#1

Aufbau einer BGS-Unterkunft

in Bundesgrenzschutz BGS 15.09.2011 21:56
von willie | 612 Beiträge

Hallo,
ich möchte heute mal eine Luftaufnahme meiner ehemaligen Bundesgrenzschutzunterkunft in Bad Hersfeld, GSA Mitte 2, einstellen.
So könnt Ihr Euch auch mal ein Bild von der "anderen Seite" machen.
Sämtliche Gebäude, Sportplatz usw. existieren heute nicht mehr. Wurde alles abgerissen/beseitigt. Heute steht an dieser Stelle (unmittelbar an der Autobahn A4, Abfahrt Bad Hersfeld) das Unternehmen Amazon. Schade eigentlich, denn die Gebäude waren von guter Substanz.

Hier mal die Bezeichnungen der Gebäude:
1. Wachgebäude
2. Fachschule mit Informationsraum für Besuchergruppen
3. Heizgebäude mit Sauna
4. Bekleidungskammer mit Schneiderei und Schusterei
5. 4./Hunderschaft mit Techn. Zug
6. 3./Hunderschaft
7. 2./Hundertschaft
8. 1./Hunderschaft
9. Freibad gleichzeitig Feuerlöschbecken
10. Sporthalle mit Tribüne
11. Ausbildungsplatz
12. ABC-Übungsraum
13. Kleiner Schießstand (für Pistole)
14. Kraftstofflager
15. Kfz.-Halle mit Waschhalle 1./Hunderschaft
16. Kfz.-Halle mit Waschhalle 2./Hundertschaft
17. Kfz.-Halle mit Waschhalle 3./Hundertschaft
18. Halle 4./Hundertschaft; Techn. Zug
19. Kfz.-Halle 4./Hundertschaft sowie Kfz.Werkstatt/Instandsetzung und Waffenwerkstatt
20. Tankstelle
21. Speisesaal, Küche sowie Kantine (durch ziv. Pächter bis 22.00 Uhr geöffnet/d.h. normale
Kneipe mit Bierausschank bis 22.00 Uhr und zusätzl. Möglichkeit zum Essen -Schnitzel mit
Pommes, Currywurst o.ä. gegen Bezahlung aber humane Preise)
22. Stab GSA Mitte 2 im Obergeschoß, im Untergeschoß Fernmeldeeinheit sowie ziv.
Bedienstete (Rechnungswesen, Verwaltung, Personalrat usw.)
23. Ringstraße

Gruß Willie

Angefügte Bilder:
BGS Bad HEF 1987.jpg

...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
zuletzt bearbeitet 15.09.2011 22:12 | nach oben springen

#2

RE: Aufbau einer BGS-Unterkunft

in Bundesgrenzschutz BGS 15.09.2011 21:58
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Sauna, Freibad, Bierausschank... möchste wohl unseren Klassenstandpunkt ins wanken bringen wa?

Aber danke für die Übersicht, ganz interessant mal zu lesen und war sicher ne Menge Arbeit.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#3

RE: Aufbau einer BGS-Unterkunft

in Bundesgrenzschutz BGS 15.09.2011 22:01
von willie | 612 Beiträge

Moin Feliks,

man hat halt auch was getan, damit sich die eigenen Leute wohlfühlen sollten. Das Angebot war schon nicht schlecht. Stimmt wohl.
Gruß Willie


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
zuletzt bearbeitet 15.09.2011 22:37 | nach oben springen

#4

RE: Aufbau einer BGS-Unterkunft

in Bundesgrenzschutz BGS 15.09.2011 22:12
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Ach ja - das waren Zeiten.

Ist nun wirklich nicht zweideutig gemeint. Habe in so einer damals noch vollfunktionsfähigen BGS Abteilung (Hünfeld) einen Teil meiner "sonder Ausbildung" erleben dürfen. Mittags in der Kantine ein Weißbier zum Essen - das leben kann so einfach sein.

Hätte die Grenze nicht einfach nur als 08/15 Grenze weiterbestehen können? Hier und da mal eine Grillhütte damit die wichtigen dienstlichen Angelegenheiten geklärt werden konnten. Aber nee - scheiß kalter Krieg.

Mike59


nach oben springen

#5

RE: Aufbau einer BGS-Unterkunft

in Bundesgrenzschutz BGS 15.09.2011 22:16
von exgakl | 7.223 Beiträge

danke für Deine Arbeit Willi... und Mike, wie Recht Du doch hast!

VG exgakl


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#6

RE: Aufbau einer BGS-Unterkunft

in Bundesgrenzschutz BGS 15.09.2011 23:50
von glasi | 2.815 Beiträge

hallo willie. danke für deinen beitrag. schade das nichts mehr steht. der sportplatz sah echt gut aus.wann ist alles abgerissen worden? lg glasi



nach oben springen

#7

RE: Aufbau einer BGS-Unterkunft

in Bundesgrenzschutz BGS 16.09.2011 00:10
von willie | 612 Beiträge

Hi Glasi,
da waren wirklich sehr gute Möglichkeiten sich sportlich zu betätigen. Am Wochenende waren oftmals höherklassige Handballvereine in der Sporthalle und trugen ihre Serienspiele vor mitgereistem Publikum aus. Besucher mußten an der Wache ihren Personalausweis abgeben und konnten dann die Sportveranstaltungen besuchen.
Abriß müßte 1999 gewesen sein,. Kann auch im Jahr 2000 erfolgt sein. Bin ich mir nicht mehr sicher. Ich denke mal TH hat möglicherweise die genauen Daten.
Gruß Willie


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
nach oben springen

#8

RE: Aufbau einer BGS-Unterkunft

in Bundesgrenzschutz BGS 16.09.2011 11:42
von EK82I | 869 Beiträge

Hallo Willie,
man kennt ja keinen Neid, hier aber!. Danke für Deinen Beitrag von Eurer Seite.Das war bei uns doch etwas anders,sowohl in der Ausbildung in Potsdam,als auch in der Gk in Dahrendorf.
Gruss Michael


nach oben springen

#9

RE: Aufbau einer BGS-Unterkunft

in Bundesgrenzschutz BGS 16.09.2011 12:13
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Wann das genau mit dem Abriss war kann ich auch nicht mehr sagen. Fakt ist das es wohl die einzige ex Unterkunft des BGS ist die vollständig Überdacht wurde.
Das "Hexenhäuschen" an der B27 steht allerdings wie eh und je.

Aus welchem Grund ausgerechnet HEF geschlossen wurde ist mir (und vielen anderen) ein Rätsel. Polizeitaktisch sind die verbliebenen Standorte in Mitte eher fraglich, kann also nur Lobbyismus gewesen sein.

Mike59

Angefügte Bilder:
090702_rc_HEF_amazonneu.jpg

nach oben springen

#10

RE: Aufbau einer BGS-Unterkunft

in Bundesgrenzschutz BGS 16.09.2011 12:48
von GZB1 | 3.286 Beiträge

hmm @mike

sieht eher aus wie ein Großraumlager.

Das war Unterkünfte des BGS?

Und dieses Gebäude wurde abgerissen??


nach oben springen

#11

RE: Aufbau einer BGS-Unterkunft

in Bundesgrenzschutz BGS 16.09.2011 12:50
von Rainman2 | 5.757 Beiträge

Hallo willie!

Na gucke an, der alte Feind und seine dekadente Lebensweise!

Laut Lenin sind die Merkmale des Kapitalismus in seinem höchsten Stadium, dem Imperialismus: monopolistisch, parasitär, faulend und sterbend. Angesichts Deines Eröffnungsbeitrags in diesem Thread drängt sich dem alten Polit in mir die Frage auf: Wie ward Ihr denn mit dem Faulen und dem Sterben beschäftigt? Oder hat Lenin da irgendwas verwechselt? Wie dem auch sei, das einzige mir persönlich bekannte militärische Objekt in der DDR, das in allen hier gezeigten Elementen des Lebensstandards mithalten konnte, war die Militärpolitische Hochschule in Berlin (seit Anfang 1989 auch mit einer eigenen Kneipe). Und das muss aus Sicht von NVA / GT schon als privilegiert gelten.

Zitat von willie
... Am Wochenende waren oftmals höherklassige Handballvereine in der Sporthalle und trugen ihre Serienspiele vor mitgereistem Publikum aus. ...


Klar, Ihr ward ja alle über's Wochenende daheeme uff de Datsche, oder so. Und uns habter am Kanten alleene gelassen.

Danke für den schönen Einblick in das damalige Leben (= ernst gemeint!).
ciao Rainman2


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


zuletzt bearbeitet 16.09.2011 12:52 | nach oben springen

#12

RE: Aufbau einer BGS-Unterkunft

in Bundesgrenzschutz BGS 16.09.2011 12:56
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Hmm MPHS, wie war das mit dem Wein und dem H2O?

Aber man mußte ja die Verbesserungen der Dienst- und Lebensbedingungen ja auch erstmal austesten, ob man diese dem normalen AGT zumuten konnte.


zuletzt bearbeitet 16.09.2011 13:10 | nach oben springen

#13

RE: Aufbau einer BGS-Unterkunft

in Bundesgrenzschutz BGS 16.09.2011 13:06
von Büdinger | 1.503 Beiträge

Zitat von GZB1
hmm @mike

sieht eher aus wie ein Großraumlager.

Das war Unterkünfte des BGS?

Und dieses Gebäude wurde abgerissen??



Hi GZB1 ,

anstelle von Mike (dessen Beitrag ironisch gemeint war):

Die Unterkunft wurde platt gemacht. Was Du hier siehst, ist ein Großraumlager.

Gruß

Ricardo


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
nach oben springen

#14

RE: Aufbau einer BGS-Unterkunft

in Bundesgrenzschutz BGS 16.09.2011 13:08
von GZB1 | 3.286 Beiträge

OK Ricardo, alles klar.


nach oben springen

#15

RE: Aufbau einer BGS-Unterkunft

in Bundesgrenzschutz BGS 16.09.2011 13:26
von Rainman2 | 5.757 Beiträge

Zitat von GZB1
Hmm MPHS, wie war das mit dem Wein und dem H2O?

Aber man mußte ja die Verbesserungen der Dienst- und Lebensbedingungen ja auch erstmal austesten, ob man diese dem normalen AGT zumuten konnte.


Ach GZB1, Du zwingst mich kurz in den OT-Bereich. Aber ich muss antworten: Wasser? Wein? Ich hab da nur Bier und Schnaps getrunken ...
Die Kneipe gehörte übrigens zum Wohnheim, dass zwar außerhalb des eigentlichen Objektes lag, aber offiziell zum Objekt dazugehörte. Aufgrund eines Wandbildes im Stil der "neosozialistischen Romantik" wurde die Pinte von uns liebevoll "Zum blassen Wilhelm" genannt.

ciao Rainman2


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#16

RE: Aufbau einer BGS-Unterkunft

in Bundesgrenzschutz BGS 16.09.2011 13:34
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Zitat von Rainman2
...Ich hab da nur Bier und Schnaps getrunken ...



Ach deshalb wart ihr an der MPHS,

um eure geistige Leistungsfähigkeit weiter zu verbessern.

sorry OT


zuletzt bearbeitet 16.09.2011 16:22 | nach oben springen

#17

RE: Aufbau einer BGS-Unterkunft

in Bundesgrenzschutz BGS 16.09.2011 16:37
von Mike59 | 7.945 Beiträge

Zitat von GZB1
hmm @mike

sieht eher aus wie ein Großraumlager.

Das war Unterkünfte des BGS?

Und dieses Gebäude wurde abgerissen??


--------------------------------
Das ist das gleiche Areal wie auf dem Foto von @willie am beginn des Tread (#1) ist jetzt Amazon.

Mike59


nach oben springen

#18

RE: Aufbau einer BGS-Unterkunft

in Bundesgrenzschutz BGS 28.09.2011 11:22
von glasi | 2.815 Beiträge

hallo willi und andere user des bgs. ich habe noch eine frage. wie sah zb der dienstplan nach dem 1 juli 1990 aus. als keine kontrollen und keine streife mehr gelaufen werde mußte. dadas würde mich noch intresieren. lg glasi



nach oben springen

#19

RE: Aufbau einer BGS-Unterkunft

in Bundesgrenzschutz BGS 28.09.2011 15:42
von Stabsfähnrich | 2.046 Beiträge

Zitat von willie
Hallo,
ich möchte heute mal eine Luftaufnahme meiner ehemaligen Bundesgrenzschutzunterkunft in Bad Hersfeld, GSA Mitte 2, einstellen.
So könnt Ihr Euch auch mal ein Bild von der "anderen Seite" machen.
Sämtliche Gebäude, Sportplatz usw. existieren heute nicht mehr. Wurde alles abgerissen/beseitigt. Heute steht an dieser Stelle (unmittelbar an der Autobahn A4, Abfahrt Bad Hersfeld) das Unternehmen Amazon. Schade eigentlich, denn die Gebäude waren von guter Substanz.

Hier mal die Bezeichnungen der Gebäude:
1. Wachgebäude
2. Fachschule mit Informationsraum für Besuchergruppen
3. Heizgebäude mit Sauna
4. Bekleidungskammer mit Schneiderei und Schusterei
5. 4./Hunderschaft mit Techn. Zug
6. 3./Hunderschaft
7. 2./Hundertschaft
8. 1./Hunderschaft
9. Freibad gleichzeitig Feuerlöschbecken
10. Sporthalle mit Tribüne
11. Ausbildungsplatz
12. ABC-Übungsraum
13. Kleiner Schießstand (für Pistole)
14. Kraftstofflager
15. Kfz.-Halle mit Waschhalle 1./Hunderschaft
16. Kfz.-Halle mit Waschhalle 2./Hundertschaft
17. Kfz.-Halle mit Waschhalle 3./Hundertschaft
18. Halle 4./Hundertschaft; Techn. Zug
19. Kfz.-Halle 4./Hundertschaft sowie Kfz.Werkstatt/Instandsetzung und Waffenwerkstatt
20. Tankstelle
21. Speisesaal, Küche sowie Kantine (durch ziv. Pächter bis 22.00 Uhr geöffnet/d.h. normale
Kneipe mit Bierausschank bis 22.00 Uhr und zusätzl. Möglichkeit zum Essen -Schnitzel mit
Pommes, Currywurst o.ä. gegen Bezahlung aber humane Preise)
22. Stab GSA Mitte 2 im Obergeschoß, im Untergeschoß Fernmeldeeinheit sowie ziv.
Bedienstete (Rechnungswesen, Verwaltung, Personalrat usw.)
23. Ringstraße

Gruß Willie



.......aus meinem zweiten "Leben" kenne ich die Liegenschaften in Bad Hersfeld, Schwandorf (BaPo Schule) und Winsen an der Luhe (T-Einsatzabteilung GSK Nord), Sankt Augustin u.a.. Die Unterkunftsgebäude waren in allen Liegenschaften gepflegt und sauber. Auffallend war für mich immer, dass die Unterkünfte eine gewisse Unpersönlichkeit ausstrahlten. Dies auch vielleicht dadurch bedingt, dass - so zumindest in Schwandorf und in Sankt Augustin - sich über den Zimmertüren Glasscheiben befunden haben. Über den Sinn und Zweck der ca. 90x90 cm großen Scheiben, rätsel ich noch heute. In Lübeck sind selbst den renovierten Unterkünften diese Scheiben erhalten geblieben. In der Regel waren die Unterkünfte zu Zeiten meines Aufenthaltes von vier auf zwei Bettzimmer umgestellt. Die überzähligen Unterkunftsschränke konnten jedoch nicht entfernt werden, da es sich hierbei offensichtlich um Einbauschränke handelte. In einigen Unterkünften (z.B. Schwandorf Haus 11) waren in einigen Schränken noch die Befestigungsmöglichkeiten für eine Schusswaffe (ich vermute für die MPi 05) vorhanden.
Die Verpflegung war in allen Liegenschaften sehr ausgezeichnet und man war bemüht in den alltäglichen Speisenplan Abwechslung zu bringen.
Im Casino (von uns "Wossis" genannt Haus der Grenztruppen) gab es Standartgerichte wie Zigeunerschnitzel oder Currywurst mit Pommes und diese waren allseits beliebte Gerichte so als kleiner "Abendschmaus". Jede Liegenschaft hatte bei der Verpflegung seine regionalen Eigenschaften - in Schwandorf war es gang und gebe, dass es zum zweiten Frühstück Leberkäs mit einer Semmel gab. In Lübeck Grünkohl mit - ich sage einfach mal Wurst.
Aber nicht dass jetzt jemand denkt, dass es in den BGS Liegenschaften Bad Düben GSA Ost 3), Ahrensfelde Rehan (GSA Ost 2) und Neustrelitz (GSA Ost 1) nichts gab. Sämtliche Liegenschaften waren ehemalige Objekte des MdI, des MfS (Blumberg) oder der NVA. Die Unterkünfte zeigten zum Teil noch 1996 DDR Standart auf. Nach und nach wurden jedoch diese Objekte saniert und zeigen teilweise einen besseren Komfort als "westliche" Objekte. Eins war aber in allen ostwärtigen Objekten: die Verpflegung war immer ausgezeichnet. Wahlessen bestand nicht in der Alternative: "Esse ich oder esse ich nicht", sondern bestand im Durchschnitt aus mindestens vier zur Auswahl stehenden Gerichten (zusätzlich Diätkost).
Nachfolgendes gehört zwar nicht direkt zum Thema, erscheint mir jedoch erwähnenswert: Bei Einsatzlagen, wurde bereits im Vorfeld erkundet, wer für die Verpflegung zuständig war. Bei eigenen Kräften - kein Problem, Wurst, Butter, Brot und Kaffee bis zum bösen Abwinken. Wenn Kräfte des GSK Nord - hier speziell die GSA Nord 3 - am "Ruder" waren hieß es Zusatzverpflegung besorgen. Die Kameraden brachten es fertig, uns drei Scheiben Wurst, 25g Butter und zwei Scheiben Brot auf den Teller zu legen und uns noch guten Appetit zu wünschen. Dazu gab es "Blümchenkaffee" oder eine undefinierbare Mischung an Tee. Zum Mittag gab es in der Regel aufgewärmte Einsatzverpflegung der Bundeswehr. Abends dass gleiche wie am Morgen. Berüchtigt waren auch die Einsatzköche des GSK West.................deren "Lieblingsnahrung" offensichtlich Nudeln waren. Nudeln in allen Varianten.......aber nichts geschmackvolles dazu. Selbst der Wurstgulasch schmeckte nach allem, aber nicht nach Wurst.
Besonders hat uns gefreut, wenn die Köche der GSA Süd 2 und noch mehr die der GSA Süd 5 am werkeln waren. Besonders erfreut waren wir, als wir den Kameraden erklärt hatten, dass es zu "Ossizeiten" bei den GT der DDR eine Postenverpflegung gab. Ich weiß nicht ob wir mit unseren Erzählungen übertrieben haben, oder ob die "Bayern" uns "Wossis" zeigen wollten dass man auch in Bayern eine schmackhafte PV zubereiten kann. Für jede Grenzstreife welche im Bereich Zittau zum Dienst ging, gab es soviel Verpflegung mit, dass davon mindestens ein gesamter Zug satt geworden wäre. Frühstück, Mittag und Abendbrot..............einfach spitze gewesen. Der Höhepunkt der Verpflegung wurde erreicht, als der Schirrmeister der GSA Süd 5 unseren B1000 zerschossen hatte. Ja richtig, wir waren die erste Zeit - so 1991-1992 mit B 1000 und Lada Niva in den Einsätzen. In Hoyerswerda sogar noch mit MTW W 50. Aber dass würde jetzt zu weit führen. Auf jeden Fall hatten die Kameraden - nachdem diese unseren schönen B 1000 - in der ex OHS Zittau gegen einen ex DDR Laternenmast gesetzt hatten, ein schlechtes Gewissen - weil trotz Spachtelmasse an der Hecktür immer noch die Delle zu sehen war - dass wir erstens ersatzweise einen T4 bekamen und zweiten zusätzlich zur PV noch weitere Schmackel gereicht wurden. Und pro Mann - jeden Abend zwei Flaschen EKU Pils.
So nun höre ich auf - es geht hier um BGS-Unterkünfte und nicht um Befindlichkeiten einer vom BGS übernommenen Person.


Mit freundlichen Grüßen - Chris
www.polizeilada.de
www.grenzradio911.info
nach oben springen

#20

RE: Aufbau einer BGS-Unterkunft

in Bundesgrenzschutz BGS 06.10.2011 09:22
von LEGO | 487 Beiträge

Vielen Dank, willie,

für die Super-Darstellung.

Ich bin zwar in meiner aktiven BGS-Zeit auch gut in der Republik rumgekommen; aber in Bad Hersfeld war ich nie.

Wenn sich auch die verschiedenen Abteilungen theoretisch in Ausstattung und Aufbau geglichen haben, hatte doch jede irgendwie ihre persönliche "Ausstrahlung".


nach oben springen



Besucher
4 Mitglieder und 24 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 439 Gäste und 31 Mitglieder, gestern 3810 Gäste und 192 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14364 Themen und 557446 Beiträge.

Heute waren 31 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen