#2501

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.04.2016 11:07
von Moskwitschka | 2.526 Beiträge

Wie wäre es mit Ferdinand Graf von Thun und Hohenstein https://de.wikipedia.org/wiki/Ferdinand_Thun_%28Diplomat%29

Er vereint Adel, Diplomatie und DDR - Nostalgie

Moskwitschka


Fatal ist mir das Lumpenpack,
das, um die Herzen zu rühren,
den Patriotismus trägt zur Schau,
mit allen seinen Geschwüren.

Heinrich Heine

zuletzt bearbeitet 26.04.2016 11:13 | nach oben springen

#2502

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.04.2016 11:33
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #2495
Nur wurde diese Montagetätigkeit allgemein angemessen vergütet, es handelte sich um einen relativ geringen
Bevölkerungsanteil . Außerdem wußte man allgemein, auf was man sich einließ als Fachmann in solchen Jobs.
Ist heute genauso.

Was die FDJ-Initiative betrifft, ich hatte damals in Berlin viele Kollegen gehabt, die meist aus dem Raum Halle,
Eichsfeld und Thüringen kamen, und die waren jung und mehrheitlich ganz zufrieden mit ihrem Leben. Gab
schließlich genügend Vergünstigungen.
Und, du schriebst es bereits, niemand mußte.
Es waren allgemein auch nicht ganze Betriebe gleichzeitig auf Tour.

Das kann nicht verglichen werden mit der heutigen Zeit, wo sehr oft ganze Regimenter "Ossis" allwöchentlich
auf der Autobahn zu finden sind, oft zu Zeitarbeiterlöhnen und ohne zu wissen, was in einem Monat ist.
OHNE Alternative außer Hartz IV !

Dieses Problem gab es damals nicht, das Leben war recht gut planbar.
.


Ich denke, dass die Montagearbeit auch heute angemessen vergütet wird, d.h. Facharbeiter werden kaum zum Mindestlohn 8.,50 €/h arbeiten bzw andersherum finden z.B Baufirmen kaum Maurer, Betonbauer oder Zimmerleute zu solchen Löhnen wie Mindestlohn. Das regelt der Arbeitsmarkt schon entsprechend. Obendrein bekommen solche Leute auch noch Auslöse/Montagespesen.
Interessant finde ich, dass jemand der in einem Billiglohnland ( Mindeslohn Kroatien 2,37 €/h) mit einer Rente aus einem Hochlohnland die sich daraus ergebende Sahne so richtig abschöpft, gegen sein Herkunftsland so polemisiert, wie du es hier machst. Respekt für die chuzpe


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Hapedi und linamax haben sich für diesen Beitrag bedankt
zuletzt bearbeitet 26.04.2016 11:34 | nach oben springen

#2503

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.04.2016 11:49
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #2502

Interessant finde ich, dass jemand der in einem Billiglohnland ( Mindeslohn Kroatien 2,37 €/h) mit einer Rente aus einem Hochlohnland die sich daraus ergebende Sahne so richtig abschöpft, gegen sein Herkunftsland so polemisiert, wie du es hier machst. Respekt für die chuzpe

Was dich interessiert ist mir sowas von egal.
Aus deinen Worten geht jedoch hervor, daß du weder vom Leben hier noch von den Preisen absolut keine Ahnung hast.
Auch nicht von der Rentenhöhe, die ich beziehe, und von der meiner Frau schon gar nicht.

Nur soviel : Lebensmittel im Supermarkt sind hier keineswegs billiger als in D, Miete zahlen wir nicht, da Wohneigentum.
Energie ist billiger, Heizkosten sind Dank der milden Witterung am Meer gering.
Spritpreise sind mit denen in D vergleichbar.
Auf fast alles 25% MWSt. !

Jetzt du , "Freund" Gert : Wo schöpfe ich Sahne ab ?
Deine Beschuldigung ist sowas von Dummheit und Unwissen geprägt, daß es eigendlich weh tun müßte.
Und das schreibe ich im vollen Bewußtsein darüber, daß es dich jetzt wieder maßlos ärgert. Aber du brauchst es, also kriegst du es auch.
Höre bitte auf andere User dumm anzumachen, ich sehe nichts, was dich dazu berechtigt.
Und außerdem geht es dich absolut nichts an, wo ich lebe.
Bis vor 2 1/2 Jahren war es noch in Deutschland, also bin ich nicht so unwissend.

Außerdem polemisiere ich nicht gegen mein Herkunftsland . Ich war selbst vorübergehend einer von denen, die auf der Autobahn
ihr halbes Wochenende verbrachten, und ich habe in 10 Jahren BaWü genügend Kollegen gehabt, denen es über Jahre so ging.
Stuttgart-Bautzen, Stuttgart-Erfurt usw. Und von wegen Auslöse, die gibt es nur wenige Monate, dann ist Schluß mit lustig bei der
Zeitarbeit. Gibt noch einige Vergünstigungen, aber das wiegt die Nachteile keineswegs auf.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Ebro, Fritze, DoreHolm und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2504

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.04.2016 12:03
von Ebro | 561 Beiträge

Nur zur Ergänzung, weil ich ja damit tag-täglich zu tun habe. 2x in der Woche muß ich für die Teilnehmer an unserer privaten Einrichtung die Jobbörse der Agentur für Arbeit abgrasen. Wir sind verpflichtet, für jeden Teilnehmer 3 Bewerbungen im Monat zu schreiben. Du kannst mir also glauben, ich weiß wovon ich schreibe.
Und es stimmt einfach nicht, was Du so von Dir gibst, Freund Gert. Es ist zum Beispiel gang und gäbe während der Probezeit auf dem Bau noch bis zu 15% unter dem Mindestlohn zu liegen, irgendwelche Gründe dafür findet der Arbeitgeber immer. Und wenn man darauf eingeht und aber Pech hat, wird man nicht eingestellt.
Was bedeutet das? Man hat 3 Monate für 8 Euro gearbeitet, wird nicht übernommen, der nächste kommt, und so weiter. Für den Arbeitgeber recht lukrativ, oder?



bürger der ddr, damals wars und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2505

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.04.2016 12:10
von Lutze | 8.027 Beiträge

Provitieren im Ausland lebende deutsche Rentner
auch von Rentenerhöhungen?
Lutze


wer kämpft kann verlieren,
wer nicht kämpft hat schon verloren
nach oben springen

#2506

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.04.2016 12:20
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Lutze im Beitrag #2505
Provitieren im Ausland lebende deutsche Rentner
auch von Rentenerhöhungen?
Lutze

Ja, haben die Rente schließlich erarbeitet.
Übrigens profitieren wir auch von Preiserhöhungen im jeweiligen Aufenthaltsland.
Und müssen, sollte die Rente zu hoch steigen, eines Tages Steuern zahlen an das FA in Deutschland.

Übrigens, und das geht eher an den Freund Gert, hätten wir in Deutschland nicht schlechter gelebt.
Es ging also vordergründig weniger ums Geld, sondern mehr ums Klima.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Lutze, Fritze und 1941ziger haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2507

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.04.2016 13:17
von Wahlhausener | 267 Beiträge

Und ich hoffe, daß Du Dich nicht für den Riesterbetrug entschieden hattest. Müßtest ja die staatliche Förderung zurückzahlen und hättest denen ein zinsloses Dahrlehen gegeben. Von Leuten, die im Leben noch keinen Cent Steuern bezahlt haben, wirst Du auch noch als Steuerflüchtling verunglimpft. Das war ja ein grandioser Wachstumsschub dieser korrupten Bande für die Versicherungsbranche. Den ganz Armen wird die staatliche Förderung übrigens auch gestrichen. Also Finger weg von dieser Riesterrente.


Signatur gelöscht...


Damals87, 1941ziger, bürger der ddr, Fritze und DoreHolm haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2508

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.04.2016 14:14
von 1941ziger | 984 Beiträge

Eins vorab, ich schreibe nur für mich.

Ich habe auch in der DDR gut gelebt. Ich hatte eine gute und auch gut bezahlte Arbeit in der polygraphischen Industrie,
davon ca. 30 Jahre in 3 Schichten.
Nebenbei arbeitete ich als Fahrlehrer im Kraftverkehr Meissen..........mit allen Vorzügen.
Trotzdem bin ich 1990 im Feb. nach der Pfalz gegangen. Die Gründe waren Neugier, mal etwas anderes machen,
auch habe ich der ganzen Sache noch nicht getraut........die Russen waren ja noch da.
Meinen Entschluss diesen Schritt zu machen ist natürlich durch ein Arbeitsangebot bestärkt worden was ich
hier im Jan. bei einem Besuch erhalten hatte.
Dieses anzunehmen und hier her zu gehen war eine der besten Entscheidungen die ich je getroffen habe.
Leicht war es nicht, ich mußte mit 50 noch mal auf die Schulbank, das schrieb ich aber schon mal.
Natürlich haben wir, meine Frau & ich auch etwas Glück gehabt, aber für nichts bekommst Du hier auch nichts.

Wenn ich an die DDR zurück denke und überlege welche Kopfstände ich machen musste um mein Haus da fertig zu bekommen,
das wäre schon ein Grund das System nicht wieder zu wollen.
Über das andere drummherum wollen wir nicht erst reden.
Sicher hier ist vieles im Argen und es wird immer mehr, aber die Rente ist o.k., meiner Frau ihre ab 2017 auch und das
Haus ist bezahlt.
Die Infrastruktur hier am Ort ist gut und unsere Gemeindeverwaltung macht gute Arbeit.

Da wir ohne Illusionen her gekommen sind und wussten das keiner etwas verschenken will sind uns auch
Enttäuschungen erspart geblieben. Es ist nie gelungen uns über den Tisch zuziehen auch nicht der Riester,
wir haben immer das was stark beworben wurde hinterfragt.
Um es abzuschließen .........wir sind froh Deutschland als ganzes noch kennengelernt zu haben, auch mit all seinen
Unzulänglichkeiten.


Die veröffentlichte Meinung ist nicht die Öffentliche.
Commander, Hapedi, Harsberg, Gert, matloh, andyman, Lutze, vs1400 und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2509

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.04.2016 14:47
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Wahlhausener im Beitrag #2507
Und ich hoffe, daß Du Dich nicht für den Riesterbetrug entschieden hattest. Müßtest ja die staatliche Förderung zurückzahlen und hättest denen ein zinsloses Dahrlehen gegeben. Von Leuten, die im Leben noch keinen Cent Steuern bezahlt haben, wirst Du auch noch als Steuerflüchtling verunglimpft. Das war ja ein grandioser Wachstumsschub dieser korrupten Bande für die Versicherungsbranche. Den ganz Armen wird die staatliche Förderung übrigens auch gestrichen. Also Finger weg von dieser Riesterrente.

Nein, habe ich nicht. Ich hatte damals, als dieses "Produkt" auf den Markt kam, kurzzeitig mit einigen Personen zu tun, die in der Vertriebsorganisation der Versicherung tätig waren, bei der auch dieser bekannte Herr Kaiser im TV sein Unwesen trieb .
Schon nach wenigen Minuten war mir bewußt, daß denen nur die Dollarzeichen in den Augen wichtig waren, aber nicht der Versicherungsnehmer.
Abschlüsse, Provisionen, und für die Chefs wie immer das meiste Geld.
Es stellte sich innerhalb ganz kurzer Zeit für mich heraus, daß diese Riester-Versicherung völliger Humbug ist, um nicht zu sagen Geldvernichtung.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Fritze und Wahlhausener haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2510

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.04.2016 15:07
von Gert | 12.354 Beiträge

Ergänzung zu # 2502

ich habe mich mal informiert, was ein Baufacharbeiter heute verdient. Der Tariflohn beträgt 14,87 €/h das liegt 75 % über dem deutschen Mindestlohn! Ich gehe davon aus, dass ein guter Facharbeiter diesen Lohn auch erzielt. Der Arbeitsmarkt ist robust, las gerade dass 40.000 Lehrstellen unbesetzt bleiben. Das heisst, in den kommenden Jahren wird sich die Situation weiter zugunsten der AN verbessern, das gibt die sogenannte Bevölkerungspyramide her.
Über mein Berufsleben habe ich verschiedentlich Kontakt zu Baufacharbeitern gehabt und festgestellt, dass es denen materiell recht gut ging. Oftmals konnten sie durch ihre beruflichen Kenntnisse auch eigene Häuser bauen, was in der Einkommensgruppe auch nicht jeder in D schaffte. Damit wurden Werte geschaffen, die besser als Riester oder jede andere Geld/Wertanlagen waren und sind.Als Rentner mietfrei zu wohnen ist wie eine 2.Rente, es ist ein unschätzbarer Vorteil in jeder Hinsicht.

hier nachzulesen. Ich denke das ist die Grundlage über die zu reden ist.
https://www.igbau.de/Binaries/Binary1049...gruppierung.pdf


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#2511

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.04.2016 15:07
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von 1941ziger im Beitrag #2508

[...]Trotzdem bin ich 1990 im Feb. nach der Pfalz gegangen. Die Gründe waren Neugier, mal etwas anderes machen,
auch habe ich der ganzen Sache noch nicht getraut........die Russen waren ja noch da.
Meinen Entschluss diesen Schritt zu machen ist natürlich durch ein Arbeitsangebot bestärkt worden was ich
hier im Jan. bei einem Besuch erhalten hatte.[...]


Die Russen waren mir egal, daß die gehen müssen, das stand fest, aber :

Ich war damals selbständig, habe meinen Personalbestand zeitweise vom Einmann-Betrieb auf bis zu 8 MA erhöhen müssen,
so sah Anfang der 90-er die Lage aus. Somit sah ich keine Veranlassung, "rüber" zu gehen.
Aber nicht lange, und es griff Arbeitslosigkeit um sich, die Wege zur Arbeit wurden weiter. Morgens wie abends bis zu 130 km
Autofahrt.
Dann bekamen auch die öffentlichen AG klamme Kassen, die Wohnungsgesellschaften waren mit den dringenden Dingen durch,
Kohls blühende Landschaften bewahrheiteten sich im wahrsten Sinne des Wortes.
Es ging einher mit Personalabbau, bis ich dann 2002 endgültig die Schnauze voll,hatte, denn unterhalb der Gewinnschwelle arbeiten,
nein danke. Von heute auf morgen war schluß, abgemeldet, und die Suche begann, mit über 50. Kein leichtes Unterfangen.

Hätte, wenn und aber, aber hätte ich Anfang der 90-er gewußt, wie es kommen wird, wäre 10 Jahre früher Schluß gewesen im Osten,
ich hatte schon die Augen offen gehabt und eventuell in Kärnten am Faaker See Arbeit gefunden.
Aber wer weiß das alles schon vorher ?

Trotzdem habe ich Glück gehabt und eine neue Chance geboten bekommen und ergriffen, mit allen Konsequenzen im privaten und
beruflichen Bereich.
Deshalb lasse ich mich auch nicht anmachen, von niemandem. Ich glaube schon, daß ich mich ganz gut durchgeboxt habe,
jeder hat nun mal eine andere Biografie und nicht bei jedem läuft alles glatt.
Und deshalb muß mir auch niemand erzählen, was in Deutschland auf welcher Seite gut oder schlecht ist, ich habe das durch.
Keine Seite ist vollkommen, nur wissen wir jetzt alle, was der richtige Kapitalismus ist.
.


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
Fritze, Ebro, bürger der ddr und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2512

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.04.2016 15:19
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #2510
Ergänzung zu # 2502
[...]
hier nachzulesen. Ich denke das ist die Grundlage über die zu reden ist.
https://www.igbau.de/Binaries/Binary1049...gruppierung.pdf


Das liest sich prima, stimmt sicher auch für Gewerkschaftsmitglieder und Beschäftigte in tarifgebundenen
Unternehmen. Nur gilt das nicht fürs Handwerk, sondern fürs Bauhauptgewebe.
Das Handwerk hat eigene Tarife, oft niedriger, und kleine Betriebe unterliegen oft nicht einmal der Tarifbindung.

Ich weiß von Gerüstbauern in Filderstadt bei Stuttgart, deren Stundenlöhne unter 11 Euro lagen, im Jahre 2012.
In der Firma, in der ich arbeitete, bekamen Malergesellen 12 Euro bzw. 12,50 Euro, der Tariflohn betrug damals 13,99 Euro !
Dann hatten wir noch einen Baumaler (mit Abschluß), der bekam nur 8 Euro die Stunde !
Soviel zu den Löhnen, es kommt immer auf das Wo und Wie an.
Ich hatte Glück, auf Grund meines Meisterabschlusses etwas mehr zu bekommen, aber der Tarif sah auch mehr vor.
Die Fa. war auf Grund ihrer geringen Größe nicht tarifgebunden.
Ist eben das Leben im kleinen Handwerksbetrieb (Krauter) im Großraum Stuttgart, einem Hochpreis-Gebiet..


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
bürger der ddr und vs1400 haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2513

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.04.2016 15:22
von sentry | 1.077 Beiträge

Zitat von Heckenhaus im Beitrag #2511

Und deshalb muß mir auch niemand erzählen, was in Deutschland auf welcher Seite gut oder schlecht ist...


Nein, für den Frieden im Forum ist es sicher förderlicher, wenn wir uns das von Dir erzählen lassen und nicht darüber diskutieren.

Vielleicht nimmst Du aber doch von einem etwas jüngeren und unerfahreneren Zeitgenossen den Denkanstoß an, dass längst nicht alle Gesprächspartner, die eine andere Meinung vertreten, Dich "anmachen" wollen.
Allerdings muss ich schon manchmal schmunzeln, wenn Dir einige hier das Stöckchen hinhalten und auch ich kann mich nicht davon freisprechen, dass es mich manchmal in den Fingern kribbelt. Aber so sind wir Jungspunte nun mal.


Gert hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2514

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.04.2016 15:45
von Heckenhaus | 5.110 Beiträge

Zitat von sentry im Beitrag #2513

Allerdings muss ich schon manchmal schmunzeln, wenn Dir einige hier das Stöckchen hinhalten und auch ich kann mich nicht davon freisprechen, dass es mich manchmal in den Fingern kribbelt. Aber so sind wir Jungspunte nun mal.

Was bezweckst du jetzt mit deinem " Beitrag " ?
Oder ist es nur Langeweile ?


.
.
„Toleranz ist die letzte Tugend einer untergehenden Gesellschaft.”
— Aristoteles -

"Man kann alle Leute einige Zeit zum Narren halten und einige Leute allezeit; aber alle Leute allezeit zum Narren halten kann man nicht."
— Abraham Lincoln –
.
zuletzt bearbeitet 26.04.2016 15:46 | nach oben springen

#2515

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.04.2016 17:30
von Freienhagener | 3.854 Beiträge

Zitat von Nostalgiker im Beitrag #2499
Da es also mit dem zurückwünschen der 'alten' DDR nicht so richtig klappt will ich den alten Kaiser Wilhelm und damit das kaiserliche Deutschland wieder haben!



Das heißt mehr Autorität, aber keine Diktatur.

Mehr Autorität wär wünschenswert bei dem Chaos.
Woanders geht das auch.


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#2516

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.04.2016 17:32
von Freienhagener | 3.854 Beiträge

Zitat von Moskwitschka im Beitrag #2501
Wie wäre es mit Ferdinand Graf von Thun und Hohenstein https://de.wikipedia.org/wiki/Ferdinand_Thun_%28Diplomat%29

Er vereint Adel, Diplomatie und DDR - Nostalgie

Moskwitschka


Schnitzler 2.0?


Disziplin ist die Fähigkeit, dümmer zu erscheinen als der Chef. (Hanns Schwarz)
nach oben springen

#2517

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.04.2016 18:21
von DoreHolm | 7.677 Beiträge

Zitat von Wahlhausener im Beitrag #2507
Und ich hoffe, daß Du Dich nicht für den Riesterbetrug entschieden hattest. Müßtest ja die staatliche Förderung zurückzahlen und hättest denen ein zinsloses Dahrlehen gegeben. Von Leuten, die im Leben noch keinen Cent Steuern bezahlt haben, wirst Du auch noch als Steuerflüchtling verunglimpft. Das war ja ein grandioser Wachstumsschub dieser korrupten Bande für die Versicherungsbranche. Den ganz Armen wird die staatliche Förderung übrigens auch gestrichen. Also Finger weg von dieser Riesterrente.


Die habe ich schon vor etlichen Jahren gekündigt und mir auszahlen lassen, als mir die Sinnlosigkeit dämmerte.



nach oben springen

#2518

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.04.2016 22:25
von Harra318 | 2.514 Beiträge

Dieser Satz gefällt mir, er hat so was wahres an sich!

......Überlebenskünstler ?
Für die einen ist der Mauerfall die große Chance, für die anderen das Karriereende !


Gert, 1941ziger und lhsecurity haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2519

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 26.04.2016 22:55
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Harra318 im Beitrag #2518
Dieser Satz gefällt mir, er hat so was wahres an sich!

......Überlebenskünstler ?
Für die einen ist der Mauerfall die große Chance, für die anderen das Karriereende !



und nicht nur das sondern auch das Ende einer Illusion!!


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
Harra318 und lhsecurity haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#2520

RE: Gut oder schlecht / wer wünscht "Sie" sich zurück ?

in Das Ende der DDR 27.04.2016 11:49
von Klauspeter | 986 Beiträge

Zitat von Gert im Beitrag #2519

und nicht nur das sondern auch das Ende einer Illusion!!

Dieser Satz ist z.Zt. durchaus richtig. Er gilt aber nicht für alle Ewigkeit.
Illusionen, Zukunftsvisionen, Streben nach Frieden und mehr Gerechtigkeit wird es weiter geben, weil alle bisherigen Gesellschaften unvollkommen waren.

Klaus


Heckenhaus, DoreHolm, Damals87, bürger der ddr, Wahlhausener, der alte Grenzgänger und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
schlechte Aussichten
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Hans55
17 17.05.2016 10:44goto
von sentry • Zugriffe: 740
Warum wird die DDR in den heutigen Medien so schlecht dargestellt?
Erstellt im Forum Leben in der DDR von unbalancetistischen
1 11.11.2015 19:55goto
von Pitti53 • Zugriffe: 741
Putin verteidigt Hitler-Stalin Pakt als keine schlechte Idee!
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Galaxy
166 06.12.2015 17:55goto
von StabsfeldKoenig • Zugriffe: 5908
"Nicht alles war schlecht", ZDF-History
Erstellt im Forum Presse Artikel Grenze von Heckenhaus
74 06.02.2014 21:39goto
von ratata • Zugriffe: 3696
"Es war doch nicht alles schlecht"
Erstellt im Forum DDR Zeiten von turtle
56 29.10.2012 18:44goto
von Ecki • Zugriffe: 6165
War doch nicht alles schlecht - Streitfall DDR
Erstellt im Forum Leben in der DDR von Berliner
11 20.01.2010 19:18goto
von Berliner • Zugriffe: 1221
Euere guten und schlechten Kindheitserlebnisse
Erstellt im Forum Leben in der DDR von josy95
33 28.05.2013 19:52goto
von bendix • Zugriffe: 2832

Besucher
18 Mitglieder und 45 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: DerKurze
Besucherzähler
Heute waren 1321 Gäste und 106 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14353 Themen und 556973 Beiträge.

Heute waren 106 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen