#1

Mit allen Mitteln?

in Leben in der DDR 19.12.2011 06:49
von Freedom (gelöscht)
avatar

Ein Regime wie die "DDR" musste überleben, egal welcher Mittel man sich bediente?


zuletzt bearbeitet 19.12.2011 06:50 | nach oben springen

#2

RE: Mit allen Mitteln?

in Leben in der DDR 19.12.2011 07:28
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Selten so einen Schwachsinn gelesen, hätte sich die DDR aller Mittel bedient um die verfassungsgemäße Ordnung wieder herzustellen, dann wäre der Herbst 89 wohl anders verlaufen.

Also nichts ist's mit allen Mitteln!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#3

RE: Mit allen Mitteln?

in Leben in der DDR 19.12.2011 07:33
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Selten so einen Schwachsinn gelesen, hätte sich die DDR aller Mittel bedient um die verfassungsmäßige Ordnung wieder herzustellen, dann wäre der Herbst 89 wohl anders verlaufen.

Also nichts ist's mit allen Mitteln!




Das sehe ich anders. Frage dazu! Warum gab es dann die SM70???

Und das Du alles anders als anders siehst - sieht man an dein Avatar.


nach oben springen

#4

RE: Mit allen Mitteln?

in Leben in der DDR 19.12.2011 07:41
von Pit 59 | 10.164 Beiträge

Na gut Freedom die SM 70 waren ja zur Grenzsicherung,wurden dann ja auch wieder abgebaut.
Feliks ich weiss nicht ob die Bewaffneten Organe noch alle Befehle ausgeführt hätten.Bei den Montags-Demos haben wir immer vorm VPKA Halt gemacht,und die Jungs haben uns noch Motiviert.Der nächste halt war immer die MFS Kreisdienststelle,die haben uns zwar nicht Motiviert aber auch keine Reaktion,aus allen festlich Beleuchteten Zimmern.


nach oben springen

#5

RE: Mit allen Mitteln?

in Leben in der DDR 19.12.2011 13:23
von Greso | 2.377 Beiträge

Und das Du alles anders als anders siehst - sieht man an dein Avatar.

Es geht schon wieder los,die Beurteilung der Person hinter sein Avatar.

Hatten wir schon..
Greso


nach oben springen

#6

RE: Mit allen Mitteln?

in Leben in der DDR 19.12.2011 14:15
von TOMMI | 1.992 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Selten so einen Schwachsinn gelesen, hätte sich die DDR aller Mittel bedient um die verfassungsgemäße Ordnung wieder herzustellen, dann wäre der Herbst 89 wohl anders verlaufen.

Also nichts ist's mit allen Mitteln!



@ Feliks
Jetzt mal Hand aufs Herz, hat diese "verfassungsgemäße Ordnung" überhaupt jemals bestanden?
Wurde nicht ein Teil des Strafrechtes geschaffen, bzw dieses durch die Mächtigen so ausgelegt,
um die Verfassungsartikel 26-32 geradezu auszuhebeln? Also teilweise ein verfassungswidriges
Gesetz !
Waren nicht die Bestimmungen des Kapitels III (Volskammer, Staatsrat, Ministerrat) kaum das Papier wert,
auf dem sie standen, da die tatsächliche Macht (Legislative, Exekutive und Judikative) de facto in der
Hand eines Gremiums lag, genannt Politbüro, dominiert durch eine Handvoll alter Männer?
War es nicht so, dass ein bestimmtes staatliches Organ geschaffen wurde, dessen eigentliche Aufgabe von
dieser Altherrenclique ins Gegenteil verkehrt wurde, um die Pfründe dieses Zirkels zu sichern?
Jetzt mal ehrlich, habt Ihr nebst Kameraden, Kollegen, Genossen und wie immer Ihr Euch genannt habt nicht
manchmal die Schnauze voll gehabt, wie ihr mißbrauchst werdet?

Und war es nicht die Volksbewegung des Herbstes 1989, die daran ging, eben diese verfassungsgemäße Ordnung
überhaupt erst einmal herzustellen? Was dann daraus wurde, steht auf einem anderen Blatt.

Bevor jetzt Einwände kommen, ja, heute ist es nicht viel anders, leider.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#7

RE: Mit allen Mitteln?

in Leben in der DDR 19.12.2011 16:39
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

ich kenne die zeit ulbrichts noch als kind und jugendlicher und kann behaupten das unter e.h. vieles leichter wurde. ob durch internationalen druck oder einsicht? ich denke beides. aber wäre ein erhalt der ddr gewollt, hätte man es auch geschafft ohne waffengewalt. das ist meine feste überzeugung. nur wie sollte man nun mit dem satz "jeder bürger darf ab sofort reisen" umgehen? man versuchte sicher das beste der möglichkeiten. aber das volk war benommen und wuste nicht mehr was es tat.
mich würde eher mal interessieren wieviel prozent ihren schrei nach einig vaterland heute bereuen, aber das bleibt ungefragt.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#8

RE: Mit allen Mitteln?

in Leben in der DDR 19.12.2011 18:30
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Selten so einen Schwachsinn gelesen, hätte sich die DDR aller Mittel bedient um die verfassungsgemäße Ordnung wieder herzustellen, dann wäre der Herbst 89 wohl anders verlaufen.

Also nichts ist's mit allen Mitteln!




Steht Willkür oder Erpressung auch in das was ich fett gedruckt hervor gehoben habe?


zuletzt bearbeitet 19.12.2011 18:31 | nach oben springen

#9

RE: Mit allen Mitteln?

in Leben in der DDR 19.12.2011 20:08
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Freedom

Zitat von Feliks D.
Selten so einen Schwachsinn gelesen, hätte sich die DDR aller Mittel bedient um die verfassungsgemäße Ordnung wieder herzustellen, dann wäre der Herbst 89 wohl anders verlaufen.

Also nichts ist's mit allen Mitteln!




Steht Willkür oder Erpressung auch in das was ich fett gedruckt hervor gehoben habe?



man lernt ja nie aus; erpresst wurde ich in der ddr auch noch? na einglück das die wende kam, sonst hätte ich es womöglich gemerkt und wäre heute schwer geschädigt. was mir allerdings aufgefallen ist das in der verfassung heute "das RECHT auf arbeit fehlt". mit rechten hat es die heutige verfassung also auch nicht so doll am hut.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen



Besucher
4 Mitglieder und 34 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 590 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen