#21

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 25.04.2011 21:34
von Gert | 12.354 Beiträge

Zitat von Feliks D.
Gert lies doch einfach den Absatz über dem den Du rot hervorgehoben hast. Dann siehst Du, dass mir die Versetzung durchaus bewusst ist da ich dort auf genau diese eingehe und Dir eine entsprechende Frage zukommen lies.




Ja ja Feliks, das habe ich schon verstanden. Trotzdem ist es für mich eine gewisse Symbolik, was du simpel " eine Sau durchs Dorf treiben" nennst.

Gruß Gert


.
All free men, wherever they may live, are citizens of Berlin, and, therefore, as a free man, I take pride in the words ‘Ich bin ein Berliner!’”
John F.Kennedy 1963 in Berlin
Geld ist geprägte Freiheit!
Dostojewski 1866
Zuerst ignorieren sie dich, dann lachen sie über dich, dann bekämpfen sie dich und dann gewinnst du.
Mahatma Gandhi
zuletzt bearbeitet 25.04.2011 21:34 | nach oben springen

#22

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.05.2011 16:54
von Alfred | 6.841 Beiträge

Der MDR meldete die Aussage von SPD Innenexperten Wiefelpütz :.

"Er bereue Jahn gewählt zu haben. Der ehemalige DDR Bürgerrechtler habe sich als Eiferer entpuppt. Er verfolgt mit Schaum vor dem Mund sein Ziel, 50 stasibelastete Beschäftigte loszuwerden. In der BStU dürfte es keine Menschenjagd geben“


zuletzt bearbeitet 07.05.2011 16:55 | nach oben springen

#23

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.05.2011 09:08
von Harsberg | 3.247 Beiträge

Mensch, der soll doch mal die Kirche im Dorf lassen, meine natürlich den Jahn


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
zuletzt bearbeitet 08.05.2011 09:09 | nach oben springen

#24

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.05.2011 07:50
von Polter (gelöscht)
avatar

Zitat von Alfred
Der MDR meldete die Aussage von SPD Innenexperten Wiefelpütz :.

"Er bereue Jahn gewählt zu haben. Der ehemalige DDR Bürgerrechtler habe sich als Eiferer entpuppt. Er verfolgt mit Schaum vor dem Mund sein Ziel, 50 stasibelastete Beschäftigte loszuwerden. In der BStU dürfte es keine Menschenjagd geben“




Gestern wurde gemeldet, daß der Herr sich entschuldigt für seine Wortwahl. Im Kern halte er seine Kritik aufrecht. Hat der gute Mann auch PM bekommen?


nach oben springen

#25

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.05.2011 09:45
von Weichmolch (gelöscht)
avatar

Im Jahr 1969 wurde in New York ein Buch veröffentlicht. Und jeder hat das Beschriebene in der einen oder anderen Form erlebt.

Der Titel (deutsch) lautet: "Das Peter-Prinzip". Ich kann diese kurzweilige Schrift nur empfehlen. Eine Kernaussage daraus lautet:
"Nach einer gewissen Zeit wird jede Position von einem Mitarbeiter besetzt, der unfähig ist, seine Aufgaben zu erfüllen."

Ist das bei dieser Behörde, die immerhin jährlich wohl 70 Millionen € verbraucht, auch so?

Weichmolch


nach oben springen

#26

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.05.2011 13:05
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Polter

Zitat von Alfred
...von SPD Innenexperten Wiefelpütz :.




Gestern wurde gemeldet, daß der Herr sich entschuldigt für seine Wortwahl. Im Kern halte er seine Kritik aufrecht. Hat der gute Mann auch PM bekommen?




Eiferer finden sich überall. Da gelten keine Alleinvertretungsansprüche. Es gab politisch ordentlich Dresche. Siehe z.B. hier:

http://www.superillu.de/aktuell/Roland_J...r__2020895.html

Wehe, man hält den Leuten einen Spiegel vor. Dann handelt so mancher auf eine Art und Weise die gar nicht so sehr viel anders ist als damals jenes Bestehen auf Vorbildwirkungen, das so manchem völlig Unschuldigen die Lebensplanung umgeworfen hat.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#27

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.08.2011 21:18
von EK86II (gelöscht)
avatar

Im aktuellen "Eulenspiegel" ein etwas satirischer Beitrag zum Thema Jahn:

"Dass nicht das Opfer über den Täter richten solle – was aber lustig wäre, weil dann ab und zu gelyncht würde –, ist der verlässlichste Grundsatz der abendländischen Rechtsprechung. Bei der tausendjährigen Stasizerschlagung haben Opfer jedoch erstaunliche Ausnahmerechte. Jahn z.B.das Recht, unablässig Stuss zu reden: »Die Stasi war mitten in der Gesellschaft!«, ruft er voller Bewunderung für den Feind aus. »Und genau das wollen wir (die Stasibehörde) jetzt auch.«

der ganze Artikel hier:
http://www.eulenspiegel-zeitschrift.de/i...uslese&Itemid=3


nach oben springen

#28

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.08.2011 21:49
von Huf (gelöscht)
avatar

Meine Frage zum Thema "Jahn" lautet ganz einfach:

Wann seid Ihr eigentlich durch mit Eurem Gehechel?

Macht es doch besser! Ich hege auch keine Sympathien für ihn und ich möchte auch nicht seinen Job machen angesichts der auch hier im Forum deutlich spürbaren "Realitäten" noch existenter "Gutmenschen" von damals!

VG Huf


nach oben springen

#29

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.08.2011 21:58
von S51 | 3.733 Beiträge

Das ginge nicht gut, Huf. Egal, wie man es machen würde, es wäre immer mindestens einer Seite zu recht nicht recht. Gerade wir haben ja so zu handeln gelernt. Nach dem Motto, gut ist, was der Sache dient. Was einen automatisch dann zur Zielscheibe machen würde. Doch diese Satire hier ist schon recht treffend, leider. Waren seine Vorgänger bzw. Vorgängerin in ihrer Vorgehensweise eben Bürokraten, haben sich mehr oder weniger an Regeln gehalten, ist Hr. Jahn offensichtlich ein politischer Eiferer. Einer, der sagt, er mache etwas nicht, was er freilich nur tut. Dabei null Probleme mit Wahrhaftigkeit hat, geht es doch gegen das Böse. So stellt man sich Inquisitoren vor. Wobei Vorstellung ja auch täuschen kann.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#30

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.08.2011 21:59
von EK86II (gelöscht)
avatar

Zitat von Huf


Wann seid Ihr eigentlich durch mit Eurem Gehechel?

Macht es doch besser! Ich hege auch keine Sympathien für ihn und ich möchte auch nicht seinen Job machen angesichts der auch hier im Forum deutlich spürbaren "Realitäten" noch existenter "Gutmenschen" von damals!

VG Huf



Wen meinst du denn Mit "Ihr"? Die Eulenspiegelredaktion? und wer sind deiner Meinung nach die "Gutmenschen" hier im Forum?

VG


zuletzt bearbeitet 07.08.2011 22:04 | nach oben springen

#31

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.08.2011 22:01
von S51 | 3.733 Beiträge

Zitat von Huf
...Wann seid Ihr eigentlich durch mit Eurem Gehechel?
...



Da mache ich mir wenig Sorgen, dass uns bei ihm die Anlässe ausgehen könnten. Er ist da sicher gut für eine unendliche Geschichte.


GK Nord, GR 20, 7. GK
VPI B-Lbg. K III


nach oben springen

#32

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.08.2011 22:48
von Huf (gelöscht)
avatar

Ich wollte damit ausdrücken, dass die "unselige" Diskussion durch Themen wie etwa "Herr Jahn" nur noch unnötigerweise "befeuert" wird, was freilich gelangweilten Pensionären bei unbeständigem Wetter die Zeit verteibt.

VG Huf


nach oben springen

#33

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 07.08.2011 23:03
von EK86II (gelöscht)
avatar

Zitat von Huf
Ich wollte damit ausdrücken, dass die "unselige" Diskussion durch Themen wie etwa "Herr Jahn" nur noch unnötigerweise "befeuert" wird, was freilich gelangweilten Pensionären bei unbeständigem Wetter die Zeit verteibt.

VG Huf



was soll man von dieser Aussage halten? Wer legt fest welches "unselige" und welches "selige" Themen sind ? Ich bitte dann darum auch diese Themen deutlich als "unselig" zu Kennzeichnen und gelobe in selbigen nicht mehr zu schreiben.....oder besser gar nicht mehr! nachdem die böse "Stasifraktion" sich weitestgehend aus dem Forum zurückgezogen hat, gilt es nun wohl "gelangweilte" Pensionäre welche unbequeme Beiträge schreiben aus dem Forum zu drängen?


zuletzt bearbeitet 07.08.2011 23:05 | nach oben springen

#34

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 08.08.2011 06:17
von Angelo | 12.394 Beiträge

Zitat von Huf
Ich wollte damit ausdrücken, dass die "unselige" Diskussion durch Themen wie etwa "Herr Jahn" nur noch unnötigerweise "befeuert" wird, was freilich gelangweilten Pensionären bei unbeständigem Wetter die Zeit verteibt.

VG Huf



Hallo Huf
Ich denke du solltest den Usern selber überlassen über was sie in diesem Forum schreiben oder auch nicht. Sollten dir diese Beiträge nicht gefallen dann überlese sie einfach. Wenn ich mir deine letzten 3 Beiträge in diesem Forum anschaue, sage ich auch ganz klar, die braucht keiner. Aber da ich ja einfach darüber hinweg lese, macht mir das auch nichts aus.


zuletzt bearbeitet 08.08.2011 06:18 | nach oben springen

#35

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.08.2011 15:54
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von EK86II
Im aktuellen "Eulenspiegel" ein etwas satirischer Beitrag zum Thema Jahn:

"Dass nicht das Opfer über den Täter richten solle – was aber lustig wäre, weil dann ab und zu gelyncht würde –, ist der verlässlichste Grundsatz der abendländischen Rechtsprechung. Bei der tausendjährigen Stasizerschlagung haben Opfer jedoch erstaunliche Ausnahmerechte. Jahn z.B.das Recht, unablässig Stuss zu reden: »Die Stasi war mitten in der Gesellschaft!«, ruft er voller Bewunderung für den Feind aus. »Und genau das wollen wir (die Stasibehörde) jetzt auch.«

der ganze Artikel hier:
http://www.eulenspiegel-zeitschrift.de/i...uslese&Itemid=3





...............................................................................................................................................................................................................

Wenn Du schon der Öffentlichkeit den Artikel aus dem "Eulenspiegel" vom Mathias Wedel näherbringen möchtest in dem er sich auf seine Art und Weise, in der Hoffnung die Lacher auf seiner Seite zu haben, mit Herrn Jahn beschäftigt, erlaube ich mir mal hier "wikipedia" mit einer kurzen Biographie von dem Verfasser des Eulenspiegel-Beitrages" Herrn Mathias Wedel anzuführen.
Was mir beim Lesen dieser "Biographie" aufgefallen war, ist daß dieser Herr Wedel mehrere Jahre als IM tätig gewesen sein soll und in diesem Zusammenhang ist es für mich schon sehr aufschlußreich daß der Herr Wedel sich anmaßt auf seine Art gegen Herrn Jahn Front zu machen. Daß man sich zu so einem ernsten Thema den schriftlichen Hinterlassenschaften eines ehemaligen IM´s bedient wird dem Thema nicht gerecht und läßt darauf schließen daß es nur darum geht Herrn Jahn ins Lächerliche zu ziehen um ihm letztendlich damit Schaden zuzufügen.
Was sagt also "wikipedia" :
http://de.wikipedia.org/wiki/Mathias_Wedel
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 09.08.2011 17:56 | nach oben springen

#36

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.08.2011 20:20
von EK86II (gelöscht)
avatar

Nun, wenn ich den von einem User eingestellten Wikipedia Artikel mir tiefgründig zu Gemüde führe, komme ich zu dem Schluss daß Herr Wedel doch eine recht honorige Persönlichkeit ist!


nach oben springen

#37

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 09.08.2011 23:19
von Pitti53 | 8.788 Beiträge

Zitat von EK86II
Nun, wenn ich den von einem User eingestellten Wikipedia Artikel mir tiefgründig zu Gemüde führe, komme ich zu dem Schluss daß Herr Wedel doch eine recht honorige Persönlichkeit ist!



seh ich auch so.Als Chefredakteur vom Eulenspiegel ist er schon wer und hat es sich verdient...Aber einige Krümelkacker finden ja bei jeder Ostdeutschen Vita was schlechtes

Übrigens was ist die Superillu?


nach oben springen

#38

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.08.2011 11:53
von 94 | 10.792 Beiträge

Zitat von Pitti53
Übrigens was ist die Superillu?


Zitat von Pitti53
... wieder eine Zeitschrift die ich nicht mehr lesen werde


Verachte den Krieg, aber achte den Krieger!


nach oben springen

#39

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.08.2011 13:46
von Harsberg | 3.247 Beiträge

Zitat von Pitti53

Zitat von EK86II
Nun, wenn ich den von einem User eingestellten Wikipedia Artikel mir tiefgründig zu Gemüde führe, komme ich zu dem Schluss daß Herr Wedel doch eine recht honorige Persönlichkeit ist!



seh ich auch so.Als Chefredakteur vom Eulenspiegel ist er schon wer und hat es sich verdient...Aber einige Krümelkacker finden ja bei jeder Ostdeutschen Vita was schlechtes

Übrigens was ist die Superillu?





Die Ostdeutsche Bild, nur viel schlechter, braucht man nicht zu kennen, hat mir mal mein Nachbar im Krankenhaus zu lesen gegeben, nach der 2 Seite hatte er sie wieder auf dem Tisch.


Phantasie ist wichtiger denn Wissen, denn Wissen ist begrenzt!
nach oben springen

#40

RE: Bundesbeauftragter Jahn will Stasi Mitarbeiter entlassen

in Staatssicherheit der DDR (MfS) 10.08.2011 18:26
von wosch (gelöscht)
avatar

Zitat von Pitti53
[quote="EK86II"]Nun, wenn ich den von einem User eingestellten Wikipedia Artikel mir tiefgründig zu Gemüde führe, komme ich zu dem Schluss daß Herr Wedel doch eine recht honorige Persönlichkeit ist!



seh ich auch so.Als Chefredakteur vom Eulenspiegel ist er schon wer und hat es sich verdient...Aber einige Krümelkacker finden ja bei jeder Ostdeutschen Vita was schlechtes

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Ja Pitti, der war sogar schon vor dem "Eulenspiegel" ein "verdienter" Mann (Ein paar Jahre als IM, das hört sich doch recht gut an, odär?). "Krümelkacker" hört sich in dem Zusammenhang auch echt niedlich an.
Schönen Gruß aus Kassel.


zuletzt bearbeitet 10.08.2011 18:29 | nach oben springen



Besucher
6 Mitglieder und 29 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: loryglory
Besucherzähler
Heute waren 185 Gäste und 16 Mitglieder, gestern 3611 Gäste und 206 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 14366 Themen und 557704 Beiträge.

Heute waren 16 Mitglieder Online:

Besucherrekord: 589 Benutzer (24.10.2016 20:54).

Xobor Ein eigenes Forum erstellen