#1061

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 22.09.2016 17:51
von Hanum83 | 4.785 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #1060
So hätte ich auch geantwortet.

Unwahrscheinlich ist eine syrische oder russische Aktion nicht. Man kann nichts von vornherein ausschließen.

Zu den Faßbomben:
Für Flugzeugeinsätze sind auch Startbahnen und eine umfangreiche technische Infrastruktur erforderlich.
Von daher sind regelmäßigige Bombardierungen über längere Zeiträume seitens irgendwelcher Rebellen wenig wahrscheinlich.
Hat denn der IS eine Luftflotte?
Selbst die Separatisten in der Ostukraine verfügen zwar über reichlich große Waffen, aber nicht über Flugzeuge.

Ich glaube die Fassdinger schmeißen sie aus Hubschraubern, stand jedenfalls mal so im Spiegel.


"Deitsch on frei wolln mer sei, on do bleibn mer aah derbei"
(Anton Günther)
zuletzt bearbeitet 22.09.2016 17:52 | nach oben springen

#1062

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 22.09.2016 18:20
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Hanum83 im Beitrag #1061

Ich glaube die Fassdinger schmeißen sie aus Hubschraubern, stand jedenfalls mal so im Spiegel.


M
Hallo,
militärisch recht effektiv wenn man in einem Bereich unter ca. 3000m NN abslotute Lufthoheit verfügt oder es keine schwere FLAK gibt.
Und mit Rohrflak ohne Scheinwerferbatterien ist ein Hubschrauber abgedunkelt nachts nicht erfassbar und als Ziel ansprechbar, der Abwurf funktioniert auch durch Wolken präziese.

Mit einem smartphon-GPS ( russisches oder chinesisches Pendant.... )oder handeheld zu 50€ lässt sich der Hubschrauber auf ca. 5m exakt bei Geschwindigkeit NULL!! positionieren.

Ein 200kg-Faß rausgekippt wird nur wenig vom Wind abgelenkt und absolut vernachlässigbar durch coriolus-effekte. Praktisch, das Fass plumst senkrecht nach unten, präzieser als Udet sich das von den Bomben seiner StuKas erträumte.

Die könnnen auf Isaac Newton und die Gravitation vertrauen...



nach oben springen

#1063

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 22.09.2016 20:04
von DoreHolm | 7.705 Beiträge

Meiner Ansicht nach wird hier mit dem Begriff "Fassbombe" eine besonders schreckliche Waffe verbunden. Zm Abwurf-Flugkörper erst mal: Es sind keine Rollbahnen notwendig, da Abwurf aus dem Hubschrauber. Soweit erst mal Fakt. Zur Technik: Es handelt sich um eine Bombe sehr einfacher Bauart. Ein Fass, Stabilisierungsflächen angeschweißt und am boden ein Aufschlagzünder. Also ähnlich einer ganz normalen größeren Bombe (wie die sog. Luftminen im WK II). Auch Bomben gibt es für verschiedene Einsatzzwecke. Gepanzerte Ziele, Bunker, Brand oder eben auch Splitterwirkung. Eben dies ist es bei der Fassbombe, nur daß die Splitter weniger vom Bombenmantel stammen sondern von Metallteilen im Inneren.
Also bleibt mal ein bischen auf dem Teppich mit dem emotional hochgepuschten Begriff. Seht es, wie es tatsächlich ist, nämlich eine Bombe wie viele andere in den Arsenalen aller Armeen, allerdings sehr einfacher Bauart, auch wenn ihre Wirkung wegen der Größe allein schon gewaltig ist und die Splitterwirkung noch dazukommt. Eine technisch aufwändigere große Splitterbombe von ca. 0,5 bis 1 t hätte eine ähnliche Wirkung. Wer es kennt, weiß es von den Verteigungshandgranaten (die mit den Rippeln und dickem Stahlmantel) und dem Granatwerfer (Bodenzünder, auf Splitterwirkung konstruiert). Müssen dann genauso als perfide betrachtet werden, nur eben kleiner, dafür aber sehr viel mehr. Und was die Zivilbevölkerung betrifft: Es ist leider so, daß beim Gebäudekampf kaum noch zwischen darin verschanzten Gegnern und noch im Gebäude befindlichen Zivilisten unterschieden werden kann. Wie oft haben Rebellengruppen in der Welt und jetzt natürlich auch in der arabischen Welt Zivilisten, vor allem auch Kinder, als lebende Schutzschilde mißbraucht ? Weiß der Soldat am Kontrollpunkt, was das Kind in seinem Rucksack oder am Körper trägt ? Vieles wird sich hier sehr einfach gemacht, schwarz und weiß, schlecht und gut und wohl keiner von uns kann sich in die Situation dort unten wohl 100%ig hineinversetzen und Emotionen sind bei der Beurteilung oder auch Verurteilung von Geschehnissen und Handlungen m.E. der denkbar schlechteste Ratgeber.
Nachtrag: Ebenso wie Assad von den meisten Medien und westlichen Politikern als der Teufel schlechthin hingestellt wird, braucht man natürlich auch handfeste Taten, die das beweisen sollen. Da kommen diese ziemlich primitiven, aber wirksamen Bomben gerade recht, an denen man das Ganze festmachen kann. Mit Giftgas kann man nicht dienen, Nuclearwaffen hat er nicht, Geschütze hat jeder, Bomben hat auch jeder. Aber Bomben, die aus Fässern gefertigt wurden und nicht industriell am Fließband als Splitterbombe, die hat lt. Medien nur er (solcherart primitive Geschosse oder auch Bomben bauen alle, die nicht über die Ressourcen und technischen Möglichkeiten für industrielle Massenfertigung haben, z.B. Hamas u.a.). Also wird das als besonders perfide dargestellt (war da nicht ein ähnliches primitives Ding in "wer bekommt die Ukraine" kürzlich zu sehen ?), da man nichts Anderes findet, mit denen man die Emotionen leicht beeinflussbarer Leute in Wallung bringen kann.



rasselbock und PF75 haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 22.09.2016 20:45 | nach oben springen

#1064

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 22.09.2016 20:51
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #1056
Bisher gab es keine Rebellen in Flugzeugen oder?

Immerhin gibts die Faßbombenattacken schon lange regelmäßig. Das geht nur mit mehreren Piloten und Flugzeugen.

Wie kommst Du ständig auf Flugzeuge? Ich schrieb von Hubschraubern.

Zitat von Freienhagener im Beitrag #1056
Dazu würden sich die Rebellen nach Deiner Logik selber bombardieren.
Eigentlich müßtest Du selbst darauf kommen, daß dies keinen Sinn hat.

Tote Rebellen nach "Fassbombenangriffen" wurden bisher kaum oder nicht erwähnt,
diese trafen nur die Zivilbevölkerung.
Ein wenig mehr Bescheidenheit in der Ausdrucksweise ist nur selten von Nachteil.

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
rasselbock hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1065

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 22.09.2016 21:00
von Ari@D187 | 1.989 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #1057
[...]
Es ging darum, ob man souveräne Staaten angreifen darf. Das Kriterium ist nicht die Souveränität, sondern was das für ein Staat ist. Das habe ich mit einem drastischen Beispiel verdeutlicht: Die Vernichtung des souveränen Nazistaates war z. B. gerechtfertigt.

- Auf die Frage der syrischen Souveränität bin ich schon eingegangen.

[quote=Freienhagener|p567186]..................................

Im Deutschen Reich herrschte die Regierung ganz souverän, was man von der syrischen nicht behaupten kann: Gegenüber Rußland ist sie bestenfalls so souverän wie die DDR gegenüber der SU. Aber die DDR-Regierung beherrschte wenigstens Territorium und Bürger.

Auf die Souveränität dieses Landes pfeift Rußland genauso wie die USA, die Türkei und der IS.
Wer weiß das nicht?

Also weil fremde Staaten und Mächte in einem Staat einen Stellvertreterkrieg inszenieren
und sich selbst dort auch aufführen wie auf einem heimischen Truppenübungsplatz ist dieser
Staat nicht mehr souverän? Das wußte ich wirklich nicht.

Zitat von Freienhagener im Beitrag #1057
[...]
Unabhängig vom Standpunkt:
Die Verfolgung der Diskussion erspart Fragen, die sich bein Herauspicken von einzelnen Sätzen ergeben.


Du bist aber auch schon mal etwas niedriger geflogen...

Ari


Scheint es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode...
rasselbock hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1066

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 22.09.2016 21:04
von Ehli | 334 Beiträge

Meine Meinung da zu:
Hier geht es nur noch noch darum,wer behält die Oberhand USA oder Russland.
Die Rüstungsindustrie in der USA verdient mit diesen Krieg Unsummen.Für den Wiederaufbau stehen in der USA schon Konzerne bereit,um wieder Millionen zu verdienen.
So geht es heute.
Wer bestimmt denn heute die Politik,in der ganzen Welt??
Ehli



nach oben springen

#1067

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 22.09.2016 21:06
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #1059
[
Das ist eigentliche ein guter Ansatz. Wem nützt es? Vor allem den Belagerern der Stadt, denn die Hilfslkonvois stören die Einkesselung und Eroberung der Stadt.



Theo, das sehe ich anders. Es macht keinen Sinn für die Belagerer einen bereits abgeladenen Hilfskonvoi mit humanitären Hilfsgütern für die Zivilbevölkerung, welcher leer und auf dem Rückweg ist zu bombardieren. Es macht höchstens Sinn Nachschubkonvois für Kompantanten auf dem Hinweg anzugreifen.

Ich sehe es nach wie vor so dass ausschlieslich die "Rebellen" einen Vorteil von diesem Angriff haben. Genau so äußerte sich übrigens heut früh im ZDF-Morgenmagazin auch ein Experte!

SCORN


Pitti53, eisenringtheo und damals wars haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1068

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 23.09.2016 12:12
von Freienhagener | 3.877 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #1064

Wie kommst Du ständig auf Flugzeuge? Ich schrieb von Hubschraubern.

.........
Tote Rebellen nach "Fassbombenangriffen" wurden bisher kaum oder nicht erwähnt,
diese trafen nur die Zivilbevölkerung.
Ein wenig mehr Bescheidenheit in der Ausdrucksweise ist nur selten von Nachteil.




Hubschrauber fliegen wohl nicht?
Auch sie brauchen Piloten und Infrastruktur.

Die Faßbomben werden nur über Rebellengebieten abgeworfen. Und bekanntlich trifft selbst moderne Jet-Elektronik immer wieder Zivilisten. Mit Faßbomben eine gezielte Auswahl zu treffen ist unmöglich.

Man kann nicht ernsthaft bestreiten, daß diese Fässer nur Einer fallen läßt.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 23.09.2016 12:32 | nach oben springen

#1069

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 23.09.2016 12:24
von Freienhagener | 3.877 Beiträge

Zitat von Ari@D187 im Beitrag #1065

Also weil fremde Staaten und Mächte in einem Staat einen Stellvertreterkrieg inszenieren
und sich selbst dort auch aufführen wie auf einem heimischen Truppenübungsplatz ist dieser
Staat nicht mehr souverän? Das wußte ich wirklich nicht.



Genau so ist es.
Ein souveräner Staat beherrscht sein Territorium und läßt keine fremden Mächte im eigenen Land kämpfen. Sein Fortbestehen ist nicht von der Gnade oder Ungnade Anderer abhängig.
Wer soll denn weniger souverän sein als der praktische Nichtsstaat Syrien?

Verletzungen der Souveränität fangen schon viel früher an.

Ansonsten google mal "Souveränität Definition"


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 23.09.2016 12:28 | nach oben springen

#1070

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 23.09.2016 12:45
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Zitat von SCORN im Beitrag #1067
Zitat von eisenringtheo im Beitrag #1059
[
Das ist eigentliche ein guter Ansatz. Wem nützt es? Vor allem den Belagerern der Stadt, denn die Hilfslkonvois stören die Einkesselung und Eroberung der Stadt.



Theo, das sehe ich anders. Es macht keinen Sinn für die Belagerer einen bereits abgeladenen Hilfskonvoi mit humanitären Hilfsgütern für die Zivilbevölkerung, welcher leer und auf dem Rückweg ist zu bombardieren. Es macht höchstens Sinn Nachschubkonvois für Kompantanten auf dem Hinweg anzugreifen.

Ich sehe es nach wie vor so dass ausschlieslich die "Rebellen" einen Vorteil von diesem Angriff haben. Genau so äußerte sich übrigens heut früh im ZDF-Morgenmagazin auch ein Experte!

SCORN



Wenn ein Konvoi kommt, dann kommt bald der nächste. Wenn man einen auf der Hinfahrt angreift, dann ist der Schuldige klar. Bei einem Angriff auf der Rückfahrt weniger. Doch es kommen nun keine Konvois mehr, die UNO schickt keine mehr. Das nützt den Besatzern: Die Besetzten sollen hungern und werden sich so ergeben. Viele werden durch die Bombardements sterben und alles geht kaputt.


nach oben springen

#1071

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 23.09.2016 12:46
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #1068
Mit Faßbomben eine gezielte Auswahl zu treffen ist unmöglich.



Hallo,
im Gegenteil, präsieser geht Bombenabwurf nicht, es sei man zählt zum Abwurf auch den Einsatz von Lenkwaffen.



DoreHolm hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1072

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 23.09.2016 12:56
von damals wars | 12.198 Beiträge

Hätte bei der Vielzahl der gemeldeten Faßbombenabwürfen nicht einmal ein Blindgänger dabei sein müssen,
der als Beweis für die Meldungen herhalten könnte?
Was es so an Bildmaterial gibt, ist nicht sehr überzeugend...


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#1073

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 23.09.2016 14:01
von Freienhagener | 3.877 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #1071
Zitat von Freienhagener im Beitrag #1068
Mit Faßbomben eine gezielte Auswahl zu treffen ist unmöglich.



Hallo,
im Gegenteil, präsieser geht Bombenabwurf nicht, es sei man zählt zum Abwurf auch den Einsatz von Lenkwaffen.


Ja, genau die meinte ich mit "elektronisch". Auch diese Präzisionswaffen gehen bekanntlich nicht selten fehl, erzeugen friendly fire und Kollateralschäden.

-------------------
Wenn nach dem Prinzip gehandelt wird "Es darf nicht sein, was nicht sein darf" erübrigt sich jede Diskussion.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 23.09.2016 14:07 | nach oben springen

#1074

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 23.09.2016 14:43
von SET800 | 3.104 Beiträge

Hallo,
ganz allgemein, ich hörte nicht daß die Regierung Sysriens die Stadt Aleppo plattmachen will alle und ihre Bewohner töten, die war das von Hitler für Leningrad vorgesehende Ende der Belagerung.

Die regierungsfeindlichen Kräfte in Aleppo haben besonders unter Beobachtung der Weltöffentlichkeit die jederzeitige Möglichkeit der Kapitulation.

PS.:

Selbst Stalin liess nur die kleine Spitze der Wlassow Armee hinrichten, die Masse der Soldaten überlebte einen Sibirienaufenthalt....

GFM Paulus lebte in der DDR nach dem Krieg.


Folgerung, eine Versorgung der Zivilisten erleichtert den Regieungsgegnern die Logistik deutlich, wer weis wiehoch die "Naturalsteuer" auf zivile Versorgungsgüter zugunsten der Truppe ist?



nach oben springen

#1075

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 23.09.2016 18:17
von Freienhagener | 3.877 Beiträge

Zitat von SET800 im Beitrag #1074
Hallo,
ganz allgemein, ich hörte nicht daß die Regierung Sysriens die Stadt Aleppo plattmachen will alle und ihre Bewohner töten...


Assad wär dumm, wenn er das zugäbe.

Was alles für Verrenkungen gemacht werden, um den reinzuwaschen.
Warum?
Weil er der Verbündete der Russen ist.

Zitat von SET800 im Beitrag #1074

Folgerung, eine Versorgung der Zivilisten erleichtert den Regieungsgegnern die Logistik deutlich, wer weis wiehoch die "Naturalsteuer" auf zivile Versorgungsgüter zugunsten der Truppe ist?


Ein Grund für Assad, Hilfslieferungen zu bombardieren

Du meinst also, die Rebellen sollten kapituliren, damit die Bombardierungen ein Ende haben?

Das wäre ein fatales Signal an die Bombenwerfer, sowas als Konfliktlösung anzusehen.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 23.09.2016 18:29 | nach oben springen

#1076

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 23.09.2016 18:39
von SET800 | 3.104 Beiträge

Zitat von Freienhagener im Beitrag #1075

Du meinst also, die Rebellen sollten kapituliren, damit die Bombardierungen ein Ende haben?




Die Rebellen sollten kapitulieren damit die Belagerung ein Ende hat.



rasselbock hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#1077

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 23.09.2016 18:59
von Freienhagener | 3.877 Beiträge

Hätten die Leningrader das tun sollen?

Laß gut sein. Man findet immer ein passendes Argument.

In Masada haben sich die Letzten schließlich selbst getötet.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
zuletzt bearbeitet 23.09.2016 19:02 | nach oben springen

#1078

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 23.09.2016 19:04
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von eisenringtheo im Beitrag #1070

Wenn ein Konvoi kommt, dann kommt bald der nächste. Wenn man einen auf der Hinfahrt angreift, dann ist der Schuldige klar. Bei einem Angriff auf der Rückfahrt weniger. Doch es kommen nun keine Konvois mehr, die UNO schickt keine mehr. Das nützt den Besatzern: Die Besetzten sollen hungern und werden sich so ergeben. Viele werden durch die Bombardements sterben und alles geht kaputt.


Theo, die syrische Luftwaffe war mangels Nachtkampffähigkeit nicht in der Lage den Konvoi zu bombardieren. Weder mit Erdkampfflugzeugen noch mit Helikoptern. Bleiben nur die Russen. wie auch die Amerikaner bestätigen.
Ich sehe absolut keinen Grund für die Russen eine leeren zurückgehenden Konvoi platt zu machen. Die Wahrscheinlichkeit die Urheberschaft dieser Aktion verschleiern zu können ist alleine schon auf Grund der permanenten Radar und Satellitenüberwachung der NATO, der Amerikaner, der Türken, der Israelis, praktisch nicht möglich. Nun mag man den Russen eine robuste Kampfführung vorwerfen können, aber das sie mit dem Klammerbeutel gepudert sind, wohl eher nicht!

Im übrigen, wenn sie einen Konvoi verhindern hätten wollen, hätten sie vorher erst gar nicht die Errlaubnis geben brauchen, dann wäre nämlich nichts gefahren!

Ich bleibe dabei: eine möglich Antiterrorkooperation zwischen USA und Russland gilt es für die Terrorgruppen, bei Gefahr ihrer Existenz, zu verhindern.
Und was passt da besser wie diesere Vorfall?

SCORN


Pitti53, DoreHolm, rasselbock und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.09.2016 20:40 | nach oben springen

#1079

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 23.09.2016 19:07
von Mike59 | 7.978 Beiträge

Das hört sich immer so an als ob ganz Aleppo in der Hand der Rebellen ist, war es wohl noch nie! Somit ist das wohl in ein paar Stadtbezirken ganz übel und in anderen eben nicht. Deswegen ist der Vergleich mit Leningrad wohl eher hinkend. Wie wäre es mit dem Vergleich: Wenn in Friedrichshain die Polizeiautos brennen, merkt das in Steglitz keiner.


Büdinger hat sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.09.2016 19:07 | nach oben springen

#1080

RE: Das arabische Jahr geht weiter, nun in Syrien?

in Themen vom Tage 23.09.2016 19:24
von SCORN | 1.456 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #1079
Das hört sich immer so an als ob ganz Aleppo in der Hand der Rebellen ist, war es wohl noch nie!


Korrekt! Von den jetzt in Aleppo lebenden ca. 2 Millionen Menschen leben ca. 200.000 in von Rebellen kontrollierten Stadtvierteln. (das sindca. 10%!) Ausschlieslich Aktionen in diesen Vierteln werden von den westlichen Medien thematisiert. Der Terror, die Angriffe der "Rebellen" auf die restliche Bevölkerung wird ignoriert. Als ob es da keine Opfer gäben würde! Auch die Terrorisierung der Bevölkerung in Rebellenvierteln sollte beachtet werden. Bekanntlich haben die kein Problem dort einem 11 jährigen Kind bei vollen Bewußtsein den Kopf abzuschneiden und dabei zu lachen!
Die Opfer auf dieser Seite taugen nicht für die "große Politik"!

Fakt ist doch dass bisherige Hilfslieferungen sehr schnell von dem Al Nusra und Al Quaida- Gesindel "konfisziert" wurden, die eigenen Kämpfer damit versorgt wurden und der Rest zu Wucherpreisen an die hungernde Bevölkerung verhökert wurde! Oder will das ernsthaft hier einer abstreiten?

So sind nun mal die Fakten die man beachten sollte bevor man von nächtlichen Fassbombenangriffen Assads fabuliert!

SCORN


Pitti53, DoreHolm, furry, LO-Fahrer, rasselbock und bürger der ddr haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 23.09.2016 19:33 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wie gehts weiter in Nah-Ost, ISIS und die Folgen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von GZB1
147 28.01.2015 21:27goto
von GZB1 • Zugriffe: 6294
Mit der MS Arkona in die weite Welt
Erstellt im Forum Leben in der DDR von der glatte
108 20.01.2015 16:51goto
von Uleu • Zugriffe: 5200
Die friedliebende Welt atmet auf, USA pleite, kein Krieg in Syrien
Erstellt im Forum Reste des Kalten Krieges in Deutschland von Wossi EK 83 1
23 17.09.2013 14:05goto
von js1 • Zugriffe: 2917
Hinterm Horizont gehts weiter!
Erstellt im Forum Leben an der Berliner Mauer von rustenfelde
5 15.02.2011 13:52goto
von Funki • Zugriffe: 1147
Ein Frohes neues Jahr 2011 !
Erstellt im Forum Themen vom Tage von willie
57 06.01.2011 17:14goto
von VNRut • Zugriffe: 4326

Besucher
17 Mitglieder und 46 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1716 Gäste und 126 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558429 Beiträge.

Heute waren 126 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen