#21

RE: DIE ARMEN WERDEN ÄRMER ....

in Themen vom Tage 19.07.2011 22:01
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Ich glaube kaum das historische Beispiele in Richtung "Verschwörungstheorien" abdriften.
Die Inflation 1922/23 in Deutschland, die Weltwirtschaftskrise 1929, die Bankenkrise kürzlich sind keine Hirngespinste sondern passierten tatsächlich. Die ersten beiden mit teilweise dramatischen Folgen für die Masse der Bevölkerung.

Nicht jeder der das gegenwärtige System kritisiert ist automatisch ein Gegner dieses System. die Art der Argumentation erinnert doch sehr stark an den Staatsbürgerkundeunterricht. "Wer nicht für uns ist, ist gegen uns!" ist mir sehr deutlich im Gedächtnis geblieben.

Wozu braucht die Masse Bildung? Das Bildungsferne junge Volk wird Popstar, Model, DSDS Gewinner oder schlägt eine Karriere als Hartz IV Empfänger ein.

Wozu sollte der Staat in eine vernünftige Ausbildung investieren wenn es billiger ist Fachkräfte aus dem Ausland zu holen?

Die Mär vom Tellerwäscher zum Millionär, ja was sollen wir mit all den Millionären?

25jährige können soviel Rentenanträge stellen wie sie wollen, ob sie anerkannt werden steht auf einem anderen Blatt.

Zitat von Huf
.....dieses unerträgliche Sozialparasitentum, was in D unerträgliche Ausmaße angenommen hat!



dieses kommt nicht aus heiterem Himmel Huf, das ist so gewollt.
Menschen die keine oder wenig Bildung haben erkennen auch keine Zusammenhänge warum das so ist.
Gib ihnen eine Fernbediehnung, einen LED/LCD Fernseher, eine Tiefkühlpizza, das entsprechende Programm zur geistigen Zerstreuung und schon können sich die sogenannten Leistungsträger zurücklehnen.
Es besteht nämlich keine Gefahr mehr das die relativ kleine Gruppe von ca. 10 Mill. Menschen (ALG I + II, Sozialhilfe, Geringverdiener) in Deutschland etwas an ihrer Situation ändern möchte.

Gruß
Nostalgiker


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

nach oben springen

#22

RE: DIE ARMEN WERDEN ÄRMER ....

in Themen vom Tage 19.07.2011 22:21
von Theo85/2 | 1.201 Beiträge

Zitat von Huf
Ich möchte Euch "Verschwörungstheoretikern" gern den Wind aus den Segeln nehmen, weil hier nach meiner Meinung niemand mit dem entscheidenden Fachwissen agiert hat, das ich auch selbst nicht habe!
Nach meiner Überzeugung, (ich kann das natürlich nicht belegen!), gibt es derzeit keinen Grund, hier Untergangsszenarien durchzuspielen. Die Situation kommt zwar augenscheinlich den Gegnern dieses Systems sehr zu Pass, sie unterschätzen jedoch die Potenz des Systems gewaltig!

Die eigentlich Wortwahl o.a. Threads ist nach meiner Meinung eine gegenwärtig gern benutzte Worthülse, um sozial schwachen Schichten in der Bevölkerung zu bescheinigen, sie hätten trotz größter individueller Anstrengungen ihr eigenes Leben nicht gepackt.
Das halte ich für eine illusionäre Verkennung des Lebens!

Leistungsgesellschaft? No, Sir! Überall wird gefeilscht und geschrien, was einem denn zusteht! Die Schule wird zum Spielort, Leistungen werden wegen Unverletzlichkeit der Persönlichkeit nicht benannt, alles labert vor sich her. Azubis werden eingestellt und wegen erwiesener Schreibschwäche oder mathematischer Unzulänglichkeiten entlassen.
25-jährige stellen wegen Rückenschmerzen ohne nachgewiesene strukturelle Erkrankungen Rentenanträge und Säufer werden als vulnerable Personen, egal welchen Alters durch prompte Rentenbescheide in ihrem ignoranten Verhalten bestärkt!

Nur eine relativ kleine Gruppe von HARTZ IV Empfängern und nicht so wenige derzeitige Rentenempfänger würde ich als echt arm einstufen.

Das Schlüsselwort zum Leben lautet Arbeit, davor eine solide Ausbildung, ohne jede Abstriche! Dafür muss man etwas leisten!
Und nicht dieses unerträgliche Sozialparasitentum, was in D unerträgliche Ausmaße angenommen hat!

Ihr dürft alle wieder

VG Huf




Nee, Huf.

Nicht,sondern


Gruß
Theo85/2


nach oben springen

#23

RE: DIE ARMEN WERDEN ÄRMER ....

in Themen vom Tage 19.07.2011 22:27
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Also "Panem et Circenses" und das Volk ist zufrieden? Hartz4 und Fussball? ...Wie im alten Rom?
http://de.wikipedia.org/wiki/Panem_et_circenses
Theo


nach oben springen

#24

RE: DIE ARMEN WERDEN ÄRMER ....

in Themen vom Tage 19.07.2011 22:58
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Zitat von Huf
Ich möchte Euch "Verschwörungstheoretikern" gern den Wind aus den Segeln nehmen, weil hier nach meiner Meinung niemand mit dem entscheidenden Fachwissen agiert hat, das ich auch selbst nicht habe!
Nach meiner Überzeugung, (ich kann das natürlich nicht belegen!), gibt es derzeit keinen Grund, hier Untergangsszenarien durchzuspielen. Die Situation kommt zwar augenscheinlich den Gegnern dieses Systems sehr zu Pass, sie unterschätzen jedoch die Potenz des Systems gewaltig!

Die eigentlich Wortwahl o.a. Threads ist nach meiner Meinung eine gegenwärtig gern benutzte Worthülse, um sozial schwachen Schichten in der Bevölkerung zu bescheinigen, sie hätten trotz größter individueller Anstrengungen ihr eigenes Leben nicht gepackt.
Das halte ich für eine illusionäre Verkennung des Lebens!

Leistungsgesellschaft? No, Sir! Überall wird gefeilscht und geschrien, was einem denn zusteht! Die Schule wird zum Spielort, Leistungen werden wegen Unverletzlichkeit der Persönlichkeit nicht benannt, alles labert vor sich her. Azubis werden eingestellt und wegen erwiesener Schreibschwäche oder mathematischer Unzulänglichkeiten entlassen.
25-jährige stellen wegen Rückenschmerzen ohne nachgewiesene strukturelle Erkrankungen Rentenanträge und Säufer werden als vulnerable Personen, egal welchen Alters durch prompte Rentenbescheide in ihrem ignoranten Verhalten bestärkt!

Nur eine relativ kleine Gruppe von HARTZ IV Empfängern und nicht so wenige derzeitige Rentenempfänger würde ich als echt arm einstufen.

Das Schlüsselwort zum Leben lautet Arbeit, davor eine solide Ausbildung, ohne jede Abstriche! Dafür muss man etwas leisten!Und nicht dieses unerträgliche Sozialparasitentum, was in D unerträgliche Ausmaße angenommen hat!

Ihr dürft alle wieder

VG Huf


Damit liegst Du richtig Huf--aber das geht nur wenn es jeden in einer Gesellschaft ermöglicht und eingeräumt wird--und das ist nun leider nicht möglich--wem interessieren schon die Leute die heute in dieser reichen Gesellschaftsordnung an der Armutsgrenze leben--das ist wie mit den Benzinpreisen zu Ferienbeginn oder den Weihnachtsgeld--was wird 3 Wochen lang gemeckert und die Bildzeitung voll vorran.Und danach ist ruhe--wie hier im Forum.Dann interessiert es auf gut deutsch gesagt,keine S.......mehr. Gruß Rostocker


nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Deutschland und die Welt - wie werden wir gesehen?
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Dandelion
29 14.08.2015 16:56goto
von Freienhagener • Zugriffe: 1190
Aus Peter-Göring-Straße soll Michael-Gartenschläger-Straße werden
Erstellt im Forum Grenztruppen der DDR von der glatte
152 20.11.2014 21:42goto
von Bürger der DDR • Zugriffe: 5703
Armes Deutschland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
77 20.03.2013 22:27goto
von werner • Zugriffe: 3547
Arm aber unglücklich
Erstellt im Forum Themen vom Tage von
3 05.03.2012 10:11goto
von 94 • Zugriffe: 356
Der lange Arm der Stasi
Erstellt im Forum Staatssicherheit der DDR (MfS) von Backe
40 03.02.2012 20:04goto
von Wanderer zwischen 2 Welten • Zugriffe: 1745
Deutschland wird immer ärmer und dümmer!
Erstellt im Forum Themen vom Tage von SFGA
248 19.04.2014 13:32goto
von HG19801 • Zugriffe: 11703

Besucher
20 Mitglieder und 54 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 769 Gäste und 65 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558398 Beiträge.

Heute waren 65 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen