#21

RE: MfS bei den Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 22.09.2012 18:10
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #19
Zitat von KARNAK im Beitrag #14
Alfred!
Ich glaube ich habe meine Antwort in Deinen Beitrag geschrieben.Entschuldigung,war keine Absicht.Habe wohl auf den falschen Knopf gedrückt.


Karnak,

du scheinst dich ja auszukennen.

Schreib doch mal was zum Umfang der konspirativen Schrankdurchsuchungen durch IM des MfS bei den Grenztruppen.

Danke.

Alfred,Du alter Psychokrieger!
Ich habe nicht behauptet,daß bei den GT konspirative Schrankdurchsuchungen"planmäßig "durchgeführt wurden,sondern das es wohl in den allermeisten Fällen effektiver gewesen wäre das inoffiziell tun zu lassen,wenn man das denn will.Un d nicht offiziell durch einen 2000 er.Zumindest aus Sicht der Staatssicherheit.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#22

RE: MfS bei den Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 22.09.2012 18:18
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Zitat von Duck im Beitrag #11
[quote=KARNAK|p209587][quote=Alfred|p209559][quote=Rainman2|p209557][quote=passport|p209540]
ich muss mal sagen mir waren die Offiziere der 2000, die gelegentlich in einen wie Rainman so schön sagte schussligen Moment eines Soldaten in den offenen Spind guckten hundertmal lieber, als die hinterf...Zuträger die in deiner eigenen Stube genächtigt hatten. Wir hatten auch so eine Type auf der Stube. Ich hätte es wissen müssen, wer in dem Alter auf die Flippers steht an dem ist was faul*ggg*. Außerdem jeder auf der GK kannte den Oberleutnant und das war auch gut so. Das man einen IM auf der Bude hatte, hat man erst viel später meist erst nach der Dienstzeit erfahren.


Was soll ich Dir sagen.Ein Geheimdienst kommt und kam ohne IM,V-Leute,oder wie Du sagst, Zuträger,nicht aus.Das mag für einen Außenstehenden schrecklich klingen,ist aber nun mal Realität.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#23

RE: MfS bei den Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 22.09.2012 18:24
von Alfred | 6.849 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #21
Zitat von Alfred im Beitrag #19
Zitat von KARNAK im Beitrag #14
Alfred!
Ich glaube ich habe meine Antwort in Deinen Beitrag geschrieben.Entschuldigung,war keine Absicht.Habe wohl auf den falschen Knopf gedrückt.


Karnak,

du scheinst dich ja auszukennen.

Schreib doch mal was zum Umfang der konspirativen Schrankdurchsuchungen durch IM des MfS bei den Grenztruppen.

Danke.

Alfred,Du alter Psychokrieger!
Ich habe nicht behauptet,daß bei den GT konspirative Schrankdurchsuchungen"planmäßig "durchgeführt wurden,sondern das es wohl in den allermeisten Fällen effektiver gewesen wäre das inoffiziell tun zu lassen,wenn man das denn will.Un d nicht offiziell durch einen 2000 er.Zumindest aus Sicht der Staatssicherheit.


Karnak,

dies "Also soweit ich das kenne und weiß,liesen die solche"Kontrollen"durch ihre IM erledigen" hattest DU geschrieben.

Ein Hinweis. Du solltest bei deinen Nachrichten dies alles so formulieren, dass es auch jeder richtig verstehen kann. Dein "planmäßig" in Anführungszeichen, dann"allermeiste Fälle", "gewesen wäre", "wenn man denn will", dies ist alles recht schwammig.

Auch war es wohl nicht die Hauptaufgabe des MfS "Spindkontrollen" bei den GT zu orgainisieren.


zuletzt bearbeitet 22.09.2012 18:33 | nach oben springen

#24

RE: MfS bei den Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 22.09.2012 18:38
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Haste schon recht,so ein Wortkünstler bin ich nicht.Aber wenn ich mich missverständlich ausdrücke, kannst Du ja immer noch mal nachfragen wie ich es meine.Hält ja die Sache hier auch am laufen.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#25

RE: MfS bei den Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 22.09.2012 19:43
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Rainman2 im Beitrag #6
Die Aussage von @Duck war also nicht, der war beim MfS, weil er in die Spinde guckte, sondern: Der war vom MfS und guckte in die Spinde (wenn sie offen waren, weil auch Soldaten gelegentlich unordentlich/vergesslich/vertrauensseelig sind und das Vorhängeschloss funktionslos am offenen Spind baumeln ließen - übrigens, ich gestehe, auch für mich als Polit ein gelegentlicher Quell der Information, wenn auch nur selten, da es ja Vorhängeschlösser gab, die auch genutzt wurden).




Nö das hat er so auch nicht gesagt! Er sagte lediglich sie hatten einen Oblt. auf der Kompanie, der recht neugierig war und das hört sich für mich so an, als ob der zum Kaderbestand der GK gehörte. Er hat ja nicht geschrieben ein Oblt. der 2000 schnüffelte durch die Kompanie. Bevor wir hier lange rumraten sollte er seine Aussage eventuell präzesieren.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
passport hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.09.2012 19:47 | nach oben springen

#26

RE: MfS bei den Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 22.09.2012 19:58
von Mike59 | 7.970 Beiträge

Ich fand es gut, dass die Jungs von der Abwehr immer mal wieder auf der Einheit waren. Die waren für viele Soldaten auch eine Notbremse im Kasernen Alltag. Der VO war doch jedem bekannt und er hatte für Probleme in der Einheit immer ein offenes Ohr.
Der VO am Anfang meiner Dienstzeit war schon ein komischer Typ - Als der BFC mal im Westen gespielt hatte, fragte einer von uns "und? sind denn alle wieder zurück gekommen?" da tickte der Typ voll aus. Sein Nachfolger, war da etwas später ganz anders drauf - der hat bei so etwas mitgelacht.

Als 1989 Verbände von der Westgrenze an die Ostgrenze verlegt wurden um den Untergang aufzuhalten, gab es für diese Truppen auch VOer. Wir waren in Posseck untergebracht und unser VOer kam aus Salzwedel, wir selber waren wimre alle aus dem GR-3. Nachdem klar war, das es weder Dienstfrei, Urlaub noch Ausgang für uns gab, haben wir uns den Militärkollegen mal ins Zimmer geholt und haben Ihm erklärt was hier falsch läuft. Nach 20-30 Minuten sagte er, "so, das muss ich mir aufschreiben." Da haben wir gesagt "ja, gerne - die Kassette ist wohl voll?" Geantwortet hat er mit "Ja" und er hat sein MIRA ausgeschaltet.
Danach gab es Urlaub und Dienstfrei - es wurden sogar mit dem Dienstfz. Leute in den Urlaub geschickt.

Eigentlich waren die VO's eine Mischung zwischen Geheimschutz und Seelsorger - immer mal nach der einen oder anderen Seite ausschlagend.

Mike59


Feliks D., LO-Wahnsinn und exgakl haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#27

RE: MfS bei den Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 22.09.2012 20:02
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Nabend Mike, gute Beschreibung. Letztendlich hat das Wirken der 2000er ja auch den einzelnen Soldaten eine gewisse Sicherheit gegeben, und wer weiß schon wie viele Leben durch ihre Tätigkeit letztendlich sogar getrettet wurden!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
LO-Wahnsinn und Rainman2 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.09.2012 20:05 | nach oben springen

#28

RE: MfS bei den Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 22.09.2012 20:07
von Mike59 | 7.970 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #27
Nabend Mike, gute Beschreibung. Letztendlich hat das Wirken der 2000er ja auch den einzelnen Soldaten eine gewisse Sicherheit gegeben und wer weiß wie viele Leben durch ihre Tätigkeit letztendlich sogar getrettet wurden!


Keine Ahnung wie viele Leben, aber ein paar Ehen waren sicher darunter.

Mike59


nach oben springen

#29

RE: MfS bei den Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 22.09.2012 20:07
von Duck | 1.741 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #25
Zitat von Rainman2 im Beitrag #6
Die Aussage von @Duck war also nicht, der war beim MfS, weil er in die Spinde guckte, sondern: Der war vom MfS und guckte in die Spinde (wenn sie offen waren, weil auch Soldaten gelegentlich unordentlich/vergesslich/vertrauensseelig sind und das Vorhängeschloss funktionslos am offenen Spind baumeln ließen - übrigens, ich gestehe, auch für mich als Polit ein gelegentlicher Quell der Information, wenn auch nur selten, da es ja Vorhängeschlösser gab, die auch genutzt wurden).




Nö das hat er so auch nicht gesagt! Er sagte lediglich sie hatten einen Oblt. auf der Kompanie, der recht neugierig war und das hört sich für mich so an, als ob der zum Kaderbestand der GK gehörte. Er hat ja nicht geschrieben ein Oblt. der 2000 schnüffelte durch die Kompanie. Bevor wir hier lange rumraten sollte er seine Aussage eventuell präzesieren.


Entschuldige Feliks, mein feiner Deutsch..er war wirklich ein Oberleutnant der 2000...was uns als kleine Soldaten bzw. Gefreiten auch bei ihm immer wieder auffiel wenn "hoher Besuch" aus dem Regiment kam und alle unsere Offziere einschließlich KC (Major) stramm standen wenn der Oberst ins Zimmer kam, blieb er sitzen...das hatte uns irgendwie doch etwas verwundert. Kannst du das erklären???


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#30

RE: MfS bei den Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 22.09.2012 20:13
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Zitat von Duck im Beitrag #29
Zitat von Feliks D. im Beitrag #25
Zitat von Rainman2 im Beitrag #6
Die Aussage von @Duck war also nicht, der war beim MfS, weil er in die Spinde guckte, sondern: Der war vom MfS und guckte in die Spinde (wenn sie offen waren, weil auch Soldaten gelegentlich unordentlich/vergesslich/vertrauensseelig sind und das Vorhängeschloss funktionslos am offenen Spind baumeln ließen - übrigens, ich gestehe, auch für mich als Polit ein gelegentlicher Quell der Information, wenn auch nur selten, da es ja Vorhängeschlösser gab, die auch genutzt wurden).




Nö das hat er so auch nicht gesagt! Er sagte lediglich sie hatten einen Oblt. auf der Kompanie, der recht neugierig war und das hört sich für mich so an, als ob der zum Kaderbestand der GK gehörte. Er hat ja nicht geschrieben ein Oblt. der 2000 schnüffelte durch die Kompanie. Bevor wir hier lange rumraten sollte er seine Aussage eventuell präzesieren.


Entschuldige Feliks, mein feiner Deutsch..er war wirklich ein Oberleutnant der 2000...was uns als kleine Soldaten bzw. Gefreiten auch bei ihm immer wieder auffiel wenn "hoher Besuch" aus dem Regiment kam und alle unsere Offziere einschließlich KC (Major) stramm standen wenn der Oberst ins Zimmer kam, blieb er sitzen...das hatte uns irgendwie doch etwas verwundert. Kannst du das erklären???

Also wenn ich auch was dazu sagen darf.
Ich kann mir das schwer vorstellen,bin ich ehrlich.Ich meine das mit dem Sitzenbleiben


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
zuletzt bearbeitet 22.09.2012 20:13 | nach oben springen

#31

RE: MfS bei den Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 22.09.2012 20:13
von Mike59 | 7.970 Beiträge

Zitat von Duck im Beitrag #29
Zitat von Feliks D. im Beitrag #25
Zitat von Rainman2 im Beitrag #6
Die Aussage von @Duck war also nicht, der war beim MfS, weil er in die Spinde guckte, sondern: Der war vom MfS und guckte in die Spinde (wenn sie offen waren, weil auch Soldaten gelegentlich unordentlich/vergesslich/vertrauensseelig sind und das Vorhängeschloss funktionslos am offenen Spind baumeln ließen - übrigens, ich gestehe, auch für mich als Polit ein gelegentlicher Quell der Information, wenn auch nur selten, da es ja Vorhängeschlösser gab, die auch genutzt wurden).




Nö das hat er so auch nicht gesagt! Er sagte lediglich sie hatten einen Oblt. auf der Kompanie, der recht neugierig war und das hört sich für mich so an, als ob der zum Kaderbestand der GK gehörte. Er hat ja nicht geschrieben ein Oblt. der 2000 schnüffelte durch die Kompanie. Bevor wir hier lange rumraten sollte er seine Aussage eventuell präzesieren.


Entschuldige Feliks, mein feiner Deutsch..er war wirklich ein Oberleutnant der 2000...was uns als kleine Soldaten bzw. Gefreiten auch bei ihm immer wieder auffiel wenn "hoher Besuch" aus dem Regiment kam und alle unsere Offziere einschließlich KC (Major) stramm standen wenn der Oberst ins Zimmer kam, blieb er sitzen...das hatte uns irgendwie doch etwas verwundert. Kannst du das erklären???


Könnte ich dir auch - ist in meinen Augen ziemlich simpel. Andere Firma, oder? Ich glaube nicht das du denkst der VO der 2000 war auch Oberst oder noch mehr und blieb deswegen sitzen. Plan "B" , der Oltn. kannte die Leichen im Keller des OSL.

Mike59


nach oben springen

#32

RE: MfS bei den Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 22.09.2012 20:15
von KARNAK | 1.694 Beiträge

O.k.Aber ich sage mal so,ich enthalte mich der Aussage.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen

#33

RE: MfS bei den Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 22.09.2012 20:17
von Duck | 1.741 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #31
Zitat von Duck im Beitrag #29
Zitat von Feliks D. im Beitrag #25
Zitat von Rainman2 im Beitrag #6
Die Aussage von @Duck war also nicht, der war beim MfS, weil er in die Spinde guckte, sondern: Der war vom MfS und guckte in die Spinde (wenn sie offen waren, weil auch Soldaten gelegentlich unordentlich/vergesslich/vertrauensseelig sind und das Vorhängeschloss funktionslos am offenen Spind baumeln ließen - übrigens, ich gestehe, auch für mich als Polit ein gelegentlicher Quell der Information, wenn auch nur selten, da es ja Vorhängeschlösser gab, die auch genutzt wurden).




Nö das hat er so auch nicht gesagt! Er sagte lediglich sie hatten einen Oblt. auf der Kompanie, der recht neugierig war und das hört sich für mich so an, als ob der zum Kaderbestand der GK gehörte. Er hat ja nicht geschrieben ein Oblt. der 2000 schnüffelte durch die Kompanie. Bevor wir hier lange rumraten sollte er seine Aussage eventuell präzesieren.


Entschuldige Feliks, mein feiner Deutsch..er war wirklich ein Oberleutnant der 2000...was uns als kleine Soldaten bzw. Gefreiten auch bei ihm immer wieder auffiel wenn "hoher Besuch" aus dem Regiment kam und alle unsere Offziere einschließlich KC (Major) stramm standen wenn der Oberst ins Zimmer kam, blieb er sitzen...das hatte uns irgendwie doch etwas verwundert. Kannst du das erklären???


Könnte ich dir auch - ist in meinen Augen ziemlich simpel. Andere Firma, oder? Ich glaube nicht das du denkst der VO der 2000 war auch Oberst oder noch mehr und blieb deswegen sitzen. Plan "B" , der Oltn. kannte die Leichen im Keller des OSL.

Mike59


Du meinst bei den 2000er hat der Oltn. die selbe Wertigkeit wie ein Oberst bei der GT *ggg*


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


nach oben springen

#34

RE: MfS bei den Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 22.09.2012 20:18
von Mike59 | 7.970 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #32
O.k.Aber ich sage mal so,ich enthalte mich der Aussage.



Unserer war anfangs nur Ltn. und stand nur auf um den anderen Offz. die Hand zu geben.

Mike59


nach oben springen

#35

RE: MfS bei den Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 22.09.2012 20:21
von Mike59 | 7.970 Beiträge

Zitat von Duck im Beitrag #33
Zitat von Mike59 im Beitrag #31
Zitat von Duck im Beitrag #29
Zitat von Feliks D. im Beitrag #25
Zitat von Rainman2 im Beitrag #6
Die Aussage von @Duck war also nicht, der war beim MfS, weil er in die Spinde guckte, sondern: Der war vom MfS und guckte in die Spinde (wenn sie offen waren, weil auch Soldaten gelegentlich unordentlich/vergesslich/vertrauensseelig sind und das Vorhängeschloss funktionslos am offenen Spind baumeln ließen - übrigens, ich gestehe, auch für mich als Polit ein gelegentlicher Quell der Information, wenn auch nur selten, da es ja Vorhängeschlösser gab, die auch genutzt wurden).




Nö das hat er so auch nicht gesagt! Er sagte lediglich sie hatten einen Oblt. auf der Kompanie, der recht neugierig war und das hört sich für mich so an, als ob der zum Kaderbestand der GK gehörte. Er hat ja nicht geschrieben ein Oblt. der 2000 schnüffelte durch die Kompanie. Bevor wir hier lange rumraten sollte er seine Aussage eventuell präzesieren.


Entschuldige Feliks, mein feiner Deutsch..er war wirklich ein Oberleutnant der 2000...was uns als kleine Soldaten bzw. Gefreiten auch bei ihm immer wieder auffiel wenn "hoher Besuch" aus dem Regiment kam und alle unsere Offziere einschließlich KC (Major) stramm standen wenn der Oberst ins Zimmer kam, blieb er sitzen...das hatte uns irgendwie doch etwas verwundert. Kannst du das erklären???


Könnte ich dir auch - ist in meinen Augen ziemlich simpel. Andere Firma, oder? Ich glaube nicht das du denkst der VO der 2000 war auch Oberst oder noch mehr und blieb deswegen sitzen. Plan "B" , der Oltn. kannte die Leichen im Keller des OSL.

Mike59


Du meinst bei den 2000er hat der Oltn. die selbe Wertigkeit wie ein Oberst bei der GT *ggg*


Nein - das ist nicht das was ich sagen wollte. Der Oberst war eben nicht der Vorgesetzte des Oltn. Keine Ahnung was diese beiden Personen für ein Verhältnis untereinander hatten.
Mike59


nach oben springen

#36

RE: MfS bei den Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 22.09.2012 20:23
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Sage ich doch noch was dazu.Wenn der Olt.sitzen geblieben ist,war es schlichtweg ein arrogantes A...Und der Oberst eine Pfeife,die sich hat sowas gefallen lassen.Auf Grund von militärischer Höflichkeit gehört sich nämlich sowas nicht.Es kommt noch dazu,daß er den Oberst vor seinen Soldaten und Offizieren lächerlich macht.Im"Interesse der Sache"war das mit Sicherheit nicht.Und für mich klingt das auch absolut ungewöhnlich.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
LO-Wahnsinn und Rainman2 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#37

RE: MfS bei den Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 22.09.2012 20:29
von Duck | 1.741 Beiträge

Zitat von KARNAK im Beitrag #36
Sage ich doch noch was dazu.Wenn der Olt.sitzen geblieben ist,war es schlichtweg ein arrogantes A...Und der Oberst eine Pfeife,die sich hat sowas gefallen lassen.Auf Grund von militärischer Höflichkeit gehört sich nämlich sowas nicht.Es kommt noch dazu,daß er den Oberst vor seinen Soldaten und Offizieren lächerlich macht.Im"Interesse der Sache"war das mit Sicherheit nicht.Und für mich klingt das auch absolut ungewöhnlich.


Hallo KARNAK, du kannst mir glauben es war so, wir waren nämlich als Kellner eingesetzt. Darum hätte mich jetzt mal Feliks sein Kommentar interessiert. Vielleicht gabe es ja wirklich eine Weisung bei den 2000ern, das sie nur bei ihren eigenen Leuten Befehle etc. entgegen nehmen müssen und eben auch nicht grüßen müssen. Ich muss dazu sagen die Hand haben sich die beiden schon gereicht.


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


nach oben springen

#38

RE: MfS bei den Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 22.09.2012 20:32
von Mike59 | 7.970 Beiträge

Zitat von Duck im Beitrag #37
Zitat von KARNAK im Beitrag #36
Sage ich doch noch was dazu.Wenn der Olt.sitzen geblieben ist,war es schlichtweg ein arrogantes A...Und der Oberst eine Pfeife,die sich hat sowas gefallen lassen.Auf Grund von militärischer Höflichkeit gehört sich nämlich sowas nicht.Es kommt noch dazu,daß er den Oberst vor seinen Soldaten und Offizieren lächerlich macht.Im"Interesse der Sache"war das mit Sicherheit nicht.Und für mich klingt das auch absolut ungewöhnlich.


Hallo KARNAK, du kannst mir glauben es war so, wir waren nämlich als Kellner eingesetzt. Darum hätte mich jetzt mal Feliks sein Kommentar interessiert. Vielleicht gabe es ja wirklich eine Weisung bei den 2000ern, das sie nur bei ihren eigenen Leuten Befehle etc. entgegen nehmen müssen und eben auch nicht grüßen müssen. Ich muss dazu sagen die Hand haben sich die beiden schon gereicht.


@ Duck, also zumindest für deine Zeit in Räsa, sprechen wir von den selben Personen.

Mike59


nach oben springen

#39

RE: MfS bei den Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 22.09.2012 20:33
von Duck | 1.741 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #38
Zitat von Duck im Beitrag #37
Zitat von KARNAK im Beitrag #36
Sage ich doch noch was dazu.Wenn der Olt.sitzen geblieben ist,war es schlichtweg ein arrogantes A...Und der Oberst eine Pfeife,die sich hat sowas gefallen lassen.Auf Grund von militärischer Höflichkeit gehört sich nämlich sowas nicht.Es kommt noch dazu,daß er den Oberst vor seinen Soldaten und Offizieren lächerlich macht.Im"Interesse der Sache"war das mit Sicherheit nicht.Und für mich klingt das auch absolut ungewöhnlich.


Hallo KARNAK, du kannst mir glauben es war so, wir waren nämlich als Kellner eingesetzt. Darum hätte mich jetzt mal Feliks sein Kommentar interessiert. Vielleicht gabe es ja wirklich eine Weisung bei den 2000ern, das sie nur bei ihren eigenen Leuten Befehle etc. entgegen nehmen müssen und eben auch nicht grüßen müssen. Ich muss dazu sagen die Hand haben sich die beiden schon gereicht.


@ Duck, also zumindest für deine Zeit in Räsa, sprechen wir von den selben Personen.

Mike59


War es denn Räsa anders?


08/88 - 10/88 Eisenach
10/88 - 12/88 Räsa / Unterbreizbach (Rhön Thüringen/Hessen)
12/88 - 01/90 Erbenhausen (Rhön Thüringen/Bayern)


nach oben springen

#40

RE: MfS bei den Grenztruppen

in Grenztruppen der DDR 22.09.2012 20:41
von KARNAK | 1.694 Beiträge

Wenn er so ein arrogantes Imponiergehabe in der Öffentlichkeit nötig hatte,war es zumindest kein sonderlich befähigter Mfs-Mitarbeiter.


"Das Unglück ist,dass jeder denkt, der Andere ist wie er,und dabei übersieht, dass es auch anständige Menschen gibt."
nach oben springen



Besucher
28 Mitglieder und 87 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 1656 Gäste und 109 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558240 Beiträge.

Heute waren 109 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen