#621

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 09.06.2016 11:41
von thomas 48 | 3.580 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #618
Von der SED zur AfD ist es Dir doch auch leicht gefallen...

#617 stimmt doch
warum greifst du den pit an


Hapedi, bürger der ddr und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.06.2016 11:43 | nach oben springen

#622

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 09.06.2016 12:39
von bürger der ddr | 3.642 Beiträge

@thomas 48 , ohne hier näher auf jemand persönlich einzugehen, bei kleinen Pinschern spricht man in solchen Fällen von "Wadenbeißern".....



Hapedi und IM Kressin haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#623

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 09.06.2016 14:57
von StabsfeldKoenig | 2.656 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #617
War ja auch ein Wertegang,erst NSDAP dann SED.


Einfach mal Geburtsjahr nachrechnen. Kleiner Tip: Der Jahrgang 1925 wurde 1943 18 Jahre alt. Damals wurden 18jährige z.T. ohne eigenes Zutuen aus der HJ (Pflichtmitgliedschaft nach den Reichsjugendgesetz) zwangsweise in die NSDAP übernommen. Deshalb waren (im Bezug auf reine Mitgliedschaften) alle 1920 und später geborenen nach Potsdamer Abkommen als amnestiert betrachtet. Im Westen machten die erneut Karriere, die schon vor 1933 in die NSDAP bzw. ihre Gliederungen eingetrateten waren, die zu Kriegsbeginn bereits Offiziere waren usw.. Aber bei denen, die sich von der Nazi-Ideologie lösten bzw. die ohne eigenes Verschulden hineingerieten, versucht man noch heute nachzutreten, ob Offizier in der DDR oder linker Schriftsteller im Westen.



HG19801 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#624

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 09.06.2016 15:13
von Pit 59 | 10.165 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #618Von der SED zur AfD ist es Dir doch auch leicht gefallen...

Merke Dir mal eines ,ich war in meinem Leben noch

Nie

Mitglied irgendeiner Partei,im Gegensatz zu Dir.

P.S. Wahlversprechen : Ich kümmere mich ums Kurt-Wabbel Stadion


IM Kressin und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 09.06.2016 15:14 | nach oben springen

#625

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 09.06.2016 15:18
von Pit 59 | 10.165 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #623
Zitat von Pit 59 im Beitrag #617
War ja auch ein Wertegang,erst NSDAP dann SED.


Einfach mal Geburtsjahr nachrechnen. Kleiner Tip: Der Jahrgang 1925 wurde 1943 18 Jahre alt. Damals wurden 18jährige z.T. ohne eigenes Zutuen aus der HJ (Pflichtmitgliedschaft nach den Reichsjugendgesetz) zwangsweise in die NSDAP übernommen. Deshalb waren (im Bezug auf reine Mitgliedschaften) alle 1920 und später geborenen nach Potsdamer Abkommen als amnestiert betrachtet. Im Westen machten die erneut Karriere, die schon vor 1933 in die NSDAP bzw. ihre Gliederungen eingetrateten waren, die zu Kriegsbeginn bereits Offiziere waren usw.. Aber bei denen, die sich von der Nazi-Ideologie lösten bzw. die ohne eigenes Verschulden hineingerieten, versucht man noch heute nachzutreten, ob Offizier in der DDR oder linker Schriftsteller im Westen.


Ja das kenne ich schon,sagte mir mein Vater immer,wenn nach dem Krieg gefragt wurde NSDAP Mitglied gewesen ? Nein, Niemals.Das gleiche im Herbst 1989 SED Mitglied gewesen? Antwort war immer Nein (oder fast immer) Am Ende waren ganz wenige dabei.


IM Kressin hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#626

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 09.06.2016 15:34
von StabsfeldKoenig | 2.656 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #625
Zitat von StabsfeldKoenig im Beitrag #623
Zitat von Pit 59 im Beitrag #617
War ja auch ein Wertegang,erst NSDAP dann SED.


Einfach mal Geburtsjahr nachrechnen. Kleiner Tip: Der Jahrgang 1925 wurde 1943 18 Jahre alt. Damals wurden 18jährige z.T. ohne eigenes Zutuen aus der HJ (Pflichtmitgliedschaft nach den Reichsjugendgesetz) zwangsweise in die NSDAP übernommen. Deshalb waren (im Bezug auf reine Mitgliedschaften) alle 1920 und später geborenen nach Potsdamer Abkommen als amnestiert betrachtet. Im Westen machten die erneut Karriere, die schon vor 1933 in die NSDAP bzw. ihre Gliederungen eingetrateten waren, die zu Kriegsbeginn bereits Offiziere waren usw.. Aber bei denen, die sich von der Nazi-Ideologie lösten bzw. die ohne eigenes Verschulden hineingerieten, versucht man noch heute nachzutreten, ob Offizier in der DDR oder linker Schriftsteller im Westen.


Ja das kenne ich schon,sagte mir mein Vater immer,wenn nach dem Krieg gefragt wurde NSDAP Mitglied gewesen ? Nein, Niemals.Das gleiche im Herbst 1989 SED Mitglied gewesen? Antwort war immer Nein (oder fast immer) Am Ende waren ganz wenige dabei.


Es wurde abgefragt, aber wer sich mit seiner Vergangenheit auseinandergesetzt hat, konnte dennoch Karriere machen.



nach oben springen

#627

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 09.06.2016 18:17
von Alfred | 6.862 Beiträge

Zitat von Harsberg im Beitrag #616
Gestern ist im Alter von 91 Jahren GO a.D. Stechbarth verstorben.
Ein großer Militär ist von uns gegangen, die Erde möge ihm leicht sein.
Mein Beileid seiner Familie.



Mein Beileid seiner Familie und Freunden.
Wieder ein guter Freund weniger.


Harsberg hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#628

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 09.06.2016 18:25
von damals wars | 12.218 Beiträge

Zitat von Pit 59 im Beitrag #624
Zitat von damals wars im Beitrag #618Von der SED zur AfD ist es Dir doch auch leicht gefallen...

Merke Dir mal eines ,ich war in meinem Leben noch

Nie

Mitglied irgendeiner Partei,im Gegensatz zu Dir.

P.S. Wahlversprechen : Ich kümmere mich ums Kurt-Wabbel Stadion



Ist doch erstklassig geworden!
Gibt es doch nichts zu meckern.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#629

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 09.06.2016 22:09
von Fritze | 3.474 Beiträge

Heute erfahren ,daß unser ehemaliger User Ralf (@Totschka ) schon vor geraumer Zeit verstorben ist !

Möge ihm die Erde leicht werden !


R.I.P.


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
bürger der ddr und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 10.06.2016 11:19 | nach oben springen

#630

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 11.06.2016 19:03
von PF75 | 3.294 Beiträge

wieder einer der alten Sportler verstorben.
http://www.t-online.de/sport/id_78095978...ig-ist-tot.html


nach oben springen

#631

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 11.06.2016 19:35
von Fritze | 3.474 Beiträge

Den Rudi mochte ich ! Als Kommentator sehr kompetent und kurzweilig .

R.I.P.


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
damals wars und polsam haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#632

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 12.06.2016 01:41
von Moskwitschka | 2.533 Beiträge

Ich mochte ihn und seine Kommentare auch. Man sollte über Verstorbene nicht schlecht reden. Aber bei der Nachricht über seinen Tod musste ich auch an Doping denken. Der zweite Gedanke war - Hagen Boßdorf http://www.radsport-news.com/sport/sportnews_42492.htm

Moskwitschka


„Nichts ist schwieriger und nichts erfordert mehr Charakter, als sich im offenen Gegensatz zu seiner Zeit zu befinden und laut zu sagen: Nein!“

Kurt Tucholsky

damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#633

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 16.06.2016 21:31
von Gesamtdeutscher Kamerad | 154 Beiträge

Zitat von Harsberg im Beitrag #616
Gestern ist im Alter von 91 Jahren GO a.D. Stechbarth verstorben.
Ein großer Militär ist von uns gegangen, die Erde möge ihm leicht sein.
Mein Beileid seiner Familie.



Verdammter Mist, da hat man mal ein paar Wochen kein vernünftiges Internet, und dann passiert gleich so ein Scheiß!

Ich mochte den Mann. Er schien mir so der etwas herrische, aber insgesamt gutmütige Idealist gewesen zu sein, der schlicht unfähig war, einen bösen Gedanken zu denken.
Seine Memoiren, wenngleich mancherorts doch etwas rosarot gefärbt, waren sehr versöhnlich und von einem echten Friedenswunsch geprägt, und enthielten auch ein paar weise und kritische Worte. Das Geld in die Lektüre war gut angelegt.

Hätte ihn gerne kennengelernt, wirklich schade. Dem gönne ich sein hohes Alter vollauf.
Ich sage mal ganz dreist: Ehre seinem Angedenken!


"Wer einen kommenden Krieg für sicher hält, wirkt gerade durch diese Gewißheit mit, daß er entsteht. Wer den Frieden für sicher hält, wird unbesorgt und treibt ohne Absicht in den Krieg. Nur wer die Gefahr sieht und keinen Augenblick vergißt, kann sich vernünftig verhalten und tun, was möglich ist, um sie zu beschwören."

- Karl Jaspers
damals wars, Ebro, bürger der ddr und Pitti53 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#634

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 22.06.2016 21:17
von damals wars | 12.218 Beiträge

Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#635

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 22.06.2016 21:57
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #634
Eine Person die Geschichte machte:
http://www.sr.de/sr/home/nachrichten/pan...ist_tot100.html

RIP


Hat der Dich auch abgewickelt ?


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#636

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 22.06.2016 22:01
von Pit 59 | 10.165 Beiträge

Ich denke schon,wenn Hubi den kennt,ich kenne Ihn nicht.


nach oben springen

#637

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 22.06.2016 22:08
von SEG15D | 1.128 Beiträge

Wusste garnicht, daß hier Wirtschaftskriminellen gedacht werden soll......Schau mal an, eine ganz neue Qualität!

Dank an den nimmermüden Linkwerfer, der ist so effektiv wie ne Batterie Katjuschas.....



Fritze, Pit 59, der alte Grenzgänger und brausepaul haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#638

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 26.06.2016 22:47
von damals wars | 12.218 Beiträge

http://www.spiegel.de/index.html
Der Tatortkommisar ist tot!
Götz George


RIP


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
zuletzt bearbeitet 26.06.2016 22:47 | nach oben springen

#639

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 26.06.2016 23:05
von hadischa | 99 Beiträge

Kein Alter.
Er hat seine Ruhe gefunden.


Soldat gewesen, jetzt Rentner, andere sagen Pensionär

Achte mehr auf Deinen Charakter, als auf Deinen Ruf.
Dein Charakter ist das, was Du wirklich bist, doch Dein Ruf ist nur das, was andere von dir halten.
damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#640

RE: wieder einer von uns gegangen

in DDR Zeiten 26.06.2016 23:17
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.494 Beiträge

Ruhe in Frieden! Schimanski
Mein Beileid seinen Angehörigen.

h.


damals wars hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen



Besucher
27 Mitglieder und 74 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1044 Gäste und 100 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558785 Beiträge.

Heute waren 100 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen