#101

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 09.09.2011 11:49
von GZB1 | 3.287 Beiträge

@Rainman

Absolution erteilt !

Forenarrest würde bedeuten, mindesten 10 hochwertige Beiträge a 10 Zeilen pro Arrest-Tag zu schreiben.

(So ähnlich wie früher, 100 mal schreiben "ich soll den Unterricht nicht stören"!)


zuletzt bearbeitet 09.09.2011 11:56 | nach oben springen

#102

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 09.09.2011 15:50
von moesi | 11 Beiträge

Hallo alle miteinander,

während meiner Dienstzeit im Martin Schwantes Halberstadt, bekam ich Ausgangs-und Urlaubssperre,einmal habe ich im Juni '84 meinen GAZ69 auf's Kreuz gelegt,per Knallpanne und erhöhter Geschwindigkeit - 100km/h statt der erlaubten 65km/h.Damit zusätzlich verbunden war verstärkter Küchendienst und das Fahrzeug wieder herrichten.
Ein weiteres Mal A-u.U-Sperre wegen Alkoholschmuggel bzw.hat man eine Buddel im Schrank gefunden,tja wenn der Schlüssel während eines Funkalarms auf dem Spind liegt,kann dieser schon mal kontrolliert werden.
Ansonsten hat jeder zu gesehen nicht in den Bau zu kommen,ich glaube ab '84 mußte jeder gesessene Tag nachgedient werden,
ein Soldat ist während der Zeit nach Schwedt gekommen,da weiss ich nicht den genauen Sachverhalt,Grüße von Mario.



nach oben springen

#103

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 09.09.2011 16:08
von mic44 | 183 Beiträge

Ich kann mich an einen Soldaten von uns erinnern,der für 3 Wochen nach Schwedt ging,weil er betrunken nach dem Ausgang,den Gruß mit der ausgestreckten Hand gezeigt hat.Das war 1987.


nach oben springen

#104

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 09.09.2011 17:33
von Grenzer76 (gelöscht)
avatar

Hallo
Frühsport gab es in der 6.GK auch nicht, schon wegen der Schichten war es nicht möglich.Bestrafung gab es wirklich nur wenn grob was verletzt wurde z.B. Ausgang überschritten. Da gab es dann meistens Grenzalarm und wie ngesagt eine Bestrafung obebdrein.


nach oben springen

#105

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 09.09.2011 20:44
von Thunderhorse | 4.010 Beiträge

Bestrafung nach Verherrlichung westlicher Lebensverhältnisse durch einen BU (1967).
Bis zum Abschluß der Untersuchungen zum Stab einer Grenzbrigade befohlen und zusätzlich mit 10 Tage Arrest belegt.

Herabstufung im Dienstgrad und die Entlassung eines Uffz. nachdem bekannt wurde,
dass dieser in der Wohnung einer Bekannten Fernsehsendungen von Sendern aus der BRD empfing,
dazu weitere Angehörige der Einheit einlud und die Sendungen offen verherrlichte. (1983)


"Mobility, Vigilance, Justice"
nach oben springen

#106

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 09.09.2011 20:57
von frb-vd (gelöscht)
avatar

Zitat von Thunderhorse

Herabstufung im Dienstgrad und die Entlassung eines Uffz. nachdem bekannt wurde,
dass dieser in der Wohnung einer Bekannten Fernsehsendungen von Sendern aus der BRD empfing,
dazu weitere Angehörige der Einheit einlud und die Sendungen offen verherrlichte. (1983)



Bestrafung? Sowas?

Klingt für mich eher wie eine Belobigung.

Auf jeden Fall ist er sehr gut weggekommen - das hätte auch anders ausgehen können...


nach oben springen

#107

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 09.09.2011 21:23
von Maxe | 53 Beiträge

Zitat von mic44
Wie jetzt? War denn keiner von Euch mal im Bau?



Doch! Ich habe 3 Tage bekommen, weil ich in meiner "Freizeit" über`n Zaun bin und Alk gekauft habe. Beim Zurück, wurde ich erwischt. Aber gesessen hab ich nur 1 Tag. Es waren zuviele Grenzer krank und im Urlaub. Da brauchte man jeden Mann Allerdings hab ich dann 4 Wochen Ausgangssperre aufgebrummt bekommen. Das war garnicht lustig



nach oben springen

#108

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 09.09.2011 21:25
von Maxe | 53 Beiträge

Zitat von Thunderhorse
Bestrafung nach Verherrlichung westlicher Lebensverhältnisse durch einen BU (1967).
Bis zum Abschluß der Untersuchungen zum Stab einer Grenzbrigade befohlen und zusätzlich mit 10 Tage Arrest belegt.

Herabstufung im Dienstgrad und die Entlassung eines Uffz. nachdem bekannt wurde,
dass dieser in der Wohnung einer Bekannten Fernsehsendungen von Sendern aus der BRD empfing,
dazu weitere Angehörige der Einheit einlud und die Sendungen offen verherrlichte. (1983)




Für sowas ist mein Kumpel für 1 1/4 Jahr nach Bautzen und Brandenburg gekommen...



nach oben springen

#109

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 10.09.2011 04:14
von Rainman2 | 5.762 Beiträge

Zitat von Thunderhorse
Bestrafung nach Verherrlichung westlicher Lebensverhältnisse durch einen BU (1967).
Bis zum Abschluß der Untersuchungen zum Stab einer Grenzbrigade befohlen und zusätzlich mit 10 Tage Arrest belegt.

Herabstufung im Dienstgrad und die Entlassung eines Uffz. nachdem bekannt wurde,
dass dieser in der Wohnung einer Bekannten Fernsehsendungen von Sendern aus der BRD empfing,
dazu weitere Angehörige der Einheit einlud und die Sendungen offen verherrlichte. (1983)


Hallo Thunderhorse.

da ist mir doch ein wenig, wie dem Hungrigen, dem es in den Magen geschneit hat. In den 60-ern wurde die Sache mit Empfang von Feindsendern noch sehr verkniffen gesehen, aber da bin ich kein Zeitzeuge. Aber bei dem Beispiel aus den 80-ern fehlt mir etwas das Futter. Es gab durchaus Zeiten, in denen wurden Vergehen, die sonst als eher harmlos eingestuft wurden, nahezu kampagnenartig "bekämpft". Aber für "Bonanza" oder "Dallas" wurde keinem die Stiefelhose ausgezogen. War es ein Vorgesetzter (Uffz. mit Wohnung am Standort = mindestens stellv. Zugführer) und er lud Soldaten ein, dann verstieß er nicht nur gegen eigenhändig unterschriebene Erklärungen. Jedem in der Einheit bis zum letzten Soldaten war klar, dass der Empfang von Westsendern verboten war. Ein Vorgesetzter, der gegen Vorschriften verstößt, mögen sie im Nachhinein auch noch so unsinnig oder inakzeptabel erscheinen, ist gegenüber seinen Unterstellten nicht haltbar. Gibt's da mehr Informationen dazu?

ciao Rainman2


"Ein gutes Volk, mein Volk. Nur die Leute sind schlecht bis ins Mark."
(aus: "Wer reißt denn gleich vor'm Teufel aus", DEFA 1977)


nach oben springen

#110

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 06.11.2011 12:37
von buffi (gelöscht)
avatar

Habe selbst 3,Tage im Kahn gesessen wegen alk sollte erst nach schwedt habe ganz schoen gezittert


nach oben springen

#111

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 06.11.2011 12:50
von Gerry (gelöscht)
avatar

Frühsport gab es zu meiner Zeit ( 78 /79) nur im ersten Halbjahr. Dann am Kanten hatten wir keinen mehr. Wie auch bei 3 Schichten. Sollten wir diesen auf dem Kolonnenweg absolvieren zur Belustigung des BGS :-).


nach oben springen

#112

RE: Bestrafungen in der Grenzkompanie

in Mein Leben als DDR Grenzsoldat 06.11.2011 17:59
von Heinz R. | 25 Beiträge

Ja ja, der Empfang von Westsendern.....
Es war 1988 in einer Untekunft der Unteroffiziersschüler beim Revierreinigen, ein privates Radio war gestattet, die gängigsten Ost-Sender per Klebestreifen markiert, das Kasettenfach versiegelt. Alles putzte wie versessen, im Hintergrund lief prima Musik als die Tür auf ging und der Zugführer eintrat. In diesem Moment war der Musiktitel zu Ende gespielt und es erklang die markante Melodie eines Westsenders mit Ansprache. Welchen Sender wir drauf hatten weiß ich nicht mehr, aber es war ein versehen da sich dieser unmittelbar neben dem befand welchen wir hören durften.
Der Tag war für uns gelaufen, einer nach dem anderen wurde zum Einzelgespräch geladen, aber man muß uns dann das vesehen doch geglaubt haben denn außer einer mächtigen Standpauke waren keine Bestrafungen zu verbuchen.


nach oben springen



Besucher
29 Mitglieder und 64 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: gerhard
Besucherzähler
Heute waren 2296 Gäste und 151 Mitglieder, gestern 3956 Gäste und 189 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14370 Themen und 558045 Beiträge.

Heute waren 151 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen