#101

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 15.03.2012 07:58
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred

Zitat von Grenzwolf62

Zitat von Alfred
Hallo,

keiner hat bis jetzt behauptet, dass G. Berichte geschrieben hat.

Fest steht wohl, dass es zu G. einen operativen Vorgang - "Larve " - gab und das der entsprechende Offizier überlegt hat, einen IM - Vorlauf anzulegen.

Fakt ist für mich auch, dass er doch einige Vergünstigungen hatte, die so nicht üblich waren .






Ja, der Offizier hat sich das überlegt, stellt ja auch niemand in Abrede.
Die größte Vergünstigung die er hatte war, durch seine Arbeit als Pfarrer bei der Evangelischen Kirche, durch diese einen gewissen Schutz zu genießen.
Die größte Oppositionsbewegung in der DDR waren die Kirchen und die Mächtigen werden sicherlich ganz oft und heftig mit den Zähnen geknirscht haben, weil sie in diesem Bereich nicht so konnten wie sie wollten.





Hallo,

lies einfach mal die Beiträge !

Dann wirst Du auch die Vergünstigungen finden, die ich meine.




Ist aber im Grunde genommen alles Haar-aus-der-Suppe-Fischerei.


nach oben springen

#102

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 15.03.2012 08:02
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62

Zitat von Alfred

Zitat von Grenzwolf62

Zitat von Alfred
Hallo,

keiner hat bis jetzt behauptet, dass G. Berichte geschrieben hat.

Fest steht wohl, dass es zu G. einen operativen Vorgang - "Larve " - gab und das der entsprechende Offizier überlegt hat, einen IM - Vorlauf anzulegen.

Fakt ist für mich auch, dass er doch einige Vergünstigungen hatte, die so nicht üblich waren .






Ja, der Offizier hat sich das überlegt, stellt ja auch niemand in Abrede.
Die größte Vergünstigung die er hatte war, durch seine Arbeit als Pfarrer bei der Evangelischen Kirche, durch diese einen gewissen Schutz zu genießen.
Die größte Oppositionsbewegung in der DDR waren die Kirchen und die Mächtigen werden sicherlich ganz oft und heftig mit den Zähnen geknirscht haben, weil sie in diesem Bereich nicht so konnten wie sie wollten.





Hallo,

lies einfach mal die Beiträge !

Dann wirst Du auch die Vergünstigungen finden, die ich meine.




Ist aber im Grunde genommen alles Haar-aus-der-Suppe-Fischerei.





NEIN, ist es eben nicht !


nach oben springen

#103

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 15.03.2012 08:03
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

@Alfred
Ich persönlich sehe einen Menschen gerne in seiner Gesamtheit, allen Unkenrufen zum Trotz und da fasziniert mich der Mann ungemein.


nach oben springen

#104

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 15.03.2012 08:09
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62
@Alfred
Ich persönlich sehe einen Menschen gerne in seiner Gesamtheit, allen Unkenrufen zum Trotz und da fasziniert mich der Mann ungemein.




Hallo,

es geht nicht um Unkenrufe sondern um Tatsachen, Fakten !!


nach oben springen

#105

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 15.03.2012 08:10
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62
@Alfred
Ich persönlich sehe einen Menschen gerne in seiner Gesamtheit, allen Unkenrufen zum Trotz und da fasziniert mich der Mann ungemein.



Warum sagst Du das nicht gleich?

Glauben ist seeliger denn Wissen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#106

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 15.03.2012 08:15
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von damals wars

Zitat von Grenzwolf62
@Alfred
Ich persönlich sehe einen Menschen gerne in seiner Gesamtheit, allen Unkenrufen zum Trotz und da fasziniert mich der Mann ungemein.



Warum sagst Du das nicht gleich?

Glauben ist seeliger denn Wissen.




Habe ich weiter oben ja schon gleich gesagt.
Und Glauben gepaart mit Wissen ist eine feine Sache.


zuletzt bearbeitet 15.03.2012 08:16 | nach oben springen

#107

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 15.03.2012 10:20
von Mike59 | 7.944 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62
[
Und Glauben gepaart mit Wissen ist eine feine Sache.



Mag durch aus sein - ist allerdings ein Widerspruch in sich selbst.

Mike59


nach oben springen

#108

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 15.03.2012 10:26
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Mike59

Zitat von Grenzwolf62
[
Und Glauben gepaart mit Wissen ist eine feine Sache.



Mag durch aus sein - ist allerdings ein Widerspruch in sich selbst.

Mike59




Interessante These die du doch sicherlich auch etwas näher erklären kannst.


nach oben springen

#109

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 15.03.2012 10:32
von 94 | 10.792 Beiträge

Streiten sich da gerade Blinde über die Farbe der Sonne?
Oder um's mal mit 1stein zu sagen, Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

@FED schöner Link, und ... schon alte Bekannte getroffen?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#110

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 15.03.2012 10:58
von Mike59 | 7.944 Beiträge

Zitat von 94
Streiten sich da gerade Blinde über die Farbe der Sonne?
Oder um's mal mit 1stein zu sagen, Phantasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

@FED schöner Link, und ... schon alte Bekannte getroffen?




Na nicht ganz unrecht @94er

Ein OT Vorschlag von mir. Angelo sollte ein virtuelles Phrasenschwein installieren und das Überleben des Forums ist auf Jahrzehnte hinaus gesichert.

Mike59


nach oben springen

#111

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 15.03.2012 19:11
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62

Zitat von Mike59

Zitat von Grenzwolf62
[
Und Glauben gepaart mit Wissen ist eine feine Sache.



Mag durch aus sein - ist allerdings ein Widerspruch in sich selbst.

Mike59




Interessante These die du doch sicherlich auch etwas näher erklären kannst.




Dogmen sind Glaubenssätze, die nicht bewiesen werden müssen.

Für einen DDR Bürgerrechtler gibt es keinen Beweis.
Für eine Zusammenarbeit mit der Stasi schon.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#112

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 15.03.2012 19:59
von SCORN | 1.455 Beiträge

In der Erklärung „Freiheit, die wir meinen“ hat Friedrich Schorlemmer, einer der bekannteste Protagonisten der DDR-Bürgerbewegung, neben weiteren zehn namhaften Vertretern der kirchlichen Opposition in der DDR Stellung zur Präsidentschaftskandidatur Gaucks bezogen.

----> http://weltnetz.tv/video/271


nach oben springen

#113

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 15.03.2012 21:50
von SEG15D | 1.119 Beiträge

Ich glaube mittlerweile, neben dem Phrasenschwein sollte auch ein Co-Moderatorenschwein installiert werden!
Mich kotzen persönlich Menschen an, die andere Beiträge kommentieren,ohne eigene geleistet zu haben...
und damit ihren Standpunkt zur Einstellung anderer Forumsmitglieder deutlich gemacht haben....
BTW, wenn sich dieses Forum Laberschwätz im gesunden Maße leistet ist das in Ordnung. Nur nicht bei essentiellen Threads, da
könnte sonst die Wahrnehmung drunter leiden...
nur so ein Gedanke von mir...

SEG15D



nach oben springen

#114

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 15.03.2012 22:54
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von SEG15D

Mich kotzen persönlich Menschen an, die andere Beiträge kommentieren,ohne eigene geleistet zu haben...



Hallo Sender stell mal auf Empfang *g*

In diesem Fall steht das StGB einer freien Meinungsäußerung meinerseits im Wege , bekannt sein dürfte sie trotzdem.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#115

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 16.03.2012 09:24
von Polter (gelöscht)
avatar

Ein ehemaliger Chefplaner aus dem Bundeskanzleramt Albrecht Müller: Gauck ist der falsche Präsident

http://www.fr-online.de/gauck-folgt-wulf...tors_picks=true
Zu ändern wird es nicht sein. Deutschland wird auch diesen Bundespräsidenten verkraften und überleben. Als was wird er in die Geschichte eingehen? Als Präsident der Freiheit?


nach oben springen

#116

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 16.03.2012 09:29
von damals wars | 12.113 Beiträge

Die Freiheit der Banken, Staaten für ihre Fehler bezahlen zu lassen.
Auch wenn die Staaten daran fasst zu Grunde gehen.
Und das ist alternativlos.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#117

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 16.03.2012 10:02
von SCORN | 1.455 Beiträge

"Es wäre ein trauriges Land welches auf einen über 70-Jährigen zurück greifen müsse, in so einem Land möge er nicht leben."

Die Antwort Gaucks auf die Frage eines Journalisten ob er nochmal antreten würde nachdem er gegen Wulf unterlegen war.

Wie schnell man seine Meinung ändern kann wenn man selbstverliebt, eitel und machtgeil ist.....


nach oben springen

#118

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 16.03.2012 10:27
von SEG15D | 1.119 Beiträge

@Feliks

Nee, Dir paßt die gemeinte Jacke gar nicht!

Gruß SEG15D



nach oben springen

#119

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 16.03.2012 18:27
von damals wars | 12.113 Beiträge

Der gemeine Ossi sieht ihn offensichtlich nicht als Bürgerrechtler. Eher als Fettauge.

"Nur 37 Prozent der Ostdeutschen würden dem früheren DDR-Bürgerrechtler an diesem Sonntag ihre Stimme geben, wenn der Bundespräsident direkt gewählt werden könnte. "

http://www.bild.de/politik/inland/gauck-...83336.bild.html


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#120

RE: War Joachim Gauck ein Bürgerrechtler?

in Themen vom Tage 16.03.2012 18:35
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat
Nur 37 Prozent der Ostdeutschen würden dem früheren DDR-Bürgerrechtler an diesem Sonntag ihre Stimme geben.

Im gesamtdeutschen Durchschnitt würde Gauck dagegen 46 Prozent der Stimmen erhalten, allein im Westen wären es 48 Prozent.



Wir bekommen also von unserer Politikerkaste, verniedlichend auch Volksvertreter genannt, einen Präsidenten vorgesetzt, den nicht einmal die Hälfte des angeblich vertretenen Volkes überhaupt haben will.

Na das nenne ich doch Demokratie und beglückwünsche euch dafür. Solche Erungenschaften, na wenn ihr dafür auf der Straße gewesen seid...


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 16.03.2012 18:38 | nach oben springen



Besucher
22 Mitglieder und 73 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1190 Gäste und 96 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557147 Beiträge.

Heute waren 96 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen