#21

RE: Dynamo Dresden gegen Bayern München.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.08.2012 21:15
von Holtenauer | 1.158 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #20
94,

siehste, ich konnte einiges schon ab der ersten Minute erleben.

Und dies nicht erst seit 1978.

Siehe Anhang.





.... das ist immer noch keine Antwort auf die Fragen von 94. Ihr seid wie Politiker. Nie festlegen..., immer ablenkend, langweilig................


Gruß
Thomas
Zerstörer Lütjens - D185

Seit man begonnen hat, die einfachsten Behauptungen zu beweisen, erweisen sich viele von ihnen als falsch

Glaube keiner Statistik, die du nicht selber gefälscht hast


zuletzt bearbeitet 29.08.2012 21:16 | nach oben springen

#22

RE: Dynamo Dresden gegen Bayern München.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.08.2012 21:20
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Holtenauer im Beitrag #21
Zitat von Alfred im Beitrag #20
94,

siehste, ich konnte einiges schon ab der ersten Minute erleben.

Und dies nicht erst seit 1978.

Siehe Anhang.





.... das ist immer noch keine Antwort auf die Fragen von 94. Ihr seid wie Politiker. Nie festlegen..., immer ablenkend, langweilig................



Hallo,

woher soll ich die kompletten Einsatzgrundsätze für alle Fussballspiele von Dynamo Dresden kennen ?

Gern darfst DU diese bringen.

Einiges dazu habe ich geschrieben, ist dies falsch ?


nach oben springen

#23

RE: Dynamo Dresden gegen Bayern München.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.08.2012 21:24
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Zermatt im Beitrag #1
Bei diesem Spiel 1973 im Europapokal hatte das Mfs Großeinsatz.Es durfte ja nichts "passieren".

Bei folgender Zahl war ich aber doch überrascht...auf 5 Zuschauer im Stadion kam ein Mitarbeiter des MFS.Nicht schlecht.

Müssen die eine Panik gehabt haben....vor was eigentlich ? Gefühlsausbrüchen der Zuschauer vor den Weststars ?

War vielleicht einer da ?

meine persönliche meinung hierzu : blödsinn !!! wo habt ihr nur immer solche zahlen her ??? selbst zu meiner zeit mit komplett angereisten politbüro und unter hilfe unseres wachregimentes , wäre das verdammt schwierig geworden !!! natürlich war da vielleicht panik, da war nun der 'westen' present , verstehe nur nicht die aufregung alle kennen die ddr und ihren geheimdienst ? "wir sind überall .... gab's sogar ein lied ! im übrigen hätte man unsere mitarbeiter zu meiner zeit bestimmt nicht erkannt , da hab ich ja schon manchmal zucken im zeigefinger bekommen bei dem anblick , also man hatte draus gelernt !
also was soll's !?



nach oben springen

#24

RE: Dynamo Dresden gegen Bayern München.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.08.2012 21:34
von Thunderhorse | 3.993 Beiträge

Zu deisem Spiel wurden aus diversen anderen Bereichen des MfS und aus anderen Bezirken zusätzliche Kräfte herangekarrt bzw. eingesetzt.

Und nun die ""Fachleute"" Ost wieder übernehmen.
Grins.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#25

RE: Dynamo Dresden gegen Bayern München.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.08.2012 21:42
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #24
Zu deisem Spiel wurden aus diversen anderen Bereichen des MfS und aus anderen Bezirken zusätzliche Kräfte herangekarrt bzw. eingesetzt.

Und nun die ""Fachleute"" Ost wieder übernehmen.
Grins.



TH,

und nun ?

Es geht um Sicherheit beim Fussball.

Ich gehe mal davon aus, dass es DIR und DEINER Frau egal ist, wer für die Sicherheit DEINER Kinder oder Enkel VERANTWORTLICH zeichnet. Hauptsächlich die Kinder kommen nach einen Fussballspiel wieder gesund nach Hause.

Oder gibt es da zum HEUTE einen Unterschied ?


zuletzt bearbeitet 29.08.2012 21:45 | nach oben springen

#26

RE: Dynamo Dresden gegen Bayern München.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.08.2012 22:02
von andy | 1.196 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #18
[quote=94|p207109]

im Gegensatz zu DIR habe ich einiges selbst erlebt und einiges kenne ich auch aus Gesprächen.

Wie sieht es denn bei DIR aus, was Einsätze bei Fussballspielen betrifft ?

Gern kannst Du uns schildern, wie dies beim Einsatz beim Spiel Dresden gegen B. München aussah.

Wir freuen uns auf die Schilderungen.




Alfred, Deine Lebenserfahrung und Dein Alter sollten Dir die Gelassenheit geben, mit solchen Themen entspannter umzugehen.
Du würdest damit Dir selbst und dem Forum einen Gefallen tun.

@94
Mielke hatte offenbar eine Heidenangst vor trubble bei den Heimspielen "seines" BFC und ich weiss von einigen ex-MA'n aus Berlin, dass die zwangsverpflichtet wurden, diese Spiele zu besuchen. Diese Besuche hatten allerdings keinerlei politisch-operativen Hintergrund sondern waren reine Sicherungseinsätze. Das bedeutet, dass die abgeordneten MA im Zusammenwirken mit der VP aus Mielkes Sicht für Ordnung zu sorgen hatten was zumindest aus meiner Sicht völliger Humburg war. MA des MfS waren weder in Deeskalation noch in Taktiken für solche Einsätze ausgebildet - ausser als Fussballfan hatten sie da eigentlich nichts zu suchen.

Um allen, die entsprechenden MfS-Klisches bedienenden Fragen vorzubeugen: in einem Stadion mit 30000 Besuchern eines Fussballspieles ging "bespitzeln" einfach nicht - es war viel zu laut und viel zu voll. Es mag sein, dass der eine oder andere übermotivierte MA ein solches Spiel nutzte, um Ausgangsinformationen zu "negativen" Personen zu erlangen - vorrangiges Ziel war es aber nicht.

Ich habe meine Informationen ausschließlich aus damaligen Gesprächen mit befreundeten und bekannten MA'n, die davon berroffen waren.

Da mein DE dezentral saß, wurden wir zu solchen Sicherungseinsätzen nicht herangezogen.
Lediglich ein einziges mal, während ich in Berlin einen Lehrgang besuchte war ich auch betroffen. In dem Fall gab es einen Sammelpunkt an dem wir uns zu einer kurzen Einweisung trafen und ab dann waren wir im wesentlichen mit der Aufgabe der Dingfestmachung von Randalierern auf uns alleingestellt.
Mein Kumpel und ich zogen es vor, die 105 Minuten in einer Kneipe mit Rundfunkübertragung des Spieles in Stadionnähe zu verbringen und ich bin mir sicher, dass wir nicht die Einzigen von der Firma waren, die auf Stadionbesuch keinen Bock hatten.

Übrigens war es an der Tagesgsordnung, dass MfS-MA regelmäßig zu Sicherungseinsätzen bei "besondereen Lagen" befohlen wurden - und dass war Dienstzeit.
Bis auf einen einzigen blieb ich auch davon verschont: 4/86 zum XI. SED-Parteitag hatte ich den U-Bahnhof-Ausgang Tierpark zu bewachen. Ich habe damals abwechselnd mit meinem Bewachungspartner die Umfeldaufklärung bis in den Tierpark und der anliegenden Kaufhalle ausgedehnt - war auszuhalten - den Sinn dieses Einsatzes habe ich nie hinterfragt denn ich wusste, dass ich auf diese Frage keine Antwort bekommen wuerde.

Noch einmal: solche Einsätze waren reine Sicherungseinsätze und hatten mit dem, was man dem MfS immer nachsagt, nichts, aber auch gar nichts zu tun.

andy


Komm, wir essen Opa. Satzzeichen können Leben retten.
zuletzt bearbeitet 29.08.2012 22:20 | nach oben springen

#27

RE: Dynamo Dresden gegen Bayern München.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.08.2012 22:14
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #24
Zu deisem Spiel wurden aus diversen anderen Bereichen des MfS und aus anderen Bezirken zusätzliche Kräfte herangekarrt bzw. eingesetzt.

Und nun die ""Fachleute"" Ost wieder übernehmen.
Grins.


na du 'FACHMANN WEST' dann gebe ich dir mal recht , es waren 30.000 offizielle mitarbeiter des ministerium für staatssicherheit im stadion !!!
zufrieden ???



nach oben springen

#28

RE: Dynamo Dresden gegen Bayern München.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.08.2012 22:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Spezialist @Alfred,

kannst du endlich mal auf den Post #19 vom 94er vernünftig antworten?
Würde mich auch mal interessieren.
Bis jetzt kam nur Gebazel und wie immer deine üblichen Luftblasen in Form von Gegenfragen.
Nix Neues bei dir......na gut,kennen wir ja..........
Kannst du mal auf gestellte Fragen normal antworten?
Versuch es doch mal.


nach oben springen

#29

RE: Dynamo Dresden gegen Bayern München.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 29.08.2012 22:26
von Pit 59 | 10.124 Beiträge

dann gebe ich dir mal recht , es waren 30.000 offizielle mitarbeiter des ministerium für staatssicherheit im stadion !!!@frank

Na geht doch.


nach oben springen

#30

RE: Dynamo Dresden gegen Bayern München.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2012 08:37
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #15
Claqueur für einen der unbeliebtesten Oberligisten der DDR?

so, so @claqueur.... du darfst dir die farbe deiner augenbinde beim nächsten zusammentreffen schon mal aussuchen...


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
nach oben springen

#31

RE: Dynamo Dresden gegen Bayern München.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2012 09:48
von 94 | 10.792 Beiträge

Ähm, schwarz-gelb bitte, ich schieße dann ebend nach Gehör *grins*

Und jetzt muß ich mich doch mal beeindruckt von Alfred zeigen. Also nicht von seinen (ausgebliebenen) Antworten, da darf man glaube ich nicht all zuviel erwarten. Sondern das wir uns schon mal begegnet sind. Eine Jahreskarte für die Tribüne hatte mein Opa auch. Die waren ja eigentlich nicht übertragbar, aber auch nicht personalisiert. Sein Nachbar, ein Mitautor des Buches Aktenvermerk R.u., war aus Dresden in die 'Provinz' gezogen und gab diese Karte meinem Opa. Obwohl älter, war er noch rüstiger wie der edle Spender, den die Spätfolgen seiner Haft seinen Lebensabend nicht gerade verschönten, während mein Opa jedes Heim- und fast alle Auswärtsspiele der Schwarz-Gelben besuchte. Und unterschiedlicher hätten die Beiden auch nicht sein können, benötigte doch mein Opa nicht nur den kleinen Ariernachweis zum Heiraten. Das heikle Thema Politik umschifften die alten Herren aber irgendwie immer gekonnt und beim Thema Fußball, also da spürte man die Kraft der zwei (Dynamo-)Herzen im Gleichschritt.
Na wie auch immer, also wenn Du Alfred in der Saison 79/80 zu jedem Spiel auf der Tribüne gesessen bist, erinnerst Du Dich vielleicht noch an einen kleinen schwarzen Lockenkopp, der mit Beginn der zweiten Halbzeit unter Nachsicht einiger 'Ordner' seinen Opa 'besuchte'? Das war iche!
Doch während die Stimmung hier eher gedämpft war, erlebte ich die beschrieben goilen Momente Jahre später im Sitzplatzblock G (wie Gegenüber?), wo die richtigen Fußballfans mit einem sehr hohen fachlichen Wissen auch mal die Eigenen auspfiffen, wenn sie es verdienten. Oder folgende Szene ... Ach nee, jetzt wirds zu oT aber trotzdem vielen Dank, dass Du mir den Morgen mit den Erinnerungen an meinen Opa so verschönerst.

Zurück zum Thema, als DDR- und jetzt auch als geouteter Dresden-Kenner kennst Du @Alfred bestimmt auch die Brücke, auf der das (traurige) Ergebnis des Rückspiels fast für die Ewigkeit eingeschweißt war *fragend_grins*

Und auch nochema zu die Zahlen, also ganz soviele warns dann doch nicht ...
Während die Partie in München mit gut 50.000 Zuschauern nicht ausverkauft gewesen war, bestand diese Gefahr nun ganz gewiss nicht. Waschkörbeweise gingen die Kartenwünsche in der Zentrale der Dynamos ein. Bis zu 300.000 Tickets hätte man verkaufen können, erzählt der frühere Clubchef Wolfgang Hänel in der wunderbaren Dokumentation "Der kleine General" über die Dresdner Meisterjahre unter Trainer Walter Fritzsch.
Letztlich gingen ganze 8000 Karten in den freien Verkauf, was der "Aktion Vorstoß" geschuldet war, denn die restlichen der insgesamt 36.000 Plätze waren für verdiente Genossen und Aufpasser von der Staatssicherheit reserviert. Bei der Veräußerung der knappen Ware zum stolzen Stückpreis von 8,10 Ostmark kam es zu tumultartigen Szenen in der Dresdner Innenstadt, wie ein Stasi-Dokument illustriert: "Die vorwiegend jugendlichen Personen richteten sich auf eine Übernachtung ein und nahmen zum Teil reichlich Alkohol zu sich. Durch die Verwendung von verschiedensten Sitz- und Liegemöglichkeiten entstand ein unwürdiges Bild."

Quelle: SPON


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#32

RE: Dynamo Dresden gegen Bayern München.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 30.08.2012 10:49
von GilbertWolzow | 3.633 Beiträge

wenn sachsen regelmässig am tresen im ihz (internationales handelszentrum) in der berliner friedrichstraße um politisches asyl baten, wäre es doch auch möglich gewesen, dieses bei einer fußballmannschaft zu versuchen...

fragt

gilbert wolzow


* User in einem Forum wo ich mich von Vollpfosten als Verbrecher betiteln lassen muss *
zuletzt bearbeitet 30.08.2012 10:50 | nach oben springen

#33

RE: Dynamo Dresden gegen Bayern München.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 31.08.2012 22:22
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von 94 im Beitrag #31
Ähm, schwarz-gelb bitte, ich schieße dann ebend nach Gehör *grins*

Und jetzt muß ich mich doch mal beeindruckt von Alfred zeigen. Also nicht von seinen (ausgebliebenen) Antworten, da darf man glaube ich nicht all zuviel erwarten. Sondern das wir uns schon mal begegnet sind. Eine Jahreskarte für die Tribüne hatte mein Opa auch. Die waren ja eigentlich nicht übertragbar, aber auch nicht personalisiert. Sein Nachbar, ein Mitautor des Buches Aktenvermerk R.u., war aus Dresden in die 'Provinz' gezogen und gab diese Karte meinem Opa. Obwohl älter, war er noch rüstiger wie der edle Spender, den die Spätfolgen seiner Haft seinen Lebensabend nicht gerade verschönten, während mein Opa jedes Heim- und fast alle Auswärtsspiele der Schwarz-Gelben besuchte. Und unterschiedlicher hätten die Beiden auch nicht sein können, benötigte doch mein Opa nicht nur den kleinen Ariernachweis zum Heiraten. Das heikle Thema Politik umschifften die alten Herren aber irgendwie immer gekonnt und beim Thema Fußball, also da spürte man die Kraft der zwei (Dynamo-)Herzen im Gleichschritt.
Na wie auch immer, also wenn Du Alfred in der Saison 79/80 zu jedem Spiel auf der Tribüne gesessen bist, erinnerst Du Dich vielleicht noch an einen kleinen schwarzen Lockenkopp, der mit Beginn der zweiten Halbzeit unter Nachsicht einiger 'Ordner' seinen Opa 'besuchte'? Das war iche!
Doch während die Stimmung hier eher gedämpft war, erlebte ich die beschrieben goilen Momente Jahre später im Sitzplatzblock G (wie Gegenüber?), wo die richtigen Fußballfans mit einem sehr hohen fachlichen Wissen auch mal die Eigenen auspfiffen, wenn sie es verdienten. Oder folgende Szene ... Ach nee, jetzt wirds zu oT aber trotzdem vielen Dank, dass Du mir den Morgen mit den Erinnerungen an meinen Opa so verschönerst.

Zurück zum Thema, als DDR- und jetzt auch als geouteter Dresden-Kenner kennst Du @Alfred bestimmt auch die Brücke, auf der das (traurige) Ergebnis des Rückspiels fast für die Ewigkeit eingeschweißt war *fragend_grins*

Und auch nochema zu die Zahlen, also ganz soviele warns dann doch nicht ...
Während die Partie in München mit gut 50.000 Zuschauern nicht ausverkauft gewesen war, bestand diese Gefahr nun ganz gewiss nicht. Waschkörbeweise gingen die Kartenwünsche in der Zentrale der Dynamos ein. Bis zu 300.000 Tickets hätte man verkaufen können, erzählt der frühere Clubchef Wolfgang Hänel in der wunderbaren Dokumentation "Der kleine General" über die Dresdner Meisterjahre unter Trainer Walter Fritzsch.
Letztlich gingen ganze 8000 Karten in den freien Verkauf, was der "Aktion Vorstoß" geschuldet war, denn die restlichen der insgesamt 36.000 Plätze waren für verdiente Genossen und Aufpasser von der Staatssicherheit reserviert. Bei der Veräußerung der knappen Ware zum stolzen Stückpreis von 8,10 Ostmark kam es zu tumultartigen Szenen in der Dresdner Innenstadt, wie ein Stasi-Dokument illustriert: "Die vorwiegend jugendlichen Personen richteten sich auf eine Übernachtung ein und nahmen zum Teil reichlich Alkohol zu sich. Durch die Verwendung von verschiedensten Sitz- und Liegemöglichkeiten entstand ein unwürdiges Bild."

Quelle: SPON


aber doch keine offiziellen mitarbeiter ! im übrigen finde ich diese quelle
nicht gerade objektiv und vorurteilsfrei da dort begriffe wie 'stasischergen' benutzt werden .!!!



nach oben springen

#34

RE: Dynamo Dresden gegen Bayern München.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.09.2012 13:40
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Gut...wie wäre der Aufwand gewesen wenn nicht die Bayern sondern eine Mannschaft aus zb.Holland oder Italien da gespielt hätten ?
Wohl kaum so aufwendig. Nein der Klassenfeind Nr 1kam..auch wenns nur Kicker waren.Egal.Großkampftag für Mielkes Leute.Das es nur um Sicherheit ging...wer glaubt das schon.



nach oben springen

#35

RE: Dynamo Dresden gegen Bayern München.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.09.2012 14:04
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zermatt,

Du scheinst die letzten Jahre lein Spiel mehr live besucht haben.

Auch heute gibt es bei verschiedenen Spielen, verschiedene Sicherheitsstufen. Dies erkennt man z.B. auch an der Anzahl der Einsatzkräfte.

Ist DIR dies wirklich noch nicht aufgefallen ?


nach oben springen

#36

RE: Dynamo Dresden gegen Bayern München.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.09.2012 18:04
von Fritze (gelöscht)
avatar

Zitat von Zermatt im Beitrag #34
Gut...wie wäre der Aufwand gewesen wenn nicht die Bayern sondern eine Mannschaft aus zb.Holland oder Italien da gespielt hätten ?
Wohl kaum so aufwendig. Nein der Klassenfeind Nr 1kam..auch wenns nur Kicker waren.Egal.Großkampftag für Mielkes Leute.Das es nur um Sicherheit ging...wer glaubt das schon.


Da kann sich der FC Bayern was drauf einbilden,als Klassenfeind Nr1 angeshen worden zu sein.
Bei BFC - Bremen wars wohl ähnlich.
Zermatt , bist Du Bayernfan ? Oder ?


nach oben springen

#37

RE: Dynamo Dresden gegen Bayern München.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.09.2012 18:34
von Pit 59 | 10.124 Beiträge

Da kann sich der FC Bayern was drauf einbilden,als Klassenfeind Nr1 angeshen worden zu sein.
Bei BFC - Bremen wars wohl ähnlich.
Zermatt , bist Du Bayernfan ? Oder ?@fritze

Zermatt ist Leverkusen Fan wenn ich nicht irre und arbeitet dort auch Ehrenamtlich. BFC-Dynamo- Bremen kann ja nicht dasselbe gewesen sein.Der BFC war das MFS und Mielke war dort selber immer vor Ort.


zuletzt bearbeitet 02.09.2012 18:54 | nach oben springen

#38

RE: Dynamo Dresden gegen Bayern München.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.09.2012 18:50
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Alfred im Beitrag #35
Zermatt,

Du scheinst die letzten Jahre lein Spiel mehr live besucht haben.

Auch heute gibt es bei verschiedenen Spielen, verschiedene Sicherheitsstufen. Dies erkennt man z.B. auch an der Anzahl der Einsatzkräfte.

Ist DIR dies wirklich noch nicht aufgefallen ?


Sicherheitsstufen und Vorkehrungen um rivalisierende Fans auseinander zu halten. Aber wieviele Bayern Fans aus dem Westen konnten/durften zu diesem Spiel ueberhaupt in die DDR einreisen? Sicherlich viel weniger als damals den FCB bei normalen Auswaertsspielen begleiteten. Also Auswaertsfans nur ein kleiner Haufen, darum gebotene Stasi "Sicherheit" voellig ueberzogen.


nach oben springen

#39

RE: Dynamo Dresden gegen Bayern München.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.09.2012 18:57
von Merkur | 1.018 Beiträge

Zitat von Zermatt im Beitrag #1
Bei diesem Spiel 1973 im Europapokal hatte das Mfs Großeinsatz.Es durfte ja nichts "passieren".

Bei folgender Zahl war ich aber doch überrascht...auf 5 Zuschauer im Stadion kam ein Mitarbeiter des MFS.Nicht schlecht.




Ich weiß zwar nicht, wie Du auf die Zahlen kommst, aber ich nehme mal die Zahlen zu den Kartenkontingenten aus den Unterlagen der BV Dresden.
Zum genannten Spiel wurden die Karten wie folgt veräußert:
- 8.000 Karten Freiverkauf
- 8.300 Dauerkartenbesitzer
- 10.000 Karten Verteilung über Betriebe
- 2.500 Karten BRD-Touristen
- 2.000 Karten Angehörige der Sicherheitsorgane.



nach oben springen

#40

RE: Dynamo Dresden gegen Bayern München.

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 02.09.2012 19:10
von Pit 59 | 10.124 Beiträge

ch weiß zwar nicht, wie Du auf die Zahlen kommst, aber ich nehme mal die Zahlen zu den Kartenkontingenten aus den Unterlagen der BV Dresden.
Zum genannten Spiel wurden die Karten wie folgt veräußert:
- 8.000 Karten Freiverkauf
- 8.300 Dauerkartenbesitzer
- 10.000 Karten Verteilung über Betriebe
- 2.500 Karten BRD-Touristen
- 2.000 Karten Angehörige der Sicherheitsorgane. @ Merkur


So wie Ihr es auch immer haben wollt,kannste Beweise bringen ? Das kann ja sonst jeder so sagen.


zuletzt bearbeitet 02.09.2012 19:10 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Warnung vor Anschlägen in Dresden
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
225 23.01.2015 14:50goto
von FRITZE • Zugriffe: 8310
Grenzopfer Sachsen- Bayern und Sachsen-CZ
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von EK89/1
33 06.12.2012 17:38goto
von dergrenzer • Zugriffe: 1970
"Dresden Nazifrei"
Erstellt im Forum Themen vom Tage von 94
20 08.11.2016 02:10goto
von 1941ziger • Zugriffe: 1158
Stammtisches in Dresden
Erstellt im Forum Stammtisch Dresden von Stoffhund 1
16 14.10.2011 20:47goto
von LO-driver • Zugriffe: 751
Stammtisch in Dresden
Erstellt im Forum Stammtisch Dresden von Stoffhund 1
19 25.04.2011 13:14goto
von Stoffhund 1 • Zugriffe: 860
Dynamo Dresden
Erstellt im Forum Themen vom Tage von PF75
21 05.07.2010 11:30goto
von LO-driver • Zugriffe: 1108

Besucher
8 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 672 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556928 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen