#21

RE: Warme Bode

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.02.2012 23:40
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Hier mal zwei Aufnahmen von dem Tal wovon gesprochen wurde,von dort hat man auch einen Blick richtung Wurmberg und Brocken und das dritte Bild zeigt die Brücke über die Warme Bode,wo vor der Grenzschließung oder weiter vorher mal eine Zugverbindung nach Braunlage verlief.Und hinter dieser Brücke geginnt dieses umstrittene Tal.

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#22

RE: Warme Bode

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 10.02.2012 23:48
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von Harzwald
Hast ja recht Rostocker,
dann eben das Warme Bodetal. Tal ist Tal.
Und Schmalspurbahn ist Brockenbahn, oder?
Und wo ist dann das Gosetal?Freundlichst Harzwald



Also Harzwald,,nehme es mir nicht übel--aber ich vermute--das Gosetal dort liegt-wo die Hausfrauen,--Scholle und Flunder hochkant braten.


nach oben springen

#23

RE: Warme Bode

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.02.2012 05:08
von furry | 3.580 Beiträge

Zu klären wäre aber immer noch die Frage, warum im Abschnitt der Warmen Bode der Grenzverlauf nicht exakt in Bachmitte festgelegt werden konnte.
Nach dem Betrachten der eingestellten Bilder kann ich mir gut vorstellen, dass es mit den Mäander (S-förmiger Verlauf, siehe auch Wikipedia) des Flusses in Zusammenhang zu bringen ist. Durch die unterschiedliche Strömungsgeschwindigkeit (besonders nach der Schneeschmelze) kommt es zu Veränderungen an den Uferlinien, besonders im Bereich des Prallhanges, und damit auch folglich zu einer Veränderung der Bachmitte. Woraus sich logischerweise ergibt, dass diese nicht exakt zu definieren ist.


"Es gibt nur zwei Männer, denen ich vertraue: Der eine bin ich - der andere nicht Sie ... !" (Cameron Poe)
zuletzt bearbeitet 11.02.2012 05:10 | nach oben springen

#24

RE: Warme Bode

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.02.2012 10:14
von maenne31 | 76 Beiträge

Da wir es vermutlich nie genau erfahren werden scheint mir furry den Nagel auf den Kopf getroffen zu haben....Eine logischere Erklärung wird es vermutlich nicht geben.

Auf alle Fälle ist diese Gegend eine weitere Erkundung mal wieder wert. Ich danke allen Beteiligten, auch für die - für mich - neuen Fotos..

VG maenne31


nach oben springen

#25

RE: Warme Bode

in Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze 11.02.2012 10:40
von Thunderhorse | 4.016 Beiträge

Zitat von furry
Zu klären wäre aber immer noch die Frage, warum im Abschnitt der Warmen Bode der Grenzverlauf nicht exakt in Bachmitte festgelegt werden konnte.
Nach dem Betrachten der eingestellten Bilder kann ich mir gut vorstellen, dass es mit den Mäander (S-förmiger Verlauf, siehe auch Wikipedia) des Flusses in Zusammenhang zu bringen ist. Durch die unterschiedliche Strömungsgeschwindigkeit (besonders nach der Schneeschmelze) kommt es zu Veränderungen an den Uferlinien, besonders im Bereich des Prallhanges, und damit auch folglich zu einer Veränderung der Bachmitte. Woraus sich logischerweise ergibt, dass diese nicht exakt zu definieren ist.




Weil es auch die Möglichkeit gab, den Grenzverlauf möglicherweise am dies- bzw. jenseitigen Ufer festzulegen.
Aufgrund der durch die Natur immer wieder vorkommenden Veränderungen erzeilte man bis 02.10.1990 eben keine Einigung. Somit blieb diese Frage, ähnlich dem Bereich der GA 7 - 9 für die Elbe offen.


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen



Besucher
27 Mitglieder und 71 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2691 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558696 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen