#21

RE: Musterung für die GT – ein Lotteriespiel?

in Grenztruppen der DDR 20.10.2011 09:56
von skalli (gelöscht)
avatar

nach welchen kriterien gwd´ler zum einsatz bei den GT gemustert wurden kann ich nicht sagen wohl aber zu denen nachdem zukünftige bu´s ausgesucht wurden.
eigentlich hatte ich mich als bu zum einsatz beim fjb 40 beworben, fiel aber auf grund einer, in früher jugend zugezogenen,
verletzung bei der gründlicheren voruntersuchung durchs raster. daraufhin schickten sie mich ohne mich vohrher über die genaue verwendung zu informieren nach glöwen einer ausbildungs-einrichtung der GT.

lange rede kurzer sinn nach med. untersuchungen , körperlichen leistungs-tests und ner menge "rotlicht" kam es zum abschlußgespräch an dessen ende die frage zur pers. einstellung zum möglichen schusswaffengebrauch stand. ich hatte im vorfeld lange überlegt ob oder ob nicht GT. auf die letzte frage antwortete ich offen und ehrlich mit nein. das so jähe ende des gesprächs hätte ich nicht erwartet. (konnte aber im laufe meiner dienstzeit feststellen das die eigenschaft von 0 auf 480 durchzustarten die eigenschaft etlicher offz., bei unliebsamen antworten, war.)
ich "kohlte" nach diesem erlebniss ab und wurde (entgegen den voraussagen des wkk) ganz normal als uaz,1973 einberufen.

aber nochmals zum thema, die gesundheitliche +polit. eignung der längerdienenden wurde schon genauer untersucht.

bei den gwd´lern rutschten auch bei uns ein paar durch die alles andere als wehrdiensttauglich waren. krasse fälle gabs seltener aber
solche fälle wie nicht entdeckter herzfehler oder andere körperliche versehrtheiten kamen schon mal etwas öfter vor. kam aber auch sicher auf den verwndungszweck an.


nach oben springen

#22

RE: Musterung für die GT – ein Lotteriespiel?

in Grenztruppen der DDR 20.10.2011 10:23
von Uffz (gelöscht)
avatar

Was ist denn fjb 40?


nach oben springen

#23

RE: Musterung für die GT – ein Lotteriespiel?

in Grenztruppen der DDR 20.10.2011 10:34
von GZB1 | 3.286 Beiträge

fjb 40: Fallschirmjägerbataillon 40

http://fjb40.de/


zuletzt bearbeitet 20.10.2011 10:37 | nach oben springen

#24

RE: Musterung für die GT – ein Lotteriespiel?

in Grenztruppen der DDR 21.10.2011 08:10
von sentry | 1.077 Beiträge

Zitat von Uffz
Ich habe mich manchmal gefragt, nach welchen Kriterien die Soldaten für die GT ausgesucht wurden.



Ich bin nach wie vor davon überzeugt, dass das einzige echte Kriterium die potenzielle Fluchtgefahr des Kandidaten war.
Für alle anderen regelmäßig genannten zwingenden Voraussetzungen für eine Einberufung zur Grenze (Linientreue, Familie, keine Westverwandtschaft usw. usf.) kenne ich einfach zu viele Gegenbeispiele.
So etwas kann man natürlich nur mit Hilfe einer mehr oder weniger detaillierten Überprüfung abschätzen.
Für meine These spricht auch, dass Leute, die sich gewissermaßen freiwilig zur Grenze meldeten, offensichtlich besonders überprüft wurden...


nach oben springen

#25

RE: Musterung für die GT – ein Lotteriespiel?

in Grenztruppen der DDR 21.10.2011 10:18
von grenzergold | 187 Beiträge

Lotteriespiel ? Eine Maßnahme war die Überprüfung des Wehrwehrpflichtigen (und weiterer Personen)im Rahmen der Aktion"grün" durch den Abwehroffizier des WKK und dem MfS. gg

Zitat

Zitat



nach oben springen

#26

RE: Musterung für die GT – ein Lotteriespiel?

in Grenztruppen der DDR 21.10.2011 10:40
von damals wars | 12.113 Beiträge

Ursprünglich war ich gefragt worden, ob ich nicht zum Wachregiment will. Durch die MfS- Stelle in meinem Betrieb.
Da ich wußte, das die in Berlin sind, war ich natürlich hellauf begeistert. Kurzer Heimweg während der Dienstzeit.
Warscheinlich habe ich mich an meinen Arbeitsplatz ein bisschen zu laut gefreut. Die haben sich nie wieder meldet.

Heute bin ich arbeitsplatztechnisch darüber froh.

Und da ich dann an der Grenze in Potsdam gedient habe, gilt diese Sache als geheilt.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#27

RE: Musterung für die GT – ein Lotteriespiel?

in Grenztruppen der DDR 21.10.2011 20:03
von micky | 29 Beiträge

Zitat von EK 82/2
@ uffz ich kam nur nochmal ins forum um dir zu antworten. die geschichte ist mir bekant und ansonsten bin ich jetzt entgültig weg hier. frag nicht warum, ich antworte nicht mehr weil ich mich nicht einlogge. diese dinge geschahen so wie du sie beschrieben hast. das glaubt uns heute keiner was auf der hütte abging.
ek 82/2


Was glaubst du was 1966 dort los war ??
Guß micky


nach oben springen

#28

RE: Musterung für die GT – ein Lotteriespiel?

in Grenztruppen der DDR 21.10.2011 20:05
von P3 | 357 Beiträge

Zitat Uffz : Ich habe mich manchmal gefragt, nach welchen Kriterien die Soldaten für die GT ausgesucht wurden. Nach gesundheitlicher Eignung nämlich ganz bestimmt nicht.

Hallo Uffz !

Ich erinnere mich noch an den Musterungsstützpunkt in meiner Stadt. In einer Arztvilla wurde 1980 gemustert und zu 99 Prozent für tauglich erklärt, was sich auf eigenen Beinen an diesen Ort bewegen konnte. Mir ist nicht bekannt, daß jemand ausgemustert wurde. Auf dem Hof vor der Villa stand ein Bauwagen, den man nach der eigentlichen Musterung noch besuchen musste. Hier saß ein Onkel in Zivil vom MfS, der dann die Frage stellte, ob man denn auf Leute schießen würde. (sinngemäss) Die Frage war rein pauschal, ich fand sie dennoch blöd, denn als Soldat wird man dazu ausgebildet, auf Leute zu schießen. Maßgebend für meine Einberufung zur GT war jedoch meine Fahrerlaubnis, die ich bereits mit 18 Jahren absolvierte, man brauchte halt die Kraftfahrer. Aus heutiger Sicht bin ich der Meinung, man hatte Probleme, die zahlreichen Kasenern der innerdeutsche Grenze stets mit der Anzahl an jungen Wehrpflichtigen zu besetzen. Die NVA brauchte ja auch ihre Sollstärke und nach den geburtenstarken Jahrgängen 60/61 (Pillenknick) ging die Anzahl an Wehrpflichtigen stetig zurück. Da wurde halt alles gezogen, was laufen konnte. Mir sind auch Fälle bekannt, von Leuten, die nicht an die Grenze versetzt wurden, weil sie schwere psychische Probleme hatten. Im eigenen Zimmer auf der ABK hatten wir einen Kameraden, der mit seinen Angstzuständen andere Leute in Gefahr brachte. Er hat nie den Kanten gesehen, war auch besser so !
Um die Kernfrage von Uffz zu beantworten, es war sicher kein Lotteriespiel ! Erst mal die Masse ziehen, dann noch mal aussieben, selbst am Kanten wurden noch im großen Stil Veränderungen vorgenommen.

Gruß
P3


Wo viel Freiheit, ist viel Irrtum, doch sicher ist der schmale Weg der Pflicht.


zuletzt bearbeitet 21.10.2011 20:06 | nach oben springen

#29

RE: Musterung für die GT – ein Lotteriespiel?

in Grenztruppen der DDR 21.10.2011 20:29
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von grenzergold
Lotteriespiel ? Eine Maßnahme war die Überprüfung des Wehrwehrpflichtigen (und weiterer Personen)im Rahmen der Aktion"grün" durch den Abwehroffizier des WKK und dem MfS. gg

Zitat

Zitat






Nabend allerorts und at All....

eijentlcih gedacht da kommt ein bissle mehr,aber imerhin.

Kann man dann das so stehenlassen?

Grösste Sorge, der Grundwehrdienstleistende könnte "potenziell Fluchtgedanken haben"....
Nexte Sorge....die Heimat gegen einen "Eindringling verteidigen"war die eine Sache...

Hallo Grenzergold,
es gab also eine Massnahme Aktion "grün"...gibs da noch ein bissle was,wie lief die ab?
Gabs dafür einen "Fragenkatalog"oder wie stellt man sich das vor?

Dritter Punkt...kommt da schon die Gesundheit,physische Verfassung oder eine mögliche Erfassung der politischen Einstellung?
Das es Einschätzungen gab....Betrieb,Schule,Uni,etc. ist schon klar....
Warum....also wer seine Arbeitsstelle kurz vor dem1.Juli 1990 gekündigt hat....ein kleines Grinsen auf dem Gesicht (kommt drarauf wie gut man sich kannte)
des "Kaderverantworlichen"...warum?
Na weil ein paar oder eben nur ein Blättchen entfernt worden sind...ja nee iss klar!
Alles in allem,ein sehr interessanter "Fred"

Vielleicht gibs da noch ein bissle Substanz aus dem Forum?

Gruss BO


nach oben springen

#30

RE: Musterung für die GT – ein Lotteriespiel?

in Grenztruppen der DDR 21.10.2011 20:45
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Bölleronkel
es gab also eine Massnahme Aktion "grün"...gibs da noch ein bissle was,wie lief die ab?
Gabs dafür einen "Fragenkatalog"oder wie stellt man sich das vor?



Grundsätzlich galt:


Genauer dann...










Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 21.10.2011 20:47 | nach oben springen

#31

RE: Musterung für die GT – ein Lotteriespiel?

in Grenztruppen der DDR 21.10.2011 21:01
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

danke feliks, diese eingestellten dokumente beantworten eigentlich alles. auch manche bisher offene fragen meiner seits.

ek 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 21.10.2011 21:02 | nach oben springen

#32

RE: Musterung für die GT – ein Lotteriespiel?

in Grenztruppen der DDR 21.10.2011 21:28
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

at Felix....
Lässt bei mir fast keine Frage mehr offen...
In den gezeigten Unterlagen ist viel von Richtlinien/Dienstanweisungen der 80iger Jahre...falls man das so interpretieren kann?
Kann man dann auch davon ausgehen,das "sagen wir mal die Sicherheitsüberprüfungen"bei den GWDlern..die ja eine hohe Anzahl hatten,
gegenüber den Jahren davor...also 60iger /70iger immer intensiver,enger etc. ausgelegt wurden....und es schon eine Art "Personalmangel"für die GT...aus Sicht der staatlichen Organe gab?
Gruss BO


nach oben springen

#33

RE: Musterung für die GT – ein Lotteriespiel?

in Grenztruppen der DDR 21.10.2011 21:34
von Uffz (gelöscht)
avatar

Dass es eine Überprüfung gegeben hat, war mir klar. In welchem Umfang das aber ablief, überrascht micht schon. Jetzt wird mir auch klar, dass man schlussendlich nicht so wählerisch sein konnte, auch noch die Blinden, Tauben und Herzkranken auszusortieren.

Und ich frage mich, wie die Mitarbeiter der Staatsicherheit bei dieser Masse an Überprüfungen noch ... sagen wir "Qualität" liefern konnten.


nach oben springen

#34

RE: Musterung für die GT – ein Lotteriespiel?

in Grenztruppen der DDR 21.10.2011 21:38
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Grunsätzlich... ja.

Es gab ja kaum Sicherheitsaspekte die nicht immer weiter verschärft wurden, je prekärer die politische Lage wurde. Unter Berücksichtigung der ökonomischen Belange gab es in allen bewaffneten Organen erhebliche Probleme die [gewünschten] Kaderstärken zu decken. Im MfS gab es dazu eine Studie der HA KuSch die zahlreiche Probleme diesbezüglich ansprach. Da werden also die GT keine Ausnahme gebildtet haben.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#35

RE: Musterung für die GT – ein Lotteriespiel?

in Grenztruppen der DDR 21.10.2011 21:47
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Uffz

Und ich frage mich, wie die Mitarbeiter der Staatsicherheit bei dieser Masse an Überprüfungen noch ... sagen wir "Qualität" liefern konnten.



Es gab entsprechende DA und RL mit denen dies durchaus möglich war, letztendlich dienten die Maßnahmen ja auch der Sicherheit aller AGT.

Trotzdem gelang dieses natürlich nicht immer...


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#36

RE: Musterung für die GT – ein Lotteriespiel?

in Grenztruppen der DDR 21.10.2011 21:55
von willie | 612 Beiträge

Zitat "bei entsprechender zielstrebiger Aufklärung".
Das müßte eigentlich mal ausführlicher Erläutert werden.
Gruß Willie


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
zuletzt bearbeitet 21.10.2011 21:55 | nach oben springen

#37

RE: Musterung für die GT – ein Lotteriespiel?

in Grenztruppen der DDR 21.10.2011 21:59
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

....na dann schliesst sich ja der "Kreis" um die Bestrebungen eine "High Tech"Grenze 2000 zu schaffen.
Sensoren innerhal/oberhalb Erdboden,Kameras und Lichtschranken in ergiebiger Menge....nur noch "absolut zuverlässiges Personal" bei totaler Veringerung der Personalstärke....und natürlich Konspirationsmöglichkeiten ohne Ende.
Das "Problem" Faktor Mensch wäre fast ausgeschlossen.
Isch hab keene Fragen mehr dazu.
Sodann BO


nach oben springen

#38

RE: Musterung für die GT – ein Lotteriespiel?

in Grenztruppen der DDR 21.10.2011 22:00
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Uffz
Dass es eine Überprüfung gegeben hat, war mir klar. In welchem Umfang das aber ablief, überrascht micht schon. Jetzt wird mir auch klar, dass man schlussendlich nicht so wählerisch sein konnte, auch noch die Blinden, Tauben und Herzkranken auszusortieren.

Und ich frage mich, wie die Mitarbeiter der Staatsicherheit bei dieser Masse an Überprüfungen noch ... sagen wir "Qualität" liefern konnten.


@uffz. gradezu den weg an unseren baracken entlang gab es ein soldatenklubhaus und unten links war ein briefkasten. denk mal mit. bei den herzkranken klage ich nun an wer es von den kameraden auf der stube wußte und dort nichts rein geworfen hat und aufklärung flog dort auch rein.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#39

RE: Musterung für die GT – ein Lotteriespiel?

in Grenztruppen der DDR 21.10.2011 22:01
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von willie
Zitat "bei entsprechender zielstrebiger Aufklärung".
Das müßte eigentlich mal ausführlicher Erläutert werden.
Gruß Willie



Gerne doch, Vorgabe war...












Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#40

RE: Musterung für die GT – ein Lotteriespiel?

in Grenztruppen der DDR 21.10.2011 22:03
von willie | 612 Beiträge

Danke,
gute Vorbereitung ist eben alles..............
Gruß Willie


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Musterung, Einberufung - Gab es ein Auswahlverfahren?
Erstellt im Forum Die Nationale Volksarmee (NVA) der DDR von furry
42 08.03.2016 16:01goto
von Niederlausitzer • Zugriffe: 4225
Wer hat ähnliches erlebt?
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Unner Gräzer
102 14.05.2013 21:25goto
von Unner Gräzer • Zugriffe: 8693
Musterung zum Wehrdienst
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Hans55
23 12.03.2011 18:50goto
von RalphT • Zugriffe: 3952
Als es im Sommer schneite
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von Detlef05
5 03.08.2009 18:49goto
von Detlef05 • Zugriffe: 789
Ausbildung zum DDR Grenztruppen Soldaten
Erstellt im Forum Fragen und Antworten zur innerdeutschen Grenze von manudave
112 15.02.2014 19:09goto
von rei • Zugriffe: 11887
Dienen bei den Grenztruppen der DDR
Erstellt im Forum Mein Leben als DDR Grenzsoldat von skylight
64 03.07.2014 17:45goto
von efbe • Zugriffe: 68424

Besucher
1 Mitglied und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 321 Gäste und 24 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557104 Beiträge.

Heute waren 24 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen