#21

RE: Gepinkelt wird später (eine Geschichte vom Brandenburger Tor)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 22.08.2011 19:25
von Icke | 95 Beiträge

Zitat von Mitläufer
@ Icke

Von wann bis wann warst Du am BBT ?


@Mitläufer


87 W.hagen
88 / 89 BBT ,GÜST Friedrichstraße / Zimmerstraße ,und Bahnhof Friedrichstraße
dort aber eher selten mein Opa benutzte denselben Übergang.


nach oben springen

#22

RE: Gepinkelt wird später (eine Geschichte vom Brandenburger Tor)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 23.08.2011 00:01
von Mitläufer (gelöscht)
avatar

@ Icke

Wer war bei Euch KC ??
Noch Sta....lle ?

MfG Andreas


nach oben springen

#23

RE: Gepinkelt wird später (eine Geschichte vom Brandenburger Tor)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 23.08.2011 19:44
von Icke | 95 Beiträge

War das der, der dem verzehr von Bockwurst sagen wir mal nicht abgeneigt gegenüber
Stand ??


nach oben springen

#24

RE: Gepinkelt wird später (eine Geschichte vom Brandenburger Tor)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2011 18:56
von GZB1 | 3.286 Beiträge

.



Für @icke und @Mitläufer

so ähnlich habt ihr dort ausgesehen.

Für´s BBT wurden gerne großgewachsene Kameraden genommen, oder?

Angefügte Bilder:
SiP BBT.JPG

zuletzt bearbeitet 24.08.2011 18:58 | nach oben springen

#25

RE: Gepinkelt wird später (eine Geschichte vom Brandenburger Tor)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2011 19:08
von willie | 612 Beiträge

Moin GZB1,
kannste mal die genaue Bezeichnung der Hosen auf dem von Dir eingestellten Foto mitteilen.
Bin mir nicht mehr ganz sicher. Wir beim BGS nannten die damals "Bretgeshose" oder so ähnlich.
Diese Dienstbekleidung sah man Ende der 70ziger auch beim Personal der GÜSt. Oder täusche ich mich da?
Vielen Dank.
Gruß Willie


...Rechtschreibfehler sind die Special Effects meiner Tastatur!...
nach oben springen

#26

RE: Gepinkelt wird später (eine Geschichte vom Brandenburger Tor)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2011 19:10
von GZB1 | 3.286 Beiträge

@Willie

ich kenne sie unter der Bezeichnung Stiefelhosen. Das BBT galt merkwürdigerweise als Güst, ohne "Tor in der Mauer", deshalb trugen die AGT dort auch, wie an den Güst, aus Repräsentationsgründen die Dienst-Uniform der Offiziere/ Berufsunteroffiziere.


zuletzt bearbeitet 24.08.2011 19:13 | nach oben springen

#27

RE: Gepinkelt wird später (eine Geschichte vom Brandenburger Tor)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2011 19:25
von Icke | 95 Beiträge

Ich glaube das, das wesentliche Kriterium nicht die Größe war. Sondern
das man sehr gut bügeln konnte!!

Die Hose kenne ich auch nur unter dem Begriff Stiefelhose .


nach oben springen

#28

RE: Gepinkelt wird später (eine Geschichte vom Brandenburger Tor)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2011 20:16
von GZB1 | 3.286 Beiträge

@Icke,

gab´s vorher ein "Probebügeln"?


zuletzt bearbeitet 24.08.2011 20:19 | nach oben springen

#29

RE: Gepinkelt wird später (eine Geschichte vom Brandenburger Tor)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 24.08.2011 20:35
von Icke | 95 Beiträge

Ich glaube im Bücherregal vom Hfw standen die großen DDR Klassiker
Bügeln im wandel der Gesellschaft und Weltall Erde Bügeln.
Er hat auch gerne mal selbst hand angelegt!!


nach oben springen

#30

RE: Gepinkelt wird später (eine Geschichte vom Brandenburger Tor)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 25.08.2011 00:19
von Mitläufer (gelöscht)
avatar

Das mit der Länge kann nicht ganz stimmen. Ich bin zwar 1,96 lang kann mich aber noch an einen Uffz. erinnern der den Mangel an Körpergröße durch ekelhaftes Verhalten wett machen wollte.
Es wurde natürlich Wert auf das Erscheinungsbild gelegt da wie schon erwähnt gerade das BBT ein "Schaufenster" sein sollte.
Und irgendwie wurde uns auch das vermittelt das die 7.SiK etwas besonderes darstellte.
Ganz ehrlich war ich auch etwas stolz darauf nicht nur "am Kanten" zu stehen. Im Regiment in Niederschönhausen ging es damit ja auch gleich weiter. Das ganze Jahr kein Trillerpfeichen welches uns freundlich in aller frühe aus dem Bett blies. Nee,nee das brauchten wir nicht. Bei uns weckte der UvD noch persöhnlich. Und das auch noch leise, da es ja sein konnte das nicht alle Kameraden auf der Stube raus mussten.
Auch ansonsten war es immer etwas lockerer da die Uffze welche z.B. mit uns "Frühsport" durchführen sollten meist selbst keinen Bock darauf hatten.


nach oben springen

#31

RE: Gepinkelt wird später (eine Geschichte vom Brandenburger Tor)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 25.08.2011 07:31
von GZB1 | 3.286 Beiträge

@ Mitläufer

Im Güst-SiR 26 gab es noch befohlenen Frühsport. Na dann müßt ihr wirklich ne besondere Truppe gewesen sein.
Das kenne ich aus dem GR-33 garnicht.


zuletzt bearbeitet 25.08.2011 09:51 | nach oben springen

#32

RE: Gepinkelt wird später (eine Geschichte vom Brandenburger Tor)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 25.08.2011 08:27
von eisenringtheo | 9.160 Beiträge

Zitat von GZB1
@Willie

ich kenne sie unter der Bezeichnung Stiefelhosen. Das BBT galt merkwürdigerweise als Güst, ohne "Tor in der Mauer", deshalb trugen die AGT dort auch, wie an den Güst, aus Repräsentationsgründen die Dienst-Uniform der Offiziere/ Berufsunteroffiziere.



Ja Güst, denn laut ND vom 15. August 1961 (unten rechts) wurde die Güst BBT nur vorübergehend geschlossen, aber nicht aufgehoben.
[url]http://zefys.staatsbibliothek-berlin.de/dfg-viewer/?set[mets]=http%3A%2F%2Fzefys.staatsbibliothek-berlin.de%2Foai%2F%3Ftx_zefysoai_pi1%255Bidentifier%255D%3Dcd5200c5-744f-4407-9ee2-1406d7797ea5[/url]
Theo


zuletzt bearbeitet 25.08.2011 08:29 | nach oben springen

#33

RE: Gepinkelt wird später (eine Geschichte vom Brandenburger Tor)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 25.08.2011 09:23
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Wenn wir dich nicht hätten @Theo

Danke!

"Vorübergehend" war doch echt weitsichtig, oder?


zuletzt bearbeitet 25.08.2011 09:25 | nach oben springen

#34

RE: Gepinkelt wird später (eine Geschichte vom Brandenburger Tor)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 25.08.2011 12:16
von 94 | 10.792 Beiträge

Der Link zum anklicken ... klick


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 25.08.2011 12:17 | nach oben springen

#35

RE: Gepinkelt wird später (eine Geschichte vom Brandenburger Tor)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 25.08.2011 21:44
von Icke | 95 Beiträge

Zitat von GZB1
.



Für @icke und @Mitläufer

so ähnlich habt ihr dort ausgesehen.

Für´s BBT wurden gerne großgewachsene Kameraden genommen, oder?




Leider sind die Farben nicht so gut zu sehen!
Aber die Mützen hatten doch grüne Bänder??


nach oben springen

#36

RE: Gepinkelt wird später (eine Geschichte vom Brandenburger Tor)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 27.08.2011 21:57
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Junge Junge, da hast Du Dir aber nen ganz schönes Ding geleistet. Dafür hättest Du nen ordentliches EV verdient gehabt, na ja heute kann man darüber schmunzeln.

Gut und spannend beschrieben den Sachverhalt.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 27.08.2011 22:05 | nach oben springen

#37

RE: Gepinkelt wird später (eine Geschichte vom Brandenburger Tor)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.08.2011 00:48
von Mitläufer (gelöscht)
avatar

@ Feliks D.

Aber nicht petzen!!!


nach oben springen

#38

RE: Gepinkelt wird später (eine Geschichte vom Brandenburger Tor)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 28.08.2011 01:05
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Warum nicht? Gleich zur Verdienstmedaille einreichen. Wie gesagt, is doch heute ne nette Geschichte zum schmunzeln. Also lass die Pfanne stecken!


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#39

RE: Gepinkelt wird später (eine Geschichte vom Brandenburger Tor)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 30.08.2011 21:43
von Icke | 95 Beiträge

Als einen der besten Grenzdienste, wenn es denn eine gab, würde ich, wenn man mich fragt, auch einer am BBT nennen.
Es muss eine Frühschicht Gewesensein denn der Kommandant ist wie gewöhnlich zum Dienst gekommen und wart nicht mehr gesehen. Ich war der Posten vom Uffz also sollte alles ruhig werden. Nun klingelt doch das Telefon der Uffz geht ran es ist der Kommandant. Er befielt den Posten zu sich also in das Informationszentrum. Das ist eher ungewöhnlich aber natürlich trotte ich sofort los er erwartet mich schon vor der Tür. Von mir eine ordentliche Meldung, hat mir der Uffz noch vorher kurz erklärt, und von ihm die Frage ob ich auffälliges gesehen habe. Von mir nur Unsicherheit und ein nöö. Dann sollte ich mir mal die Staatsflagge genau ansehen. Das habe ich dann natürlich unverzüglich getan. Die Flagge war vom Wind arg mitgenommen. Und wie ist ihr Entschluss Genosse Soldat. Ich antwortete die muss unbedingt gewechselt werden. Richtig !!
Jetzt hatte ich die einmalige Gelegenheit das BBT auch mal von oben zu sehen was ich dann tat. Ich weis jetzt dass die Aussicht wirklich klasse war und wenn man neben der Quadriga steht sie viel größer als man denkt. Leider habe ich mir damals nicht so viel Zeit genommen wie es dem Augenblick angemessen gewesen wäre. Eigentlich schade!!


nach oben springen

#40

RE: Gepinkelt wird später (eine Geschichte vom Brandenburger Tor)

in Flucht und Fluchtversuche an der innerdeutschen Grenze und Berliner Mauer 30.08.2011 21:52
von GZB1 | 3.286 Beiträge

Na wenn das mal nicht, vom Kommandanten befohlen, ne klare Postentrennung war!


nach oben springen



Besucher
19 Mitglieder und 84 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 3119 Gäste und 168 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14358 Themen und 557082 Beiträge.

Heute waren 168 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen