#21

RE: Grenze um Dankmarshausen

in Grenztruppen der DDR 12.07.2013 13:34
von Gohrbi | 575 Beiträge


...hatte den Beitrag aus den Augen verloren....danke für die ausführlichen Erklärungen.....
...Nachschlag...der Wald im Zipfel (Maarbach?), wie lange konnte man da noch Pilze sammeln? Berühmt für seine Pfifferlinge.


zuletzt bearbeitet 12.07.2013 13:41 | nach oben springen

#22

RE: Grenze um Dankmarshausen

in Grenztruppen der DDR 25.05.2014 13:06
von UvD815 | 619 Beiträge

Zeitzeugenbericht eines ehem. Grenzers der GK Großensee zum Fall Kleesattl :

Am 23.04.1967 hatte ich Nachtdienst im Grenzabschnitt Dankmarshausen -
Marbach . Zum Zeitpunkt war ich Unterfeldwebel u Stellv. ZF in der GK Großensee.

Im Wäldchen Marbach bei Dankmarshausen war eine alte Holzhütte. Sie diente frührer als Hütte für einen Harzer aus Dankmarshausen, der vor einigen Jahren dort seine Utensilien aufbewahrte und nach Anmeldung beim Posten immer im Dankmarshäuser Wald Harz abzapfte. Da er eines Tages im Wald , Bereich Steinbruch flüchtig wurde
( er schaffte vorher nach u nach mit Pferdewagen in Fässern sein Hab u Gut, Hausrat zum Steinbruch u versteckte es dort), wurde die Hütte Unterstand für Grenzposten.

Auch Soldaten der GK Dippach hielten sich dort häufig im Dienst auf, da die Hütte
in der Nähe der Trennungslinie zum Abschnitt GK Großensee war.

In dieser Hütte hatte sich erst kürzlich der Gefreite Kleesattl verewigt , durch einen
Spruch in den Holzbrettern - HG 67/I .... Kennst du das Land, wo niemals die Sonne lacht, wo man aus Menschen Idioten macht .... noch 20 Tage ... Gefr. J. Kleesattl.

In der besagten Nachtschicht wurden wir in den frühen Morgenstunden durch die
Salve einer Kalaschnikow aus dem Nachbarabschnitt GK Dippach aus dem
nächtlichen Dienst gerissen.

In Auswertung dieser Schüsse erfuhren wir, dass der Gefreite Kleesattl mit dem Pofü Uffz Gräfe an der Trennungslinie zur GK Vitzeroda, Erdbeo Stelle ( Betonbunker ), Langer Berg
eingesetzt wurde. In Verlängerung ging es dort nach Gasteroda.

Wir hatten alle Zweifel in der Aussage des Uffz Gräfe. Er soll im Beo Bunker plötzlich von Kleesattl niedergeschlagen wurden sein und war ko. Als er aufwachte, sah er, wie Kleesattl über die Sperre steigen wollte und hatte seine u die MPI des Pofü unterhalb abgestellt. Gräfe soll eine MPI genommen haben und Kleesattl von der Sperre geschossen haben.

Gräfe wurde sofort abgezogen und nach Berlin versetzt. Später hörten wir von der Beförderung zum Unterleutnant.

Für uns hatte dieses Vorkommnis noch lange für Diskussionen gesorgt, zudem der
Gefr, Kleesattl kurz vor der Entlassung war und es wahrscheinlich einen Streit mit Gräfe gab, wo Kleesattl erschossen wurde.

Eine verhinderte Fahnenflucht wurde als fraglich dargestellt.


zuletzt bearbeitet 25.05.2014 13:08 | nach oben springen

#23

RE: Grenze um Dankmarshausen

in Grenztruppen der DDR 05.11.2014 20:27
von UvD815 | 619 Beiträge

Vom amicus Verlag ist das Buch : " Gedient an der Grenze der DDR " erschienen.

Der ehemalige Grenzsoldat H. Hanspach schildert darin seine Dienstzeit im Abschnitt der GK Großensee 1969- 1970.

Sowie der Ausbildung in der ABK Stockhausen.

Im Buch sind seltene s/w Bilder vom POP Bahnlinie Hönebach, Marbach , Hornungskuppe Dankmarshausen, Holz BT 111 Mühle usw...

Sehr interessant zur Grenze im Raum Großensee - Dankmarshausen


nach oben springen

#24

RE: Grenze um Dankmarshausen

in Grenztruppen der DDR 24.12.2014 22:54
von UvD815 | 619 Beiträge

Im Sommer 1968 machte die Neue Berliner Illustrierte NBI eine Reportage über die Grenzorte Dankmarshausen und Großensee.
Mein Onkel Franz Heymann war in den 60 iger u 70 iger Jahren Bürgermeister von Dankmarshausen u begleitete das Team der NBI.
Daraus sind folgende Aufnahmen entstanden :

Der Politoffizier der GK Großensee - Hptm Storch mit Motorroller im Gespräch mit dem BM Franz Heymann und seiner Frau Martha , Diesberg Dankmarshausen
Hptm Storch wohnte in Dankmarshausen, Gartenstrasse, Grenzerblock, seine Frau war Köchin im Kindergarten

Tanzveranstaltung im Stern - bei Volkenand in Großensee

Postenpaar mit Oma Wenzel in Großensee

Besprechung mit Major Prittig GB Kommandeur rechts - KC GK Großensee , Hptm Hobusch links

Soldaten der GK Großensee besuchen die AWE mit S 4000

Angefügte Bilder:
lerche, Schlutup und Rothaut haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#25

RE: Grenze um Dankmarshausen

in Grenztruppen der DDR 24.12.2014 23:09
von UvD815 | 619 Beiträge

1965 hatte die GK Großensee folgende BT 111 - Holz BT :

Mühlenspitze - Steinhäuser Mühle ( später war gegenüber der Strasse der runde BT 11 ab 1969 mit FB 3 )

am Objekt GK Großensee

Lerchenberg / Marbach Dankmarshausen

Obersuhler Weg Dankmarshausen

Bahnlinie nach Widdershausen ( Wechsel mit GK Dippach, GK Berka )


nach oben springen



Besucher
24 Mitglieder und 64 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 2013 Gäste und 132 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14374 Themen und 558646 Beiträge.

Heute waren 132 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen