#1

Letzte Politschulung ( Heimatkunde )

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 08.06.2011 21:21
von Annakin | 526 Beiträge

Hallo

Ungefähr 4 bis 5 Tage vor der Entlassung fand die letzte Politschulung statt, da gab es aber keine Rotlichtbestrahlung mehr, sondern mehr oder weniger eine Belehrung wo man sich nach der Entlassung gleich zu melden hatte. Nachmittags stand dann ein Gruppenausgang auf dem Programm. Ziel war der Stadtteil Hohenschönhausen, der ja in den achtzigern gebaut wurde. Am Abend ging es dann ins KKH Treptow zum kollektiven Eisbeinessen mit anschliessenden Umtrunk. Wie wurde es bei euch gehandhabt.

Gruß Annakin


_____________________________________________________________________________________________________________
Wenn Du einen Feind nicht besiegen kannst, mache ihn zum Verbündeten.
nach oben springen

#2

RE: Letzte Politschulung ( Heimatkunde )

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 08.06.2011 21:33
von Hans55 | 763 Beiträge

Hallo! Die letzten Tage haben wir im Trainingsanzug,im Klubraum verbracht,da war nix mehr mit Ausgang!


nach oben springen

#3

RE: Letzte Politschulung ( Heimatkunde )

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 08.06.2011 22:34
von Rostocker | 7.726 Beiträge

Ja daran erinnere ich mich auch noch-letzter Polituntericht hieß Heimatkunde der nur mit den EK,s durchgeführt wurde..Aber wie waren die letzten Tage und Stunden am Kanten?.Findet man nach 35 Jahren noch eine Erinnerung daran? Sagen wir es mal so--man hofte das die letzten Std genauso ruhig vergehen--wie die Monate davor.Man sprach seinen Posten mit dem man öfters draußen war Mut zu und sagte--Du bist der Nächste der geht.Es war schon ein ungutes Gefühl--von heute auf morgen,sich von Kameraden zu trennen mit denen man so manche Schicht durch gemacht hat.Aber so war ebend der Verlauf-und man freute sich den Scheiß hinter sich zu haben Gruß Rostocker


nach oben springen

#4

RE: Letzte Politschulung ( Heimatkunde )

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 09.06.2011 07:59
von küche69 | 428 Beiträge

Also bei mir ist es ja nun auch schon über 20 Jahre her, aber ich kann mich noch daran erinnern, dass wir die letzten Stunden im Trainingsanzug rum gammelten.

Die letzten Abendstunden waren von Unruhe usw. geprägt, es wurden die Hausschuhe in irgendwelche Ecken gefeuert.

Und an Schlaf war nicht zu denken, nur gegen morgen wurde es etwas ruhiger, bis es dann hieß auf die Fahrzeuge aufsitzen und es los ging der Heimat entgegen, wir haben natürlich alle unsere 18 Pfennige auf den Hof von den L`os runtergeworfen, der stellv. KC ließ halten und dachte nun sicherlich wir sammeln die Pfennige einzeln mit den Fingern auf und die Abfahrt würde sich verzögern.

Aber ich bin in die Küche geflitzt und habe einen großen Strassenbesen geholt und die Pfennige fix in die große Schleuse auf den Hof gekehrt, so konnte es nach wenigen Minuten losgehen!

Grüße von Küche69


_____________

" Wer nicht mit beiden Augen sieht, wird nie die ganze Wahrheit sehn!"



nach oben springen

#5

RE: Letzte Politschulung ( Heimatkunde )

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 09.06.2011 10:55
von Pit 59 | 10.153 Beiträge

Ich kann mich an das Gesappere nicht mehr Erinnern,und wenn hat das sowieso Niemand mehr Interessiert.So wie Rostocker sagt wir waren froh das der Kram hinter uns liegt.


nach oben springen

#6

RE: Letzte Politschulung ( Heimatkunde )

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 09.06.2011 13:52
von stutz | 568 Beiträge

Auch ich kann mich nicht mehr an irgend einen letzten Politunterricht erinnern, zumal das nun schon 40 Jahre her ist.
Der KC hatte in den Offiziersspeiseraum geladen und nach einer kurzen Rede gab es dann ein oppulentes Mahl, Bier und auch das eine und andere Schnäpschen. Da fällt mir grade noch ein, auf dem Weg dahin, hat kurz vor dem Eingang der KC "Achtung" befohlen. In der Gewissheit das es unser letzte Stechschritt war, hat jeder noch mal gezeigt, was so ein EK oder soll ich sagen HK, drauf hat. Das Wachregiment hätte sich was abgucken können.
Die schon beschriebene Unruhe habe ich mir dann mit einem Marathon-Kinoprogramm, dass extra zu diesem Zweck lief, bis 4:00 Uhr Morgens, vertrieben.
Als ich dann müde ins Bett bin, wusste ich, heute geh's nach Hause und das war das Wichtigste.


"Mein Volk, dem ich angehöre und das ich liebe, ist das deutsche Volk;
und meine Nation, die ich mit großen Stolz verehre, ist die deutsche Nation.
Eine ritterliche, stolze und harte Nation." ( Ernst Thälmann )
nach oben springen

#7

RE: Letzte Politschulung ( Heimatkunde )

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 09.06.2011 13:56
von Greso | 2.377 Beiträge

Wir wurden 3Tage vor unserer Entlassung noch nach Mönchshai gebracht,um uns anzupassen???
Als wir so rumsaßen ,lief uns doch der Spieß( Erwert) über den Weg.Er sah uns an und sagte kein Wort,weil er die Ahnung hatte,
jetzt könnten die dich greifen.Er rannte echt weg,und wurde nicht mer gesichtet.Wir hatten ausgemacht,den Fetten mal die Fahnenstange hochzujagen. Aber wir hatten auch so unseren Spass, mit den restlichen ,und alle waren froh,als wir zu Muttern gingen.-.Wir auch
Greso.Das war 1967...


zuletzt bearbeitet 09.06.2011 13:58 | nach oben springen



Besucher
2 Mitglieder und 25 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Oderfischer
Besucherzähler
Heute waren 432 Gäste und 26 Mitglieder, gestern 3936 Gäste und 179 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14372 Themen und 558384 Beiträge.

Heute waren 26 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen