#161

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 11.01.2013 18:20
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von Feliks D. im Beitrag #160
Adam und Eva, da sind wir also schon hingekommen. Dann kann man das hier auch schließen, mit der Achtung der Opfer dieses barbarischen Krieges hat diese traurige Nummer hier nichts mehr zu tun!

Dann schließt doch das Thema. Es hat wirklich nichts mehr mit dem Anfangsthema zutuen.



Feliks D. und seaman haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#162

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 14.01.2013 01:57
von Eisenacher | 2.069 Beiträge
zuletzt bearbeitet 14.01.2013 02:02 | nach oben springen

#163

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 14.01.2013 02:25
von damals wars | 12.212 Beiträge

Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#164

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 14.01.2013 07:50
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von Eisenacher im Beitrag #162







Schöne Ergänzung:


Lob des Kommunismus
Text: Bertolt Brecht; Musik: Hanns Eisler



Er ist vernünftig, jeder versteht ihn. Er ist leicht.
Du bist doch kein Ausbeuter, du kannst ihn begreifen.
Er ist gut für dich, erkundige dich nach ihm.
Die Dummköpfe nennen ihn dumm, und die Schmutzigen nennen ihn schmutzig.
Er ist gegen den Schmutz und gegen die Dummheit.
Die Ausbeuter nennen ihn ein Verbrechen.
Aber wir wissen:
Er ist das Ende der Verbrechen.
Er ist keine Tollheit.
Er ist nicht das Chaos
Sondern die Ordnung.
Er ist das Einfache
Das schwer zu machen ist.


Feliks D. hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#165

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 14.01.2013 11:25
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Für über elf Millionen deutsche Männer und nicht wenige Frauen begann mit dem Kriegsende auch die Leidenszeit der Kriegsgefangenschaft.* Dieses Schicksal fiel allerdings je nach Gewahrsamsstaat recht unterschiedlich aus.* Ein großer Teil der deutschen Kriegsgefangenen war* bereits vor dem 8. Mai in Gefangenschaft geraten, doch dieser Tag bedeutete auch für sie einen dramatischen Einschnitt.* Bis dahin behandelten Amerikaner, Briten und Franzosen ihre Gefangenen in der Regel anständig, weil sie wollten, daß auch ihre eigenen Soldaten im Feindgewahrsam so behandelt würden.* Dieser "Schutz" für die deutschen Gefangenen war mit der Kapitulation bei den meisten Siegermächten aber abrupt beendet.
Der amerikanische Oberbefehlshaber Eisenhower entzog den über drei Millionen deutschen Kriegsgefangenen, die mit der Kapitulation im Reichsgebiet in amerikanische und britische Gefangenschaft geraten waren, per Befehl den Schutzstatus als "Kriegsgefangene", den sie nach dem Kriegsvölkerrecht bis dahin genossen hatten.* Auch Sowjets und Franzosen ließen nach der deutschen Kapitulation zunächst alle bisher geübten Rücksichtnahmen fallen - es kam in der Folge zu einem Massensterben unter den deutschen Kriegsgefangenen.* So sind nach dem 8. Mai 1945 etwa 1,5 Millionen deutsche Kriegsgefangene in amerikanischer, französischer, sowjetischer und jugoslawischer Kriegsgefangenschaft umgekommen.
Ab dem 8. Mai 1945 wurden die deutschen und italienischen Gefangenen in den USA, in Kanada, Italien, in der Tschechoslowakei und England, die bis dahin nach den Bestimmungen des Kriegsvölkerrechts ernährt worden waren, von einem Tag auf den anderen auf stark gekürzte Rationen gesetzt.* Die Kriegsgefangenen im Reichsgebiet, denen Eisenhower ihren völkerrechtlichen Schutzstatus entzogen hatte, wurden auf eingezäunten Feldern und Wiesen unter freiem Himmel zusammengepfercht.* Sie erhielten in den ersten Tagen nach der Kapitulation in den meisten Lagern weder Wasser noch Verpflegung.* Selbst die Verwundeten und Kranken lagerten schutzlos bei Regen, Wind und Kälte auf nackter, schlammiger Erde.* Es fehlte zunächst jede ärztliche Versorgung.* Tausende Männer in diesen Gefangenenverhauen hatten nicht einmal improvisierte Toiletten.* Durchfallkranke Soldaten starben an Entkräftung oft dort, wo sie ihre Notdurft verrichteten.
Amerikanische und französische Wachmannschaften schossen von außen wahllos in die Lager.* Es kam in der Anfangszeit zu Brutalitäten, die die deutschen Gefangenen von ihren US-Bewachern nicht erwartet hatten, bis hin zum Überrollen von schlafenden Kriegsgefangenen mit Jeeps und Planierraupen

Mögen solche Zeiten nie wieder kommen.ratata


glasi hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#166

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 06.06.2013 21:36
von Gert | 12.356 Beiträge

ich möchte an den 6.Juni 1944 erinnern. Heute vor 69 Jahren begann die größte amphibische Militäraktion der Weltgeschichte, im Morgengrauen dieses Tages landeten auf einem 70 km breiten Küstenstreifen der französischen Normandie etwa 155000 britische, us-amerikanische und kanadische Soldaten. Der letzte Sturm auf die Festung Europas hatte begonnen, die mit dem Siegestag am 8./9. Mai 1945 endete.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Feliks D., matloh, SCORN, eisenringtheo, DoreHolm, Pitti53, seaman, exgakl, werner und Bugsy haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#167

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 07.06.2013 16:51
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #166
ich möchte an den 6.Juni 1944 erinnern. Heute vor 69 Jahren begann die größte amphibische Militäraktion der Weltgeschichte, im Morgengrauen dieses Tages landeten auf einem 70 km breiten Küstenstreifen der französischen Normandie etwa 155000 britische, us-amerikanische und kanadische Soldaten. Der letzte Sturm auf die Festung Europas hatte begonnen, die mit dem Siegestag am 8./9. Mai 1945 endete.




Dieser Tag musikalisch aufgearbeitet


nach oben springen

#168

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 07.06.2013 17:08
von eisenringtheo | 9.188 Beiträge

Omaha Beach 6. Juni 1944, 06.30 Uhr: ein richtiges Himmelfahrtskommando
http://youtu.be/M50tJYiqGYM
Luftwaffe versagt, fast alle Panzer abgesoffen; ohne Artillerieschutz mit Boot landen, ans Ufer schwimmen oder waten und dreihundert Meter in offenem Gelände durch Panzersperren, Hemmbalken, Stacheldrahtr und Minenfelder und das alles unter dem Kugelhagel der Festungsinfanterie ausgestattet mit MG42 mit 25 Schuss pro Sekunde.
Theo


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#169

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 07.06.2013 17:24
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #168
Omaha Beach 6. Juni 1944, 06.30 Uhr: ein richtiges Himmelfahrtskommando
http://youtu.be/M50tJYiqGYM
Luftwaffe versagt, fast alle Panzer abgesoffen; ohne Artillerieschutz mit Boot landen, ans Ufer schwimmen oder waten und dreihundert Meter in offenem Gelände durch Panzersperren, Hemmbalken, Stacheldrahtr und Minenfelder und das alles unter dem Kugelhagel der Festungsinfanterie ausgestattet mit MG42 mit 25 Schuss pro Sekunde.
Theo



Lief gestern Abend im ZDF Info Kanal eine 2-teilige Doku. Als ich das Grauen ansah, bekam ich Gänsehaut, wie die Jungs die da aus dem Meer stiegen, regelrecht niedergemäht wurden. Als diese Landung stattfand, war ich 2 Tage alt.Ich war dem Schicksal sehr dankbar, dass ich nicht 20 Jahre früher geboren wurde, sonst hätte ich sicher große Chancen gehabt, in diesem Inferno mittendrin zu sein.



P.S Theo, schönes Avatar


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 07.06.2013 17:25 | nach oben springen

#170

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 07.06.2013 19:01
von SCORN | 1.456 Beiträge

Ein Artikel zum Omaha Beach der betroffen macht!

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-31031436.html


exgakl hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#171

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 07.06.2013 19:22
von Mike59 | 7.980 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #168
Omaha Beach 6. Juni 1944, 06.30 Uhr: ein richtiges Himmelfahrtskommando
http://youtu.be/M50tJYiqGYM
Luftwaffe versagt, fast alle Panzer abgesoffen; ohne Artillerieschutz mit Boot landen, ans Ufer schwimmen oder waten und dreihundert Meter in offenem Gelände durch Panzersperren, Hemmbalken, Stacheldrahtr und Minenfelder und das alles unter dem Kugelhagel der Festungsinfanterie ausgestattet mit MG42 mit 25 Schuss pro Sekunde.
Theo


Und wer hat gesagt das Krieg ein Ponyhof ist? Ich kann mir gar nicht vorstellen das ein Angriff egal wo und wie ein Spass war. Und die Angreifer! die waren ja nicht blöde - was hat das für eine Ideologische Arbeit bedurft das da (fast) jeder durch den Kugelhagel marschiert ist. Und das ist ja nicht auf die

Zitat
größte amphibische Militäraktion der Weltgeschichte

begrenzt. Das ist ja bei jeder militärischen Aktion so. Also die Manipulation der Menschenmassen um so etwas durchzuziehen - eine Höchstleistung.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#172

RE: 8. Mai - Tag der Befreiung des deutschen Volkes vom Hitlerfaschismus

in Leben in der DDR 07.06.2013 19:40
von seaman | 3.487 Beiträge

Habe ein Drittel meiner Familie nicht mehr kennenlernen dürfen.
Gefallen am Westwall,bei der Operation Market Garden und der Ardennenoffensive.
Mit den Wenigen, die überlebten, konnte ich noch sprechen....
Ein anderes Drittel wurde an der Ostfront pulverisiert.

seaman-
Nie wieder Krieg!!


Feliks D., passport, werner, Gert und 94 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
23 Mitglieder und 58 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2710 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558696 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen