#21

RE: Erich Honecker äußert sich zur möglichen Zukunft des Sozialismus

in Das Ende der DDR 29.02.2012 21:30
von eisenringtheo | 9.156 Beiträge

Zitat von frank



honecker wurde zur wende, da er sich geweigert hatte sich bildmaterial über die ersten demonstrationen in seinem land anzusehen , per poltbürobeschluss dazu verdonnert, in die mohrenstr. zu fahren um sich das reinzuziehen .! und das ist wahr , er soll gesagte haben , 'so was gibts in meinem land nicht' .! wir hatten einsätze mit ihm wo der anfahrtsweg zu einem werk geteert wurde und nach abreise und nach der nachsicherung die wir dort ausübten , wurde mit dem presslufthammer begonnen diese wieder abzutragen .!!! der hatte von solchen sachen keinen plan wie man so schön heute sagt .!!!



Warum denn das? Das macht doch ökonomisch gar keinen Sinn..
Theo


nach oben springen

#22

RE: Erich Honecker äußert sich zur möglichen Zukunft des Sozialismus

in Das Ende der DDR 29.02.2012 21:34
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Oss`n

Zitat von Feliks D.
Gerade seine letzten beiden Sätze beschreiben doch 100%ig den heutigen Ist-Zustand.




Mensch Feliks, dir geht es wirklich schlecht !
Hetzen, hetzen , hetzen gegen das heutige System, nachtrauern der alten Zeiten.
Noch (ich glaube) nie habe ich von dir einen einzigen positiven Satz über diese heutige Zeit gelesen.
Dir hat die Arbeit noch nie Spaß gemacht (weder früher noch heute) obwohl dich dein heutiger AG durch Europa schickt um dich zu erholen.
Man, das müßte doch ein Faustschlag für alle sein, die gern arbeiten würden, aber echt nichts finden.
Aber keiner sagt was !

Mir fehlen hier echt die Worte.

Alles Gute in diesem Staat mitnehmen und trozdem nur hetzen.

Ich hoffe, das irgend wann mal dein AG auf deine Zeilen hier aufmerksam wird.

Viel mehr darf ich nicht schreiben, da ich dich sonst in deiner Vergangenheit angreife, du ein Unikat und für diese Welt ein "Zeitzeuge" bist.


Oss`n

PS.: sollten Rechtschreibfehler dabei sein (gibt ja auch da Profis) - könnt Ihr behalten.
Ich glaube Kotzen darf ich in diesem Zusammenhang auch nicht schreiben - also laß ich es lieber.



lieber oss`n biste dir sicher das du mit deinen worten nicht grade am hetzen bist? wenn feliks fehler dieses heutigen systems kritisiert, heist es doch nur, das er aus fehlern des schweigens im anderen system lernte. du zwingst mit deinen worten ja gradezu zur heuchelei für dieses system auf, ich glaube davon haben einige die nase voll, einem staat unbedingtem gehorsam zu geben auch wenn er fehler hat.
ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#23

RE: Erich Honecker äußert sich zur möglichen Zukunft des Sozialismus

in Das Ende der DDR 29.02.2012 22:20
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von Zermatt

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
Erich Honecker hat in seiner eigenen Phantasiewelt gelebt und jeglichen Sinn fuer Realitaet verloren.


Anstatt sich mal an die eigene Nase zu packen und den Laden mal auf Voderman zu bringen....fasselt er was von großer Zukunft des
Sozialsimus und Überlegenheit gegenüber dem Westen. Die Häuserfassaden in vielen Städten z.b sprechen eine andere Sprache.





im gegensatz zur protokollstrecke (wo er täglich lang fuhr) , waren alle häuser bis fünfzig meter in die tiefe äusserlich saniert worden.!
abschottung vor der realität.!?? . aber auch kein freibrief meines erachtens für die verantwortung.!!!



nach oben springen

#24

RE: Erich Honecker äußert sich zur möglichen Zukunft des Sozialismus

in Das Ende der DDR 29.02.2012 23:20
von frank | 1.753 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von frank



honecker wurde zur wende, da er sich geweigert hatte sich bildmaterial über die ersten demonstrationen in seinem land anzusehen , per poltbürobeschluss dazu verdonnert, in die mohrenstr. zu fahren um sich das reinzuziehen .! und das ist wahr , er soll gesagte haben , 'so was gibts in meinem land nicht' .! wir hatten einsätze mit ihm wo der anfahrtsweg zu einem werk geteert wurde und nach abreise und nach der nachsicherung die wir dort ausübten , wurde mit dem presslufthammer begonnen diese wieder abzutragen .!!! der hatte von solchen sachen keinen plan wie man so schön heute sagt .!!!



Warum denn das? Das macht doch ökonomisch gar keinen Sinn..
Theo





ökonomisch nicht gerade , aber suuuper schöööön .!!! aber nur für einen tag .!!!



nach oben springen

#25

RE: Erich Honecker äußert sich zur möglichen Zukunft des Sozialismus

in Das Ende der DDR 01.03.2012 07:03
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von frank

Zitat von josy95

Zitat von frank

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten
Erich Honecker hat in seiner eigenen Phantasiewelt gelebt und jeglichen Sinn fuer Realitaet verloren.



kann ich auch nur bestätigen .!!! wurde allerdins von seiner umgebung auch völlig abgeschottet und für sein befinden , war natürlich sein land die heile welt , die realität wurde ihm nie gezeigt .!!!





Auch dieses System DDR war so und dafür aufgebaut, war von ihm aktiv mit gestaltet (Abschottung...ect.) . Und das er von nichts, besonders von der Realität gewußt haben will..., wer es damals schon geglaubt hat, der werde seelig...!


josy95





honecker wurde zur wende, da er sich geweigert hatte sich bildmaterial über die ersten demonstrationen in seinem land anzusehen , per poltbürobeschluss dazu verdonnert, in die mohrenstr. zu fahren um sich das reinzuziehen .! und das ist wahr , er soll gesagte haben , 'so was gibts in meinem land nicht' .! winke]





Frank,

wer sagt dies ?
Es gab am besagten Tag eine Standleitung nach Leipzig. Honecker schaute sich dies in seiner Funktion als Vorsitzender des Nationalen Verteidigungsrates zusammen mit dem Minister für Staatssicherheit Armeegeneral Mielke, dem MdI Armeegeneral Dickel, Generaloberst Streletz - für die NVA - und Hr. Krenz an.

Ich habe bis heute von keinem Zeitzeugen gehört, dass sich Honecker entsprechend geäußert haben soll.


zuletzt bearbeitet 01.03.2012 07:54 | nach oben springen

#26

RE: Erich Honecker äußert sich zur möglichen Zukunft des Sozialismus

in Das Ende der DDR 01.03.2012 07:48
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Oss`n

Zitat von Feliks D.
Gerade seine letzten beiden Sätze beschreiben doch 100%ig den heutigen Ist-Zustand.



Mensch Feliks, dir geht es wirklich schlecht !
Hetzen, hetzen , hetzen gegen das heutige System, nachtrauern der alten Zeiten.




Also stimmt der letzte Satz nicht? Arbeitslose, arme und ausgeschlossene Menschen, sowie eine Kluft zwischen Ost und West gibt es also auch nicht, alles Einbildung oder zu vernachlässigen weil es einen selbst zum Glück nicht betrifft? Na zum Glück sehen das einige anders, ich hoffe Du magst ihm nicht auch Hetze vorwerfen nur weil es ihn pers. nicht betrifft.
http://www.n-tv.de/politik/politik_komme...cle5633206.html


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#27

RE: Erich Honecker äußert sich zur möglichen Zukunft des Sozialismus

in Das Ende der DDR 01.03.2012 08:46
von didiwagi | 57 Beiträge

Zitat von Oss`n

Zitat von Feliks D.
Gerade seine letzten beiden Sätze beschreiben doch 100%ig den heutigen Ist-Zustand.




Mensch Feliks, dir geht es wirklich schlecht !
Hetzen, hetzen , hetzen gegen das heutige System, nachtrauern der alten Zeiten.
Noch (ich glaube) nie habe ich von dir einen einzigen positiven Satz über diese heutige Zeit gelesen.
Dir hat die Arbeit noch nie Spaß gemacht (weder früher noch heute) obwohl dich dein heutiger AG durch Europa schickt um dich zu erholen.
Man, das müßte doch ein Faustschlag für alle sein, die gern arbeiten würden, aber echt nichts finden.
Aber keiner sagt was !

Mir fehlen hier echt die Worte.

Alles Gute in diesem Staat mitnehmen und trozdem nur hetzen.

Ich hoffe, das irgend wann mal dein AG auf deine Zeilen hier aufmerksam wird.

Viel mehr darf ich nicht schreiben, da ich dich sonst in deiner Vergangenheit angreife, du ein Unikat und für diese Welt ein "Zeitzeuge" bist.


Oss`n

PS.: sollten Rechtschreibfehler dabei sein (gibt ja auch da Profis) - könnt Ihr behalten.
Ich glaube Kotzen darf ich in diesem Zusammenhang auch nicht schreiben - also laß ich es lieber.




sehr gut oss`n,du sprichst mir aus der seele.
dises ständige gejammer über die verhältnisse in deutschland gehen mir auch langsam auf die nerven

gruß didi



nach oben springen

#28

RE: Erich Honecker äußert sich zur möglichen Zukunft des Sozialismus

in Das Ende der DDR 01.03.2012 09:26
von Mike59 | 7.938 Beiträge

Zitat von frank
wir hatten einsätze mit ihm wo der anfahrtsweg zu einem werk geteert wurde und nach abreise und nach der nachsicherung die wir dort ausübten , wurde mit dem presslufthammer begonnen diese wieder abzutragen .!!! der hatte von solchen sachen keinen plan wie man so schön heute sagt .!!!




Und? die Schwarzdecke wurde eingeladen und am nächsten Besuchsort wieder ausgerollt? War das eigentlich jedes mal so, oder wurden nach dem besagtem Besuch einfach nur die endlich beantragten Gelder frei gegeben um was ordentliches zu bauen.
- - - -
Voltaire soll mal gesagt haben.

"Ich glaube nicht einmal einem Augenzeugen, wenn sie mir berichten was dem gesunden Menschenverstand widerspricht"

Tja, alles gesagt.

Mike59


nach oben springen

#29

RE: Erich Honecker äußert sich zur möglichen Zukunft des Sozialismus

in Das Ende der DDR 01.03.2012 13:07
von 94 | 10.792 Beiträge

Hallo FED, verwechselste jetzt 'ausversehen' Soll- und Ist-Zustand?
Macht nüscht, passierte dem KEvSchn. auch öfters *wink*

Und die abgetragene Schwarzdecke, selten so gelacht!


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#30

RE: Erich Honecker äußert sich zur möglichen Zukunft des Sozialismus

in Das Ende der DDR 01.03.2012 13:14
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Nein denn das was er damals als Vision für die Zukunft voraussagte (Arbeitslosigkeit, soziale Ungerechtigkeit, Suche nach einer sozialen Alternative) ist doch heute der IST Zustand.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#31

RE: Erich Honecker äußert sich zur möglichen Zukunft des Sozialismus

in Das Ende der DDR 01.03.2012 13:34
von Gelöschtes Mitglied
avatar






nach oben springen

#32

RE: Erich Honecker äußert sich zur möglichen Zukunft des Sozialismus

in Das Ende der DDR 01.03.2012 13:49
von Pit 59 | 10.123 Beiträge

Das beste Video ist Reiner Kröhnert.


nach oben springen

#33

RE: Erich Honecker äußert sich zur möglichen Zukunft des Sozialismus

in Das Ende der DDR 02.03.2012 02:29
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Arbeitslose, arme und ausgeschlossene Menschen, sowie eine Kluft zwischen Ost und West gibt es also auch nicht, alles Einbildung oder zu vernachlässigen weil es einen selbst zum Glück nicht betrifft?




Feliks, ist Dir mal in den Sinn gekommen das das an 40 Jahren Misswirtschaft in der DDR liegen koennte? Die Altlasten sind so hoch das 20 Jahre Vereinigung noch nicht genug Zeit sind um sie zu beseitigen.


nach oben springen

#34

RE: Erich Honecker äußert sich zur möglichen Zukunft des Sozialismus

in Das Ende der DDR 02.03.2012 02:42
von Wanderer zwischen 2 Welten | 2.340 Beiträge

Zitat von ek40







Ich bin ja im Suedwesten Deutschlands aufgewachsen. Nicht weit entfernt von dem Ort wo Honecker selbst aufgewachsen ist.Es gab noch einige Leute die seine Familie sogar noch kannten. Aber im Allgemeinen haben ihn die Leute mehr als Witzblattfigur als ernstzunehmenden Politiker betrachtet. So war es halt damals im alten Westen, und auch in seiner direkten Heimat.


nach oben springen

#35

RE: Erich Honecker äußert sich zur möglichen Zukunft des Sozialismus

in Das Ende der DDR 02.03.2012 07:04
von damals wars | 12.113 Beiträge

[quote="Wanderer zwischen 2 Welten]

Aber im Allgemeinen haben ihn die Leute mehr als Witzblattfigur als ernstzunehmenden Politiker betrachtet. So war es halt damals im alten Westen, und auch in seiner direkten Heimat. [/quote]

Es gibt Dinge die ändern sich nie. Siehe Wulff.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 02.03.2012 07:05 | nach oben springen

#36

RE: Erich Honecker äußert sich zur möglichen Zukunft des Sozialismus

in Das Ende der DDR 02.03.2012 07:22
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Wanderer zwischen 2 Welten

Zitat von Feliks D.

Arbeitslose, arme und ausgeschlossene Menschen, sowie eine Kluft zwischen Ost und West gibt es also auch nicht, alles Einbildung oder zu vernachlässigen weil es einen selbst zum Glück nicht betrifft?




Feliks, ist Dir mal in den Sinn gekommen das das an 40 Jahren Misswirtschaft in der DDR liegen koennte? Die Altlasten sind so hoch das 20 Jahre Vereinigung noch nicht genug Zeit sind um sie zu beseitigen.





Woran liegen dann die Unterschiede zwischen ARM und REICH in den ALTEN Bundesländern ?

Auch Misswirtschaft ?


nach oben springen

#37

RE: Erich Honecker äußert sich zur möglichen Zukunft des Sozialismus

in Das Ende der DDR 02.03.2012 08:53
von Pit 59 | 10.123 Beiträge

Woran liegen dann die Unterschiede zwischen ARM und REICH in den ALTEN Bundesländern ?@Alfred

Ich kann das schon nicht mehr Hören,Arm und Reich.Ab wann ist man denn Reich?Vieleicht bin ich das schon und weiss es gar nicht.
Fakt ist doch eines,Niemand muss in Deutschland auf der Strasse Leben,Niemand Verhungert in Deutschland.
Ich möchte immer erst mit einzel Schicksalen konfrontiert werden,bevor ich mir ein Urteil erlaube.Es ist doch immer noch gültig das jeder Mensch seines Glückes Schmied ist.Es ist bestimmt Richtig das viele wollen und können aus den verschiedensten Gründen nicht,aber es ist auch Richtig das viele gar nicht wollen,Misswirtschaft dafür waren andere Verantwortlich,nähmlich Honecker u. Co.


nach oben springen

#38

RE: Erich Honecker äußert sich zur möglichen Zukunft des Sozialismus

in Das Ende der DDR 02.03.2012 09:08
von Alfred | 6.841 Beiträge

Pit 59,

so sieht dies die eine Seite:

http://www.dw.de/dw/article/0,,5686427,00.html


nach oben springen

#39

RE: Erich Honecker äußert sich zur möglichen Zukunft des Sozialismus

in Das Ende der DDR 02.03.2012 09:25
von Rüganer (gelöscht)
avatar

Woran liegen dann die Unterschiede zwischen ARM und REICH in den ALTEN Bundesländern ?

Auch Misswirtschaft ?[/quote]


@ Alfred,
Du bist doch einer, der so vehement für den Sozialismus eintritt, für Gerechtigkeit und für all das Schöne, was damals war, behandele doch erst einmal vorurteilsfrei diese Zeit. War da alles gerecht? Gab es da kein Arm und Reich?
Was war denn mit dem LPG - Bauern in der LPG - Lieschow auf Rügen, der mit 780 Mark im Monat bei körperlich schwerer Arbeit nach Hause kam, dort eine Wohnung mit Lehmwänden, schief und krumm vorfand, mehr hauste, als wohnte, ein Außenklo hatte und dies noch 1989, wo er dann als Rentner mit 70 immer noch bei Schnee und Sturm hingehen musste? Dagegen der Instrallateur, der eigentlich nur noch gegen Westgeld nach Feierabend "scharwerkelte" und der im Geld schwamm? Gerechtigkeit?
Der Kistenträger mit 14.000 Mark Jahresendprämie gegen den LPG - Bauern? Den Vitamin B - Inhaber, der nicht um 04.00 Uhr nach Trabant Ersatzteilen anstand - den gegen die Frau am Produktionsband gesetzt, deren Trabbi immer weiter in der Garage stand, weil sie immer zum Zeitpunkt der Lieferungen Frühschicht hatte und um 7.00 in der "sozialistischen Wartegemeinschaft" so weit hinten stand, dass die Vorschalldämpfer bereits alle waren, war dies Gerechtigkeit.
Ist dies Gerechtigkeit, wenn heute mein Kraftfahrer um 05.00 Uhr aufstehen muss, damit er die Badewanne auch um 07.00 auf der Baustelle im 3. Stock abliefern kann und seine Vertretung immer nur sagt, dass sie solch schwere Arbeit nicht durchführen kann und dann doch lieber wieder zum Arbeitsamt zurück geht? ist dies denn Gerechtigkeit?
Wessen Gerechtigkeit meinst Du überhaupt?


nach oben springen

#40

RE: Erich Honecker äußert sich zur möglichen Zukunft des Sozialismus

in Das Ende der DDR 02.03.2012 09:30
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Alfred
Pit 59,

so sieht dies die eine Seite:

http://www.dw.de/dw/article/0,,5686427,00.html





Das ist doch ein Witz, ein Monatseinkommen von 2600 - 2800€ als Reichtum zu bezeichnen, wie es in dem Zeitungsartikel geschehen ist. Ein solches Einkommen kannst du mit eine einigermassen guten Ausbildung und einer entsprechenden Motivation locker erreichen.(jedenfalls in den alten Bundesländern, wie es in den neuen aussieht weiss ich nicht so genau.


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 02.03.2012 09:30 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Erich Honecker jetzt auf Facebook
Erstellt im Forum Das Ende der DDR von Wanderer zwischen 2 Welten
3 25.06.2014 21:52goto
von Hufklaus • Zugriffe: 623
Oskar Lafontaine bei Erich Honecker 1985
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Angelo
12 19.11.2010 20:06goto
von wosch • Zugriffe: 1235
Willy Brandt bei Erich Honecker 1985
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Angelo
9 20.10.2010 18:45goto
von Landeposten • Zugriffe: 909
Der Tag an dem Erich Honecker den "Klassenfeind" besuchte
Erstellt im Forum DDR Zeiten von ABV
24 10.09.2012 12:26goto
von ek40 • Zugriffe: 2117
Staatsbesuch Erich Honecker in Holzhausen
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Detlef05
17 03.04.2010 14:31goto
von turmwache • Zugriffe: 2560
Hatte Erich Honecker Westverwandschaft?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Berliner
27 22.12.2009 01:11goto
von Rostocker • Zugriffe: 11195
Erich Honecker und sein geheimer Bunker Video Reportage
Erstellt im Forum Videos aus dem Alltag und Leben der DDR von Angelo
1 23.05.2009 17:07goto
von Zermatt • Zugriffe: 601

Besucher
5 Mitglieder und 30 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 481 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556922 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen