#21

RE: Herr Eppelmann und die NVA

in Themen vom Tage 03.11.2011 20:15
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von EK82I
Will wohl noch mal aus der versenkung auferstehen,der ehemalige Herr Minister.



Wozu, wird doch bis heute für seine Kollaboration gut versorgt!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#22

RE: Herr Eppelmann und die NVA

in Themen vom Tage 03.11.2011 20:17
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von Gert
Ich denke Eppelmann hatte recht, zu sagen, das die wahren Helden die Bürger der DDR waren. Ohne ihren Druck hätte dieser Oberstleutnant Jäger die Mauer nie aufgemacht, das steht ja wohl fest. Also kann auch keine Heldentat daraus abgeleitet werden. Bei mir kommt höchstens Mitleid mit diesem Offizier auf, denn er ( und andere an den Güst) sind ziemlich im Regen gestanden ob ihrer unfähigen Staats- und Militärführung. Die haben doch auf der ganzen Linie versagt. Das fing schon an mit der amateurhaften Art in der PK, das neue Reisegesetz mitzuteilen, abgelesen von einem Schmierzettel in einem ungeheuren Gestammel. Das war nicht professionell, die folgenden Stunden an den Grenzübergängen ebenfalls nicht.

Gruß Gert




Gert,

hier bist Du anscheinend etwas überfordert !


nach oben springen

#23

RE: Herr Eppelmann und die NVA

in Themen vom Tage 03.11.2011 20:17
von Rostocker | 7.719 Beiträge

Zitat von Gert
Ich denke Eppelmann hatte recht, zu sagen, das die wahren Helden die Bürger der DDR waren. Ohne ihren Druck hätte dieser Oberstleutnant Jäger die Mauer nie aufgemacht, das steht ja wohl fest. Also kann auch keine Heldentat daraus abgeleitet werden. Bei mir kommt höchstens Mitleid mit diesem Offizier auf, denn er ( und andere an den Güst) sind ziemlich im Regen gestanden ob ihrer unfähigen Staats- und Militärführung. Die haben doch auf der ganzen Linie versagt. Das fing schon an mit der amateurhaften Art in der PK, das neue Reisegesetz mitzuteilen, abgelesen von einem Schmierzettel in einem ungeheuren Gestammel. Das war nicht professionell, die folgenden Stunden an den Grenzübergängen ebenfalls nicht.

Gruß Gert


Das war wieder das Wort zum Sonntag--alle machen es falsch- nur einer ,weiß alles genau


nach oben springen

#24

RE: Herr Eppelmann und die NVA

in Themen vom Tage 03.11.2011 20:21
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Alfred
Gert, hier bist Du anscheinend etwas überfordert !


Du weißt wovon Du sprichts aus eigener Erfahrung *breit_grins*
Also, jetzt mal Butterfisch! WAS UND WO WARST DU AM TAG DER NIEDERLAGE? Hinterher dumm labern kannste jedenfalls och jut!


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#25

RE: Herr Eppelmann und die NVA

in Themen vom Tage 03.11.2011 20:28
von Alfred | 6.841 Beiträge

Zitat von 94

Zitat von Alfred
Gert, hier bist Du anscheinend etwas überfordert !


Du weißt wovon Du sprichts aus eigener Erfahrung *breit_grins*
Also, jetzt mal Butterfisch! WAS UND WO WARST DU AM TAG DER NIEDERLAGE? Hinterher dumm labern kannste jedenfalls och jut!





Nur ein Hinweis,

es gab kein Reisegesetz von Schabowski. Es gab eine "Reiseregelung" , denn ein Gesetz hätte die Volkskammer beschließen müssen.

Das ist ein Unterschied.......


zuletzt bearbeitet 03.11.2011 20:37 | nach oben springen

#26

RE: Herr Eppelmann und die NVA

in Themen vom Tage 03.11.2011 20:38
von 94 | 10.792 Beiträge

Also ist das Drumrumgelaber Deinerseits kein Leiden, welches Du erst nachwendlich erworben hast! Also manchmal fehlt der Wosch schon hier, der hatte mit solchen [...] mehr Ausdauer *nicht_grins* Das Thema lautet mMn Pfarrer Eppelmann und dessen Glaube an die Helden der NVA und NICHT Reisereglung. Egal, meinerseits EDEKA (Ende der Kommunikation)


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#27

RE: Herr Eppelmann und die NVA

in Themen vom Tage 03.11.2011 21:09
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Zitat von damals wars

Zitat von Feliks D.

Zitat von GZB1
Na ja, der hatte doch seinen Eid schon nem anderen Dienstherren gegeben.



Nö erst später, da war er noch was ehrbares... Maurer




Vielleicht denkst Du einfach in die falsche Himmelsrichtung.




Da könnte was dran sein, aber Feliks ist da bestimmt besser im Bilde.


nach oben springen

#28

RE: Herr Eppelmann und die NVA

in Themen vom Tage 03.11.2011 21:44
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von Gert
Ich denke Eppelmann hatte recht, zu sagen, das die wahren Helden die Bürger der DDR waren. Ohne ihren Druck hätte dieser Oberstleutnant Jäger die Mauer nie aufgemacht, das steht ja wohl fest. Also kann auch keine Heldentat daraus abgeleitet werden. Bei mir kommt höchstens Mitleid mit diesem Offizier auf, denn er ( und andere an den Güst) sind ziemlich im Regen gestanden ob ihrer unfähigen Staats- und Militärführung. Die haben doch auf der ganzen Linie versagt. Das fing schon an mit der amateurhaften Art in der PK, das neue Reisegesetz mitzuteilen, abgelesen von einem Schmierzettel in einem ungeheuren Gestammel. Das war nicht professionell, die folgenden Stunden an den Grenzübergängen ebenfalls nicht.

Gruß Gert



kleene Hinweis von mir Gert... auch die Angehörigen der Grenztruppen, NVA, MfS und alle anderen waren Bürger der DDR!

ok... ick wollts nur mal gesagt haben...

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#29

RE: Herr Eppelmann und die NVA

in Themen vom Tage 03.11.2011 21:44
von exgakl | 7.223 Beiträge

Zitat von exgakl

Zitat von Gert
Ich denke Eppelmann hatte recht, zu sagen, das die wahren Helden die Bürger der DDR waren. Ohne ihren Druck hätte dieser Oberstleutnant Jäger die Mauer nie aufgemacht, das steht ja wohl fest. Also kann auch keine Heldentat daraus abgeleitet werden. Bei mir kommt höchstens Mitleid mit diesem Offizier auf, denn er ( und andere an den Güst) sind ziemlich im Regen gestanden ob ihrer unfähigen Staats- und Militärführung. Die haben doch auf der ganzen Linie versagt. Das fing schon an mit der amateurhaften Art in der PK, das neue Reisegesetz mitzuteilen, abgelesen von einem Schmierzettel in einem ungeheuren Gestammel. Das war nicht professionell, die folgenden Stunden an den Grenzübergängen ebenfalls nicht.

Gruß Gert



kleener Hinweis von mir Gert... auch die Angehörigen der Grenztruppen, NVA, MfS und alle anderen waren Bürger der DDR!

ok... ick wollts nur mal gesagt haben...

VG exgakl




Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
zuletzt bearbeitet 03.11.2011 21:44 | nach oben springen

#30

RE: Herr Eppelmann und die NVA

in Themen vom Tage 03.11.2011 22:37
von EK86II (gelöscht)
avatar

Ob in China der berühmte Sack Reis umfällt, oder der abgehalfterte Möchtegernpolitiker Eppelmann seinen Senf zu den Ereignissen von 89 ablässt läuft wohl auf's selbe hinaus. Es interessiert eigendlich keinen wirklich! Der Mann hat schon mehr Stuss abgesondert.
Was mir in diesem Zusammenhang auffällt ist die Zurückhaltung der Gauck/Birtheler/Jahn Behörde zu den Erkenntnissen der Stasi zu Herrn Eppelmanns Kontakten mit Mitarbeitern eines westlichen Geheimdienstes vor und während der Wende Zeit in Ostdeutschland.
Diese Behörde ist doch sonst nicht Zimperlich mit "sensationellen Enthüllungen" wenn es darum geht Leute zu demontieren welche in der falschen Partei sind oder dem Profi Sport Establishment in die quere kommen.


nach oben springen

#31

RE: Herr Eppelmann und die NVA

in Themen vom Tage 03.11.2011 22:50
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von exgakl

Zitat von Gert
Ich denke Eppelmann hatte recht, zu sagen, das die wahren Helden die Bürger der DDR waren. Ohne ihren Druck hätte dieser Oberstleutnant Jäger die Mauer nie aufgemacht, das steht ja wohl fest. Also kann auch keine Heldentat daraus abgeleitet werden. Bei mir kommt höchstens Mitleid mit diesem Offizier auf, denn er ( und andere an den Güst) sind ziemlich im Regen gestanden ob ihrer unfähigen Staats- und Militärführung. Die haben doch auf der ganzen Linie versagt. Das fing schon an mit der amateurhaften Art in der PK, das neue Reisegesetz mitzuteilen, abgelesen von einem Schmierzettel in einem ungeheuren Gestammel. Das war nicht professionell, die folgenden Stunden an den Grenzübergängen ebenfalls nicht.

Gruß Gert



kleene Hinweis von mir Gert... auch die Angehörigen der Grenztruppen, NVA, MfS und alle anderen waren Bürger der DDR!

ok... ick wollts nur mal gesagt haben...

VG exgakl




Ja und, habe ich etwas gegenteiliges behauptet ?


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#32

RE: Herr Eppelmann und die NVA

in Themen vom Tage 04.11.2011 09:44
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Alfred

Zitat von 94

Zitat von Alfred
Gert, hier bist Du anscheinend etwas überfordert !


Du weißt wovon Du sprichts aus eigener Erfahrung *breit_grins*
Also, jetzt mal Butterfisch! WAS UND WO WARST DU AM TAG DER NIEDERLAGE? Hinterher dumm labern kannste jedenfalls och jut!





Nur ein Hinweis,

es gab kein Reisegesetz von Schabowski. Es gab eine "Reiseregelung" , denn ein Gesetz hätte die Volkskammer beschließen müssen.

Das ist ein Unterschied.......




Ja Alfred, Erbsenzähler


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#33

RE: Herr Eppelmann und die NVA

in Themen vom Tage 04.11.2011 10:16
von stutz | 568 Beiträge

Nun ja, der Minister für Verteidigung und Abrüstung der letzten DDR - Regierung, der Herr Reiner Eppelmann hat noch schnell vor der Auflösung der NVA in voller Arroganz seiner Macht den Exerziermarsch bei den Streitkräften verboten.
Beim letzten Wachaufzug unter den Linden, haben die Männer ihm was gekackt, seinen Befehl ignoriet und damit die Ehre der gesamten Armee gerettet.
Leider habe ich keine Bilder oder Vidros dazu gefunden. Es würde mich auch interessieren, ob es irgend welche Folgen für diese erste und letzte Meuterei in der NVA gab.


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#34

RE: Herr Eppelmann und die NVA

in Themen vom Tage 04.11.2011 10:29
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von stutz
Nun ja, der Minister für Verteidigung und Abrüstung der letzten DDR - Regierung, der Herr Reiner Eppelmann hat noch schnell vor der Auflösung der NVA in voller Arroganz seiner Macht den Exerziermarsch bei den Streitkräften verboten.
Beim letzten Wachaufzug unter den Linden, haben die Männer ihm was gekackt, seinen Befehl ignoriet und damit die Ehre der gesamten Armee gerettet.
Leider habe ich keine Bilder oder Vidros dazu gefunden. Es würde mich auch interessieren, ob es irgend welche Folgen für diese erste und letzte Meuterei in der NVA gab.



Das einzige, was auf youtube dazu zu finden ist, ist dieses hier - seltsamerweise hat der Kameramann zunächst das Ende des Wachaufzugs, sprich den Abmarsch ins Netz gestellt - keine Ahnung, ob er auch noch den Anfang bei youtube einstellen wird.

Gruss

icke



nach oben springen

#35

RE: Herr Eppelmann und die NVA

in Themen vom Tage 04.11.2011 11:01
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Wird er nicht, da er erst zum Ende hin dort eintraf.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#36

RE: Herr Eppelmann und die NVA

in Themen vom Tage 04.11.2011 16:31
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von GZB1
Datt sind ja ganz neue Töne, wobei PKE mit NVA gleichgesetzt wird!

Zitat von Gert
Erbsenzähler

Ist ja per se mal nichts Schlechtes, so ein bissel Genauigkeit im Detail. Warum aber Quellen nicht angegeben und/oder dann auch noch fehlerhaft zitiert werden? Hier mal der 'Orginal'-Text von dapd, zum Bleistift bei net-tribune.de oder berlinonline.de.
Da ist von DDR-Offizieren die Rede und das sollte doch auch die grünen 'Weinroten', sprich Linie VI inkludieren, odär?


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 04.11.2011 16:36 | nach oben springen

#37

RE: Herr Eppelmann und die NVA

in Themen vom Tage 04.11.2011 17:25
von damals wars | 12.130 Beiträge

Zitat von EK86II

Was mir in diesem Zusammenhang auffällt ist die Zurückhaltung der Gauck/Birtheler/Jahn Behörde zu den Erkenntnissen der Stasi zu Herrn Eppelmanns Kontakten mit Mitarbeitern eines westlichen Geheimdienstes vor und während der Wende Zeit in Ostdeutschland.



In die Himmelsrichtung hatte ich auch gedacht.
Nur das ich von den Wendeverlierer keine neue Erkenntnisse, und schon gar keine zum MfS, erwarte.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#38

RE: Herr Eppelmann und die NVA

in Themen vom Tage 01.07.2012 11:18
von Uleu | 528 Beiträge

Och, ich denke die Jahn-Behörde ( er ) findet schon noch was ....


" Die geheime Aufklärung ist ein Dienst, der nur Herren vorbehalten ist " ( Oberst Nicolai, Leiter der dt. Militäraufklärung im 1. WK )
nach oben springen

#39

RE: Herr Eppelmann und die NVA

in Themen vom Tage 01.07.2012 11:52
von zoni-94 | 176 Beiträge

Zitat von stutz im Beitrag #33

. Es würde mich auch interessieren, ob es irgend welche Folgen für diese erste und letzte Meuterei in der NVA gab.


Ja, hatte es,.....man hat sie entlassen.... (Achtung Ironi.........)

Gruß zoni


nach oben springen

#40

RE: Herr Eppelmann und die NVA

in Themen vom Tage 01.07.2012 12:27
von damals wars | 12.130 Beiträge

"Der frühere DDR-Bürgerrechtler Rainer Eppelmann lehnt eine Glorifizierung von DDR-Offizieren ab,Der frühere DDR-Bürgerrechtler Rainer Eppelmann lehnt eine Glorifizierung von DDR-Offizieren ab, die im Herbst 1989 in Berlin an der Grenzöffnung beteiligt waren."

Recht hat er. Der Glorienschein steht einzig und allein den "nur in der DDR- Pazifisten" und natürlich den Revolutionären der letzte Stunden von 1989 zu.

Und die Glorien- Scheine für die diversen Wendehälse nicht zu vergessen.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Riverboat, Herr Steimle und die Sachsen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
161 10.11.2016 18:20goto
von bürger der ddr • Zugriffe: 8484
Als Herr Tiedge in die DDR kam
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
24 23.08.2015 13:35goto
von 94 • Zugriffe: 858
Herr Pröhl und die Flucht mit der Kalaschnikow
Erstellt im Forum Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer von Schlutup
360 11.11.2014 19:33goto
von Pitti53 • Zugriffe: 16595
2 x Herr Kohl ...
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
7 18.10.2014 12:02goto
von GKUS64 • Zugriffe: 371
Der Frieden, Herr Nobel und sein Preis
Erstellt im Forum Themen vom Tage von ehem. Hu
10 12.10.2014 08:03goto
von Elch78 • Zugriffe: 322
Herr Obama, jetzt durchsuchen wir mal ...
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
14 03.07.2013 22:43goto
von Grenzwolf62 • Zugriffe: 370
Uni Leipzig: Guten Tag, Herr Professorin
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Feliks D.
29 12.06.2013 10:31goto
von Mike59 • Zugriffe: 895
Rainer Eppelmann sprach über die Traumata der DDR-Bürger
Erstellt im Forum DDR Politik Presse von Angelo
3 24.10.2010 12:17goto
von don71 • Zugriffe: 760

Besucher
22 Mitglieder und 55 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3681 Gäste und 192 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14363 Themen und 557418 Beiträge.

Heute waren 192 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen