#121

RE: Lügen haben .....

in Themen vom Tage 13.07.2011 00:34
von Manfred B. (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Gert,

zum letzten mal.

Ich hatte n den entsprecheden Thema die Datei angehängt.
Dort kann man lesen, dass u.a. Alkohol, Geld u,.a. in verschiedenen Ländern einfach eingezogen werden.
Wenn Du Geld innerhalb eines Landes verschickst ist dies deine Sache, wennn Du es aber in ein anderes Land verschickst greifen da ZOLL und DEVISENGESETZE.


Gert,

auch mal hier lesen.

http://de.wikipedia.org/wiki/Rudi_Strobel



Alfred, was ist denn nun genau mit dem Inhalt diverser Sachen, inkl. Wertsachen von West nach Ost passiert? Deine Aussage bezieht sich sehr oberflächlich und sagt nicht, was das MFS damit gemacht hat. Vergleiche, die Du hier veranstaltest mit dem Heute, sind kein Vergleich zu damals. Wir wollen alle wissen, was ihr damit gemacht habt.


nach oben springen

#122

RE: Lügen haben .....

in Themen vom Tage 13.07.2011 01:05
von Manfred B. (gelöscht)
avatar

Zitat von Feliks D.
Edit: @Theo

Ich habe ja extra das Stöckchen seinerzeit nicht aufgenommen aber nun würde mich einmal interessieren,ob Du Dinge wie Waterboarding und Scheinhinrichtungen mit den Untersuchungshandlungen eines U-Führers in Verbindung bringen möchtest?

Solche Dinge sind wohl nachweislich dem brightest beacon for freedom and opportunity in the world vorbehalten.



Feliks, ich frage mich ernsthaft wie Du, als ein ehemaliger U - Führer/ Vernehmer von damals, heute zu seinen Opfern stehst. Außer Selbstschutz kommt nix. Ihr musstet damals... das Gesetz hat es vorgeschrieben. Heute im Jahre 2011, habt Ihr immer noch keinen Ar...h in der Hose. Aber mit dem heutigem System, lasst ihr es euch heute gut gehen... Alles klar... damals hies es "Gesicht zur Wand" ,heute ist die Praxis " Gesäß zur Wand".

Ein altes Sprichwort sagt: Man trifft sich im Leben immer zweimal...


nach oben springen

#123

RE: Lügen haben .....

in Themen vom Tage 13.07.2011 01:16
von Manfred B. (gelöscht)
avatar

Zitat von EK86II

Zitat von Lebowski


in diesem Zusammenhang kann ich die Bücher von Hubertus Knabe sehr empfehlen.


Lebo
(1 x verwarnt)



ebenfalls in diesem Zusammenhang empfehle ich folgenden Thread:

Dr. Hubertus Knabe

um es einmal vorsichtig auszudrücken, Knabes Ruf in seriösen Historiker Kreisen ist mehr als Bescheiden.



Wenn schon bestimmte Bücher empfohlen werden, empfehle ich Dir auch die Haftordnung von Neubrandenburg aus dem Jahre 1987. Leider gibt es diese nicht in Schreibform...


nach oben springen

#124

RE: Lügen haben .....

in Themen vom Tage 13.07.2011 06:30
von EK86II (gelöscht)
avatar

Zitat von Manfred B.

Wenn schon bestimmte Bücher empfohlen werden, empfehle ich Dir auch die Haftordnung von Neubrandenburg aus dem Jahre 1987. Leider gibt es diese nicht in Schreibform...



Du empfiehlst "Bücher" welche nicht in Schreibform vorliegen! In welcher Form denn? Der Ansatz ist allerdings interessant, bedarf aber eines eigenen Themas: "Untersuchungs-und Strafhaft in Ost und West Deutschland". Ich vermeine gelesen zu haben, daß es eigendlich im Großen und Ganzen gleiche Umstände und Bedingungen für die Insassen gegeben hat, welche sich im Laufe der Zeit naturgemäß geändert hat. Mir ist klar dass "im Knast" zu sitzen für jeden Menschen ein furchtbares Ereigniss war und ist! Um so mehr wenn man der Meinung ist zu Unrecht weggesperrt zu sein. Interessant wäre auch die Meinung von Menschen welche "Erfahrung" mit Bundesdeutschen "Knästen" hatten.


nach oben springen

#125

RE: Lügen haben .....

in Themen vom Tage 13.07.2011 07:17
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Manfred B.

Wenn schon bestimmte Bücher empfohlen werden, empfehle ich Dir auch die Haftordnung von Neubrandenburg aus dem Jahre 1987. Leider gibt es diese nicht in Schreibform...



Was soll da interessantes drin stehen? Zitiere mich der Einfachheit halber mal selbst...

Zitat von Feliks D.


Lies doch einfach einmal hier die HO, militärisch streng alles geregelt aber unmenschliches kann ich dort nicht finden. Der eine oder andere hier dürfte sich noch an sie erinnern.



Die Hausordnung für Inhaftierte in den UHA basiert auf der Strafprozeßordnung der DDR und garantiert die den Beschuldigten und Angeklagten gewährten Rechte, die Durchsetzung der auferlegten Pflichten und legt für alle Inhaftierte verbindliche Ordnungs- und Verhaltensregeln fest. Die Ordnungs- und Verhaltensregeln dienen der Durchsetzung der Ordnung, Disziplin und Einhaltung der Hygiene in den Untersuchungshaftanstalten des Ministeriums für Staatssicherheit.

1. Grundsatzbestimmungen

1.1 Inhaftierte haben gleiche Rechte und Pflichten unabhängig ihrer Nationalität, ihrer Rasse, ihres Glaubensbekenntnisses, ihrer Weltanschauung oder ihrer Zugehörigkeit zu einer Klasse oder einer sozialen Schicht.

1.2 Inhaftierte haben die Pflicht:
- die in dieser Ordnung festgelegten Ordnungs- und Verhaltensregeln einzuhalten,
- den Anordnungen der UHA Folge zu leisten,
- den Tagesablauf einzuhalten,
- das Volkseigentum, insbesondere die Einrichtungen der Verwahrräume, die übergebenen Kleidungs- und Nutzungsgegenstände sorgfältig zu behandeln, vor Beschädigung und vor Verlust sowie Mißbrauch zu schützen,
- die Bestimmungen über den Gesundheits- und Brandschutz einzuhalten,
- sich den ärztlichen Untersuchungen zu unterziehen und den angeordneten Schutzimpfungen zu unterziehen und den ärztlich angeordneten Maßnahmen und Verhaltensweisen uneingeschränkt nachzukommen
- Gefahren für Personen und Sachen unverzüglich den Angehörigen der UHA zu melden und - soweit die Möglichkeit besteht - abzuwenden.

1.3 Den Inhaftierten wird gewährleistet:
- die Mitwirkung am gesamten Strafverfahren, die Wahrnehmung ihrer strafprozessualen Rechte, insbesondere das Recht auf Verteidigung und auf Einlegung auf Beschwerden und Rechtsmittel,
- auf Ersuchen, die für die Verteidigung notwendigen Materialien und gesetzlichen Bestimmungen zu erhalten,
- im Ermittlungsverfahren mit Zustimmung des leitenden Staatsanwaltes oder nach Anklageerhebung des zuständigen Gerichts, die Wahrnehmung ihrer Rechte in Zivil-, Arbeits- und Familienrechtssachen,
- in Übereinstimmung mit den Festlegungen des leitenden Staatsanwaltes oder zuständigen Gerichts, der Briefwechsel mit Familienangehörigen und der Empfang von Besuch,
- eine angemessene Verpflegung, Unterbringung, regelmäßige hygienische Betreuung und eine den sozialversicherungsrechtlichen Bedingungen entsprechende medizinische Betreuung,
- eigene Bekleidung zu tragen,
- nach Bestätigung Rauch-, Lese- und Einkaufserlaubnis.

1.4 Den Inhaftierten ist untersagt:
- in den Untersuchungshaftanstalten zu lärmen, zu pfeifen, zu klopfen, zu rufen, zu singen oder auf andere Art und Weise die Ruhe und Ordnung zu stören, in jeder Form der Zeichengebung oder anderweitig mit Inhaftierten anderer Verwahrräume in Verbindung zu treten, aus dem Fenster zu winken, zu rufen oder sich in anderer Weise bemerkbar zu machen sowie Gegenstände aus dem Fenster zu werfen
- sich vor das Sichtfenster der Verwahrraumtür zu stellen,
- die Wände zu beschriften,
- die sanitären Anlagen zu verunstalten, zu beschmutzen oder zu zerstören,
- der Mißbrauch sowie die Vornahme von Veränderungen an technischen Einrichtungen, Signalanlagen und des Standortes der Einrichtungsgegenstände in den Verwahrräumen,
- die ihnen zugewiesenen Räume oder Bereiche ohne Erlaubnis zu verlassen,
- Aufzeichnungen jeder Art ohne Genehmigung anzufertigen oder aufzubewahren, andere als ausgehändigte oder überlassene Gegenstände zu besitzen,
- andere Inhaftierte gegen die Ordnungs- und Verhaltensregeln anzustiften oder Handlungen zu unternehmen, die sich gegen Ordnung und Sicherheit richten,
- Tätowierungen bei sich selbst oder anderen Inhaftierten vorzunehmen,
- in den ihnen zur Verfügung gestellten Büchern aus der Haftanstaltsbibliothek Eintragungen und Unterstreichungen vorzunehmen sowie Buchseiten zu entfernen.

2. Verhaltensregeln

2.1 Anrede
Die Angehörigen der Untersuchungshaftanstalt sowie die Untersuchungsführer sind mit Herr bzw. Frau und Dienstgrad anzusprechen.
- Sofern ein Inhaftierter einen Angehörigen der UHA zu sprechen wünscht, hat er dies durch Betätigen der Signalanlage in den Verwahrräumen anzuzeigen.
- Beim Gespräch ist eine aufrechte Haltung einzunehmen. Inhaftierte werden mit der Verwahrraum- und Belegungsnummer angesprochen. Die Entbietung des Tagesgrußes an Angehörige der Untersuchungshaftanstalt ist zu unterlassen. Eine Meldung durch Inhaftierte erfolgt nur bei Vorkommnissen.

2.2 Öffnen des Verwahrraumes
- Beim Öffnen bzw. Betreten des Verwahrraumes durch Angehörige der UHA haben sich die Inhaftierten von ihren Plätzen zu erheben, ihren Standort in der Nähe des Verwahrraumfensters einzunehmen, ihr Gesicht der Tür zuzuwenden und die Hände locker an die Seite der Oberschenkel zu legen.
- Während der Esseneinnahme hat nur der Inhaftierte aufzustehen, der durch den Angehörigen der UHA angesprochen wird.

2.3 Rauchen
- Das Rauchen ist nur in den Verwahrräumen gestattet. Auf sowie in den Betten während der angeordneten Nachtruhe ist das Rauchen nicht erlaubt.

2.4 Brandgefahr
- Auftretende Brände sind sofort zu melden. Bei Bränden haben sich die Inhaftierten ruhig zu verhalten und den gegebenen Anweisungen der Angehörigen der UHA zur Evakuierung sofort nachzukommen.

2.5 Verhalten untereinander
- Inhaftierte haben während des Zusammenlebens in der UHA sich gegenseitig bei der Erfüllung ihrer Pflichten zu unterstützen und im persönlichen Umgang untereinander so zu benehmen, wie es die Ordnung und die Menschenwürde verlangen. Sie haben aufeinander Rücksicht zu nehmen und jede Störung, besonders in den angeordneten Ruhezeiten, zu unterlassen.

3. Ordnung in den Verwahrräumen

3.1 Die Verwahrräume und andere zugewiesene Räume sowie die Einrichtungsgegenstände sind pfleglich zu behandeln, in ordentlichem Zustand zu halten und zu den festgelegten Zeiten zu reinigen.
3.2 Die Betten sind nur während der Ruhezeiten und in der festgelegten Bekleidung zu benutzen. Während der Ruhezeiten ist das Gesicht nicht zu verdecken. Während der Tageszeit darf die Lagerstätte nur mit besonderer Genehmigung benutzt werden. Die für den täglichen Gebrauch genehmigten Gegenstände sind in dem Verwahrraum einheitlich geordnet an den dazu bestimmten Stellen abzulegen.

3.3 Speisereste, Abfälle aller Art oder andere Gegenstände sind nicht in die sanitären Anlagen zu schütten, sondern in den dafür bereitgestellten Behältnissen abzulegen.

4. Gesundheitsschutz

4.1 Krankheitserscheinungen, Verletzungen und das Auftreten von Ungeziefer sind sofort zu melden. Es ist untersagt, Krankheiten und Verletzungen eigenmächtig zu behandeln oder von anderen Inhaftierten behandeln zu lassen. Es ist untersagt, sich körperliche Selbstbeschädigung zuzufügen. Im Krankheitsfall haben Inhaftierte wahrheitsgemäße Angaben über ihre Beschwerden vorzubringen und den Heilungs- und Genesungsprozeß durch persönliches Verhalten zu unterstützen.

4.2 Vor der Nachtruhe und nach dem Wecken haben sich die Inhaftierten zu waschen und die Zähne zu putzen. Die Körperreinigung hat gründlich zu erfolgen.

4.3 Zur Nachtruhe haben alle Inhaftierten eine gesonderte Nachtbekleidung anzuziehen.

4.4 Männliche Inhaftierte haben sich regelmäßig zu rasieren und ihr Kopfhaar schneiden zu lassen. Weibliche Inhaftierte haben ihr Kopfhaar zweckmäßig und leicht pflegbar zu tragen.

4.5 Durch die Inhaftierten ist eine den gegebenen Möglichkeiten entsprechende Durchlüftung des Verwahrraumes durchzuführen.

5. Bekleidung

5.1 Zur Schonung der persönlichen Bekleidung kann auf Wunsch anstaltseigene Bekleidung zur Verfügung gestellt werden.

5.2 Verschmutzte oder schadhafte Bekleidung und Wäsche ist zur Reparatur oder zur Reinigung abzugeben.

5.3 Es ist untersagt, die Bekleidungsgegenstände und Wäsche untereinander zu tauschen.

5.4 Bei Verfügung von Sicherheitsmaßnahmen oder zur Aufrechterhaltung der Hygiene in der Untersuchungshaftanstalt kann auf Weisung des Leiters der UHA das Tragen anstaltseigener Kleidung angeordnet werden.

6. Freistunde
Während des täglichen Aufenthaltes im Freihof hat sich der Inhaftierte nicht in unmittelbarer Nähe der Begrenzung oder der Eingangstür zu bewegen. Rauchen, lautes Sprechen oder Pfeifen ist nicht gestattet. Inhaftierte können während der Freistunde gymnastische Übungen durchführen. Ein Verstoß gegen die Ordnung und Disziplin bei der Freistunde zieht einen sofortigen Abbruch der Freistunde nach sich.

7. Meldungen, Beschwerden, Gesuche

7.1 Meldungen zum Untersuchungsführer, Leiter der UHA, Staatsanwalt, Arzt oder Effektenverwalter haben bei der Herausgabe des Frühstückgeschirrs oder während des Durchganges des Offiziers vom Dienst zu erfolgen. Bei Vorliegen besonderer Gründe hat eine Meldung zum Untersuchungsführer oder dem Leiter der UHA zu erfolgen. Sprechtage für Inhaftierte beim Leiter der UHA sind: donnerstags.

7.2 Zur Einreichung von Beschwerden, Gesuchen und Eingaben haben sich die Inhaftierten beim Untersuchungsführer, Leiter der UHA oder beim zuständigen Staatsanwalt zu melden. Beschwerden, Gesuche und Eingaben sind mündlich oder in schriftlicher Form offen vorzubringen. Es ist nicht gestattet:
- sich in derselben Angelegenheit gleichzeitig an verschiedene zu wenden,
- gemeinsam mit anderen Inhaftierten Beschwerden, Gesuche und Eingaben an die zuständigen Organe zu richten,
- unwahre Behauptungen aufzustellen, Tatsachen zu verdrehen oder falsche Beschuldigungen zu erheben.

7.3 Beschwerden gegen die Disziplinar- und Sicherungsmaßnahmen sind beim Leiter der UHA, beim Untersuchungsführer oder beim Staatsanwalt innerhalb einer Woche schriftlich oder mündlich einzulegen.
- Die Einlegung einer Beschwerde hat keine aufschiebende Wirkung.

7.4 Von diesen Regelungen werden die Bestimmungen über die Haftbeschwerde gemäß § 127 der StPO nicht berührt.

8. Literatur, Presse, Unterhaltungsspiele

8.1 Inhaftierte können die in der UHA geführten Presseerzeugnisse käuflich erwerben. Bücher können ausgeliehen werden.

8.2 Erworbene Presseerzeugnisse sind am nächsten Tag zur Verwertung abzugeben.

8.3 Inhaftierte können aus dem Bestand der UHA Unterhaltungsspiele erhalten, z. B. Schach, Dame, Domino, Halma. Andere Unterhaltungsspiele als die aus dem Bestand der UHA sind nicht gestattet.

9. Einkauf
Den Inhaftierten ist es gestattet, auf eigene Kosten aus dem Angebot der UHA Gegenstände des persönlichen Bedarfs, Nahrungsmittel sowie Tabakwaren zu erwerben. Die Aufbewahrung der Lebensmittel hat in geeigneten Behältnissen und an den festgelegten Orten zu erfolgen. Bestelltage für den Einkauf sind: der 1. und 3. Montag des Monats.

10. Persönliche Verbindungen

10.1 Persönliche Verbindungen werden durch den Staatsanwalt oder in seinem Auftrag genehmigt.

10.2 Im Briefverkehr und beim Besuch können sich Inhaftierte über persönliche, betriebliche und gesellschaftliche Probleme austauschen. Es ist untersagt, dabei über die mit dem Strafverfahren oder anderen Straftaten im Zusammenhang stehenden Probleme, über Angelegenheiten der Vollzugseinrichtungen, über Angehörige der UHA und des Untersuchungsorgans oder über andere Inhaftierte zu schreiben oder zu sprechen.

10.3 Es ist untersagt, beim Besuch ohne Erlaubnis Gegenstände von Besuchern zu empfangen oder an diese zu übergeben. Körperlicher Kontakt zwischen Inhaftierten und Besuchern ist grundsätzlich nicht gestattet. Der Besuch wird abgebrochen, wenn die Beteiligten durch ihr Verhalten den Zweck der U-Haft oder die Ordnung und Sicherheit der UHA gefährden, insbesondere, wenn sie gegen die vorstehenden Verbote verstoßen.

11. Disziplinar- und Sicherungsmaßnahmen
Bei Zuwiderhandlungen gegen die Hausordnung, bei Verstößen gegen die Pflichten und Verhaltensregeln können Disziplinar- und Sicherungsmaßnahmen in Anwendung gebracht werden. Eine Verfolgung für strafbare Handlungen oder die Schadensersatzpflicht für schuldhaft verursachte Schäden bleibt von den Disziplinarmaßnahmen unberührt.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#126

RE: Lügen haben .....

in Themen vom Tage 13.07.2011 07:55
von Pit 59 | 10.156 Beiträge

Feliks woher sollte denn der Inhaftierte wissen das vor Ihm z.B. ein Oberleutnant steht ?Oder musste er erst die Dientgrade lernen.
Der Inhaftierte wurde nur mit einer Nummer Angesprochen ? Also wie z.B. 5/08154711 kommen Sie her.
So einen Film habe ich schon mal gesehen.


nach oben springen

#127

RE: Lügen haben .....

in Themen vom Tage 13.07.2011 08:05
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Pit man stellte sich schon mit Dienstgrad vor und die Nummer ergab sich aus der Belegung. Als Beispiel Verwahrtaum 36 hat 2 Plätze dann war derjenige VH der links lag 36/1 und der rechts lag 36/2. Darauf war dann die gesamte weitere Organisation aufgebaut.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#128

RE: Lügen haben .....

in Themen vom Tage 13.07.2011 08:11
von Pit 59 | 10.156 Beiträge

Ja OK Danke für die Antwort.Eines noch Feliks.Der Inhaftierte hat allen Ärztlichen Maßnahmen und Impfungen folge zu leisten.Wenn ich das aber nicht wollte,musste ich auch in der DDR nicht alles mit mir machen lassen.


nach oben springen

#129

RE: Lügen haben .....

in Themen vom Tage 13.07.2011 13:50
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von EK86II

Zitat von Lebowski


in diesem Zusammenhang kann ich die Bücher von Hubertus Knabe sehr empfehlen.


Lebo
(1 x verwarnt)



ebenfalls in diesem Zusammenhang empfehle ich folgenden Thread:

Dr. Hubertus Knabe

um es einmal vorsichtig auszudrücken, Knabes Ruf in seriösen Historiker Kreisen ist mehr als Bescheiden.




......................................................................................

Um mal die gerne formelierte Redewendung von einigen teilweise sehr interessierten Usern dieses Forum´s zu benutzen : Was verstehst Du unter "in seriösen Historiker Kreisen?" Zähl doch mal bitte ein paar "seriöse" und ein paar "unseriöse" Historiker auf. die "Kreise" interessieren mich in diesem Zusammenhang nicht besonders.
Ich habe von H.K. "Die Täter sind unter uns" gelesen und finde das Büchlein sehr empfehlenswert, da sehr wirklichkeitsnah.
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 13.07.2011 13:56 | nach oben springen

#130

RE: Lügen haben .....

in Themen vom Tage 13.07.2011 14:07
von Nostalgiker | 2.554 Beiträge

Kurz und knackig auch wenn ich nicht direkt angesprochen bin.

Ein Historiker stellt historische Fakten in den zeitlichen Konsens und dabei macht vor allem eines nicht:
Er polemisiert nicht!
Er wertet nicht!
Er Vermutet nicht!
Er verurteilt nicht!

Ein Historiker ist bei seinen Betrachtungen neutral!

Alles Dinge welche Herr Knabe mit Vorliebe macht; außer neutral zu sein; anprangern, nicht belegbares unters Volk streuen, unzuverlässige Gleichsetzungen und der vielen Sachen mehr einzig und allein um dem unbedarften Wessi nachträglich das Fürchten zu lehren und demjenigen der als DDR-Bürger selbige sowieso "Scheiße" fand nachträglich recht zu geben.

Gruß
Nostalgiker

Nachtrag:
Ein Historiker lügt nicht besseren Wissens! Es sei denn er bezweckt etwas ganz bestimmtes und dann ist er kein Historiker ernst zunehmender Historiker mehr.


Aber auf einmal bricht ab der Gesang,
einer zeigt aus dem Fenster, da spazieren sie lang,
die neuen Menschen, der neue Mensch,
der sieht aus, wie er war
außen und unter`m Haar
wie er war ...

_______________
aus; "Nach der Schlacht" - Renft - 1974
Text: Kurt Demmler

zuletzt bearbeitet 13.07.2011 14:13 | nach oben springen

#131

RE: Lügen haben .....

in Themen vom Tage 13.07.2011 14:18
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Nostalgiker
Kurz und knackig auch wenn ich nicht direkt angesprochen bin.

Ein Historiker stellt historische Fakten in den zeitlichen Konsens und dabei macht vor allem eines nicht:
Er polemisiert nicht!
Er wertet nicht!
Er Vermutet nicht!
Er verurteilt nicht!

Ein Historiker ist bei seinen Betrachtungen neutral!

Alles Dinge welche Herr Knabe mit Vorliebe macht; außer neutral zu sein; anprangern, nicht belegbares unters Volk streuen, unzuverlässige Gleichsetzungen und der vielen Sachen mehr einzig und allein um dem unbedarften Wessi nachträglich das Fürchten zu lehren und demjenigen der als DDR-Bürger selbige sowieso "Scheiße" fand nachträglich recht zu geben.

Gruß
Nostalgiker




............................................................................................
Was du hier geschrieben hast ist doch auch nur reine Polemik, das namentliche Aufzählen von "seriösen" und "unseriösen" Historikern hast Du dabei leider ganz vergessen. Wenn Du schon auf meinen Beitrag meinst antworten zu müssen, dann aber bitte auch auf die gestellten Fragen eingehen. Danke schön!
Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#132

RE: Lügen haben .....

in Themen vom Tage 13.07.2011 16:30
von Pit 59 | 10.156 Beiträge

Wie wurde mir Vorgeworfen Wosch,man Kann doch erst mal seinen Senf dazu geben,wie ein Bockwurstverkäufer (Zitat von Exgakl)


nach oben springen

#133

RE: Lügen haben .....

in Themen vom Tage 13.07.2011 17:05
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von wosch

Zitat von Nostalgiker
Kurz und knackig auch wenn ich nicht direkt angesprochen bin.

Ein Historiker stellt historische Fakten in den zeitlichen Konsens und dabei macht vor allem eines nicht:
Er polemisiert nicht!
Er wertet nicht!
Er Vermutet nicht!
Er verurteilt nicht!

Ein Historiker ist bei seinen Betrachtungen neutral!

Alles Dinge welche Herr Knabe mit Vorliebe macht; außer neutral zu sein; anprangern, nicht belegbares unters Volk streuen, unzuverlässige Gleichsetzungen und der vielen Sachen mehr einzig und allein um dem unbedarften Wessi nachträglich das Fürchten zu lehren und demjenigen der als DDR-Bürger selbige sowieso "Scheiße" fand nachträglich recht zu geben.

Gruß
Nostalgiker




............................................................................................
Was du hier geschrieben hast ist doch auch nur reine Polemik, das namentliche Aufzählen von "seriösen" und "unseriösen" Historikern hast Du dabei leider ganz vergessen. Wenn Du schon auf meinen Beitrag meinst antworten zu müssen, dann aber bitte auch auf die gestellten Fragen eingehen. Danke schön!
Schönen Gruß aus Kassel.





Also ich habe von dem Herrn Knabe kein Buch gelesen, deshalb kann ich das nicht einschätzen. Bin aber jetzt neugierig geworden und werde bei meiner Stadtbücherei mal schauen ob da was ist . Und diese Bücherei ist eine große, weil ich in einer großen Stadt wohne.

Die Frage die ich dazu hätte: erhebt der Herr Knabe eigentlich und überhaupt den Anspruch ein Historiker zu sein ? Das müsste man ja vorher mal klären bevor man in verdammt oder in den Himmel hebt ?

Grüße aus dem Rheinland


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#134

RE: Lügen haben .....

in Themen vom Tage 13.07.2011 17:08
von Gert | 12.356 Beiträge

Zitat von Pit 59
Wie wurde mir Vorgeworfen Wosch,man Kann doch erst mal seinen Senf dazu geben,wie ein Bockwurstverkäufer (Zitat von Exgakl)




Also Pit, gräme dich nicht. Wer so etwas Leckeres wie Bockwurst verkauft, incl. Sempf ( südtiroler Rechtschreibung, echt ), der ist ein ehrenwerter Mann


Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
nach oben springen

#135

RE: Lügen haben .....

in Themen vom Tage 13.07.2011 17:21
von eisenringtheo | 9.183 Beiträge

Zitat von Gert
Die Frage die ich dazu hätte: erhebt der Herr Knabe eigentlich und überhaupt den Anspruch ein Historiker zu sein ? Das müsste man ja vorher mal klären bevor man in verdammt oder in den Himmel hebt ?

Grüße aus dem Rheinland



Natürlich ist er Historiker. Neben wissenschaftlichen Publikationen schreibt er auch Populärwissenschaftliches. Dies kann der interessierte Laie zwar gut lesen, erhebt aber keinen Anspruch auf wissenschaftliche Seriosität und dabei dürfen auch persönliche Meinungen einfliessen. Leider nehmen viele Zeitgenossen Popularwissenschaftfliches für bare Münze und glauben alles was sie lesen.
Theo


nach oben springen

#136

RE: Lügen haben .....

in Themen vom Tage 13.07.2011 17:32
von exgakl | 7.237 Beiträge

Zitat von Pit 59
Wie wurde mir Vorgeworfen Wosch,man Kann doch erst mal seinen Senf dazu geben,wie ein Bockwurstverkäufer (Zitat von Exgakl)



danke Pit, es freut mich, daß meine Worte bei Dir Gehör gefunden haben


Man sollte niemanden mit Tatsachen verwirren, der sich seine Meinung schon gebildet hat....
nach oben springen

#137

RE: Lügen haben .....

in Themen vom Tage 13.07.2011 21:01
von EK86II (gelöscht)
avatar

Da offensichtlich der Bedarf nach Informationen zur Zunft der Historiker in Deutschland besteht, von mir folgender Lesetip:
"Hysterische Historiker" von Prof. Dr. Horst Schneider.
Auch gehört z.B. der Bremer Historiker Bodo Wegmann für mich zu einem guten und vor allem seriösen Historiker in Deutschland.

Ich kann nur empfehlen die Veröffentlichungen dieser Herren zu lesen.


nach oben springen

#138

RE: Lügen haben .....

in Themen vom Tage 13.07.2011 21:32
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von EK86II
Da offensichtlich der Bedarf nach Informationen zur Zunft der Historiker in Deutschland besteht, von mir folgender Lesetip:
"Hysterische Historiker" von Prof. Dr. Horst Schneider.
Auch gehört z.B. der Bremer Historiker Bodo Wegmann für mich zu einem guten und vor allem seriösen Historiker in Deutschland.

Ich kann nur empfehlen die Veröffentlichungen dieser Herren zu lesen.



........................................................................................................................

Na dann lest mal:

http://www.perlentaucher.de/buch/23073.html

Schönen Gruß aus Kassel.


nach oben springen

#139

RE: Lügen haben .....

in Themen vom Tage 14.07.2011 01:44
von 94 | 10.792 Beiträge

Mal wieder Dr. Knabe, habe wir den schon wieder Sommerloch, hä?
Nun, in dieser Liste taucht er (noch ?) nicht auf! So, jetzt Achtung, Ironie! *grins*
Als 'abschreckendes Beispiel fällt mir EvD ein. Desen Lektüre allerdings bietet fast so viel Unterhaltungswert wie ein Besuch in HSH. Von einem solchem möchte ich auch hier keinem abraten. Und je nach 'Referent' (sic! so werden in diesem Museum die Führer genannt) kann man den Unterhaltungswert noch durch gezielte Nachfragen steigern, bis zum Hausverbot. Jetzt Ironie aus!
P.S. Ich denke, die Meisten der interresierten Besucher sind in der Lage, sich ihre eigene Meinung zu bilden und die Anderen, hmm, vielleicht hatten die ja auf dem Rest der Klassenfahrt ihren Spaß.


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


zuletzt bearbeitet 14.07.2011 01:48 | nach oben springen

#140

RE: Lügen haben .....

in Themen vom Tage 14.07.2011 12:08
von WernerHolt (gelöscht)
avatar

ohje 94 er ,


jetzt haste ja einen punkt angesprochen .ich kann jedem ,einen besuch in HSH empfehlen !!! stellt dort mal ein paar fragen , besonders fragen die den referenten in erklärungsnot bringen. macht echt spass, übertreibt es aber nicht , sonst habt ihr ganz schnell hausverbot.


nach oben springen


Besucher
13 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: TalSiar
Besucherzähler
Heute waren 656 Gäste und 44 Mitglieder, gestern 3638 Gäste und 176 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14373 Themen und 558544 Beiträge.

Heute waren 44 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen