#21

RE: Die verlogene Delegitimierungskampagne zum Schmidt-Besuch vor 30 Jahren in Güstrow

in DDR Zeiten 14.12.2011 14:42
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Später bei einem Neujahrsempfang kam Honecker im Gespräch mit Klaus Bölling(Ständiger Vertreter der BRD in Ostberlin) noch mal auf
den Besuch am 13.12 auf dem Weihnachtsmarkt zurück.Er könne gar nicht verstehen warum die westlichen Medien ein so verzerrtes Bild
von dem schönen Empfang in Güstrow gegeben haben.Er meinte:Das war doch eine große Herzlichkeit für Ihren Bundeskanzler.

Bölling dachte nur...da waren wir wohl an zwei verschiedenen Plätzen.



nach oben springen

#22

RE: Die verlogene Delegitimierungskampagne zum Schmidt-Besuch vor 30 Jahren in Güstrow

in DDR Zeiten 14.12.2011 20:54
von Huf (gelöscht)
avatar

@Zermatt, es gibt eine Doku, ich kenne den Titel nicht mehr, da äußert sich Bölling tatsächlich zu den Ereignissen in Güstrow und das ist so ziemlich identisch mit Deinem letzten Beitrag.
Ich denke auch, man sollte hier trennen zwischen den Aufgaben, die dem Personenschutz und Schutz vor terroristischen Anschlägen dienten und jenen, eben dem MfS der DDR spezifischen Vorgehensweisen, die , um die es hier geht.
Nach meinem Geschmack muss man heute, nach über 30 Jahren, deswegen nicht unbedingt seine Contenance verlieren.
Aber das ist eben nur meine eigene Meinung.

VG Huf


nach oben springen

#23

RE: Die verlogene Delegitimierungskampagne zum Schmidt-Besuch vor 30 Jahren in Güstrow

in DDR Zeiten 18.12.2011 19:48
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Huf
Ich denke auch, man sollte hier trennen zwischen den Aufgaben, die dem Personenschutz und Schutz vor terroristischen Anschlägen dienten und jenen, eben dem MfS der DDR spezifischen Vorgehensweisen, die , um die es hier geht.



Einverstanden, dann trennen wir!

Ziehen wir alle Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit und Vorbeugung von Straftaten ab, dann bleibt als großer Punkt das Theater mit dem gestellten Weihnachtsmarkt, bzw. die ausgewählten Besucher desselben.

Wo ist nun, außer der auswählenden Partei, der große Unterschied wenn in der DDR ein ausgewähltes Publikum Schmidt, oder in der BRD ein auserwähltes Publikum Bush die Aufwartung machen darf? Beide Aktionen sind gestellt, um dem Gastgeber gut aussehen zu lassen, und das gewöhnliche Volk wird ausgesperrt.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#24

RE: Die verlogene Delegitimierungskampagne zum Schmidt-Besuch vor 30 Jahren in Güstrow

in DDR Zeiten 18.12.2011 20:52
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Huf
Ich denke auch, man sollte hier trennen zwischen den Aufgaben, die dem Personenschutz und Schutz vor terroristischen Anschlägen dienten und jenen, eben dem MfS der DDR spezifischen Vorgehensweisen, die , um die es hier geht.



Einverstanden, dann trennen wir!

Ziehen wir alle Maßnahmen zur Gewährleistung der Sicherheit und Vorbeugung von Straftaten ab, dann bleibt als großer Punkt das Theater mit dem gestellten Weihnachtsmarkt, bzw. die ausgewählten Besucher desselben.

Wo ist nun, außer der auswählenden Partei, der große Unterschied wenn in der DDR ein ausgewähltes Publikum Schmidt, oder in der BRD ein auserwähltes Publikum Bush die Aufwartung machen darf? Beide Aktionen sind gestellt, um dem Gastgeber gut aussehen zu lassen, und das gewöhnliche Volk wird ausgesperrt.




Hier bei uns.... ? Sicherheit ja ..logisch aber Otto Normaverbraucher aussperren...ich war schon mal da....ganz nah.



nach oben springen

#25

RE: Die verlogene Delegitimierungskampagne zum Schmidt-Besuch vor 30 Jahren in Güstrow

in DDR Zeiten 18.12.2011 21:15
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

2007 in Stralsund war es ausgesperrt oder in seine Wohnungen eingesperrt, nicht anders wie damals in Güstrow!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#26

RE: Die verlogene Delegitimierungskampagne zum Schmidt-Besuch vor 30 Jahren in Güstrow

in DDR Zeiten 18.12.2011 21:33
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Echt lustich Feliks....wie du das zu rechtfertigen suchst.....

Schöne Appel- und Birnenvergleiche die du da bringst.....ich bin sogar etwas beeindruckt....aber dann von deiner Hartneckigkeit....

Niks für ungut....

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#27

RE: Die verlogene Delegitimierungskampagne zum Schmidt-Besuch vor 30 Jahren in Güstrow

in DDR Zeiten 18.12.2011 21:35
von exgakl | 7.223 Beiträge

na Mara.... wieder den alten Bolzplatz entdeckt?


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#28

RE: Die verlogene Delegitimierungskampagne zum Schmidt-Besuch vor 30 Jahren in Güstrow

in DDR Zeiten 18.12.2011 21:37
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Na ich danke auch recht schön und vielleicht erklärst Du mir ja auch noch den Unterschied zwischen gestellten von der CDU ausgewähltem Publikum und gestellten von der SED ausgewähltem Publikum?


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 18.12.2011 21:37 | nach oben springen

#29

RE: Die verlogene Delegitimierungskampagne zum Schmidt-Besuch vor 30 Jahren in Güstrow

in DDR Zeiten 18.12.2011 21:39
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von exgakl
na Mara.... wieder den alten Bolzplatz entdeckt?



Joar Exgakl....ab und an bisken rumbolzen kann nich schaden, dacht ich mir so....wo kommen wir sonst hin, wenn Feliks kaum jemand kontra gibt.....

groetjes uit Cesena

Mara....


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#30

RE: Die verlogene Delegitimierungskampagne zum Schmidt-Besuch vor 30 Jahren in Güstrow

in DDR Zeiten 18.12.2011 21:40
von mannomann14 | 625 Beiträge

Zitat von exgakl
na Mara.... wieder den alten Bolzplatz entdeckt?



spielt keiner mit ihr?
gruß mannomann


Etwas über mich zu schreiben, um sich dann daraus ein Bild von mir machen zu können , wäre ungefähr so, wie der Versuch Architektur zu tanzen...
nach oben springen

#31

RE: Die verlogene Delegitimierungskampagne zum Schmidt-Besuch vor 30 Jahren in Güstrow

in DDR Zeiten 18.12.2011 21:41
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von SkinnyTrucky

Zitat von exgakl
na Mara.... wieder den alten Bolzplatz entdeckt?



Joar Exgakl....ab und an bisken rumbolzen kann nich schaden, dacht ich mir so....wo kommen wir sonst hin, wenn Feliks kaum jemand kontra gibt.....

groetjes uit Cesena

Mara....




Mara das siehst du verkehrt... @Feliks gibt vielen Leuten Kontra!


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#32

RE: Die verlogene Delegitimierungskampagne zum Schmidt-Besuch vor 30 Jahren in Güstrow

in DDR Zeiten 18.12.2011 21:48
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Na ich danke auch recht schön und vielleicht erklärst Du mir ja auch noch den Unterschied zwischen gestellten von der CDU ausgewähltem Publikum und gestellten von der SED ausgewähltem Publikum?



Bitte-bitte keine Ursache Feliks....ich schrieb ja auch, niks für ungut.....

....ich liefer dir noch dieses eigens erlebte Beispiel als Kopie aus einem anderen Forum...passt grad so gut, da der Politiker, über den es geht von der CDU war....

Zitat von Mara
....ich hab jedenfalls schon Angesicht zu Angesicht mit Norbert Blüm einige Worte gewechselt mitten in einer grossen Menschenmasse....es ergab sich jedenfalls so per Zufall....

....er war gerade zum Pult unterwegs, was auf dem Sternplatz in Lüdenscheid stand, um eine Rede zu halten....klar wurde ich kurz davor durch Zivilpolizei eben mal abgetastet auf der Suche nach möglichen Waffen und hatte jeweils auf jeder Seite einen Zivilbeamten....aber trotzdem liess man mich mit dem damaligen Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung reden....dieser lud mich sogar ein, nach der Veranstaltung in die Gaststätte Hilde am Markt zu kommen, um das Gespräch fortzusetzen....

....wir waren mit einigen unserer Antifa-Gruppe auf dem Sternplatz um einfach diese Rede von Nobby anzuhören....stören wollten wir nicht, haben es auch nicht getan....aber um jetzt dieses Ereignis mal mit dem in der DDR zu vergleichen, wir wären alle von unserer Gruppe wohl in Vorbeugehaft genommen worden, nehm ich mal stark an, da uns die DDR höchstwahrscheinlich als staatsfeindlich eingestuft hätte....mir nahm man aber nach dem Abtasten nach Waffen meine Umhängetasche nicht ab, in der einige Flaschen Bier waren, ich hätt se Herrn Blüm über'n Kopp ziehen können, aber fragte höflich ob er auch eine haben wolle, worauf er mich halt einlud wie oben schon erwähnt....



Mara....


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#33

RE: Die verlogene Delegitimierungskampagne zum Schmidt-Besuch vor 30 Jahren in Güstrow

in DDR Zeiten 18.12.2011 21:53
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Schön Mara ich habe habe nun aber eine ziemlich präzise Frage gestellt, wo ist er nun der Unterschied? Dieser Vorgang ist doch schließlich jener welcher der euch alle so empört.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#34

RE: Die verlogene Delegitimierungskampagne zum Schmidt-Besuch vor 30 Jahren in Güstrow

in DDR Zeiten 18.12.2011 21:53
von mannomann14 | 625 Beiträge

Mara,
wenn du auch mal lesen würdest,hier geht es nicht um die Sicherung von Politikern der jetzigen BRD ,sondern um den Schutz von Politikern eines anderen Staates,
gruß mannomann


Etwas über mich zu schreiben, um sich dann daraus ein Bild von mir machen zu können , wäre ungefähr so, wie der Versuch Architektur zu tanzen...
nach oben springen

#35

RE: Die verlogene Delegitimierungskampagne zum Schmidt-Besuch vor 30 Jahren in Güstrow

in DDR Zeiten 18.12.2011 21:55
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von exgakl
Mara das siehst du verkehrt... @Feliks gibt vielen Leuten Kontra!



Menno, ich mein's genau andersrum Exgakl....aber dat haste sicher schon selbst verstanden....

Ausserdem scheint der Fred hier doch eher Stöckchenschmeissen von ihm zu sein....und ich hab halt angebissen.....

Mara...


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#36

RE: Die verlogene Delegitimierungskampagne zum Schmidt-Besuch vor 30 Jahren in Güstrow

in DDR Zeiten 18.12.2011 21:56
von exgakl | 7.223 Beiträge

ach Mara.... was soll ich jetzt anderes sagen, als... "ich habs nicht verstanden" aber ich gebe Dir Recht.... das mit dem aportieren bekommst Du super hin


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#37

RE: Die verlogene Delegitimierungskampagne zum Schmidt-Besuch vor 30 Jahren in Güstrow

in DDR Zeiten 18.12.2011 21:58
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von mannomann14
Mara,
wenn du auch mal lesen würdest,hier geht es nicht um die Sicherung von Politikern der jetzigen BRD ,sondern um den Schutz von Politikern eines anderen Staates,
gruß mannomann



Schön Mannomann, und ich dachte es geht um ein Potemkisches Dorf, was dem Herrn Schmidt da präsentiert wurde....

....aber sag ma, inwieweit war denn der Herr Schmidt gefährdet, das man gleich alle Einwohner von Güstrow auswechseln musste....sind die Güstrower denn so gefährlich....

groetjes

Mara


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#38

RE: Die verlogene Delegitimierungskampagne zum Schmidt-Besuch vor 30 Jahren in Güstrow

in DDR Zeiten 18.12.2011 22:00
von SkinnyTrucky | 1.260 Beiträge

Zitat von exgakl
aber ich gebe Dir Recht.... das mit dem aportieren bekommst Du super hin



Wuff....


Kein Sex mit Nazis...!!!
nach oben springen

#39

RE: Die verlogene Delegitimierungskampagne zum Schmidt-Besuch vor 30 Jahren in Güstrow

in DDR Zeiten 18.12.2011 22:00
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von SkinnyTrucky

Zitat von mannomann14
Mara,
wenn du auch mal lesen würdest,hier geht es nicht um die Sicherung von Politikern der jetzigen BRD ,sondern um den Schutz von Politikern eines anderen Staates,
gruß mannomann



Schön Mannomann, und ich dachte es geht um ein Potemkisches Dorf, was dem Herrn Schmidt da präsentiert wurde....

....aber sag ma, inwieweit war denn der Herr Schmidt gefährdet, das man gleich alle Einwohner von Güstrow auswechseln musste....sind die Güstrower denn so gefährlich....

groetjes

Mara




ja Mara, Güstrower waren und sind gefährlich... es sind und waren Mecklenburger und die leben von Touristen.... also auf Deutsch, es sind Kanibalen!


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#40

RE: Die verlogene Delegitimierungskampagne zum Schmidt-Besuch vor 30 Jahren in Güstrow

in DDR Zeiten 18.12.2011 22:02
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Na ich danke auch recht schön und vielleicht erklärst Du mir ja auch noch den Unterschied zwischen gestellten von der CDU ausgewähltem Publikum und gestellten von der SED ausgewähltem Publikum?



CDU.......war ich nie und trotzdem dabei.



nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Helmut Schmidt vor 1989
Erstellt im Forum DDR Zeiten von B208
24 16.11.2015 10:02goto
von damals wars • Zugriffe: 1674
Typisch Schmidt Stabsoberfähnrich Horst Schmidt
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Schlutup
23 08.03.2014 05:03goto
von HG19801 • Zugriffe: 3020
Adventliche Stunden in Güstrow - Schmidt-Besuch vor 30 Jahren
Erstellt im Forum DDR Zeiten von 94
35 13.12.2011 10:49goto
von exgakl • Zugriffe: 1680
50 Jahre Mauerbau, wie ich ihn erlebte
Erstellt im Forum Die Grenze,Die Teilung,geteilte Familien von GKUS64
6 23.06.2012 20:25goto
von damals wars • Zugriffe: 1942
Loki Schmidt stirbt im Alter von 91 Jahren
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
20 23.10.2010 16:59goto
von Oss`n • Zugriffe: 920

Besucher
1 Mitglied und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 468 Gäste und 28 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557105 Beiträge.

Heute waren 28 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen