#141

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 15.06.2015 23:03
von Mart | 735 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #140
Auch die "Fallis" waren nicht umsonst in Dresden auf dem Bahnhof präsent, als die Züge gen Westen damals dort hielten.
Oder? Auch eine Antiterroreinheit der DDR? Jetzt habe ich @Vierkrug den Ball zugeworfen.
Das sie da waren, ist unstrittig. Gab es damals auch andere Veranstaltungen, wo die Truppe präsent war?


Ich kenne keinen wirklichen Beleg dafür. In der Doku über die Ausreiserzüge sagt einer der beiden Stellwerksleiter, dass auf sein Stellwerk ein Offizier "mit roten Barrett und MPi" gekommen sei, der ihn habe zwingen wollen den Fahrstrom einzuschalten. Dieses verweigerte nach seiner Aussage der Fahrdienstleiter mit dem Hinweis auf die eigene Dienstanweisungslage "Personen im Gleis". Der Zeitzeuge wirkt glaubtwürdig. Aber in der Sache kenne ich einen anderen unabhängigen Zeitzeugen.

Da Du die Fallis ansprichst: Wirf Deinen Blick mal auf eine völlig andere Einheit. Wartungseinheiten (WE-xy) waren Einheiten, die Bunker in Betrieb hielten. Im Soll I gab es wohl auch eine WE-22, die aber mangels Bunker (ich bin nicht sicher ob die für Storkow vorgesehen war) nicht aufgefüllt war. Ein nach seinen Angaben beteiligter Zeitzeuge hat mal mitgeteilt, dass vor der Wende die WE-22 in kleinem Maß aufgefüllt worden wäre, allerdings für Aufgaben Antiterror. Auch hier: Kein zweiter unabhängiger Zeitzeuge.

Zu den anderen Themen:
Ich habe noch nicht ernsthaft nach Lauters Buch gesucht. Aber ich habe es nicht vergessen.

@Merkur: Deine Antwort hilft aber wenig: Über welchen Weg wurden die Damen und Herren U/I denn nun bezahlt? Falls es einen Grund gibt es nicht zu sagen: Welcher Grund ist es?


RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#142

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 15.06.2015 23:27
von sieben-seen | 142 Beiträge

Zitat von Mart im Beitrag #141

Zu den anderen Themen:
Ich habe noch nicht ernsthaft nach Lauters Buch gesucht. Aber ich habe es nicht vergessen.





Zitat von Mart im Beitrag #101


Dazu habe ich auch etwas: Der "oberste Fahnder der K" Gerhard Lauter ist nach Eigenbekunden der Gründer der DE IX. Siehe 978-3360018267.

Das Buch ist insoweit interessant, als es (trotz anderem Titel) sehr viel über die Gründungsgeschichte der DE IX offenlegt.

Herr Lauter war übrigens einer der vier Obristen, die die dann von Schabowski verlesene Reiseverordnung ausarbeiteten. - Klare Leseempfehlung.



Bist Du heute bisschen vergesslich?


nach oben springen

#143

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 15.06.2015 23:31
von Mart | 735 Beiträge

Zitat von sieben-seen im Beitrag #142

Bist Du heute bisschen vergesslich?


Nein. Lies bitte alles.


nach oben springen

#144

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 16.06.2015 06:38
von Merkur | 1.025 Beiträge

Zitat von Mart im Beitrag #141


Ich kenne keinen wirklichen Beleg dafür. In der Doku über die Ausreiserzüge sagt einer der beiden Stellwerksleiter, dass auf sein Stellwerk ein Offizier "mit roten Barrett und MPi" gekommen sei, der ihn habe zwingen wollen den Fahrstrom einzuschalten. Dieses verweigerte nach seiner Aussage der Fahrdienstleiter mit dem Hinweis auf die eigene Dienstanweisungslage "Personen im Gleis". Der Zeitzeuge wirkt glaubtwürdig. Aber in der Sache kenne ich einen anderen unabhängigen Zeitzeugen.

Da Du die Fallis ansprichst: Wirf Deinen Blick mal auf eine völlig andere Einheit. Wartungseinheiten (WE-xy) waren Einheiten, die Bunker in Betrieb hielten. Im Soll I gab es wohl auch eine WE-22, die aber mangels Bunker (ich bin nicht sicher ob die für Storkow vorgesehen war) nicht aufgefüllt war. Ein nach seinen Angaben beteiligter Zeitzeuge hat mal mitgeteilt, dass vor der Wende die WE-22 in kleinem Maß aufgefüllt worden wäre, allerdings für Aufgaben Antiterror. Auch hier: Kein zweiter unabhängiger Zeitzeuge.




Nun wird es ja immer bunter mit den Deutungen und Mutmaßungen.
Fallschirmjäger im Einsatz mit rotem Barrett und Mpi. Also in Ausgangs- oder Paradeuniform.
Solche " Belege" würde ich in einer ernsthaften Diskussion nicht mal erwähnen. Ja und die Wartungseinheiten als Antiterroreinheiten kommentiere ich nicht mehr.



nach oben springen

#145

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 16.06.2015 09:35
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Anknüpfend an @Merkur ´s Beitrag. Ich weiß nicht, ob dieser Thread öffentlich einsehbar ist. Deshalb lasse ich Fotos weg. Die Angehörigen der AGM/S trugen lediglich in der Ausbildung die FDU der Fallis - ergänzt durch Kampfweste u.a. Sonderausrüstungen. Das Barett war das der FDU der NVA-Fallschirmjäger (siehe angefügtes Bild / Offiziersbarett).
Um auch hier gleich Legenden vorzubeugen. Nicht alle Angehörige der AGM/S hatten eine Fallschirmjägerausbildung, auch wenn sie die FDU und die Sprungstiefel der Fallis trugen.
In der Zeit meiner Mitwirkung in einer KEL/ KO.-Gr. trug ich bei KSÜ auch die FDU der Fallis, einschließlich Barett. Kurz vor der Kehre gab es dann die neuen Dienstgradaufnäher für alle FDU, die dann auf dem linkem Ärmel unterhalb der Taschenklappe getragen wurden.
Das Sprungabzeichen, wenn verliehen, befand sich als Aufnäher auf der rechten oberen Brustseite kurz unterhalb der aufgenähten Lasche. Meine FDU ist noch vorhanden. Lediglich die Sprungstiefel sind zwischenzetlich einem amerikanischem Produkt gewichen.

Vierkrug

Offiziersbarett zur FDU der Fallschirmjäger

Überarbeitung


RudiEK89 und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.06.2015 11:09 | nach oben springen

#146

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 16.06.2015 09:47
von Lutze | 8.040 Beiträge

Wurde diese Mütze auch im Ausgang mit dem Fallschirmsymbol getragen?
Da konnte sich doch fast jeder denken,das derjenige aus einer Spezialeinheit
kommt,wurden überhaupt bei der NVA oder Grenztruppen die verschieden
Symbole und deren Bedeutung vermittelt?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#147

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 16.06.2015 10:00
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von Lutze im Beitrag #146
Wurde diese Mütze auch im Ausgang mit dem Fallschirmsymbol getragen?
Da konnte sich doch fast jeder denken,das derjenige aus einer Spezialeinheit
kommt,wurden überhaupt bei der NVA oder Grenztruppen die verschieden
Symbole und deren Bedeutung vermittelt?
Lutze


Das ist keine Mütze, sondern ein Barett.
Die Fallis trugen zu iher Ausgangs - und Paradeuniform dann das rote Barett - siehe Foto.
Die Angehörigen der AGM/S, waren Mitarbeiter des MfS und trugen außerhalb der Ausbildung u.a., die Dienst- bzw. Paradeuniform
oder Zivil (Luftsicherheitsbegleiter).
Es werden ohnehin zuviel Legenden gesponnen und entsprechende Mythen aufgebaut.

Vierkrug

Offiziersbarett für Paradeuniform


RudiEK89, Fritze und Lutze haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.06.2015 10:01 | nach oben springen

#148

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 16.06.2015 14:16
von Merkur | 1.025 Beiträge

Zitat von Vierkrug im Beitrag #147

oder Zivil (Luftsicherheitsbegleiter).
Vierkrug



FSBK alternativ Uniform der Interflug



sieben-seen hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#149

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 16.06.2015 15:03
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Mußte gerade an einen Flug nach Maputo denken, bei dem mein langjähriger Freund mir in der IL-62 in der Dienstkleidung der Interflug gegenüber stand. Wir mußten beide
Wimre, dann wurde Ende 1988 der Linienverkehr der Interflug nach Maputo eingestellt.

Vierkrug

Bezug zum Namen gestrichen


sieben-seen hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.06.2015 15:24 | nach oben springen

#150

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 16.06.2015 18:36
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

@Vierkrug ,
danke für deine Antworten.
Der Sinn meiner Frage war aufzuklären, ob die Fallis auch zum Schutz der DDR nach Innen benötigt wurden.
Und das war in Dresden der Fall, laut eines Gruppenführers und späteren Kollegen der ehem. K IX.
Aber egal, die Fallis waren eine Antiterroreinheit der ehem. DDR, wo nicht jeder hinkam und die ein hartes Trainingspensum
absolvieren mussten.

Andreas


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#151

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 16.06.2015 18:43
von Alfred | 6.857 Beiträge

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #150
@Vierkrug ,
danke für deine Antworten.
Der Sinn meiner Frage war aufzuklären, ob die Fallis auch zum Schutz der DDR nach Innen benötigt wurden.
Und das war in Dresden der Fall, laut eines Gruppenführers und späteren Kollegen der ehem. K IX.
Aber egal, die Fallis waren eine Antiterroreinheit der ehem. DDR, wo nicht jeder hinkam und die ein hartes Trainingspensum
absolvieren mussten.

Andreas



Mir ist kein Befehl bekannt, dass Fallschirmjäger in Dresden eingesetzt waren. Da kann der Gruppenführer behaupten was er möchte. Ich kenne auch Personen, die haben in Leipzig Raketenwerfer gesehen.

Auch waren die Fallschirmjäger der NVA keine Antiterroreinheit, da gab es in der DDR entsprechende Kräfte im Bereich des MdI und des MfS.


02_24, sieben-seen, passport und Merkur haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#152

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 16.06.2015 18:59
von SiK90 (gelöscht)
avatar

Ist ja richtig, @Alfred . Aber Du bist immer so militärisch knapp (wenn auch präzise) in Deinen Antworten. Aber auch das MfS hatte Fallis. Ich denke, dass meinten die Vorposter. Also, Ausbildung als Fallschirmjäger u.a., genauer ausgedrückt.


nach oben springen

#153

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 16.06.2015 19:38
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Es war nur eine Frage, mehr nicht.
Wenn es nicht so gewesen ist, ist es auch gut. Da ich mit dem ehem. Gruppenführer der Diensteinheit IX noch Kontakt
habe, werde ich ihn einfach fragen.
Welche Uniformen und Abzeichen, trug die Einheit, die er als Fallis wahrnahm.
Kein Problem und weiter im Text, weil mich dieses Thema persönlich interessiert und ich nicht an Mutmaßungen teilhaben will.

Andreas


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#154

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 16.06.2015 20:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #150
@Vierkrug ,
danke für deine Antworten.
Der Sinn meiner Frage war aufzuklären, ob die Fallis auch zum Schutz der DDR nach Innen benötigt wurden.
Und das war in Dresden der Fall, laut eines Gruppenführers und späteren Kollegen der ehem. K IX.
Aber egal, die Fallis waren eine Antiterroreinheit der ehem. DDR, wo nicht jeder hinkam und die ein hartes Trainingspensum
absolvieren mussten.

Andreas


Andreas, benötigt wurden sie nicht für Einsätze nach Innen. Das zeigt die Tatsache, das sie auch nach LE verlegt wurden (Olbrichtkaserne) zum
Einsatz ist es nicht gekommen.
Dort gab es auch die genannten "Raketenwerfer" BM 21 und RM 70, die gehörten zur Bewaffnung der Artillerie, die dort untergebracht war.
Micha


RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#155

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 16.06.2015 20:15
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von RudiEK89 im Beitrag #150
@Vierkrug ,
danke für deine Antworten.
Der Sinn meiner Frage war aufzuklären, ob die Fallis auch zum Schutz der DDR nach Innen benötigt wurden.
Und das war in Dresden der Fall, laut eines Gruppenführers und späteren Kollegen der ehem. K IX.
Aber egal, die Fallis waren eine Antiterroreinheit der ehem. DDR, wo nicht jeder hinkam und die ein hartes Trainingspensum
absolvieren mussten.

Andreas


@RudiEK89 - Andreas - NVA-Fallis hatten andere Aufgaben im Rahmen der Landesverteidigung zu erfüllen. Sie waren wie schon geschrieben, auch nach meiner Kenntnis, nicht in Dresden eingesetzt. In Leipzig waren sie auch nur in der Reserve.
Bei den Antiterrorkräften des MfS, wie der ehemaligen AGM/S und auch den TSK gab es sowohl Angehörige mit Fallschirmjäger-/Fallschirmsprungausbildung, wie auch andere Spezialisten. Die Fallschirmsprungausbildung des MfS erfolgte zumeist auf der "Roten Jahne" bei Eilenburg. Spätere Übungs- und Übersprüfungsspringen erfolgten auch auf anderen Flug- und Sprungplätzen. Die spezielle bzw. spezifische Einzel-/Nahkampfausbildung vollzog sich bei der AGM/S im Rahmen der Ausbildung. Bei den anderen springenden Kräften des MfS, im Rahmen von Schulungs- und Ausbildungsmaßnahmen, die über einen längeren Zeitraum gingen.

Vierkrug

Korrektur


RudiEK89 hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 16.06.2015 21:52 | nach oben springen

#156

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 16.06.2015 20:22
von RudiEK89 | 1.951 Beiträge

Danke dir für deine Antwort @Vierkrug ,
die "rote Jahne" ist mir sehr gut in Erinerung.

Andreas


März 1986 - Herbst 1986 Uffz. Schule Perleberg, GAR5. Glöwen
Herbst 1986 - Februar 1989 GR Heiligenstadt I. GB Klettenberg, 3. GK Silkerode
nach oben springen

#157

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 17.06.2015 01:42
von Mart | 735 Beiträge

Zitat von Vierkrug im Beitrag #147
Die Fallis trugen zu iher Ausgangs - und Paradeuniform dann das rote Barett - siehe Foto.


So eine Innendienstuniform gab es aber auch, ja? Es würde mich nun sehr wundern, wenn das im LStR völlig anders gewesen wäre. Welche Kopfbedeckung war dazu befohlen? Es ist schon richtig, dass auch zu dieser Uniformart das Rotbarrett (ok, orange) getragen wurde?

Zitat von Vierkrug im Beitrag #147
Es werden ohnehin zuviel Legenden gesponnen und entsprechende Mythen aufgebaut.


Es geht um das Gegenteil: Fakten gegen Legenden zu setzen. Aber da macht ihr (jaja, es gibt kein "ihr") es schon nicht einfach: Ein mauliges "so war das nicht" trägt wirklich wenig zur Erhellung bei. Im Gegenteil sorgt es bei Lesern für weitere Vermutungen - denn irgendwie muss es ja gewesen sein.


nach oben springen

#158

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 17.06.2015 01:59
von Mart | 735 Beiträge

Zitat von Merkur im Beitrag #144
Zitat von Mart im Beitrag #141

Ich kenne keinen wirklichen Beleg dafür.

[Und das auch noch genau erklärt]



Nun wird es ja immer bunter mit den Deutungen und Mutmaßungen.
Fallschirmjäger im Einsatz mit rotem Barrett und Mpi. Also in Ausgangs- oder Paradeuniform.
Solche " Belege" würde ich in einer ernsthaften Diskussion nicht mal erwähnen.

Ich frage mich zunehmend, in welcher Rolle Du Dich hier siehst.

Ich erkläre, was es an Einzel (!) Aussagen von Zeitzeugen gibt. Und ich erkläre, dass das als Beweis nicht gelten kann, da es eine unabhängige zweite Zeitzeugenaussage (oder Akte) nicht gibt. Die Akten hat übrigens Deine Truppe durch den Schornstein geschickt.

Was willst Du denn noch mehr? Ich habe gesagt, dass es Zeitzeugen gibt, die etwas behaupten. Und ich habe gesagt, dass das nicht als Beweis gelten kann und darf.

Zitat von Merkur im Beitrag #144
Ja und die Wartungseinheiten als Antiterroreinheiten kommentiere ich nicht mehr.

Das darf nicht wahr sein.

Das habe ich nicht geschrieben, nicht ansatzweise. Wieder die Frage: Siehst Du Dich auf Mission?

Ich schrieb von einer ganz konkreten Wartungseinheit, die mangels Bunker nicht aufgefüllt war. Sie wurde in kleinem Maßstab für eine andere Aufgabe aufgefüllt. Und ich kenne den Kommandeur. Ich würde glatt davon ausgehen, dass ein Offizier mit Barrett nicht lügt.


nach oben springen

#159

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 17.06.2015 02:10
von Mart | 735 Beiträge

Zitat von G.Michael im Beitrag #154

Andreas, benötigt wurden sie nicht für Einsätze nach Innen. Das zeigt die Tatsache, das sie auch nach LE verlegt wurden (Olbrichtkaserne) zum
Einsatz ist es nicht gekommen.

Etwas anders war das ja nun schon.

Rein zeitgeschichtlich liegt ein Monat zwischen Dresden und Leipzig, das vorausgeschickt.

Die DDR fand angemessen, die NVA für den Einsatz nach innen vorzubereiten: Aus Einheiten der NVA wurden Hundertschaften für den inneren Einsatz. Und einige dieser Hundertschaften sind tatsächlich Anfang Oktober 89 in Dresden zum inneren Einsatz gekommen. Dieser Fakt ist nicht mehr verhandelbar, er ist bewiesen.

Einen Monat später. Leipzig. Fallschirmjäger.
Auch das ist sehr klar dokumentiert, hier gibt es eine Überlagerung der Befehlslage mit der inneren Kampfbereitschaft der Truppe: Einige Herrn Kämpfer hatten zivil die Lage erkundet und festgestellt, dass das das eigene Volk sei. Und nicht irgendwelche Diversanten, die man niederkämpfen müsse. Das Wort der Befehlsverweigerung stand im Raum.

Zeitgleich (Befehlslage) war der DDR klargeworden, dass "es" verloren ist.

Nachtrag zwecks Klarheit:
"benötigt wurden sie nicht für Einsätze nach Innen"

Sind wir alle schon erwachsen? Wenn die Fallis nicht in Leipzig benötigt worden wären, wären sie nicht nach Leipzig verlegt worden. Warum sonst denn sind sie nach Leipzig verlegt worden? Und es wäre unnötig gewesen, dort Zuführung zu üben.


zuletzt bearbeitet 17.06.2015 04:48 | nach oben springen

#160

RE: Gab es in der DDR eine Antiterroreinheit?

in DDR Staat und Regime 17.06.2015 05:32
von Alfred | 6.857 Beiträge

Mal eine Frage.

Welche Rolle sollten denn die Fallschirmjäger in Leipzig spielen ? Das diese in der Kaserne in Leipzig waren, wurde von niemanden bestritten.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Ordnungsgruppen der FDJ
Erstellt im Forum Leben in der DDR von 94
118 09.06.2016 19:03goto
von katze • Zugriffe: 6323
Die lautlosen Kämpfer - Kampfsport beim MfS
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Angelo
80 25.02.2016 17:39goto
von 1941ziger • Zugriffe: 9027

Besucher
25 Mitglieder und 67 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2013 Gäste und 132 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14374 Themen und 558646 Beiträge.

Heute waren 132 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen