#21

RE: Dreiländereck BRD-DDR-CSSR

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.03.2015 21:51
von Grenzläufer | 1.765 Beiträge

Zitat von Schakal im Beitrag #20
Durften die Tschechen eigentlich ab 9.November 89 auch nach "drüben" reisen ?
Ansonsten hätte doch eine besondere Einreiseregelung für die Tschechen in die DDR erschaffen werden müssen, damit keiner über die DDR in die BRD abhaut. ?



>>> Ab 5. Dezember wurde der Stacheldraht an der Grenze zu Österreich entfernt, ab 11. Dezember wurden die Grenzbefestigungen zur Bundesrepublik Deutschland abgetragen.<<<

http://de.wikipedia.org/wiki/Samtene_Revolution


nach oben springen

#22

RE: Dreiländereck BRD-DDR-CSSR

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 23.03.2015 23:16
von Grenzläufer | 1.765 Beiträge

aus der Geschichte des Dreiländerecks:

>>>An der Grenze zu Sachsen, Böhmen und Bayern liegt Kaiserhammer, von wo es noch andere Motive gibt. Dieser Punkt wurde auch Dreiköngisecke genannt. An dieser Grenze stand ein "Gasthaus der Drei-Länder-Ecke", welches ein beliebter Ausflugsort war.

Zu sehen sind auf den zwei Motiven sowohl das Gasthaus, als auch die Grenzsteine und eine Brücke, eingehüllt in eine verschneite Landschaft. Diese Karte ist 1928 entstanden<<<

http://www.zollgeschichte.de/monatskarte...html?09_03.html

ooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooooo

>>>Das Dreiländereck hat seinen Namen von den drei hier zusammenführenden Ländern, den ehemaligen Königreichen Bayern, Sachsen und Böhmen, später Bundesrepublik Deutschland / Bayern, Deutsche Demokratische Republik und Tschechoslowakische Republik (CSSR, CSFR). Bei dieser bedeutsamen und wichtigen Grenzstelle steht der Landesgrenzstein Nr.1. An dem großen, wuchtigen Grenzstein ließen sich früher gern Grenzbesucher und auch Grenzbeamte in ihren unterschiedlichen Uniformen als bayerische, sächsische und böhmische Grenzer fotografieren. Am Grenzstein Nr.1 beginnt die 356km lange bayerisch-tschechische Landesgrenze. Heute ist die deutsch-tschechische Grenze durch die sächsisch-tschechische Grenze erheblich länger geworden. Direkt am Dreiländereck, auf böhmisch-tschechischem Boden, stand viele Jahre die Untere Mühle, auch Hofmannsmühle genannt.

Diese ehemalige Mühle war wegen ihres originellen Standortes und der guten Bewirtschaftung ein weithin bekanntes und viel besuchtes Grenzwirtshaus. Hier kehrten die Grenzer aus drei Ländern ein. Aus dem ganzen Umland kamen die Besucher zur Einkehr in die Grenzschänke. Auch viele Schulklassen suchten mit ihren Lehrern bei Schulausflügen das Gasthaus am Dreiländereck gerne auf.

Zum Andenken an die am 10.5.1881 erfolgte Trauung des österreichischen Kronprinzen Rudolf mit der Prinzessin Stefanie wurden damals am Dreiländereck die "Kronprinz-Rudolf-" und die "Stefanie-Eiche" gepflanzt. Die Hofmannsmühle wurde 1946 von den Tschechen in Brand gesteckt und die Ruine später dem Erdboden gleichgemacht. Heute erinnern nur noch Strauch- und Buschwerk mit Brennesselgestrüpp an das einstige beliebte Grenzwirtshaus. <<<

http://www.suehnekreuz.de/sachsen/texte/bucka1992.html


Kalubke hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#23

RE: Dreiländereck BRD-DDR-CSSR

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 24.03.2015 15:35
von StabsfeldKoenig | 2.620 Beiträge

Zitat von Schakal im Beitrag #20
Durften die Tschechen eigentlich ab 9.November 89 auch nach "drüben" reisen ?
Ansonsten hätte doch eine besondere Einreiseregelung für die Tschechen in die DDR erschaffen werden müssen, damit keiner über die DDR in die BRD abhaut. ?


Bürger der CSSR durften schon vor 1989 Reisen ins NSW (Voraussetzung Devisenzusage der CS-Staatsbank) durchführen, da diese im Westen ein Bürger der CSSR schon damals einen Asylantrag stellen mußte (es sei denn, er hatte deutsche Vorfahren) und nicht einfach wie ein DDR-Bürger einen Ausweis bekam.



nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 85 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1959 Gäste und 138 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557227 Beiträge.

Heute waren 138 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen