#1

Bund will Abzocke im Internet gesetzlich verbieten

in Themen vom Tage 03.11.2011 16:32
von Angelo | 12.396 Beiträge

Ünerzogene Abmahnungen bei dem kleinsten Verstoss gegen das Wettbewerbsrecht können Kleinunternehmer im Internet schnell in finanzielle Bedrängnis bringen. Dem will Bundesjustizministerin Leutheusser-Schnarrenberger nun einen Riegel vorschieben.

http://www.morgenpost.de/web-wissen/web-...-verbieten.html

Es wird auch mal Zeit !


nach oben springen

#2

RE: Bund will Abzocke im Internet gesetzlich verbieten

in Themen vom Tage 03.11.2011 16:40
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Sicher ist das kostenpfl. Abmahnen für die eigene Tasche kritisch zu sehen. Einerseits bringen 5-10 Minuten Zeiteinsatz schnell mal 500€ und das Geld sollte lieber anderweitig verwendet werden, anderseits stellt sich die Frage warum man denn überhaupt gegen gesetzl. Bestimmungen verstoßen muss.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 03.11.2011 16:41 | nach oben springen

#3

RE: Bund will Abzocke im Internet gesetzlich verbieten

in Themen vom Tage 03.11.2011 17:19
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Sicher ist das kostenpfl. Abmahnen für die eigene Tasche kritisch zu sehen. Einerseits bringen 5-10 Minuten Zeiteinsatz schnell mal 500€ und das Geld sollte lieber anderweitig verwendet werden, anderseits stellt sich die Frage warum man denn überhaupt gegen gesetzl. Bestimmungen verstoßen muss.



Schlimm finde ich die Abzocke, die betrieben wird, indem die Angst vor Abmahnung ausgenutzt wird. Es wird nichts geboten und abkassiert. Und das ist sogar legal; auch dann werden Abzock-Abmahn-Anwälte tätig.
http://www.opendownload.de/
http://www.beobachter.ch/konsum/konsumfa...-tank-gibt-auf/
"WOT" Addon installieren.
Theo


zuletzt bearbeitet 03.11.2011 17:21 | nach oben springen

#4

RE: Bund will Abzocke im Internet gesetzlich verbieten

in Themen vom Tage 03.11.2011 17:30
von Alfred | 6.853 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Sicher ist das kostenpfl. Abmahnen für die eigene Tasche kritisch zu sehen. Einerseits bringen 5-10 Minuten Zeiteinsatz schnell mal 500€ und das Geld sollte lieber anderweitig verwendet werden, anderseits stellt sich die Frage warum man denn überhaupt gegen gesetzl. Bestimmungen verstoßen muss.



Feliks,

traurig ist aber, dass selbst Anwälte bei einigen Sachen kaum noch den Durchblick haben.


nach oben springen

#5

RE: Bund will Abzocke im Internet gesetzlich verbieten

in Themen vom Tage 03.11.2011 18:49
von 94 | 10.792 Beiträge

Ein Gesetz wird da wohl wenig helfen, diese Ganoven auf Grundlage der BRAO operieren dann eben in einem anderen Bereich der immer noch sehr weiten Grauzone. Wenn man sich zu unrecht abgemahnt fühlt, es einfach mal darauf ankommen lassen. Den Gang zum Gericht scheuen die Meisten der zwielichtigen Gestalten wie der 'Gottseibeiuns' das Weihwasser.
Und ansonsten hilft ein richtig guter Anwalt, eine Rechtsschutzversicherung eher weniger.
Warum? Nun, richtig gute Anwälte zahlt IMMER die gegnerische Partei *breit_grins*
Einfach nur mal wieder Nebenkriegsschauplatz-Aktionismus, aber dafür ist die Ministerin mit der Kurzgeschichte als Nachnamen ja bekannt und ihre Unter-Fünf-Prozent-Partei mal wieder in den Schlagzeilen.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 03.11.2011 18:50 | nach oben springen

#6

RE: Bund will Abzocke im Internet gesetzlich verbieten

in Themen vom Tage 04.11.2011 01:26
von karlbär (gelöscht)
avatar

Die Abzocke im Internet muß verboten werden.Da müßte die Seitenbetreiber gleich ein Verfahren an den Hals kriegen.
Und die Verträge müßten schriftlich zu geschickt werden und man muss unterschreiben.
Da kann dann jeder überprüfen ob er das wollte. Die Rechtsanwälte die diese Touren mitmachen muß man die Zulassung entziehen.


nach oben springen

#7

RE: Bund will Abzocke im Internet gesetzlich verbieten

in Themen vom Tage 04.11.2011 10:06
von Winch | 171 Beiträge

Richtig,
da sitzt ein pensionierter Anwalt mit der Zeitung am Frühstückstisch und sucht gegen Provi den Abmahnvereinen kleine Fehler in der Werbung raus und macht so seinen Reibach,
Ist doch toll, habe wieder mal den falschen Beruf.


nach oben springen



Besucher
17 Mitglieder und 71 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2095 Gäste und 136 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558438 Beiträge.

Heute waren 136 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen