#1

Passierscheine

in Grenztruppen der DDR 14.02.2012 17:03
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Hallo,
Passierscheine gab es ja an der Grenze eine ganze Menge.
Speziell meine ich jetzt mal die "Passierscheine zum vorübergehenden Aufenthalt im Schutzstreifen", oder "Passierscheine zum vorübergehenden Aufenthalt in der Sperrzone".

Nach dem Wort Passierschein gab es immer noch eine Nummer bzw. eine Zahl.
Ob nun von I bis IV oder K oder E .
Das sollen nur Beispiele sein.

Interessant fand "ich" ein Stück, welches ich vor kurtzem bekam.

[rot]Nach dem Schriftzug "zum vorübergehenden Aufenthalt im Schutzstreifen" war da noch eine "III"

Warum ?
[/rot
]Dieser Schein war Gültig für Wald - und andere volkswirtschaftlich wichtige Arbeiten.Hat es damit etwas zu tun ?

Ich hab mal ein paar Bilder angehängt.
Würde mich freuen, wenn mir jemand helfen kann.

Bis dahin mal.

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
zuletzt bearbeitet 15.02.2012 16:43 | nach oben springen

#2

RE: Passierscheine

in Grenztruppen der DDR 14.02.2012 19:10
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

In dieser Buchvorstellung gibt es eine Erklärung der Passierscheine
www.dwrweb.de/download.php?dateiindex=002pre
Theo


nach oben springen

#3

RE: Passierscheine

in Grenztruppen der DDR 15.02.2012 11:57
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Danke Theo,
ich habe meinen Beitrag noch einmal bearbeitet und das, worauf es mir ankommt rot unterlegt.
Mir kam es auf das mit Schreibmaschiene geschriebene (III) an, auf dem Passierschein II .
Danke totzdem für deine Mühe.
Die Antwortenflut zu diesem Thema hällt sich ja in Grenzen.

Bis denne mal.

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#4

RE: Passierscheine

in Grenztruppen der DDR 15.02.2012 12:00
von Pit 59 | 10.142 Beiträge

Die Antwortenflut zu diesem Thema hällt sich ja in Grenzen.

Bis denne mal.

Oss`n

Das wird wohl daran liegen,das wir nicht allzu viele Passierscheine bekommen haben.


nach oben springen

#5

RE: Passierscheine

in Grenztruppen der DDR 15.02.2012 12:12
von 94 | 10.792 Beiträge

Bin mir jetzt nicht sicher, aber der Verlauf des GSZ fiel ja nun nicht immer mit dem Schutzstreifen zusammen? Könnte dieser Zettel nur für ein Gebiet außerhalb der Zäune gegolten haben?
Interessant dazu wäre die passende Arbeitsliste, doch die wird es wohl nimmer geben.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 15.02.2012 12:15 | nach oben springen

#6

RE: Passierscheine

in Grenztruppen der DDR 15.02.2012 12:50
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Zitat von 94
Bin mir jetzt nicht sicher, aber der Verlauf des GSZ fiel ja nun nicht immer mit dem Schutzstreifen zusammen? Könnte dieser Zettel nur für ein Gebiet außerhalb der Zäune gegolten haben?
Interessant dazu wäre die passende Arbeitsliste, doch die wird es wohl nimmer geben.




Das wäre eine Möglichkeit glaube ich aber eher weniger.
Mal sehen, vielleicht weis ja noch jemand was darüber.
Danke 94 .

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#7

RE: Passierscheine

in Grenztruppen der DDR 15.02.2012 13:48
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Zitat von Oss`n
Danke Theo,
ich habe meinen Beitrag noch einmal bearbeitet und das, worauf es mir ankommt rot unterlegt.
Mir kam es auf das mit Schreibmaschiene geschriebene (III) an, auf dem Passierschein II .
Danke totzdem für deine Mühe.
Die Antwortenflut zu diesem Thema hällt sich ja in Grenzen.

Bis denne mal.

Oss`n



Das Römisch III könnte einen Bezug auf den roten Diagonalstreifen mit dem zweiten VP Stempel zu tun haben: Der Streifen bedeutet eine zusätzliche Bedingung des Passierscheins. Vermutlich muss/ darf der Inhaber in einem bestimmten Sektor des Schutzstreifens land- oder forstwirtschaftliche Arbeiten ausführen und muss dazu ein Fahrzeug der LPG benutzen.
Ich tippe mal, es ist ein Bereich innerhalb oder feindwärts der Zäune.
Theo


zuletzt bearbeitet 15.02.2012 13:50 | nach oben springen

#8

RE: Passierscheine

in Grenztruppen der DDR 15.02.2012 16:46
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von Oss`n
Danke Theo,
ich habe meinen Beitrag noch einmal bearbeitet und das, worauf es mir ankommt rot unterlegt.
Mir kam es auf das mit Schreibmaschiene geschriebene (III) an, auf dem Passierschein II .
Danke totzdem für deine Mühe.
Die Antwortenflut zu diesem Thema hällt sich ja in Grenzen.

Bis denne mal.

Oss`n



Das Römisch III könnte einen Bezug auf den roten Diagonalstreifen mit dem zweiten VP Stempel zu tun haben: Der Streifen bedeutet eine zusätzliche Bedingung des Passierscheins. Vermutlich muss/ darf der Inhaber in einem bestimmten Sektor des Schutzstreifens land- oder forstwirtschaftliche Arbeiten ausführen und muss dazu ein Fahrzeug der LPG benutzen.
Ich tippe mal, es ist ein Bereich innerhalb oder feindwärts der Zäune.
Theo




hab es noch einmal im ersten Beitrag gün unterlegt

Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#9

RE: Passierscheine

in Grenztruppen der DDR 15.02.2012 16:55
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Mein "Vermutlich" bezog sich nicht auf die Arbeit als solche, sondern auf das Römisch III. Könnte eine Art "Raumbegrenzung" sein.
Theo


nach oben springen

#10

RE: Passierscheine

in Grenztruppen der DDR 15.02.2012 16:56
von exgakl | 7.236 Beiträge

Ossn ich bin mir nicht hunderprozentig sicher, aber war es nicht so, daß die Kennzeichnung wie oben auf dem Schein aufgedruckt bstimmte Berechtigungen vorsah?
Sollte das so sein, dann hat man vermutlich aus dem Passierschein II einfach durch die Ziffern mit Schreibmaschine eine III gemacht.... klingt komisch, könnte aber so sein...

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#11

RE: Passierscheine

in Grenztruppen der DDR 15.02.2012 17:08
von Oss`n | 2.779 Beiträge

exgakl, das hab ich auch erst gedacht - wäre aber unsinnig, da II und III meiner Meinung nach die selbe Berechtigung hatte.

Weitergrübel !

Danke für die Antwort !

Oss`n


PS.: mal ganz so nebenbei tüftle ich lieber an solchen Sachen und versuche mich mit anderen darüber einig zu werden, als ständig Beiträge zu lesen (und auch zu schreiben) wie schlecht die DDR doch war oder nicht !
Das sind Sachen, die unmittelbar die Grenze betreffen - und man sieht, das es jetzt schon Probleme mit einer belegbaren Antwort gibt.


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
zuletzt bearbeitet 15.02.2012 17:09 | nach oben springen

#12

RE: Passierscheine

in Grenztruppen der DDR 15.02.2012 17:11
von eisenringtheo | 9.171 Beiträge

Der linke Passierschein hat einen (unschön) korrigierten Tippfehler (Sonneberg). Vielleicht war es so, dass man bei der VP falsch getippte Formulare nicht einfach wegschmiss, sondern mit einem Vermerk ablegte. Denn die Formulare waren vornummeriert und durften sich wohl nicht einfach in Luft auflösen.
Im Internet habe ich einige Szenen gesehen, wo Bürger die Ämter gestürmt haben. Und solche Formulare dann in Umlauf gekommen sind. Ein Passierschein "II" mit dem Zusatz "III" wird wohl einem aufmerksamen Posten ins Auge stechen: Ist es jetzt "II" oder "III"? Der Landwirt wird wohl gleichmal eine Pause machen müssen, bis das geklärt ist.
Theo


nach oben springen

#13

RE: Passierscheine

in Grenztruppen der DDR 15.02.2012 17:28
von Oss`n | 2.779 Beiträge

Wie gesagt war PII und PIII für mich das selbe - nur PII mit III nicht.



Oss`n


Spucke nie in einen Brunnen - es könnte sein, du mußt mal daraus trinken !
nach oben springen

#14

RE: Passierscheine

in Grenztruppen der DDR 25.02.2012 12:30
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Pit 59
Die Antwortenflut zu diesem Thema hällt sich ja in Grenzen.

Bis denne mal.

Oss`n

Das wird wohl daran liegen,das wir nicht allzu viele Passierscheine bekommen haben.





Hallo Ossn.....

Deine Vermutung kann schon richtig sein...

Es ist verdammt lang hjer,aber vielleicht.....das der Unterschied darin begründet war...ob man in dem Bereich selbst ansässig ist(Bewohner) oder als genehmigter Besucher kommt.

Das was mit Schreibmaschine "umgeschrieben"wurde könnte am Pragmatismus liegen.
Wenn ein Formular nicht da ist,nehm ich das was ich habe.....Hauptsache der Sinn ist erkennbar und Stempel!

Ich kanns nicht beschwören,aber die Farben waren ebenfalls im 5km Gebiet und Schutzstreifen unterschiedlich.....

Gruss BO

Gruss BO


nach oben springen

#15

RE: Passierscheine

in Grenztruppen der DDR 08.10.2015 16:29
von Ratze | 402 Beiträge

Moin moin
Nach meiner Kenntnis gab es 7 Typen
I grün Schutzstreifen
II grün Schutzstreifen
III rot Sperrzone
IV rot Sperrzone
E vermutlich grau Schutzstreifen oder orange mit Aufdruck für "Ausbildungszwecke"
Für alle diese habe ich inzwischen Bilder gespeiochert.
K (soll es auch geben, habe ich aber bisher nicht gefunden)
"Feindwärts" also westlich der Sperranlagen für Arbeitskräfte, die am Grenzverlauf Wald und Fortsarbeiten erledigten, Grenzgräben reinigten, bzw. Gras machten. Das war ein Typ I oder II mit einem Diagonalstrich rot rechts - links, also wie das Muster.
Mich würde interessieren, wie die Kontrollen am Schutzstreifne und am letzten Sperrelement aussahen und welche Info bei den Grenzkompanie über diese Arbeitskräfte gesammelt wurden.
Tschüß
Ratze


nach oben springen

#16

RE: Passierscheine

in Grenztruppen der DDR 08.10.2015 17:01
von 94 | 10.792 Beiträge

Guck ma da ... Arbeiten im Abschnitt

P.S. I - IV sowie E und K, also ich zähle da bis sechs *grübel*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 08.10.2015 17:03 | nach oben springen

#17

RE: Passierscheine

in Grenztruppen der DDR 09.10.2015 11:23
von Ratze | 402 Beiträge

Wenn man "feindwärts" dazu zählt sind es sieben!
Grübeln beendet?


zuletzt bearbeitet 09.10.2015 11:23 | nach oben springen

#18

RE: Passierscheine

in Grenztruppen der DDR 09.10.2015 13:29
von 94 | 10.792 Beiträge

Ahh, okee ... doch wie soll der 'Passierschein feindwärts' nun geheißen haben. Jedenfalls nicht so, na und dann wären's nach Deiner Listung sogar acht, ich zitiere: Das war ein Typ I oder II mit einem Diagonalstrich rot rechts - links
Wobei ich bis jetzt der Meinung war, ein Passierschein I hatte immer den roten Strich? Na wie auch immer, lad doch mal die Bilder von den die Du hast hoch, da kommt bissel Fleisch in die Brüh sozusagend. Hmm, oder warns Fische in die Butter?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#19

RE: Passierscheine

in Grenztruppen der DDR 09.10.2015 14:38
von Ratze | 402 Beiträge

Da muass ich erst mal sehen wie das funktioniert mit dem Hochladen von Bildern
I stammt aus dem Grenzmuseum Rütterberg
II habe ich von einem Flüchtling erhalten
III www.grenzerinnerungen.de
IV Internet, leider dei Adresse nicht notiert
E Buch Dr. Pingel Schliemann
Feindwärts hier aus dem Forum|addpics|196-1-2a92.jpg,196-2-d560.jpg,196-3-aab6.jpg,196-4-d897.jpg,196-5-01d6.jpg,196-6-9989.jpg|/addpics|


zuletzt bearbeitet 09.10.2015 14:49 | nach oben springen

#20

RE: Passierscheine

in Grenztruppen der DDR 09.10.2015 14:58
von 94 | 10.792 Beiträge

nimm lieber die Funktion Datei anhängen, dieses Fotos hochladen ist noch nicht so ganz das Gelbe vom Ei. Nur Ausschitte als Vorschau, keine Detailansicht. Na und teilweise sind die Zettel schon bissel 'abenteuerlich' abgelichtet, von Dir? Besonders das dritte Bild ... könntest den nochmal in ordentlich *lieb_frag*


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


andyman hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 61 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 1235 Gäste und 112 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14369 Themen und 557972 Beiträge.

Heute waren 112 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen