#401

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 02.04.2014 18:45
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von der koch im Beitrag #400
Verbote sind albern, aber wenn ich hier in Hamburg irgendwelche durchgeknallte Studenten sehe, die ein T- Shirts mit aufgedrucktem Parteiabzeichen oder FDJ Emblem anhaben, kommt mir irgendwie das Grausen.
Ich bin zwar ein "Kind der DDR", aber ich traure dem "Staat" nicht nach.

PS. Ich würde aber auch nie etwas mit Bundesadler usw. tragen.


Ich stimme Dir zu ,- Verbote von Symbolen sind albern ,-ich habs schonmal in einem anderem Forum geschrieben ,-
es sind erst die Verbote - die das Herzeigen von Symbolen so interessant machen.
Außerdem sind auch Symbole ein Stück Geschichte ,- wer Symbole verbietet ,- verbietet Geschichte und deren Aufarbeitung...


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#402

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 02.04.2014 20:32
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #401
Zitat von der koch im Beitrag #400
Verbote sind albern, aber wenn ich hier in Hamburg irgendwelche durchgeknallte Studenten sehe, die ein T- Shirts mit aufgedrucktem Parteiabzeichen oder FDJ Emblem anhaben, kommt mir irgendwie das Grausen.
Ich bin zwar ein "Kind der DDR", aber ich traure dem "Staat" nicht nach.

PS. Ich würde aber auch nie etwas mit Bundesadler usw. tragen.


Ich stimme Dir zu ,- Verbote von Symbolen sind albern ,-ich habs schonmal in einem anderem Forum geschrieben ,-
es sind erst die Verbote - die das Herzeigen von Symbolen so interessant machen.
Außerdem sind auch Symbole ein Stück Geschichte ,- wer Symbole verbietet ,- verbietet Geschichte und deren Aufarbeitung...


@Ostlandritter, auch ich bin Deiner Meinung sie nicht zu verbieten. Was mir aber absolut nicht gefällt b.z.w. wo ich einen Hals bekomme ist das wenn man diese jungen Leute, die so etwas tragen( T-Shirts u.s.w.) sehe, die nicht eine Minute in der DDR gelebt, geschweige erlebt haben. Das selbe ist auch mit den Braunen! Sie wissen nix, aber die Symbole zeigen, egal welche ob links oder rechts! Sie hätten mal zu dieser Zeit leben müssen, die zwei Herren mit H........, hätten denen schön die Haare gekämmt!
Grüsse Steffen52


Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#403

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 02.04.2014 20:44
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #402
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #401
Zitat von der koch im Beitrag #400
Verbote sind albern, aber wenn ich hier in Hamburg irgendwelche durchgeknallte Studenten sehe, die ein T- Shirts mit aufgedrucktem Parteiabzeichen oder FDJ Emblem anhaben, kommt mir irgendwie das Grausen.
Ich bin zwar ein "Kind der DDR", aber ich traure dem "Staat" nicht nach.

PS. Ich würde aber auch nie etwas mit Bundesadler usw. tragen.


Ich stimme Dir zu ,- Verbote von Symbolen sind albern ,-ich habs schonmal in einem anderem Forum geschrieben ,-
es sind erst die Verbote - die das Herzeigen von Symbolen so interessant machen.
Außerdem sind auch Symbole ein Stück Geschichte ,- wer Symbole verbietet ,- verbietet Geschichte und deren Aufarbeitung...


@Ostlandritter, auch ich bin Deiner Meinung sie nicht zu verbieten. Was mir aber absolut nicht gefällt b.z.w. wo ich einen Hals bekomme ist das wenn man diese jungen Leute, die so etwas tragen( T-Shirts u.s.w.) sehe, die nicht eine Minute in der DDR gelebt, geschweige erlebt haben. Das selbe ist auch mit den Braunen! Sie wissen nix, aber die Symbole zeigen, egal welche ob links oder rechts! Sie hätten mal zu dieser Zeit leben müssen, die zwei Herren mit H........, hätten denen schön die Haare gekämmt!
Grüsse Steffen52


Hallo, steffen52 ,- ich verstehe Dich und Deinen Hals - also Euch beide - schon recht gut...

Aber ,- die jungen Leute denken sich meist nichts dabei, für die ist das meist nur Mode und sonst garnix-und das ist ja wiederum gut so.
Schlimmer wäre es , wenn die bewusst zu den Symbolen- die sie mit sich herumschleppen- inhaltlich auch stehen würden.
Im Umkehrschluss .
Ich sehe viele fette , ältere Kerle mit T-Shirts herumlatschen - wo "1.FC Bayern " oder auch " Ronaldo " draufsteht ,-
stell Dir mal vor ,- man würde das ernstnehmen ,- die Fußballer würden sich in Grund und Boden schämen....


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
zuletzt bearbeitet 02.04.2014 20:45 | nach oben springen

#404

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 02.04.2014 20:56
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #403
Zitat von steffen52 im Beitrag #402
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #401
Zitat von der koch im Beitrag #400
Verbote sind albern, aber wenn ich hier in Hamburg irgendwelche durchgeknallte Studenten sehe, die ein T- Shirts mit aufgedrucktem Parteiabzeichen oder FDJ Emblem anhaben, kommt mir irgendwie das Grausen.
Ich bin zwar ein "Kind der DDR", aber ich traure dem "Staat" nicht nach.

PS. Ich würde aber auch nie etwas mit Bundesadler usw. tragen.


Ich stimme Dir zu ,- Verbote von Symbolen sind albern ,-ich habs schonmal in einem anderem Forum geschrieben ,-
es sind erst die Verbote - die das Herzeigen von Symbolen so interessant machen.
Außerdem sind auch Symbole ein Stück Geschichte ,- wer Symbole verbietet ,- verbietet Geschichte und deren Aufarbeitung...


@Ostlandritter, auch ich bin Deiner Meinung sie nicht zu verbieten. Was mir aber absolut nicht gefällt b.z.w. wo ich einen Hals bekomme ist das wenn man diese jungen Leute, die so etwas tragen( T-Shirts u.s.w.) sehe, die nicht eine Minute in der DDR gelebt, geschweige erlebt haben. Das selbe ist auch mit den Braunen! Sie wissen nix, aber die Symbole zeigen, egal welche ob links oder rechts! Sie hätten mal zu dieser Zeit leben müssen, die zwei Herren mit H........, hätten denen schön die Haare gekämmt!
Grüsse Steffen52


Hallo, steffen52 ,- ich verstehe Dich und Deinen Hals - also Euch beide - schon recht gut...

Aber ,- die jungen Leute denken sich meist nichts dabei, für die ist das meist nur Mode und sonst garnix-und das ist ja wiederum gut so.
Schlimmer wäre es , wenn die bewusst zu den Symbolen- die sie mit sich herumschleppen- inhaltlich auch stehen würden.
Im Umkehrschluss .
Ich sehe viele fette , ältere Kerle mit T-Shirts herumlatschen - wo "1.FC Bayern " oder auch " Ronaldo " draufsteht ,-
stell Dir mal vor ,- man würde das ernstnehmen ,- die Fußballer würden sich in Grund und Boden schämen....


@Ostlandritter, nun gut so soll es sein, aber Mode hin und her, leider gibt es aber auch solche die dafür stehen, ohne es erlebt zu haben und tragen es zur Schau! Wen man mit denen sich unterhält, kommen nur solch Frasen wie da gab es keine Arbeitslosen, keine Obdachlosen und alles nur vom hören und sagen. Wen man hinter fragt, dann ist auch gleich Schluss. Wen ich dann erzähle was aber sonst so alles los war in der damaligen DDR, das wussten wir nicht!
Grüsse Steffen52


nach oben springen

#405

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 02.04.2014 21:13
von DoreHolm | 7.706 Beiträge

Zitat von steffen52 im Beitrag #404
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #403
Zitat von steffen52 im Beitrag #402
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #401
Zitat von der koch im Beitrag #400
Verbote sind albern, aber wenn ich hier in Hamburg irgendwelche durchgeknallte Studenten sehe, die ein T- Shirts mit aufgedrucktem Parteiabzeichen oder FDJ Emblem anhaben, kommt mir irgendwie das Grausen.
Ich bin zwar ein "Kind der DDR", aber ich traure dem "Staat" nicht nach.

PS. Ich würde aber auch nie etwas mit Bundesadler usw. tragen.


Ich stimme Dir zu ,- Verbote von Symbolen sind albern ,-ich habs schonmal in einem anderem Forum geschrieben ,-
es sind erst die Verbote - die das Herzeigen von Symbolen so interessant machen.
Außerdem sind auch Symbole ein Stück Geschichte ,- wer Symbole verbietet ,- verbietet Geschichte und deren Aufarbeitung...


@Ostlandritter, auch ich bin Deiner Meinung sie nicht zu verbieten. Was mir aber absolut nicht gefällt b.z.w. wo ich einen Hals bekomme ist das wenn man diese jungen Leute, die so etwas tragen( T-Shirts u.s.w.) sehe, die nicht eine Minute in der DDR gelebt, geschweige erlebt haben. Das selbe ist auch mit den Braunen! Sie wissen nix, aber die Symbole zeigen, egal welche ob links oder rechts! Sie hätten mal zu dieser Zeit leben müssen, die zwei Herren mit H........, hätten denen schön die Haare gekämmt!
Grüsse Steffen52


Hallo, steffen52 ,- ich verstehe Dich und Deinen Hals - also Euch beide - schon recht gut...

Aber ,- die jungen Leute denken sich meist nichts dabei, für die ist das meist nur Mode und sonst garnix-und das ist ja wiederum gut so.
Schlimmer wäre es , wenn die bewusst zu den Symbolen- die sie mit sich herumschleppen- inhaltlich auch stehen würden.
Im Umkehrschluss .
Ich sehe viele fette , ältere Kerle mit T-Shirts herumlatschen - wo "1.FC Bayern " oder auch " Ronaldo " draufsteht ,-
stell Dir mal vor ,- man würde das ernstnehmen ,- die Fußballer würden sich in Grund und Boden schämen....


@Ostlandritter, nun gut so soll es sein, aber Mode hin und her, leider gibt es aber auch solche die dafür stehen, ohne es erlebt zu haben und tragen es zur Schau! Wen man mit denen sich unterhält, kommen nur solch Frasen wie da gab es keine Arbeitslosen, keine Obdachlosen und alles nur vom hören und sagen. Wen man hinter fragt, dann ist auch gleich Schluss. Wen ich dann erzähle was aber sonst so alles los war in der damaligen DDR, das wussten wir nicht!
Grüsse Steffen52


Das wird aber immer so sein, daß irgenwann kein Träger irgendwelcher Symbole und Zeichen mehr lebt, der diese jeweiligen Zeiten bewußt erlebt hat.
Aber ich denke schon, daß es für die Meisten doch nicht nur Modeerscheinungen sind, sondern ein bischen auch Sympathisierung mit den jeweiligen Ideen, die dahinter standen und diese Ideen standen entweder für humanistische Ideale oder aber auch für inhumane Ziele oder aber auch völlig abstruse Ideologien und Glaubensrichtungen. Ich glaube, viele insb. jüngere Leute schmücken sich mitunter ziemlich unbewußt mit Symbolen und Logos, die für irgendetwas stehen. Mein Schwiegersohn, schon über 40, trägt bevorzugt T-shirts mit solchen gräßlichen Logos von Grave Digger, Iron Maiden, Motörhead und ähnlichem, ohne daß ich bisher mitbekommen hätte, daß er deren Musikrichtung exzessiv hört. Ist eben modern und macht aufmerksam.



nach oben springen

#406

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 02.04.2014 21:28
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von DoreHolm im Beitrag #405
Zitat von steffen52 im Beitrag #404
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #403
Zitat von steffen52 im Beitrag #402
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #401
Zitat von der koch im Beitrag #400
Verbote sind albern, aber wenn ich hier in Hamburg irgendwelche durchgeknallte Studenten sehe, die ein T- Shirts mit aufgedrucktem Parteiabzeichen oder FDJ Emblem anhaben, kommt mir irgendwie das Grausen.
Ich bin zwar ein "Kind der DDR", aber ich traure dem "Staat" nicht nach.

PS. Ich würde aber auch nie etwas mit Bundesadler usw. tragen.


Ich stimme Dir zu ,- Verbote von Symbolen sind albern ,-ich habs schonmal in einem anderem Forum geschrieben ,-
es sind erst die Verbote - die das Herzeigen von Symbolen so interessant machen.
Außerdem sind auch Symbole ein Stück Geschichte ,- wer Symbole verbietet ,- verbietet Geschichte und deren Aufarbeitung...


@Ostlandritter, auch ich bin Deiner Meinung sie nicht zu verbieten. Was mir aber absolut nicht gefällt b.z.w. wo ich einen Hals bekomme ist das wenn man diese jungen Leute, die so etwas tragen( T-Shirts u.s.w.) sehe, die nicht eine Minute in der DDR gelebt, geschweige erlebt haben. Das selbe ist auch mit den Braunen! Sie wissen nix, aber die Symbole zeigen, egal welche ob links oder rechts! Sie hätten mal zu dieser Zeit leben müssen, die zwei Herren mit H........, hätten denen schön die Haare gekämmt!
Grüsse Steffen52


Hallo, steffen52 ,- ich verstehe Dich und Deinen Hals - also Euch beide - schon recht gut...

Aber ,- die jungen Leute denken sich meist nichts dabei, für die ist das meist nur Mode und sonst garnix-und das ist ja wiederum gut so.
Schlimmer wäre es , wenn die bewusst zu den Symbolen- die sie mit sich herumschleppen- inhaltlich auch stehen würden.
Im Umkehrschluss .
Ich sehe viele fette , ältere Kerle mit T-Shirts herumlatschen - wo "1.FC Bayern " oder auch " Ronaldo " draufsteht ,-
stell Dir mal vor ,- man würde das ernstnehmen ,- die Fußballer würden sich in Grund und Boden schämen....


@Ostlandritter, nun gut so soll es sein, aber Mode hin und her, leider gibt es aber auch solche die dafür stehen, ohne es erlebt zu haben und tragen es zur Schau! Wen man mit denen sich unterhält, kommen nur solch Frasen wie da gab es keine Arbeitslosen, keine Obdachlosen und alles nur vom hören und sagen. Wen man hinter fragt, dann ist auch gleich Schluss. Wen ich dann erzähle was aber sonst so alles los war in der damaligen DDR, das wussten wir nicht!
Grüsse Steffen52


Das wird aber immer so sein, daß irgenwann kein Träger irgendwelcher Symbole und Zeichen mehr lebt, der diese jeweiligen Zeiten bewußt erlebt hat.
Aber ich denke schon, daß es für die Meisten doch nicht nur Modeerscheinungen sind, sondern ein bischen auch Sympathisierung mit den jeweiligen Ideen, die dahinter standen und diese Ideen standen entweder für humanistische Ideale oder aber auch für inhumane Ziele oder aber auch völlig abstruse Ideologien und Glaubensrichtungen. Ich glaube, viele insb. jüngere Leute schmücken sich mitunter ziemlich unbewußt mit Symbolen und Logos, die für irgendetwas stehen. Mein Schwiegersohn, schon über 40, trägt bevorzugt T-shirts mit solchen gräßlichen Logos von Grave Digger, Iron Maiden, Motörhead und ähnlichem, ohne daß ich bisher mitbekommen hätte, daß er deren Musikrichtung exzessiv hört. Ist eben modern und macht aufmerksam.


@Dore Holm, ist eben modern, so wie Du schreibst, wer es nur aus den Lehrbuch oder Erzählungen kennt, der kann keine Sympatie dafür haben, weil er nur das gute aus jeden System raussucht und das ist nicht die Realität, denn jedes System, egal welches , hat etwas Gutes! Das kannst Du nicht anzweifeln und von allem das Beste zu nehmen, in ein System zusammen tun, das wäre ja Super!! Aber leider geht es nicht und keiner von uns wird das erleben, nicht Heute und auch nicht Morgen! Dann müsste man neue Menschen erschaffen, dann vielleicht! Aber leider, nicht möglich!!
Grüsse Steffen52


nach oben springen

#407

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 02.04.2014 22:08
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Das Streben nach Verbot der DDR Symbolik dient nur dazu die Vergangenheit zu verleugnen. Je mehr der soziale Abbau in dieser BRD betrieben wird, je größer wird der Ruf nach dem Verbot. Es könnte ja Menschen auf den Gedanken eine Alternative zu diesem System zu suchen, bzw. zu hinterfragen.


nach oben springen

#408

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 02.04.2014 22:10
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #407
Das Streben nach Verbot der DDR Symbolik dient nur dazu die Vergangenheit zu verleugnen. Je mehr der soziale Abbau in dieser BRD betrieben wird, je größer wird der Ruf nach dem Verbot. Es könnte ja Menschen auf den Gedanken eine Alternative zu diesem System zu suchen, bzw. zu hinterfragen.


Na ,- dann ist aber die DDR eine schlechte Alternative ,- fällt Dir da nichts Besseres ein ?


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#409

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 02.04.2014 22:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #408
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #407
Das Streben nach Verbot der DDR Symbolik dient nur dazu die Vergangenheit zu verleugnen. Je mehr der soziale Abbau in dieser BRD betrieben wird, je größer wird der Ruf nach dem Verbot. Es könnte ja Menschen auf den Gedanken eine Alternative zu diesem System zu suchen, bzw. zu hinterfragen.


Na ,- dann ist aber die DDR eine schlechte Alternative ,- fällt Dir da nichts Besseres ein ?



Die einen sagen so, die anderen so......


nach oben springen

#410

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 02.04.2014 22:31
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #409
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #408
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #407
Das Streben nach Verbot der DDR Symbolik dient nur dazu die Vergangenheit zu verleugnen. Je mehr der soziale Abbau in dieser BRD betrieben wird, je größer wird der Ruf nach dem Verbot. Es könnte ja Menschen auf den Gedanken eine Alternative zu diesem System zu suchen, bzw. zu hinterfragen.


Na ,- dann ist aber die DDR eine schlechte Alternative ,- fällt Dir da nichts Besseres ein ?



Die einen sagen so, die anderen so......



Den Weg zurück versperrt das Trägheitsgesetz, allerdings kann ich mir gut vorstellen, daß man vor der Matrix DDR (im Sinne der Grundmasse/ gesellschaftliche Vorlage) angesichts ansteigender Ungerechtigkeiten im Land allerhand Angst im Rechtsstaat hat und sich mit echten Verboten eine ganz schöne Blöße geben würde.
Es ist anzunehmen, daß die Relation der einen zu den anderen inzwischen eine andere ist als noch vor 20 Jahren.



nach oben springen

#411

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 02.04.2014 22:35
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #407
Das Streben nach Verbot der DDR Symbolik dient nur dazu die Vergangenheit zu verleugnen. Je mehr der soziale Abbau in dieser BRD betrieben wird, je größer wird der Ruf nach dem Verbot. Es könnte ja Menschen auf den Gedanken eine Alternative zu diesem System zu suchen, bzw. zu hinterfragen.


Alternativen ja, aber zurück zur DDR, oder dem was sie mal sein sollte? Träum weiter...


Ostlandritter hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#412

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 02.04.2014 22:45
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Stimmt, das böse Erwachen haben wir ja schon


nach oben springen

#413

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 02.04.2014 22:48
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #412
Stimmt, das böse Erwachen haben wir ja schon(gehabt)


nach oben springen

#414

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 02.04.2014 22:52
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Harra318 im Beitrag #413
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #412
Stimmt, das böse Erwachen haben wir ja schon(gehabt)




Auch richtig, nach 1989...


nach oben springen

#415

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 02.04.2014 23:22
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #407
Das Streben nach Verbot der DDR Symbolik dient nur dazu die Vergangenheit zu verleugnen. Je mehr der soziale Abbau in dieser BRD betrieben wird, je größer wird der Ruf nach dem Verbot. Es könnte ja Menschen auf den Gedanken eine Alternative zu diesem System zu suchen, bzw. zu hinterfragen.


Lieber Bürger der DDR,- gestatten , daß ich mir die Augen reibe ?

Ich habe Euch 1989 echt bewundert ,- als ihr auf der Strasse gegen die DDR demonstriert habt und damit eine friedliche Wende einletete ,-
ich hab Euch fast nicht wieder erkannt- waren das die Feiglinge, die sich in der Partei versteckten ,- um an eine Garage oder an irgendwas heranzukommen ?
Waren das dieselben Leute ,- die -um ihr eigenes Wohl besorgt- ihre eigene Verwandtschaft verleugneten - weil diese im Feindesland saß ?

Nungut - ich habe Euch bewundert ,- ihr hattet entweder entgültig die Schnauze voll von der Republik der Werktätigen - oder ihr habt allesamt Drogen genascht !
Und nun - wo es klemmt und nicht jeder schlagartig reich geworden ist - nun kommt so manchem von Euch die Idee . daß die DDR wohl doch nicht soo schlecht war ?

Wart ihr damals auf den Demonstrationen besoffen ,- oder seid ihr mit irgendeinem Kinderglauben losgezogen ?

Meine Bewunderung schwindet gerade ein wenig ,- ihr habt damals Politik gemacht - und Politik ist kein Spielzeug - das man in die Ecke werfen kann - wenn es nicht mehr gefällt !

Würdest Du mir bitte in einfachen Worten erklären - was Dich umtreibt ?


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
der koch und thomas 48 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 02.04.2014 23:26 | nach oben springen

#416

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 02.04.2014 23:27
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #415
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #407
Das Streben nach Verbot der DDR Symbolik dient nur dazu die Vergangenheit zu verleugnen. Je mehr der soziale Abbau in dieser BRD betrieben wird, je größer wird der Ruf nach dem Verbot. Es könnte ja Menschen auf den Gedanken eine Alternative zu diesem System zu suchen, bzw. zu hinterfragen.


Lieber Bürger der DDR,- gestatten , daß ich mir die Augen reibe ?

Ich habe Euch 1989 echt bewundert ,- als ihr auf der Strasse gegen die DDR demonstriert habt und damit eine friedliche Wende einletete ,-
ich hab Euch fast nicht wieder erkannt- waren das die Feiglinge, die sich in der Partei versteckten ,- um an eine Garage oder an irgendwas heranzukommen ?
Waren das dieselben Leute ,- die -um ihr eigenes Wohl besorgt- ihre eigene Verwandtschaft verleugneten - weil diese im Feindesland saß ?

Nungut - ich habe Euch bewundert ,- ihr hattet entweder entgültig die Schnauze voll von der Republik der Werktätigen - oder ihr habt allesamt Drogen genascht !
Und nun - wo es klemmt und nicht jeder schlagartig reich geworden ist - nun kommt so manchem von Euch die Idee . daß die DDR wohl doch nicht soo schlecht war ?

Wart ihr damals auf den Demonstrationen besoffen ,- oder seid ihr mit irgendeinem Kinderglauben losgezogen ?

Meine bewunderung schwindet gerade ein wenig ,- ihr habt damals Politik gemacht - und Politik ist kein Spielzeug - das man in die Ecke werfen kann - wenn es nicht mehr gefällt !

Würdest Du mir bitte in einfachen Worten erklären - was Dich umtreibt ?



Viele sind auf die Straße gegangen um die DDR zu reformieren, nicht die DDR "abzuschaffen". Was dann kam: "Vom Regen in die Traufe"


nach oben springen

#417

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 02.04.2014 23:34
von Ostlandritter | 2.453 Beiträge

Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #416
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #415
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #407
Das Streben nach Verbot der DDR Symbolik dient nur dazu die Vergangenheit zu verleugnen. Je mehr der soziale Abbau in dieser BRD betrieben wird, je größer wird der Ruf nach dem Verbot. Es könnte ja Menschen auf den Gedanken eine Alternative zu diesem System zu suchen, bzw. zu hinterfragen.


Lieber Bürger der DDR,- gestatten , daß ich mir die Augen reibe ?

Ich habe Euch 1989 echt bewundert ,- als ihr auf der Strasse gegen die DDR demonstriert habt und damit eine friedliche Wende einletete ,-
ich hab Euch fast nicht wieder erkannt- waren das die Feiglinge, die sich in der Partei versteckten ,- um an eine Garage oder an irgendwas heranzukommen ?
Waren das dieselben Leute ,- die -um ihr eigenes Wohl besorgt- ihre eigene Verwandtschaft verleugneten - weil diese im Feindesland saß ?

Nungut - ich habe Euch bewundert ,- ihr hattet entweder entgültig die Schnauze voll von der Republik der Werktätigen - oder ihr habt allesamt Drogen genascht !
Und nun - wo es klemmt und nicht jeder schlagartig reich geworden ist - nun kommt so manchem von Euch die Idee . daß die DDR wohl doch nicht soo schlecht war ?

Wart ihr damals auf den Demonstrationen besoffen ,- oder seid ihr mit irgendeinem Kinderglauben losgezogen ?

Meine bewunderung schwindet gerade ein wenig ,- ihr habt damals Politik gemacht - und Politik ist kein Spielzeug - das man in die Ecke werfen kann - wenn es nicht mehr gefällt !

Würdest Du mir bitte in einfachen Worten erklären - was Dich umtreibt ?



Viele sind auf die Straße gegangen um die DDR zu reformieren, nicht die DDR "abzuschaffen". Was dann kam: "Vom Regen in die Traufe"



Was bedeutet " was dann kam " ?

Kam das von selbst ?

Kam das von irgendwo ?

Waren das die Bundesdeutschen ?

Nein,- mein Lieber - das kam von den DDR-Bürgern selbst ,- es begann mit den widerlichen Outings von Leuten wie dem Spion Markus Wolf und es endete mit den Demos " Wenn die D-Mark nicht zu uns kommt, dann kommen wir zur D- Mark"...
Du machst es Dir zu einfach ,- falls Du vom Regen in die Traufe gekommen bist ,- so warst Du selbst aktiv daran beteiligt !
Oder Du warst einfach kindlich blauäugig ,- dann passt aber dein Alter nicht zu Dir !


....................................
Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#418

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 02.04.2014 23:43
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Ostlandritter im Beitrag #417
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #416
Zitat von Ostlandritter im Beitrag #415
Zitat von Bürger der DDR im Beitrag #407
Das Streben nach Verbot der DDR Symbolik dient nur dazu die Vergangenheit zu verleugnen. Je mehr der soziale Abbau in dieser BRD betrieben wird, je größer wird der Ruf nach dem Verbot. Es könnte ja Menschen auf den Gedanken eine Alternative zu diesem System zu suchen, bzw. zu hinterfragen.


Lieber Bürger der DDR,- gestatten , daß ich mir die Augen reibe ?

Ich habe Euch 1989 echt bewundert ,- als ihr auf der Strasse gegen die DDR demonstriert habt und damit eine friedliche Wende einletete ,-
ich hab Euch fast nicht wieder erkannt- waren das die Feiglinge, die sich in der Partei versteckten ,- um an eine Garage oder an irgendwas heranzukommen ?
Waren das dieselben Leute ,- die -um ihr eigenes Wohl besorgt- ihre eigene Verwandtschaft verleugneten - weil diese im Feindesland saß ?

Nungut - ich habe Euch bewundert ,- ihr hattet entweder entgültig die Schnauze voll von der Republik der Werktätigen - oder ihr habt allesamt Drogen genascht !
Und nun - wo es klemmt und nicht jeder schlagartig reich geworden ist - nun kommt so manchem von Euch die Idee . daß die DDR wohl doch nicht soo schlecht war ?

Wart ihr damals auf den Demonstrationen besoffen ,- oder seid ihr mit irgendeinem Kinderglauben losgezogen ?

Meine bewunderung schwindet gerade ein wenig ,- ihr habt damals Politik gemacht - und Politik ist kein Spielzeug - das man in die Ecke werfen kann - wenn es nicht mehr gefällt !

Würdest Du mir bitte in einfachen Worten erklären - was Dich umtreibt ?



Viele sind auf die Straße gegangen um die DDR zu reformieren, nicht die DDR "abzuschaffen". Was dann kam: "Vom Regen in die Traufe"



Was bedeutet " was dann kam " ?

Kam das von selbst ?

Kam das von irgendwo ?

Waren das die Bundesdeutschen ?

Nein,- mein Lieber - das kam von den DDR-Bürgern selbst ,- es begann mit den widerlichen Outings von Leuten wie dem Spion Markus Wolf und es endete mit den Demos " Wenn die D-Mark nicht zu uns kommt, dann kommen wir zur D- Mark"...
Du machst es Dir zu einfach ,- falls Du vom Regen in die Traufe gekommen bist ,- so warst Du selbst aktiv daran beteiligt !
Oder Du warst einfach kindlich blauäugig ,- dann passt aber dein Alter nicht zu Dir !



Was dann kam - der Anschluß an die BRD

kam das von selbst - nein, in der Unzufriedenheit über das "alte" und im taumel über die "neuen" Möglichkeiten wurde die Chance einer Veränderung vertan

kam das von irgendwo - siehe oben

waren das die Bundesdeutschen - die Bürger nein, die BRD als Staat und Interessenvertreter der Industrie ja

naiv waren die Rufer nach der D-Mark.....


nach oben springen

#419

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 03.04.2014 00:19
von Hackel39 | 3.123 Beiträge

In der Relation zur Bevölkerungszahl waren die Montagsdemonstranten in der gleichen Anzahl unterwegs wie die Mitwirkenden am Autokorso bei einem Fußball- WM- Spiel im Heimatland oder beim public viewing in deutschen Großstädten.
Während für die einen WM- Spiele eine von vielen Nebensächlichkeiten war machten andere einen Riesenakt daraus, je nach Veranlagung, das gleiche galt damals auch für die Montagsdemos.
In meinem Betrieb, dem Heimatort im Verein oder wo auch immer wurden diese Aktivitäten mit einer Mischung aus Verunsicherung, Skepsis und Verständnislosigkeit und bestenfalls zu 10 % mit Aufbruch und Hoffnung zur Kenntnis genommen, so meine Einschätzung.
Kein Kameraobjektiv konnte die Gesamtbefindlichkeit der Bevölkerung einfangen, die Sprache der Bilder mag für sich betrachtet wohl ein Volksbegehren nach außen hin kommunizieren, im stillen Gespräch mit der überwiegenden Anzahl meiner Bekannten, Freunde und Kollegen überwog wie gesagt eher Sachlichkeit, Skepsis und bestenfalls ein klein wenig Optimismus, daß die veraltete Führungsriege endlich abtreten möge.
Auf keinem Fall war eine flächendeckende Masseneuphorie und revolutionäres Geschrei Alltag in der DDR der Wendezeit.
Der gesunde Menschenverstand hauchte vielen schon damals ein, daß alles seinen Preis haben würde, man wollte es aber angesichts der nationalen Besoffenheit nicht laut aussprechen.
Für mich persönlich trat alles im Großen und Ganzen so ein, wie es fünf Jahre Stabü und 30 min Schnitzler pro Woche erwarten ließ, so ist es leider und nur weil ich mit viel Glück in der richtigen Branche unterwegs war und keine höherwertige Verantwortung für eine Familie hatte, konnte ich die häßliche Fratze des Kapitalismus auch weiterhin angrinsen, wenn sie mir im Alltag begegnet.
Der emotionale Rückbau nach mehreren Jahren der beruflichen Auswilderung ist recht heilsam und so gesehen bin ich auch fit genug für diese Betrügerökonomie, bis auf weiteres.



DoreHolm und Udo haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#420

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 03.04.2014 03:03
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Hackel39 im Beitrag #419
In der Relation zur Bevölkerungszahl waren die Montagsdemonstranten in der gleichen Anzahl unterwegs wie die Mitwirkenden am Autokorso bei einem Fußball- WM- Spiel im Heimatland oder beim public viewing in deutschen Großstädten.


Und trotzdem hat es funktioniert. Woran lag das? Oder waren es doch mehr als bei einem Autokorso?

Niederlagen schönreden ist immer schlecht! (Hat mir schon mein Judotrainer 1987 gesagt - in der DDR)

Zitat von Hackel39 im Beitrag #419
Während für die einen WM- Spiele eine von vielen Nebensächlichkeiten war machten andere einen Riesenakt daraus, je nach Veranlagung, das gleiche galt damals auch für die Montagsdemos.


Nebensächlichkeiten? Ja genau Genosse, die Nebensächlichkeiten die ihr nicht erkannt habt waren es! Denk mal drauf rum. Und wenn du schon beim "Rumdenken" bist, dann versuch mal den Unterschied zwischen Veranlagung und aufgezwungenen (das bei dir sicher auf fruchtbaren Boden gestoßen ist) und Mitdenken und die Lage vernünftig einzuschätzen zu erkennen.

Man darf eben nicht in der Zukunft (der Traum vom Kommunismus, was ja Ziel des Sozialismus war) leben, aber auch auf keinen Fall in der Vergangenheit. Im Hier und Jetzt ensteht Zukunft. Was war, war.


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Meine Zeit im GAR 40 Teil 4
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Pitti
8 20.04.2015 13:42goto
von SiK90 • Zugriffe: 1276
Meine Zeit im GAR 40 Oranienburg - Teil 2
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Pitti
1 03.03.2015 11:34goto
von rotrang • Zugriffe: 1736
Paßkontrollstempel - Bedeutung der Symbole
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von histoLektDE
19 02.07.2014 11:59goto
von KARNAK • Zugriffe: 1568
Englischuntericht unter Ulbricht verboten?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von bendix
161 07.02.2014 18:43goto
von 94 • Zugriffe: 7880
Wann hat sich das Symbol der GT geändert?
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Schlutup
12 21.02.2013 18:51goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 656
Zu DDR-Zeiten verboten: Die Taube auf dem Dach
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
0 17.09.2010 08:08goto
von Angelo • Zugriffe: 812

Besucher
26 Mitglieder und 70 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2879 Gäste und 161 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558494 Beiträge.

Heute waren 161 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen