#81

RE: Postenverpflegungsbeutel

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.04.2016 17:42
von Büdinger | 1.504 Beiträge

Zitat von Ratze im Beitrag #79
...
- @ Büdinger - was ist ein Komplektetag?
...
Tschüß Ratze



Hallo @Ratze,

siehe hier:

Der Komplektetag auf eurer GK ...

Gruß

Ricardo


.

Ich finde Menschen faszinierend, die meinen mich zu kennen.
Manchmal drängt es mich sie zu fragen, ob sie mir ein bisschen was über mich erzählen können ...

Ich übernehme die Verantwortung für alles, was ich sage, aber niemals für das, was andere verstehen!

.
Ratze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#82

RE: Postenverpflegungsbeutel

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.04.2016 20:29
von Mike59 | 7.976 Beiträge

Zitat von Ratze im Beitrag #79
Zitat von küche69 im Beitrag #35

Zitat von utkieker

Zitat von küche69
Hallo zusammen!

Das mir die Postenverpflegungsbeutel unbekannt sind , habe ich ja schon geschrieben!

Aber ich möchte hier meinen Vorschreibern zustimmen, dass es zu Weihnachten für jeden einen kleinen Weihnachtsteller gab (Kleiner Weihnachtsmann, Nüsse, Südfrüchte und kleine Schokolantafel). Auch stimmt es, dass die Blechbrotdosen verbeult und manchmal innen schwarz waren, denn egal was es in der Kompanie zu essen, das gleiche erhielten auch die A-Gruppe draussen usw.

Wünsche allen einen schönen Sonntag, Grüße von Küche69

____________

"Wer nicht mit beiden Augen sieht, wird nie die ganze Wahrheit sehn!"

Danke Küche69,

Gleichzeitig möchte ich mich für die verbeulten und verrußten Stullenbüchsen im Nachhinein entschuldigen, bitte um Nachsicht!

Gruß Hartmut!

Zitat von utkieker

Zitat von küche69
Hallo zusammen!



Das mir die Postenverpflegungsbeutel unbekannt sind , habe ich ja schon geschrieben!

Aber ich möchte hier meinen Vorschreibern zustimmen, dass es zu Weihnachten für jeden einen kleinen Weihnachtsteller gab (Kleiner Weihnachtsmann, Nüsse, Südfrüchte und kleine Schokolantafel). Auch stimmt es, dass die Blechbrotdosen verbeult und manchmal innen schwarz waren, denn egal was es in der Kompanie zu essen, das gleiche erhielten auch die A-Gruppe draussen usw.

Wünsche allen einen schönen Sonntag, Grüße von Küche69

____________

"Wer nicht mit beiden Augen sieht, wird nie die ganze Wahrheit sehn!"


Danke Küche69,

Gleichzeitig möchte ich mich für die verbeulten und verrußten Stullenbüchsen im Nachhinein entschuldigen, bitte um Nachsicht!

Gruß Hartmut!





Hallo Hartmut!

Die Nachsicht sei Dir gewährt!

Zum Kochen oder irgendwie Speissen draussen warm zu machen, dass haben ja sicherlich viele gamacht, die im "Busch" waren. Und es waren ja nicht nur die Brotdosen welche gebeutelt wurden, die Thermosflaschen und auch die Postentaschen haben sehr stark unter dem Gebrauch etwas aus zu halten gehabt. Als ich in der Küche tätig war mussten wir des öfteren neue Taschen, Brotdosen sowie Thermosflaschen aus dem Reservelager holen, die lagerten dort zusammen mit der Postentasche II, worin vorgeschriebene Umschläge. an daheim und persönliche Sachen waren.

Außerdem waren dort noch diverse Teile für die Küche gelagert, sowie Ersatzteile für die Gulaschkanone und den Wasserwagen!

Grüße von Küche69

_________

"Wer nicht mit beiden Augen sieht, wird nie die ganze Wahrheit sehn"!





Moin
ich habe mal in alten Berichten gestöbert und mir ist als BGS`ler so einiges unbekannt, also rücke ich mal mit meinen Fragen raus:
- @Küche69 was ist die Postentasche II in dennen vorgeschriwebene Umschläge lagen
- @utkieker wie weit ist es mit dem Grenzkochbuch, gibt es das schon und wenn ja wo?
- @Tonberg - was ist ein Gängertuch?
- @ Büdinger - was ist ein Komplektetag?
jetzt lese ich erst mal weiter
wie sagte schon die Sesamstraße - wer nicht fragt bleibt dumm, da müssen jetzt nur Antworten kommen.
Tschüß Ratze




Da melde ich auch mal Interesse an.


nach oben springen

#83

RE: Postenverpflegungsbeutel

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.04.2016 21:06
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Postenverpflegungsbeutel?

Die gab es zu meiner Grenzdienstzeit nicht. Solche Dinger wurden da nicht in die Postentasche gesteckt. Darin landeten nur die Brotbüchsen mit zwei doppelten Wurstschnitten bzw. Butter- oder Margarineschnitten plus Knackwurststücken oder Komplektekonserven und Obst (meistens ein Apfel) oder eine kleine Süßigkeit pro Näse und dazu drei Thermosflaschen mit Tee für zwei Personen. Pro Nachtaufzug gab es eine Thermosflasche Bohnenkaffee.
Natürlich stopften wir gern zusätzliche Fressalien oder Getränke in die Taschen. Aber Achtung! Zuweilen wurden die Postentaschen gefilzt, dann mussten die Zusätze wieder entfernt werden.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


Fritze, damals wars, Niederlausitzer und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#84

RE: Postenverpflegungsbeutel

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.04.2016 21:16
von Zange | 395 Beiträge

So ich mich erinnere, gab es bei uns überhaupt keine Verpflegung mit auf Grenzstreife. Das hatte man sich gefälligst von zuhause mitzubringen.

Wir wurden nicht so umsorgt. Es gibt ja ein anderes Thema zur Verpflegung bei den Grenztruppen, aber ich sage hier, das Essen beim BGS zu meiner Zeit empfand ich als sehr bescheiden.


Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen (Helmut Schmidt)
nach oben springen

#85

RE: Postenverpflegungsbeutel

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.04.2016 21:18
von damals wars | 12.183 Beiträge

Wenn Du die Bezahlung vergleichst, weißt Du auch warum?
Die Streifen zählten wohl nicht als Dienstreisen?


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#86

RE: Postenverpflegungsbeutel

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.04.2016 21:19
von Fritze | 3.474 Beiträge

Das wär ja auch noch schöner ,wenn Angestellte und Beamte verpflegt würden !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
Niederlausitzer und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#87

RE: Postenverpflegungsbeutel

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.04.2016 21:22
von Zange | 395 Beiträge

Das war auch nicht so ganz ernst gemeint.

Aber, unter uns, das Essen in unseren Kasernen war damals wirklich beschi....


Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen (Helmut Schmidt)
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#88

RE: Postenverpflegungsbeutel

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.04.2016 21:23
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von Zange im Beitrag #84
So ich mich erinnere, gab es bei uns überhaupt keine Verpflegung mit auf Grenzstreife. Das hatte man sich gefälligst von zuhause mitzubringen.
Oh, das wäre für einen DDR-Grenzer etwas aufwendig gewesen - das mit dem von zu Hause mitbringen, waren wir doch eingepfercht in der Grenzkompanie sooo weit weg vom trauten Heim.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


vs1400 hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#89

RE: Postenverpflegungsbeutel

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.04.2016 21:27
von damals wars | 12.183 Beiträge

Dazu gab es noch die Zusatzpostenverpflegung, einmal in Monat, wenn ich mich recht erinnere.
Das waren diverse Süßigkeiten, Schokolade, Bonbon usw. , es war nicht ganz einfach, die zu verteilen,
da vor der Zuteilung einiges "verloren" ging.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#90

RE: Postenverpflegungsbeutel

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.04.2016 21:28
von Zange | 395 Beiträge

Das ist mir schon klar, sollte nur ein kleiner Scherz sein.

Aber in dem anderen Thread las ich, dass die Küchen bei Euch in den GK gute Verpflegung geboten haben. Das war bei uns damals nicht der Fall. Und, die Küchenfrauen waren schrecklich.


Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen (Helmut Schmidt)
nach oben springen

#91

RE: Postenverpflegungsbeutel

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.04.2016 21:34
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von Zange im Beitrag #90
Das ist mir schon klar, sollte nur ein kleiner Scherz sein.

Aber in dem anderen Thread las ich, dass die Küchen bei Euch in den GK gute Verpflegung geboten haben. Das war bei uns damals nicht der Fall. Und, die Küchenfrauen waren schrecklich.



Na son bisschen bei Laune halten ,war schon ein Anliegen der GK ! Essen war und ist nun mal ein ganz wichtiger Faktor !

@Zange Ihr hattet ja die Wahl !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#92

RE: Postenverpflegungsbeutel

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.04.2016 21:49
von Ratze | 403 Beiträge

@zange, wenn Deine Verpflegung so schlecht war, mußt Du in Blankensee gewesen sein, da war sie bescheiden, in RZ war sie gut.


nach oben springen

#93

RE: Postenverpflegungsbeutel

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.04.2016 22:03
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von damals wars im Beitrag #89
Dazu gab es noch die Zusatzpostenverpflegung, einmal in Monat, wenn ich mich recht erinnere. ...
Ob das zu meiner Zeit monatlich war, weiß ich nicht mehr. Allerdings gab es an Feiertagen (Republikgeburtstag, Weihnachten usw.) etwas extra. Und irgendwie gab es in der DDR bekanntlich immer was zum Feiern.

Zitat von Zange im Beitrag #90
... Aber in dem anderen Thread las ich, dass die Küchen bei Euch in den GK gute Verpflegung geboten haben. Das war bei uns damals nicht der Fall. ...
Das ist doch kein Wunder, schließlich musste doch wenigstens manchmal und an manchem Ort die uns ständig eingetrichterte Überlegenheit des Osten über den Westen bewiesen werden.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


nach oben springen

#94

RE: Postenverpflegungsbeutel

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.04.2016 22:30
von Mike59 | 7.976 Beiträge

Zitat von Zange im Beitrag #84
So ich mich erinnere, gab es bei uns überhaupt keine Verpflegung mit auf Grenzstreife. Das hatte man sich gefälligst von zuhause mitzubringen.

Wir wurden nicht so umsorgt. Es gibt ja ein anderes Thema zur Verpflegung bei den Grenztruppen, aber ich sage hier, das Essen beim BGS zu meiner Zeit empfand ich als sehr bescheiden.


Die meisten Beamten konnten sich während der Streife nach ihrem Ermessen verpflegen. Der Markt im Westen hat das hergegeben, im Osten war dieses Verkaufsmodell noch nicht angekommen und einkehren in eine Kneipe war verboten. Es fehlte eben der Anreiz zur privaten Initiative. Außerdem war amtliche Verpflegung und Unterkunft im Osten angeordnet, somit hielt sich das Rechnungswesen (für den einfachen Dienst) in Grenzen. Beamte sind knausrig und viele haben sich Ihre Verpflegung von zu Hause mitgebracht.


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#95

RE: Postenverpflegungsbeutel

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.04.2016 22:54
von HG19801 | 1.613 Beiträge

Zitat von Mike59 im Beitrag #94
... Es fehlte eben der Anreiz zur privaten Initiative. ...
... oder eben das dienstvorschriftliche Verbot dazu. Das war eben so beim Militär in der DDR, auch wenn die Futtervorschriften von normal denkenden Vorgesetzten flexibel ausgelegt wurden.


"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit,
aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." – Albert Einstein


nach oben springen

#96

RE: Postenverpflegungsbeutel

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 21.04.2016 23:03
von Pitti53 | 8.789 Beiträge

Zitat von Zange im Beitrag #90
Das ist mir schon klar, sollte nur ein kleiner Scherz sein.

Aber in dem anderen Thread las ich, dass die Küchen bei Euch in den GK gute Verpflegung geboten haben. Das war bei uns damals nicht der Fall. Und, die Küchenfrauen waren schrecklich.


So manche unserer Küchenfrauen konnten nicht nur gut kochen sondern waren auch noch sehr hübsch...

Da gab es immer wieder Gerüchte das die eine mit dem Gefreiten xy im Keller auf den Kartoffelsäcken erwischt worden sein soll....

Waren natürlich nur Gerüchte Eine sozialistisch erzogene Köchin und oft auch Ehefrau eines Berufssoldaten macht doch so was nieee


lhsecurity hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#97

RE: Postenverpflegungsbeutel

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 22.04.2016 06:50
von Harsberg | 3.248 Beiträge

Zitat
Ehefrau eines Berufssoldaten macht doch so was nieee




Da sollte man sich nicht soweit aus dem Fenster lehnen, manchmal hat´s auch der Schreibtisch im Büro getan. Z. B. bei "Überstunden."


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#98

RE: Postenverpflegungsbeutel

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 22.04.2016 08:50
von Fritze | 3.474 Beiträge

Zitat von Harsberg im Beitrag #97

Zitat
Ehefrau eines Berufssoldaten macht doch so was nieee




Da sollte man sich nicht soweit aus dem Fenster lehnen, manchmal hat´s auch der Schreibtisch im Büro getan. Z. B. bei "Überstunden."


Wie sich die Gerüchte doch gleichen ! Da gab es die Frau vom Küchenleiter ,welche Techtelmechtel nicht abgeneigt war .
Da half ihr auch schon mal ein Uffz. den für LPG-Mitglieder obligatorischen Rübenmorgen zu hacken !


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#99

RE: Postenverpflegungsbeutel

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 22.04.2016 20:12
von zweedi04 | 375 Beiträge

@Ratze

Zu deiner Frage - @Küche69 was ist die Postentasche II in denen vorgeschriebene Umschläge lagen?

Es war nicht die Postentasche II in der die Umschläge waren, sondern das Sturmgepäck Teil I. Habe dir mal eine Aufstellung des Inhaltes des Sturmgepäcks zusammengestellt.

Inhalt Sturmgepäck Teil 1


2 – 3 Paar Socken
Wasch- u. Rasierzeug
2 - 3 Paar Fußlappen
Beschreibung: grau Gr. 40 x 40 aus gerauhtem Molton, wurde insbesondere bei Eilmärschen anstelle von Strümpfen getragen.
Ist wohl wesentlich effizienter im Tragekomfort als herkömmliche Socken. Diese "Technik" des Umwickeln des Fußes mit diesen Lappen hat seinen Ursprung in weit über 100 Jahren Bekleidungskultur.
Schuhputzzeug
4 Kragenbinden
Nähzeug - Inhalt: Sternzwirn grau, Sternzwirn weiß, 5 Sicherheitsnadeln 40 mm, ca. 3 m Stopfwolle grau, 5 versch. Nadeln, 3 Plasteknöpfe grau in 16 mm, 3 in 14 mm, 4 in 11 mm.
1 Kopfschützer (auch OMA genannt)
Schreibzeug – Kugelschreiber oder Bleistift, Briefpapier und Briefumschläge von denen einige bereits mit Heimatadresse versehen waren.
1 Kochgeschirr und Kocher
Essbesteck
1 Zeltbahn (aufgeschnallt)
1 Zeltbahnzubehör Heringe, Zeltstangen und Zeltschnüre (in der Zeltbahn eingerollt)
Dosenöffner
2 Handtücher( Leinen oder Frottee, je nach Rang)
Verpflegungssatz E
4 – 6 Taschentücher

Inhalt Sturmgepäck Teil 2

1 Dienstjacke (nur im Sommer)
1 Hose lang (nur im Sommer)
1 Felddienstanzug (nur im Winter)
2 Garnituren Unterwäsche
1 Pullover (nur im Sommer)
1 Arbeitsanzug schwarz (Kombination)
1 Wolldecke (aufgeschnallt)


Lebenskunst ist - "Im Alltäglichen das Wunderbare zu sehen"
nach oben springen

#100

RE: Postenverpflegungsbeutel

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 22.04.2016 20:34
von Ratze | 403 Beiträge

Das Gepäck wurde dann bei Gefechtsalarm mitgeführt? Oder wurde es in die Sammelräume nachgeführt? Danke für die Info. Ratze


nach oben springen


Besucher
31 Mitglieder und 72 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 2977 Gäste und 162 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558303 Beiträge.

Heute waren 162 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen