#21

RE: Wurden auch DDR - Bürger "VERZWERGT" ?

in DDR Staat und Regime 25.04.2012 11:44
von werner | 1.591 Beiträge

Zitat von Nostalgiker
@EK82/2,

vielleicht hilft es Dir weiter das Herr Arnulf Baring sich für die Aufarbeitung der SED-Diktatur engagiert , seit 2003 Gründungsmitglied des Fördervereins der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen und Unterstützer des Zentrum gegen Vertreibungen ist.
Alles Einrichtungen welche sehr objektiv, differnziert und sachlich ausgewogen mit ihrem Forschungsgegenstand umgehen.
Jedenfalls sollen sie dafür bekannt sein, besonders in Kreisen ganz aufrechter Demokraten.

Gruß
Nostalgiker




Dann hat der Herr B. seinen Aufsatz noch nicht zu Ende geschrieben oder fehlt nur was in seinem Zitat? Es fehlt die Personifizierung des Schuldigen.


Und irgendwo saßen die ganz anonym die leitenden Hirne, die den ganzen Betrieb koordinierten und die politischen Richtlinien festlegten, nach denen dieses Bruchstück der Vergangenheit aufbewahrt, jenes gefälscht, und ein anderes aus der Welt geschafft wurde.
George Orwell, 1984
nach oben springen

#22

RE: Wurden auch DDR - Bürger "VERZWERGT" ?

in DDR Staat und Regime 25.04.2012 11:52
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Nostalgiker
@EK82/2,

vielleicht hilft es Dir weiter das Herr Arnulf Baring sich für die Aufarbeitung der SED-Diktatur engagiert , seit 2003 Gründungsmitglied des Fördervereins der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen und Unterstützer des Zentrum gegen Vertreibungen ist.
Alles Einrichtungen welche sehr objektiv, differnziert und sachlich ausgewogen mit ihrem Forschungsgegenstand umgehen.
Jedenfalls sollen sie dafür bekannt sein, besonders in Kreisen ganz aufrechter Demokraten.

Gruß
Nostalgiker


ich könnte nun alles rot markieren. aber sonst ist das wetter bei dir ok? jeder satz beweist doch das es ein aufrechter lügner ist.
ich empfehle sonnenschirm weil zu viel sonne schadet.
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#23

RE: Wurden auch DDR - Bürger "VERZWERGT" ?

in DDR Staat und Regime 25.04.2012 12:22
von damals wars | 12.186 Beiträge

Zitat von Nostalgiker
@EK82/2,

vielleicht hilft es Dir weiter das Herr Arnulf Baring sich für die Aufarbeitung der SED-Diktatur engagiert , seit 2003 Gründungsmitglied des Fördervereins der Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen und Unterstützer des Zentrum gegen Vertreibungen ist.
Alles Einrichtungen welche sehr objektiv, differnziert und sachlich ausgewogen mit ihrem Forschungsgegenstand umgehen.
Jedenfalls sollen sie dafür bekannt sein, besonders in Kreisen ganz aufrechter Demokraten.

Gruß
Nostalgiker



Noch etwas aus wiki, was weiter hilft.

-Außerdem ist er Unterstützer des Zentrum gegen Vertreibungen.

- 2003 verteidigte Baring öffentlich den CDU-Bundestagsabgeordneten Martin Hohmann, der mit dem Vorwurf, eine antisemitische Rede gehalten zu haben, aus der CDU ausgeschlossen werden sollte.

-Im Oktober 2008 kritisierte Susanne Gaschke in der Zeit das „dröhnende Schweigen“ Barings und anderer Vertreter des Wirtschaftsliberalismus wie Friedrich Merz, Meinhard Miegel und Hans-Werner Sinn zur Finanzkrise ab 2007. Jahrelang hätten Baring und andere alle Schuld an Fehlentwicklungen dem Staat und den Politikern angelastet. Jetzt, wo sich das Verhalten von Bankiers und Spekulanten als viel größere Krisenursache entpuppt habe, schwiegen die „Neunmalklugen“, so Gaschke.[16]


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#24

RE: Wurden auch DDR - Bürger "VERZWERGT" ?

in DDR Staat und Regime 25.04.2012 12:49
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Zitat von EK 82/2

ich könnte nun alles rot markieren. aber sonst ist das wetter bei dir ok? jeder satz beweist doch das es ein aufrechter lügner ist.
ich empfehle sonnenschirm weil zu viel sonne schadet.
andy



@EK 82/2,

könntest Du bitte konkretisieren was genau Du damit meinst?

Das
Herr Baring lügt
Wikipedia lügt
oder gar ich?

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#25

RE: Wurden auch DDR - Bürger "VERZWERGT" ?

in DDR Staat und Regime 25.04.2012 12:56
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Nostalgiker

Zitat von EK 82/2

ich könnte nun alles rot markieren. aber sonst ist das wetter bei dir ok? jeder satz beweist doch das es ein aufrechter lügner ist.
ich empfehle sonnenschirm weil zu viel sonne schadet.
andy



@EK 82/2,

könntest Du bitte konkretisieren was genau Du damit meinst?

Das
Herr Baring lügt
Wikipedia lügt
oder gar ich?

Gruß
Nostalgiker



dieser mann scheint ein sehr egozentrisches wesen zu haben so das alles was gegen menschen anderer meinungen gerichtet ist, ihm zur propaganda dient und wenn es gegen sozialilismus geht, ist er dabei genauso wenn es gegen vertreibung von menschen geht egal wie aber immer dagegen. für mich nimmt der herr B keinen klaren standpunkt ein, oder doch? aber dann einen sehr merkwürdigen.
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 25.04.2012 12:58 | nach oben springen

#26

RE: Wurden auch DDR - Bürger "VERZWERGT" ?

in DDR Staat und Regime 25.04.2012 13:18
von Fritze (gelöscht)
avatar

@94 DeinBuchtipp ist ja schon etwas älter,das hätte ich auch in der soz. Buchhandlung kaufen können. EVP war auch preiswerter für die meisten Bücher.Und aufm Index hats in der DDR auch nicht gestanden.Einige Hundebücher (auch solche aus Hundesicht)haben wir hier.Hunde auch.Einer ist sogar n Diensthund,obwohl zu Hause er nur kuscheln und fressen will.Achso alte Grenzerlektüre gibts auch noch.Mein damaliges Lieblingsgrenzerbuch (Entscheidungen am Griffik) habe ich aber auch zum Anheizen genommen,nachdem ich über die Greueltaten einiger Hoddlischecks aufgeklärt wurde.Die waren auch nicht besser als deutsche
Kriegsverbrecher.

Zum Thema Zwerge:Waren wir inder DDR so klein weil,wir alle Jäger und Sammler waren ?


zuletzt bearbeitet 25.04.2012 13:21 | nach oben springen

#27

RE: Wurden auch DDR - Bürger "VERZWERGT" ?

in DDR Staat und Regime 25.04.2012 13:18
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Die Menschen welche eine Neoliberale Ausrichtung der Gesellschaft favorisieren; ein Minimum an Staat, ein Maximum an Freiheit; sind selten in der Lage einen klaren Standpunkt zu beziehen, jedenfalls in öffentlichen Aussagen.
Solange das Spiel: Verluste werden vergesellshaftet, Gewinne strickt privatisiert, auch in der sozialsten der sozialen Marktwirtschaften, funktioniert, wozu sollen diese Menschen eine eindeutige Position beziehen.

Die besonders ultrakonservativen Vertreter dieser Richtung sehen ja schon im Gesundheitsprogramm welches die derzeitige US-Regierung umsetzen möchte die Errichtung kommunistischer Kommandostrukturen im Lande der unbegrenzten Freiheit.

Also müssen jetzt auch Zwerge als untrüglicher Beweis dafür herhalten das es mit dem Sozialismus/Kommunismus nicht so gut bestellt ist.

Heutzutage frei von Bildung und Wissen zu sein ist keine Schande, jedenfalls für Nichtzwerge........

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#28

RE: Wurden auch DDR - Bürger "VERZWERGT" ?

in DDR Staat und Regime 25.04.2012 13:22
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

also hat dieser mann eindeutig zu viel sozialistische lektüre gelesen oder wie?
http://www.focus.de/panorama/welt/guinne...aid_718007.html
andy


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#29

RE: Wurden auch DDR - Bürger "VERZWERGT" ?

in DDR Staat und Regime 25.04.2012 13:29
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Nostalgiker
Die Menschen welche eine Neoliberale Ausrichtung der Gesellschaft favorisieren; ein Minimum an Staat, ein Maximum an Freiheit; sind selten in der Lage einen klaren Standpunkt zu beziehen, jedenfalls in öffentlichen Aussagen.



Ich kenne einen

Zum Thema an sich äußere ich mich nicht, das Zwergenhirn was das verbrochen hat ist es einfach nicht Wert sich mit ihm auseinanderzusetzen.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#30

RE: Wurden auch DDR - Bürger "VERZWERGT" ?

in DDR Staat und Regime 25.04.2012 14:02
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von utkieker
Manchmal brauchen auch intelligente Kleingeister die große Bühne der Öffentlichkeit. Schließlich haben wir Meinungsfreiheit inklusive das Recht, bei jeder sich bietenden Gelegenheit Blödsinn zu erzählen.

Gruß Hartmut!



Genau. Und jeder muss halt selbst entscheiden was er lesen und glauben will.


nach oben springen

#31

RE: Wurden auch DDR - Bürger "VERZWERGT" ?

in DDR Staat und Regime 25.04.2012 14:21
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Nostalgiker
Die Menschen welche eine Neoliberale Ausrichtung der Gesellschaft favorisieren; ein Minimum an Staat, ein Maximum an Freiheit; sind selten in der Lage einen klaren Standpunkt zu beziehen, jedenfalls in öffentlichen Aussagen.
Solange das Spiel: Verluste werden vergesellshaftet, Gewinne strickt privatisiert, auch in der sozialsten der sozialen Marktwirtschaften, funktioniert, wozu sollen diese Menschen eine eindeutige Position beziehen.

Die besonders ultrakonservativen Vertreter dieser Richtung sehen ja schon im Gesundheitsprogramm welches die derzeitige US-Regierung umsetzen möchte die Errichtung kommunistischer Kommandostrukturen im Lande der unbegrenzten Freiheit.

Also müssen jetzt auch Zwerge als untrüglicher Beweis dafür herhalten das es mit dem Sozialismus/Kommunismus nicht so gut bestellt ist.

Heutzutage frei von Bildung und Wissen zu sein ist keine Schande, jedenfalls für Nichtzwerge........

Gruß
Nostalgiker



Aufpassen! Nicht "Liberal" mit "Libertaer" verwechseln, bitte. Verluste vergesellschaften hat nichts mit freier Markwirtschaft zu tun. Im Gegenteil es der erste Schritt in Richtung Planwirtschaft und genau das geschieht im Moment ueberall in der westlichen Welt.
Das Gesundheitsprogram der derzeitigen US Regierung ist ein weiterer Schritt in Richtung Entmuendigung des einzelnen Buergers und Verschmelzung von Regierung mit Privatunternehmen - eine Form von zentraler Planwirtschaft die zur kommunisierung der US fuehren wird.


nach oben springen

#32

RE: Wurden auch DDR - Bürger "VERZWERGT" ?

in DDR Staat und Regime 25.04.2012 15:02
von damals wars | 12.186 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
[

Das Gesundheitsprogram der derzeitigen US Regierung ist ein weiterer Schritt in Richtung Entmuendigung des einzelnen Buergers und Verschmelzung von Regierung mit Privatunternehmen - eine Form von zentraler Planwirtschaft die zur kommunisierung der US fuehren wird.



Er wird entmündigt?
Bisher konnte er entscheiden ob er keine medizinische Behandlung in Anspruch nimmt oder ob er keine medizinische Behandlung in Anspruch nimmt .

Jetzt kann er entscheiden, ob er keine medizinische Behandlung in Anspruch nimmt oder ob er eine medizinische Behandlung in Anspruch nimmt.

Aber, oh Wunder, er wird erst durch das Gesundheitsprogramm ein mündiger Bürger. Er wird ein Entscheider!
Was sagste nun?

Nächsteliebe ist nur in Augen der Neoliberalen Kommunismus.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#33

RE: Wurden auch DDR - Bürger "VERZWERGT" ?

in DDR Staat und Regime 25.04.2012 15:04
von DoreHolm | 7.703 Beiträge

Wanderer, wenn man die Republikaner richtig versteht, dann müßten ja so ziemlich alle ihre NATO-Partner in Old Europe kommunistisch sein, weil die Gesundheitspolitik nicht (noch nicht !) rein privat ist. Ich sehe das Bestreben von Obama, hier den Ärmsten in den reichen USA wenigstens ein Minimum an Gesundheitsfürsorge angedeihen zu lassen also soziale Verbesserung. Das hat absolut nichts mit Entmündigung zu tun sondern mehr damit, daß der Staat auch eine Obhutspflicht gegenüber denen hat, die sich nicht selbst helfen können.



nach oben springen

#34

RE: Wurden auch DDR - Bürger "VERZWERGT" ?

in DDR Staat und Regime 25.04.2012 15:22
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von DoreHolm
Wanderer, wenn man die Republikaner richtig versteht, dann müßten ja so ziemlich alle ihre NATO-Partner in Old Europe kommunistisch sein, weil die Gesundheitspolitik nicht (noch nicht !) rein privat ist. Ich sehe das Bestreben von Obama, hier den Ärmsten in den reichen USA wenigstens ein Minimum an Gesundheitsfürsorge angedeihen zu lassen also soziale Verbesserung. Das hat absolut nichts mit Entmündigung zu tun sondern mehr damit, daß der Staat auch eine Obhutspflicht gegenüber denen hat, die sich nicht selbst helfen können.




Die von den Demokraten inzenierte "Gesundheitsreform" (gebilligt von GOP, aber angegriffen um Waehler zu bekommen) hilft den Aermsten nicht im Geringsten. Die einzigen Nutzniesser von "ObamaCare" sind die Hersteller von Arzneimitteln und die privaten Versicherungen. Sonst niemand.


nach oben springen

#35

RE: Wurden auch DDR - Bürger "VERZWERGT" ?

in DDR Staat und Regime 25.04.2012 15:26
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Nostalgiker

Also müssen jetzt auch Zwerge als untrüglicher Beweis dafür herhalten das es mit dem Sozialismus/Kommunismus nicht so gut bestellt ist.Gruß
Nostalgiker




Endlich Aufklaerung! wie konnte das geschehen, dass ich Jeans trage, die anderen nur bis an die Knie reichen: Ganz einfach: ich war zu oft als junger Mensch im Osten, habe mich zu viel mit dem Sozialismus beschaeftigt, knickte ein als ich Kommunistin wurde. Immer noch im Glauben ich wuerde wachsen, rief ich nach den Geistern Lenin, Marx und Engels, nur wurde mein Flehen nicht erhoert, es blieb bei 157 cm in gestreckter Haltung auf Zehenspitzen. Und die Auswirkungen im psychsichen Bereich kamen hinzu, verblendet und unwissend lief ich dann weiter durchs Leben, ein kommunistischer Vorzeigezwerg ohne rote Muetze.
Heisst es nicht, 'es waere komisch, wenn es nicht so tragisch waere.' Ich glaube her hat die Komoedie Einzug gehalten, von Tragoedie keine Spur! Nur weiter so, am Ende wird man erkennen, wie wenig man der DDR anlasten kann und vor allem, dass diese Vorhaltungen absurd sind. Ich wuerde hierzu sagen, die Verbloedung im Kapitalismus greift in rasender und ansteckender Form deutlich um sich.
Larissa

ps: falsch Wanderer z2W, es sind die Aermsten, die von Obamas Reform profitieren. Aber woanders darueber.


zuletzt bearbeitet 25.04.2012 15:28 | nach oben springen

#36

RE: Wurden auch DDR - Bürger "VERZWERGT" ?

in DDR Staat und Regime 25.04.2012 15:36
von Kimble | 397 Beiträge

Was'n das für'n komisches Thema. Fast wie in der Zeitung, wo die Bauarbeiter immer so gerne lesen.

Man könnte genau so gut eine Studie verfassen:

"Die hellere Gesichtsfarbe der ehemaligen DDR- Bürger im Zusammenhang mit weniger Hautkrebs,
unter besonderer Berücksichtigung der geringeren Anzahl von Mallorca- Urlauben."


Oder über, und nun wird es fast schon etwas politisch unkorrekt, "Nasenform und Länge der Ohren im Gebiet der DDR"

Die Wende war dann so zu sagen ein "Zwergenaufstand" ?


Kannten Sie die DDR ? "Ja, flüchtig"
zuletzt bearbeitet 25.04.2012 15:37 | nach oben springen

#37

RE: Wurden auch DDR - Bürger "VERZWERGT" ?

in DDR Staat und Regime 25.04.2012 15:37
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von damals wars


Er wird entmündigt?
Bisher konnte er entscheiden ob er keine medizinische Behandlung in Anspruch nimmt oder ob er keine medizinische Behandlung in Anspruch nimmt .

Jetzt kann er entscheiden, ob er keine medizinische Behandlung in Anspruch nimmt oder ob er eine medizinische Behandlung in Anspruch nimmt.

Aber, oh Wunder, er wird erst durch das Gesundheitsprogramm ein mündiger Bürger. Er wird ein Entscheider!
Was sagste nun?

Nächsteliebe ist nur in Augen der Neoliberalen Kommunismus.



Unter diesem "Gesundheitsprogramm" werden zum ersten mal in der Geschichte der USA Amerikaner gesetzlich gezwungen eine Ware (Versicherung) von Privatunternehmen zu kaufen. Und diese Privatversicherungen, mal abgesehen von Obamas pro-Ueberwachungsstaat Neo-Maoisten auf Capitol Hill, sind die wirklichen Nutzniesser dieser "Reform". In anderen Worten, es geht hier um big government und big bucks, nicht aber um arme Menschen.


nach oben springen

#38

RE: Wurden auch DDR - Bürger "VERZWERGT" ?

in DDR Staat und Regime 25.04.2012 15:56
von Anton | 156 Beiträge

Zum Thema: Es gibt halt immer Menschen, denen hat man übermäßig ins Hirn geschi......

Ein jeder von uns weiß, daß die Realität vor über 20 Jahren eine andere war.

Als zu Beginn des Jahres 1990 die ersten Sonderzüge aus den Aufnahmelagern kommend in den Zielbahnhöfen hier im südwestdeutschen Raum einliefen, standen sehr viele Vertreter von kleinen und mittelständischen Firmen mit Pappschildern auf dem Bahnhof. Auf den Pappschildern hatten sie die Jobs notiert, die sie den ankommenden ehemaligen DDR-Bürgern anboten. Zu mindestens gefühlten 80 Prozent waren das alles qualifizierte Facharbeitertätigkeiten. Es hatte sich damals wohl auch in Unternehmerkreisen herumgesprochen, daß in der DDR ein hohes Bildungs- und Ausbildungsniveau bestand.

VG Anton



nach oben springen

#39

RE: Wurden auch DDR - Bürger "VERZWERGT" ?

in DDR Staat und Regime 25.04.2012 16:03
von Fritze (gelöscht)
avatar

Und die Politik hats in 20 Jahren geschafft das Niveau zu senken.Danke auch an RTL ,Sat 1 usw. Nicht zu vergessen Hartz 4 !!!


nach oben springen

#40

RE: Wurden auch DDR - Bürger "VERZWERGT" ?

in DDR Staat und Regime 25.04.2012 16:09
von Mitläufer (gelöscht)
avatar

Scheiss´ndreck!
Bin 1,96 und im Osten (im tiefsten Osten) aufgewachsen. Die ham mir sicherlich was falsches auf´n Teller gepackt. Denn eigentlich dürfte ich ja nur 96 Zentimeter lang sein und Hilfsarbeiter.


nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3381 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558328 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen