#41

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 18.06.2011 09:57
von Pit 59 | 10.123 Beiträge

Hier mal ein Beitrag zum 17. Juni der einiges anders darstellt.@Alfred

Ist doch das Normalste von der Welt ,jeder stellt es so hin wie er es gerne hätte.


nach oben springen

#42

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 18.06.2011 10:34
von EK86II (gelöscht)
avatar

Frage an die Fachleute aller Fraktionen: Auslöser des Aufstandes sind nach gängiger Geschichtsschreibung die Bauarbeiter der Stalin Allee gewesen. Diese protestierten gegen Anhebung der Arbeitsnormen. Ist es wahr daß die Normen lediglich auf Westberliner Niveau angehoben wurden und einige Vergünstigungen wegfielen?


nach oben springen

#43

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 18.06.2011 15:15
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Feliks D.

Zitat von glasi

intresannter beitrag ek 40. womit sich die STASI alles beschäftigt hat. mit wandschmierreien ARM.



Wer beschäftigt sich den heute mit Wandschmierereien wenn ich "Vergesst den 30. Januar 33 nicht.....ihr Bonzen" öffentlich anbringe und das ganze mit einem Hakenkreu* versehe?


Dann ermittelt auch der Staatsschutz innerhalb der K, nicht anders wie die damals zuständigen DE des MfS.



Hallo Felix,
sicher läuft es dann so ab,wie du es hier schilderst.
Da ich denke das du dich mit dem Strafgesetz der ehem.DDR und dem heutigen doch recht gut auskennst,mal eine Frage an dich.
Eine Einschätzung würde mir auch reichen.
Ich bin in Sachen BGB und von der damaligen Gesetzgebung her ein völliger Laie.
Wie wäre der Mann damals bestraft wurden,wenn ihn das MfS "geschnappt" hätte.
Mit welcher Bestrafung hätte er rechnen müssen?

Und wie würde ein "Hakenkreu.maler" heute von den Behörden bestraft werden?
Würde dieses Delikt bis in alle Ewigkeit verfolgt werden?
Kann man diese beiden Sachen wirklich so vergleichen?
Ich denke das ist wie Äpfel mit Birnen aufwiegen.
Wird heute auch so ein Aufwand betrieben,wenn jemand verbotene Symbole an Wände schmiert?
Geschieht ja oft genug durch dumme Kinderhand.
Nur habe ich nie erlebt,dass dann die ganze Stadt "umgekrempelt" wird,weil die Staatsmacht Angst vor "Konterrevolution" hat.
Am nächsten Tag ist meist so eine Geschmiere mit Farbe übertüncht und das wars.
Übrigens war es in der DDR auch nicht so selten,dass man an so manchen Ecken diese Symbole aus dem 3.Reich sah.
Und die waren länger sichtbar als heute.Wie kommt das?
Meines Erachtens wurden diese Delikte nicht so verfolgt,als wenn eine Parole über den 17.Juni 53 an einer Wand auftauchte.
Das war doch immer der Supergau für das MfS und es wurde ein immenser Aufwand betrieben,um diese "Staatsfeinde" zu finden.

Anektode:
Ich fuhr mal zu DDR-Zeiten mit dem Bus von Magdeburg nach Barleben.
In diesem Bus wurden Nazilieder gegrölt,obwohl ein bekannter VP in Zivil mit drin saß.
Der rührte sich nicht und sagte kein Wort zu diesen Typen.
Auch danach passierte nichts?
Das verstehe ich bis heute nicht.
Was wäre wohl pasiert,wenn es um besagtes Datum geangen wäre,bzw. direkt gegen die DDR?
Sicherlich wäre dann der "Apparat der Organe " wieder mit voller Wucht angelaufen und diese Leute wären abgeholt worden,oder?

Gruß ek40


nach oben springen

#44

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 18.06.2011 15:15
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von EK86II
Frage an die Fachleute aller Fraktionen: Auslöser des Aufstandes sind nach gängiger Geschichtsschreibung die Bauarbeiter der Stalin Allee gewesen. Diese protestierten gegen Anhebung der Arbeitsnormen. Ist es wahr daß die Normen lediglich auf Westberliner Niveau angehoben wurden und einige Vergünstigungen wegfielen?




Die Arbeitsnormen wurden um etwa 10 % erhöht. Das bedeutete, dass die Bauarbeiter für das gleiche Geld 10% mehr Arbeitsvolumen erbringen mussten. Das bedeutete, eine Lohnsenkung von 9,1 %. Ob das etwas mit Westberliner Löhnen zu tun hatte, wage ich zu bezweifeln. Auf dem Bau im Westen gab es diese Arbeitsnormen nicht, wie man sie von der DDR Bauindustrie kennt.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#45

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 18.06.2011 15:18
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Pitti53

Zitat von glasi

Zitat

Zitat von ek40

Zitat von Alfred
Feliks D.,


Wosch bringt jetzt jeden Tag eine Rakete, mal den 17. Juni und wenn es den nicht gibt - welch ein Glück- da hat er jetzt Gerichtsurteile entdeckt womit er das Forum zumüllen kann.



Na Alfred,wieder Schaum vorm Mund?
Auf Woschs Eröffnungsbeitrag springen ja einige gleich wieder an wie ne 350er Jawa .
Übrigens fast immer die ,von denen man es erwartet.
Ich empfinde das nicht als "Müll",was er hier einstellt.
Dir scheint das jedenfalls mächtig gegen den Strich zugehen.
Für dich unbequeme Beiträge werden dann halt diskreditiert.

Zum 17.Juni kann ich eine kleine Begebenheit erzählen.
Mitte der 80ziger Jahre wurde in unserem Betrieb an die Tür des Werkdirektors folgender Satz geschrieben.
"Vergesst den 17.Juni 53 nicht.....ihr Bonzen"
Daraufhin war am nächsten Tag natürlich "Polen offen" und die Stasi stellte die Bude auf den Kopf. ( Konterrevolutionäre Umtriebe )
Alle "Werktätigen" wurden verhört und mussten Schriftproben abgeben.
Jedenfalls wurde der Schreiber des Textes nie ermittelt.
Die Arbeiterschaft freute sich natürlich insgeheim über diesen "Anschlag" und noch mehr,dass die "Organe" im Trüben fischten.
Es gab lange nur noch ein Gesprächsthema und der Werksleitung incl.FDGB,BPO und wie diese ganzen Institutionen so hießen, war das sehr unangenehm.
Wie die sich im November 89 fühlten,muß ich wohl nicht erwähnen.
Erst nach der Wende offenbarte sich der "Autor",natürlich ohne Repressalien befürchten zu müssen.

Gruß ek40



intresannter beitrag ek 40. womit sich die STASI alles beschäftigt hat. mit wandschmierreien ARM.




glasi wenn heute jemand z.b.faschistische Symbole an eine Wand malt stürzt auch der Staatsschutz los zum Einsatz




Wirklich?


nach oben springen

#46

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 18.06.2011 15:27
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Polter
17.06.1953 lange her. Vielleicht deshalb keine Beiträge sondern nur Anmache . Volksaufstände gibt es aktuell in Afghanistan, Irak und meinetwegen auch in Afrika. Gibt es schon irgendwelche Gedenktage? Wird den 68ern in Deutschland gedacht, die
zunächst niedergeknüppelt wurden und den Marsch durch die Institutionen angetreten sind. Ich verstehe die Aufregung um
die Beiträge vom User Wosch nicht. Er nutzt hier die Möglichkeiten um seine Meinung zu sagen. Dafür ist doch ein
Forum da. Er rechnet mit Widerspruch. Er setzt sich dem Widerspruch aus. Alles andere ist Heuchelei.
Heuchelei ist es, wenn die hier vertretenen Staasi als Fraktion bezeichnet werden, als " getroffene Hunde " oder belustigt sich
vorstellt, wie die SED den Kopf in der Schlinge hatte. Heuchelei deshalb, weil Streitkultur eingeklagt wird und selber man
keine hat. Im anderen Themen sollen die Staasi die Mauer des Schweigens durchbrechen u.a. Forderungen gestellt. Wenn sie
es denn machen, werden sie und die User die Verständnis zeigen, hier regelrecht geschlachtet. Und es findet sich kein
" Gutmensch ", wie der User Huf. Vielleicht mache ich das denn.


Wie heißt es in der Überschrift des Forums? " Wer die Vergangenheit nicht kennt........"
Oder ist das hier ein Afghanistan,Irak,Afrika-Forum?
Für manch einen ist es nur "Anmache" ? Aha.......
In erster Linie geht es doch hier um Deutsche Geschichte......dachte ich jedenfalls.......

Gruß ek40


nach oben springen

#47

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 18.06.2011 15:46
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von ek40

Zitat von Pitti53

Zitat von glasi

Zitat

Zitat von ek40

Zitat von Alfred
Feliks D.,


Wosch bringt jetzt jeden Tag eine Rakete, mal den 17. Juni und wenn es den nicht gibt - welch ein Glück- da hat er jetzt Gerichtsurteile entdeckt womit er das Forum zumüllen kann.



Na Alfred,wieder Schaum vorm Mund?
Auf Woschs Eröffnungsbeitrag springen ja einige gleich wieder an wie ne 350er Jawa .
Übrigens fast immer die ,von denen man es erwartet.
Ich empfinde das nicht als "Müll",was er hier einstellt.
Dir scheint das jedenfalls mächtig gegen den Strich zugehen.
Für dich unbequeme Beiträge werden dann halt diskreditiert.

Zum 17.Juni kann ich eine kleine Begebenheit erzählen.
Mitte der 80ziger Jahre wurde in unserem Betrieb an die Tür des Werkdirektors folgender Satz geschrieben.
"Vergesst den 17.Juni 53 nicht.....ihr Bonzen"
Daraufhin war am nächsten Tag natürlich "Polen offen" und die Stasi stellte die Bude auf den Kopf. ( Konterrevolutionäre Umtriebe )
Alle "Werktätigen" wurden verhört und mussten Schriftproben abgeben.
Jedenfalls wurde der Schreiber des Textes nie ermittelt.
Die Arbeiterschaft freute sich natürlich insgeheim über diesen "Anschlag" und noch mehr,dass die "Organe" im Trüben fischten.
Es gab lange nur noch ein Gesprächsthema und der Werksleitung incl.FDGB,BPO und wie diese ganzen Institutionen so hießen, war das sehr unangenehm.
Wie die sich im November 89 fühlten,muß ich wohl nicht erwähnen.
Erst nach der Wende offenbarte sich der "Autor",natürlich ohne Repressalien befürchten zu müssen.

Gruß ek40



intresannter beitrag ek 40. womit sich die STASI alles beschäftigt hat. mit wandschmierreien ARM.




glasi wenn heute jemand z.b.faschistische Symbole an eine Wand malt stürzt auch der Staatsschutz los zum Einsatz




Wirklich?




Also ich lebe ja nun schon lange in dieser Bundesrepublik. Aber ehrlich gesagt habe ich noch nie Wandschmierereien mit nazistischem Inhalt gesehen. Was ich tagtäglich sehe ist die pubertäre Schei**** an Schmierereien, die irgendwelche Kinder und Jugendliche vorwiegend nachts anbringen. Meist ohne Folgen, weil wir ja so verständnisvolle Richter in D haben.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#48

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 18.06.2011 16:25
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von ek40

Zitat von Polter
17.06.1953 lange her. Vielleicht deshalb keine Beiträge sondern nur Anmache . Volksaufstände gibt es aktuell in Afghanistan, Irak und meinetwegen auch in Afrika. Gibt es schon irgendwelche Gedenktage? Wird den 68ern in Deutschland gedacht, die
zunächst niedergeknüppelt wurden und den Marsch durch die Institutionen angetreten sind. Ich verstehe die Aufregung um
die Beiträge vom User Wosch nicht. Er nutzt hier die Möglichkeiten um seine Meinung zu sagen. Dafür ist doch ein
Forum da. Er rechnet mit Widerspruch. Er setzt sich dem Widerspruch aus. Alles andere ist Heuchelei.
Heuchelei ist es, wenn die hier vertretenen Staasi als Fraktion bezeichnet werden, als " getroffene Hunde " oder belustigt sich
vorstellt, wie die SED den Kopf in der Schlinge hatte. Heuchelei deshalb, weil Streitkultur eingeklagt wird und selber man
keine hat. Im anderen Themen sollen die Staasi die Mauer des Schweigens durchbrechen u.a. Forderungen gestellt. Wenn sie
es denn machen, werden sie und die User die Verständnis zeigen, hier regelrecht geschlachtet. Und es findet sich kein
" Gutmensch ", wie der User Huf. Vielleicht mache ich das denn.


Wie heißt es in der Überschrift des Forums? " Wer die Vergangenheit nicht kennt........"
Oder ist das hier ein Afghanistan,Irak,Afrika-Forum?
Für manch einen ist es nur "Anmache" ? Aha.......
In erster Linie geht es doch hier um Deutsche Geschichte......dachte ich jedenfalls.......

Gruß ek40




Ob es die "Deutsche Geschichte" will oder nicht will: Die Welt kann ohne Deutschland, aber Deutschland nicht ohne den Rest der Welt. Nennt man Global oder so. Aus der "Deutschen Geschichte", um dabei zu bleiben, kann man lernen. Wenn man denken kann.
Auch bezüglich von Volksaufständen in Deutschland. Und schon bin ich wieder vom Tellerrand in die Mitte des Tellers gesprungen, gell? Und ausgerechnet ein Ausländer könnte das Thema des Forum modifizieren: Wer aus der Gegenwart die Vergangenheit bekämpft, der wird die Zukunft nicht verstehen. Wiederhole es jedoch gern zum Denken.


zuletzt bearbeitet 18.06.2011 17:23 | nach oben springen

#49

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 19.06.2011 16:46
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat Polter:
" Ob es die "Deutsche Geschichte" will oder nicht will: Die Welt kann ohne Deutschland, aber Deutschland nicht ohne den Rest der Welt. Nennt man Global oder so. Aus der "Deutschen Geschichte", um dabei zu bleiben, kann man lernen. Wenn man denken kann.
Auch bezüglich von Volksaufständen in Deutschland. Und schon bin ich wieder vom Tellerrand in die Mitte des Tellers gesprungen, gell? Und ausgerechnet ein Ausländer könnte das Thema des Forum modifizieren: Wer aus der Gegenwart die Vergangenheit bekämpft, der wird die Zukunft nicht verstehen. Wiederhole es jedoch gern zum Denken."
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das war doch hier gar nicht die Frage bzw.das Thema!
Und da du ja hier der große Denker bist,hätte dir dieser Umstand doch auffallen sollen.
Kannst ja einen neuen Fred eröffenen."Die Welt kann ohne Deutschland, aber Deutschland nicht ohne den Rest der Welt"

Das sehe ich allerdings etwas anders.
Total OT dein Beitrag,ohne Bezug zum Eröffnungsthread.
Für mich nur wieder mal eine Nebelkerze.

Gruß ek40


nach oben springen

#50

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 19.06.2011 17:19
von Pit 59 | 10.123 Beiträge

Und wer hier ohne wen nicht kann ist auch noch nicht raus.


nach oben springen

#51

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 19.06.2011 18:01
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von ek40
Zitat Polter:
" Ob es die "Deutsche Geschichte" will oder nicht will: Die Welt kann ohne Deutschland, aber Deutschland nicht ohne den Rest der Welt. Nennt man Global oder so. Aus der "Deutschen Geschichte", um dabei zu bleiben, kann man lernen. Wenn man denken kann.
Auch bezüglich von Volksaufständen in Deutschland. Und schon bin ich wieder vom Tellerrand in die Mitte des Tellers gesprungen, gell? Und ausgerechnet ein Ausländer könnte das Thema des Forum modifizieren: Wer aus der Gegenwart die Vergangenheit bekämpft, der wird die Zukunft nicht verstehen. Wiederhole es jedoch gern zum Denken."
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das war doch hier gar nicht die Frage bzw.das Thema!
Und da du ja hier der große Denker bist,hätte dir dieser Umstand doch auffallen sollen.
Kannst ja einen neuen Fred eröffenen."Die Welt kann ohne Deutschland, aber Deutschland nicht ohne den Rest der Welt"

Das sehe ich allerdings etwas anders.
Total OT dein Beitrag,ohne Bezug zum Eröffnungsthread.
Für mich nur wieder mal eine Nebelkerze.

Gruß ek40




o.k. ek40!
Bislang fehlte mir die Anerkennung als großer Denker. Du hast mich glücklich gemacht. Danke!

Nur ein großer Denker kann nicht OT sein.


zuletzt bearbeitet 19.06.2011 18:03 | nach oben springen

#52

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 19.06.2011 18:44
von Huf (gelöscht)
avatar

Hallo Polter,

Ehre, wem Ehre gebührt!

VG Huf

P.S. Wer austeilt, muss auch einstecken können.


nach oben springen

#53

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 19.06.2011 22:02
von Gelöschtes Mitglied
avatar

Zitat von Polter

Zitat von ek40
Zitat Polter:
" Ob es die "Deutsche Geschichte" will oder nicht will: Die Welt kann ohne Deutschland, aber Deutschland nicht ohne den Rest der Welt. Nennt man Global oder so. Aus der "Deutschen Geschichte", um dabei zu bleiben, kann man lernen. Wenn man denken kann.
Auch bezüglich von Volksaufständen in Deutschland. Und schon bin ich wieder vom Tellerrand in die Mitte des Tellers gesprungen, gell? Und ausgerechnet ein Ausländer könnte das Thema des Forum modifizieren: Wer aus der Gegenwart die Vergangenheit bekämpft, der wird die Zukunft nicht verstehen. Wiederhole es jedoch gern zum Denken."
----------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das war doch hier gar nicht die Frage bzw.das Thema!
Und da du ja hier der große Denker bist,hätte dir dieser Umstand doch auffallen sollen.
Kannst ja einen neuen Fred eröffenen."Die Welt kann ohne Deutschland, aber Deutschland nicht ohne den Rest der Welt"

Das sehe ich allerdings etwas anders.
Total OT dein Beitrag,ohne Bezug zum Eröffnungsthread.
Für mich nur wieder mal eine Nebelkerze.

Gruß ek40




o.k. ek40!
Bislang fehlte mir die Anerkennung als großer Denker. Du hast mich glücklich gemacht. Danke!

Nur ein großer Denker kann nicht OT sein.



Keine Ursache @Polter,
gern geschehen,endlich mal in diesem Forum jemanden glücklich gemacht.

Gruß ek40


nach oben springen

#54

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 20.06.2011 00:28
von icke-ek71 (gelöscht)
avatar

danke wosch!!mache bitte weiter so!!laß dich von diesen ewig gestrigen..die heute immernoch darüber frustriert sind..das es ihre so sehr geliebte ddr nicht mehr gibt!!schade das dieser volksaufstand am 17juni1953 vom hilferuf der damaligen sed führung an die rote armee mit waffengewalt beendet wurde!!uns wäre viel erspart gebleiben!! und wenn ich lese das jemand..wenn auch nur ironisch ne flasche sekt am 13. august 2011zum 50. jahrestag des mauerbaus kaltstellen will..dann kommt mir wirklich der kaffee hoch..ich war damals 4 jahre alt und mein vater war damals 1953 bei der u-bahn am alexanderplatz als elektriker tätig...ich kann mich heute noch danach erinnern das er eine hand voll parteiabzeichen mitbrachte die genossen in die gitteroste schmissen!!schade die arbeiter wollten einiges damals ändern.!!!!..es vergingen noch 36 jahre bis unser volk von dieser diktatur befreien konnte!!danke das ich das noch erleben durfte!!gruß icke-ek71


nach oben springen

#55

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 20.06.2011 02:46
von Manfred B. (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Feiertag aller "Opferverbände" den kann wosch sich doch nicht entgehen lassen...



Feliks, wach auf!!! ... Die Sache mit "Opfern" hast Du bis heute immer noch nicht wirklich begriffen!!! Schreibe mir bitte jetzt nicht, das die Genossen leiden mussten.... etc. Der Leidige, bist doch, Du selber und dass bis heute. Dein Job von Damals ist weg. Dein Werdegang.... was wäre ich heute.... Was macht man heute mit ehemaligen vom MFS??!! Komm, bitte schreibt doch mal eine Antwort... Werner, Alfred, Feliks, Gilbert &Co.

Wenn "IHR" darüber schreiben oder vielleicht berichten würdet, ist eine Feier absehbar.

Meine Vermutung ist einfach... schweigen im Walde... und das passt hier zum Logo" Wer die Vergangenheit nicht kennt..."

Kommt raus aus Euch. Ihr habt auch schon gute Ansätze gezeigt.


nach oben springen

#56

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 06.10.2011 17:46
von StabsfeldKoenig | 2.616 Beiträge

Zitat von Tobeck

Zitat von glasi
meine hochachtung denen die sich am 17 juni gegen das system gewert haben. da konnte die SED nochmal die schlinge aus dem kopf ziehen. klar mit dem großen bruder UDSSR.



Es wurden in der Folge nicht nur ostdeutsche Demonstranten zum Tode verurteilt und hingerichtet, sondern auch sowjetische Soldaten, weil sie sich geweigert hatten, auf Demonstranten zu schießen.




Die erschossen wurden, haben sicherlich nicht nur demonstriert. Es wurden z.B. mit geraubten Waffen Gefängnisse gestürmt, wobei Volkspolizisten ermordet wurden. Es gab Plünderungen und Brandstiftungen. Fragt Euch doch mal, wie die Strafen in den USA ausfallen würden, wenn es dort einen Volksaufstand wie vor ein paar Wochen in britischen Großstädten kommen würde. Jede Regierung wird nach der Niederschlagung eines Aufstandes drakonische strafen verhängen, um eine Wiederholung zu unterbinden.



nach oben springen

#57

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 07.10.2011 11:37
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von StabsfeldKoenig

Zitat von Tobeck

Zitat von glasi
meine hochachtung denen die sich am 17 juni gegen das system gewert haben. da konnte die SED nochmal die schlinge aus dem kopf ziehen. klar mit dem großen bruder UDSSR.



Es wurden in der Folge nicht nur ostdeutsche Demonstranten zum Tode verurteilt und hingerichtet, sondern auch sowjetische Soldaten, weil sie sich geweigert hatten, auf Demonstranten zu schießen.




Die erschossen wurden, haben sicherlich nicht nur demonstriert. Es wurden z.B. mit geraubten Waffen Gefängnisse gestürmt, wobei Volkspolizisten ermordet wurden. Es gab Plünderungen und Brandstiftungen. Fragt Euch doch mal, wie die Strafen in den USA ausfallen würden, wenn es dort einen Volksaufstand wie vor ein paar Wochen in britischen Großstädten kommen würde. Jede Regierung wird nach der Niederschlagung eines Aufstandes drakonische strafen verhängen, um eine Wiederholung zu unterbinden.




@Stabsfeld
Ich halte diesen Satz nicht für anwendbar auf jede Regierung. Für eine demokratisch gewählte, das heisst für eine von der Mehrheit des Volkes gewählte Regierung trifft das zu. Die SED Regierung unter Ulbricht war aber nicht demokratisch gewählt. Ulbricht selbst hat es einmal auf den Punkt gebracht, in dem er sich zu Wahlen in de rSBZ und späteren DDR dahingehend äußerte : sie ( die Wahl) muss demokratisch aussehen, aber die Macht müssen wir ( die Kommunisten ) in der Hand behalten. und so sahen die Wahlen aus, der Volksmund nannte es Zettel falten. Eine solche Wahl habe ich noch 1 x mitgemacht und habe damals schon die Augen verdreht über diese Farce.
Gegen ein solches Regime war Widerstand legitim und berechtigt. Ulbricht handelte nicht für das deutsche Volk , sondern für eine ausländische Macht, deren Vollstrecker in Berlin Karlshorst sassen.
Insofern gehen die Opfer des 17. Juni als Märtyrer in die deutsche Geschichte ein.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#58

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 07.10.2011 12:30
von damals wars | 12.113 Beiträge

Es wird derzeit keine Regierung mehr von der Mehrheit des Volkes gewählt.
Nur von der Mehrheit der Wähler.


Als Gott den Menschen erschuf, war er bereits müde; das erklärt manches.(Mark Twain)
Ein demokratischer Rechtsstaat braucht Richter, keine Henker. Interview auf der Kundgebung Je suis Charlie am 11.01.2015
"Hass hat keinen Glauben, keine Rasse oder Religion, er ist giftig." der Witwer der britische Labour-Abgeordnete Jo Cox.
http://www.neo-magazin-royale.de/zdi/art...fur-frauke.html
nach oben springen

#59

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 07.10.2011 16:49
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von damals wars
Es wird derzeit keine Regierung mehr von der Mehrheit des Volkes gewählt.
Nur von der Mehrheit der Wähler.





Du bist ja ein ganz Schlauer !


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#60

RE: Der 17. Juni 1953 im Zuchthaus Bautzen

in DDR Zeiten 07.10.2011 18:16
von moreau | 384 Beiträge

Zitat von Gert

Zitat von damals wars
Es wird derzeit keine Regierung mehr von der Mehrheit des Volkes gewählt.
Nur von der Mehrheit der Wähler.





Du bist ja ein ganz Schlauer !





Aber recht hat er! Die"Wähler" als Teilmenge des Volkes und der Wahlberechtigten. Ich gebe ja zu das ich nicht nicht unbedingt zu den Wählern gehöre. Allerdings angesichts der Piraten mir das wohl doch noch mal überlege. Sind zwar nur eine ein Thema Partei. Aber jeder hat mal klein angefangen. So nun genug OT.

Gruß
Moreau


nach oben springen



Besucher
5 Mitglieder und 35 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 125 Gäste und 23 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556919 Beiträge.

Heute waren 23 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen