#261

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2011 13:45
von GZB1 | 3.287 Beiträge

@wosch,
das Minen an der Grenze waren wußte jeder halbwegs normal informierte DDR-Bürger (dafür sorgten schon allein die westl. Medien), außerdem waren die Minenfelder durch Schilder gekennzeichnet. Solcherart von Grenzsicherung gibt es auch heute noch in einer Reihe von Staaten u.a. zwischen den NATO-Mitgliedern Griechenland und Türkei.
Mord erfordert Vorsatz, wenn aber Minenfelder gekennzeichnet sind kann jeder GV wählen, ober diesen Weg gehen will oder nicht. d.h. ob er sein Leben gefährden will oder nicht, denn dazu hat ihn keiner gezwungen!

http://www.widerstand-repression-grieche...-2006-10-02.htm
http://de.indymedia.org/2008/09/228255.shtml

Aber mit dem Begriff "Mord an der Grenze" kann man ja so schön polarisieren,

nich wosch?


zuletzt bearbeitet 26.07.2011 15:39 | nach oben springen

#262

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2011 16:34
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von GZB1
@wosch,
das Minen an der Grenze waren wußte jeder halbwegs normal informierte DDR-Bürger (dafür sorgten schon allein die westl. Medien), außerdem waren die Minenfelder durch Schilder gekennzeichnet. Solcherart von Grenzsicherung gibt es auch heute noch in einer Reihe von Staaten u.a. zwischen den NATO-Mitgliedern Griechenland und Türkei.
Mord erfordert Vorsatz, wenn aber Minenfelder gekennzeichnet sind kann jeder GV wählen, ober diesen Weg gehen will oder nicht. d.h. ob er sein Leben gefährden will oder nicht, denn dazu hat ihn keiner gezwungen!

http://www.widerstand-repression-grieche...-2006-10-02.htm
http://de.indymedia.org/2008/09/228255.shtml

Aber mit dem Begriff "Mord an der Grenze" kann man ja so schön polarisieren,

nich wosch?



...................................................................................................................................................................................................................................

Daß Du die "Sch..sse" auch noch in Schutz nimmst ist mir unverständlich.
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#263

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2011 17:06
von turtle | 6.961 Beiträge

Alle Grenzen mit Minen.Sollten geächtet werden!


zuletzt bearbeitet 26.07.2011 17:13 | nach oben springen

#264

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2011 17:07
von turtle | 6.961 Beiträge

][quote="GZB1"
das Minen an der Grenze waren wußte jeder halbwegs normal informierte DDR-Bürger (dafür sorgten schon allein die westl. Medien), außerdem waren die Minenfelder durch Schilder gekennzeichnet. Solcherart von Grenzsicherung gibt es auch heute noch in einer Reihe von Staaten u.a. zwischen den NATO-Mitgliedern Griechenland und Türkei.
Mord erfordert Vorsatz, wenn aber Minenfelder gekennzeichnet sind kann jeder GV wählen, ober diesen Weg gehen will oder nicht. d.h. ob er sein Leben gefährden will oder nicht, denn dazu hat ihn keiner gezwungen!

http://www.widerstand-repression-grieche...-2006-10-02.htm



Mir gefallen diese Vergleiche nicht,so nach die machen es doch genauso! Da wird die Grenze von USA/ Mexiko,Griechenland /Türkei
oder auch gern die Israelische Sperranlagen (Westjordanland genannt! Alle diese Maßnahmen rechtfertigen nicht den Tot von Menschen in Kauf zu nehmen. Und als Rechtfertigung der DDR Sperranlagen mit Minen,SM70,oder "Schießbefehl" in dieser Perfektion schon gar nicht! Habe Schießbefehl absichtlich in Anführungszeichen geschrieben. Zu diesem Thema kommen wir nie zu einer Meinung und möchte hier keine erneute sinnlose Diskussion entfachen. Ach noch etwas,ich habe Nachts 3:00 keine Minen Schilder gesehen. Habe aber wahrscheinlich auch nicht darauf geachtet,da ich nur ein Ziel vor Augen hatte!
Frage an GZB1. Welche Strafe bekam eigentlich einer der zb. von Griechenland in die Türkei wollte ,und erwischt wurde?
Ich wollte nur von Deutschland Ost nach Deutschland West. Da war ich sogar bei keinem Ausländer!
Ich bekam 18 Monate Zuchthaus.Nein gezwungen hatte mich niemand diesen Weg zu nehmen,mich stören nur diese Beispiele.
Gruß Peter (turtle)


zuletzt bearbeitet 26.07.2011 17:09 | nach oben springen

#265

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2011 17:13
von turtle | 6.961 Beiträge

Hatte etwas doppelt geschrieben. Deshalb hier meine Antwort: Stimmt Alfred da gab es davor noch einen Zaun. Mir ging es mehr um die Vergleiche ,so na woanders ist es nicht anders,und niemand regt sich auf. Mich stören alle Grenzen mit Minen etc.


zuletzt bearbeitet 26.07.2011 17:19 | nach oben springen

#266

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2011 17:14
von Alfred | 6.848 Beiträge

Peter,

zu den durch Minen gesperrten Bereichen gab es nicht nur Warnschilder, sondern auch noch einen entsprechenden Zaun.

Aber dies hatten wir ja alles schon.


nach oben springen

#267

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2011 17:19
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von turtle
Alle Grenzen mit Minen.Sollten geächtet werden!


vorallem unsere ehemalige. wie du schon sagst peter. du wolltest nur von ost nach westdeutschland. ich glaube die nächsten generationen können da nur mit dem kopf schütteln was zwischen 1949- 1989 pasiert ist. lg glasi



nach oben springen

#268

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2011 17:23
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von turtle
Alle Grenzen mit Minen.Sollten geächtet werden!



Grenzen mit Minen zu sichern ist einfach pervers und krank...



nach oben springen

#269

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2011 17:26
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat von turtle
][quote="GZB1"
das Minen an der Grenze waren wußte jeder halbwegs normal informierte DDR-Bürger (dafür sorgten schon allein die westl. Medien), außerdem waren die Minenfelder durch Schilder gekennzeichnet. Solcherart von Grenzsicherung gibt es auch heute noch in einer Reihe von Staaten u.a. zwischen den NATO-Mitgliedern Griechenland und Türkei.
Mord erfordert Vorsatz, wenn aber Minenfelder gekennzeichnet sind kann jeder GV wählen, ober diesen Weg gehen will oder nicht. d.h. ob er sein Leben gefährden will oder nicht, denn dazu hat ihn keiner gezwungen!

http://www.widerstand-repression-grieche...-2006-10-02.htm



Mir gefallen diese Vergleiche nicht,so nach die machen es doch genauso! Da wird die Grenze von USA/ Mexiko,Griechenland /Türkei
oder auch gern die Israelische Sperranlagen (Westjordanland genannt! Alle diese Maßnahmen rechtfertigen nicht den Tot von Menschen in Kauf zu nehmen. Und als Rechtfertigung der DDR Sperranlagen mit Minen,SM70,oder "Schießbefehl" in dieser Perfektion schon gar nicht! Habe Schießbefehl absichtlich in Anführungszeichen geschrieben. Zu diesem Thema kommen wir nie zu einer Meinung und möchte hier keine erneute sinnlose Diskussion entfachen. Ach noch etwas,ich habe Nachts 3:00 keine Minen Schilder gesehen. Habe aber wahrscheinlich auch nicht darauf geachtet,da ich nur ein Ziel vor Augen hatte!
Frage an GZB1. Welche Strafe bekam eigentlich einer der zb. von Griechenland in die Türkei wollte ,und erwischt wurde?
Ich wollte nur von Deutschland Ost nach Deutschland West. Da war ich sogar bei keinem Ausländer!
Ich bekam 18 Monate Zuchthaus.Nein gezwungen hatte mich niemand diesen Weg zu nehmen,mich stören nur diese Beispiele.
Gruß Peter (turtle)


18 monate deines leben hat mann dir geklaut



nach oben springen

#270

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2011 17:40
von turtle | 6.961 Beiträge

Als die Mauer fiel gab es fast eine Völkerwanderung von Ost nach West. Dabei auch viele Genossen welche sich das Begrüßunggeld abholten.Mit Hurra und Trabbi kamen sie.Glaubt mir erst dachte ich ich bin im falschen Film. Habe mich aber riesig gefreut das nun niemand mehr mit Risiko diese Grenze passieren musste.Nur gegönnt habe ich es einigen nicht!!


nach oben springen

#271

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2011 18:06
von Alfred | 6.848 Beiträge

Peter,

ja, peinlich wie sich einige der DDR - Bürger aufgeführt haben.


nach oben springen

#272

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2011 18:20
von turtle | 6.961 Beiträge

Zitat von Alfred
Peter,

ja, peinlich wie sich einige der DDR - Bürger aufgeführt haben.



Für mich war auch peinlich wie die Vertreter einiger Berufsgruppen die DDR Bürger oder später den Ex Ossi über den Tisch zogen! Wie die Heuschrecken fielen sie in den Osten ein mit Schrottautos,Teppiche,Versicherungen,Zeitschriften usw. machten die Profit,
das schon an Betrug grenzte.Und wegen der Treuhand lohnt sich ein eigener Thread.
Gruß Peter(turtle)


nach oben springen

#273

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2011 18:38
von eisenringtheo | 9.174 Beiträge

Zitat von Zermatt

Zitat von turtle
Alle Grenzen mit Minen.Sollten geächtet werden!



Grenzen mit Minen zu sichern ist einfach pervers und krank...




Ja, das stimmt
http://www.lightstalkers.org/galleries/contact_sheet/9398
http://www.lightstalkers.org/images/show/403303
http://www.lightstalkers.org/images/show/403263
Versucht man in die Festung Europa einzudringen, fällt man auf spitze Eisenstäbe, die Verletzungen zur Folge haben und ein Ausströmen von Pfefferspray bewirken sowie stark blendende Lichtblitze auslösen. So richtig human ist das auch nicht.
http://www.lightstalkers.org/images/show/403439
Theo


zuletzt bearbeitet 26.07.2011 18:40 | nach oben springen

#274

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2011 19:09
von 94 | 10.792 Beiträge

Fällt mir jetzt erst auf, da muß ich gleich ma wieder Sultaninenka**en;

Zitat
Grenzen mit Minen zu sichern ist einfach, pervers und krank...


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#275

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2011 19:16
von icke46 | 2.593 Beiträge

Zitat von turtle
Alle Grenzen mit Minen.Sollten geächtet werden!



Ich würde die Ächtung von Minen nicht nur auf Grenzen beschränken.... - sonst kommt man womöglich auf die perverse Idee, dass es gute und schlechte Minen geben könnte, was man möglicherweise davon abhängig macht, wer sie verlegt hat.

Gruss

icke



nach oben springen

#276

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2011 19:55
von GZB1 | 3.287 Beiträge

@wosch, ich habe nichts in Schutz genommen sondern Tatsachen festgestellt!

Insbesondere das du immer wieder versuchst die Begriffe Mord und Grenze in Verbindung zu bringen.

@Turtle du wußtest doch vor deinem versuchten Grenzübertritt das es Minen an der Grenze gab, oder?
Welche Strafe jemand an der griechisch -türkischen Grenze bekam weiß ich nicht.
Möglicherweise bezahlte er im Minenfeld dort bedauerlicherweise mit seinem Leben.

@glasi, das junge Menschen von heute bestimmte Dinge bezüglich der beiden dt. Staaten kaum einordnen können kann ich verstehen, sie haben einfach nicht in der damaligen Zeit und in den gesellschaftlichen und politischen Verhältnissen gelebt.
Und die aktuelle Geschichtschreibung und die Storrys in den Medien machen es ihnen auch nicht leichter die damaligen Verhältnisse zu begreifen.

Im Übrigen habe ich bereits schon vor einiger Zeit hier im Forum meine Ablehnung gegen Minen kundgetan!


zuletzt bearbeitet 26.07.2011 20:49 | nach oben springen

#277

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2011 20:19
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von wosch

Zum rot hervorgehobenen: Man nannte diese Dinger nicht umsonst Mordwerkzeuge. "Mordwerkzeuge" sind solche Werkzeuge die man hinterlistig dazu benutzt um andere Menschen damit zu verletzen und umzubringen. Insofern fallen diese "Werkzeuge" bei den Beispielen m.E. nicht raus.
Zu Deiner Frage: Nenne es wie Du möchtest und lasse mir meine Interpretation. An der Mauer wurden Menschen ermordet, wieviel und von wem spielt da nur eine untergeordnete Rolle.



Einfach mal lesen...

Zitat von GRH e.V. • SIEGERJUSTIZ?
Vorliegend haben wir es bei dem Verhalten der Fluchtwilligen mit Verletzungen des Grenzregimes und strafbewehrter Rechtsvorschriften, insoweit also mit Angriffshandlungen auf diese, mit spezifischen Angriffen auf die bestehende Rechtsordnung, zu tun, die von den Grenzsoldaten abzuwehren waren — ein Handeln, das auch nach §17 StGB/DDR als Notwehr gerechtfertigt war. Auch hatten alle diese fluchtwilligen Grenzverletzer genau gewusst, dass die westliche Staatsgrenze der DDR scharf bewacht wurde und dass ein Fluchtversuch gefährlich, ja lebensgefährlich war. Einige waren durch Angehörige oder Bekannte noch ausdrücklich gewarnt worden. Dennoch unternahmen sie den lebensgefährlichen Fluchtversuch.

Fest steht auch, dass alle diejenigen Fluchtwilligen, die, als sie entdeckt waren, sich stellten oder sich jedenfalls in dem Augenblick stellten, als von der Schusswaffe Gebrauch gemacht wurde, ihr Leben retteten. Es sind namentlich diejenigen Fluchtwilligen zu Tode gekommen, die trotz des Schusswaffeneinsatzes — einige mit besonderer Hartnäckigkeit — ihr lebensgefährliches Unternehmenauf selbstmörderische Weise fortsetzten. In diesem Zusammenhang ist anzumerken, dass die Fluchtwilligen fast durchweg junge alleinstehende Männer ohne besondere Qualifikation waren, eine Population, die jedenfalls hinsichtlich ihrer Risikobereitschaft uns an Erkenntnisse aus der jugendkriminologischen Forschung erinnert.

Unter dem Gesichtspunkt der Prüfung des Kausalzusammenhanges muss ausgesprochen werden, dass sich die fluchtwilligen Grenzverletzer, insbesondere die besonders hartnäckigen, jedenfalls objektiv selbst getötet hatten.

Der maßgebliche Kausalzusammenhang besteht also zwischen ihrem hartnäckigen Versuch, die Staatsgrenze zu „durchbrechen“ und dem dadurch ausgelösten Schusswaffengebrauch der Grenzsoldaten, der die Verletzungen, u.U. tödlichen Verletzungen, der Fluchtwilligen nach sich zog.Unbestritten gilt die Selbsttötung von Fluchtwilligen bei denjenigen, die bewusst in gesperrte Minenfelder eindrangen.
Die Verlegung von Minen und die Anbringung von Selbstschussanlagen als solche löst noch keinen zum Tode führenden Kausalverlauf aus. Geschaffen wird durch die Verlegung von Minen beziehungsweise die Anbringung von Selbstschussanlagen lediglich eine bestimmte allgemeine Gefahrenlage — wie sie uns im heutigen Leben in vielen Bereichen (z.B. im Straßen-, Luft- und Eisenbahnverkehr) begegnet.

Aus der allgemeinen Gefahrenlage resultiert nur und erst dann ein unmittelbarer gefährlicher, lebensgefährlicher Kausalprozess, wenn sich jemand unbefugt in das gesperrte Minenfeld begibt und dann Minen beziehungsweise Selbstschussanlagen auslöst. Somit haben jedenfalls die „Minenopfer“ stets direkt selbstmörderisch gehandelt. Sie sind nicht durch Grenzsoldaten getötet worden; nicht deren Handeln war kausal für die Todesfolge.

http://www.kai-homilius-verlag.de/vp/8.9...7068872_all.pdf


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#278

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2011 20:19
von Alfred | 6.848 Beiträge

Auch nach dem Jahr 2000 gab es Tote durch Minen an der Staatsgrenze Griechenland/ Türkei.


nach oben springen

#279

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2011 21:02
von josy95 | 4.915 Beiträge

@Feliks, Dein Zitat, wer ist den GRH e.V. ?

Sagt mir jetzt gar nichts.

Das Zitat selbst ist sehr aufschlussreich was eine doch mehr rein juristische Interpretation des Schutzes einer Grenze und die Charackterisierung von Grenzverletzern und deren Risikobereitschaft anbelangt. Kann man abgewandelt auch auf andere Grenzen dieser Welt beziehen, hier nur eben mit den örtlichen Unterscheidungen, warum diese Grenzen dort stehen. Eines haben alle Grenzen dieser Erde gemeinsam, insbesondere die streng bewachten und mit teils menschenverachtenden Mitteln wie Mienen gesicherten: Sie stehen da aus rein politischen Gründen. Aus politischen Gründen, die herschende Politiker festgelegt haben, festlegen. Damit den Bau besagter Grenzanlagen und den Aufau der angewendeten Sicherungstechnik zu verantworten haben. Und damit auch die Haupt(!) -verantwortung für Todesfälle durch besonders heimtückische Mittel wie Mienen und Selbstschussanlagen. Das ist vielleicht in keinem nationalen Recht, wenn überhaupt im internationalen Recht, dazu fällt mir in erster Linie die Genfer Konvention ein so beschrieben. Aber ich sehe es so und nicht wenige Andere auch. Mienen sind heimtückische Mordwerkzeuge, Mordinstrumente. Wer die Auslegung, Installation veranlasst und damit in der Hauptsache zu verantworten hat, nimmt den Tod durch Heimtücke anderer Menschen billigend in Kauf. Und damit ist er ein heimtückischer Mörder!

Wenn juristisch bestimmt nicht einwandfrei formuliert, egal.

Und Mienen und andere heimtückische Mordwerkzeuge und ihre geistigen Väter = Mörder, egal wo auf dieser Welt, gehöhren geächtet!

josy95


Sternbild Krebs, eine seiner herausragenden Eigenschaften: Krebse kommen immer an ihr Ziel..., und wenn sie zei Schritt vorgehen und einen zurück...

Zu verstehen als Abmahnung an EINEN Admin... bitte lächeln!
zuletzt bearbeitet 26.07.2011 21:05 | nach oben springen

#280

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.07.2011 21:18
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Joey hier findest Du die Antwort auf die Frage... http://www.grh-ev.org/

Schönen Gruß nach I.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
schlechte Aussichten
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Hans55
17 17.05.2016 10:44goto
von sentry • Zugriffe: 740
Warum wird die DDR in den heutigen Medien so schlecht dargestellt?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von unbalancetistischen
1 11.11.2015 19:55goto
von Pitti53 • Zugriffe: 749
Putin verteidigt Hitler-Stalin Pakt als keine schlechte Idee!
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Galaxy
166 06.12.2015 17:55goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 5928
"Nicht alles war schlecht", ZDF-History
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Heckenhaus
74 06.02.2014 21:39goto
von ratata • Zugriffe: 3696
"Es war doch nicht alles schlecht"
Erstellt im Forum DDR Zeiten von turtle
56 29.10.2012 18:44goto
von Ecki • Zugriffe: 6165
War doch nicht alles schlecht - Streitfall DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Berliner
11 20.01.2010 19:18goto
von Berliner • Zugriffe: 1221
Euere guten und schlechten Kindheitserlebnisse
Erstellt im Forum Leben in der DDR von josy95
33 28.05.2013 19:52goto
von bendix • Zugriffe: 2836

Besucher
6 Mitglieder und 37 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Andre Lambert
Besucherzähler
Heute waren 110 Gäste und 17 Mitglieder, gestern 3660 Gäste und 197 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14371 Themen und 558171 Beiträge.

Heute waren 17 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen