#81

RE: In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassungsschutz

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.02.2014 00:32
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Uleu im Beitrag #80


oh doch, beim BGS wusste ich was aussen drauf stand war auch drin. Solche Lügengeschichten produzieren nur solche Unrechtsstaaten wies die DDR war.

Grosser Gott, das glaubst du nicht wirklich, oder ?


Bei manchen Schreibern hier denke ich, es geht nur darum das Zahlenkonto der Beiträge zu erhöhen.
Da überlegt man nicht-man schreibt einfach.
Zumal mir die Praxis damals in der Zusammenarbeit zwischen BND und BGS mehr als bekannt war.
Zeitraum :Vom Innenminister Baum bis Hans-Georg Wieck(Präsident des BND).
Letztendlich ist es jedem Staat selbst überlassen wie er sein Sicherungsystem unter Mitwirkung der Geheimdienste an seinen Staatsgrenzen organisiert.

seaman


werner, Damals87 und passport haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.02.2014 05:54 | nach oben springen

#82

RE: In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassungsschutz

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.02.2014 01:21
von Rostocker | 7.715 Beiträge

Zitat von ek40 im Beitrag #78
Zitat von damals wars im Beitrag #74
Hat das benannte Amt zeitweise de Zugang zum Forum blockiert, es war zeitweise nicht erreichbar?

Du meinst sicherlich die Schdasiee im Untergrund......


Na da würde ich doch eher auf den größten Volksüberwachungs-Verein tippen. Dat Merkelchen ihre Freunde,von der NSA:


nach oben springen

#83

RE: In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassungsschutz

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.02.2014 01:37
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Hab mal bissel gegoogelt weil mich der Vergleich MfS-Verfassungsschutz doch auch etwas neugierig gemacht hat.
Bei Wiki ist angegeben das der Verfassungsschutz reichlich 2800 Mitarbeiter hätte, sind das echt so wenig?
Falls ja wären die ja mitarbeitertechnisch im Verhältnis zur Einwohnerzahl gegenüber dem Mfs eine Zwergenbehörde.


nach oben springen

#84

RE: In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassungsschutz

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.02.2014 01:48
von Rostocker | 7.715 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #81
Zitat von Uleu im Beitrag #80


oh doch, beim BGS wusste ich was aussen drauf stand war auch drin. Solche Lügengeschichten produzieren nur solche Unrechtsstaaten wies die DDR war.

Grosser Gott, das glaubst du nicht wirklich, oder ?


Bei manchen Schreibern hier denke ich, es geht nur darum das Zahlenkonto der Beiträge zu erhöhen.
Da überlegt man nicht-man schreibt einfach.
Zumal mir die Praxis damals in der Zusammenarbeit zwischen BND und BGS mehr als bekannt war.Zeitraum :Vom Innenminister Baum bis Hans-Georg Wieck(Präsident des BND).
Letztendlich ist es jedem Staat selbst überlassen wie er sein Sicherungsystem unter Mitwirkung der Geheimdienste an seinen Staatsgrenzen organisiert.

seaman





Sollte doch das Normalste der Welt sein.


nach oben springen

#85

RE: In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassungsschutz

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.02.2014 01:55
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #84
Zitat von seaman im Beitrag #81
Zitat von Uleu im Beitrag #80


oh doch, beim BGS wusste ich was aussen drauf stand war auch drin. Solche Lügengeschichten produzieren nur solche Unrechtsstaaten wies die DDR war.

Grosser Gott, das glaubst du nicht wirklich, oder ?


Bei manchen Schreibern hier denke ich, es geht nur darum das Zahlenkonto der Beiträge zu erhöhen.
Da überlegt man nicht-man schreibt einfach.
Zumal mir die Praxis damals in der Zusammenarbeit zwischen BND und BGS mehr als bekannt war.Zeitraum :Vom Innenminister Baum bis Hans-Georg Wieck(Präsident des BND).
Letztendlich ist es jedem Staat selbst überlassen wie er sein Sicherungsystem unter Mitwirkung der Geheimdienste an seinen Staatsgrenzen organisiert.

seaman





Sollte doch das Normalste der Welt sein.


Klar doch Rostocker,manche legen aber unterschiedliche Maßstäbe dabei an.

seaman


nach oben springen

#86

RE: In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassungsschutz

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.02.2014 02:04
von Rostocker | 7.715 Beiträge

Zitat von seaman im Beitrag #85
Zitat von Rostocker im Beitrag #84
Zitat von seaman im Beitrag #81
Zitat von Uleu im Beitrag #80


oh doch, beim BGS wusste ich was aussen drauf stand war auch drin. Solche Lügengeschichten produzieren nur solche Unrechtsstaaten wies die DDR war.

Grosser Gott, das glaubst du nicht wirklich, oder ?


Bei manchen Schreibern hier denke ich, es geht nur darum das Zahlenkonto der Beiträge zu erhöhen.
Da überlegt man nicht-man schreibt einfach.
Zumal mir die Praxis damals in der Zusammenarbeit zwischen BND und BGS mehr als bekannt war.Zeitraum :Vom Innenminister Baum bis Hans-Georg Wieck(Präsident des BND).
Letztendlich ist es jedem Staat selbst überlassen wie er sein Sicherungsystem unter Mitwirkung der Geheimdienste an seinen Staatsgrenzen organisiert.

seaman





Sollte doch das Normalste der Welt sein.


Klar doch Rostocker,manche legen aber unterschiedliche Maßstäbe dabei an.

seaman




Aber diese --Manche-- müssten wissen, das sich Geheimdienste nicht in die Karten schauen lassen--auch wenn der Name noch so Demokratisch klingt. So und nun hau ich mich in die Koje, ganz undemokratisch und geheimdienstfrei.


nach oben springen

#87

RE: In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassungsschutz

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.02.2014 02:49
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #83
Hab mal bissel gegoogelt weil mich der Vergleich MfS-Verfassungsschutz doch auch etwas neugierig gemacht hat.
Bei Wiki ist angegeben das der Verfassungsschutz reichlich 2800 Mitarbeiter hätte, sind das echt so wenig?
Falls ja wären die ja mitarbeitertechnisch im Verhältnis zur Einwohnerzahl gegenüber dem Mfs eine Zwergenbehörde.


1989 hatte der Verfassungsschutz eine Gesamtstärke von 5 060 Mitarbeitern. Diese setzten sich zusammen aus 2 360 Mitarbeitern des BfV und 2700 Mitarbeitern in den Landesämtern.
Um einen einigermaßen zahlenmässigen Vergleich personell zwischen den Geheimdiensten, deutsch Ost und West herzustellen,muss man auch die anderen Institutionen ,wie z.b. BND,MAD,zahlenmässig mit dazurechnen.Das MfS hatte auch Aufgaben die vom westlichen Gegenspieler u.a. vom BGS und Staatsschutz ausgeübt wurden.

seaman


zuletzt bearbeitet 10.02.2014 02:51 | nach oben springen

#88

RE: In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassungsschutz

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.02.2014 06:03
von SCORN | 1.453 Beiträge

Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #83
Hab mal bissel gegoogelt weil mich der Vergleich MfS-Verfassungsschutz doch auch etwas neugierig gemacht hat.
Bei Wiki ist angegeben das der Verfassungsschutz reichlich 2800 Mitarbeiter hätte, sind das echt so wenig?
Falls ja wären die ja mitarbeitertechnisch im Verhältnis zur Einwohnerzahl gegenüber dem Mfs eine Zwergenbehörde.


um einen einigermaßen realistischen Überblick zu erlangen müsste man ins Detail der Strukturen des MfS gehen. In diesem Ministerium waren nämlich Aufgaben zusammengefasst welche heutzutage gut ein dutzend Insitutionen , Behörden und Verwaltungen umfasst!
Ganz konkrete Frage: wieviele Mitarbeiter hatte die mit Auslandspionage befasste HVA 1989 und wieviel hatte der BND? Setzt man das ins Verhältnis zur jeweiligen Gesamtbevölkerung stellt man nämlich was fest?

SCORN


nach oben springen

#89

RE: In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassungsschutz

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.02.2014 08:48
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von seaman im Beitrag #87
Zitat von Grenzwolf62 im Beitrag #83
Hab mal bissel gegoogelt weil mich der Vergleich MfS-Verfassungsschutz doch auch etwas neugierig gemacht hat.
Bei Wiki ist angegeben das der Verfassungsschutz reichlich 2800 Mitarbeiter hätte, sind das echt so wenig?
Falls ja wären die ja mitarbeitertechnisch im Verhältnis zur Einwohnerzahl gegenüber dem Mfs eine Zwergenbehörde.


1989 hatte der Verfassungsschutz eine Gesamtstärke von 5 060 Mitarbeitern. Diese setzten sich zusammen aus 2 360 Mitarbeitern des BfV und 2700 Mitarbeitern in den Landesämtern.
Um einen einigermaßen zahlenmässigen Vergleich personell zwischen den Geheimdiensten, deutsch Ost und West herzustellen,muss man auch die anderen Institutionen ,wie z.b. BND,MAD,zahlenmässig mit dazurechnen.Das MfS hatte auch Aufgaben die vom westlichen Gegenspieler u.a. vom BGS und Staatsschutz ausgeübt wurden.

seaman



Ok, also waren auf bundesdeutscher Seite die Zuständigkeiten und Aufgaben auf mehrere Institutionen verteilt.
Um aber nun wieder auf die Überschrift zurückzukommen, der konkrete Vergleich MfS-Verfassungsschutz, interessant wäre nun wieder wie hoch der Anteil der Mitarbeiter des MfS war, die sich, wie halt der VS, nur mit der inneren Sicherheit befassten.
Eventuell ist es dabei vielleicht auch möglich noch diejenigen Stellen des MfS die sich mit eigentlich polizeilichen Aufgaben beschäftigten herauszufiltern.
Dann käme man einem tatsächlichem Vergleich, wenigstens zahlen- u. aufwandsmäßig schon etwas näher.


seaman hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.02.2014 08:51 | nach oben springen

#90

RE: In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassungsschutz

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.02.2014 08:59
von Moskwitschka (gelöscht)
avatar

Lieber @Grenzwolf62 gehe mal auf die Seite des BMI, des Bundesministerium des Innern. Da kann man sich Tage aufhalten. Wenn man dann noch die entsprechenden Landesbehörden berücksichtigt, kann es zur Lebensaufgabe werden, sich einen Überblick zu verschaffen.

LG von der Moskwitschka


nach oben springen

#91

RE: In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassungsschutz

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.02.2014 09:06
von Grenzwolf62 (gelöscht)
avatar

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #90
Lieber @Grenzwolf62 gehe mal auf die Seite des BMI, des Bundesministerium des Innern. Da kann man sich Tage aufhalten. Wenn man dann noch die entsprechenden Landesbehörden berücksichtigt, kann es zur Lebensaufgabe werden, sich einen Überblick zu verschaffen.

LG von der Moskwitschka






Wir haben hier aber auch User die sicherlich schnell solche Zahlen aus dem Ärmel schütteln können und sich gut mit MfS-Interna auskennen
Ich kann auch nicht tagelang Seiten durchforsten, muss nebenher noch ein wenig am Weiterleben des real existierenden Kapitalismus arbeiten


zuletzt bearbeitet 10.02.2014 09:19 | nach oben springen

#92

RE: In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassungsschutz

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.02.2014 13:13
von Sperrbrecher | 1.649 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #88
Ganz konkrete Frage: wieviele Mitarbeiter hatte die mit Auslandspionage befasste HVA 1989 und wieviel hatte der BND? Setzt man das ins Verhältnis zur jeweiligen Gesamtbevölkerung stellt man nämlich was fest?

Dass in der Bundesrepublik etwa 4 mal soviele Menschen lebten, wie in der größten DDR der Welt.


Wie war die allgemeine Stimmung in der DDR ? Sie hielt sich in Grenzen !


nach oben springen

#93

RE: In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassungsschutz

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.02.2014 13:24
von Uleu | 527 Beiträge

Wenn ich das ins Verhältnis zur Zahl der SED Mitglieder setzte wird es noch eindeutiger ... oder zur Jahresproduktion von Nordhäuser Doppelkorn. Bloss was soll das aussagen ? Wenn du es vergleichen willst dann anhand der Aufgaben, und selbst dann hinkt es.


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
nach oben springen

#94

RE: In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassungsschutz

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.02.2014 20:00
von Gert | 12.354 Beiträge

Tja wenn man es auf die Bevölkerungszahl umlegt, hätten wir in der alten einen Sicherheitsapparat ohne Polizei von 310000 BND und VS gehabt haben müssen. Ein Albtraum


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#95

RE: In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassungsschutz

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.02.2014 20:14
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #75

oh doch, beim BGS wusste ich was aussen drauf stand war auch drin. Solche Lügengeschichten produzieren nur solche Unrechtsstaaten wies die DDR war.


Hast Du zu dieser Aussage noch eine Richtigstellung?
Zusammenarbeit BGS/BND?

seaman


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.02.2014 20:14 | nach oben springen

#96

RE: In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassungsschutz

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.02.2014 20:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Falls es in diesem Forum einen, nur einen Bürger der heutigen BRD gibt, der durch illegale Aktivitäten des BND oder VS oder sonstwen in seiner bürgerlichen Freiheit, Entwicklung, Reisebedürfnis oder irgendwie bedrängend beeinflusst wurde, möge er sich hier zu erkennen geben!

VG von mir, Klaus


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#97

RE: In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassungsschutz

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.02.2014 20:20
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von Hufklaus im Beitrag #96
Falls es in diesem Forum einen, nur einen Bürger der heutigen BRD gibt, der durch illegale Aktivitäten des BND oder VS oder sonstwen in seiner bürgerlichen Freiheit, Entwicklung, Reisebedürfnis oder irgendwie bedrängend beeinflusst wurde, möge er sich hier zu erkennen geben!

VG von mir, Klaus


Und dann?
Beispiele gibt es.

seaman


zuletzt bearbeitet 10.02.2014 20:23 | nach oben springen

#98

RE: In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassungsschutz

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.02.2014 20:23
von damals wars | 12.113 Beiträge

Heute wird ja auch noch privat geschnüffelt, der Herr Stahl dokumentiert das doch tatkräftig, auch haben einschlägige Unternehmungen eigene Sicherheitsdienste deren Mitarbeiter gern vorher beim Verfassungsschutz/BND usw. gearbeitet haben.
Ich fand auch Herrn Snowden sehr unvorsichtig, arbeiten doch genug Journalisten nebenbei für den BND. Und da ist der Weg zum CIA nicht weit.
Empfehle daher nochmals Heinz Felfe: Im Dienst des Gegners.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#99

RE: In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassungsschutz

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.02.2014 20:26
von seaman | 3.487 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #98
Heute wird ja auch noch privat geschnüffelt, der Herr Stahl dokumentiert das doch tatkräftig, auch haben einschlägige Unternehmungen eigene Sicherheitsdienste deren Mitarbeiter gern vorher beim Verfassungsschutz/BND usw. gearbeitet haben.
Ich fand auch Herrn Snowden sehr unvorsichtig, arbeiten doch genug Journalisten nebenbei für den BND. Und da ist der Weg zum CIA nicht weit.
Empfehle daher nochmals Heinz Felfe: Im Dienst des Gegners.


Mir wäre es lieber ,wir würden bei der Zeitschiene bis 1989/90 und evtl.noch aus diesem Zeitraum nachwirkenden Handlungen bleiben.

seaman


nach oben springen

#100

RE: In den Raum gestellt - Thema: Der unendliche Kampf gegen die DDR-"Staatssicherheit" und der real existierende Verfassungsschutz

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.02.2014 20:29
von damals wars | 12.113 Beiträge

dann passt ja Heinz Felfe.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 22 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 298 Gäste und 27 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556921 Beiträge.

Heute waren 27 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen