#41

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 14.11.2011 20:21
von Mike59 | 7.977 Beiträge

Zitat von EDGE-Henning

Zitat von Mike59
[quote="TOMMI"]Schließlich und endlich ist die DDR der BRD beigetreten und wurde weder
Mike59


Nö, die 5 neuen Länder und Berlin sind der BRD beigetreten.
.





wie Nö - ? erzähl mal.

Mike59


nach oben springen

#42

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 14.11.2011 20:28
von Huf (gelöscht)
avatar

Na egal! Kennst Du wenigsten, hochgeachter Doctore der Landesmedizimlichen Künste wenigstens den Unterschied zwischen verbotenem und erlaubten FDJ-Logo?[/quote]

Offen gesagt, verstehe ich nunmehr Deine Anspielungen nicht?
Bist Du anderer Meinung, oder was möchtest Du hier coram publico mir gegenüber ausdrücken?
Übrigens hattest Du mir doch per PN mitgeteilt, dass Du Dich flissentlich meiner Beiträge fern halten wolltest?
Also, was ist denn nun, Diskussion ja oder nein, nach dem Motto "Ich weiß etwas, was der dumme Arzt nicht wissen kann?"
Bezugnehmend auf das Logo der FDJ sind mir durchaus wesentliche Tatsachen bekannt.

Dir biete ich an, so wie jedem User, sich mit mir per PN in Verbindung zu setzen, ich glaube, es hat oftmals für alle genutzt!

VG Huf


zuletzt bearbeitet 14.11.2011 20:32 | nach oben springen

#43

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 14.11.2011 20:29
von eisenringtheo | 9.179 Beiträge

Zitat von Mike59

Zitat von EDGE-Henning

Zitat von Mike59
[quote="TOMMI"]Schließlich und endlich ist die DDR der BRD beigetreten und wurde weder
Mike59


Nö, die 5 neuen Länder und Berlin sind der BRD beigetreten.
.





wie Nö - ? erzähl mal.
Mike59




Das Grundgesetz sah den Beitritt der Länder vor:
Art. 23 GG iF. vom 23. Mai 1949:
Dieses Grundgesetz gilt zunächst im Gebiete der Länder Baden, Bayern, Bremen, Groß-Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern. In anderen Teilen Deutschlands ist es nach deren Beitritt in Kraft zu setzen.“

Also hat man es auch so praktiziert.
Theo


zuletzt bearbeitet 14.11.2011 20:29 | nach oben springen

#44

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 14.11.2011 20:31
von TOMMI | 1.988 Beiträge

Zitat von EDGE-Henning
Verbotene Symbole sind in einer erwachsenen Welt einfach nur krank und machen diese für die gewisse Klientel erst richtig interessant.

Andererseits ist es egal, ob es ein original KdF-Wagen ist, oder ein VW-Käfer. Es bleibt eine Nazi-Auftragsentwicklung. Ebenso, wie viele andere, nur zum Mordzwecke geschaffenen Dinge. Eine FW-190 und eine Me-262 wird extra nachgebaut und eine Bf-109 wird angehimmelt.

..eine sehr kranke Welt. Eben, wem es nützt, dann ist es mal verboten oder mal erlaubt.....

Ich glaube auch, das viele Dresdner nicht unbedingt britische Symbole mögen, wenngleich diese nicht verboten sind. Und nein, Mütter und Kinder haben keinen Krieg vom Zaun gebrochen.



Also, wir wollen mal die Kirche im Dorf lassen. Klar sind Waffen kein Spielzeug und allesamt tödlich.
Aber die hier aufgezählten Flugzeuge wurden größtenteils defensiv eingesetzt, zur Abwehr alliierter
Bombenangriffe und stellten zu jener Zeit immerhin technische Innovationen dar, vom damals herrschenden
System und dessen Verbrechen mal ganz abgesehen.


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#45

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 14.11.2011 20:32
von 94 | 10.792 Beiträge

Wann genau ist denn eigentlich die selbstständige politische Einheit Westberlin beigetreten? Oder hat die sich erst mit Berlin - Haupstadt der DDR seperat wiedervereinigt (rote gegen güldene Krone im Wappen verwechselt) und ist dann ... *tschuldschung*, das war jetzt aber och 'ne Steilvorlage *breitgrins*

Ach Huf, jetzt fühl Dich doch nicht gleich wieder auf'n Schlips getappt. Biste nun Landarzt oder nicht? Und die Frage mit dem FDJ-Wappen ging ja nun nicht nur an Dich. An diesem Beispiel wird für mich diese ganze Tzitz-So-Frenie besonders deutlich und desderwechen will ich och hier nochmal darauf hinweisen.

P.S. Zumindest eine Bf-109 war wegen ihrer schwarzen Tulpe an der Rumpfspitze berüchtigt und nicht gerade wegen ihrer defensiven Eigenschaften gefürchtet. Stimmt! Die Kirche sollte man im Dorf lassen!


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 14.11.2011 20:38 | nach oben springen

#46

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 14.11.2011 20:36
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von katerjohn
Wie Blöd sind die denn und hoffentlich vergessen sie nicht Rotkäppchen und die Hallorenkugeln zu verbieten.Alles echte Hohlkörper in meinen Augen




naja, ich glaube meine Entscheidung mit einem Bein hier in den USA zu bleiben, war jut. Beim Taetowierer (nicht nur bei dem) auf Dixie Highway gibts alles, nenne es, alles; der haut (pikst) Dir Hammer und Sichel, Hammer und Zirkel, Lenin, Marx-Engels Konterfei, auch die Swastica (Hakenkreuz) wenn's beliebt, Mao und Che und DDR Embleme auf den Arsch oder sonst wo's haben willst................... det ist moeglich. Da sind die US Kameraden doch freier und unproblematischer in den USA. Die haben scheinbar nichts anderes zu tun die Politiker in Germany? Es ist ja auch wirklich wichtig, der DDR den Garaus zu machen gaenzlich..... Wovor haben die Angst?
oder ja, lass es Hirn regnen, bitte.
Gruss, Larissa
PS: habe eine Kuschelecke gefunden.......


nach oben springen

#47

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 14.11.2011 20:41
von damals wars | 12.186 Beiträge

Zitat von TOMMI

Aber die hier aufgezählten Flugzeuge wurden größtenteils defensiv eingesetzt, zur Abwehr alliierter
Bombenangriffe und .



wiki
"Die Focke-Wulf Fw 190 war ein einsitziges Tiefdecker-Jagdflugzeug des Zweiten Weltkriegs. Die bei der Focke-Wulf-Flugzeugbau GmbH in Bremen entworfene Ganzmetallkonstruktion gilt als eines der besten Jagdflugzeuge seiner Generation und ergänzte ab 1942 als zweiter Standardjäger der Luftwaffe auf allen Kriegsschauplätzen die Messerschmitt Bf 109."
"Nach dem Erlangen der Einsatzreife wurden die ersten Serienmaschinen Fw 190 A-1 ab Juni 1941 an die Luftwaffe ausgeliefert. Als erstes wurde das Jagdgeschwader 26 „Schlageter“, das mit Angriffsaufgaben gegen England und der Sicherung am Atlantik beauftragt war, von Bf 109 E und F auf die Fw 190 A umgerüstet."


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#48

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 14.11.2011 21:01
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von damals wars

Zitat von TOMMI

Aber die hier aufgezählten Flugzeuge wurden größtenteils defensiv eingesetzt, zur Abwehr alliierter
Bombenangriffe und .



wiki
"Die Focke-Wulf Fw 190 war ein einsitziges Tiefdecker-Jagdflugzeug des Zweiten Weltkriegs. Die bei der Focke-Wulf-Flugzeugbau GmbH in Bremen entworfene Ganzmetallkonstruktion gilt als eines der besten Jagdflugzeuge seiner Generation und ergänzte ab 1942 als zweiter Standardjäger der Luftwaffe auf allen Kriegsschauplätzen die Messerschmitt Bf 109."
"Nach dem Erlangen der Einsatzreife wurden die ersten Serienmaschinen Fw 190 A-1 ab Juni 1941 an die Luftwaffe ausgeliefert. Als erstes wurde das Jagdgeschwader 26 „Schlageter“, das mit Angriffsaufgaben gegen England und der Sicherung am Atlantik beauftragt war, von Bf 109 E und F auf die Fw 190 A umgerüstet."




Und die derzeit einzig fliegende originale Fw-190 mit BMW-801 war ein Fundstück aus Russland.


zuletzt bearbeitet 14.11.2011 21:02 | nach oben springen

#49

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 14.11.2011 22:58
von Rostocker | 7.725 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von utkieker
Ex Oriente Pax, so lautete die Umschrift im Parteiemblem der Ost- CDU (Ex Oriente Pax = Aus dem Osten kommt der Frieden). Aber vermutlich hat es die Ost- CDU nie gegeben zumindestens möchte man daran nicht mehr erinnert werden. Macht die Brust frei für Krupp, BASF und Dresdner Bank - im Westen nichts Neues (Occidens nihil Novi)

Salus Hartmut!


da

Hallo Hartmut, die Dresdner Bank gibts überhaupt nicht mehr(hat sich das nicht bis Sachsen herumgesprochen?) Krupp als selbständiges Unternehmen existiert auch nicht mehr ( ist aufgegangen in Thyssen-Krupp).Biete mal ein paar andere Wessi Unternehmen an.

Gruß Gert



Na Gert,da sind doch bestimmt--ein paar Kriegsgewinne mit im Spiel---Profit aus dem Krieg--oder glaubste wirklich--Thyssen,Krupp--hat bei Null angfangen. Gruß Rostocker


nach oben springen

#50

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 14.11.2011 23:16
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von eisenringtheo


Das Grundgesetz sah den Beitritt der Länder vor:
Art. 23 GG iF. vom 23. Mai 1949:
Dieses Grundgesetz gilt zunächst im Gebiete der Länder Baden, Bayern, Bremen, Groß-Berlin, Hamburg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Schleswig-Holstein, Württemberg-Baden und Württemberg-Hohenzollern. In anderen Teilen Deutschlands ist es nach deren Beitritt in Kraft zu setzen.“

Also hat man es auch so praktiziert.
Theo



Theo,

der Artikel 23 GG wurde ja bereits im Juli 1990 aufgehoben.

Stefan


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
nach oben springen

#51

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 14.11.2011 23:20
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Rostocker

Zitat von Gert

Zitat von utkieker
Ex Oriente Pax, so lautete die Umschrift im Parteiemblem der Ost- CDU (Ex Oriente Pax = Aus dem Osten kommt der Frieden). Aber vermutlich hat es die Ost- CDU nie gegeben zumindestens möchte man daran nicht mehr erinnert werden. Macht die Brust frei für Krupp, BASF und Dresdner Bank - im Westen nichts Neues (Occidens nihil Novi)

Salus Hartmut!


da

Hallo Hartmut, die Dresdner Bank gibts überhaupt nicht mehr(hat sich das nicht bis Sachsen herumgesprochen?) Krupp als selbständiges Unternehmen existiert auch nicht mehr ( ist aufgegangen in Thyssen-Krupp).Biete mal ein paar andere Wessi Unternehmen an.

Gruß Gert



Na Gert,da sind doch bestimmt--ein paar Kriegsgewinne mit im Spiel---Profit aus dem Krieg--oder glaubste wirklich--Thyssen,Krupp--hat bei Null angfangen. Gruß Rostocker



@Rostocker
Gehörst du auch zu denen die alles und jedes hier im Forum auf Krieg und Kriegsgewinne zurückführen ? Ich meine das ist wie der Pawlow'sche Reflex, wenn du verstehst was ich meine.

Im Falle Krupp brauche ich mich nicht auf Glauben zu verlassen, sondern auf Wissen ( ist berufsbedingt und ich bin ja geografisch gesehen nah dran ). Natürlich exisitiert Krupp noch, weil sie mit Thyssen fusionierte. Vorher hat Krupp aber noch die Hoeschstahlwerke geschluckt. Was deine Annahme Krupp und Waffen betrifft, so kann man sie nur auf Weltkrieg I + II zurückführen.
1945 war Krupp in Essen aber vollständig zerstört, also als Wert nur noch der Name ( und der war kräftig ramponiert, Alfred K stand in Nürnberg sogar vor Gericht ) und die Grundstücke. Nach dem 2 Weltkrieg hat Krupp nie wieder Waffen gebaut.

Gruß


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#52

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 14.11.2011 23:43
von EK82I | 869 Beiträge

Was machen wir mit dem ehemalgen schönsten Gesicht des Sozialismus? Umstylen???
Erstaunlich,was manche Kreise so treiben.Zu solchem Unsinn kann man nur sagen,


nach oben springen

#53

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 14.11.2011 23:52
von Rostocker | 7.725 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Rostocker

Zitat von Gert

Zitat von utkieker
Ex Oriente Pax, so lautete die Umschrift im Parteiemblem der Ost- CDU (Ex Oriente Pax = Aus dem Osten kommt der Frieden). Aber vermutlich hat es die Ost- CDU nie gegeben zumindestens möchte man daran nicht mehr erinnert werden. Macht die Brust frei für Krupp, BASF und Dresdner Bank - im Westen nichts Neues (Occidens nihil Novi)

Salus Hartmut!


da

Hallo Hartmut, die Dresdner Bank gibts überhaupt nicht mehr(hat sich das nicht bis Sachsen herumgesprochen?) Krupp als selbständiges Unternehmen existiert auch nicht mehr ( ist aufgegangen in Thyssen-Krupp).Biete mal ein paar andere Wessi Unternehmen an.

Gruß Gert



Na Gert,da sind doch bestimmt--ein paar Kriegsgewinne mit im Spiel---Profit aus dem Krieg--oder glaubste wirklich--Thyssen,Krupp--hat bei Null angfangen. Gruß Rostocker



@Rostocker
Gehörst du auch zu denen die alles und jedes hier im Forum auf Krieg und Kriegsgewinne zurückführen ? Ich meine das ist wie der Pawlow'sche Reflex, wenn du verstehst was ich meine.

Im Falle Krupp brauche ich mich nicht auf Glauben zu verlassen, sondern auf Wissen ( ist berufsbedingt und ich bin ja geografisch gesehen nah dran ). Natürlich exisitiert Krupp noch, weil sie mit Thyssen fusionierte. Vorher hat Krupp aber noch die Hoeschstahlwerke geschluckt. Was deine Annahme Krupp und Waffen betrifft, so kann man sie nur auf Weltkrieg I + II zurückführen.
1945 war Krupp in Essen aber vollständig zerstört, also als Wert nur noch der Name ( und der war kräftig ramponiert, Alfred K stand in Nürnberg sogar vor Gericht ) und die Grundstücke. Nach dem 2 Weltkrieg hat Krupp nie wieder Waffen gebaut.
Gruß



Und das soll nun ne Rechtfertigung sein--Krupp hat mit Hitler.--Mill. von Menschen auf den Gewissen.Und noch eins--zu DDR Zeiten gab es mal einen Fernsehfilm der hieß --Krupp und Krause---einfach mal bei You Tube eingeben. Aber das kann man Dir nicht zumuten--weil Deine Antwort jetzt schon lautet---es ist kommunistische Propaganda.--Gruß Rostocker


nach oben springen

#54

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 15.11.2011 00:21
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Rostocker

Zitat von Gert

Zitat von Rostocker

Zitat von Gert

Zitat von utkieker
Ex Oriente Pax, so lautete die Umschrift im Parteiemblem der Ost- CDU (Ex Oriente Pax = Aus dem Osten kommt der Frieden). Aber vermutlich hat es die Ost- CDU nie gegeben zumindestens möchte man daran nicht mehr erinnert werden. Macht die Brust frei für Krupp, BASF und Dresdner Bank - im Westen nichts Neues (Occidens nihil Novi)

Salus Hartmut!


da

Hallo Hartmut, die Dresdner Bank gibts überhaupt nicht mehr(hat sich das nicht bis Sachsen herumgesprochen?) Krupp als selbständiges Unternehmen existiert auch nicht mehr ( ist aufgegangen in Thyssen-Krupp).Biete mal ein paar andere Wessi Unternehmen an.

Gruß Gert



Na Gert,da sind doch bestimmt--ein paar Kriegsgewinne mit im Spiel---Profit aus dem Krieg--oder glaubste wirklich--Thyssen,Krupp--hat bei Null angfangen. Gruß Rostocker



@Rostocker
Gehörst du auch zu denen die alles und jedes hier im Forum auf Krieg und Kriegsgewinne zurückführen ? Ich meine das ist wie der Pawlow'sche Reflex, wenn du verstehst was ich meine.

Im Falle Krupp brauche ich mich nicht auf Glauben zu verlassen, sondern auf Wissen ( ist berufsbedingt und ich bin ja geografisch gesehen nah dran ). Natürlich exisitiert Krupp noch, weil sie mit Thyssen fusionierte. Vorher hat Krupp aber noch die Hoeschstahlwerke geschluckt. Was deine Annahme Krupp und Waffen betrifft, so kann man sie nur auf Weltkrieg I + II zurückführen.
1945 war Krupp in Essen aber vollständig zerstört, also als Wert nur noch der Name ( und der war kräftig ramponiert, Alfred K stand in Nürnberg sogar vor Gericht ) und die Grundstücke. Nach dem 2 Weltkrieg hat Krupp nie wieder Waffen gebaut.
Gruß



Und das soll nun ne Rechtfertigung sein--Krupp hat mit Hitler.--Mill. von Menschen auf den Gewissen.Und noch eins--zu DDR Zeiten gab es mal einen Fernsehfilm der hieß --Krupp und Krause---einfach mal bei You Tube eingeben. Aber das kann man Dir nicht zumuten--weil Deine Antwort jetzt schon lautet---es ist kommunistische Propaganda.--Gruß Rostocker








Hier ist die Schmerzgrenze erreicht. Krupp WWI and II. Okay, das ist wie in Rabta, da wurde auch erzaehlt, dass dort nur Plastiktueten hergestellt wurden. Tatsaechlich wurden dort zwischen 9 und 35 Tonnen Senf- und Nervengas taeglich produziert.
Aus US Magazin: 2011:
Die US Zeitung beschreibt weiterhin: es ist nicht mehr mit anzuhoeren, dass Deutschland wiederholt bestaetigt, sich einerseits vom primitiven Nationalismus zu loesen in einem integrierten Europa, und auf der anderen Seite doppelzuengige Geschaefte betreibt. Die ueberintellektuellen politischen Kommentatoren in Deutschland geben nichts als Unsinn von sich, da die verantwortlichen Politiker in Deutschland sich ausserhalb des eigenen Territoriums total anders verhalten als sie sich zuhause und in Europa verhalten und hinausposaunen.

Thyssen Krupp Nord Amerika ist der groesste Vertreiber auf dem auslaendischen Market, mit diversen Niederlassungen in vielen Staaten der USA, und steht auf der Liste der modernen Waffenhersteller, die mit der Produktion von Waffen und Munition Hochkonjuntur haben. Und die stellen nicht nur Waffen fuer die eigene Bevoelkerung her...ist wie die Plastiktueten..... Wie gesagt, andere Kinder, andere Namen, alles unter einem Dach.

Wie einfach ist es doch, diese dumme Menschheit zu hintergehen.

Larissa


zuletzt bearbeitet 15.11.2011 00:23 | nach oben springen

#55

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 15.11.2011 06:58
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Man sollte doch im gleichen Atemzug darüber nachdenken, ob man nicht besser gleich alle Symbole sämtlicher deutschen Staaten vor dieser bundesdemokratischen Rechtsstaatsveranstaltung verbieten könne. Denn auch das Kaiserreich und Vorgänger waren keine Demokratien, brachen Kriege vom Zaun, unterdrückten fremde Völker und zeichneten für Millionen von Toten verantwortlich.

Vor diesem historischen Vergleich trage und bewahre ich die Symbole des einzigen deutschen Friedensstaates, auch wenn er Schwächen und Fehler hatte, doch mit Stolz und Ehre!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#56

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 15.11.2011 07:48
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat
Vor diesem historischen Vergleich trage und bewahre ich die Symbole des einzigen deutschen Friedensstaates, auch wenn er Schwächen und Fehler hatte, doch mit Stolz und Ehre!


Da schliesse ich mich doch an!


nach oben springen

#57

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 15.11.2011 08:25
von Gert | 12.356 Beiträge

gelöscht da doppelt


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 15.11.2011 08:31 | nach oben springen

#58

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 15.11.2011 08:25
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Gert


Und das soll nun ne Rechtfertigung sein--Krupp hat mit Hitler.--Mill. von Menschen auf den Gewissen.Und noch eins--zu DDR Zeiten gab es mal einen Fernsehfilm der hieß --Krupp und Krause---einfach mal bei You Tube eingeben. Aber das kann man Dir nicht zumuten--weil Deine Antwort jetzt schon lautet---es ist kommunistische Propaganda.--Gruß Rostocker[/quote]

@Rostocker nichts anderes habe ich gesagt. Krupp ist für Millionen Tote im WK I + II verantwortlich, nach dem WK II jedoch nie wieder Waffen hergestellt.



Hier ist die Schmerzgrenze erreicht. Krupp WWI and II. Okay, das ist wie in Rabta, da wurde auch erzaehlt, dass dort nur Plastiktueten hergestellt wurden. Tatsaechlich wurden dort zwischen 9 und 35 Tonnen Senf- und Nervengas taeglich produziert.
Aus US Magazin: 2011:
Die US Zeitung beschreibt weiterhin: es ist nicht mehr mit anzuhoeren, dass Deutschland wiederholt bestaetigt, sich einerseits vom primitiven Nationalismus zu loesen in einem integrierten Europa, und auf der anderen Seite doppelzuengige Geschaefte betreibt. Die ueberintellektuellen politischen Kommentatoren in Deutschland geben nichts als Unsinn von sich, da die verantwortlichen Politiker in Deutschland sich ausserhalb des eigenen Territoriums total anders verhalten als sie sich zuhause und in Europa verhalten und hinausposaunen.

Thyssen Krupp Nord Amerika ist der groesste Vertreiber auf dem auslaendischen Market, mit diversen Niederlassungen in vielen Staaten der USA, und steht auf der Liste der modernen Waffenhersteller, die mit der Produktion von Waffen und Munition Hochkonjuntur haben. Und die stellen nicht nur Waffen fuer die eigene Bevoelkerung her...ist wie die Plastiktueten..... Wie gesagt, andere Kinder, andere Namen, alles unter einem Dach.

Wie einfach ist es doch, diese dumme Menschheit zu hintergehen.

Larissa
[/quote]

@ ThyssenKrupp ist eine völlig neue Firma, da ist nur noch der Name Krupp enthalten. Ich habe mich noch mal vergewissert, was diese Firma an Waffen produziert. Es sind ausschließlich Fregatten und U-Boote die auf der HDW Werft gebaut werden.Umsatz in 2007 etwa 1,3 Mrd. €. Das sind 2 % des Umsatzes von TK. Da kann man nicht von einem großen Waffenhersteller sprechen.Und wenn die Amerikaner sich darüber aufregen so ist es in erster Linie Konkurrenzneid. Die U-Boote aus der Fabrik von HDW sollen nämlich weltweit Spitzentechnologie sein. Habe ich gelesen, bin kein Schiffbauexperte
Munition wird heute von Firmen wie Rheinmetall, Dynamit Nobel hergestellt. Da hat TK nichts mit zu tun.
Aber ich merke ich bin völlig oT. und chliesse das Thema in diesem Thead mal an dieser Stelle. Weiter mit Symbole

Gruß Gert[/quote]


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#59

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 15.11.2011 08:40
von utkieker | 2.925 Beiträge

Hallo Gert,

Eigentlich ist es mir völlig Wurscht ob Krupp oder Dresdner Bank wirklich noch existieren, ihre Symbolik kann ich nach wie vor uneingeschränkt benutzen, auch wenn an ihnen das Blut des 3. Reiches haftet, was in mir einen gewissen Ekel hevorruft und um die Symbolik gehts doch - oder?

Gruß Hartmut!


"Die Vergangenheit zu verbieten macht sie nicht ungeschehen, nicht einmal wenn man versucht sie selbst in sich zu verdrängen"
(Anja-Andrea 1959 - 2014)
nach oben springen

#60

RE: Gehören Symbole aus DDR-Zeiten verboten???

in Leben in der DDR 15.11.2011 08:44
von damals wars | 12.186 Beiträge

wiki:

Die ThyssenKrupp AG (ˌtɪsn̩ˈkrʊp oder ˌtʏsn̩ˈkrʊp) ist ein deutsches Industrieunternehmen und Deutschlands größtes Stahl- und Rüstungsunternehmen. Der Konzern mit Firmensitz in Duisburg und Essen entstand 1999 aus der Fusion der Friedrich Krupp AG Hoesch-Krupp mit der Thyssen AG.

http://www.waffenexporte.org/2011/07/top...iten-vergleich/
Thyssen Krupp veräußerte im Jahr 2008 Waffen und sonstige Rüstungsgüter im Wert von 1,76 Milliarden US$. Thyssen Krupp nimmt damit Platz 49 in der Liste der weltweit größten Waffenhersteller ein.



Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Meine Zeit im GAR 40 Teil 4
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Pitti
8 20.04.2015 13:42goto
von SiK90 • Zugriffe: 1276
Meine Zeit im GAR 40 Oranienburg - Teil 2
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Pitti
1 03.03.2015 11:34goto
von rotrang • Zugriffe: 1732
Paßkontrollstempel - Bedeutung der Symbole
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von histoLektDE
19 02.07.2014 11:59goto
von KARNAK • Zugriffe: 1568
Englischuntericht unter Ulbricht verboten?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von bendix
161 07.02.2014 18:43goto
von 94 • Zugriffe: 7868
Wann hat sich das Symbol der GT geändert?
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von Schlutup
12 21.02.2013 18:51goto
von Thunderhorse • Zugriffe: 656
Zu DDR-Zeiten verboten: Die Taube auf dem Dach
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
0 17.09.2010 08:08goto
von Angelo • Zugriffe: 812

Besucher
14 Mitglieder und 53 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 3774 Gäste und 178 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558347 Beiträge.

Heute waren 178 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen