#381

RE: Bewaffnung der DDR Grenztruppen ?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.12.2013 09:21
von Hansteiner | 1.409 Beiträge

Das kam sicher immer auf die Übung drauf an.
Beim Postengefechtsschießen / Nacht : Ziel anrufen "Halt, GP - Hände hoch" , Einsatz von 1*-Gelb usw.ehe überhaupt geschossen wurde.
Geschossen auf mehrere Zielgruppen.

H.



nach oben springen

#382

RE: Bewaffnung der DDR Grenztruppen ?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.12.2013 09:22
von EK89/1 | 832 Beiträge

Zitat von hundemuchtel 88 0,5 im Beitrag #380
Zitat von Hansteiner im Beitrag #379
In meiner DZ wurde jedes halbe Jahr zum ISP "Friedrichslohra" gefahren. Wechselnd zum Nacht bzw. Tagschießen.
Die Übungen nannten sich Postengefechtsschießen. Das heißt immer mit 3 Mann in der Feuerlinie.
Die Pzb. wurden nur beim Tagschießen eingesetzt.

VG H.


wir wurden immer nach Tanne im Harz gekarrt, halbjährlich, wie gasagt. Hat Spass gemacht im Winter 86/87 bei 25 Grad unter Null!
Schon von der Fahrt auf´m W50 warste wie ein Eiskristall....
Wir waren mehr in einer Feuerlinie, schätze 5-6 Mpi-Schützen und ganz links ein LMG/SMG??
gruß h.



So kenne ich das auch. Ich glaube es war immer eine Gruppe dran, wen ich das recht in Erinnerung habe.
RPG wurde danach einzeln(mit Gipskopf), ohne andere MPI-Schützen geschossen.
An Nachtschießen in Tanne kann ich mich nicht erinnern.

Grüße aus Sachsen
Lori


EK89/I
09/87-01/88 GAR5 Potsdam,GAK 7
01/88-04/89 7.GK "Lutz Meier" Schierke
zuletzt bearbeitet 28.12.2013 09:24 | nach oben springen

#383

RE: Bewaffnung der DDR Grenztruppen ?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.12.2013 09:26
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.492 Beiträge

Zitat von Hansteiner im Beitrag #381
Das kam sicher immer auf die Übung drauf an.
Beim Postengefechtsschießen / Nacht : Ziel anrufen "Halt, GP - Hände hoch" , Einsatz von 1*-Gelb usw.ehe überhaupt geschossen wurde.
Geschossen auf mehrere Zielgruppen.

H.


nein, so haben wir es nicht gemacht, einfach nur hin und los, fertig und ab zurück zum Standort...
Hängt vielleicht damit zusammen, weil ich in einer Sicherstellungskompanie war???

gruß h.


nach oben springen

#384

RE: Bewaffnung der DDR Grenztruppen ?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.12.2013 09:28
von hundemuchtel 88 0,5 | 2.492 Beiträge

Zitat von EK89/1 im Beitrag #382
Zitat von hundemuchtel 88 0,5 im Beitrag #380
Zitat von Hansteiner im Beitrag #379
In meiner DZ wurde jedes halbe Jahr zum ISP "Friedrichslohra" gefahren. Wechselnd zum Nacht bzw. Tagschießen.
Die Übungen nannten sich Postengefechtsschießen. Das heißt immer mit 3 Mann in der Feuerlinie.
Die Pzb. wurden nur beim Tagschießen eingesetzt.

VG H.


wir wurden immer nach Tanne im Harz gekarrt, halbjährlich, wie gasagt. Hat Spass gemacht im Winter 86/87 bei 25 Grad unter Null!
Schon von der Fahrt auf´m W50 warste wie ein Eiskristall....
Wir waren mehr in einer Feuerlinie, schätze 5-6 Mpi-Schützen und ganz links ein LMG/SMG??
gruß h.



So kenne ich das auch. Ich glaube es war immer eine Gruppe dran, wen ich das recht in Erinnerung habe.
RPG wurde danach einzeln(mit Gipskopf), ohne andere MPI-Schützen geschossen.
An Nachtschießen in Tanne kann ich mich nicht erinnern.

Grüße aus Sachsen
Lori





moin, Nachtschießen in Tanne haben wir vom GAR-7 aus dort durchgeführt, in der Grundausbildungszeit.
gruß h.


nach oben springen

#385

RE: Bewaffnung der DDR Grenztruppen ?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.12.2013 17:08
von PF75 | 3.291 Beiträge

Zitat von EK89/1 im Beitrag #382
Zitat von hundemuchtel 88 0,5 im Beitrag #380
Zitat von Hansteiner im Beitrag #379
In meiner DZ wurde jedes halbe Jahr zum ISP "Friedrichslohra" gefahren. Wechselnd zum Nacht bzw. Tagschießen.
Die Übungen nannten sich Postengefechtsschießen. Das heißt immer mit 3 Mann in der Feuerlinie.
Die Pzb. wurden nur beim Tagschießen eingesetzt.

VG H.


wir wurden immer nach Tanne im Harz gekarrt, halbjährlich, wie gasagt. Hat Spass gemacht im Winter 86/87 bei 25 Grad unter Null!
Schon von der Fahrt auf´m W50 warste wie ein Eiskristall....
Wir waren mehr in einer Feuerlinie, schätze 5-6 Mpi-Schützen und ganz links ein LMG/SMG??
gruß h.



So kenne ich das auch. Ich glaube es war immer eine Gruppe dran, wen ich das recht in Erinnerung habe.
RPG wurde danach einzeln(mit Gipskopf), ohne andere MPI-Schützen geschossen.
An Nachtschießen in Tanne kann ich mich nicht erinnern.

Grüße aus Sachsen
Lori







Das war dann das Gruppengefechtsschießen und das gabs eigendlich nur in der Ausbildung,an der Grenze hieß es Postengefechtsschießen mit 3 Mann und wurde halbjärlich wechselnd als Tag-oder Nachtschießen veranstaltet (zumindestens zu meiner Zeit )


nach oben springen

#386

RE: Bewaffnung der DDR Grenztruppen ?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.12.2013 18:30
von Gert1952 | 27 Beiträge

Ich habe von 1970/2-73 /2 Ausbildung in Mönchhai,ab71April in Morsleben gedient.In der Ausbildung hatte ich ein Lmg und eine Akm 47 aus russischer Fertigung.An der Grenze bekam ich eine Akm 47 aus DDR-protuktion.Lmg und Panzerbüchsen-Schützen hatten eigentlich auch noch eine Pistole in der Bewaffnung ,da sie kein Seitengewehr hatten.Ich habe Lmg und Mpi gern geschossen aber mit der Makarov wäre beim werfen der größere Erfolg gewesen.In der Ausbildung hatte ich die Möglichkeit mit einer KK-Pistole zuschießen 5 Schuß 48 Ringe aber beim ersten Mal mit der Makarov war die Scheibe noch wie Neu,nach 8 Versuchen hatte ich die erforterliche Ringzahl erreicht.PS:Ich durfte am meisten Makarov schießen.
Gert 1952



zuletzt bearbeitet 28.12.2013 18:34 | nach oben springen

#387

RE: Bewaffnung der DDR Grenztruppen ?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.12.2013 23:16
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #363
DGP:



Das sind Moisin M44.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#388

RE: Bewaffnung der DDR Grenztruppen ?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 28.12.2013 23:48
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von hundemuchtel 88 0,5 im Beitrag #378
Zitat von S51 im Beitrag #377
Nachtschießen gehörte zur Ausbildung und war auch Bestandteil des jährlichen Gefechtsschießens.
Allerdings, das mit dem "Treffen" würde ich dann eher der mehr oder auch mal weniger überlegten Zielzuweisung anschreiben...


@S51, Guten Morgen, wurde nicht halbjährlich das Gefechtsschießen durchgeführt??
Es gab bei uns GWD´s(EK) welche zur Schützenschnur auch beide Eicheln trugen, das käme auch rechnerisch hin.

gruß h.




Ja. Zumindest für den Bereich des GR 20 zwischen April 1983 und Juli 1983. Ab da nur noch einmal jährlich Zugweise (Kompaniesicherung) bis Oktober 1985.
Ein Postengefechtsschießen kenne ich so gar nicht. Das Gefechtsschießen bestand in einer Übung für den Zug, in einer für die Gruppe, in einem Nachtschießen und einer extra Übung für den RPG-Schützen mit RPG und Pistole. Meist hat der GF für das Nachtschießen Munition aus den vorangehenden Übungen gehortet (nein, hat er nicht, ich weiß...). Volle Kampfsätze bekamen nur die guten Schützen. Die Nacht als Feldlager im Zelt. Da ging die Luzi ab... Am nächsten Tag war dann Handgranatenwurf und Abfahrt. Oft danach noch eine Nachtschicht.
Das habe ich so einmal im Frühsommer 1983 als GF der 1. Gruppe, zweiter Zug der GK Marholzberg mitgemacht in Tanne. Für das Ergebnis wurde mir eine sehr störende Strafe gelöscht.
Als UaZ-Gak haben wir nur eine Zugübung gemacht und am Nachmittag Pistolenschießen. Dann Nachtschießen als Gruppe und am nächsten Morgen oft eine Schicht im Hinterland. Da hätte keiner stören dürfen, sollen...
Wer gut genug schoß, durfte an einem weiteren Tag einmal im Jahr (Herbst) noch mal mit raus und die jeweilige Übung für die Schützenschnur absolvieren. Bis Sommer 1983 oder 84 hieß das bei uns fünf Schuß Einzelfeuer auf die liegender Schütze-Ringscheibe. Wobei es über 40 Ringe sein mussten. Dafür wurden nur ausgesuchte MPi benutzt. Meist nicht die persönlichen Waffen. Danach waren es fünf Schuß Einzelfeuer auf die laufende Mannscheibe, die wenigstens viermal getroffen werden musste. Das war eher einfach. Der Klappscheibe war es egal, wo das Geschoss traf. Doof war nur, dass alle fünf Scheiben einer Übung bei uns auf einem Wagen montiert waren. Wenn ich das noch richtig in Erinnerung habe. Man musste sich also recht schnell sortieren, um alle zu treffen. Es gab so eine Fausregel. Die besagte, die MPi fest einzurichten, nicht etwa zu schwenken und dann jedesmal abzudrücken, wenn die jeweilige Scheibe optisch das Korn an der Seite, von der sie kam, berührte. Die Entfernung war geringer als vorher. Ich glaube, um 150 Meter nur noch. Das klappte eigentlich immer.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#389

RE: Bewaffnung der DDR Grenztruppen ?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 29.12.2013 00:05
von S51 | 3.733 Beiträge

Den Einsatz der Waffe bei einer Festnahme. Also mit Anruf, Warnschuß und so, das haben wir zu meiner Zeit im scharfen Schuß gar nicht geübt. Nur als Trockenübung am Rande solcher Ausbildungstage.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#390

RE: Bewaffnung der DDR Grenztruppen ?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 29.12.2013 16:45
von Gert1952 | 27 Beiträge

Betreff Ak47:Ursprünglich Mpi k ,dann KM=Kalaschnikow modernisiert-die Abzugseinheit war verbessert und sie besass den Reinigungsstab.KMs=mit Schulterstütze und das Scharfschützengewehr habe ich nur im Handbuch für Grenzdienst gesehen.
In Marienborn gab es zu meiner Dienstzeit(70-73)eine Kompanie rückstossfreie Geschütze auf P3 .Aber meistens wurden sie getragen,da waren wir im Grenzdienst doch besser dran.
Gert 1952



zuletzt bearbeitet 29.12.2013 16:46 | nach oben springen

#391

RE: Bewaffnung der DDR Grenztruppen ?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 29.12.2013 16:58
von Schlutup | 4.101 Beiträge

Moin!

Ist euch mal so ein Ding über den Weg gelaufen
Ungarisches leichtes Maschinengewehr KGK im Kaliber 7,62x54R.

Modernisierte Version des russischen Goryunow SGM und PKM



nach oben springen

#392

RE: Bewaffnung der DDR Grenztruppen ?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 29.12.2013 17:18
von Gert1952 | 27 Beiträge

Betreff Handschellen:In Morsleben(70-73)gab es auch keine.Grenzverletzer wurden mit dem LO in die Kompanie transportiert,die Posten sassen auf einer Seite ,einer vorn der andere an der Blanke,der GV andere Seite mittig.In der Kompanie waren zwei Zellen im Keller,wo sie bis zur Abholung eingesperrt wurden.Die Schlösser der Türen waren defekt solange ich dort war,es wurde zum Anschein das Verschliessen vor getäuscht ,abschliessbar war nur die Gittertür vom Vorraum der Zellen.
Gert 1952



nach oben springen

#393

RE: Bewaffnung der DDR Grenztruppen ?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 30.12.2013 00:29
von S51 | 3.733 Beiträge

Wir hatten welche (GR 20, II GB, 7. GK Schierke, 1983-1985 aber auch GR 20, I. GB, 2. GK Marholzberg bis 07/83). Wobei "welche" arg übertrieben ist. Es war genau ein Paar Handschellen. Weil jedoch jede mir bekannte Festnahme mit mehr als einer festgenommenen Person ablief wurden die Handschellen nie benutzt.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


zuletzt bearbeitet 30.12.2013 00:33 | nach oben springen

#394

RE: Bewaffnung der DDR Grenztruppen ?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 30.12.2013 00:30
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #391
Moin!

Ist euch mal so ein Ding über den Weg gelaufen
Ungarisches leichtes Maschinengewehr KGK im Kaliber 7,62x54R.

Modernisierte Version des russischen Goryunow SGM und PKM



Negativ, nein.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


Schlutup hat sich für diesen Beitrag bedankt
nach oben springen

#395

RE: Bewaffnung der DDR Grenztruppen ?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 05.01.2014 00:35
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #391
Ist euch mal so ein Ding über den Weg gelaufen
Ungarisches leichtes Maschinengewehr KGK im Kaliber 7,62x54R.

Gelaufen sicher nicht! Aber vielleicht gefahren, wenn auch nur so als Zweitbewaffnung *fragend_grins*


P.S. Ich bringe mal als Stichwort Pußtasch**ßhaus


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#396

RE: Bewaffnung der DDR Grenztruppen ?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 10.01.2014 14:33
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Hansteiner im Beitrag #379
In meiner DZ wurde jedes halbe Jahr zum ISP "Friedrichslohra" gefahren. Wechselnd zum Nacht bzw. Tagschießen.
Die Übungen nannten sich Postengefechtsschießen. Das heißt immer mit 3 Mann in der Feuerlinie.
Die Pzb. wurden nur beim Tagschießen eingesetzt.

VG H.


Tachschoen Hahnsteiner...
Was das Postengefechtsschiessen betrifft.hab ich bissle Fragen..danke....

Postengefechtsschiessen (also diese Uebung)war grundsaetzlich aus der Bewegung herraus....
dies ging bis zum Anfahren mit Motorrad.Trabi P3 etc an die Feuerlinie....ann aussteigen und mit dem Aufsichtshabenden sich in Gebiet bewegen...
Hierzu gab es mehere Uebungen...und in der Regel ein Postenpaar,also 2 mann plus Aufsichtsfuehrenden!

Wurden die Visiereinrichtungen vorher angeleuchtet?
Waren die Ziele wie Silouetten dargestellt oder mit Muendungsfeuerimmitation ausgestattet?
Wurde "angesprochen" Halt Grenzposten..Parole?
War ein Warnschuss Bestandteil der Uebung die Du kennst?
Wurden stehend,knieend oder liegend die Ziele bekaempft?
Panzerbuechse war schon Nachts Bestandteil,aber eben nicht bei dieser Uebung!Also Postengefechtsschiessen!

Lass mal aus Deinen Erinnerungen hoehren...

Gruss BO


nach oben springen

#397

RE: Bewaffnung der DDR Grenztruppen ?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 10.01.2014 15:14
von Hansteiner | 1.409 Beiträge

Hallo Boelleronkel,
mal zu deinen Fragen. Postengefechtsschießen (Nacht)
-ein Rennen zu 3 Mann plus Aufsichtsführender, zu Fuß in vorwärts Bewegung
- 1.Ziel taucht auf als Siloutte
- Anruf "Halt GP - Hände hoch", gleichzeitig 1*Gelb
- anschl. 1.Zielgruppe mit 3 Zielen
- weiter vor, 2.Ziel Einzelziel (Scheibe 4a)
- 3.Zielgruppe mit 3 Zielen
ein Warnschuß wurde vorher nicht abgegeben und die Ziele wurden liegend bekämpft
Fahrzeuge waren nicht im Einsatz
die Pzb. waren seperate Übungen die von uns nur bei Tag gemacht wurden !
Anzahl der Munition habe ich nicht mehr drauf, sorry.

VG H.



nach oben springen

#398

RE: Bewaffnung der DDR Grenztruppen ?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 10.01.2014 19:40
von Boelleronkel (gelöscht)
avatar

Zitat von Hansteiner im Beitrag #397
Hallo Boelleronkel,
mal zu deinen Fragen. Postengefechtsschießen (Nacht)
-ein Rennen zu 3 Mann plus Aufsichtsführender, zu Fuß in vorwärts Bewegung
- 1.Ziel taucht auf als Siloutte
- Anruf "Halt GP - Hände hoch", gleichzeitig 1*Gelb
- anschl. 1.Zielgruppe mit 3 Zielen
- weiter vor, 2.Ziel Einzelziel (Scheibe 4a)
- 3.Zielgruppe mit 3 Zielen
ein Warnschuß wurde vorher nicht abgegeben und die Ziele wurden liegend bekämpft
Fahrzeuge waren nicht im Einsatz
die Pzb. waren seperate Übungen die von uns nur bei Tag gemacht wurden !
Anzahl der Munition habe ich nicht mehr drauf, sorry.

VG H.



Okidoki...erstmal dankerschoen....(ja 4a war eine MG Stellung,also die Scheibe)

Gruss BO


nach oben springen

#399

RE: Bewaffnung der DDR Grenztruppen ?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 29.01.2014 03:01
von Schlutup | 4.101 Beiträge

Moin Moin,

schaut euch bitte dieses Bild an:
http://www.wolfgangroehl.de/Grenzbilder/.../1010_Index.JPG
was ist mit dem Feuerdämpfer los?

gruß



nach oben springen

#400

RE: Bewaffnung der DDR Grenztruppen ?

in Ausrüstung/Waffen/Fahrzeuge/Verordnungen/Uniformen/ 29.01.2014 06:45
von Harsberg | 3.247 Beiträge

Zitat von Schlutup im Beitrag #399
Moin Moin,

schaut euch bitte dieses Bild an:
http://www.wolfgangroehl.de/Grenzbilder/.../1010_Index.JPG
was ist mit dem Feuerdämpfer los?

gruß



Moin Tom,

so einen Mündungsdämpfer habe ich noch nie gesehen


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen



Besucher
21 Mitglieder und 62 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 1577 Gäste und 124 Mitglieder, gestern 3414 Gäste und 170 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14360 Themen und 557202 Beiträge.

Heute waren 124 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen