#61

RE: Unverschuldet Hartz 4

in Leben in der DDR 03.07.2011 22:18
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von eisenringtheo

Zitat von Gert

Zitat von Polter
Zu dieser Doku:

/link http://www.youtube.com/watch?v=mozvg8FY3aI&feature=related
und zu dieser
/link http://www.youtube.com/watch?v=VMPGFcgEjYI
Teil 1 und Teil 2
kann man sich bei diesem Thema durchaus eigene Gedanken machen. Ich denke, daß Hartz 4 jeden treffen kann. Schlimm ist es,
wenn es vor allem die Älteren trifft. Ich kann mir vorstellen, daß es für 60- jährige nicht einfach ist, neue Arbeit zu finden. Für viele Men-
schen gar unmöglich.



Also wenn ein 60 jähriger noch ausschließlich auf Hartz IV angewiesen ist, dann hat er im Leben etwas falsch gemacht. Denn dann hat er 35 - 40 Jahre Arbeitsleben hinter sich und da sollte auch bei einer geringen Sparquote etwas Geld vorhanden sein, um die wenigen Jahre bis zur Rente zu überbrücken. Als Arbeitsloser kann er ja mit 63 in Rente gehen ( früher 60) sodass da nur ein kleiner Zeitraum zu überbrücken ist. Die Chance als 60 jähriger noch eine Arbeit zu finden ist relativ gering, einfach deshalb weil Unternehmen meistens an einer langjähriger Zusammenarbeit interessiert ist.

Gruß Gert




Bei den Löhnen in Deutschland kann nicht unbedingt jeder sparen. Und gerade ein 60jähriger Hartz4 Empfänger lebt von der Hoffnung noch etwas zu finden und nicht mit Hartz4 bis zur Rente weiterzumachen, die dann sicher mit der "Grundsicherung" aufgestockt werden muss, womit er gesamthaft auf Hartz4 Niveau bleibt. Es gibt Leute, die wollen arbeiten, dürfen aber nicht mehr.
Theo




Theo wir habe in den 60er , 70er und 80 er Jahren gute Löhne gehabt und da sollte ein heute 60igjähriger eine gute"Rentenhistorie" aufgebaut haben. Wenn er das nicht hat, kann er das heute auch nicht mehr aufholen. Dann bleibt er auf dem Niveau der verg. 40 Jahre, also unterste ( Renten-)Schublade. Aber das wird er ja dann gewöhnt sein.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#62

RE: Unverschuldet Hartz 4

in Leben in der DDR 03.07.2011 23:29
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

gert schlage mal langsam dein buch von grimms märchen zu und begebe dich in die reale welt von heute.nichts gegen deine kapitalistische unternehmeranschaung,aber damals gab der unternehmer dem arbeiter im westteil noch seinen lohn zur realen leistung.heute ist ihm tür und tor geöffnet mit billigkräfte die nach feierabend noch zum amt müßen und wenn großes pech ist ,steht der lohn nur auf dem papier und man darf die 400 euro einklagen.
hurra die arbeitslosenzahlen sind ja wieder gesunken,glaube deiner verlogenen regierung ruhig,es sind überwiegend aufstocker oder umschüler.
naja, ich hoffe im alter nie seniel zu werden.
nachtrag:ach ja.da hast du dir wohl zu sehr enterprice reingezogen wo eine crew jahre im orbit lebt weil du schreibst das firmen an langjährige mitarbeiter interessiert sind.firmen wollen sklaven von zeitarbeitsfirmen je auftragslage.sie behandeln menschen wie ware :angebot und nachfrage.nenne mir nur eine firma im handel die in berlin eine gelernte kassiererin fest einstellen möchte auch noch mit über 40 jahre!ich nenne dir mindestens 10 firmen die keine solche arbeitskraft einstellen und nicht mal auf 400 euro basis weil da der tarifkonflikt besteht.aber ungelernt würden alle 10 diese verkäuferin einstellen.
erlebte tatsachen,aber laß dich von deinem groß-brd bild davon nicht beeinflüßen,war nur ne meinunung von mir.
gruß EK 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 03.07.2011 23:49 | nach oben springen

#63

RE: Unverschuldet Hartz 4

in Leben in der DDR 04.07.2011 10:19
von Tobeck | 488 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von Feliks D.
Greso nun mal langsam, Du hast doch gerade erst 0,99% Rentenerhöhung abgefasst. Mit dieser Wahnsinnssumme steckst Du doch die Inflation und die Erhöhung der Beiträge zur gesetzlichen KV (falls betroffen) locker weg.




Feliks ich habe die selbe Rentenerhöhung bekommen. Davon, von dem Betrag, konnte ich noch nicht einmal alleine ins Restaurant gehen um da zu feiern, und schon gar nicht mit meiner Familie. Aber ich klage nicht, ich habe während meines Arbeitsleben vorgesorgt, sodass es mir trotzdem heute gut geht. Heikel wird es nur, wenn die in Brüssel, Berlin und Athen dilletierenden Beamten unseren Euro an die Wand fahren. Dann habe ich auch die A**karte.

Gruß Gert




Diese Befürchtung ist nicht grundlos, wie man lesen kann.

Zitat
Griechen-Rettung gefährdet deutsche Renten

Immer neue Euro-Rettungspakete bringen nach Ansicht von Ifo-Chef Sinn die finanzielle Stabilität Deutschlands in Gefahr. Rentner werden als erste leiden.

(...)"Die Euro-Rettungsschirme gefährden die finanzielle Stabilität der Bundesrepublik Deutschland. Sie stehen am Beginn einer lange Kette von Rettungsschirmen und Hilfen, die Deutschland den Krisenländern wird geben müssen. Der Staat kann sein Geld nur einmal ausgeben,“ sagte Sinn der "Bild". "Was nach Griechenland und Portugal fließt, um dort den Lebensstandard aufrechtzuerhalten, geht zu Lasten des Lebensstandards der Deutschen. Die deutschen Rentner werden zu den ersten Opfern der Rettungspakete gehören.“

http://www.welt.de/wirtschaft/article134...che-Renten.html




Die Ironie der Geschichte ist, daß Rentner überdurchschnittlich stark den Politiker gewählt haben, dem Deutschland den Euro zu "verdanken" hat. In Zukunft wird bei vielen die Rente nicht mehr reichen und sie werden gezwungen sein "Rentner-Hartz IV" zu beantragen, also die Grundsicherung. Aber auch die wird real wohl geringer werden.


nach oben springen

#64

RE: Unverschuldet Hartz 4

in Leben in der DDR 04.07.2011 10:28
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

mal eine ganz primitive rechnung.
die renten reichen heute schon kaum noch zum leben.zum überleben schon.die inflationsrate rechne ich mal pro jahr mit 2,5 prozent,die rentenerhöhung pro jahr mit 0,5 prozent.damit haben rentner in 20 jahren eine mehrbelastung von 40 prozent.somit ist riester und aller kleinkramversuch der normalverdiener sinnlos.renter bleiben aufstocker am existenzminimum.
außerdem ist die frage mit 67 jahren in rente zu gehen noch nicht abgeschloßen,insofern wird der staat in 20 jahren wohl kaum noch das problem haben viele renten auszahlen zu müßen,aber kassieren mag er die ganzen arbeitsjahre dafür schon.
das argument das die menschen heute immer länger leben zieht bei mir nicht.hier sollte man eine statistik zwischen den berufen führen(schwerstarbeiter,arbeiter,beamte,künstler,reiche,usw)dann liegen die arbeiter klar unter dem rentenalter bis zum ableben.
gruß EK 82/2


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
zuletzt bearbeitet 04.07.2011 10:33 | nach oben springen

#65

RE: Unverschuldet Hartz 4

in Leben in der DDR 04.07.2011 10:35
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

die renten reichen heute schon kaum noch zum leben.@EK82/2

Das sehe ich aber ein Bischen anders.Schwiegermutter u.Vater mit im Haus Lebend,und immer Beruftätig gewesen Leben mit Ihrer Rente sehr Gut.Täglich noch mit dem Auto Unterwegs,Viele Wochen im Jahr im Ausland,und für mich fällt auch immer was ab.Sicher gibt es auch andere Beispiele,muss man aber erst Wissen wieso und Warum,bevor man das Beurteilen kann.


nach oben springen

#66

RE: Unverschuldet Hartz 4

in Leben in der DDR 04.07.2011 10:41
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

Zitat von Pit 59
die renten reichen heute schon kaum noch zum leben.@EK82/2

Das sehe ich aber ein Bischen anders.Schwiegermutter u.Vater mit im Haus Lebend,und immer Beruftätig gewesen Leben mit Ihrer Rente sehr Gut.Täglich noch mit dem Auto Unterwegs,Viele Wochen im Jahr im Ausland,und für mich fällt auch immer was ab.Sicher gibt es auch andere Beispiele,muss man aber erst Wissen wieso und Warum,bevor man das Beurteilen kann.



da hast du völlig recht,wer heute schon rente bekommt.ich drückte mich auch unklar aus.ich nehme das bsp.meine jählichen berechnung falls ich ab morgen berufsunfähigkeitsrente bekommen würde trotz ständiger arbeit und das kann jederzeit jedem passieren.dann hätte ich ganz schön zu rechnen nach 34 arbeitsjahren.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#67

RE: Unverschuldet Hartz 4

in Leben in der DDR 04.07.2011 12:57
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Man kann ja auch bei H4 "bescheißen" ohne selbst selbiges zu beziehen, ganz einfach indem man einem Empfänger monatlich mit einem Dauerauftrag unterstützt. Ganz einfach weil man sieht dass damit kein menschenwürdiges Leben möglich ist und richtig angestellt ist dies für das Jobcenter nicht zu ermitteln. Traurig jedoch, dass dies in diesem Land notwendig ist.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 04.07.2011 12:57 | nach oben springen

#68

RE: Unverschuldet Hartz 4

in Leben in der DDR 04.07.2011 13:14
von Gohrbi | 575 Beiträge

[/quote]

Theo wir habe in den 60er , 70er und 80 er Jahren gute Löhne gehabt und da sollte ein heute 60igjähriger eine gute"Rentenhistorie" aufgebaut haben. Wenn er das nicht hat, kann er das heute auch nicht mehr aufholen. Dann bleibt er auf dem Niveau der verg. 40 Jahre, also unterste ( Renten-)Schublade. Aber das wird er ja dann gewöhnt sein.

Gruß Gert[/quote]

Hallo Gert, aber der gewöhnliche DDR Rentner hat in diesen Jahren nicht viel gehabt zum sparen und Renten ansammeln.
In den 70er Jahren hatte ich 530.- MDN für 7 Tage - Woche und Schichtdienst. (Vergiß an dieser Stelle mal die MIeten und Nebenkosten) Wenn ich ans sparen denke, Wenn man dann von diesem Verdienst Frau und Kind durchfüttern muß, da damals Kindergärten Mangelware darstellten........
Zum anderen die Einzelhandelspreise auch in der DDR sehr hoch waren (Textilien, Technik) Da blieb am Ende des Monats nichts mehr übrig. Also vergiß dieses Sparpotential. Wir haben gelebt...... Später (80er) wurde es dann etwas besser, vom Verdienst.Ab 89 hat meine Familie dann mehr gehabt und auf Grund des vorherigen Sparzwanges ein erkleckliches Häfufchen auf der Kante. Wir, aber andere haben den Wohlstand nicht verkraftet und auf Teufel komm raus eingekauft. Es gab ja jetzt im Überfluß und dazu noch die Kredite. Da setzt bei Hartz 4 keiner mehr die Füße auf den Boden. Alles eine Sache des Verstandes, der Umgang mit dem Geld. Und wenn ich jetzt im Einfluß des Schwabenlandes geizig geworden bin, kann ich jetzt mich zurücklegen und LEBEN.
Zur Hartz 4 Disskussion, dass das Geld nicht reicht...... Wir kochen jeden Tag frisch für uns 2 und das fast IMMER unter 5.-€ fürs Mittag.


zuletzt bearbeitet 04.07.2011 13:27 | nach oben springen

#69

RE: Unverschuldet Hartz 4

in Leben in der DDR 04.07.2011 13:50
von Gert | 12.356 Beiträge

Gohrbi Zitat :Bei den Löhnen in Deutschland kann nicht unbedingt jeder sparen

Das kannst du so pauschal nicht sagen. Es hängt sicher von der Qualifikation des Einzelnen ab. Hohe Bildung = hohe Verdienst und geringere Chance, arbeitslos zu werden. Mit abnehmender Bildung sinkt das Einkommen und die Chance steigt arbeitslos zu werden in wirtschaftlichen Krisen. Davon ausgenommen sind natürlich Beamte.


Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#70

RE: Unverschuldet Hartz 4

in Leben in der DDR 04.07.2011 14:02
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Gohrbi




Theo wir habe in den 60er , 70er und 80 er Jahren gute Löhne gehabt und da sollte ein heute 60igjähriger eine gute"Rentenhistorie" aufgebaut haben. Wenn er das nicht hat, kann er das heute auch nicht mehr aufholen. Dann bleibt er auf dem Niveau der verg. 40 Jahre, also unterste ( Renten-)Schublade. Aber das wird er ja dann gewöhnt sein.

Gruß Gert[/quote]

Hallo Gert, aber der gewöhnliche DDR Rentner hat in diesen Jahren nicht viel gehabt zum sparen und Renten ansammeln.
In den 70er Jahren hatte ich 530.- MDN für 7 Tage - Woche und Schichtdienst. (Vergiß an dieser Stelle mal die MIeten und Nebenkosten) Wenn ich ans sparen denke, Wenn man dann von diesem Verdienst Frau und Kind durchfüttern muß, da damals Kindergärten Mangelware darstellten........
Zum anderen die Einzelhandelspreise auch in der DDR sehr hoch waren (Textilien, Technik) Da blieb am Ende des Monats nichts mehr übrig. Also vergiß dieses Sparpotential. Wir haben gelebt...... Später (80er) wurde es dann etwas besser, vom Verdienst.Ab 89 hat meine Familie dann mehr gehabt und auf Grund des vorherigen Sparzwanges ein erkleckliches Häfufchen auf der Kante. Wir, aber andere haben den Wohlstand nicht verkraftet und auf Teufel komm raus eingekauft. Es gab ja jetzt im Überfluß und dazu noch die Kredite. Da setzt bei Hartz 4 keiner mehr die Füße auf den Boden. Alles eine Sache des Verstandes, der Umgang mit dem Geld. Und wenn ich jetzt im Einfluß des Schwabenlandes geizig geworden bin, kann ich jetzt mich zurücklegen und LEBEN.
Zur Hartz 4 Disskussion, dass das Geld nicht reicht...... Wir kochen jeden Tag frisch für uns 2 und das fast IMMER unter 5.-€ fürs Mittag.
[/quote]


Also , jetzt versteh ich gar nichts mehr. Einige schrieben doch hier von Löhnen bsi 1200, 1300 Mark der DDR, die man hatte. Gab es da solche Lohnunterscheide ? Das hing sicher mit der Tätigkeit zusammen, oder ? Ich habe dieser Tage irgendwo gelesen, Stasi Angehörgie verdienten ( oder besser erhielten ) 1200 - 1500 M der DDR. Ich weiss , das mein letzter Beruf in der DDR Maurer war und das müssen etwa 600M Monatseinkommen Mitte der 60erJahre gewesen sein. Als ich dann in der BRD ankam arbeitete ich auch erst mal auf dem Bau und da bekam ich glaube so um 800 DM monatlich. Also von meinem letzten DDR Lohn konnte ich satt werden, hatte ein Dach über dem Kopf und das wars dann auch schon. Von einem qualifizierten Leben war das meilenweit entfernt. Ich wage mal die Prognose, dass es einer Familie mit Hartz IV heute besser geht.


Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#71

RE: Unverschuldet Hartz 4

in Leben in der DDR 04.07.2011 14:17
von Gohrbi | 575 Beiträge

Je nach Arbeitsstelle.. Die 530 waren mein Anfangsgehalt als Elektriker der DR. Bei der NVA ging es als UaZ auch so los, die 1000 MDN hatte ich erst kurz vor der Wende. Wie gesagt, sparen war nicht so das Normalste. Und die NVA, die bösen bekommen von ihrer erdienten Rente auch nur den Grundbetrag. FZR wo viel zusammen kam ist weg. Bei meiner reichen Frau zählt die FZR (Freiwillige Zusatz Rente) und so hat sie, obwohl viel weniger als ich verdient, monatlich 160.-€ mehr Rente. Zum Glück habe ich sie und später ihre Witwenrente


nach oben springen

#72

RE: Unverschuldet Hartz 4

in Leben in der DDR 04.07.2011 15:42
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Gohrbi,bei aller Liebe aber wer bei einem Verdienst von 530.- die Woche in der DDR nichts Sparen konnte hat Irgendetwas Falsch gemacht.Das wäre auch ein Lohn gewesen den ich so nicht Kenne.Meine Frau arbeitet seit 1985 auf der Sparkasse und weiss so ungefähr was für Löhne Überwiessen werden.


nach oben springen

#73

RE: Unverschuldet Hartz 4

in Leben in der DDR 04.07.2011 16:21
von GZB1 | 3.287 Beiträge

Wenn ich nicht ganz irre konnte ein Schichtarbeiter in der Produktion, in den letzten 5 - 6 Jahren der DDR, monatlich so ca. 1100 bis 1400 DDR-Mark nach Hause bringen.
Je nach Industriezweig, wie heute auch!


zuletzt bearbeitet 04.07.2011 16:39 | nach oben springen

#74

RE: Unverschuldet Hartz 4

in Leben in der DDR 04.07.2011 16:22
von Commander | 1.056 Beiträge

Zitat von Pit 59
Gohrbi,bei aller Liebe aber wer bei einem Verdienst von 530.- die Woche in der DDR nichts Sparen konnte hat Irgendetwas Falsch gemacht.Das wäre auch ein Lohn gewesen den ich so nicht Kenne.Meine Frau arbeitet seit 1985 auf der Sparkasse und weiss so ungefähr was für Löhne Überwiessen werden.


Hallo Pit
Er meinte bestimmt 530,-M im Monat für eine 7-Tage-Woche.



nach oben springen

#75

RE: Unverschuldet Hartz 4

in Leben in der DDR 04.07.2011 19:15
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Pit 59
Das wäre auch ein Lohn gewesen den ich so nicht Kenne.Meine Frau arbeitet seit 1985 auf der Sparkasse und weiss so ungefähr was für Löhne Überwiessen werden.



Auch beim MfS, dann lass doch mal blicken???


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 04.07.2011 19:15 | nach oben springen

#76

RE: Unverschuldet Hartz 4

in Leben in der DDR 04.07.2011 19:20
von eisenringtheo | 9.180 Beiträge

Zitat von Feliks D.

Zitat von Pit 59
Das wäre auch ein Lohn gewesen den ich so nicht Kenne.Meine Frau arbeitet seit 1985 auf der Sparkasse und weiss so ungefähr was für Löhne Überwiessen werden.



Auch beim MfS, dann lass doch mal blicken???




Wäre eine solche Auskunft nicht ein Verstoss gegen das Bankgeheimnis???
Theo


nach oben springen

#77

RE: Unverschuldet Hartz 4

in Leben in der DDR 04.07.2011 19:23
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Nein! Wäre ja nur eine ungefähre Auskunft ohne personenbezogen zu sein und außerdem über 20 Jahre her. Lass doch @Pit mal antworten, die würde mich nämlich schon interessieren.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#78

RE: Unverschuldet Hartz 4

in Leben in der DDR 04.07.2011 20:42
von EK 82/2 | 2.952 Beiträge

ich konnter mal wie immer ganz billig.die löhne waren in der ddr nicht so üppig wie heute.die grundnahrungsmittel waren sehr billig,aber man brauchte auch möbel und weiteres.meine schrankwand 5,80 meter kostete ca 6000 mark und mein alter trabi neu lackiert und repariert 15 jahre alt 15.000mark.
dies konnte ich mir nur leisten weil ich mehr verdiente als taxifahrer mit trinkgeld als ein offizier beim mfs.
diese leute waren finanziel nicht die besser gestellten als andere bewaffnete organe und gingen in unteren dienstgraden oft unter dem arbeiterlohn nach hause.genauso sah es in der produktion aus,ein lehrausbilder bekam weniger als ein frisch ausgelernter.
glaubt ihr sowieso nicht,ich kenne dieses forum.


Alles was ich schreibe, ist nur meine Meinung und keine Feststellung.
nach oben springen

#79

RE: Unverschuldet Hartz 4

in Leben in der DDR 04.07.2011 21:05
von Gohrbi | 575 Beiträge

......doch, kenne ich. Mein Schwager hat als Facharbeiter bei "AWE" gearbeitet. Er wurde gefördert....machte seinen Meister .....und??? RICHTIG bekam weniger Geld..


nach oben springen

#80

RE: Unverschuldet Hartz 4

in Leben in der DDR 04.07.2011 21:08
von Gohrbi | 575 Beiträge

Zitat von Pit 59
Gohrbi,bei aller Liebe aber wer bei einem Verdienst von 530.- die Woche in der DDR nichts Sparen konnte hat Irgendetwas Falsch gemacht.Das wäre auch ein Lohn gewesen den ich so nicht Kenne.Meine Frau arbeitet seit 1985 auf der Sparkasse und weiss so ungefähr was für Löhne Überwiessen werden.



Oh-je...verdrückt ausgekehrt...

530.- im Monat bei 7 Tage Woche, also Schichtdienst. (1972)


zuletzt bearbeitet 04.07.2011 21:09 | nach oben springen


Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Wann gehen Millionen Deutsche ( endlich ) auf die Straße?
Erstellt im Forum DDR Staat und Regime von Wossi EK 83 1
119 16.12.2015 09:39goto
von damals wars • Zugriffe: 8891
Hartz IV und die DDR: Von Äpfeln und Birnen
Erstellt im Forum DDR Zeiten von Angelo
19 30.12.2012 20:05goto
von ek40 • Zugriffe: 1076
Kauder will Eltern von Schulschwänzern Hartz IV kürzen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
3 25.09.2010 13:28goto
von mic44 • Zugriffe: 488
Kinder hungern in Deutschland
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Alfred
95 04.07.2010 20:19goto
von EMW • Zugriffe: 3061
Leben in Ostdeutschland ist billiger als im Westen
Erstellt im Forum Themen vom Tage von Angelo
18 15.06.2010 21:51goto
von 94 • Zugriffe: 1349

Besucher
23 Mitglieder und 69 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 1385 Gäste und 114 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558414 Beiträge.

Heute waren 114 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen