#61

RE: Fluchtgedanken an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 16.06.2011 19:39
von Schreiberer | 210 Beiträge

Zitat von Greso
Hallo nochmal Schreiber,habe mal dein Provil gelesen und da war doch alles klar.
Du wurdest ja zum Ende der DDR eingezogen und da wurde gefragt,wo jeder hin möchte...
Gruß Greso


Hallo Greso,

also ich kenne einige, die lange vor der Wende auch zur Grenze kamen, wenn sie es wollten . Sicher nicht alle aber auf keinen Fall wollte ich nach Eggesin. Dort war mein Cousin und wurde richtig fertig gemacht ohne zu übertreiben. Das wollte ich auf gar keinen Fall erleben und habe mich richtigerweise dafür entschieden , zu den GT zu gehen.

Mfg der Schreiberer


nach oben springen

#62

RE: Fluchtgedanken an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 16.06.2011 19:43
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Zitat von Schreiberer
auf keinen Fall wollte ich nach Eggesin


Torgelow, Eggesin, Viereck... Land der drei Meere - Waldmeer, Sandmeer, Nichtsmeer


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
zuletzt bearbeitet 16.06.2011 19:44 | nach oben springen

#63

RE: Fluchtgedanken an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 16.06.2011 20:14
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von Schreiberer

Zitat von Greso
Hallo nochmal Schreiber,habe mal dein Provil gelesen und da war doch alles klar.
Du wurdest ja zum Ende der DDR eingezogen und da wurde gefragt,wo jeder hin möchte...
Gruß Greso


Hallo Greso,

also ich kenne einige, die lange vor der Wende auch zur Grenze kamen, wenn sie es wollten . Sicher nicht alle aber auf keinen Fall wollte ich nach Eggesin. Dort war mein Cousin und wurde richtig fertig gemacht ohne zu übertreiben. Das wollte ich auf gar keinen Fall erleben und habe mich richtigerweise dafür entschieden , zu den GT zu gehen.Mfg der Schreiberer






Hallo Schreiber, auch ich war in Eggesin(im Winterlager,der Schnee war meterhoch,waschen unterm Himmel und die GeschäfteG auf Donnerbalken)aber wir waren jung und kernig. OK. das war 1965 und wir habe es überlebt.
Gruß Greso

Mfg der Schreiberer[/quote]


zuletzt bearbeitet 16.06.2011 20:16 | nach oben springen

#64

RE: Fluchtgedanken an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 17.06.2011 20:22
von Schreiberer | 210 Beiträge

Hallo Gresso,

ich meine die EK Schikanen und die waren zum Teil sehr , sehr haarig ....
An der Grenze , jedenfalls bei uns, war dies ein Witz . OK ich war von Anfang an Schreiber und hatte da eh keine Probleme mit. Jedenfalls weiss ich das es absolut im Rahmen so lief. Sicherlich wird es auch Ausnahmen gegeben haben und deshalb kann ich nur aus meiner Erfahrung berichten.

Mfg der Schreiberer


nach oben springen

#65

RE: Fluchtgedanken an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 17.06.2011 22:56
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Ich behaupte mal-jeder der mal bei den GT war hatte mal diese Gedanken...und wenn es nur ein winziges Fünkchen war.



nach oben springen

#66

RE: Fluchtgedanken an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 17.06.2011 23:05
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

Zitat von Zermatt
Ich behaupte mal-jeder der mal bei den GT war hatte mal diese Gedanken...und wenn es nur ein winziges Fünkchen war.



es gab Leute,die hatten nicht mal ein Fünkchen


nach oben springen

#67

RE: Fluchtgedanken an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 17.06.2011 23:09
von glasi | 2.815 Beiträge

Zitat

Zitat von Pitti53

Zitat von Zermatt
Ich behaupte mal-jeder der mal bei den GT war hatte mal diese Gedanken...und wenn es nur ein winziges Fünkchen war.



es gab Leute,die hatten nicht mal ein Fünkchen



damit meinst du bestimmt dich pitti. . du hast mir mal gesagt , du hättest noch nicht mal west tv nach feierabend geschaut. obwohl du so nah am westen warst. vorbiltlich. lg glasi



nach oben springen

#68

RE: Fluchtgedanken an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 17.06.2011 23:11
von Pitti53 | 8.785 Beiträge

glasi ich bin mir sicher ,ich war nicht der einzigste


nach oben springen

#69

RE: Fluchtgedanken an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 17.06.2011 23:11
von Commander | 1.039 Beiträge

Zitat von glasi

Zitat

Zitat von Pitti53

Zitat von Zermatt
Ich behaupte mal-jeder der mal bei den GT war hatte mal diese Gedanken...und wenn es nur ein winziges Fünkchen war.



es gab Leute,die hatten nicht mal ein Fünkchen



damit meinst du bestimmt dich pitti. . du hast mir mal gesagt , du hättest noch nicht mal west tv nach feierabend geschaut. obwohl du so nah am westen warst. vorbiltlich. lg glasi



Während des Gwd nie,danach schon einmalsiehe#3



nach oben springen

#70

RE: Fluchtgedanken an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 17.06.2011 23:21
von icke-ek71 (gelöscht)
avatar

ich hatte auch den gedanken die ddr zu verlassen als ich am kanten dienen mußte!!!es blieb aber nur ein gedanke..denn ich hatte nicht den mut alles hinter mir zu lassen und der gedanke meine eltern und alle meine freunde nie mehr wiedersehen zu können..hielt mich davon ab..allerdings hätte ich es schaffen können ohne jemand unrecht anzutun..ende 1971 wurde die grenze erneuert..so das wir ohne mienen und ohne zaun rüberspazieren konnten!!das war übrigens eine mutprobe unter den kameraden!!ich kann sagen das ich drüben war!!!mindestens 10m hinter der grenzsäule..bin dann aber wieder zurückgekommen..dann war mein posten dran!!der kam auch wieder!! gruß vom alten grenzer ek71


zuletzt bearbeitet 17.06.2011 23:39 | nach oben springen

#71

RE: Fluchtgedanken an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 17.06.2011 23:25
von Greso | 2.377 Beiträge

Zitat von icke-ek71




Was ist ....


nach oben springen

#72

RE: Fluchtgedanken an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 17.06.2011 23:41
von icke-ek71 (gelöscht)
avatar

ätsch greso....ich habe auf die falsche taste gedrückt!!!gruß aus berlin


nach oben springen

#73

RE: Fluchtgedanken an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 18.06.2011 07:32
von Pit 59 | 10.124 Beiträge

glasi ich bin mir sicher ,ich war nicht der einzigste@Pitti

Die Wette haste gewonnen Pitti,ich kenne jetzt 2,weil meine Frau sagte bei Ihnen zu Hause gabe es auch kein Westfernsehen.Und um hier beim Thema zu bleiben, den Gedanken hatten schon einige,und um das zu Beweisen stelle ich mal das Foto ein,also eines von sehr vielen die wir gemacht haben,einfach so aus Spass und langer Weile.Und das würde auch zum anderen Thema Passen "Stasi bei der Truppe"
Wo sie nur gewesen sind?

Angefügte Bilder:
IMG_0001.JPG

zuletzt bearbeitet 18.06.2011 07:53 | nach oben springen

#74

RE: Fluchtgedanken an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 18.06.2011 12:11
von Zermatt | 5.293 Beiträge

Zitat von Pitti53

Zitat von Zermatt
Ich behaupte mal-jeder der mal bei den GT war hatte mal diese Gedanken...und wenn es nur ein winziges Fünkchen war.



es gab Leute,die hatten nicht mal ein Fünkchen




Schwer vorstellbar....



nach oben springen

#75

RE: Fluchtgedanken an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 18.06.2011 17:06
von Ofw (gelöscht)
avatar

Wir waren damals immer zu dritt oder viert unterwegs wenn Störungen im GMN waren. Dann mussten wir von Kabelschacht zu Kabelschacht durchklingeln wo der Fehler steckt.
Zwei Mann im Schacht, einer draußen zur "Grenzsicherung". Als ich mal draußen stand ist mir dann scherzhaft so ein Spruch rausgerutscht.
"Wenn ich jetzt den Deckel über den Schacht ziehe dann könnte ich ja abhauen."
Oh Gott sind die blass geworden im Schacht da unten, jeder der so einen Deckel schon mal angehoben hat weiss wie schwer der ist.
Das schaffen nur zwei Kerle zusammen.
Der Spruch war ohne darüber nachzudenken einfach so rausgerutscht, ich war erst vor ein paar Wochen von Perleberg gekommen.
Anschließend haben die mich zusammengefalten, ich Uffz und die Beiden Uffz und Sld.
Aber die hattens nur gut gemeint, dass so ein Scherz gewaltige Folgen haben kann für mich.
Hatte aber kein Nachspiel, keinet hatte geplaudert und ich was ganz wichtiges gelernt. Einfach mal das Maul halten.
Ofw


nach oben springen

#76

RE: Fluchtgedanken an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 18.06.2011 18:33
von Feliks D. | 8.887 Beiträge

Glück gehabt, sowas hätte auch einen schönen Karriereknick zur Folge haben können.


Was ich zu sagen hatte habe ich gesagt, nun fürchte ich das allerletzte Wort. Der Sprache Ohnmacht hat mich oft geplagt, doch Trotz und Hoffnung gab ich niemals fort! Mir scheint die Welt geht aus den Fugen bringt sich um, die vielen Kriege zählt man schon nicht mehr. Auch dieses neue große Deutschland macht mich stumm, der Zorn der Worte und die Wut wird mehr. Die Welt stirbt leise stilles Schreien hört man nicht, es hilft kein Weinen und man sieht's nicht im Gesicht. Wer einen Menschen rettet rettet so die Welt, am Ende überleben wir uns doch. Nur wir bestimmen wann der letzte Vorhang fällt, still und leise verlassen wir die Welt!

Macht es gut Freunde!
nach oben springen

#77

RE: Fluchtgedanken an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 18.06.2011 18:38
von Sonne | 510 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Glück gehabt, sowas hätte auch einen schönen Karriereknick zur Folge haben können.



Was denn für eine Karrrrriere ???


Gruß Sonne

05/66-10/67
18 Monate meiner Jugend
in Glowe, Rothesütte, Elend


Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit.
nach oben springen

#78

RE: Fluchtgedanken an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 18.06.2011 19:17
von Ofw (gelöscht)
avatar

Zitat von Sonne

Zitat von Feliks D.
Glück gehabt, sowas hätte auch einen schönen Karriereknick zur Folge haben können.



Was denn für eine Karrrrriere ???



Ich hatte zu dieser Zeit noch neun Jahre vor mir, die wollte ich eigentlich in Ruhe abdienen.
Ofw


nach oben springen

#79

RE: Fluchtgedanken an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 18.06.2011 23:17
von Granate | 132 Beiträge

hey an alle. na logo hat jeder diesen gedanken gehegt der am letzden zaun gestanden hat. was wenn ich drüber steige,weil der zaun schon fast von alleine umviel. mein alter herr war damals in west-berlin und ich durfte eine woche nicht an den kanten. wenn ich gewollt hätte,einen schritt und der osten währe mich losgewesen.



nach oben springen

#80

RE: Fluchtgedanken an der Grenze

in Grenztruppen der DDR 19.06.2011 07:59
von rustenfelde | 676 Beiträge

Zitat von Granate
hey an alle. na logo hat jeder diesen gedanken gehegt der am letzden zaun gestanden hat. was wenn ich drüber steige,weil der zaun schon fast von alleine umviel. mein alter herr war damals in west-berlin und ich durfte eine woche nicht an den kanten. wenn ich gewollt hätte,einen schritt und der osten währe mich losgewesen.



Also bei uns waren die Grenzalagen, nicht in dem Zustand " das sie von selbst umfallen"
Ja beim Werra- Hochwasser im Frühjahr 1980, da hat es bei Lindewerra einige 100 Meter Zaun I weggespühlt. Trotzdem hatte ich nicht
aus schon genannten Gründen, je einen Gedanken dran.

Gruß RF


"Ich weiß nicht, dass ich jemals von der zauberhaften Schönheit eines Erdfleckens so innerlichst berührt worden wäre."
Theodor Storm über das Eichsfeld (1856)


nach oben springen



Besucher
8 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: anton24
Besucherzähler
Heute waren 672 Gäste und 46 Mitglieder, gestern 3466 Gäste und 184 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14352 Themen und 556928 Beiträge.

Heute waren 46 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen