#541

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 30.05.2015 10:54
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Moin, moin Dieter,

danke für Deine Information. Den verdienten Ruhestand sollte man schon geniessen. Mal sehen, ob ich im Landesarchiv der Kreisstadt dann etwas finde und die Spurensuche sich noch erfolgreich gestaltet.
Z.Zt. habe ich als Rentner weniger "Freizeit" für mich, wie zuvor im Berufsleben.

Nochmals danke, Gruß und schönes Wochenende
Vierkrug


nach oben springen

#542

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 30.05.2015 11:28
von Thunderhorse | 4.024 Beiträge

Zitat von Vierkrug im Beitrag #529
@exDieter1945 - Dieter danke für Deinen Beitrag, den ich jetzt auch in meine "Spurensuche" einbauen kann. Ist jetzt OT, aber vielleicht kannst Du auch hierzu eine Aussage treffen bzw. einen Hinweis geben (auch per PN). Es betrifft nicht unmittelbar die Elbgrenze, sondern die GÜST Schwanheide und Büchen.
Es handelt sich hierbei um die Verhaftung und Inhaftierung einer kleinen Gruppe von SED-Funktionären in Büchen, die zur Unterstützung des Bundestagswahlkampfes der KPD in Hamburg 1953 in die BRD einreisen wollte (Bundestagswahl am 6. September 1953). Durch eine Indiskretion (man kann es auch anders bezeichnen) wurden die Mitglieder dieser Gruppe in Büchen verhaftet und in Untersuchungshaft genommen. Dieser Gruppe gehörte auch mein Vater an. Sie wurden nach mehrwöchiger Untersuchungshaft in Lübeck und nach Einstellung des Ermittlungsverfahrens, wieder in die DDR abgeschoben.

Gibt es diesbezügliche Hinweise zu dieser Aktion in den Archiven, Publikationen etc. ?

Vierkrug


Kleine Anmerkung:
Im Vorfeld der Bundestagswahl 1953 wurde die DL (Grüne Grenze und Grenzübergänge (Straße, Schiene, Wasser)) verstärkt überwacht und bestreift.
Dazu wurden ab dem 29.08.1953 bis 07.09.1953 die Grenzschutzabteilungen an der DL in voller Stärke zum Einsatz gebracht.
Es erfolgte eine intensive Zusammenarbeit zw. BGS - Grenzpolizei - Landespolizei und Zoll.

Es erfolgte zeitweise noch ein Unterstützungseinsatz von Einheiten aus dem Bereich der Grenze zur CSSR.

Der Rücktransport der Jugendlichen, aus den Haftanstalten, zog sich bis Ende September 1953 hin.
Ca. 7500 Personen wurden in dem o.a. Zeitraum festgenommen.

Die Festnahmen hatten nichts mit Indiskretion zu tun. Die Gruppen fielen u.a. durch ihr Verhalten, mitgeführte Geldmittel, Gegenstände, etc. auf.


"Mobility, Vigilance, Justice"
Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#543

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 30.05.2015 11:59
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #542
Zitat von Vierkrug im Beitrag #529
@exDieter1945 - Dieter danke für Deinen Beitrag, den ich jetzt auch in meine "Spurensuche" einbauen kann. Ist jetzt OT, aber vielleicht kannst Du auch hierzu eine Aussage treffen bzw. einen Hinweis geben (auch per PN). Es betrifft nicht unmittelbar die Elbgrenze, sondern die GÜST Schwanheide und Büchen.
Es handelt sich hierbei um die Verhaftung und Inhaftierung einer kleinen Gruppe von SED-Funktionären in Büchen, die zur Unterstützung des Bundestagswahlkampfes der KPD in Hamburg 1953 in die BRD einreisen wollte (Bundestagswahl am 6. September 1953). Durch eine Indiskretion (man kann es auch anders bezeichnen) wurden die Mitglieder dieser Gruppe in Büchen verhaftet und in Untersuchungshaft genommen. Dieser Gruppe gehörte auch mein Vater an. Sie wurden nach mehrwöchiger Untersuchungshaft in Lübeck und nach Einstellung des Ermittlungsverfahrens, wieder in die DDR abgeschoben.

Gibt es diesbezügliche Hinweise zu dieser Aktion in den Archiven, Publikationen etc. ?

Vierkrug


Kleine Anmerkung:
Im Vorfeld der Bundestagswahl 1953 wurde die DL (Grüne Grenze und Grenzübergänge (Straße, Schiene, Wasser)) verstärkt überwacht und bestreift.
Dazu wurden ab dem 29.08.1953 bis 07.09.1953 die Grenzschutzabteilungen an der DL in voller Stärke zum Einsatz gebracht.
Es erfolgte eine intensive Zusammenarbeit zw. BGS - Grenzpolizei - Landespolizei und Zoll.

Es erfolgte zeitweise noch ein Unterstützungseinsatz von Einheiten aus dem Bereich der Grenze zur CSSR.

Der Rücktransport der Jugendlichen, aus den Haftanstalten, zog sich bis Ende September 1953 hin.
Ca. 7500 Personen wurden in dem o.a. Zeitraum festgenommen.

Die Festnahmen hatten nichts mit Indiskretion zu tun. Die Gruppen fielen u.a. durch ihr Verhalten, mitgeführte Geldmittel, Gegenstände, etc. auf.


@Thunderhorse - danke für Deine weiterführenden Anmerkungen., die für mich sehr aufschluß- und hilfreich bei den Recherchen sind. Kleine Randnotiz meinerseits, vom Alter her, war mein Vater damals kein Jugendlicher mehr. Er weilte auch schon zuvor mehrmals im westlichem Teil Deutschlands, konkret in Lübeck und HH.
Nochmals danke für Deine Information.

Vierkrug


nach oben springen

#544

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 30.05.2015 12:56
von berlin3321 | 2.520 Beiträge

Na, Vierkrug, SL, direkt um die Ecke, fast vor der Haustür. Da sollte doch was gehen?

Viel Erfolg....

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#545

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 30.05.2015 17:59
von Fritze | 3.474 Beiträge

Mal ne Frage---Ist mit Piperkaten,die Trennungslinie vom GR6 gemeint.? Unweit davon war unser letzter Postenplatz damals.

@Rostocker Kenne ich noch unter Piper Eiche ! Bei unserm Stabschef (Dresdner) hörte es sich immer wie "Bieber Eische " an !

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
nach oben springen

#546

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 30.05.2015 18:02
von PF75 | 3.294 Beiträge

Zitat von Rostocker im Beitrag #538
Zitat von Vierkrug im Beitrag #536
Zitat von berlin3321 im Beitrag #535
@ Vierkrug: Wann machen wir uns Richtung Piperkaten auf?

MfG Berlin


Juli, wenn alles klappt.


Mal ne Frage---Ist mit Piperkaten,die Trennungslinie vom GR6 gemeint.? Unweit davon war unser letzter Postenplatz damals.




Genau auf der Ecke stand eine Eule mit Gmn-Anschlüssen vom GR 6 und GR 8 ,habe da öfters mal die FÜST vom Nachbarn geärgert.


nach oben springen

#547

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 30.05.2015 18:27
von berlin3321 | 2.520 Beiträge

OT: Am Bahndamm Schwanheide, Kolonnenweg Bröhten stand auch eine, ging wohl zum Stellwerk Reichsbahn. Eine weitere in Schwanheide, 200 m Richtung Norden von der Beschaubrücke entfernt.

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#548

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 30.05.2015 19:23
von exDieter1945 | 228 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #545
Mal ne Frage---Ist mit Piperkaten,die Trennungslinie vom GR6 gemeint.? Unweit davon war unser letzter Postenplatz damals.

@Rostocker Kenne ich noch unter Piper Eiche ! Bei unserm Stabschef (Dresdner) hörte es sich immer wie "Bieber Eische " an !

MfG Fritze



Hallo @Fritze und @Rostocker
im Schatten der Grenzeiche am Grenzknick Piperkaten saß ich zwischen 1968 und 1990 sehr oft. Auch jetzt bin ich oft an dieser Stelle. Das Foto habe ich im März 2015 aufgenommen.
Im Mai 1989 habe ich von dem Trittauer Künstler Rolf-Otto Heydorn ein großformatige Zeichnung geschenkt bekommen, die er 1984 anfertigte.

Gruß Dieter


Rostocker und Fritze haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#549

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 30.05.2015 20:03
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von PF75 im Beitrag #546
Zitat von Rostocker im Beitrag #538
Zitat von Vierkrug im Beitrag #536
Zitat von berlin3321 im Beitrag #535
@ Vierkrug: Wann machen wir uns Richtung Piperkaten auf?

MfG Berlin


Juli, wenn alles klappt.


Mal ne Frage---Ist mit Piperkaten,die Trennungslinie vom GR6 gemeint.? Unweit davon war unser letzter Postenplatz damals.





Genau auf der Ecke stand eine Eule mit Gmn-Anschlüssen vom GR 6 und GR 8 ,habe da öfters mal die FÜST vom Nachbarn geärgert.


Für uns war das eine beliebte Ecke zum Postentreffen mit den Kameraden vom anderen Regiment. Zu meiner Zeit war der Abschnitt der 12.GK des GR 6 3.Batt. der einzige der über einen GSZ verfügte. Also war es schwer, die Posten bei solchen Treffen zu erwischen.


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#550

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 30.05.2015 20:40
von Udo | 1.267 Beiträge

Morgen, am Sonntag, kommt um 20.15 Uhr vom NDR ein Bericht über die Elbe. Da wird mit Sicherheit auch was über die Grenze kommen.


exDieter1945, Fritze und bendix haben sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#551

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 30.05.2015 21:29
von Fritze | 3.474 Beiträge

Für uns war das eine beliebte Ecke zum Postentreffen mit den Kameraden vom anderen Regiment.

Mir war es nur einmal vergönnt ,dort zu sein ,aber da war dort grade "Großer Bahnhof ".

Da konnte ich die Ruhe des Ortes nicht geniessen ! Dafür hatte ich am "Kugelbaum "und an "Nordspitze" ruhige und nachdenkliche Momente !

MfG Fritze


"Das kann doch überhaupt nur jemand nicht wissen ,der entweder vollkommen ahnungslos ist ,oder ,oder jemand der also bösartig ist !"

"If you get up and walk away, leave the past behind, go ahead and take a ride ,no telling what you find ! "
Rostocker hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#552

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 30.05.2015 21:49
von Rostocker | 7.734 Beiträge

Zitat von Fritze im Beitrag #551
Für uns war das eine beliebte Ecke zum Postentreffen mit den Kameraden vom anderen Regiment.

Mir war es nur einmal vergönnt ,dort zu sein ,aber da war dort grade "Großer Bahnhof ".

Da konnte ich die Ruhe des Ortes nicht geniessen ! Dafür hatte ich am "Kugelbaum "und an "Nordspitze" ruhige und nachdenkliche Momente !

MfG Fritze


Richtig war, das auch dort nicht der richtige Postenplatz war--der befand sich 50m weiter rein etwa ins GR6 auf dem BT11--wir haben uns nur immer eine Grenzstreife bis zu Trennungslinie geben lassen.Wenn man die anderen Posten dort sah. Am schönsten war es in der Nachtschicht--vorgelaufen bis zu TL etwas gewartet und dann ein Vorfeld geschossen. Es dauerte dann nicht lange und die benachbarten Kameraden waren da. Und genauso war es umgekehrt--man meldete vom BT ein Vorfeld aus der Richtung und schon bekam man von der Füst den Befehl sich in der Richtung in Trap zu setzen.


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#553

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 03.06.2015 23:05
von der sturmbahn könig | 200 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #504
Zitat von rotrang im Beitrag #501
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #499
Zitat von rotrang im Beitrag #498
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #495
Zitat von rotrang im Beitrag #487
@Major Tom
Sollten Personen es doch geschafft
haben ans Wasser zugelagen , waren noch Grenzsicherungsboote im Einsatz die mittels Radar jede Bewegung auf dem Wasser feststellen
konnten.


Sicherlich nicht.

@Thunderhorse Sicherlich Doch



Radar und die Technik der Erfassung.
Nee.

DOCH


Ja, die Elbe war ja so breit, da gab es keine unerwünschten Reflektionen, Echos, etc..
Lass gut sein.


P.S.: Wie man mit diesem @ den Posteingang zumüllen kann, ist schon interessant.


zuletzt bearbeitet 03.06.2015 23:51 | nach oben springen

#554

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 03.06.2015 23:30
von der sturmbahn könig | 200 Beiträge

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #504
Zitat von rotrang im Beitrag #501
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #499
Zitat von rotrang im Beitrag #498
Zitat von Thunderhorse im Beitrag #495
Zitat von rotrang im Beitrag #487
@Major Tom
Sollten Personen es doch geschafft
haben ans Wasser zugelagen , waren noch Grenzsicherungsboote im Einsatz die mittels Radar jede Bewegung auf dem Wasser feststellen
konnten.


Sicherlich nicht.

@Thunderhorse Sicherlich Doch



Radar und die Technik der Erfassung.
Nee.

DOCH


Ja, die Elbe war ja so breit, da gab es keine unerwünschten Reflektionen, Echos, etc..
Lass gut sein.


P.S.: Wie man mit diesem @ den Posteingang zumüllen kann, ist schon interessant.

im sommer1969 konnte mann von buhnenkopf zu buhnenkopf spucken..so ausgetrocknet wer da die chance nicht genutzt hat..schaffte es nimmermehr....zudem der ganze abschnitt zeitweise nur mit einem posten besetzt....im gleichen winter dann zugefrohren meterdick, also, völkerwanderung ihr könnt kommen , aaaaber, wer konnte das schon ahnen.... wir lagen da ja noch mit dem lmg bei 25-30grad minus und gefrohrenen händen auf dem deich....das!!! wurde wohl doch geahnt.......oder doch nich......jedenfalls..kein grenzdurchbruch versuch....


zuletzt bearbeitet 03.06.2015 23:57 | nach oben springen

#555

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 04.06.2015 08:55
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Niedrigwasser der Elbe war auch der "natürliche Verbündete" der Grenzer, auch wenn es etwas paradox erscheinen mag. Der Schlick stellte in seiner Schichtstärke auch das Wattenmeer in den Schatten - und da mußte man auch erst einmal hindurch.
Bei Niedrigwasser bestand dann auch die Chance, dass man seinen Heintzblinker samt Vorfach wiederfand, der irgendwann beim Angeln im Stack der Buhnen abgerissen war. Aber das war noch zu Zeiten, wo man an der Elbe angeln und baden durfte - und das war auch weit vor 1969.
Ich kann mich noch erinnern, dass einmal eine kleinere Gruppe versucht hatte, die zugefrorene Elbe zu überqueren. Der Versuch wurde vereitelt und war lediglich "Tagesgespräch" in Boizenburg. Dieser Versuch fand, wimre, auch Anfang der 60iger statt.
Ein "Einheimischer" wäre auch nie auf den Gedanken gekommen, die Elbe bei Niedrigwasser bzw. im Winter im zugefrorenen Zustand zu überqueren.

Vierkrug


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#556

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 04.06.2015 09:48
von berlin3321 | 2.520 Beiträge

6 Vollzitate, Respekt....

Mir ergibt sich allerdings der Sinn dessen nicht.....

MfG Berlin


Dieser Beitrag ist eine Meinungsäußerung, nicht repräsentativ, im Sinne des Art. 5 des Grundgesetzes und durch diesen gedeckt !
nach oben springen

#557

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 04.06.2015 10:34
von Thunderhorse | 4.024 Beiträge

Zitat von Vierkrug im Beitrag #555

Ein "Einheimischer" wäre auch nie auf den Gedanken gekommen, die Elbe bei Niedrigwasser bzw. im Winter im zugefrorenen Zustand zu überqueren.

Vierkrug


Wurde von Einheimischen (unabhängig von irgendwelchen Jahreszahlen),später auch von dem einen oder anderen Flüchtlingen immer wieder mal praktiziert.

Wimre waren auch mal Angehörige der DGP, NVA-Kdo Grenze, GT auf dem Eis der Elbe unterwegs, wie auch Kräfte des BGS.


"Mobility, Vigilance, Justice"
zuletzt bearbeitet 04.06.2015 10:36 | nach oben springen

#558

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 04.06.2015 11:48
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

Zitat von Thunderhorse im Beitrag #557
Zitat von Vierkrug im Beitrag #555

Ein "Einheimischer" wäre auch nie auf den Gedanken gekommen, die Elbe bei Niedrigwasser bzw. im Winter im zugefrorenen Zustand zu überqueren.

Vierkrug


Wurde von Einheimischen (unabhängig von irgendwelchen Jahreszahlen),später auch von dem einen oder anderen Flüchtlingen immer wieder mal praktiziert.

Wimre waren auch mal Angehörige der DGP, NVA-Kdo Grenze, GT auf dem Eis der Elbe unterwegs, wie auch Kräfte des BGS.


@Thunderhorse - ich bestreite Deine Aussagen keinesfalls. Das Angehörige der DGP, des NVA-Kdo Grenze, Angehörige der GT, wie auch des BGS auf dem Eis der Elbe unterwegs waren, ist mir auch bekannt.
Versuchte Grenzdurchbrüche über die zugefrorene Elbe sind soweit ich mich erinnern kann, zumeist verhindert worden. Ausnahmen bestätigen nicht die Regel.

Vierkrug


zuletzt bearbeitet 04.06.2015 20:22 | nach oben springen

#559

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 04.06.2015 12:12
von rotrang (gelöscht)
avatar

Wie schon von Sturmbahn König geschrieben war der Winter 69-70 einer der Kalten. Sollte ich mich täuschen bitte um Berichtigung
(Sturmbahn König ) wollte da nicht ein junger Feldwebel stifften gehen ? Flucht gelang nicht, konnte vom Eis geholt werden. Ja Vierkrug
der Sommer 69 hatte es in sich, da hatte doch die ,,Junge Welt´´ ein Foto veröffentlich mit einer Person im Wasser glaube bei Dömitz
der stand das Wasser garantiert nicht bis zum Hals.


nach oben springen

#560

RE: +Elbgrenze| Elbabschnitt| Grüne Grenze| Dömitz| Boizenburg+

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 04.06.2015 13:09
von Vierkrug (gelöscht)
avatar

@rotrang - an den Sommer 1969, wie auch an den darauffolgenden Winter kann ich mich noch sehr gut erinnern. Vor allem an den Sommer. Während der Semesterferien habe ich auf der Elbewerft meinen ehemaligen Kollegen etwas geholfen und mir ein paar Mark für das bevorstehende neue Studienjahr dazu verdient.
Der Wasserstand im Hafen/der Boize war so niedrig, das die Schiffe am Ausrüstungskai auf Grund saßen und man über Leitern an Bord gehen mußte. Auch der Schwimmkran war nur bedingt einsatzfähig, da bestimmte Tätigkeiten mit größeren Lasten nicht ausgeführt werden konnten. Also war Vorfertigung in der Werkstatt angesagt bzw. Vorleistungen auf der Helling. So viele Gewerke hatten die Schiffbauer und Schweißer auf der Helling zuvor auch noch nicht an ihrer Seite.

@Thunderhorse - nur zum Verständnis, wenn ich von "Einheimischen" schreibe, so meine ich damit vordergründig Einwohner von Boizenburg und einigen umliegenden Gemeinden, wie Vier, Gothmann bis maximal Teldau, zu der heute die Ortsteile Amholz, Bandekow, Grabenau, Groß Timkenberg, Gülze, Hinterhagen, Riet Ut, Schleusenow, Schwabendorf, Soltow, Sprengelshof, Teschenbrügge und Vorderhagen gehören.
______________________________________________________________________________________________________

Kleine Episode am Rande - der Versuch einer Republiksflucht über den Hafen bzw. die Boize in Boizenburg, der scheiterte. Es versuchte ein "Auswärtiger", der in die Brühe (der Hafen war es damals) stieg und sich einen Karton über den Kopf stülpte und dann in Richtung Elbeinmündung schwamm. Er war reichlich präpariert - u.a. Körper mit Schuhcreme geschwärzt und mit viel Öl eingerieben - eine Ölsardine wäre wohl neidisch geworden. Er mußte an der Werft vorbei und hat dabei sicherlich nicht bedacht, dass der Schwimmkran im Werftbereich unterwegs ist. Die Besatzung des Schwimmkranes sah diesen eigenartig schwimmenden Karton und näherte sich diesem. Mit einem Bootsmannhaken lüfteten sie das Geheimnis und fischten den Schwimmer aus dem Hafenbecken und übergaben ihn dann erst einmal dem BS-Kdo. der VP. Alles weitere kann ich mir ersparen, denn die nun folgende Verfahrensweise ist den meisten Usern hier im Forum bekannt.
Ob er es bis zur Elbeinmündung geschafft hätte, bezweifele ich ohnehin, denn er hätte auch noch am Bootszug der GT vorbei gemußt.

Vierkrug


Fritze hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen


Besucher
3 Mitglieder und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 607 Gäste und 40 Mitglieder, gestern 3617 Gäste und 188 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14376 Themen und 558757 Beiträge.

Heute waren 40 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen