#1

Auch drüben ist Deutschland

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.08.2011 21:22
von Krelle (gelöscht)
avatar

"Auch drüben ist Deutschland"
- trotz aller "Differenzen", die Manche noch zu glauben haben!
Unser "Zusammenwachsen" ist nicht aufzuhalten
- "und das ist auch gut so!"
Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass es recht bald keine "Ossis" und "Wessis" mehr gibt.
Möge alle Welt, auch WIR, nur noch von "den/uns Deutschen" reden!
Es lebe unser D E U T S C H L A N D, es lebe unser Heimatland!
Ihr ALLE seid Teil unseres Zuhauses!
Seid stolz darauf! Gewiss, unsere "Geschichte" ist belastet, wenn wir z.B. auf die Ereignisse des Zweiten Weltkrieges schauen.
Aber es liegt an Euch, unser "Boot" nicht noch mit zusätzlichen Steinen zu belasten und es schwimmfähig zu halten, damit wir als GANZES Zukunft haben!

Angefügte Bilder:
Auch drüben ist Deutschland11.jpg

zuletzt bearbeitet 29.08.2011 23:36 | nach oben springen

#2

RE: Auch drüben ist Deutschland

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.08.2011 21:27
von Hans55 | 763 Beiträge

Das wird wohl noch eine ganz Weile dauern! Hans55


nach oben springen

#3

RE: Auch drüben ist Deutschland

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.08.2011 21:43
von EK86II (gelöscht)
avatar

Zitat von Krelle

......Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass es recht bald keine "Ossis" und "Wessis" mehr gibt.......



Hallo Krelle,
die gibt es auch nicht mehr! Der Schere in Deutschland klafft zwischen Arm und Reich und nicht zwischen Ost und West, Nord und Süd.
Die Begriffe Ossi und Wessi sind einfach nicht zu deffinieren. Oder möchte jemand behaupten ein Lübecker hat mehr Gemeinsamkeiten mit einem aus dem niederbayrischen Bodenmais als aus dem mecklenburgischen Wismar!? Die Verhältnisse in Bremerhaven sind denen in Halle-Neustadt gar nicht so unähnlich.

Peter


zuletzt bearbeitet 28.08.2011 21:57 | nach oben springen

#4

RE: Auch drüben ist Deutschland

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.08.2011 22:14
von diego (gelöscht)
avatar

...... genau, und die Armen sollten das Land verlassen, dann wären wir ein " REICHES DEUTSCHES VOLK " - wunderbar !!!

Aber kurze Frage, wenn alle reich sind, wer putzt dann das Klo ????? Naja könnten ja " GASTARBEITER " machen !!!!

So long

Grüße

Diego


nach oben springen

#5

RE: Auch drüben ist Deutschland

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.08.2011 22:23
von Rostocker | 7.725 Beiträge

Zitat von Krelle
"Auch drüben ist Deutschland"
- trotz aller "Differenzen", die Manche noch zu glauben haben!
Unser "Zusammenwachsen" ist nicht aufzuhalten
- "und das ist auch gut so!"
Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass es recht bald keine "Ossis" und "Wessis" mehr gibt.
Möge alle Welt, auch WIR, nur noch von "den/uns Deutschen" reden!
Es lebe unser D E U T S C H L A N D, es lebe unser Heimatland!
Ihr ALLE seid Teil unseres Zuhauses!
Seid stolz darauf! Gewiss, unsere "Geschichte" ist belastet, wenn wir z.B. auf die Ereignisse des Zweiten Weltkrieges schauen.Aber es liegt an Euch, unser "Boot" nicht noch mit zusätzlichen Steinen zu belasten und es schwimmfähig zu halten, damit wir als GANZES ZUKUNFT haben!


Krelle--Gut geschrieben-aber persönlich ziehe ich mir den Schuh des 2.Weltkrieges nicht an..Warum?-Mein Großvater wurde gezwungen in diesen Krieg zu gehen, weil es die Politik damals so wollte.Den Krieg hat damals nicht das Volk gemacht-sondern die Indusdrie und das Monopol und genauso sieht es heute aus---ein Volk macht keinen Krieg-- nur die jenigen die an einen Krieg gewinnen.
Aber um auf das Zusammenwachsen zurück zu kommen--sicher werden wir das,wie sagt man so--die Zeit bringt es. Gruß Rostocker


nach oben springen

#6

RE: Auch drüben ist Deutschland

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.08.2011 23:03
von TOMMI | 1.987 Beiträge

Zitat von Krelle
"Auch drüben ist Deutschland"
- trotz aller "Differenzen", die Manche noch zu glauben haben!
Unser "Zusammenwachsen" ist nicht aufzuhalten
- "und das ist auch gut so!"
Ich wünsche mir von ganzem Herzen, dass es recht bald keine "Ossis" und "Wessis" mehr gibt.
Möge alle Welt, auch WIR, nur noch von "den/uns Deutschen" reden!
Es lebe unser D E U T S C H L A N D, es lebe unser Heimatland!
Ihr ALLE seid Teil unseres Zuhauses!
Seid stolz darauf! Gewiss, unsere "Geschichte" ist belastet, wenn wir z.B. auf die Ereignisse des Zweiten Weltkrieges schauen.
Aber es liegt an Euch, unser "Boot" nicht noch mit zusätzlichen Steinen zu belasten und es schwimmfähig zu halten, damit wir als GANZES ZUKUNFT haben!



Krelle, im Großem und Ganzen unterschreibe ich das!


EK 88/I
GR4 / 5.GK (Teistungen)


nach oben springen

#7

RE: Auch drüben ist Deutschland

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 28.08.2011 23:19
von Krelle (gelöscht)
avatar

Hallo Rostocker:

Bezüglich meiner Großväter ziehe ich mir diesen schweren und unbequemen Schuh auch nicht an;
Beide haben sich eines Verbrechens ganz gewiss nicht schuldig gemacht!

Aber die "Sieger" - und damit die Schreiber der "Geschichte" (wie sie wohl auch zukünftig in den Büchern stehen wird), haben leider schon vor uns entschieden, welchen Wortlaut die "Wahrheit" hat....


nach oben springen

#8

RE: Auch drüben ist Deutschland

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 29.08.2011 07:15
von ahlbecker (gelöscht)
avatar

Was habt ihr gegen den Begriff Ossi und Wessi? Den muss man doch nicht unbedingt negativ sehen. Hört sich doch irgendwie niedlicher an wie Ostdeutscher und Westdeutscher. Wir haben doch während unserer Dienstzeit auch ständig über die Sachsen gelästert. Ich hörte gerne wenn man uns als Südschweden bezeichnete aber wir wurden auch Fischköppe genannt. Na und????? Unterm Strich wollen wir doch alle Deutsche sein.
Und als Deutsche müssen wir auch und wollen wir doch auch, mit unserer Geschichte leben. Wir geben an, dass wir einen Goethe und Schiller hatten. Wir haben den Computer erfunden und wir alle waren Fußballweltmeister und die besten Autos bauen wir auch noch. Da müssen wir auch damit leben dass unsere Vorfahren für die zwei Weltkriege verantwortlich sind.
Wir haben eine Mauer durch unser Land gebaut, die schrecklich war, aber wir waren auch die Ersten die eine friedliche Revolution gemacht haben.
Wir alle sind Deutschland


nach oben springen

#9

RE: Auch drüben ist Deutschland

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 29.08.2011 19:27
von RalphT | 878 Beiträge

Ich sehe das eigentlich auch so. Allerdings muss ich EK86II Recht geben. Unsere Probleme haben sich verlagert. Und die sind in meinen Augen viel schlimmer.
@Hans55:
Aber wohl nur bei den "älteren Semestern". Ich behaupte mal frech Folgendes: Frage heute mal einen 15-jährigen, was ein Ossi oder Wessi ist. Ich denke, man muss nicht lange suchen, bis mal wieder einer mit Unwissenheit glänzt.
Aber auch die gebildete Jugend hat, wie EK86II schon sagte, andere Probleme.


nach oben springen

#10

RE: Auch drüben ist Deutschland

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 29.08.2011 20:41
von Huf (gelöscht)
avatar

Hallo Ralph,

Deine Gedanken gehen mir auch durch den Kopf.
Obwohl ich meine, "älteren" Generationen stehen schon diesbezüglich kritische Haltungen auf beiden ehemaligen Seiten zu.

Den Eingangs-Thread von Krelle würde ich auch unterschreiben, allerdings mit dem Vorbehalt, dass sich ein Gesellschaftssystem weiterentwickeln muss, weil sich die Welt um uns herum ja auch erheblich verändert.

Es gibt schon einige "hochkarätige" Politiker, die meinen, durch D müsse ein Ruck gehen ( hier: der ehem. Bundespräsident Herzog ), dann allerdings müsse auch eine möglichst breite Diskussion im Volke zugelassen und vor allem wahrgenommen werden!
Beispielsweise sollte man darüber sinnieren, ob nicht doch Volksentscheide und/oder eine Direktwahl des Bundespräsidenten zeitgerechter wären, als die peinlichen Polit-Stücke in der Bundesversammlung oder beispielgebend auf den Straßen von Stuttgart!

Kurzum, es ist an der Zeit, für unser Vaterland eine neue Verfassung zu entwickeln, möglichst unter der Beteiligung aller politischen Kräfte im Land.

Naja, vielleicht bin ich auch ein Träumer, aber wer täglich dicht an der Realität ist, versteht möglicherweise, was ich meine.

Ich fand z.B. den Runden Tisch am Ende des Systems der DDR für eine sehr effektive Sache, wenn auch nicht von der damaligen Grundordnung gedeckt. Die betroffenen Menschen haben demokratisch agiert!

VG Huf

P.S.: Gegenmeinungen ausdrücklich erwünscht!


nach oben springen

#11

RE: Auch drüben ist Deutschland

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 29.08.2011 21:53
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Nun ja...die Wunder werden heilen oder sind es schon...die Narben werden bleiben..für immer.

Zumindest für uns...was in 50 oder 100 Jahren ist... wer weiß das schon.



nach oben springen

#12

RE: Auch drüben ist Deutschland

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 01.09.2011 22:42
von Mitläufer (gelöscht)
avatar

@ Krelle

Mit Verlaub, mir schmerzt schon die Überschrift,"Auch drüben ist Deutschland"
Wer Deutschland noch mit "Hüben" und "Drüben" klassifiziert muss selbst noch eine Mauer im Kopf haben.
Das soll nicht böse gemeint sein.
Wir Deutsche wurden durch zwei Politische Systeme geteilt und das war sicher nicht Volkes Wille.
Das Schlimme ist so finde ich,das es den Deutschen Volk bis heute noch nicht gelungen ist, sich von allen "Besatzern"zu befreien.
So müssen wir uns heute bei unseren "Verbündeten" dafür entschuldigen das wir an Kampfhandlungen gegen fremde Völker nicht beteiligt sein wollen. Für einen Souveränen Staat einfach undenkbar.
Ich denke erst wenn wir wieder sagen dürfen"Ich bin stolz ein Deutscher zu sein" und unsere Wurzeln nicht verleugnen müssen wird der Weg für ein geeintes Deutschland offen sein. Auch wenn manch Leser nun denken wird " aha ´n Rechter" bleibe ich bei meiner Meinung und ich bin garantiert nicht rechts angehaucht.
Ich werde es bestimmt nicht mehr erleben das es dazu kommen wird,wünsche es aber wenigstens meinen Kindern und Enkeln die die Teilung ihrer Heimat nur aus Erzählungen kennen.


MfG

Andreas


nach oben springen

#13

RE: Auch drüben ist Deutschland

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 01.09.2011 23:27
von Rostocker | 7.725 Beiträge

Zitat von Mitläufer
@ Krelle

Mit Verlaub, mir schmerzt schon die Überschrift,"Auch drüben ist Deutschland"
Wer Deutschland noch mit "Hüben" und "Drüben" klassifiziert muss selbst noch eine Mauer im Kopf haben.
Das soll nicht böse gemeint sein.
Wir Deutsche wurden durch zwei Politische Systeme geteilt und das war sicher nicht Volkes Wille.
Das Schlimme ist so finde ich,das es den Deutschen Volk bis heute noch nicht gelungen ist, sich von allen "Besatzern"zu befreien.
So müssen wir uns heute bei unseren "Verbündeten" dafür entschuldigen das wir an Kampfhandlungen gegen fremde Völker nicht beteiligt sein wollen. Für einen Souveränen Staat einfach undenkbar.
Ich denke erst wenn wir wieder sagen dürfen"Ich bin stolz ein Deutscher zu sein" und unsere Wurzeln nicht verleugnen müssen wird der Weg für ein geeintes Deutschland offen sein. Auch wenn manch Leser nun denken wird " aha ´n Rechter" bleibe ich bei meiner Meinung und ich bin garantiert nicht rechts angehaucht.
Ich werde es bestimmt nicht mehr erleben das es dazu kommen wird,wünsche es aber wenigstens meinen Kindern und Enkeln die die Teilung ihrer Heimat nur aus Erzählungen kennen.


MfG

Andreas



Krelle--Da ist schon was dran--Kriege werden nicht durch das Vok gemacht---Kriege entstehen durch die Politik und von denen die an Kriegen verdienen.Ein Beispiel: Als mein Großvater aus der Gefangenschaft heimkehrte--stand er schlechter da wie vorher.Und ob ihn nun die Kommunisten oder Demokraten Märchen aufgetischt haben das sei da hingestellt.Er musste seinen Weg gehen.


nach oben springen

#14

RE: Auch drüben ist Deutschland

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 02.09.2011 06:14
von Krelle (gelöscht)
avatar

@Mitläufer

Hallo!
Die Überschrift "Auch drüben ist Deutschland" bezog sich nicht auf das, was ich mit diesem Beitrag eigentlich ausdrücken wollte, sondern vielmehr auf die angehängte Bilddatei (siehe Eröffungsthread). Dieses Schild hatte ich während meiner aktiven Grenzdienstzeit ständig vor Augen, als ich am sogenannten "Schlagbaum Eichholz" postierte.

Im Übrigen haben wir doch ALLE, die in diesem Forum unterwegs sind, noch die "Mauer" oder den "Zaun" im Kopf (nicht, was unsere jetzige Gesinnung angeht, sondern in unserer Erinnerung). Und das sollten wir auch zukünftig haben und unseren Teil dazu beitragen, dass die Zeit der Teilung unseres Vaterlandes nicht vergessen, sondern "aufgearbeitet" wird.


zuletzt bearbeitet 02.09.2011 06:34 | nach oben springen

#15

RE: Auch drüben ist Deutschland

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 02.09.2011 09:19
von Rostocker | 7.725 Beiträge

Zitat von Krelle
@Mitläufer

Hallo!
Die Überschrift "Auch drüben ist Deutschland" bezog sich nicht auf das, was ich mit diesem Beitrag eigentlich ausdrücken wollte, sondern vielmehr auf die angehängte Bilddatei (siehe Eröffungsthread). Dieses Schild hatte ich während meiner aktiven Grenzdienstzeit ständig vor Augen, als ich am sogenannten "Schlagbaum Eichholz" postierte.

Im Übrigen haben wir doch ALLE, die in diesem Forum unterwegs sind, noch die "Mauer" oder den "Zaun" im Kopf (nicht, was unsere jetzige Gesinnung angeht, sondern in unserer Erinnerung). Und das sollten wir auch zukünftig haben und unseren Teil dazu beitragen, dass die Zeit der Teilung unseres Vaterlandes nicht vergessen, sondern "aufgearbeitet" wird.


Da stimme ich Dir zu--und gegen das Vergessen,ist das Forum gerade das Richtige.

PS: Krelle sicher sind wir uns schon mal begegnet, ich sage wahrscheinlich Nur beide in unterschiedlichen Uniformen und beide längseits vom Zaun--war 1981 noch mal als Resi am Kanten und in Palingen stationiert.Schlagbaum Eichholz gehörte mit zu Bat.Sicherung. Gruß Rostocker


nach oben springen

#16

RE: Auch drüben ist Deutschland

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 02.09.2011 20:13
von P3 | 357 Beiträge

Ja Krelle, ich wünschte mir, alle Brüder und Schwestern in den alten Ländern würden so denken !

Ein Großteil derer an Rhein und Ruhr, Mosel und Donau, Weser und Ems kennt den Osten kaum, die Medien haben ihren Teil dazu beigetragen, das Bild über die Ostdeutschen zu verzerren. Dümmliche Kommerzsender wie RTL 2 tragen heute noch dazu bei, den Ostdeutschen, zum Teil als faulen und dummen Harzi darzustellen. Ich habe nur durch Zufall gestern Abend mal in "Frauentausch" reingezappt. Ist ja haarsträubend, was da gezeigt wird.

Aber man muss sich sowas ja nicht ansehen.

Ich sehe die Einheit Deutschland als langfristige Aufgabe für alle Generationen an. Die Erziehung in BRD und DDR hat uns geprägt, wer wie meine Wenigkeit kurz nach dem Mauerbau zur Welt kam, wird mir vielleicht zustimmen. Aber nur vielleicht.

Nach der Wiedervereinigung konnte man sich ein wahres Bild vom Gegenüber machen. Wenn man das wollte.

Viele Gräben zwischen den Deutschen wurden erst nach der Wende gezogen. Wenn dann die grundverschieden aufgewachsenen Bürger aufeinandertrafen, sei es durch Beruf oder Nachbarschaft gab es selten einig Deutschland.
Akzeptanz war meiner Meinung nach ein Fremdwort und ist es bis heute.

Die Generationen nach uns werden die Brücken nutzen, die wir jetzt über diese Gräben bauen.

Aber wie Hans schon bemerkte, wird das noch sehr lange dauern.

Erst wenn der Enkelsohn fragt, was denn ein Wessi ist, die Enkeltochter wissen will, was ein Ossi ist und man keine Antwort darauf hat, ist das Thema vom Tisch.

Bis dahin werden wir uns auf Plattformen wie dieser, noch mit solchen Problemen beschäftigen.

In vielen Bereichen, besonders der Wirtschaft, ist ja Deutschland bereits einig Vaterland, die Treuhand hat doch ganze Arbeit geleistet.

Könnt mich jetzt schlagen, ist aber meine (nichtmediengeprägte) Meinung nach über zwanzig Jahren miteinander.

Gruß
P3


Wo viel Freiheit, ist viel Irrtum, doch sicher ist der schmale Weg der Pflicht.


zuletzt bearbeitet 02.09.2011 20:30 | nach oben springen

#17

RE: Auch drüben ist Deutschland

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 02.09.2011 20:21
von PF75 | 3.294 Beiträge

@ P 3

kann mich mit deinen ausführungen voll anschließen.


nach oben springen

#18

RE: Auch drüben ist Deutschland

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 26.12.2011 17:00
von Fall 80 | 171 Beiträge

Da bin ich voll Deiner Meinung.

Zitat von P3
Ja Krelle, ich wünschte mir, alle Brüder und Schwestern in den alten Ländern würden so denken !

Ein Großteil derer an Rhein und Ruhr, Mosel und Donau, Weser und Ems kennt den Osten kaum, die Medien haben ihren Teil dazu beigetragen, das Bild über die Ostdeutschen zu verzerren. Dümmliche Kommerzsender wie RTL 2 tragen heute noch dazu bei, den Ostdeutschen, zum Teil als faulen und dummen Harzi darzustellen. Ich habe nur durch Zufall gestern Abend mal in "Frauentausch" reingezappt. Ist ja haarsträubend, was da gezeigt wird. [kotz]

Aber man muss sich sowas ja nicht ansehen.

Ich sehe die Einheit Deutschland als langfristige Aufgabe für alle Generationen an. Die Erziehung in BRD und DDR hat uns geprägt, wer wie meine Wenigkeit kurz nach dem Mauerbau zur Welt kam, wird mir vielleicht zustimmen. Aber nur vielleicht.

Nach der Wiedervereinigung konnte man sich ein wahres Bild vom Gegenüber machen. Wenn man das wollte.

Viele Gräben zwischen den Deutschen wurden erst nach der Wende gezogen. Wenn dann die grundverschieden aufgewachsenen Bürger aufeinandertrafen, sei es durch Beruf oder Nachbarschaft gab es selten einig Deutschland.
Akzeptanz war meiner Meinung nach ein Fremdwort und ist es bis heute.

Die Generationen nach uns werden die Brücken nutzen, die wir jetzt über diese Gräben bauen.

Aber wie Hans schon bemerkte, wird das noch sehr lange dauern.

Erst wenn der Enkelsohn fragt, was denn ein Wessi ist, die Enkeltochter wissen will, was ein Ossi ist und man keine Antwort darauf hat, ist das Thema vom Tisch.

Bis dahin werden wir uns auf Plattformen wie dieser, noch mit solchen Problemen beschäftigen.

In vielen Bereichen, besonders der Wirtschaft, ist ja Deutschland bereits einig Vaterland, die Treuhand hat doch ganze Arbeit geleistet.

Könnt mich jetzt schlagen, ist aber meine (nichtmediengeprägte) Meinung nach über zwanzig Jahren miteinander.

Gruß
P3


nach oben springen

#19

RE: Auch drüben ist Deutschland

in Grenzbilder innerdeutsche Grenze 27.12.2011 08:09
von damals wars | 12.177 Beiträge

Bei der Rentenberechnung gibt es immernoch Ossis und Wessis.
Bei den Tarifverträgen.
Bei Frau Merkel wird seltenst vergessen, ihre Herkunft zu erwähnen.
Bei Gabriel wagt das keiner!
usw usw usw.
Unser Forum ist ein kleiner positiver Beitrag zum Kennenlernen.
Auch 20 Jahre nach der Wende immernoch erforderlich.
Sagt wohl alles!


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen



Besucher
18 Mitglieder und 60 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 1218 Gäste und 88 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558216 Beiträge.

Heute waren 88 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen