#1

Burg Hanstein 1981

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 29.12.2011 19:52
von Fall 80 | 171 Beiträge

Im Jahr 2008 wurde die Burg Hanstein 700 Jahre alt. Aus diesem Anlass wurde in der örtlichen Presse darüber ausführlich berichtet. Der folgende Artikel stammt aus der HNA, Ausgabe Witzenhausen. Das Foto zeigt Angehörige der Grenztruppen 1981 auf der Burg Hanstein. Vielleicht erkennt sich ja Jemand.

Angefügte Bilder:
nach oben springen

#2

RE: Burg Hanstein 1981

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 29.12.2011 22:22
von bruno | 598 Beiträge

bei uns, auf der kompanie in rustenfelde, hielt sich das gerücht,
dass sich k.e.schnitzler die burg, als jagdschlösschen, unter
den nagel reissen wolle.


nichts auf der welt ist so gerecht verteilt wie der verstand.
denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.
rené descartes
nach oben springen

#3

RE: Burg Hanstein 1981

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 29.12.2011 23:43
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Fall 80
Im Jahr 2008 wurde die Burg Hanstein 700 Jahre alt. Aus diesem Anlass wurde in der örtlichen Presse darüber ausführlich berichtet. Der folgende Artikel stammt aus der HNA, Ausgabe Witzenhausen. Das Foto zeigt Angehörige der Grenztruppen 1981 auf der Burg Hanstein. Vielleicht erkennt sich ja Jemand.


Hmm, 700 Jahre, merkwürdig. Während der Schlacht von Eschwege zerstört, baute Graf Otto von Northeim die Burg 1075 wieder auf.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
zuletzt bearbeitet 29.12.2011 23:43 | nach oben springen

#4

RE: Burg Hanstein 1981

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 30.12.2011 07:02
von damals wars | 12.130 Beiträge

Zitat von bruno
bei uns, auf der kompanie in rustenfelde, hielt sich das gerücht,
dass sich k.e.schnitzler die burg, als jagdschlösschen, unter
den nagel reissen wolle.



Für solche Sinnlos-Gerüchteverbreiter wie Dich hat er extra ein Buch geschrieben:
http://www.amazon.de/Meine-Schl%C3%B6sse...d/dp/3894012498!

Weil so ziemlich jedes Schloss oder jede Burg in der DDR ihm von Leuten wie Dir untergeschoben wurde.

wiki: "In dessen Auftrag begannen Heinrich und Lippold von Hanstein 1308 mit dem Bau der heutigen Burg – "erst aus Holz, dann nach und nach aus Stein."


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 30.12.2011 07:07 | nach oben springen

#5

RE: Burg Hanstein 1981

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 30.12.2011 09:49
von uffz_nachrichten | 475 Beiträge

Etwas OT:

Traurig: Warum steht sowas in der HNA und nicht ein Fatz in der TLZ? Der Hanstein liegt in Thüringen, der Ludwigstein ( oder heißt´s "die Ludwigsburg", na jedenfalls die Jugendherberge oberhalb von Bad So-Allendorf ) westlich der Werra.



nach oben springen

#6

RE: Burg Hanstein 1981

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 30.12.2011 12:50
von bruno | 598 Beiträge

Zitat von damals wars

Zitat von bruno
bei uns, auf der kompanie in rustenfelde, hielt sich das gerücht,
dass sich k.e.schnitzler die burg, als jagdschlösschen, unter
den nagel reissen wolle.



Für solche Sinnlos-Gerüchteverbreiter wie Dich hat er extra ein Buch geschrieben:
http://www.amazon.de/Meine-Schl%C3%B6sse...d/dp/3894012498!

Weil so ziemlich jedes Schloss oder jede Burg in der DDR ihm von Leuten wie Dir untergeschoben wurde.

wiki: "In dessen Auftrag begannen Heinrich und Lippold von Hanstein 1308 mit dem Bau der heutigen Burg – "erst aus Holz, dann nach und nach aus Stein."




was ist denn das für ein beitrag/antwort!
ich habe lediglich geschrieben das es zu meiner zeit bei gt
das gerücht gab.
aber wenn man sich wichtig machen muss...


nichts auf der welt ist so gerecht verteilt wie der verstand.
denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.
rené descartes
nach oben springen

#7

RE: Burg Hanstein 1981

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 30.12.2011 13:58
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von damals wars

wiki: "In dessen Auftrag begannen Heinrich und Lippold von Hanstein 1308 mit dem Bau der heutigen Burg – "erst aus Holz, dann nach und nach aus Stein."


Hmm, selbst dann sind es 1981 keine 700 Jahre. Fest steht, da steht ne Burg und die steht da fest. Evtl. meinen die auch nur das Toilettenhäuschen, obwohl das eher neuer aussah.


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#8

RE: Burg Hanstein 1981

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 30.12.2011 17:42
von Thunderhorse | 4.008 Beiträge

Zitat von Ari@D187

Zitat von damals wars

wiki: "In dessen Auftrag begannen Heinrich und Lippold von Hanstein 1308 mit dem Bau der heutigen Burg – "erst aus Holz, dann nach und nach aus Stein."


Hmm, selbst dann sind es 1981 keine 700 Jahre. Fest steht, da steht ne Burg und die steht da fest. Evtl. meinen die auch nur das Toilettenhäuschen, obwohl das eher neuer aussah.





Die 700 Jahrfeier fand im Jahre des Herrn 2008 statt.
Bezogen auf die Beurkundung vom 04. Oktober 1308 der Grundsteinlegung für die heutige Burg Hanstein.
Beurkundet durch den Mainzer erzbischoff Peter von Aspelt und die Brüder Heinrich der Ältere und Lippold von Hanstein.

Die Brüder sollen auf dem Hanenstein eine Burg (castrum) errichten, zunächst aus Holz und dann snach und nach aus Stein.
Primo de lignis et post modum de lapidibus.

P.S.: Mal bei Gelegenheit die Beiträge gewissenhaft lesen, dann kommste mit den Jahreszahlen auch klar.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 30.12.2011 17:45 | nach oben springen

#9

RE: Burg Hanstein 1981

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 30.12.2011 19:26
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Thunderhorse

Zitat von Ari@D187

Zitat von damals wars

wiki: "In dessen Auftrag begannen Heinrich und Lippold von Hanstein 1308 mit dem Bau der heutigen Burg – "erst aus Holz, dann nach und nach aus Stein."


Hmm, selbst dann sind es 1981 keine 700 Jahre. Fest steht, da steht ne Burg und die steht da fest. Evtl. meinen die auch nur das Toilettenhäuschen, obwohl das eher neuer aussah.





Die 700 Jahrfeier fand im Jahre des Herrn 2008 statt.
Bezogen auf die Beurkundung vom 04. Oktober 1308 der Grundsteinlegung für die heutige Burg Hanstein.
Beurkundet durch den Mainzer erzbischoff Peter von Aspelt und die Brüder Heinrich der Ältere und Lippold von Hanstein.

Die Brüder sollen auf dem Hanenstein eine Burg (castrum) errichten, zunächst aus Holz und dann snach und nach aus Stein.
Primo de lignis et post modum de lapidibus.

P.S.: Mal bei Gelegenheit die Beiträge gewissenhaft lesen, dann kommste mit den Jahreszahlen auch klar.



Alles klar, jetzt passt es, thanks. Die Zahlen haben es heute in sich.


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#10

RE: Burg Hanstein 1981

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 30.12.2011 20:01
von Fall 80 | 171 Beiträge

Ich habe von unterschiedlichen Leuten gehört das Ede auf der "Teufelskanzel" gewesen sein soll und dort in der Abgeschiedenheit ein Buch geschrieben hat. Was viele auch nicht wissen, Ede hat einen richtig guten Film über das Eichsfeld gedreht (Keine Propaganda!!!!). Er wurde vor ein paar Jahren mal in Leinefelde gezeigt. An den Titel kann ich mich leider nicht mehr erinnern. Gedreht hat er u.a. bei den Stockmachern in Lindewerra. Gruß, Uli.

Zitat von bruno
bei uns, auf der kompanie in rustenfelde, hielt sich das gerücht,
dass sich k.e.schnitzler die burg, als jagdschlösschen, unter
den nagel reissen wolle.


nach oben springen

#11

RE: Burg Hanstein 1981

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 30.12.2011 20:04
von Fall 80 | 171 Beiträge

Das Foto mit den Grenzern von 1981 hat mit den 700 Jahren nichts zu tun!!!!

Zitat von Ari@D187

Zitat von damals wars

wiki: "In dessen Auftrag begannen Heinrich und Lippold von Hanstein 1308 mit dem Bau der heutigen Burg – "erst aus Holz, dann nach und nach aus Stein."


Hmm, selbst dann sind es 1981 keine 700 Jahre. Fest steht, da steht ne Burg und die steht da fest. Evtl. meinen die auch nur das Toilettenhäuschen, obwohl das eher neuer aussah.



nach oben springen

#12

RE: Burg Hanstein 1981

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 30.12.2011 20:12
von Fall 80 | 171 Beiträge

Mit der Presse ist das immer so eine Sache, im Dreiländereck gibt es die Grenze halt noch!!! Du kannst ja nicht glauben was da manchmal abgeht, z.B. bei Veranstaltungen im jeweils anderen Bundesland. Warum soll man etwas in die Zeitung setzen, was der "Provinz" nicht zu Gute kommt. So sieht es aus, mit der sogenannten Pressefreiheit. Gruß, Uli.

Zitat von uffz_nachrichten
Etwas OT:

Traurig: Warum steht sowas in der HNA und nicht ein Fatz in der TLZ? Der Hanstein liegt in Thüringen, der Ludwigstein ( oder heißt´s "die Ludwigsburg", na jedenfalls die Jugendherberge oberhalb von Bad So-Allendorf ) westlich der Werra.


nach oben springen

#13

RE: Burg Hanstein 1981

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 30.12.2011 20:13
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Fall 80
Das Foto mit den Grenzern von 1981 hat mit den 700 Jahren nichts zu tun!!!!


Thunderhorse hatte das ja schon klargestellt. Ich war hier auf dem Holzweg (mitunter da in den Hinweisen zur Geschichte der Burg, welche ich 2009 dort sah und mitnahm das alles etwas schwammig formuliert ist).

Daher bitte ich alle Beitragsschreiber, deren Beiträge ich im Verlaufe des Themas angezweifelt hatte um Entschuldigung und Nachsicht!

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#14

RE: Burg Hanstein 1981

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 30.12.2011 20:26
von Fall 80 | 171 Beiträge

Danke für den Link. Habe mir das Buch bestellt. Lass mich Überraschen.

Zitat von damals wars

Zitat von bruno
bei uns, auf der kompanie in rustenfelde, hielt sich das gerücht,
dass sich k.e.schnitzler die burg, als jagdschlösschen, unter
den nagel reissen wolle.



Für solche Sinnlos-Gerüchteverbreiter wie Dich hat er extra ein Buch geschrieben:
http://www.amazon.de/Meine-Schl%C3%B6sse...d/dp/3894012498!

Weil so ziemlich jedes Schloss oder jede Burg in der DDR ihm von Leuten wie Dir untergeschoben wurde.

wiki: "In dessen Auftrag begannen Heinrich und Lippold von Hanstein 1308 mit dem Bau der heutigen Burg – "erst aus Holz, dann nach und nach aus Stein."



nach oben springen

#15

RE: Burg Hanstein 1981

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 30.12.2011 20:29
von Fall 80 | 171 Beiträge

Ist die Burg Ludwigstein auf der anderen Werraseite.

Zitat von uffz_nachrichten
Etwas OT:

Traurig: Warum steht sowas in der HNA und nicht ein Fatz in der TLZ? Der Hanstein liegt in Thüringen, der Ludwigstein ( oder heißt´s "die Ludwigsburg", na jedenfalls die Jugendherberge oberhalb von Bad So-Allendorf ) westlich der Werra.


nach oben springen

#16

RE: Burg Hanstein 1981

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 30.12.2011 20:31
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Fall 80
[...]Der Hanstein liegt in Thüringen, der Ludwigstein ( oder heißt´s "die Ludwigsburg", na jedenfalls die Jugendherberge oberhalb von Bad So-Allendorf ) westlich der Werra.


Angefügt mal der Blick vom Nordturm der Burg Hanstein auf die Burg Ludwigstein und die Werra (August 2009).

Ari

Angefügte Bilder:
Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#17

RE: Burg Hanstein 1981

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 06.01.2012 19:36
von rustenfelde | 676 Beiträge

Zitat von Thunderhorse

Zitat von Ari@D187

Zitat von damals wars

wiki: "In dessen Auftrag begannen Heinrich und Lippold von Hanstein 1308 mit dem Bau der heutigen Burg – "erst aus Holz, dann nach und nach aus Stein."


Hmm, selbst dann sind es 1981 keine 700 Jahre. Fest steht, da steht ne Burg und die steht da fest. Evtl. meinen die auch nur das Toilettenhäuschen, obwohl das eher neuer aussah.





Die 700 Jahrfeier fand im Jahre des Herrn 2008 statt.
Bezogen auf die Beurkundung vom 04. Oktober 1308 der Grundsteinlegung für die heutige Burg Hanstein.
Beurkundet durch den Mainzer erzbischoff Peter von Aspelt und die Brüder Heinrich der Ältere und Lippold von Hanstein.

Die Brüder sollen auf dem Hanenstein eine Burg (castrum) errichten, zunächst aus Holz und dann snach und nach aus Stein.
Primo de lignis et post modum de lapidibus.

P.S.: Mal bei Gelegenheit die Beiträge gewissenhaft lesen, dann kommste mit den Jahreszahlen auch klar.




Hallo Thunderhorse ,
Hut ab, vor deinem Wissen zu fast allen Themen. Aber mal mit Verlaub gefragt, woher hast du dass denn alles? Hast du z.B. im Eichsfeld
gewohnt oder gedient oder nimmst du Wiki zu Hilfe? Würde mich wirklich mal interessieren.

Es grüßt dich RF!


"Ich weiß nicht, dass ich jemals von der zauberhaften Schönheit eines Erdfleckens so innerlichst berührt worden wäre."
Theodor Storm über das Eichsfeld (1856)


nach oben springen

#18

RE: Burg Hanstein 1981

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 10.05.2012 12:03
von rustenfelde | 676 Beiträge

Zitat von rustenfelde

Zitat von Thunderhorse

Zitat von Ari@D187

Zitat von damals wars

wiki: "In dessen Auftrag begannen Heinrich und Lippold von Hanstein 1308 mit dem Bau der heutigen Burg – "erst aus Holz, dann nach und nach aus Stein."


Hmm, selbst dann sind es 1981 keine 700 Jahre. Fest steht, da steht ne Burg und die steht da fest. Evtl. meinen die auch nur das Toilettenhäuschen, obwohl das eher neuer aussah.





Die 700 Jahrfeier fand im Jahre des Herrn 2008 statt.
Bezogen auf die Beurkundung vom 04. Oktober 1308 der Grundsteinlegung für die heutige Burg Hanstein.
Beurkundet durch den Mainzer erzbischoff Peter von Aspelt und die Brüder Heinrich der Ältere und Lippold von Hanstein.

Die Brüder sollen auf dem Hanenstein eine Burg (castrum) errichten, zunächst aus Holz und dann snach und nach aus Stein.
Primo de lignis et post modum de lapidibus.

P.S.: Mal bei Gelegenheit die Beiträge gewissenhaft lesen, dann kommste mit den Jahreszahlen auch klar.




Hallo Thunderhorse ,
Hut ab, vor deinem Wissen zu fast allen Themen. Aber mal mit Verlaub gefragt, woher hast du dass denn alles? Hast du z.B. im Eichsfeld
gewohnt oder gedient oder nimmst du Wiki zu Hilfe? Würde mich wirklich mal interessieren.

Es grüßt dich RF!





Immer noch keine Antwort, warum?

Gruß RF


"Ich weiß nicht, dass ich jemals von der zauberhaften Schönheit eines Erdfleckens so innerlichst berührt worden wäre."
Theodor Storm über das Eichsfeld (1856)


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Herbst 1983 Burg Hanstein
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Fall 80
8 06.01.2014 08:07goto
von Hansteiner • Zugriffe: 666
Fördergelder für die Burg Hanstein
Erstellt im Forum Themen vom Tage von CAT
3 01.09.2013 10:05goto
von Lebensläufer • Zugriffe: 230
Fotos rund um die Burg Hanstein und "Lindewerrablick"(Ministerblick)
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von CAT
36 03.04.2014 22:36goto
von CAT • Zugriffe: 3216
Burg Hanstein, Teufelskanzel und Lindewerrablick
Erstellt im Forum Spurensuche innerdeutsche Grenze von Fall 80
11 11.08.2012 23:41goto
von Wahlhausener • Zugriffe: 1979

Besucher
1 Mitglied und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 283 Gäste und 28 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557440 Beiträge.

Heute waren 28 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen