#1

Griechen vermieten ihre Polizisten

in Themen vom Tage 10.04.2012 15:30
von SFGA | 1.519 Beiträge

Braucht Ihr welche???


30 Euro für einen Polizisten – pro Stunde. Den passenden Hund gibt es für 20 Euro extra. Wer den Polizisten samt Auto möchte, zahlt 70 Euro, nur mit Motorrad ausgestattet, kostet er 50 Euro...

Was sich wie eine schlüpfrige Offerte anhört, ist ein hilfloser Versuch der griechischen Regierung, Geld in die ausgetrocknete Staatskasse zu spülen. Rent a Cop!

Für bestimmte Dienste der Polizei soll künftig direkt vom Auftraggeber Geld eingesammelt werden.

So könnten sich Privatleute für Wert-Transporte einen eigenen Polizisten als Eskorte mieten, Filmschaffende für Film-Aufnahmen oder Geschäftsleute für die eigene Sicherheit.

Auch die Nutzung polizeilicher Einrichtungen wird im offiziellen Regierungsanzeiger angepriesen.

Im Angebot ist tatsächlich alles, was die griechische Polizei zu bieten hat: Auch Polizei-Boote (200 Euro) und Hubschrauber (1500 Euro) können sich Privatpersonen mieten.

Thanasis Kokalakis, Sprecher der Griechen-Polizei gegenüber EuroNews: „Die Einkünfte aus dieser Maßnahme gehen an den Staatshaushalt und werden genutzt, um in Zukunft zum Beispiel neue Ausrüstung für die Polizei zu beschaffen.“

@bild


JgRgt 1 Schwarzenborn / HFlgUstgStff 1 Holzdorf

Wenn einer von uns müde wird,der andere für ihn wacht.Wenn einer von uns zweifeln will,der andere gläubig lacht.Wenn einer von uns fallen sollt',der andere steht für zwei,denn jedem Kämpfer gibt ein Gott den Kameraden bei.
nach oben springen

#2

RE: Griechen vermieten ihre Polizisten

in Themen vom Tage 10.04.2012 15:52
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

naja, dort polizist sein möchte ich auch. ich würde auf der bank sitzen und sagen: " mir geht es gut, ich trinke uzo und was machst du so?".


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#3

RE: Griechen vermieten ihre Polizisten

in Themen vom Tage 10.04.2012 17:18
von damals wars | 12.179 Beiträge

So bekommt die Redewendung: Den kauf ich mir! eine ganz neue Bedeutung.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#4

RE: Griechen vermieten ihre Polizisten

in Themen vom Tage 10.04.2012 17:21
von Damals87 | 503 Beiträge

Hallo,

das ist nur konsequent. Sie setzen die ihnen aufgezwungenen "Sanierungs-"rezepte aus der liberalen Mottenkiste um.

Der nächste logische Schritt ist die Privatisierung der Polizei, die dann Gewinne erwirtschaften muß. "Gesundschrumpfen" und Polizeileistungen dann nur noch gegen Entgelt.

Wir werden auch noch lernen, daß sich wirklich alles privatisieren läßt... Schöne neue Welt.

Grüße


„Leben lässt sich nur rückwärts verstehen, muss aber vorwärts gelebt werden.“ Sören Kierkegaard


nach oben springen

#5

RE: Griechen vermieten ihre Polizisten

in Themen vom Tage 10.04.2012 18:51
von eisenringtheo | 9.177 Beiträge

Letztlich geht es darum, die bisher unbezahlten Dienstleistungen der Polizei in Rechnung zu stellen:
In a statement EL.AS. explained that the rent services will be provided only to escort “the transport of explosives and/or hazardous materials, private high-value goods, works of art and cash money, escort security services to individuals and educational services to individuals, availability of resources and facilities to film and television productions.” Stressing that such services were available free of charge for many years, Greek Police states that in many EU countries such services are offered for the same terms and conditions against payment. The revenues will land in the state budget and will be used to fund equipement upgrades
http://www.keeptalkinggreece.com/2012/04...real-greek-cop/
Es findet im Prinzip nur eine Angleichung an andere europäische Staaten statt, wo die Polizei für Private auch nicht gratis arbeitet: Plane ich hier in der Schweiz was grösseres Unpolitisches (z.B. Streetparade/Loveparade) bekomme ich von der Stadt/Gemeinde Auflagen: So und so viele Stadt-/Gemeindepolizisten, Sanitäter, Feuerwehrleute mit schwerem Gerät, Müllabfuhr usw. muss ich einplanen und erhalte für diese Dienstleistung eine gesalzene Rechnung von der Stadt/Gemeinde...
Theo


nach oben springen

#6

RE: Griechen vermieten ihre Polizisten

in Themen vom Tage 11.04.2012 02:24
von S51 | 3.733 Beiträge

Ja, ist hier auch nicht anders. Mussten wir letztens erst beim Osterfeuer erfahren.
Ärgern tut es einen schon. Schließlich zahle ich dafür ja schon Steuern und mir kann keiner erklären, dass der Beamte in dieser Zeit sonst nicht bezahlt worden wäre. Genaugenommen zahle ich da doppelt. Einmal als Steueranteil und dann noch mal als Gebühr für die gleiche Zeit denn ich kann ja meine Steuern nicht um diesen Betrag ermäßigen. Das sollte ich mir als Privater mal erlauben, wäre glatter Betrug.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 82 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 1656 Gäste und 109 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558240 Beiträge.

Heute waren 109 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen