampfhandlungen in Iraq und waehrend der fortdauernden Kampagnen in Afghanistan, wusste sich die USA wieder einen Freund in Syrien zu finden. Die CIA liess enfuehrte Terrorverdeachtige (unter anderem) nach Syrien heimlich transportieren (Extraordinary Rendition), um dort von der Mukhabarat (Geheimpolizei) verhoeren zu lassen. Diese von der CIA als erfolgreich bezeichnete Zusammenarbeit wird heutzutage natuerlich verschwiegen.

Syrien, egal wie man zu Assad steht, ist ein sekulaerer, multi-kultureller Staat, wo neben Muslime auch Juden und Christen friedlich nebeneinander leben. Es ist genau diese Tatsache, die die Terroristen nach Syrien holt. Die Gruendung eines islamischen, fundamentalistischen Staates ist Ziel Nr. 1 bei den sogenannten 'Rebellen'. Ein Nicht-Syrer ist kein Rebellierender, sondern nur ein von Qatar, Saudi Arabien oder Bahrein bezahlten Pseudo-Soeldner, der die Zerstoerung des sekulaeren Syriens im Sinn hat.

Haben wir nicht genug von den 'Erfolgen' Tunesiens, Libyens und Aegytens erfahren? Die Bevoelkerung Syriens, besonders die religioesen Minderheiten, koennen sich einen solchen Erfolg nicht leisten, da sie kurz danach ans Messer kommen, genau wie es jetzt passiert in den von den terroristen bestezten Gebieten. Die schizoide Tendenz der NATO und der USA diese bestialischen Tiere zu unterstuetzen und bewaffnen, spricht fuer sich selbst.


seaman, Kurt, werner, DoreHolm, 94, Feliks D. und eisenringtheo haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 21.05.2013 15:01 | nach oben springen

#436

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 18.05.2013 21:13
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Ein Funken Hoffnung?

Zitat
Israel ist gegen den Sturz von Assad. "Lieber einen bekannten Teufel"

http://n-tv.de/politik/Israel-ist-gegen-...le10667931.html


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
werner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#437

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 18.05.2013 21:27
von Mike59 | 7.945 Beiträge

w

Zitat von Feliks D. im Beitrag #436
Ein Funken Hoffnung?

Zitat
Israel ist gegen den Sturz von Assad. "Lieber einen bekannten Teufel"

http://n-tv.de/politik/Israel-ist-gegen-...le10667931.html



Ja sicher - ein Funken Hoffnung. Da frage ich mich für wen der Funke noch glimmt. Für Israel, Assad oder die westlichen Politiker die sich offensichtlich zwischen Teufel und Beelzebub entscheiden müssen. Afghanistan war weit weg von Europa, danach der Iraq und nun Syrien. Die Islamisten kratzen an der Tür nach Europa. Mir kommt der Vergleich mit dem Kalifat von Cordoba hoch - ein Stachel im abendländischen Fleisch. Das werden noch ein paar harte Jahrzehnte für den "demokratischen Westen" gut das ich das Ende nicht mehr erleben werde.


nach oben springen

#438

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 18.05.2013 21:33
von eisenringtheo | 9.164 Beiträge

Aber wirklich nur ein Funken! Weder die Regierung noch die Rebellen wollen einen Kompromiss, sondern setzen auf eine militärische Lösung.
http://www.nzz.ch/aktuell/international/...renz-1.18082019
Theo


nach oben springen

#439

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 19.05.2013 18:53
von Pitti53 | 8.787 Beiträge

http://www.spiegel.de/politik/ausland/sy...g-a-900753.html

Was ist denn nun passiert? Letzte Rebellenhochburg wurde erobert!!


nach oben springen

#440

RE: Angriff auf Syrien

in Themen vom Tage 19.05.2013 18:56
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Pitti53 im Beitrag #439
http://www.spiegel.de/politik/ausland/syrische-armee-stuermt-rebellenhochburg-a-900753.html

Was ist denn nun passiert? Letzte Rebellenhochburg wurde erobert!!


Irgendwelche Pläne gehen wohl nicht auf......

seaman


werner hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 33 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 139 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557439 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen