#1

High-Tec Grenzsicherung.

in Leben an der Berliner Mauer 19.12.2011 07:02
von Freedom (gelöscht)
avatar

Wäre das die Vollendung in dieser Art gewesen?

http://www.dailymotion.com/video/xg078_robot-sentinella


nach oben springen

#2

RE: High-Tec Grenzsicherung.

in Leben an der Berliner Mauer 19.12.2011 07:31
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Das glaube ich nicht Freedom,mit solchen Schieß Robotern und so.In Planung war glaube ich die Perfekte Grenze,mit Infrarot,Bewegungsmeldern und so einen Kram.


nach oben springen

#3

RE: High-Tec Grenzsicherung.

in Leben an der Berliner Mauer 19.12.2011 07:36
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Pit 59
Das glaube ich nicht Freedom,mit solchen Schieß Robotern und so.In Planung war glaube ich die Perfekte Grenze,mit Infrarot,Bewegungsmeldern und so einen Kram.




Fraglich auch ob das Geld dagewesen wäre. Irgendwie aber schon. Weniger Personal = Kostenersparnis.

Sven


nach oben springen

#4

RE: High-Tec Grenzsicherung.

in Leben an der Berliner Mauer 19.12.2011 10:29
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Freedom
Wäre das die Vollendung in dieser Art gewesen?

http://www.dailymotion.com/video/xg078_robot-sentinella



Diese und vergleichbare Geräte stehen an der Grenze zwischen Nord- und Südkorea auf der südkoreanischen Seite. Meines Wissens ist die Erprobung aber noch nicht abgeschlossen. "Schießbefehl" mal anders.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#5

RE: High-Tec Grenzsicherung.

in Leben an der Berliner Mauer 19.12.2011 11:00
von Freedom (gelöscht)
avatar

Und es soll zwischen Freund und Feind unterscheiden können!

Also nehmen wir mal nur theoretisch an diese Mordmaschinen hätte man zu DDR-Zeiten gehabt. Was für ein Wahnsinn.


nach oben springen

#6

RE: High-Tec Grenzsicherung.

in Leben an der Berliner Mauer 19.12.2011 11:31
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Freedom
Und es soll zwischen Freund und Feind unterscheiden können!

Also nehmen wir mal nur theoretisch an diese Mordmaschinen hätte man zu DDR-Zeiten gehabt. Was für ein Wahnsinn.



1. Bei vorhandenen aktiven Sensoren. Der Automat muss dich als "Freund" identifizieren. Sonst nicht bzw. Feuer frei. Kommst du dort ohne gültige Markierung vorbei und querst den Schußsektor, nimmt dich das Ding unter Feuer.

2. Irreal, damit läßt sich so keine Festnahme realisieren. Das Teil schießt nur. An der DDR-Grenze somit unbrauchbar da auch bei einer Aufgabe das Feuer jedenfalls bei der gegenwärtigen Entwicklungsstufe nicht immer eingestellt wird sondern erst, wenn der Beschossene auswertbar ausgeschaltet ist. An der DDR-Grenze war das Ziel die Festnahme und gefeuert wurde nur, wenn der GV anders nicht aufzuhalten war. Hier ist der Ablauf entgegengesetzt deshalb wäre so etwas nicht zum Einsatz gekommen.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#7

RE: High-Tec Grenzsicherung.

in Leben an der Berliner Mauer 19.12.2011 11:47
von Polter (gelöscht)
avatar

Der Kumpel ist im Forum bekannt.


nach oben springen

#8

RE: High-Tec Grenzsicherung.

in Leben an der Berliner Mauer 19.12.2011 12:02
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von S51

2. Irreal, damit läßt sich so keine Festnahme realisieren. Das Teil schießt nur. An der DDR-Grenze somit unbrauchbar da auch bei einer Aufgabe das Feuer jedenfalls bei der gegenwärtigen Entwicklungsstufe nicht immer eingestellt wird sondern erst, wenn der Beschossene auswertbar ausgeschaltet ist. An der DDR-Grenze war das Ziel die Festnahme und gefeuert wurde nur, wenn der GV anders nicht aufzuhalten war. Hier ist der Ablauf entgegengesetzt deshalb wäre so etwas nicht zum Einsatz gekommen.



Armeegeneral Heinz Hoffmann

"Wer die Grenze nicht respektiert, bekommt die Kugel"


Bei der Killermaschine hat man eine Chance - der GV hat eine Chance
Also irgendwie ähneln sich beide.
Meine Meinung.


nach oben springen

#9

RE: High-Tec Grenzsicherung.

in Leben an der Berliner Mauer 19.12.2011 12:12
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Freedom
[..."Wer die Grenze nicht respektiert, bekommt die Kugel"


Bei der Killermaschine hat man eine Chance - der GV hat eine Chance
Also irgendwie ähneln sich beide.
Meine Meinung.



Mit Meinungen ist es eben so eine Sache.
- Die Meinung siehe oben war eben nur eine Meinung. Schlaue Sprüche aber sind deshalb noch keine Befehle. Egal von wem auch in der NVA nicht.
- Bei der "Killermaschine" besteht deine Chance lediglich darin, tot oder bewegungslos zu erscheinen. Zuckst du, gibt es Zunder.
- Die Chance des GV bestand immer darin, die Hände zu heben und stehen zu bleiben. Oder doch fast immer, denn es gibt ein Verfahren wegen Mord, wo ein Offizier einen schon Festgenommenen erschossen hat. Grundsätzlich jedoch war der, der sich ergab, sicher. Ob er nun noch zuckte, wackelte oder sonstwas. Da sehe ich keine Ähnlichkeit.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#10

RE: High-Tec Grenzsicherung.

in Leben an der Berliner Mauer 19.12.2011 12:18
von Polter (gelöscht)
avatar

High - Tec ist schlagbar und zu überlisten:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/techn...,804556,00.html


nach oben springen

#11

RE: High-Tec Grenzsicherung.

in Leben an der Berliner Mauer 19.12.2011 12:31
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Polter
High - Tec ist schlagbar und zu überlisten:

http://www.spiegel.de/wissenschaft/techn...,804556,00.html




Glaube ich nicht dran das die Iraner sich in die Software der Drohne einhaken konnten. Nie im Leben!


zuletzt bearbeitet 19.12.2011 12:31 | nach oben springen

#12

RE: High-Tec Grenzsicherung.

in Leben an der Berliner Mauer 19.12.2011 12:36
von S51 | 3.733 Beiträge

Glaube ist das Gegenteil von Wissen...
OK, ist auch OT, sorry.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 19.12.2011 12:37 | nach oben springen

#13

RE: High-Tec Grenzsicherung.

in Leben an der Berliner Mauer 19.12.2011 18:56
von Zermatt | 5.293 Beiträge

High- Tec bestimmt aber...es sollten noch viel mehr Personen im Hinterland erkannt und gefasst werden.Das ganze sollte noch perfekter ausgebaut werden. Die eigentlichen Grenzbefestigungen sollten auch weiter nach hinter versetzt werden...vom Westen sollte so gut wie nichts mehr gesehen werden.Das galt für die innerdeutsche Grenze,in Berlin war es ja aufgrund der Platzverhältnisse schlecht möglich.



nach oben springen

#14

RE: High-Tec Grenzsicherung.

in Leben an der Berliner Mauer 19.12.2011 20:09
von eisenringtheo | 9.179 Beiträge

Hightech Grenze mit Infrarot und Sensoren. Die Amis haben es seit 2006 getestet, hat bislang eine Milliarde $ gekostet und das Projekt anfangs 2011 gestoppt. Der Teufel liegt wohl im Detail.

http://worldunderwatch.blogspot.com/2011...er-virtual.html
Theo


nach oben springen

#15

RE: High-Tec Grenzsicherung.

in Leben an der Berliner Mauer 21.12.2011 23:18
von KAMÜ | 198 Beiträge

ICH schätze auch, wenn die Grenze nicht geöffnet wurde, sitzen wir vieleicht vor Monitore und beobachten die Staatsgrenze High-mäßig wie es jetzt die Amerikaner nach Mexiko tun.



nach oben springen



Besucher
26 Mitglieder und 68 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3396 Gäste und 172 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558329 Beiträge.

Heute waren 172 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen