#21

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 20.12.2011 15:44
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Nicht ganz, er war lediglich Interviewpartner dabei.

http://www.n-tv.de/politik/Wulff-Biograf...cle5043011.html

Kostet ihn nun wohl die zweite Amtszeit, sofern er diese übersteht.

http://www.n-tv.de/politik/Biograf-Keine...cle5043731.html


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#22

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 21.12.2011 08:05
von EK82I | 869 Beiträge

Die Eiferer werden wohl noch dieses Jahr Ihr Ziel ereichen. Reicht ersteres nicht,wird nachgelegt,bis der Druck nicht mehr auszuhalten ist.Armes,armes Deutschland!!!


nach oben springen

#23

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 21.12.2011 08:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Nee, Leute. Wer so austeilt und dann selbst so kudelt, soll ruhig vom Stuhl purzeln.
Manch einer, der 10 Euro schwarz hinzuverdient, wird arg gebeutelt. Und nun soll ich glauben, der BP sei kein Lobbyist?

Tja, und dann die Sache mit den Journalisten...
Schreiben se nix (DDR) sind sie Systemgesteuert.
Schreiben se was, sind sie Ferkel.

Ja, was wollt ihr denn?


nach oben springen

#24

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 21.12.2011 10:42
von Mike59 | 7.944 Beiträge

Zitat von EK82I
Die Eiferer werden wohl noch dieses Jahr Ihr Ziel ereichen. Reicht ersteres nicht,wird nachgelegt,bis der Druck nicht mehr auszuhalten ist.Armes,armes Deutschland!!!



Also mal ehrlich, wenn es mir in der Position als BuPrä an politischem Gespür mangelt, bin ich da am falschen Platz. Es hat doch nun auch der letzte gemerkt das er seinen Platz räumen soll - das hochgepriesene Amt als solches ist doch seit seiner Erschaffung so wichtig wie nur Irgendwas.

Mike59


nach oben springen

#25

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 21.12.2011 14:33
von damals wars | 12.113 Beiträge

Ich bin von Wuff nicht enttäuscht.
habe nichts anderes erwartet.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#26

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 21.12.2011 15:23
von Polter (gelöscht)
avatar

Keine Aufregung! Egal wie es kommt. Deutschland wird nicht ohne BP sein. Es gibt schon die ersten Vorschläge für den Nachfolger:

http://www.spiegel.de/politik/deutschlan...,805125,00.html

Herr Gauck!


nach oben springen

#27

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 21.12.2011 15:49
von mic44 | 183 Beiträge

Jedes Gesetz bedarf zu seinem Inkrafttreten der Ausfertigung durch den Bundespräsidenten nach Art. 82 Abs. 1 Satz 1 GG. Die Bundespräsidenten haben bisher acht Mal, jedes Mal unter großer öffentlicher Beachtung, Bundesgesetze nicht „ausgefertigt“, das heißt nicht unterzeichnet. In einigen Fällen monierte der Bundespräsident Fehler im Gesetzgebungsverfahren; andere Fälle wurden mit materiellen Verstößen gegen das Grundgesetz begründet.

Theodor Heuss unterschrieb 1951 das „Gesetz über die Verwaltung der Einkommen- und Körperschaftsteuer“ aus rein formalen Gründen nicht, da keine Zustimmung des Bundesrates vorlag.
Neun Jahre später verweigerte sein Nachfolger Heinrich Lübke dem „Gesetz über den Betriebs- und Belegschaftshandel“ seine Unterschrift. Er sah darin einen unzulässigen Eingriff in die Berufsfreiheit (Art. 12 Abs. 1 GG).
Zweimal zeigte Gustav Heinemann dem Gesetzgeber seine Grenzen auf: Sowohl für das Ingenieurgesetz (1969) als auch das Architektengesetz (1970) sah er keine Gesetzgebungskompetenz des Bundes gegeben.
Das „Gesetz zur Erleichterung der Wehrdienstverweigerung“ wurde 1976 von Scheel gestoppt, der wie schon Heuss die Zustimmung des Bundesrates vermisste.
Bundespräsident von Weizsäcker hielt 1991 das „10. Gesetz zur Änderung des Luftverkehrsgesetzes“, welches die formale Privatisierung der Luftverkehrsverwaltung vorsah, für materiell verfassungswidrig und unterzeichnete es nicht. Dies führte zur Einfügung des Art. 87d Abs. 1 Satz 2 in das Grundgesetz, der es dem Gesetzgeber freistellte, ob er die Luftverkehrsverwaltung in öffentlich-rechtlicher oder in privatrechtlicher Weise gestaltet. Daraufhin wurde das Gesetz erneut beschlossen und schließlich durch von Weizsäcker unterzeichnet.
Horst Köhler unterschrieb im Oktober 2006 das Gesetz zur Neuregelung der Flugsicherung wegen Unvereinbarkeit mit Art. 87d Abs. 1 GG nicht.[4] Im Dezember 2006 wies er das Verbraucherinformationsgesetz zurück, da es aus seiner Sicht im Widerspruch zu Art. 84 Abs. 1 Satz 7 GG steht, der es dem Bund verbietet, per Gesetz den Gemeinden Aufgaben zu übertragen.[5]

In neun Fällen unterzeichneten Bundespräsidenten zwar Gesetze, verbanden dies jedoch mit einer öffentlichen Erklärung über verfassungsmäßige Bedenken. So verhielten sich u. a. Carstens beim Staatshaftungsgesetz 1981, von Weizsäcker bei der Neuregelung der Parteienfinanzierung 1994, Herzog beim Atomgesetz 1994, Rau beim Zuwanderungsgesetz 2002 und Köhler beim Luftsicherheitsgesetz 2006.




Nachtigal ich hör dir trapsen,meine Überlegung dazu,kann es nicht sein,das der gute Herr Wulff schon etwas auf dem Tisch hat,was ihm überhaupt nicht schmeckt.Und wenn man ihm schon kein politisches Fehlverhalten nachweisen kann,um sich ihm zu entledigen,dann gibt es im privaten immer was zu holen.


zuletzt bearbeitet 21.12.2011 15:50 | nach oben springen

#28

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 22.12.2011 08:31
von EK82I | 869 Beiträge

Na, da ist die Katze endlich aus dem Sack! Nun kommt der Herr Gauck über einen Umweg ans Ziel.Spät.aber wohl nicht zu spät!


nach oben springen

#29

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 22.12.2011 21:03
von Mike59 | 7.944 Beiträge

Zitat
Polemisch könnte man sagen, dass der Präsident nur gebraucht wird, weil sein Amtssitz Schloss Bellevue nicht leer stehen darf. Dass er dort residiert - dahinter steckt wohl die Sehnsucht nach einem Bürgerkönig, der bei Staatsbesuchen und Banketten eine gute Figur macht und für schöne Bilder sorgt. Ein wenig Glanz in der Hütte der ansonsten so nüchternen deutschen Kanzlerdemokratie. Was dem Engländer seine königlichen Skandale ist dem Deutschen das Tattoo der Präsidentengattin Bettina Wulff.


......

Zitat
Also: Lasst es uns abschaffen, das Amt! Die Aufgaben des Staatsoberhauptes können auf den Kanzler sowie die Präsidenten von Bundestag, Bundesrat und Bundesverfassungsgericht aufgeteilt werden. Und für die Weihnachtsansprache findet sich auch noch eine Lösung.




Aus der FTD von heute

Mike59


nach oben springen

#30

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 22.12.2011 21:07
von Freedom (gelöscht)
avatar

Zitat von Huf
Für mich hat diese Angelegenheit zwei Seiten:

Wenn denn der Herr BP in seiner Vergangenheit moralisch zweifelhaft gehandelt hat, wie moralisch ist das Verhalten jener, die so lange gebuddelt haben, bis etwas "Brauchbares" zu Tage gefördert wurde, und in wessen Auftrag?


VG Huf




Ich vermute die roten von der SPD stecken dahinter. Eben genauso wie die SPD mitsamt den Grünen die Horst Köhler gestürzt haben.

Meine Finger sollen abfaulen wenn ich jemals in mein Leben nochmal ein Kreuz bei der SPD machen werde!


nach oben springen

#31

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 22.12.2011 21:28
von Mike59 | 7.944 Beiträge

Zitat von Freedom

Zitat von Huf
Für mich hat diese Angelegenheit zwei Seiten:

Wenn denn der Herr BP in seiner Vergangenheit moralisch zweifelhaft gehandelt hat, wie moralisch ist das Verhalten jener, die so lange gebuddelt haben, bis etwas "Brauchbares" zu Tage gefördert wurde, und in wessen Auftrag?


VG Huf




Ich vermute die roten von der SPD stecken dahinter. Eben genauso wie die SPD mitsamt den Grünen die Horst Köhler gestürzt haben.

Meine Finger sollen abfaulen wenn ich jemals in mein Leben nochmal ein Kreuz bei der SPD machen werde!





Stimmt schon, irgend einer will den Herrn BP ausgetauscht haben - da er sich ja heute etwas erklärt hat, gehe ich mal davon aus, dass morgen eine neue Rakete gezündet wird.

Mike59


nach oben springen

#32

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 22.12.2011 23:27
von P3 | 357 Beiträge

Ich kenne ehrbare Leute so um die Fuffzig, die kämpfen um einen Kredit bei einer Bank. Und werden abgewiesen. Weil zu viel Risiko, Alter, keine Sicherheiten und so weiter.
Gerade z. B. Gastronomie ist nicht so gern gesehen bei den Gönnern der Kreditabteilungen.

Egal.


Wenn man gute Kumpels hat, die einem was pumpen, ist das doch in Ordnung.


Wird doch alles beglichen, so unter Kumpels.


Oder etwa nicht ?


Ist wie früher, in der ehemaligen DDR, du musst eben Beziehungen haben, ein alter Grundsatz, gut zu wissen, dass es auch heute noch funktioniert !


Die alten Weisen sind auch die neuen Weisen.


Gruß
P3


Wo viel Freiheit, ist viel Irrtum, doch sicher ist der schmale Weg der Pflicht.


nach oben springen

#33

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 23.12.2011 10:30
von damals wars | 12.113 Beiträge

Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#34

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 27.12.2011 18:45
von PF75 | 3.291 Beiträge
nach oben springen

#35

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 27.12.2011 23:57
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Also ich bedaure die Politiker schon. Das sie kaum Geld bekommen erkennt man doch schon an folgendem:

- Banken zeigen sich gnädig und vergeben ihnen vergünstigte Kredite
- Da sie sich keinen eigenen Wagen leisten können, bekommen sie ein Dienstfahrzeug samt Chauffeur
- Urlaube müssen in den Privathäusern von Freunden gemacht werden, da die Urlaubskasse zu knapp für ein Hotelzimmer ist

Die Liste liesse sich fortführen. Ich plädiere daher für eine Erhöhung der Diäten bzw. Grundgehälter unserer Politiker...


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
zuletzt bearbeitet 27.12.2011 23:58 | nach oben springen

#36

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 28.12.2011 07:15
von damals wars | 12.113 Beiträge

Zitat von EK82I
Na, da ist die Katze endlich aus dem Sack! Nun kommt der Herr Gauck über einen Umweg ans Ziel.Spät.aber wohl nicht zu spät!




lucky loser?
Der ist doch längst "verbrannt".


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#37

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 28.12.2011 10:05
von Pit 59 | 10.128 Beiträge

Ich denke mit diesem "Druck" kann er jetzt und auch in Zukunft sehr gur Leben.Neider gibt es Überall.


nach oben springen

#38

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 28.12.2011 13:49
von josy95 | 4.915 Beiträge

Irgendetwas haut hier nicht hin...Admins!
Möchte neue Antwort erstellen und immer kommt ein Zitat von @Gerd hier mit rein???

Egal.

Wenn ich was zu sagen hätte oder Herr Wulff selbst kreativ wär, um wenigstens ein Teil seines Gesichtes zu wahren:

- Unterschiedsbetrag der Zinsen des "Freundschaftskredites" zum Zeitpunkt der Kreditaufnahme und dem damals üblichen Marktzins + 5% Aufschlag als Spende an Bedürftige *1).
- Gratisurlaube voll versteuern, Abführung an Finanzamt, errechneter Steuerbetrag nochmals als Spende an Bedürftige*1).
- Verzicht auf 10% seiner Diäten und sonst. Einnahmen aus Steuerzahler´s Säcke`l und Spende an Bedürftige*1).
- Dauerhafter Verzicht von 10% seiner Ruhestandsbezüge und Spende an Bedürftige*1).

+1) Persönliche Übergabe durch Herrn BP Wulff an Bedürftige, damit er sich ein besseres und vor allem objektiveres Bild von Menschen machen kann, die nicht im Schlaraffenland des Steuerzahlers leben!

Auch wenn das hier bestimmt ein Herr Wulff nicht ließt, vielleicht hat er aber Schnüffler und Zuträger:

Herr Wulff, handeln Sie im Interesse eines wenigsten kleinen sozialen Friedens, sozialer Gerechtigkeit!


josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
nach oben springen

#39

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 28.12.2011 13:51
von damals wars | 12.113 Beiträge

Eher geht ein Kamel durch ein Nadelöhr!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#40

RE: Wulff unter Druck

in Themen vom Tage 28.12.2011 14:16
von Schreiberer | 210 Beiträge

Der Herr Wullf ist zu recht unter Druck und ich frage mich , man muss es Ihm schlecht gehen....

Nee mal im ernst , jedem kleinem Man wird in den Arsch getreten, wenn er mal nicht rechtzeitig seinen Zahlungen nach kommt.

Einen Herrn Wullf geht es so schlecht , das er Sonderkredite in Anspruch nehmen muss.. Nee nicht verständlich aber so läuft es leider in der BRD.

Dieser BP. ist für mich nicht zu halten und sollte gehen.

der Schreiberer


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wowereit unter Druck
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
8 10.03.2012 22:04goto
von Rostocker • Zugriffe: 670
Nun doch 199.000 € für Wulff
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
35 13.03.2012 20:32goto
von Marder • Zugriffe: 1095
Wulff fällt auch im zweiten Wahlgang durch
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
21 11.07.2010 23:43goto
von SCORN • Zugriffe: 1774
Wulff VS. Gauck
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
145 25.06.2010 15:28goto
von YYYYYYYY • Zugriffe: 6842
20 Jahre Grenzöffnung: Wulff und Böhmer sollen kommen
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Angelo
1 29.10.2008 18:55goto
von Zermatt • Zugriffe: 423

Besucher
21 Mitglieder und 68 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1190 Gäste und 96 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557147 Beiträge.

Heute waren 96 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen