#21

RE: Arzt verrät Patienten und versorgt die Stasi mit Blanko-Krankenscheinen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.07.2012 12:05
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Gert im Beitrag #11
Zitat von Nostalgiker im Beitrag #10
@Gert, sei beruhigt auch heutzutage gibt es schwatzhafte Ärzte.......
Das sind diejenigen die alles über ihre prominenten Patienten den Boulevardmagazinen erzählen und dafür ebenfalls Geld erhalten.
Der Unterschied ist, damals war es geheim heute ist es Öffentlich was über die Patienten verbreitet wird.

Wobei die ganz cleveren, berühmten Patienten gleich die Kamerateams in den OP Saal einladen oder zum Arzt in die Betty-Ford Klinik.

Wo bleibt da der Hippokratische Eid?

Gruß
Nostalgiker


Hier exisitiert ein Reflex, der dahingehend ist, wenn man etwas kritisches über die DDR schreibt, fühlen sich einige berufen sofort auszurufen: aber in der Bundesrepublik ist das genauso. Mitnichten, Genossen, vieles ist anders und unterliegt oft Kontrollgremien und wird aufgedeckt und wenns am Ende die von der Linken so gehasste Bildzeitung ist, die alles ans Licht der Öffentlichkeit bringt,. Meint ihr vielleicht solche Fehlleistungen und Skandale, wie das zur Zeit beim Verfassungsschutz geschieht, wären unter Mielke im MfS in aller Öffentlichkeit diskutiert worden, hätten in den Zeitungen gestanden usw.? Never ever.

Und Nostalgiker, es gibt Ärzte die etwas ausplaudern in der Öffentlichkeit aber nicht ohne Genehmigung der Betroffenen. Das ist dann PR durch die Hintertür, man muss ja im Gespräch bleiben und wenn es auf anderen Wegen nicht mehr geht dann so.Andernfalls hätten sie ein handfestes Gerichtsverfahren am Hals. Also erzähle mir nicht solchen Unsinn.


Genau meine Meinung, Gert!
Die Betroffenen wollen dann "Kohle" machen und lassen sich sogar auf dem Schei.haus filmen.


nach oben springen

#22

RE: Arzt verrät Patienten und versorgt die Stasi mit Blanko-Krankenscheinen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.07.2012 12:20
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Polter im Beitrag #19
Für die interessierten Mitglieder " Stasi " und " Ärzte " ist das Deutsche Ärzteblatt mit seinen Artikeln zum Thema eine gute Wahl.

http://www.aerzteblatt.de/archiv/47686/A...esen?src=series

Das Blatt enthält viele weitere Artikel!
Die Volksstimme muß wohl ihre Auflage steigern? Mit olle Kamellen.



Danke für den Link.
Nö,die Volksstimme berichtet regional als Medium in Papierform und es gibt Leute,die lesen (auch) diese Zeitung.
Nun hat ja wahrscheinlich nicht jeder Leser das Ärzteblatt im ABO!

Ich meine,die VS erreicht wahrscheinlich mehr Leser als das Ärzteblatt,oder?
Insofern finde ich die Berichterstattung der VS gut,denn sonst hätte ich diese Geschichte nicht erfahren.

Welche Zeitung liest du denn?
Und mit was steigert die ihren Umsatz?
.......nun kannst du weiter poltern.........


nach oben springen

#23

RE: Arzt verrät Patienten und versorgt die Stasi mit Blanko-Krankenscheinen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.07.2012 16:18
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #20
Zitat von Gert im Beitrag #18

und wer bestimmt was sachlich ist ? Meine Idee oder Antwort: die SED und die Stasi nicht mehr, gottseidank.


Weder die SED noch die "Stasi" bestimmte was sachlich ist. Ich weiß nicht woher Du Deine Informationen beziehst aber Sachlichkeit scheint keine Tugend dieser Quellen zu sein.

Solche pauschalisierenden Ideen oder Antworten zeugen nur von grundlegender Ahnungslosigkeit.

Gruß
Nostalgiker

[quote]


Ich hatte schon das Vergnügen die Ideen und Antworten des SED Staates kennenzulernen, da lagst du noch in den Windeln.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#24

RE: Arzt verrät Patienten und versorgt die Stasi mit Blanko-Krankenscheinen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.07.2012 17:25
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #23

Ich hatte schon das Vergnügen die Ideen und Antworten des SED Staates kennenzulernen, da lagst du noch in den Windeln.



Du warst im zarten Alter von 6 Jahren schon politisch interessiert? Erstaunlich! Gab es diesbezüglich eine Weiterentwicklung bei Dir?

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#25

RE: Arzt verrät Patienten und versorgt die Stasi mit Blanko-Krankenscheinen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.07.2012 20:50
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Gert,eine nicht böse,sondern ehrlich gemeinte Frage an Dich:
Kann es sein,das Du ein "Feindbild" hast,von dem Du absolut nicht abrücken magst?
Ich fand das Tun und Nichttun der SED und ihres "Schwertes" auch nicht in allen Punkten richtig,aber so "anti" wie Du,nee nee,das versteh ich echt nicht mehr.Gut,Du hast negative Erfahrungen gemacht,aber meinst nicht,das Du ein bisschen übertreibst?Gründe gnazig zu sein auf SED und Staatssicherheitsdienst hast Du in meinen Augen jedenfalls nicht wirklich viele.Oder wurdest du zu Deiner Verwandschaft befragt,wie diese zum Staat steht (und vorrausgesetzt,deine Verwandten sind im Staatsdienst DDR tätig).


nach oben springen

#26

RE: Arzt verrät Patienten und versorgt die Stasi mit Blanko-Krankenscheinen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 05.07.2012 20:53
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Und ja,ich konnte meine Meinung auch in der DDR genauso frei äußern wie in der heutigen Zeit.Auch in der heutigen Zeit muß ich davon ausgehen,das meine Meinung nicht jedem passt und muß gegebenenfalls mit Konsequenzen rechnen.


nach oben springen

#27

RE: Arzt verrät Patienten und versorgt die Stasi mit Blanko-Krankenscheinen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.07.2012 00:05
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Vogtländer im Beitrag #26
Und ja,ich konnte meine Meinung auch in der DDR genauso frei äußern wie in der heutigen Zeit.Auch in der heutigen Zeit muß ich davon ausgehen,das meine Meinung nicht jedem passt und muß gegebenenfalls mit Konsequenzen rechnen.



rot mark.
Nicht sehr witzig, was du da schreibst. Willst du mich auf den Arm nehmen oder hast du in einer anderen DDR gelebt ?
Pass auf, wir machen einen Deal, du behältst deine Erinnerungen an die DDR in deinem Gedächtnis und ich behalte meine Erfahrung und die meiner Familie über diesen Staat in Erinnerung, OK? Warum ich dies vorschlage ? Ich möchte nicht länger als Ignorant , Lügner, Ahnungsloser, ewig Gestriger hingestellt werden und du sicher auch nicht. Wir konstatieren ein argumentatives Patt.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#28

RE: Arzt verrät Patienten und versorgt die Stasi mit Blanko-Krankenscheinen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.07.2012 01:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Vogtländer im Beitrag #26
Und ja,ich konnte meine Meinung auch in der DDR genauso frei äußern wie in der heutigen Zeit.Auch in der heutigen Zeit muß ich davon ausgehen,das meine Meinung nicht jedem passt und muß gegebenenfalls mit Konsequenzen rechnen.
Das habe ich aber auch anders in Erinnerung........


nach oben springen

#29

RE: Arzt verrät Patienten und versorgt die Stasi mit Blanko-Krankenscheinen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.07.2012 02:44
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von ek40 im Beitrag #28
Zitat von Vogtländer im Beitrag #26
Und ja,ich konnte meine Meinung auch in der DDR genauso frei äußern wie in der heutigen Zeit.Auch in der heutigen Zeit muß ich davon ausgehen,das meine Meinung nicht jedem passt und muß gegebenenfalls mit Konsequenzen rechnen.
Das habe ich aber auch anders in Erinnerung........[nachdenken]




Ja so trägt halt jeder seine Erinnerungen mit sich.Und man muß sich nicht den Erinnerungen annehmen,die ein anderer hat--höchstens zu Kenntnis nehmen.


nach oben springen

#30

RE: Arzt verrät Patienten und versorgt die Stasi mit Blanko-Krankenscheinen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.07.2012 07:01
von damals wars | 12.192 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #27

Nicht sehr witzig, was du da schreibst. Willst du mich auf den Arm nehmen oder hast du in einer anderen DDR gelebt ?




Ich habe auf jeden Fall in einer anderen DDR gelebt als Du.
Deine Erinnerungen hören auf, als ich geboren wurde.

Deshalb liegt Du mit Deinen Beiträge auch so oft neben meiner Wirklichkeit.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#31

RE: Arzt verrät Patienten und versorgt die Stasi mit Blanko-Krankenscheinen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.07.2012 19:31
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #30
Zitat von Gert im Beitrag #27

Nicht sehr witzig, was du da schreibst. Willst du mich auf den Arm nehmen oder hast du in einer anderen DDR gelebt ?




Ich habe auf jeden Fall in einer anderen DDR gelebt als Du.
Deine Erinnerungen hören auf, als ich geboren wurde.

Deshalb liegt Du mit Deinen Beiträge auch so oft neben meiner Wirklichkeit.


Ist was dran @ damals wars

Angefügte Bilder:
images-2.jpeg

zuletzt bearbeitet 06.07.2012 19:32 | nach oben springen

#32

RE: Arzt verrät Patienten und versorgt die Stasi mit Blanko-Krankenscheinen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.07.2012 20:05
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Geht ok,Gert.
Wie gesagt,ich konnte meine Meinung äußern,und das in Hohenschönhausen,nicht weit weg von der UHA (vieleicht 1,5 km Luftlinie).
Es geht aber auch in Ordnung für mich,wenn es Menschen wie Gert gibt,die anderes erlebt haben.


nach oben springen

#33

RE: Arzt verrät Patienten und versorgt die Stasi mit Blanko-Krankenscheinen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 06.07.2012 20:11
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Und nein,ich habe nicht in einer anderen DDR gelebt.Mein Onkel ist sogar wegen versuchter R-Flucht in Verbindung mit Diebtstahl/Unterschlagung von Kundeneigentum eingefahren und hat seine Strafe abgessen.Nichts desto trotz konnte ich die Ausbildung machen,die ich wollte,konnte meine meine Meinung immer sagen und mein Cousin durfte sogar Berufsausbildung mit Abitur machen,obwohl sein Vater gesessen hat und zum Zeitpunkt des Abiturbestehens schon in Bamberg war.


nach oben springen

#34

RE: Arzt verrät Patienten und versorgt die Stasi mit Blanko-Krankenscheinen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.07.2012 11:37
von Fritze (gelöscht)
avatar

Bei den meisten Menschen verhält es sich so,daß sie über Erlebnisse ,welche in ihrer Vergangenheit passiert sind ,die positiven Erlebnisse stärker bewerten,als die negativen .Es sei denn es waren schwerwiegende Sachen (Verhaftung ,Knast ) dabei.Nun gibt es aber auch diese Sorte Zeitgenossen,welchen alle früheren Erfahrungen als negativ abgehen.Meist handelt es sich hier um Vorgänge mit denen sie nicht abschliessen können,sei es nun ein Trauma aus Kindheit oder Erziehung oder ihrer Meinung nach ungerechter Behandlung.
Dann gibt es noch die Sorte der Verbohrten und Schwarzseher,welche (fast) alle Erlebnisse aus ihrer Vergangenheit negativ beurteilen,wobei die Schuld immer bei Anderen zu suchen ist.

Dies ist meine Meinung und kein Hobbyphsychoanalitikvortrag !!!


nach oben springen

#35

RE: Arzt verrät Patienten und versorgt die Stasi mit Blanko-Krankenscheinen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.07.2012 15:16
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #30
Zitat von Gert im Beitrag #27

Nicht sehr witzig, was du da schreibst. Willst du mich auf den Arm nehmen oder hast du in einer anderen DDR gelebt ?




Ich habe auf jeden Fall in einer anderen DDR gelebt als Du.
Deine Erinnerungen hören auf, als ich geboren wurde.

Deshalb liegt Du mit Deinen Beiträge auch so oft neben meiner Wirklichkeit.


rot mark.
Das mag schon sein, aber ich bin froh und glücklich, dass ich meine Zukunft damals(wars) so geplant habe, dass ich deine Wirklichkeit nur noch mit einer gewissen Genugtuung aus der Ferne betrachtet habe, frei nach dem Motto und der Erkenntnis:
Gert alles richtig gemacht!

Schönes WE wünscht aus dem sonnigen Rheinland Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#36

RE: Arzt verrät Patienten und versorgt die Stasi mit Blanko-Krankenscheinen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.07.2012 18:16
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #35
Zitat von damals wars im Beitrag #30
Zitat von Gert im Beitrag #27

Nicht sehr witzig, was du da schreibst. Willst du mich auf den Arm nehmen oder hast du in einer anderen DDR gelebt ?




Ich habe auf jeden Fall in einer anderen DDR gelebt als Du.
Deine Erinnerungen hören auf, als ich geboren wurde.

Deshalb liegt Du mit Deinen Beiträge auch so oft neben meiner Wirklichkeit.


rot mark.
Das mag schon sein, aber ich bin froh und glücklich, dass ich meine Zukunft damals(wars) so geplant habe, dass ich deine Wirklichkeit nur noch mit einer gewissen Genugtuung aus der Ferne betrachtet habe, frei nach dem Motto und der Erkenntnis:
Gert alles richtig gemacht!

Schönes WE wünscht aus dem sonnigen Rheinland Gert


Ja - Gert da haste wohl recht mit dem aus der Ferne betrachtet - das zeigt aber auch, dass du von dem danach nicht all zu viel Ahnung hast - eben nur vom hören sagen und aus der Ferne betrachten ergeben sich eben andere Perspektiven. Deswegen wohl auch die Unterschiede in der Wahrnehmung. Viele brotlose Diskussionen hier, sind auch ein Ergebnis der unterschiedlichen Generationen.
C’est la vie

Mike59


nach oben springen

#37

RE: Arzt verrät Patienten und versorgt die Stasi mit Blanko-Krankenscheinen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.07.2012 18:37
von Fritze (gelöscht)
avatar

@Mike59


nach oben springen

#38

RE: Arzt verrät Patienten und versorgt die Stasi mit Blanko-Krankenscheinen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.07.2012 22:30
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Womit wir wieder bei der Akzeptanz der Ansichten und und Perspektiven Anderer sind.Wir sollten wohl noch etwas dazulernen.


zuletzt bearbeitet 07.07.2012 22:31 | nach oben springen

#39

RE: Arzt verrät Patienten und versorgt die Stasi mit Blanko-Krankenscheinen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.07.2012 23:17
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #36
Zitat von Gert im Beitrag #35
Zitat von damals wars im Beitrag #30
Zitat von Gert im Beitrag #27

Nicht sehr witzig, was du da schreibst. Willst du mich auf den Arm nehmen oder hast du in einer anderen DDR gelebt ?




Ich habe auf jeden Fall in einer anderen DDR gelebt als Du.
Deine Erinnerungen hören auf, als ich geboren wurde.

Deshalb liegt Du mit Deinen Beiträge auch so oft neben meiner Wirklichkeit.


rot mark.
Das mag schon sein, aber ich bin froh und glücklich, dass ich meine Zukunft damals(wars) so geplant habe, dass ich deine Wirklichkeit nur noch mit einer gewissen Genugtuung aus der Ferne betrachtet habe, frei nach dem Motto und der Erkenntnis:
Gert alles richtig gemacht!

Schönes WE wünscht aus dem sonnigen Rheinland Gert


Ja - Gert da haste wohl recht mit dem aus der Ferne betrachtet - das zeigt aber auch, dass du von dem danach nicht all zu viel Ahnung hast - eben nur vom hören sagen und aus der Ferne betrachten ergeben sich eben andere Perspektiven. Deswegen wohl auch die Unterschiede in der Wahrnehmung. Viele brotlose Diskussionen hier, sind auch ein Ergebnis der unterschiedlichen Generationen.
C’est la vie

Mike59



Mike, meinst du mit dieser, deiner Aussage, dass die DDR Bürger die Weisheit mit Löffeln gefressen habe ? Um es mal volkstümlich auszudrücken, wenn du mich überhaupt verstehst


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#40

RE: Arzt verrät Patienten und versorgt die Stasi mit Blanko-Krankenscheinen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.07.2012 23:36
von Vogtländer (gelöscht)
avatar

Gert,nimm mal seinen letzten Beitrag und lies dir dazu meine Beiträge,besonders meinen letzten,durch.überleg mal bisschen über den Inhalt und dann äußer dich noch mal auf deinen letzten Beitrag!Mich interresiert,was da dann rauskommt.Ich denke mal,das es dann konstruktiv ist.


zuletzt bearbeitet 07.07.2012 23:39 | nach oben springen



Besucher
17 Mitglieder und 46 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 761 Gäste und 64 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558398 Beiträge.

Heute waren 64 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen